ÖFB Pokal (2018-3)

Willkommen in Österreichs Pokal-Archiv! Schwelge in alten Zeiten und schau dir an, wie du alle ausgestochen und dir die begehrte Trophäe geholt hast!

Spielplan Zeitung  

Zeitung

In der Pokal-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige123Nächste »

Der Zehner ist voll

ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 23.12.2018, 17:25

Passt zwar nicht hier rein, aber Ried ist nach dieser Saison der erste Verein mit insgesamt 10 Meisterschaftstitel, der erste Stern am Trikot darf also  schon mal angenäht werden! Hinzu kommt noch der insgesamt sechste Pokalerfolg! Hurra Großmutti, es hat geschneit!

41 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Irgenwo ist immer High-Noon

ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 15.12.2018, 14:15

Oja, und derzeit ist in Österreich dauernd High-Noon. Im Pokal duellieren sich seit Wochen zwei Verein, nur der Überlebende kommt weiter, um sich mit dem nächsten zu messen. Zum Glück gab es bisher keine echten Toten, lediglich Verlierer auf dem Platz. Aber genug Drama für heute, am SOnntag geht es gegen die Admira, jener Verein, der letztes Jahr Schwanus Longus das Double versaut hat. Aber man ist ja nicht nachtragend, verdient ist verdient. Andihofi darf sich trotzdem auf ein Offensivspektakel vorbereiten, Geschenke wird es erst zu Weihnachten geben.

Viel spannender als dieses Duell, wird jenes zwischen Rapid und Innsbruck. Beide mit gleich starker Offensive, hier entscheidet vor allem taktisches Gespür und vielleicht Glück im Elfern. Auch hier werden sich die beiden Trainer freiwillig nichts schenken, man ist ja schließlich nicht die Caritas.

136 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fortsetzung des Artikels

ZAT 6, Vetinari für SK Rapid Wien am 09.12.2018, 16:35

.....In der Beziehung sieht sich der Verein eh schon im Minusbereich. Einzig und allein diesem Umstand scheut es geschuldet das der Verein im Dauerbesitz der Roten Laterne ist...
Jaja, die Opferrolle. Eine Karte die der Trainer nun allzu gerne zückt in der Hoffnung das sich niemand an die Worte zu Saison Beginn erinnert. O-Ton: "Absteigen tun nur schwächliche, die nie kapiert haben wie es geht"
Darauf angesprochen meiner Vetinari nur Knapp: " O. Thon, kenn ich nicht".
DIESER ARTIKEL WURDE MIT EINEM HUAWEI VERFASST
Free Meng!

93 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Gähn

ZAT 6, Webbster für FK Austria Wien am 09.12.2018, 10:37

Langweilig, einfallslos und öde. So kann man die Zeitungsartikel der Konkurrenz im Pokal bezeichnen. Warum?
“Der Trainer der Rieder hat es richtig erwähnt. In keinem Artikel werden die Veilchen vom Verteilerkreis erwähnt. Das müsste aber eigentlich das Hauptthema aller Mannschaften in Österreich sein.“ tönte Trainer webbster bei der Pressekonferenz und verdrehte genervt die Augen.

Und auch das geraunze um die grüne Vorstadt versteht keiner. Dann sollen sie halt absteigen. 

Zurück zum Pokal. Dort trifft man auf die Innsbrucker, die klar in der Favoritenrolle sind. Zu knapp konnte man sich noch qualifizieren umher jetzt aus den vollen Schöpfen zu können. Aber wir werden und nicht kampflos ergeben, vor allem zu Hause wird die Schluchtenscheisser die Hölle auf Erden erwarten. 
Forza Viola

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

KO in der ersten Runde?

ZAT 6, Jack Jackson für SV Austria Salzburg am 09.12.2018, 04:15

Das ist auch nur im Fußball möglich, denn welcher Boxkampf wird schon in der ersten Runde entschieden? Viele aind es nicht. Im Boxen würden manche Duelle jedoch gar nicht zustande kommen, da würe man wohl von unterschiedlichen Gewichtsklassen sprechen, so groß sind die Unterschiede zb im Viertelfinale Rapid vs. SVAS. Trainer Jackson meinte dazu im Interview:

"Naja, wir haben ein Horrorlos gezogen, nur gegen die Admira, Sturm und mit Abstrichen die Männer von der Tangentenböschung wären wir auf Augenhöhe gewesen. Und gegen Rapid ist man grundsätzlich fast immer Außenseiter, egal wie schlecht es bei denen auch manchmal läuft, die Qualität dieser Mannschaft ist prinzipiell höher als bei den meisten anderen in der Liga."

Reporter: "Bedeutet das, dass sie das Duell schon aufgegeben haben, bevor es überhaupt begonnen hat?

Jackson: "Naja, wir spielen im Pokal um zu gewinnen, wenn das wie jetzt nicht mehr realistisch ist, werden wir den Teufel tun und hier sinnlos TK verballern. Nein, ähnlich wie die Wettbüros sehe ich die Chancen auf einen Aufstieg als inexistent ein."

Reporter: Das klingt ein bisschen nach Taktik, damit sie der Gegner auf die leichte Schulter nimmt, stimmt das? Und was sagen sie zu den Gerüchten, dass sie eigentlich Rapidfan sind und den Verein durch den Pokalsieg vor dem Abstieg bewahren wollen?

Jackson: "Nein, das ist mein purer Ernst. Und nein, ich verabscheue Rapid wie alle in Österreich lebenden Menschen ais tiefstem Herzen, und mir geht es auch nicht nahe, dass der Verein den Cup wohl als letzte Chance zum Klassenerhalt nutzen müsste. (Beginnt zu schluchzen). Trotzdem, eine Bundesliga ohne Rapid wäre, *schluchz*, nicht das gleiche. Danke habe fertig.


PS: Rapid ist außer Rand und Band und spielt die Rangers an die Wand! (Hoffentlich ist dieses Spiel des Jahrhunderts auch in Peru irgendwo zu sehen, hab sogar einen weiteren österreichischen Rapidler gefunden mit dem ich mich auf die Suche machen werde, Forza Rapid! ;) Falls ja gibts ntl hier einen Tagebucheintrag in den Austrian Sportnews!

351 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gutes Los

ZAT 6, schwanzus longus für SV Ried am 07.12.2018, 20:36

Nachdem locker das Vierlerfinale erreicht wurde, geht es nun dank guter Losfee gegen den SK Sturm Graz. Während sich Austria Salzburg gerade noch so aus der misslichen Lage befreit hat, und alle drei Wiener sich nach Auswertung des letzten ZATs als Winner bezeichnen können, kommt es nun zu einem Duell. Ein ungleiches Duell, haben wir doch viel mehr Mittel, um unseren Zweck zu erfüllen. Und der heißt ohne Zweifel Halbfinale. Interessanterweise gibt es in jedem der vier Begegnungen einen mehr oder weniger starken Favoriten, und nein, die Veilchen aus Favoriten sind gegen Wacker Innsbruck sogar leicht im Nachteil. Es wird also spannend, ob sich die bevorzugten am Ende wirklich durchsetzen können. Denn, im Cup ist ja alles mögliche möglich. Sogar das Favoritensterben. Und nein, es sind wieder nicht die Veilchen aus Wien gemeint. Sie bekommen in diesem Artikel leider kaum Aufmerksamkeit ;)

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Missliche Lage

ZAT 5, Jack Jackson für SV Austria Salzburg am 02.12.2018, 02:28

In der wir uns, auch etwas bedingt durch die Auslosung, befinden. Es ist nie optimal, wenn man zwei Spiele am letzten ZAT am selben Ort zu spielen hat. Denn wir sind ja eigentlich im Soll, gutes TK und 9 Punkte bei bisher 3 Heimspielen geholt. Was nun aber trotzdem gegen einen Aufstieg von uns spricht?

Wir sind Gruppenletzter, und die haben es an letzten ZATs nie leicht. Aber auch hier liegt unsere Chance, sollten die anderen Teams ihren Fokus nämlich zu stark darauf ausrichten, uns zu eliminieren, dann können sie in ihrem zweiten Spiel nicht mehr Vollgas geben, und eventuell neben uns der zweite nicht-Aufsteiger sein. Liest sich wie ein verzweifelter letzter Manipulationsversuch der Salzburger, ist auch einer. Denn wenn wir ehrlich sind, sind wir so gut weg. Aber ob man gegen uns 7 Auswärtstore schießen will, um womöglich nur einen Punkt mitzunehmen und dann ebenfalls auszuscheiden? Man darf gespannt sein, wichtig wurd für uns sein unsere Tore mit mehr oder weniger kleinen Überraschungen zu verteilen.

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tja

ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 28.11.2018, 17:33

Viel hat sich nicht getan in der Grupper eins, Ried bleibt trotz zweier auswärtsniederlagen mit viel Kondition an erster Stelle. Admira schafft wieder den Aufstieg aus der Todeszone und ist wieder erster Verfolger der Rieder, damit verdrängt AndiHofi die anderen um jeweils einen Platz nach unten und schiebt "Los Dosics" auf den Abstiegsplatz. Unverändert bleiben die Voiletten aus Salzburg Tabellenletzter, sie sammeln Kraft um mit letzter Anstrengung noch ins Play-Off zu rutschen. Bei ihnen heißt es volle Attacke statt Mauerbau, was den Riedern sehr zugute kommt, denn: sicher ist der Aufstieg noch nicht. Theoretisch können noch alle Teams Ried überholen, aber da es vermutlich einen Sieger im Salzburger-Derby geben wird, und es zu einigen direkten Duellen um den Aufstieg geht, reicht ein Sieg bei den Riedern um locker weiterzukommen. Die Tore sind ja da. Auch die Admiraner können sich ein bisschen zurücklehnen, sie stehen ebenfalls nicht unter so enormen Druck wie die der Rest.

Lasset die Spiele beginnen, mögen die besten die Nerven behalten!!!

168 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mission Possible

ZAT 5, Pitty68 für Wiener Sportklub am 26.11.2018, 12:33

Die Austria wie immer: Nur am Jammern!

Unsere Mission ist es nun, den aktuell Tabellenletzten im direkten Vergleich aus dem Cup zu schießen.

Dass es für die Hernalser ein Auswärtsspiel ist? Egal, die Austria ist so schwach, da hilft auch das Heimrecht nix.

Dass der halbe Kader der schwarz-weißen krank ist? Egal, gegen die Austria lassen wir die C-Jugend auflaufen!

Dass der direkte Vergleich gegen Rapid im Ernst-Happel-Stadion durch ein Eigentor verloren ging? Egal, noch führen wir die Stadtmeisterschaft an!

Dass der Grazer Wind jetzt an erster Stelle steht? Egal, der erste Platz in der Vorrunde war noch nie wichtig und hat auch noch keinem Glück gebracht!

Dass es in der Liga nicht läuft? Egal, auch da werden noch einige Liter Wasser die Donau runterlaufen!

151 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mission Impossible

ZAT 4, Webbster für FK Austria Wien am 25.11.2018, 10:14

Na Wahnsinn, Tabellenletzter. Sogar der Sportklub macht sich über uns lustig. Tabellenführer der Wiener Stadtmeisterschaft...
Und am schlimmsten, noch schlechter als die Schimmligen aus der Vorstadt. Leid geprüft ist das violette Herz im diesjährigen ÖFB Cup.

Jetzt gilt es den Abschluss im Cup positiv zu gestalten, zu hoffen, irgendwie noch unter die Top 4 zu kommen. Aber zumindest nicht als Gruppenletzter abzuschließen.

Die nächste Runde beschert uns einen Gast aus Linz, Hermsi und seine Blau Weißen kommen an den Verteilerkreis. Das zweite Spiel findet auswärts bei Rabbid statt. Das „große „ Wiener Derby als letzte Chance für beide Wiener Grossklubs. Not gegen Elend beschreibt es aktuell im Pokal viel besser. Dabei ist der Pokal eine schöne Chance sich für den Europacup zu qualifizieren. Und dort wollten die Veilchen eigentlich hin nächste Saison.

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige123Nächste »