LASK Linz

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:
Kein Trainer

Aktuelle Platzierung:
Platz

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige12345678Nächste »

Es herrscht Klarheit!

Saison 2018-1, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 03.04.2018, 16:38

Mit 44 Punkten und damit einem Vorprung auf den Abstiegsplatz von 13 Punkten scheint das Absolute Desaster für den LASK abgewendet. Die Oberösterreicher haben einigermaßen in die Spur gefunden und versuchen nun ihre Spiele abzuliefern und zu punkten. Der Druck ist aber erstmal auf Seite gelegt. Auch im Pokal läuft es für die Linzer gut, mit 10 Punkten befinden sie sich auf dem ersten Platz der Gruppe II. Es scheint fast so als hätten sie gegen ihren Trainer Markus gespielt, denn seitdem dieser bekanntgab, dass er keinen Folgevertrag unterschreiben wird, blüht die Mannschaft auf und spielt befreit. Aber apropos Vertragsunterschrift. Es gab noch keine offizielle Bekanntgabe seitens des Vereines wie es nun weitergeht und wieviel Wahrheit dahinter steckt. Unterschreibt er nach den jüngsten "Erfolgen" doch noch? Oder würde das die Spieler wieder demotivieren? Und wieso befand sich Markus eigentlich in Spanien? War es wirklich nur Urlaub? Fragen über Fragen auf diese es keine Antworten gibt. Bis heute! Denn die Verantwortlichen des Klubs sorgten heute morgen für Klarheit. So gab der Vorstandsvorsitzende bekannt, dass es der Wahrheit entspricht. Markus lässt seinen Vertrag auslaufen und wird nach dieser Saison sein Engagement mit dem LASK Linz beenden. Sein Ausflug ins Südliche war keinesfalls eine Urlaubsreise oder eine Flucht vor der Kälte sondern beruflicher Natur. Betis Sevilla heißt der neue Arbeitgeber des Hessen. Dort setzte er seine Unterschrift unter einen Kontrakt. Über genaue Modalitäten wie Länge und Gehalt gibt es nach außen keine Informationen. Da Betis Sevilla aber erst in die erste spanische Liga augestiegen ist und auch andere Topclubs Interesse am Hessen bekundet hatten, dürfte es keine Frage des Geldes gewesen sein.
Damit sollten die Gerüchte endlich abflachen und Ruhe einkehren. Vielleicht sorgt dies auch bei den Spielern für mehr Freiraum in den Köpfen, denn die österreichische Saison läuft ja noch einige Zeit und vorallem im Pokal besteht noch Hoffnung auf Erfolg und vielleicht wird es ja ein Titel.
Wie es für den LASK Linz in Sachen Spielerführung weitergeht, steht noch in den Sternen. Vielleicht kündigt sich in der nächsten Zeit bereits ein Wechsel an, eventuell Ligaintern..Schwanzus Longus würde das Schwarz-weiße Dress sicher gut stehen. Er müsste auch nicht zwingend seine bisherige wohnliche Lage aufgeben. Aber das dieser Fall eintritt ist wohl doch eher unwahrscheinlich.

Zurück zu Markus. Gott sei Dank müssen wir über den langjährigen Linzer Coach keine Gerüchte mehr dementieren oder bestätigen. Was Fakt ist, dass er bei der kommenden Weltmeisterschaft Mexico leiten wird und zum Erfolg führen möchte. Mexico? Sprach er nicht von Chile? Ja, richtig. Allerdings entschied sich der chilenische Fußballverband aufgrund der schleppenden Saison des LASK unter Markus gegen ihn und für einen anderen (Capsoni). Immerhin bleibt er in Amerika, wenn auch weiter nördlich. Auch die Sprache sollte sich ähneln und wir wünschen auf jeden Fall viel Erfolg und Freude bei der WM, dass sie lange dabei sind!

479 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Urlaub oder Job?

Saison 2018-1, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 27.03.2018, 15:17

Die Gerüchte um einen Verbleib von Markus, Coach des Linzer ASK werden nicht weniger und das obwohl er bereits Stellung nahm und bestätigte, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wolle. Alles wurde nicht ganz ernst genommen. Vielleicht weil der oberösterreichische Klub wieder einigermaßen in die Spur gefunden hat und sich vom Abstiegsplatz absetzen konnte? Man munkelt weiterhin wie es in Linz weitergeht. Spannend und Fakt ist aber, dass der Trainer während der Länderspielpause seinen Spielern frei gab und selbst in Spanien gesichtet wurde. Genauer gesagt in Andalusien in einem kleinen Vorort von Sevilla.

Ein weiterer Fakt ist, dass Betis Sevilla sicher in die La Liga aufgestiegen ist und der bisherige Coach Gerüchten zufolge sein Amt als Cheftrainer niederlegen möchte. Gibt es da einen Zusammenhang? Wird Markus tatsächlich bereits einen neuen Arbeitgeber haben? Das wäre alles sehr schnell gegangen.. Aber vielleicht wollte er auch vor der Kälte in Linz fliehen und Sonne tanken um die weiteren Spiele möglichst positiv zu gestalten. Zumindest gibt es noch kein offizielles Statement der Spanier und so bleiben es eben nur Gerüchte. Wie die ganze Zeit. Im Grunde sind wir keinen Schritt weiter gekommen.

192 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Gerüchteküche brodelt.

Saison 2018-1, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 22.03.2018, 15:45

Was ist nur in dieser Saison mit den Coaches los?

Pitty68 sieht spannende Zeitungsartikel, die aufeinanderaufbauen und anstacheln sollen. Wir von der Redaktion, die die Artikel mit verfassen fragen uns nur wo? Wir weisen jegliche Schuld von uns und können nur sagen, dass wir unsere Zeitung schon sarkastischer und provozierender schrieben als die letzte Zeit, denn unsere Artikel wurden weniger nicht zuletzt aufgrund mangelnden Interesses der Trainer.

Schwanzus Longus erlebt einen Höhenflug, der seines Gleichen sucht "Der Name  ist Programm"?! Das einzige was bei den Riedern aktuell lang ist, ist der Abstand zu Platz 1...Aber vielleicht zeigt er seine Stärke ja noch in den restlichen Spielen und wird Meister, wer weiß.

J.Jackson zeigt paranoide Züge, so geht er davon aus, dass alle ihn schlagen wollen bzw er das Hassobjekt aller Trainer ist und ihm keiner den bevorstehenden Titel gönnen würden. Es liegt natürlich nicht daran, dass die anderen Chancen sehen selbst den Titel einzuheimsen und erfolgreich zu sein..

Markus gab letzte Woche bekannt seinen aktuellen Vertrag beim LASK nicht verlängern zu wollen (wir berichteten) und so gut wie niemand scheint ihm zu glauben. Weder die Trainer der anderen Vereine noch die Fußballexperten. Ja, selbst Verbandschefin Jassi stellt dies in Frage. Ob das Auslaufen der Vertragsverlängerung der Wahrheit entspricht, wissen wir von Austria Sportnews auch nicht, aber es klang sehr glaubwürdig. Vielleicht sollte man dem ganzen doch mehr Glauben schenken. Oder gehen die anderen davon aus, dass Markus Gerüchte in die Welt setzt damit man ihn in den kommenden Spielen unterschätzt? Das wäre ein hartes Stück, aber natürlich nicht unmöglich.

Die anderen Coaches scheinen "normal" zu sein bzw sich bei den aktuellen Geschehnissen nicht einzumischen und sich einzig auf die Leistung des Teams zu konzentrieren.Vermutlich das Beste was man in dieser Spielzeit machen kann. Schauen wir mal wie es die nächsten Wochen weiter geht.

336 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Entscheidung gefallen!

Saison 2018-1, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 14.03.2018, 20:48

Es war die Meldung am gestrigen Montag. Um 9 a.m. gaben die Verantwortlichen des LASK bekannt, dass sie trotz kritischer sportlicher Leistungen a la HSV am langjährigen Trainer Markus festhalten wollen und ihm eine Verlängerung seines 2018-2 auslaufenden Vertrages anboten. Einige Sportgrößen waren verwundert über diese Entscheidung, wenn sie auch von einer Loyalität sprachen, die man zurzeit höchstens noch in Deutschland beim SC Freiburg sieht. Genaue Vertragsdetails waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Doch wenig später der Schock oder die Überraschung von der Überraschung! LASK-Coach Markus hat die Vertragsverlängerung abgelehnt und lud zur Pressekonferenz um 2 p.m. ein.

Auf dieser PK wiederrum erschien er nicht selbst, sondern hinterließ eine Videobotschaft.
In dieser hieß es:

"Hallo liebe Medienvertreter, Freunde und Fans des Linzer Athletik- und SportKlubs. Sicher haben Sie schon davon gehört, dass ich das Vertragsangebot nicht unterschrieben habe. Dies hat Gründe, die nicht finanzieller Natur sind. Ich habe mir in den letzten Wochen viel Gedanken über meine Zukunft, aber auch die des LASK gemacht und bin zur Entscheidung gekommen, diesen großartigen Klub zu verlassen. Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr an die Jungs rankomme und seit geraumer Zeit bleiben daher die Erfolge aus. Natürlich könnte man sagen, dass wir nicht absteigen und alles wieder in die Spur kommt, aber nein. Ich glaube für mich und auch für den Verein wird es Zeit für eine Veränderung. Daran gibt es auch nichts mehr zu rütteln, ich stehe zu meinem Wort. Den Vertrag werde ich selbstverständlich noch erfüllen und die Saison bestmöglich beenden. An meiner Motivation ändert sich nichts, ich würde mich freuen die Rückrunde erfolgreich zu gestalten, sowohl in der Liga als auch im Pokal. Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Bestandteilen des Vereins bedanken, dem Präsidenten, den Scouts, dem Vorstand und allen die im Hintergrund die Fäden ziehen, ich habe mich hier sehr wohl gefühlt. Allen voran natürlich auch bei den Fans, die mich 2014 so grandios empfingen und immer für gute Stimmung sorgten, weiter so! Ich werde die Entwicklung des Vereins im Auge behalten..
Bis Bald"


In der nächsten Saison beginnt also eine neue Ära in Linz. Diese Nachricht hätten wohl die wenigsten erwartet. Wie es weiter geht, erfahren sie sobald wir mehr wissen!

398 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

7- Fluch oder Segen?

Saison 2018-1, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 08.03.2018, 22:05

Sieben. Das ist die Zahl der Punkte, die der LASK in den letzten 4 Partien erringen konnte. In 3 von diesen 4 Partien also ungeschlagen, einzig gegen Admira ging man knapp 1:0 baden. Doch wo führt dies hin? Schaut man auf die Tabelle sieht man kaum Veränderung (zumindest für den LASK). Denn auch die Gegner punkteten, damit ist der LASK trotz eines starken ZATs weiterhin auf Platz 11. Immerhin 10 Punkte Abstand auf Platz 12 und damit auf den direkten Abstiegsplatz. Klingt gut, auf der anderen Seite ist es mehr als traurig, dass man sich in der aktuellen Situation damit zufrieden geben muss. Aber so ist es nunmal. Der Vorstand hat sich darauf geeinigt bei gleichbleibender Leistung auf eine Entlassung Markus' zu verzichten. Allerdings läuft nach dieser Spielzeit der Kontrakt mit dem Hessen aus, nach unseren Informationen sind die Verantwortlichen zwecks Vertragsverlängerung noch nicht auf den Coach zugekommen. Wer den LASK in der kommenden Spielzeit also trainiert, steht also in den Sternen. Markus oder doch jemand anders? Wir wissen es spätestens, wenn es so weit ist.

177 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Saison 2018-1, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 04.03.2018, 16:00

Schauen die Linzer Fans auf die aktuelle Tabelle, kommen sie wohl aus dem Augenreiben nicht mehr raus.

Kann das wirklich sein? Ist es wirklich so? Ist alles nur ein Traum und garnicht Wirklichkeit?


Nein, alles hat seine Richtigkeit und der LASK ist zum ersten Mal in dieser Spielzeit nicht auf einem Abstiegsplatz und hat sogar einen Vorsprung von 3 Punkten auf eben diesen. First Vienna patzt kläglich und beschert den Oberösterreichern so diesen "Erfolg". Diesen Vorsprung gilt es jetzt auszubauen, bevor es wieder in die andere Richtung geht. Denn das Fußballgeschäft ist zu schnelllebig um sich jetzt auszuruhen. Man sollte viel mehr diesen Elan, diese Motivation mit in die nächsten Partien nehmen um in der Spur zu bleiben.  In den nächsten Partien geht es gegen:

- Admira Wacker Mödling (9.)
- Austria Wien (3.)
- BW Linz (5.)
- TSV Hartberg (2.)

Bis auf Admira befinden sich alle unter den Top 5 der Liga, Hartberg und Wien gar unter den Top 3! Es wird also alles andere als einfach!

195 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Suche nach dem Nationaltrainern Österreichs.

Saison 2018-1, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 19.02.2018, 00:07

Im Frühjahr steht also wieder die Weltmeisterschaft an. Alle Nationen sind fleißig auf der Suche nach dem besten Coach um möglichst weit zu kommen. Auch Österreich. Verbandschefin Jassi hält die Augen weit offen um ja keinen Geheimfavoriten auf den Trainerposten zu übersehen. Gerüchten zufolge wird es jemand, der auch in der österreichischen Bundesliga trainiert.

LASK-Coach Markus wurde in einem exklusiven Interview gefragt, ob er sich vorstellen könne die rot-weiße Nation zur WM zu führen.

"Ich? Ich glaube nicht, dass ich der Richtige für dieses Amt bin. Zu negativ ist mein Ansehen aktuell in Österreich. Ich werde nicht kanditieren und bin nicht interessiert. Was natürlich nicht heißt, dass ich kein Team bei der WM übernehmen möchte, aber Österreich...da gibt es bessere Alternativen, denn wenn man schon so mit negativen Schlagzeilen im Mittelpunkt steht, muss man nicht noch Öl ins Feuer gießen und bei der Kandidatur zum Österreichischen Nationaltrainer mitmachen, das ist nichts für mich. Bei der letzten Weltmeisterschaft waren wir ja nichtmal in Europa zugange. Da hatte ich die Ehre Chile bis ins Achtelfinale zu führen. Und Chile, ja Chile das würde mir nochmal Spaß machen.."

196 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die ersten Punkte!

Saison 2018-1, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 13.02.2018, 20:41

4 Partien ist es jetzt her seit der Vorstand des LASK ein Statement und eine Art Rechtfertigung vor den Medien öffentlich machte.
In diesem Statement ging es vorallem um den Coach der Oberösterreicher, mangelnde Leistung des Teams gaben Grund zur Überlegung einer Freistellung des Trainers. Jetzt, besagte 4 Spiele später ist Markus immernoch im Amt. Aber was ist in diesen 4 Spielen passiert? 2 Heimspiele, die man ohne Gegentore gewinnen konnte, aber eben auch 2 Auswärtspartien mit insgesamt 10 Gegentoren. Hört sich nicht so rosig an und auch in der Tabelle ändert sich bis auf die Punktzahl nicht viel. Weiterhin Schlusslicht der Liga. Das lässt vermuten, dass die Trainerfrage noch nicht geklärt ist. Zwar konnte man endlich punkten, aber das war es dann eben auch. Die nächsten Wochen werden sicherlich zeigen wie es für den Oberösterreichischen Klub weitergeht. In den kommenden Partien geht es ins Derby. Ried ist zu Gast in Linz. Und auch Rapid schaut im Linzer Stadion vorbei, zu einem Spiel, dass als Topspiel deklariert wurde. Hoffentlich kann man alleine für diese beiden Partien eine Extraportion Motivation erregen und erneut punkten. Dann verlässt man vielleicht auch endlich mal den Abstiegsplatz.

194 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neues Gesicht in Linz?

Saison 2018-1, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 06.02.2018, 11:09

Nachdem der LASK auch zum Start der neuen Saison alles andere als souverän aufspielte und das Schlusslicht der Liga bildet, hielt der Vorstandschef F.Alter eine Pressekonferenz zur aktuellen Situation.
"Hallo,
zu ersteinmal möchte ich sagen, dass ich weiß, dass wohl viele der Meinung sind, dass dieses Thema nicht in die Öffentlichkeit gehört, aber wir sind lange still gewesen und das ständige Nachfragen einiger Medienvertreter ist sehr einschläfernd und nervig.

Nachdem wir uns letzte Saison quasi das ganze Jahr über im akuten Abstiegskampf befanden und uns erst gegen Ende retten konnten, hofften wir mit einigen hochkarätigen Transfers die Kehrtwende einzuleiten um endlich wieder oben mitzuspielen. Immerhin ist auch 2017-2 nicht bilderbuchmäßig verlaufen. Der Traum von Europa ist schon lange passé. Das Trainingslager in Südspanien ist auch gut verlaufen. Es begannen also die ersten Partien direkt zum Auftakt eine 5:2 Schlappe in Wien, anschließend die 1:3 Heimniederlage und auch gegen First Vienna und Austria Salzburg blieben wir punktelos.
Da stehen wir also..mit 0 Punkten aus 4 Spielen am Ende der Tabelle. Eine Entwicklung die man schmerzhaft akzeptieren muss. Natürlich ist es erst der Anfang der Saison, aber vielleicht auch der Anfang vom Ende? Wir bzw ich habe die ganze Zeit zu unserem Coach Markus gehalten, aber vielleicht ist es nötig die Reißleine zu ziehen. Wir sind nicht bereit wieder die ganze Zeit unten mitzuspielen, selbst wenn wir es noch schaffen würden...wir sind doch nicht der HSV.....
Es tut mir im Herzen weh, denn Markus ist mit seiner sympathischen Art immer ein Publikumsliebling gewesen. Immerhin führte er das Team auch zur Meisterschaft. Aber diese Zeiten scheinen vorbei. Wir haben noch keine endgültige Entscheidung getroffen, aber Fakt ist, so kann es nicht weitergehen und der Trainer ist nunmal das schwächste Glied des Teams, wir können ja nicht 15 Spieler aus dem Kader werfen und vielleicht wird es auch einfach Zeit für Veränderung!

Danke, ich wünsche Ihnen noch allen einen schönen Tag!"

War es das für Markus? Wie geht es weiter mit dem LASK?

Fragen über Fragen!

367 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Abstiegsangst!

Saison 2017-3, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 23.11.2017, 20:13

Vor 5 Spielzeiten wurde man mit 56 Toren in 30 Spielen Meister der österreichischen Fußballbundesliga. Aktuell steht man nach 34 Spieltagen bei 43 Punkten. Noch ein Vergleich. 2016-1 schoss man 62 Tore und kassierte 43 Gegentore. Aktuell sind es 66 Treffer und ganze 78 Schüsse gingen ins eigene Netz und dabei sind es noch 3 Spieltage. Eine Quote und gleichzeitig auch ein Weg des Scheiterns, der seines Gleichen sucht. Die Rede ist vom LASK Linz. Einem Verein, der die letzten Jahre meist europäisch vertreten war und wirklich grandiosen Fußball zeigte, doch davon ist nicht mehr viel übrig geblieben. Im Moment hat man alle Mühe sich irgednwie in der Liga zu halten. Gerettet ist man noch nicht, das wäre das absolute Desaster für die Vereinsführung: Ein Abstieg in Liga 2. Auch gewisse Sponsoren und Geldgeber kündigten bereits die Drohung an, in Liga 2 sämtliche finanziellen Hilfen einzustellen und sich einen neuen Sponsorenpartner zu suchen. Denn die zweite Liga ist zu unattraktiv. Deshalb brauchen die Oberösterreicher einen Plan B, doch wie soll dieser aussehen? Das weiß niemand so genau, auch Coach Markus sieht an der Seitenlinie mehr ratlos als motivierend aus. Es scheint als schaue er einer Horde Hühner bei einem Wettkampf zu, welches Federvieh zu erst das goldene Korn findet. Das Traurige ist, dass jeder einzelne Spieler über eine individuelle Klasse verfügt, aber die Mannschaft als Team nicht funktioniert. Die Schuldfrage stellt sich natürlich. Liegt es am Vorstand, weil die falschen Transfers getätigt wurden? Am Trainer, der es nicht schafft, die Mannschaft zu einem "WIR" zu formen? Spielt die Mannschaft gegen den Trainer? Jede der Möglichkeiten steht zur Debatte, aber es bringt nichts lange darüber nachzudenken, wer Schuld ist, sondern eher geht es darum wieder erfolgreich zu sein und in die Spur zu finden um den Abstieg zu vermeiden. Obwohl nur noch 3 ZAT's zu spielen sind, steht der Mannschaft aus Linz noch ein langer Weg bevor.

316 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Meister der Herzen?

Saison 2017-3, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 12.11.2017, 16:16

Jack Jackson, seines Zeichens Coach der SV Austria Salzburg, kramte in den Archiven und gab einen Überblick sämtlicher Titelträger der österreichischen Bundesliga. Zu diesen äußerte sich nun LASK-Trainer Markus:

"[...]habe gesehen, dass Jack die beiden Listen mit den Titelträgern erstellt hat. Mein LASK befindet sich mit einer Meisterschaft auf Platz 8 dieses Schriftstücks. Das Schöne ist, dass eben diese eine Meisterschaft unter meiner Leitung in der Saison 2016-1 gelang. Allerdings muss man schon sagen, dass wir Saison für Saison und Jahr für Jahr die Meister der Herzen sind. Egal wie grauenvoll wir manchmal spielen, unsere Fans stehen immer hinter uns. Deshalb hätten wir eigentlich jede Saison eine Trophäe verdient. Leider ist es aber doch so, dass sich nur eine Meisterschaftsauszeichnung in unserer Hand befindet. Anders sieht das Gott sei Dank beim ÖFB-Pokal aus, diesen Cup konnte sich die Mannschaft bereits 2x sichern. Allerdings beide vor meiner Zeit. Das ist noch ein Ziel, welches ich gerne erreichen würde..der Einzug ins Pokalfinale und das anschließende Hochreißen des Pokals!"

Eine ordentliche Selbstbeweihräucherung des arrogant klingenden Trainers des LASK. Dieses Jahr näher dem Abstieg als je zuvor, bleibt ab zu warten, ob die Fans mit "Meister der Herzen" zufrieden sind.

208 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schießbude der Liga!

Saison 2017-3, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 02.11.2017, 15:04

Uns erreichte ein Statement des LASK-Coaches Markus zur aktuellen Situation des Traditionsklubs:

"Natürlich ist die Situation beschiss..äh bescheiden. Wenn du die Hinrunde nichts auf die Kette bekommst, dann fehlt das Selbstvertrauen und dieses fehlende Selbstvertrauen sorgt wiederum dafür, dass in den kommenden Spielen auch nichts so läuft wie man das gerne hätte. Ein ewiger Rattenschwanz. Wir müssen trotzdem weiter zusammen halten und schauen, dass wir einigermaßen ordentlich aus der Saison gehen, wichtig ist der Klassenerhalt, viel mehr wird es sowieso nicht. Wir sind zur Schießbude der Liga geworden. 51 Gegentore in 22 Spielen ist schon eine Hausnummer. Ich kann meinen Leuten nichtmal Vorwürfe machen, wir spielen ja nicht schlecht, kassieren aber einfach zuviele Tore. Dazu kommt, dass wir jetzt auf 3 Hochzeiten Tanzen. Bundesliga, ÖFB-Cup und der Alpen-Cup. Letzterer sorgt bei allem Übel auch noch dafür, dass wir durch Halb-Europa  reisen dürfen!"

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Abwärtstrend

Saison 2017-3, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 27.10.2017, 18:15

Am vergangenen ZAT konnte der LASK 6 von 9 Punkten ergattern. Klingt für die Tabelle erstmal sehr gut. Problem dabei ist nur, dass die anderen Teams auch punkten konnten, daher sind die Linzer trotzdem tabellarisch abgerutscht. Platz 10 von 12 ist sicher nicht das was sich Coach Markus vor der Saison zum Ende der Hinrunde erträumt hatte. Aber wo ist der eigentliche Haken? 25 Punkte aus 18 Spielen sind nicht so schlecht, aber es reicht doch nicht. Wurden die Gegner stärker oder unberechenbarer? Sind die LASK'ler erfolgsverwöhnt? Das ganze ist schwer zu beurteilen. Man sagt "Der Fisch stinkt vom Kopf" Liegt es also an den Verantwortlichen? Dem Sportdirektor? Dem Vorstandsvorsitzenden? Oder gar dem Trainer? Provozieren die Spieler vielleicht einen Trainerwechsel? Die ersten Gerüchte sind am Laufen, allerdings dementieren die Oberen des LASK jegliche Trainerwechselgespräche. Man will fest an Coach Markus fest halten. Mal sehen wie lange noch, wenn man weiter Richtung Abstieg spielt.

153 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verschwommen...

Saison 2017-3, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 18.10.2017, 21:07

...sieht man in Linz durch das 20 minütige Augenreiben. Und doch scheint es zu stimmen, die Bundesliga in Österreich boomt wie schon lange nicht mehr. Quasi über Nacht wurden einige Vereine in Österreich der Art beliebt, wie schon lange nicht mehr. Vermutlich liegt es daran, dass sie die Leistung des langjährigen LASK-Trainers Markus sehen und damit wissen, dass sie garnicht absteigen können, denn noch schlechter ist ja kaum möglich (und dabei spricht LL Jassix von Erfolg, den Markus haben soll..Das Wort Erfolg scheint viele Bedeutungen zu haben). Da hätten wir zum Einen Jack Jackson, der beim Traditionsverein Austria Salzburg unterschrieb und beim kommerziellen Pendant RED BULL Salzburg leitet absofort Coach Thommy Lee, die geldgeilen Spieler.
Beides Neulinge, auf die man gespannt sein kann.
Doch das war nicht alles, denn auch ein Profi Torrauschs hat den Weg nach von den Niederlanden bis nach Österreich gefunden. Wie genau ist nicht bekannt. Ob er sich verlaufen hat? Man weiß es nicht. Die Rede ist von Vetinari, ehemaliger Trainer des FC Winterswijk und eines der Gesichter Torrauschs. Er hat es bis in die Hauptstadt geschafft und trainiert absofort Rapid Wien.

Wir wünschen allen Neulingen einen guten Start und viel Erfolg in Österreich!

207 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

86? 34!

Saison 2017-3, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 09.10.2017, 18:18

Die Ligaleitung nennt 84 als die Zahl der Woche. Also eine Art Glückszahl. Die Unglückszahl für den oberösterreichischen LASK Linz lautet 34. Wieso 34? Das ist die Anzahl der Gegentore, die der Verein bereits zu verschmerzen hatte. Eine Hausnummer, wenn man bedenkt, dass gerade mal 12 Spiele absolviert wurden. Das sind im Schnitt 2,9 Gegentore pro Spiel. So kann das nicht weitergehen. die Differenz beträgt aktuell (-12)..Auch die Tabelle schmerzt  jedem echten LASK-Fan aktuell. Platz 10 von 12. Bis auf den TSV Hartberg befinden sich vor dem LASK und dahinter nur trainerlose Vereine. Langsam wird es Zeit für einen Wandel im Team. Die ersten Gerüchte über eine mögliche Entlassung des langjährigen Coaches Markus stehen im Raum. Bisher wurden zwar alle dahingehenden Anfragen der Journalisten vom Verein dementiert, aber die Verantwortlichen werden sich sicherlich Gedanken machen müssen. Sonst folgt der Nicht-EC-Teilnahme der Abstieg.

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Eine Stadt, Ein Stadion - 2 Vereine, 2 Welten.

Saison 2017-3, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 04.10.2017, 11:36

In der Landeshauptstadt Oberösterreichs gibt es 2 große Klubs, die Profifußball spielen. Die Rede ist von Blau-Weiß Linz und dem LASK. Es könnte alles so wunderbar sein. In der Vergangenheit meist ziemlich eng einander, läuft es in dieser Saison anders. Während BW Linz in acht Spielen gerade mal fünf Gegentore kassierte (Anm. d. Red. beste Verteidigung) und verdient auf dem ersten Platz steht, dümpelt der LASK mit fast dem fünffachen an Gegentoren im Jenseits rum. Gerade mal 9 Punkte aus 8 Spielen und ein TV von (-7) lassen uns eine lange, schwierige Saison erwarten. Selbst zwei der Trainerlosen sind weiter vorne.
Aber wie kann das sein? Markus hat eine Antwort:

"Ich habe zwei Theorien, in Theorie eins geht es um illegales Glücksspiel in Österreich. Ich könnte mir vorstellen, dass sich einige Offensivakteure der Vereine der Bundesliga zu einer Tippgemeinschaft zusammen geschlossen haben und darauf setzten, dass die Blau-Weißen diese Saison die wenigsten Gegentore eingeschenkt bekommen. Wieso genau BW Linz? Ganz einfach, niemand hat den langjährigen Trainer auf dem Zettel. Ein Trainer, der zwar schon lange Zeit in Linz ist, jedoch die letzte Zeit keine großen Erfolge feiern konnte. Und um eben diese Wette aufrecht zu erhalten, geben die Stürmer keine Torschüsse mehr ab.
Theorie zwei beschäftigt sich auch mit dem LASK. Ein großartiger Verein, vor etwas mehr als einem Jahr Meister, meistens oben dabei und auch in der Presse aktiv, wenn auch nicht immer positiv. Dies alles führt dazu, dass ein Psychospielchen entsteht. Man möchte die Großen unten halten. Hat vielleicht auch Angst knapp zu verlieren und deshalb haut man noch mehr rein um möglichst viele Tore zu schießen und den LASK ja nicht punkten zu lassen. Auf der anderen Seite hat man mit BW wie bereits schon erwähnt einen Verein, der weniger Erfolge feierte, kaum in der Presse aktiv ist und ohnehin unscheinbar wirkt, kaum jemand hat diesen Verein auf dem Zettel und so schleicht er sich heimlich von Punkt zu Punkt bis an die Tabellenspitze. Diese da jetzt wieder weg zu bekommen wird nicht einfach. Vielleicht hat Hermsi auch einen Geldgeber engagiert und sich heimlich gute Verteidiger gekauft.
Welcher Theorie man glaubt liegt bei jedem selbst, ich persönlich glaube an die Erste."

Der Coach des LASK ist also der Meinung, dass innerhalb der Liga illegales Glücksspiel stattfindet. Zugegeben,klingt das nur wenig glaubwürdig. Dennoch sollte man Hermsi definitiv in dieser Saison im Auge behalten. Die Chancen auf eine Meisterschaft stehen derzeit gut. Ob er das auch während der Dreifachbelastung aushalten kann, bleibt abzuwarten.

439 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wettbetrug bereits zu Beginn der Saison?

Saison 2017-3, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 27.09.2017, 11:29

Der ambitionierte Coach des Wiener Sportklubs Pitty68 wirft eine interessante These auf.

Wettbetrug?

Auf diese Anschuldigung kommt er, da sein Haupstadtklub in den ersten 4 Partien 3 Remis erspielte. Zugegeben, der Fußballfanatiker, wer dies tippte, könnte jetzt reich sein. Zudem soll ein fehlender Videoschiedsrichter Schuld an dem Ausgang sein. Ganze 2 Strafstöße wurden nicht gegeben.
Auch der LASK kam im Wutschreiben des WSK-Trainers vor. Allerdings wird dieser mit in die Opferrolle gezogen und Pitty fragt sich, wieso man gegen die renomierten Vereine viele Tore schießt und gegen die kleineren eben weniger.

Markus nahm zum Schreiben Stellung:

"Hallo,
ich möchte erstmal auf den fehlenden Videoschiedsrichter eingehen, ich denke es ist gut, dass dieser nicht in Österreich vertreten ist. Erstens gehören Fehlentscheidungen im Fußball dazu, wie die Bratwurst und das kühle Bier im Stadion. Oder die Stimmung der Fans. Natürlich ist es ärgerlich, wenn man selbst betroffen ist. Ich kann auch verstehen, dass man gereizt reagiert, da einige Punkte flöten gingen. Aber genau diese Emotionen sind doch legitim und gehören dazu. Das belebt das Geschäft. Davon abgesehen sieht man gerade in Deutschland zurzeit, dass der so hochgelobte Videoschiedsrichter für mehr Diskussionen und Probleme sorgt als geplant. Eigentlich sollten genau diese nämlich abgeschafft werden, aber nein. Einmal wird ein Tor gegeben, dann wieder nicht. Beim Abseits ähnlich. Ich verstehe auch nicht weshalb der Assistent so oft zum Vorschein kommen muss? Haben die menschlichen Referees jetzt das Gefühl sie müssten nichts mehr tun, rennen über den Platz, müssen selbst keine Entscheidungen mehr fällen und verdienen dabei ein Haufen Geld? Wieso übersehen plötzlich Linienrichter Situationen, die noch in der letzten Saison abgepfiffen worden wären? Möchten sich diese nicht mehr der Verantwortung stellen? Ich weiß es nicht. Fakt ist aber, dass Fehlentscheidungen wie bereits erwähnt zu unserem Sport dazugehören und der VIdeoassistent, sofern er mal funktioniert Mist ist...dazu kommen ja die Nachspielzeiten von 5-10 Minuten...das sind englishce Verhältnisse, die ich nicht dulden kann und will..fehlt nur dass die Stehplätze, derer die uns am meisten unterstützen auch wie in ENgland begraben werden..Zum anderen Thema, dass Pitty anregte kann ich nur sagen, dass sich der LASK nicht in einer Opferrolle fühlt. Klar haben wir auch 9 Gegentore bekommen und Hartberg und Blau-Weiß Linz zusammen nur 10, aber First Vienna hat sogar 11 eingeschenkt bekommen. Ich nehme da viel mehr unsere Verteidigung in die Pflicht. Es kann nicht sein, dass diese offen wie ein Scheunentor rumsteht und nichts tut. In den kommenden Wochen werden wir versuchen vorallem die Abwehr zu stärken um am Ende oben dabei zu sein!"

455 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht wieder los!

Saison 2017-3, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 21.09.2017, 13:02

Die letzte Saison des Jahres 2017 steht in den Startlöchern. In Linz blickt man voller Euphorie auf die neue Spielzeit. Vergangene Saison schaffte man es leider nicht auf die internationalen Startplätze. Man könnte einen gewissen EX-TRainer dafür verantwortlich machen, da er uns am letzten ZAT einige Tore einschenkte, aber das wäre zu einfach. Für nicht erreichte Ziele kann man keinen Sündenbock suchen. Denn für das eigene Scheitern ist einzig die Mannschaft selbst verantwortlich. Hätte man vor dem besagten letzten ZAT mehr Punkte gemacht, wäre diese eine Niederlage nicht so ins Gewicht gefallen. Aber was soll man groß rumjammern. Ändern können wir es nicht, nur in der Zukunft besser machen!
Die Ziele bleiben erhalten. Der internationale Startplatz wird angestrebt. Ob man diesen über die Liga oder den Pokalwettbewerb erreicht ist unrelevant!
Im ÖFB-Pokal soll es mindestens das Halbfinale sein.

Mit Taktikfuchs hat der FK Austria Wien einen neuen engagierten Trainer. Macht er seinem Namen alle Ehre, könnte er es weit bringen. Allerdings ist er neu und muss sich erstmal beweisen, daher wird er wohl nicht als Konkurrent um die oberen Plätze betrachtet.
Leider gab es auch einige Coaches, die ihre Segel streichen (mussten). Da hätten wir zum Beispiel Flo und Willi Banane..

Fast wäre es auch zu einer Rückkehr von Webbster und Phoenix gekommen. Allerdings wurden die finalen Unterschriften nicht gesetzt und so bleiben beide in Italien.

Ich wünsche allen Trainern viel Erfolg und Spaß beim Kampf um die Meisterschaft!

257 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Europa-Cup - nicht in diesem Jahr.

Saison 2017-2, ZAT 12, Markus für LASK Linz am 05.08.2017, 22:50

Der vorletzte ZAT wurde beendet. Der LASK kommt - auch aufgrund einer sehr bedenklichen Setzung von Willi von und zu Banane - nicht über 3 Punkte hinaus. Aber gut, jeder Trainer kann selbst entscheiden wieviel Tore er setzt. Ein negativer Geschmack bleibt trotzdem über, wenn er in 2 Spielen 3 Tore und gegen den LASK (auswärts wohl gemerkt) 7 Tore abfeuert. Aber gut trotzdem ist der LASK noch vor dem (in Torrausch) korrupten SV Ried. Jeder kriegt eben was er verdient. Aber wir sind abgeschweift. Zurück zum besseren LASK. Eine Europa-Cup-Teilnahme in der kommenden Saison ist fast ausgeschlossen. Im nationalen Pokal ausgeschieden, im Europa-Cup in einer spannenden Konstellation gegen AS Rom im Elfern ausgeschieden, Glückwunsch und weiterhin viel Glück hier nochmal an Tommynator. In der Liga weiterhin auf Platz 7...5 Punkte fehlen für den internationalen Startplatz und wir haben 2 von 3 Spiele auf auswärtigem Terrain zu bestreiten...Deshalb heißt es schwierige Saison abhaken und auf die kommende vorbereiten. In Linz träumt man mal wieder vom Titel, der letzte ist wieder 4 Saisons her.

175 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wie geht es weiter?

Saison 2017-2, ZAT 11, Markus für LASK Linz am 30.07.2017, 09:54

Die Saison ist in der Endphase. Noch 2 ZATs stehen bevor. Der LASK steht auf dem 7.Rang. Gut? Schlecht? Darüber vermag es uns nicht zu urteilen...Fakt ist aber, dass die Vereinsführung andere Ziele herausgegeben hat, die Europa-League-Qualifikation sollte her. Dies kann man aktuell nur noch auf 2 von 3 Wegen schaffen, wobei der Weg über die Tabelle in der Bundesliga als schier unmöglich in dieser Saison erscheint. Zu stark sind die anderen Teams, die ebenfalls diese Ambitionen haben international spielen zu wollen. Im Pokal schied man auch bereits früh aus, was eine internationale Qualifikation  mit dem Sieg des Cups auch verhindert. Aber da wäre ja noch die Euro-League an sich, erst kürzlich schaffte es der LASK in die Finalrunden. Mit etwas Geschick und dem Quäntchen Glück könnte man weit kommen. Denn Markus hat Erfahrung, so erreichte er vergangene Spielzeit als Interimstrainer erst das Finale, des Cups der Verlierer...
Allerdings heißt der kommende Gegner AS Rom mit Trainer Tommynator. Tommynator? Tommynator? Da war doch was?
Genau Tommy spielte vor einigen Saisons unter dem Namen Tommygraz in Österreich und trainierte die aktuell trainerlosen Grazer. Ein Coach, der weiß was er tut. Die Partien damals, also LASK - Sturm waren immer von einer gewissen Stimmung geprägt, denn sie gingen meist hoch aus und es war schwierig den jeweils anderen einzuschätzen..Sicherlich eine Größe des Torrauschsuniversums in Österreich, die schmerzlichst vermisst wird. Sind die heutigen neuen Trainer doch sehr ruhig und machen zwar ihr Ding, aber Stimmung oder Spannung kommt diese Spielzeit kaum auf. Wie auch immer Tommy - Markus, AS Rom - LASK so heißt das nächste Duell in der Euro-League und wer dies gewinnt entscheidet wohl vorallem die Tagesform. Vielleicht kommt es auch zu einem Elfern, möglich ist alles. Schlägt man Tommy, sind die anderen Gegner eher einfacher Natur. Dann könnte man das Ziel der internationalen Spiele in der kommenden Saison doch noch mit Hängen und Würgen erreichen. Bis dahin schauen wir aber erstmal was noch passiert. Nicht auszudenken, ob man den langjährigen Coach des LASK Markus überhaupt im Amt belässt, sollte er dieses Ziel nicht erreicht werden. Aber Spekulationen sollten nicht angefacht werden, der Transfermarkt ist sowieso von Gerüchten gehäuft.

365 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Internationaler Startplatz!

Saison 2017-2, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 23.07.2017, 14:53

Der neunte ZAT ist gespielt und für den LASK Linz sah es ähnlich wie im Pokal sehr gut aus.

3 von 4 Spielen wurden zuhause ausgetragen und konnten auch gewonnen werden. Einzig beim SK Sturm Graz zog man mit einer 0:2 Pleite den Kürzeren.  In der Tabelle klettert man mit 52 Punkten wieder auf Platz 5 und damit auf einen internationalen Startplatz. Der aktuelle Tabellenführende hat mit 58 Punkten gerade mal einen Vorsprung von 56 P. . Damit kann nach dem kommenden ZAT schon wieder alles anders aussehen. Allerdings ist der 6. platzierte Austria Wien sogar punktgleich mit den Linzern. Es kann also schnell hinauf aber auch hinab gehen. In den letzten 3 ZATs sollte man also weiterhin konzentriert agieren und sein Ziel vor Augen haben.

130 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Worte eines zufriedenen Trainers.

Saison 2017-2, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 15.07.2017, 00:50

Ich kann die Worte von Andihofi nur bestätigen. Der Chefcoach der Admira Wacker Mödling betonte kürzlich die große Spannung in der Liga. Zwischen Platz 1 und Platz 8 liegen gerade mal 10 Punkte. Fehler können in den großen 4er ZATs fatale Auswirkungen haben und ganz schnell ist der Erste der Letzte und andersrum. Auch beim ach so wichtigen Torkontigent gibt es bis auf Austria Wien, der vom Zuffallsgenerator gesteuert wird, keine Ausreißer. Das TK von sämtlichen Trainern liegt zwischen 20,3 und 28,4. Es macht zurzeit wieder Spaß in einer spannenden Liga zu spielen, bei der 4 ZATs vor Schluss noch nichts entschieden ist. Daher gilt es aufmerksam und konzentriert zu bleiben. Denn so kann man die anderen schlagen.

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"Jeder Stillstand ist ein Rückstand!"

Saison 2017-2, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 08.07.2017, 20:09

Die Rückrunde hat begonnen. Beim LASK ganz ordentlich, so konnte man mit Coach Markus die beiden ersten Rückrundenspiele souverän gegen die beiden Salzburger Vereine gewonnen werden. Die Spiele 3 und 4 verlor man trotz 90 Minuten Kampf, trotzdem bleiben die Oberösterreicher mit Platz 5 auf einem internationalen Platz. Apropos international. Auch in der Euro-League schlägt man sich wacker, so schaffte man in den Playoffs den 3.Platz und qualifizierte sich damit für die Hauptrunde. Dort warten namhafte Gegner wie Middlesbrough FC, Achilles 29 und der AS Monaco. Definitiv keine einfache Gruppe, dennoch braucht sich der LASK nicht verstecken!

Coach Markus ist zuversichtlich. Aber lässt dennoch nicht locker.

"Wir sind bereits weit gekommen, dennoch muss ich sagen jeder Stillstand ist ein Rückstand, daher muss es immer weiter gehen, wir werden nach wie vor hart trainieren und das Unmögliche möglich machen."

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sprung nach oben!

Saison 2017-2, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 24.06.2017, 18:20

Vergangenen ZAT sicherte sich der LASK 6 von möglichen 9 Punkten und auch in der Tabelle ging es endlich voran. Von Platz 8 auf die 5 und damit das erste Mal auf einem internationalen Startplatz diese Saison. Es geht also doch noch. Wunder geschehen! Der Tabellenerste ist plötzlich nur noch 3 Punkte entfernt und in greifbarer Nähe!

Doch bei all der Euphorie sollte man vorsichtig sein, denn genauso schnell kann es wieder abwärts gehen. Denn auch der 9. Platz ist nur 3 Punkte entfernt. Es geht also alles sehr eng zu!

Vorallem wenn man sich die kommenden Gegner anschaut, sollte man Ruhe bewahren. Da wären Blau-Weiß Linz, gegen die es ins Stadtderby geht, dieses Hochrisikospiel ist nie einfach und im Derby gelten andere Gesetze!

Auch der darauffolgende Gegner Rapid Wien ist nicht einfach zu bespielen, gibt es doch beim Spiel gegen die Mannschaft des eigenen Bruders immer besondere Psychospielchen, auf die beide Coaches vermutlich auch verzichten können.

Dritter Gegner des LASK am kommenden ZAT ist Admira Wacker Mödling, die eine grandiose Saison spielen und aktuell die Tabelle verdient anführen.

Und dann wäre da noch SV Austria Salzburg. Der Traditionsverein steht aktuell mit einem Punkt vor dem LASK und wird es nicht einfach zulassen wollen, dass die Oberösterreicher vorbeiziehen.

Erschwerend dazu kommt, dass 3 von diesen 4 Spielen auf auswärtigem Terrain stattfinden und die Herbstmeisterschaft fast unmöglich machen.

271 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

So lala

Saison 2017-2, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 19.06.2017, 22:55

Was soll man als LASK-Verantwortlicher, -Spieler, -Fan, -Sympathisant zu dieser Woche sagen?

Eigentlich könnte man zufrieden sein. 6 von möglichen 9 Punkten. Einzig bei der Wiener Austria verloren und doch liegt da ein fader Beigeschmack auf den Zungen aller LASK-Liebhaber. Denn trotz der positiven Punkteausbeute schaffen es die Linzer nur 1 Platz nach oben. Nun stehen die Oberösterreicher auf Platz 8 mit 22 Punkten aus 15 Spielen. Definitiv ausbaufähig. Selbst die Blau-Weißen Linzer stehen noch davor, wenn auch mit der gleichen Punktzahl.

Aber wer sind die kommenden Gegner?

Zum Einen wäre da das oberösterreichische Derby gegen die SV Ried. Ein Angstgegner par excellence.

Anschließend geht es in die Hauptstadt zum Wiener SK mit Alt-Neu-Trainer Pitty68, den man noch nicht ganz einzuschätzen weiß. ZAT-Abschließend ist mit der First Vienna ein anderer Wiener Verein in Linz zu Gast.
Es warten also harte Wochen auf den LASK, der im Moment alles andere als auf Europakurs ist..

181 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vom Regen in die Traufe!

Saison 2017-2, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 31.05.2017, 18:36

Das dürfte wohl das Motto nach dem 2.ZAT des LASK Linz gewesen sein..
Eigentlich sollte eine 180 Grad Änderung stattfinden, doch der oberösterreicher Traditionsklub rutscht immer tiefer nach unten. Aktuell sogar bis auf den 11.Platz....von 12! Nur ein Team war noch schlechter und dass ausgerechnet der Bruder des LASK-Coaches dieses anführt gibt schon zu Bedenken. Bahnt sich da ein Brüder-Duell um den Abstieg an? Hoffen wir es nicht.

Aber schauen wir uns mal die Einzelnen Partien an:

Beginnend in Ried. Das als Risikospiel ausgewiesene Match beim grünen Rivalen mit Trainer Willi Banane war von beiden Seiten nicht gut. Einfach ein schlechtes Spiel ohne großartige Torschüsse. Am Ende konnte Mr.Banane jedoch 3 Punkte in seiner Heimat belassen und der LASK fuhr ohne Punkte nach Hause.

Zwischenstand des ZATs: 0 Punkte aus 1 Spiel

Anschließend hatte man den Wiener Sportklub zu Gast in Linz. Das genaue Gegenteil zum vorherigen Spiel. Eine Tormöglichkeit nach der anderen. 3:2 stand es in der 89.Minute für die Heimmannschaft ehe das Team von Alt-Neu-Trainer Pitty68 nocheinmal vors Tor kam und den Ausgleich erzielte.

Zwischenstand des ZATs: 1 Punkt aus 2 Spielen

Auch der Gegner im dritten Spiel (Anm. d. Red.First Vienna FC 1894) hat einen neuen Trainer. Nämlich FLorian2. Dieser hatte seine Mannen voll unter Kontrolle uns so fertigten sie den LASK 5:0 souverän ab.

Zwischenstand des ZATs: 1 Punkt aus 3 Spielen

Der letzte Spieltag des ZATs stand unter einem besonderen Licht. Derby-Time und Ausnahmezustand in Linz! Trotz der Negativserie war das Stadion bis unters Dach voll und meldete ausverkauft! Alle hofften auf ein gutes Spiel. Der LASK ging bereits früh in Führung und verteidigte dies bis in die Pause.
Nach der Pause gab es auf beiden Seiten Wechsel, wobei Hermsi die wohl Klügeren Wechsel vollzog. Denn Blau-Weiß Linz drehte das Spiel noch und gewann somit 2:1.

Endstand des ZATs: 1 Punkt aus 4 Spielen!

Das ist zu wenig, viel zu wenig! Markus sollte sich schleunigst etwas überlegen um wieder Fuß zu fassen.

398 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zufriedenheit in Linz? Fehlanzeige!

Saison 2017-2, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 26.05.2017, 11:53

Platz 7 erreicht der Linzer ASK nach dem erstem ZAT. Zufrieden sind damit vermutlich nur die Rieder und die Blau-Weißen. Denn beide Klubs wünschen Coach Markus nur eins und das ist Misserfolg.

Markus selbst erwartet mehr von seinen Oberösterreichern.
"Das Auftaktspiel beim Marketingkonstrukt eines D.M. in der Mozartstadt konnten wir Gott sei Dank für uns entscheiden.
Da war ich wirklich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Aber dann werden wir vor heimischer Kulisse von einem Team ohne Trainer so abgefertigt, das kann nicht angehen. Auch das dritte Spiel, welches ebenfalls gegen eine Mannschaft ohne Trainer ausgetragen wurde, verloren wir klar. Ich weiß nicht was gegen diese trainerlosen schief läuft aber naja. Daran müssen wir arbeiten. Immerhin gewannen wir zumindest das zweite Heimspiel. Fakt ist aber, dass 6 Punkte aus 4 Spielen eine magere Ausbeute sind, vorallem wenn man bedenkt, dass in kurzer Zeit die Dreifachbelastung auf uns zukommt, damit können wir einfach nicht zufrieden sein. Vielleicht hätten wir doch in ein Trainigslager fahren sollen."

175 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht wieder los!

Saison 2017-2, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 12.05.2017, 22:02

Die neue Saison steht in den Startlöchern, die meisten Transfers sind abgeschlossen und es geht in die heiße Phase. Während die ersten Teams aus den Trainingslagern zurückkehren, gibt es einen Klub, der von den Auslandsreisen wenig hält.
Chefcoach des LASK, Markus.

"Diese Trainingslager in Abu Dhabi, Dubai, Katar usw finde ich nicht immer passend. Hohe Strapazen für die Spieler, die dann während der Saison auch mit dem Wetter klar kommen müssen hier in unserem schönen Österreich. Wir trainieren diesmal in der Heimat und genießen die Atmosphäre."

Auch zum Umbruch äußerte er sich.

"Mit Webbster ist eine Trainergröße gegangen, das finde ich sehr schade. Auch Phönix und Gaupi werden sehr fehlen. Aber jammern bringt nichts, wir haben ja auch Zuwachs bekommen. Guthierrez91 muss eine große Lücke füllen, seinen Worten nach zu urteilen ist der erste Eindruck aber gut, ich glaube schon, dass er das Zeug dazu hat in dieser Top-Liga zu bestehen. Auch in der Pressearbeit ist er aktiv, was mich besonders freut. Wir werden sehen was auf dem Platz passiert.

Pitty68 ist wohl im Jahre 2013 aus privaten Gründen ausgeschieden und feiert nun bei uns sein Comeback. Meine Amtszeit begann Ende 2013 in Freiburg, scheint als haben wir uns knapp verpasst. Auch bei ihm denke ich, dass wir viel Pressearbeit und spannende Spiele erwarten können.
Peter_Griffin konnte mich persönlich in seiner letzten Saison nicht überzeugen, aber vielleicht wird er von der Euphorie und der Motivation der anderen Trainer angesteckt, ich würde es mir wünschen.
Alles in Allem muss man sagen, dass unsere Ligaleiterin großartige Arbeit leistete und in der Pause fleißig war.
"




299 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein Abschied ist immer schwer.

Saison 2017-1, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 15.03.2017, 20:43

Diese Woche gab Trainer Gaupi seinen Rücktritt aus dem Fußballgeschäft bekannt. Er wird mit sofortiger Wirkung seine 7 Sachen Packen und sich seiner Familie widmen. Eine Entscheidung die nachvollziehbar und dennoch traurig ist. Der Schock als man die Nachricht hörte war groß und dennoch muss das Fußballgeschäft weiter gehen. Mir bleibt nicht mehr als ihm alles Gute in seiner weiteren Zukunft zu wünschen! Vielleicht sieht man sich wieder, du wirst stets willkommen sein.

Aber was bedeutet dies für die nächsten Spiele?

Bereits am kommenden ZAT wirkt sich dies aus. 3 von 4 Spielen werden gegen einen trainerlosen Verein ausgetragen.  Der Zuffi ist schwer bis garnicht einzuschätzen und daher rechnet man in Linz nicht wirklich mit einer großen Punktausbeute.

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Hinrunde...

Saison 2017-1, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 09.03.2017, 17:03

ist vorbei! Ziehen wir mal ein Fazit: Sowohl der erste Platz als auch der letzte Platz ist von einem Verein aus der Hauptstadt Wien besetzt. Es scheint als werden dort unterschiedliche Fußballkulturen gelebt, wobei Rapid momentan alles richtig zu machen scheint. Aber wie sagt man so schön? an soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Auch der dritte Wiener Verein ist mit Platz 3 ganz ordentlich dabei. Silber geht an den amtierenden Meister aus Hartberg!

In Linz ist es diese Spielzeit ähnlich wie bei den Wienern, ein Team TOP und eins eher FLOPP. Verwunderlich dabei ist nur, dass die blau-weißen im moment offensichtlich nicht viel gebacken bekommen. Platz 11 mit 27 Punkten aus 23 Spielen ist sicherlich nicht das was sich Hermsi Anfang der Saison erdacht hatte. Der LASK hngegen hat stolze 10 Punkte mehr auf dem Konto und befindet sich damit auf Rang 4 der Tabelle. Nur einen Punkt hinter dem TSV auf Platz 2. Auf Platz 5 verweilt mit ebenfalls 37 Punkten Admira Wacker Mödling, die zur Zeit der letzte Verein sind, der noch auf einem internationalen Startplatz steht. Die Plätze 6 und 7 sind an die beiden Salzburger Vereine vergeben, wobei Tradition vor Kommerz steht. Es folgt an 8. Stelle Willi Banane mit der SV Ried, auch für den Rekordmeister läuft die Saison offensichtlich nicht wie geplant. Zu guter letzt noch die beiden grazer Klubs, die beide momentan ohne Trainer durch die Liga marschieren und dadurch auch eine eher durchwachsene Saison spielen auf den Plätzen 9 und 10!

256 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dreiviertelsperfekterzugabgabetermin

Saison 2017-1, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 02.03.2017, 13:47

Souveräne 9 von möglichen 12 Punkten konnte der LASK ergattern. Damit festigt an Platz 5 und wäre aktuell international gut dabei. Einziges Problem ist, dass auch die anderen Teams aus der oberen Tabellenhälfte gut Punkte sammelten und damit war es nicht möglich die Tabelle empor zu klettern. Aktuell ist man mit 34 Punkten nach 20 Spielen gut dabei und kann nach vorne blicken. Sowohl die Wiener Austria als auch der TSV Hartberg rühmen sich mit 34 Punkten. Am kommenden ZAT sollte man daher versuchen mehr Punkte als beide zu holen um weiter oben dabei zu bleiben, denn auch der 6. platzierte Admira Wacker Mödling steht mit 31 Punkten nur 3 Punkte schlechter da. Und jeder Fußballfan weiß wie schnelllebig das Geschäft ist und wie rasant es auch in die andere Richtung gehen kann.

133 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Presseschreiben

Saison 2017-1, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 23.02.2017, 15:39

Heute möchte ich mich mit diesem Schreiben in anderer Sache einem Trainer widmen....und zwar gehört mein vollster Respekt Cypresse und dem TSV Hartberg. Cypresse ist eine wahre Bereicherung für die Liga.
Letzte Saison mal so im Vorbeigehen das Double geholt. Diese Saison bisher ähnlich stark. Dazu ZAT für ZAT jemand, der Artikel schreibt, bei denen man nicht das Gefühl hat, dass man nur die 120 Wörter voll bekommen möchte.
Doch das I-Pünktchen ist immernoch, dass er eigenständig zugibt, dass ein Fehler passierte, der ihn zu Unrecht auf den ersten Platz brachte, die Richtigstellung kostete ihn ganze 3 Plätze in der Tabelle, das hätte nicht viele gemacht!
Wobei ich auch die Vorstellung komisch finde, dass Rapid ohne Betrügereien an der Spitze steht...

Alles in allem freue ich mich, dass solch ein Trainer den Weg in unsere Liga gefunden hat und hoffe dass er noch lange bleibt!

Markus

161 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Geht nicht - gibts doch.

Saison 2017-1, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 17.02.2017, 21:12

Pressekonferenzen? Termine? Dafür bleibt in  Linz keine Zeit. Zu intensiv sind die Trainingseinheiten um die gesetzten Ziele zu erreichen. Unschön, ist aber eben so.

24 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Nicht das Gelbe vom Ei!

Saison 2017-1, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 07.02.2017, 18:17

Der zweite ZAT ist Geschichte. Während der TSV Hartberg weiterhin punktgleich mit Rapid ganz oben steht, tummelt der LASK auf Platz 9. 10 Punkte aus 8 Spielen ist jetzt nicht das Gelbe vom Ei, wurden die Ziele vergangene Woche vom Coach doch zu hoch ausgelegt? Das Gelächter war groß, als Größenwahnsinnig wurde Markus betitelt. Offensichtlich kann man von einem gewissen Größenwahn sprechen, wo dieser herkommt ist unerklärlich. Es ist jetzt schon2 Spielzeiten her, dass der LASK Erfolg aufweisen konnte. Seitdem war es mehr schlecht als recht was auf dem Platz passierte, wenn die Oberösterreicher spielten und doch lässt sich Markus von seinem Ehrgeiz, der fast schon Arroganz anmuten lässt nicht abbringen. Gut, die Saison ist nicht lang, aber im Moment sieht es nicht wirklich danach aus, dass die Linzer das Triple holen. Dabei sollten sie gerade jetzt Punkte sammeln, denn noch gibt es keine Doppel- bzw Dreifach-Belastung. Das wird sich in naher Zukunft ändern, wir dürfen gespannt sein, was aus dem nächsten ZAT wird!

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alpencup-Qualifikation

Saison 2017-1, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 29.01.2017, 22:33

Nicht einmal vier Wochen ist es her, da sprach der Trainer des LASK Markus noch davon die Ziele tief zu stecken und keine zu hohen Erwartungen zu haben. Jetzt sorgte ein kleines Ereignis dafür, dass sich Markus' Meinung offensichtlich komplett änderte. Dieses Ereignis war die Qualifikation des Meisters von 2016-1 zum diesjährigen Alpencup. Mit ihm qualifiziert sind der TSV Hartberg und Austria Salzburg. Wie sich Markus äußerte, lest ihr jetzt!

"Letztendlich war es doch klar, dass wir uns qualifizieren, wer soll es denn sonst machen? Willi, der mehr Banane als Coach ist? Flo, der mir vorkommt wie der FC Schalke 04, ein mortz Kader, aber titellos? Oder Manni? Mit Abstand das meiste Budget der Liga, da man von einem Energiegesöff gesponsert wird, trotzdem keine Erfolge, ja sogar fast der Abstieg? Nein, nein, nein so ist es schon besser, der großartige Linzer Athletik-und Sportklub darf um den heiß begehrten Titel spielen. Auch Webbster und Cypresse qualifizierten sich, aber es ist doch klar, dass diese in diesem Cup nur Randfiguren spielen werden. Außerdem sehe ich mich in der Pflicht auf internationaler Ebene für Furore zu sorgen, denn aufgrund unseres Verletzungspechs in der letzten Saison schafften wir es leider nicht auf einem internationalen Startplatz zu landen, was ich sehr bedauere, denn ich bezweifle stark, dass meine Konkurrenten (wobei Konkurrenz bedeuten würde, dass sie auf einem Niveau mit uns spielen, was natürlich nicht der Wahrheit entspricht) Willi Banane und Cypresse, nur um mal einige Beispiele zu nennen, annähernd so stark aufspielen werden wie ich es letzte Spielzeit als Interim getan habe.
Fakt ist, dass unsere Spieler alle wieder fit sind und wir wenn es so bleibt sowohl  den AlpenCup, den ÖFB-Cup und die Bundesliga im Handumdrehen gewinnen werden.  Denn dann werden wir das Potential was wir haben ausschöpfen!"

Deutliche Worte vom Linzer Coach, doch wer hoch fliegt, kann tieffallen!

348 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mit neuer Kraft zurück in Linz!

Saison 2017-1, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 16.01.2017, 11:38

Zuletzt war der Linzer Coach Markus garnicht so oft in Österreich zu sehen. Kurzfristig sprang er als Interimstrainer für den belgischen KRC Genk in den Europapokalspielen ein und schaffte es sogar bis ins Finale. Dort scheiterte man im Elfmeterschießen gegen die Grasshoppers aus Zürich. Pünktlich zu Neujahr reiste man wieder zurück nach Oberösterreich um die Truppe auf die neue Saison vorzubereiten.
Diese startet bereits Ende des Monats, doch der Fußballlehrer ist zuversichtlich wie nie!

"Frohes neues Jahr erstmal, ich freue mich wie Bolle auf die neue Saison. Nach der Meisterschaft hatten wir 2 mehr oder weniger schlechte Saisons es wird mal wieder Zeit! Außerdem war es auch damals die erste Spielzeit des Jahres, wenn das kein gutes Omen ist?! Wir müssen nur diszipliniert bleiben und immer weiter an uns arbeiten, dann führt der Weg sicher nach oben! Denn auch in Salzburg, Wien und Ried kocht man nur mit Wasser! Das Startprogramm könnte schlimmer sein. Beginnen werden wir in Salzburg, genauer gesagt in der Red Bull Arena, anschließend haben wir 2 Heimspiele. Gegen den Wiener SK und den Grazer Athletikklub, der letzte Saison überraschend aufstieg. Alles in allem machbar, wir werden sehen wo uns der Weg hinführt. Das Ziel müssen wir aufgrund der letzten Saison etwas bodenständiger auslegen, daher hat der Klassenerhalt Priorität. Alles was darüber ist, ist Bonus!"

226 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jeder Stillstand ist ein Rückstand...

Saison 2016-3, ZAT 12, Markus für LASK Linz am 30.11.2016, 21:30

...in diesem Falle ist diese Aussage so passend wie selten. Seit Wochen geht es beim LASK nicht vorwärts. Man tritt auf der Stelle und versinkt dabei immer tiefer im Dreck! Vor 2 Saisonen noch die Meisterschaft reicht es diese Saison allem Anschein nach nicht für einen Platz im europäischen Fußballgeschäft. Zu stark die Gegner, zu unterschätzt die neuen Trainer, zu schwach das eigene Team. An diesem ZAT konnte man sich 4 Punkte aus 3 Spielen sichern, nicht das Gelbe vom Ei, aber auch nicht grottenschlecht. Man steht vor einer Wand und kommt weder vor noch zurück! Zwar trennen die Linzer nur 3 Punkte vom heißgeliebten Platz 5, zu Platz 6 sogar nur einen Punkt! In den letzten 3 Spielen geht es um alles! Denn ein Jahr ohne Europa-Cup ist ein verlorenes Jahr!

Zwar hat man 2 Heimspiele, allerdings haben es diese in sich:

Red Bull Salzburg ist massiv abstiegsgefährdet und wird alles in die Wege leiten um den Klassenerhalt zu schaffen.

Die Austria aus Salzburg ist derzeit erneut trainerlos, der Zuffi ist nicht einfach zu bespielen, zumal dieser ein Offensiver ist!

Außerdem ist man zu Gast bei den Violetten aus der Hauptstadt! Webbster befindet sich zwar mit seinen Mannen auf Platz 4, aber der Vorsprung ist sehr gering, daher kann man davon ausgehen, dass Webbster um seinen EC-Platz kämpfen wird und alles daran setzen wird sein letztes Heimspiel für diese Saison zu gewinnen...

249 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nicht die Saison der Topklubs!

Saison 2016-3, ZAT 11, Markus für LASK Linz am 22.11.2016, 14:09

Was ist in dieser Saison nur los? Ganz objektiv betrachtet ist die Tabellenkonstellation 2 ZATs vor Ende 2016-3 eine ungewöhnliche. Sowohl Austria Wien als auch der LASK können nicht an die Leistungen der vergangenen Jahre anknüpfen, beide befinden sich seit mehreren Spielen zwischen Platz 6-8..mal ist die Austria vorne, mal der LASK. Fürs internationale Geschäft wird es für alle beide schwer, sehr schwer. Denn auf Platz 5 tummelt sich jemand aus Wien, der dort nicht oft gesehen wird, die Rede ist vom WSK mit Trainer gaupi! Auch über den Pokal können sich die Kontrahenten nur mit einer Menge Glück für die EL-Quali qualifizieren. Die Austria der Hauptstadt musste bereits im Viertelfinale gegen das Marketingprodukt eines Herrn Matteschitz die Segel streichen. Der LASK steht zwar im Halbfinale, allerdings muss man dort gegen den TSV Hartberg ran, der mit Neutrainer Cypresse eine gute Saison spielt. Er hat noch große Reserven und dadurch, dass er auch in der Liga auf Platz 1 steht, ist das Selbstbewusstsein enorm!
Läuft alles so weiter, erreicht er in seiner ersten Saison das Double, aber noch sind es 2 ZATS und alles kann passieren!

189 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vorteil verspielt?

Saison 2016-3, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 14.11.2016, 19:48

Da ist Markus vom Linzer ASK der einzige Coach gewesen, der Woche für Woche auf den Pressekonferenzen seinen Mann stand und trotz teilweise schwerer Zeiten immer eine passende Antwort parat hatte. Doch letzte Woche erschien der sonst so engagierte Trainer nicht zur Pressekonferenz. Diese wurde kurzer Hand abgesagt. Gründe lieferte Markus in wenigen Sätzen "Mir war das Training einfach wichtiger, wir liegen weit hinter den Erwartungen und Zielen, die gesetzt wurden zurück. Wir switchen seit Wochen nur zwischen Platz 7 und 8, das muss ein Ende haben, deshalb wird jetzt trainiert bis zum Umfallen!"

Und sonst? wie liefen denn die darauffolgenden Partien?
Mit nur einem Heimspiel am letzten ZAT hatte man eine schwere Ausgangslage. Daher war es auch nur wenig verwunderlich, dass von den 4 Spielen nur 2 gewonnen werden konnten!

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bauernopfer?

Saison 2016-3, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 29.10.2016, 15:53

Die Lage scheint sich zuzuspitzen. Jüngst nannte der Rieder Coach Willi Banane den Trainer des LASK Markus "Bauernopfer". Es scheint so, dass die Rivalität in Hass umschlägt. Aber was sagt eigentlich Markus dazu?

ASN: Hallo Markus, was ist da schon wieder los zwischen Willi Banane und Ihnen?

Markus: Was soll los sein? Der Kerl bildet sich was darauf ein 3 von 3 Spielen gegen uns gewonnen zu haben. Aber wenn man eben keine anderen Ziele hat. Für mich persönlich ist es wichtig, dass wir eine gute Saison spielen. Gegen wen oder was ist mir da fast egal! Einzig die Stadtderbys gegen die Blau-Weißen wollen siegreich verlassen. Mit der SV Ried gebe ich mich garnicht ab. Ein Klub, der so beschämend ist wie sein Trainer. Natürlich möchte mich Willi mit Aussagen wie "Bauernopfer" provozieren. Aber hey, wir sind nicht im Kindergarten. Wobei man das bei Willi nicht so genau weiß, vielleicht hat ihm ein LASK-Fan die Schaufel weggenommen und deshalb schiebt er jetzt so eine Welle gegen den schönsten Klub (Ober-)Österreichs, den Linzer Atlethik-und Sportklub. Vielleicht sollten wir ihm im letzten Spiel gegen uns den Sieg schenken, nicht dass er noch vom hohen Ross fällt.
Davon abgesehen, konnten wir im ÖFB-Cup doppelt gegen ihn punkten, daraus schließen wir, dass wir definitiv nicht das schlechtere Team sind. Denn im Pokal nimmt eher er die Opferrolle ein.

247 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Traditionsvereine kämpft!

Saison 2016-3, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 25.10.2016, 17:55

Aufschwung in Österreich!
Die Salzburger Austira -der einzigwahre Salzburger Klub- hat nach der Entlassung Peter_Griffin's einen neuen Coach gefunden.
Buxul wird absofort die sportliche Leitung des Traditionsvereins übernehmen. Die Motivation des Neutrainers ist augenscheinlich enorm groß. Auch die Pressearbeit funktioniert dadurch in Salzburg wieder. Es scheint als sei die Zeit, in der Markus (LASK) der Einzige war, der zu Interviews mit den Austrian Sportnews bereit war, vorbei. Aktuell steht die SVAS noch ganz unten.

Auch First Vienna FC, einer der Traditionsklubs der Hauptstadt, hat einen neuen Trainer. Florian ist zurück. Hat er doch schon einige Titel in der Bundesliga geholt. Zuletzt wurde er Meister 2009-2 ehe er eine Auszeit nahm. Auch von diesem Trainer können wir großes erwarten!

Traditionsvereine kämpft, ein Abstieg muss verhindert werden!

138 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

LASK spielt international! - Nicht.

Saison 2016-3, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 19.10.2016, 16:14

In der Liga läuft es derzeit nicht wirklich rund. Zwar konnte man vegangenen ZAT 6 von möglichen 9 Punkten einfahren. Aber souverän ist immer noch anders.
Die Hinrunde ist so gut wie beendet und für den Herbstmeistertitel reicht es bei weitem nicht. Diesen wird sich wohl der Wiener SK oder Blau-Weiß Linz holen!

Und auf internationaler Ebene? Welche internationale Ebene? Der LASK ist international nicht (mehr) vertreten! Die Oberösterreicher unter der Leitung von Chefcoach Markus überstanden die Qualirunde nicht und sind damit ausgeschieden.
Bitter für den Klub! Na immerhin kann man sich jetzt auf das Wesentliche konzentrieren, denn auch der ÖFB- Cup startet bereits am Donnerstag. Damit kann sich der LASK jetzt auf die beiden nationalen Wettbewerbe fokusieren um wenigstens wieder in den Europa-Cup zu gelangen!

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"...das ist erbärmlich..." - ein enttäuschter LASK-Coach

Saison 2016-3, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 10.10.2016, 22:22

Was war das bitte für ein ZAT? Erst verliert der LASK 4:7 vor heimischem Publikum gegen den amtierenden Meister SV Ried.
Anschließend unterliegen sie den blau-weißen im Linzer Derby und auch gegen den First Vienna FC unterliegt man klar in der Hauptstadt 3:0.
Einzig gegen den TSV Hartberg waren an diesem ZAT Punkte drin. Punkte? Nein, ein einziger Punkt! 3:3 spielten die beiden Traditionsklubs!

Auf der abschließenden ZAT-Pressekonferenz gab Markus ein Fazit ab:

"Tja, was soll ich sagen, schaut auf die Ergebnisse, das sagt doch alles! Der Traum von Europa ist damit erstmal gestrichen. 1 Punkt aus 4 Spielen ist nicht nur wenig...das ist erbärmlich, was anderes kann ich dazu nicht sagen. Natürlich kann man beispielsweise gegen den amtierenden Meister verlieren, aber wenn wir 4 Tore machen müssen wir das Spiel gewinnen! 7 Gegentore und das zuhause, da fehlen mir die Worte...ich könnte den Fans nichtmal böse sein, wenn einige ihre Tickets zurückerstattet haben möchten oder Tickets für die kommenden Spiele zurückgegeben würden. Wer will denn so einen Fußball sehen? Also ich nicht! Auch gegen ein Team ohne Trainer darf man so nicht verlieren! Man siehts ja an der Tabelle! Von der 6 auf die 8! Das Fußballgeschäft ist so schnelllebig, da darf man sich solche Patzer eigentlich nicht erlauben. Lange Rede, kurzer Sinn, die kommende Woche wird trainiert bis zum Umfallen, dass sowas nicht nocheinmal vorkommt!"

246 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erstes Resumee der laufenden Saison!

Saison 2016-3, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 06.10.2016, 11:11

Der Ligaalltag ist in vollem Gange. 12 Partien sind inzwischen gemeistert und ällmählich lässt sich eine erste Tendenz ausmalen in welche Richtung es für die einzelnen Klubs geht.

Die ersten Niederlagen gab es inzwischen auch in Linz beim LASK und somit ist der Höhenflug der Oberösterreicher beendet. 5 Siegen stehen 5 Remis gegenüber und dadurch ergibt sich mit 20 Punkten ein solider Tabellenplatz 6. Natürlich würde das am Ende der Saison für den Europacup reichen, aber wer so einen Sahnestart hinlegt wie der Klub mit Coach Markus hat höhere Ambitionen. Bereits einmal Championsleagueluft geschnuppert, bleibt der Duft ewig hängen und es wäre großartig dieses Erlebnis zu wiederholen.

Auch die mediale Präsenz der österreichischen (Top-)Klubs ist diese Saison weitesgehend rückläufig!
Konnte man letzte Spielzeit noch Trainer wie Webbster oder Flo fast wöchentlich auf Pressekonferenzen bestaunen, ziehen sich beide stark zurück! Einzig Markus zeigt sich trotz der angespannten Lage tapfer Woche für Woche den Journalisten!

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Linz in Hochform!

Saison 2016-3, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 27.09.2016, 13:35

Auch nach 8 Spieltagen schwimmt der LASK noch auf der Erfolgswelle!

4 Siege und 3 Unentschieden stehen 1 Niederlage gegenüber. Das ist eine großartige Bilanz. Natürlich sind auch die 3 Remis ärgerlich, aber was solls. Aus 8 Spielen konnten wir 15 Punkte mitnehmen!
Einzig der Vizemeister aus der Hauptstadt, Webbster, schaffte es dafür zu sorgen, dass die Linzer nach einem (Heim-)Spiel ohne Punkte da standen.

Was besonders für Entsetzen sorgte war das Bruderduell

Rapid - LASK! Das mit großer Spannung erwartete Spiel war seit Monaten ausverkauft und wurde als Risikospiel eingestuft..
Die Stimmung war gigantisch, dies schlug sich aber nicht auf dem Platz nieder. Ohne Tore gehen beide Mannschaften aus dem Spiel! Eine unnötige Punkteteilung!

Trotz dem gelungenen Saisonstart, verbunden mit den großartigen Leistungen der letzten Wochen schafft es der LASK nicht die Tabellenführung zu halten. Denn auch ein anderer Österreicher legte einen ähnlich fulminanten Start in die Spielzeit hin! Die Rede ist von Hermsi und dem Blau-Weiß Linz! Diese punkteten ähnlich oft wie der LASK! Ebenfalls 15 Punkte für den zweiten Linzer Verein!
Aufgrund des besseren Torverhältnisses  liegen diese allerdings auf Platz 1!

Am kommenden ZAT heißt es sich die Führung zurück zuholen!

221 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alle Augen sind nach Linz gerichtet!

Saison 2016-3, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 16.09.2016, 14:17

Die Saison ist gestartet, der erste ZAT und somit die ersten 4 Spiele sind absolviert. Die Ligaleiterin machte sich im Vorfeld wieder über den Linzer Atlethik- und Sportklub lustig. Unrealistisch wären die Meisterschaftsträume.
Aber wie heißt es so schön? Wer zuletzt lacht, lacht am besten!
Fakt ist, dass der Klub einen Saisonstart hingelegt hat, der seines gleichen sucht.
Beide Heimspiele gut taktiert und souverän mit dem niedrigsten Einsatz das bestmögliche rausgeholt.
Die Auswärtsspiele in Ried und Hartberg gingen jeweils 3:3 aus!
Damit startet man in den ersten 4 Spielen ohne Niederlage!


Trainer des SV Ried Willi Banane äußerte sich jüngst unprofessionell und von seinen Emotionen geleitet über den LASK.

Dazu äußerte sich Markus:

"
Natürlich kann ich den Unmut von Willi verstehen,
da will er eine einwandfreie Heimbilanz aufbauen und dann kommt der großartige LASK und -zack- direkt am ersten ZAT alles versaut! Natürlich hätte er sich professioneller verhalten können, aber was soll man von einem Rieder erwarten? Ruckzuck wird die Keine-Sorgen-Arena zur Sorgen-Arena!

Genug der Worte, ich muss gleich runter. Meine Jungs warten schon auf ihr Training. Nicht dass am Ende des Tages die Rieder noch ein Spiel gegen uns gewinnen!"



 

242 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neue Saison, neues Glück!

Saison 2016-3, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 06.09.2016, 21:01

Die neue Saison steht kurz bevor und in Linz ist die Vorfreude groß! Endlich wieder Fußball, endlich wieder Bundesliga! Mit der Hoffnung auf eine bessere Saison, das Ziel ist eine Spielzeit hinzulegen, wie sie 2016-1 war! Als man in Linz den österreichischen Meister vorfand. Aber diese Tage sind wohl lange gezählt. Jetzt geht es wieder von vorne los und jeder hat die selben Chancen!

Gleich am ersten ZAT warten einige hochkarätige Spiele auf den Linzer Atlethik-und Sportklub..
Da wären zum Beispiel das Auswärtsspielbeim Rekordmeister in Ried am zweiten Spieltag. Oder das Heimderby am dritten Spieltag gegen die Blau-Weißen!
Und zu guter letzt in Hartberg, der mit einem neuen, unberechenbaren Trainer auftritt, der nur schwer einzuschätzen ist..Alles Spiele bei denen der Gegner nur schwer einzuschätzen ist. Ob Markus seine Mannen ordentlich durch die Vorbereitung geführt hat? Wir werden sehen!

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Glückwünsche aus Linz

Saison 2016-2, ZAT 13, Markus für LASK Linz am 02.08.2016, 12:49

Die Saison ist beendet und auch in der oberösterreichischen Landeshauptstadt werden Gratulationen verteilt.

Gratulation an Willi Banane, der eine großartige Saison spielte und sich verdient (Rekord)Meister nennen darf! Damit ist der LASK nun offiziell nicht mehr der amtierende Meister! Aber Willi, mach es in der Championsleague besser als ich ;)

Ob ich Webbster gratulieren sollte weiß ich nicht. Ist er wieder nur knapp der Meisterschaft entkommen und wieder heißt einer der Auslöser TSV Hartberg! Gratulation aber zum Pokalsieg, das ist ja auch schonmal was und das mit der Meisterschaft wird auch noch!

100 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Was hat das zu bedeuten?

Saison 2016-2, ZAT 12, Markus für LASK Linz am 28.07.2016, 00:51

Was ist nur in Linz los? Markus erscheint nicht zu den Europapokalspielen und nahm kurz Stellung:

Manchmal kommt etwas unvorhergesehenes und ändert alles.
Zu Beginn der Saison stand für mich fest, dass ich zu jedem einzelnen Spiel erscheinen werde, dabei spielt es keine Rolle ob es um das Vorbereitungsturnier geht oder die Liga und die CL!

Aber manchmal rücken Dinge in den Vordergrund, die ganze Ziele ändern. Vielleicht sind es auch Momente oder Personen, die andere Dinge plötzlich vergessen machen.

Meine Teilnahme an der CL und dann an der EL war nicht von langer Dauer, aber ich werde mein Bestes geben, damit so ein Malheur nicht noch einmal passiert!

Und damit verabschiede ich mich in die Nacht und begebe mich die nächsten Tage auf eine Reise.

Bis bald und Widdrsähä (wie die Schwaben sagen)!

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kurioses Halbfinal- Aus!

Saison 2016-2, ZAT 11, Markus für LASK Linz am 18.07.2016, 20:48

Das Halbfinale im ÖFB-Pokal zwischen LASK und Admira Wacker Mödling ist gespielt.

Mit einer Menge Risiko setzte Markus 1 Auswärtstor er erklärt uns auch mit welcher Begründung, denn mit mehr Einsatz wäre man sicher im Finale gewesen!

"Liebe Fans, liebe Journalisten, liebe Gäste,

das heutige Pokalhalbfinale ging an den Gegner, Glückwunsch an dieser Stelle an Andihofi und Wacker Mödling.

Ich habe nur 1 Auswärtstor gesetzt um im möglichen Finale noch genug Kontigent übr zu haben, denn was bringt mir ein Finale, wenn wir dieses sowieso verlieren? Das Risiko war groß aber so war klar, dass wir entweder direkt weiter sind oder es zu einem Elfmeterschießen kommen würde, zweiteres war der Fall und dieses Elfmeterschießen haben wir eben verloren. Schade, aber uns hat das nötige Glück gefehlt..."

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Top und Flop!

Saison 2016-2, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 13.07.2016, 16:03

Es geht langsam dem Ende der Saison zu. Nur noch 3 ZATs (9 Spiele) und der LASK steht im Tabellenmittelfeld.  Platz 7 und damit nur noch einen Platz vom internationalen Fußballgeschäft entfernt! Man hat sich also wieder hoch gekämpft! Zwar ist das Ziel noch nicht erreicht, aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass man nächste Saison wieder im Europacup vertreten ist!
Auch im ÖFB-Pokal läuft es zurzeit nicht schlecht, steht man mittlerweile im Halbfinale, in dem man auf Admira Wacker Mödling trifft. Kein leichtes Unterfangen! Möge der Bessere gewinnen!

Einzig in der Champions League sieht es duster aus, sehr duster. Der LASK holte vergangenen ZAT 4 Punkte und befindet sich damit immernoch auf dem letzten Platz! Mit Ach und Krach sichert man sich noch den Einzug in die EuroLeague.. Ein Weiterkommen in der ChampionsLeague scheint unmöglich!

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Weiter immer Weiter...

Saison 2016-2, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 07.07.2016, 13:26

...geht es für Markus. Der Hesse unterschrieb kürzlich eine Vertragsverlängerung bis zum Ende der nächsten Saison. Dies überraschte viele Fans, steht der LASK doch wieder nicht ganz so gut da. Markus nahm Stellung:

"Ja, der Klub und ich machen zurzeit nicht die besten Tage durch. In der Liga in der unteren Tabellenhälfte, in der ChampionsLeague ist auch der Einstand gescheitert und im nationalen Pokal muss man mal abwarten..Dennoch liebe ich diesen Verein mit seinen Fans, hier wird noch Fußballtradition gelebt. Auch die Stadt mag ich sehr, ich befinde mich nun seit etwa 2 Jahren hier und fühle mich pudelwohl, Linz ist eine wirklich großartige Stadt. Mit dem Linzer Schloss, der furchtbar leckeren Linzer Torte und dem bekannten Mozarthaus. Nicht zu vergessen dieses kleine aber feine Stadion! Ich freue mich, dass der Vorstand mir noch ein Jahr die Chance gibt diesen Verein zu trainieren, davon abgesehen möchte ich noch den Pokal gewinnen, das ist mein großes Ziel nach der Meisterschaft letzte Saison!"

168 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schießbude der Liga

Saison 2016-2, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 02.07.2016, 17:03

Was ist bloß mit den Hintermännern des LASK los? Wieder kassierte der amtierende Meister 7 Gegentore in 3 Spielen, das ist definitiv zuviel! Damit sind die Mannen unter Coach Markus zur Schießbude der Liga mutiert. 49 Gegentore in 19 Spielen ist ein Unding. Da nützt es auch nix, dass man den zweitbesten Sturm (47 Tore) der Liga hat. Scheinbar möchten einige Teams umjeden Preis vermeiden, dass sich eine Meisterschaft des LASK wiederholt. Dies haben sie auch erfolgreich geschafft. Denn selbst der 6. Platz ist nun 3 Punkte voraus. Punkte müssen her, das so schnell wie möglich. Der Kasten sollte auch saubergehalten werden. Nur so kommt man voran und schafft es mit Ach und Krach vielleicht noch auf einen internationalen Startplatz!

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf und Ab in Linz.

Saison 2016-2, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 22.06.2016, 12:49

Es ist seit einigen Spielzeiten dasselbe Drama. Auf eine gute Saison folgt eine katastrophale. Als der LASK 2015 - 2 einen grandiosen Platz 5 und damit den Einzug in die Europa- League schaffte war die Euphorie groß. Der Traditionsclub aus Oberösterreich, der in Torrausch kaum Erfolge zu feiern hatte, darf sich mit den ganz großen messen.
Die Saison darauf folgte Ernüchterung als man gerade noch so den Abstieg verhindern konnte. Eine Saison die zeigte, wie schnelllebig das Fußballgeschäft ist. Vom feiernden LASK zum trauernden Oberösterreich. Eine Saison, die wohl in ganz AUT für Entsetzen sorgte..
Im Jahr darauf waren die Ziele entsprechend niedrig angesetzt und der LASK spielte ohne Druck. Vielleicht war dies der Grund für die beste Saison, die man in Linz je gesehen hatte. Es ging ZAT für ZAT die Tabellenleiter hinauf. Bis man am neunten ZAT mit 49 Punkten auf Platz 2 stand. Austria Wien auf Platz 1 mit 53 Punkten..Nur ein Wunder konnte das Unmögliche möglich machen..Und eben dieses Wunder trug den Namen Luki und trainiert (heute noch) den TSV Hartberg! Ein 0:0 sicherte Markus den ersten Titel seiner Karriere!
Nur durch das Torverhältnis wurde der LASK Meister 2016 -1!

Und diese Saison? Ja, diese Saison ist wieder wie bereits angesprochen mehr schlecht als Recht. Der LASK hat nach gerade mal 6 ZATs 42 Gegentore kassiert (in der Gesamtsaison 2016 - 1 waren es 43)! Der Titel ist aussichtslos und auch ein internationaler Startplatz ist in weite Ferne gerückt. Platz 8 mit dem zweitschlechtesten TK, das heißt nichts gutes für die Zukunft. Da kann man nur hoffenl, dass die Taktiken umgeworfen werden und man den Klassenerhalt irgendwie möglich macht.

286 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Keine Konstanz in Linz!

Saison 2016-2, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 19.06.2016, 21:04

8 Tore - 3 Punkte das ist die Bilanz des LASK in den letzten 3 Spiele! Eine sehr magere Ausbeute, wenn man bedenkt, dass 2 der 3 Spiele zuhause in Linz ausgetragen wurden. Dadurch wurden auch einige Tabellenplätze verschenkt, sodass die Linzer von der 3 wieder auf Platz 7 abrutschen! Konstanz? Fehlanzeige!

Eine Leistung, die die Titelverteidigung deutlich erschwert. Jetzt sind es noch 2 Spiele bis der Herbstmeister fest steht. Die Chancen für den LASK sind verschwindend gering. Vielleicht schafft man mit Ach und Krach 3 Punkte, was natürlich nicht schlecht wäre. In der Rückrunde muss dann angegriffen werden um wichtige Punkte zu machen! Der Favorit auf die Herbstmeisterschaft ist Webbster mit dem FK Austria Wien. Der Tabellenführer, der letztes Jahr schon als Meister feststand und in letzter Sekunde noch scheiterte, hätte es mehr als verdient!

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Saison 2016-2, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 07.06.2016, 22:09

Das ist wohl das Motto des LASK an diesem ZAT.

An Spieltag 9 ging es in die Hauptstadt! Genauer gesagt zum Vizemeister!
Ein Gegner, der es in sich hatte. Webbster hatte seine Truppe sehr gut eingestellt und daher war der klare Sieg seiner Mannschaft nicht unverdient.

Die nächsten beiden Spiele durften die LASK'er zuhause austragen.

Der erste Gegner an diesem ZAT, der ins Linzer Stadion reiste war die zweite Austria aus Österreich. Austria Salzburg, der Traditionsclub aus der Mozartstadt. Aber auch hier gewann die Heimmannschaft völlig verdient mit 4:0! Peter_Griffin ist wohl noch nicht ganz in Österreich angekommen. Hier herrschen eben andere Regeln als in Deutschland. Hier in Österreich wird noch richtig Fußball gespielt und es geht nicht nur ums Geld!

Anschließend stand das Derby an. Das große Derby der beiden Linzer Rivalen! Dieses Spiel bot sehr viel Brisanz! So stand es nach einigen Fehlentscheidungen seitens dem Mann mit der Pfeife in der 90. Minute 4:4!  Die Nachspielzeit betrug ganze 5 Minuten! In dieser Zeit gab der LASK noch einmal alles. Also kam es wie es kommen musste, ein Fernschuss aus 22 Metern schlug direkt ins linke obere Eck ein! Führung!
Das Spiel wurde anschließend nicht mehr angepiffen!

Also steht der LASK nun mit 6 Punkten mehr da, aber was heißt das für die Tabelle?

Die Oberösterreicher springen von 5 auf 3 mit 18 Punkten. Rapid Wien auf Platz 1 hat nur 2 Punkte mehr!

266 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Markus ist wieder anprechbar!

Saison 2016-2, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 03.06.2016, 18:21

Nachdem sich der Trainer der Linzer beim letzten Mal aus Scham vor den Reportern drückte, ist er jetzt wieder auf der Pressekonferenz ansprechbar und gibt sein Statement ab.

Er äußerte sich zur Tabellensituation und zur eigenen Erwartungshaltung, die nach der Meisterschaft letztes Jahr ziemlich hoch angesetzt ist. Vielleicht zu hoch. Das Ziel wurde klar formuliert, ein internationaler Startplatz muss her! Insgeheim hofft man in Linz aber darauf sich bei den Großen einzureihen. Bastian, Willi Banane, Fanki alles Trainer, die es schafften den Meistertitel über mindestens 2 Spielzeiten zu halten. Davon ist Markus allerdings aktuell weit entfernt. So ging man gegen den Rekordmeister SV Ried sang- und klanglos unter! Da hilft auch der Heimsieg gegen Andihofi nicht. Die Oberösterreicher rutschen auf den 5. Tabellenplatz ab und können ihre Leistung der letzten Saison aktuell noch nicht zu hundert Prozent abrufen!

150 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein (fast) perfekter ZAT!

Saison 2016-2, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 27.05.2016, 21:10

Eigentlich wollte Markus nach dem ZAT eine Pressekonferenz halten, doch als wir dort ankommen, hängt nur ein verschmierter Zettel an der Tür. Nasse Stellen auf dem Blatt könnten von Tränen stammen. 
Auf dem Wisch ist zu lesen:

"Es ist immer wieder das selbe Drama. Für den ZAT waren 9 Punkte fest eingeplant! In Salzburg klar 2:4 gewonnen, als Sturm zu Gast war auch klar gewonnen und nichtmal ein Gegentor zugelassen. Aber das Brüderduell wird einfach immer und immer wieder verloren, da schießen wir 3 Tore zuhause, führen zur Halbzeit mit 3:0, überlegen schon wie wir feiern und dann dreht Flo das Spiel innerhalb von 45 Minuten und so gehen wir wieder niedergeschlagenen Hauptes aus dem Spiel! Klar sind 6 von möglichen 9 Punkten nicht schlecht. Aber die Niederlagen gegen meinen jüngeren Bruder kratzen so langsam wirklich an meiner Fassade..  Das kann einfach nicht wahr sein.. Ich bin nur froh, dass wir beim ÖFB-Pokal nicht in der selben Gruppe wie Rapid sind und auch die WM lässt sich ohne den Angstgegner bestreiten!
Für die angesetzte Pressekonferenz bin ich im Moment nicht in der Stimmung! Vielleicht nächste Woche wieder!" 

201 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erster Rückschlag!

Saison 2016-2, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 18.05.2016, 23:55

"Da sprach ich vor einigen Tagen noch davon, mich über die Kernöl- Kur zu informieren, sollte ich am Ende der Hinrunde auf einem Abstiegsplatz stehen...jetzt sind 3 Spiele gespielt und wir befinden uns mit 3 Punkten auf Platz 11......von 12! Damit sind wir nur einen Platz über der gefürchteten Linie!
Einzig der TSV Hartberg befindet sich mit ebenfalls 3 Punkten hinter uns.
Das einzig positive was wir aus dieser Situation ziehen können ist, dass der SV Ried auf Platz 1 ebenfalls nur 6 Punkte hat, daher lassen wir nicht die Köpfe hängen, sondern gehen gehobenen Hauptes in die nächsten Spiele! 
Die haben es in sich:

Am 4. Spieltag dürfen wir mal wieder meinen Bruder im Linzer Stadion begrüßen, zu dieser Begegnung kommt es ja derzeit öfters... Daher ist der Spannungsfaktor bei dieser Partie eher gering! Wir werden unseren Fans aber zeigen was in uns steckt!


Der 5. Spieltag findet für uns in Salzburg statt. Genauer gesagt bei Red Bull Salzburg. Dort sind wir vermutlich der klare Außenseiter..RB besitzt einfach das nötige Kleingeld, ohne dass es im Fußball schwierig ist erfolgreich zu sein! Allerdings haben wir andere Mittel..Tradition und Leidenschaft zum Beispiel.

Anschließend ist Sturm Graz zu Gast! Spiele gegen Sturm sind immer sehr hitzig und dürften für eine gute Stimmung sorgen!

9 Punkte müssen her!" 

249 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bescheidenheit in Linz!

Saison 2016-2, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 13.05.2016, 10:31

Am kommenden Montag startet die neue Saison. Der LASK hielt aufgrunddessen eine Pressekonferenz.

Die neue Spielzeit startet, unser erstes Spiel findet in Hartberg statt. Das Spiel ist komplett ausverkauft! Ihre Fragen.


A. Schmitt, Journalist: Eine Frage an den Trainer. Markus, welche Ziele haben sie sich für die Saison gesetzt?

Markus, Trainer LASK: Es wäre überheblich zu sagen, die Meisterschaft muss wieder her, was natürlich ein schöner Gedanke wäre, aber eben auch sehr illusorisch..Das Ziel wird es sein wieder einen internationalen Startplatz zu erreichen. Das sollte realistisch sein! Auf internationaler Ebene erhoffe ich mir, dass wir die Gruppenphase der Championsleague überstehen. Vielleicht haben wir das Glück und die anderen Gegner unterschätzen uns.

A. Schmitt, Journalist: Und im ÖFB-Pokal?

Markus, Trainer LASK: Im nationalen Pokal ist das Ziel ebenfalls die Gruppenphase zu überstehen. In Pokalspielen können wir uns aufgrund den peinlichen Spielen im Kaiserpokal kein größeres Ziel leisten. 

K. Bitter, Journalist: Kürzlich übernahmen sie das Amt des Nationaltrainers von Chile. Sie überlebten beide Qualifikationsspiele und schafften damit den Einzug in die Endrunde. Wie lässt sich das vereinbaren Chile und LASK? Pendeln sie hin und her? 

Markus, Trainer LASK: Hin und her pendeln kann ich nicht, das macht mein Körper nicht mit. Hier in Österreich wird mein Co- Trainer das Training meist übernehmen. Zu den Spielen werde ich aber definitiv anwesend sein, auf beiden Seiten! Wie sich das genau entwickelt muss man sehen.

L. Schwarz, Journalist: Wie läuft die Saisonvorbereitung? Irgednwelche spezielen Hausmittel? Oder machen sie einfach so weiter, wie sie letzte Saison aufgehört haben?

Markus, Trainer LASK: Mein Trainerkollege setzt ja seit einiger Zeit auf Kernöl. Aber sowas ist nicht so meins. Große Änderungen zur letzten Saison wird es nicht geben, wozu auch? Womit man Erfolg hat, sollte man nicht verändern. Sollten wir zum Ende der Hinrunde auf einem Abstiegsplatz stehen, informiere ich mich bei Gaupi vielleicht mal über die spezielle Kernöl- Kur, aber ansonsten bleibt alles beim Alten. 

Keine weiteren Fragen? Dann wünschen wir eine schöne Anreise nach Hartberg!


 

415 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Meister !

Saison 2016-1, ZAT 11, Markus für LASK Linz am 21.03.2016, 21:36

Der LASK aus Linz  ist der Meister der Spielzeit 2016 - 1!

Es war eine grandiose Saison, ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken! Allen voran Jassi, die wie immer einen super Job gemacht hat! Aber auch Webbster, der den Meisterschaftskampf spannend wie nie gestaltet hat!  Es hat mir großen Spaß bereitet(!) und auch wenn die Liga in der kommenden Saison kleiner sein wird, freue ich mich riesig darauf!

73 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Endspurt!

Saison 2016-1, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 19.03.2016, 12:15

Der vorletzte ZAT ist nun auch beendet und der LASK konnte endlich auch (zum ersten mal in dieser Saison) einen perfekten ZAT feiern, alle 3 Spiele konnten die Oberösterreicher unter der Führung des hessischen Trainers Markus feiern!
Die SV Ried konnte nur 4 Punkte sammeln und so kommt es wie es kommen musste! Die Linzer überholen den direkten Konkurrenten aus Ried und befinden sich wieder auf Platz 2! Zurzeit ist es zwar nur ein Punkt Unterschied, aber der Atlethik- und Sportklub hat die bessere Ausgangslage: mehr TK und auch ein besseres Torverhältnis! Sollten die Linzer nicht am letzten ZAT patzen, steht der Championsleague- Qualifikation nichts mehr im Wege!

Der Trainer des Traditionsklubs hielt eine kleine aber feine Pressekonferenz:

Nach dem letzten ZAT an welchem wir wie schon in der letzten Pressekonferenz angesprochen eher enttäuschend spielten, trainierten wir in der vergangenen Woche wirklich hart! Außerdem holte ich mir jeden einzelnen Spieler, egal ob Stamm- oder Ersatzspieler zu einem Einzelgespräch in die Kabine um nochmal einen Eindruck zu bekommen wie jeder einzelne die Situation sieht, anschließend folgte ein Gruppengespräch, in dem ich noch einmal klarstellte, dass wir uns mit einer Euroleaguequalifikation nicht zufrieden geben! Wer die ganze Saison so hervorragenden Fußball spielt, der schenkt nicht in den letzten Spielen alles ab, das steht fest! 

Es scheint als haben meine Worte gewirkt, denn wir konnten endlich mal 3 Spiele hintereinander gewinnen und meinen Trainerkollegen Willi Banane überholen! Das freut mich sehr. Wir müssen jetzt weiter dranbleiben, damit wir um die Qualifikation um die Championsleague mitspielen, das Zeug dazu haben wir definitiv!

Auch wenn die Meisterschaft nicht an uns geht, sondern an die großartige Austria Wien, bin ich mehr als  stolz auf meine Mannschaft, ich hätte dies nie für möglich gehalten!

Als ich in der Saison 2014 - 2 vom SC Freiburg nach Österreich wechselte, hatte ich keine großen Vorstellungen von der Liga! Am Ende wurde es Platz 9!
2014- 3 holten wir der 8. Platz!
In der ersten Saison im Jahr 2015 schafften wir sogar die Euroleaguequalifikation, bis dahin die beste Saison!

Im Jahr darauf rutschten wir am letzten ZAT von Platz 2 auf Platz 5! Dieses Szenario widerfährt uns hoffentlich nicht nocheinmal...

Und 2015- 3 war das einzige Ziel der Klassenerhalt! Der Fast- Abstieg und damit der Tiefpunkt meiner Karriere beim LASK!

Aber der Phönix, der im Abstiegskampf der letzten Saison in Flammen aufging und verbrannte ist auferstanden und spielt so leidenschaftlich wie nie zuvor! 

Wir wollen Championsleague spielen und den ganzen Vereinen da draußen zeigen, was es heißt ein Traditionsklub zu sein, dass man mit Österreich rechnen kann und dass Geld nicht alles ist!

497 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endspurt!

Saison 2016-1, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 19.03.2016, 12:15

Der vorletzte ZAT ist nun auch beendet und der LASK konnte endlich auch (zum ersten mal in dieser Saison) einen perfekten ZAT feiern, alle 3 Spiele konnten die Oberösterreicher unter der Führung des hessischen Trainers Markus feiern!
Die SV Ried konnte nur 4 Punkte sammeln und so kommt es wie es kommen musste! Die Linzer überholen den direkten Konkurrenten aus Ried und befinden sich wieder auf Platz 2! Zurzeit ist es zwar nur ein Punkt Unterschied, aber der Atlethik- und Sportklub hat die bessere Ausgangslage: mehr TK und auch ein besseres Torverhältnis! Sollten die Linzer nicht am letzten ZAT patzen, steht der Championsleague- Qualifikation nichts mehr im Wege!

Der Trainer des Traditionsklubs hielt eine kleine aber feine Pressekonferenz:

Nach dem letzten ZAT an welchem wir wie schon in der letzten Pressekonferenz angesprochen eher enttäuschend spielten, trainierten wir in der vergangenen Woche wirklich hart! Außerdem holte ich mir jeden einzelnen Spieler, egal ob Stamm- oder Ersatzspieler zu einem Einzelgespräch in die Kabine um nochmal einen Eindruck zu bekommen wie jeder einzelne die Situation sieht, anschließend folgte ein Gruppengespräch, in dem ich noch einmal klarstellte, dass wir uns mit einer Euroleaguequalifikation nicht zufrieden geben! Wer die ganze Saison so hervorragenden Fußball spielt, der schenkt nicht in den letzten Spielen alles ab, das steht fest! 

Es scheint als haben meine Worte gewirkt, denn wir konnten endlich mal 3 Spiele hintereinander gewinnen und meinen Trainerkollegen Willi Banane überholen! Das freut mich sehr. Wir müssen jetzt weiter dranbleiben, damit wir um die Qualifikation um die Championsleague mitspielen, das Zeug dazu haben wir definitiv!

Auch wenn die Meisterschaft nicht an uns geht, sondern an die großartige Austria Wien, bin ich mehr als  stolz auf meine Mannschaft, ich hätte dies nie für möglich gehalten!

Als ich in der Saison 2014 - 2 vom SC Freiburg nach Österreich wechselte, hatte ich keine großen Vorstellungen von der Liga! Am Ende wurde es Platz 9!
2014- 3 holten wir der 8. Platz!
In der ersten Saison im Jahr 2015 schafften wir sogar die Euroleaguequalifikation, bis dahin die beste Saison!

Im Jahr darauf rutschten wir am letzten ZAT von Platz 2 auf Platz 5! Dieses Szenario widerfährt uns hoffentlich nicht nocheinmal...

Und 2015- 3 war das einzige Ziel der Klassenerhalt! Der Fast- Abstieg und damit der Tiefpunkt meiner Karriere beim LASK!

Aber der Phönix, der im Abstiegskampf der letzten Saison in Flammen aufging und verbrannte ist auferstanden und spielt so leidenschaftlich wie nie zuvor! 

Wir wollen Championsleague spielen und den ganzen Vereinen da draußen zeigen, was es heißt ein Traditionsklub zu sein, dass man mit Österreich rechnen kann und dass Geld nicht alles ist!

497 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Verlierer des ZAT's

Saison 2016-1, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 07.03.2016, 21:05

Der LASK ist diese Woche definitiv der Verlierer des ZAT's zumindest wenn man vom Titelrennen der Austria aus Wien, dem SV Ried und eben dem LASK spricht. 

Die Wiener unter der Führung von Webbster gaben Vollgas und holten 9 von 9 möglichen Punkten! Somit führen die Hauptstädter mit 47 Punkten die Tabelle an.

Willi Banane und der SV Ried hatten es da schwerer, aber auch die Oberösterreicher gewannen beide Heimspiele und sicherten sich 6 Punkte. 44 Punkte für den SV Ried!

Der Linzer Atlethik- und Sportklub konnte nur 1 Spiel gewinnen. Natürlich sind 3 Punkte 3 Punkte aber mit gerade mal 40 Punkten hat man schon 7 Punkte weniger als Austria Wien. Damit haben sich die Linzer wohl oder übel aus dem Rennen um die Schale gekickt. 

Auch im Pokal lief es an diesem ZAT alles andere als gut, wie in der letzten Ausgabe schon angesprochen war es das Torverhältnis was über gut und böse entscheiden sollte. Genau dieses entschied sich gegen den LASK! Somit ist der LASK ausgeschieden, Sturm Graz und Admira Wacker Mödling sind weiter!

Nach diesem doch sehr schwachen ZAT gab der Trainer der Linzer eine Pressekonferenz:

"Guten Abend, für diese Saison war das Ziel nach der entäuschenden letzten Spielzeit ganz klar der Klassenerhalt. Mit einem Auge schauten wir natürlich auch auf die internationalen Startplätze, aber das  war zu Beginn der Saison schon sehr illusorisch. Als wir uns aber dann Woche für Woche beweisen konnten und Spiel für Spiel unsere Punkte holten wurde dieses illusorische Ziel aufeinmal wieder real, wir setzten uns oben fest und rutschten bis zum heutigen Tage nicht mehr ab. Hatten zwischenzeitlich sogar mal die Tabelle angeführt! Glauben Sie mir, nicht nur ich konnte es kaum glauben, auch einige andere Trainer trauten ihren Augen nicht. Der Klub, der letzte Saison dem Abstieg nur um ein Haar entkam stand plötzlich ganz oben dabei und galt als Überraschungsteam! Für mich und den Rest des Vereins wurde plötzlich klar, dass diese Saison einiges drin ist, als neues Ziel nannten die Verantwortlichen des Vereins das Erreichen eines internationalen Startplatzes! Damit war ich einverstanden, indirekt schaute ich aber immernoch nach oben..

Wer war da noch?
Austria Wien? Die bisher nichtmal international spielten? 
SV Ried? Die zwar schon Meister wurden, allerdings war deren Zeit wohl abgelaufen.
Rapid Wien? Der Bruder? Kein Schlechter, aber für uns kein Anwärter auf die Meisterschaft
Sturm Graz? Die, die meisten auf ihrem Zettel hatten, aber dann der überraschende Trainerwechsel und Phoenix als Neutrainer sofort Meister, nur schwer vorstellbar!

Wir waren also so nah dran wie nie zuvor, ich lies mir von einem bekannten Tischler schon eine Vitrine für die Schale entwerfen, vielleicht sollte es ja auch der ÖFB- Pokal werden. All das stand bis vor kurzem noch auf dem Zettel. Das Double oder zumindest Schale oder Pokal! 

Allerdings hat sich mit dem heutigen ZAT alles geändert....Das Pokal- Aus in der Gruppenphase so früh wie noch nie unter meiner Amtszeit, vielleicht wurde der Druck auch einfach zu groß.

In der Liga haben wir dieses Mal auch eher schwach gespielt und der Abstand auf Platz 1 beträgt ganze 7 Punkte! Ich glaube inzwischen nicht mehr wirklich daran. Die Konkurrenz ist zu groß! Wir können vielleicht noch den SV Ried überholen aber das war es dann auch... Schade, aber so ist das eben, wenn du nicht gewinnst, bekommst du keine Punkte und wenn du keine Punkte holst, verlierst du den Anschluss! Ich vermute, dass sich Webbster die Schale holen wird, dies hätte er aufgrund einer großartigen Saison auch redlich verdient! "


655 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

No Risk, no Fun!

Saison 2016-1, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 05.03.2016, 14:17

Der LASK haarscharf an Platz 1 vorbei!

3:1 Heimsieg gegen Mattersburg. Die Burgenländer, die zurzeit trainerlos sind, hatten zu keiner Zeit ins Spiel gefunden. Einzig ein Patzer des Linzer Torhüters Pavao Pervan sorgte für ein spätes Gegentor! Trotzdem bleiben die Punkte in Linz!

Auch das zweite Heimspiel des ZAT's gewann der oberösterreichische Traditionsklub souverän. Zu Gast war Admira Wacker Mödling mit Trainer Andihofi05! Die Gäste wurden sang- klang-, und punktlos wieder nach Hause geschickt! 

Der Titel dieses Artikels bezieht sich allerdings auf das einzige Auswärtsspiel dieses ZAT's. Dieses Spiel wurde in der Mozartstadt ausgetragen beim SV Austria Salzburg! Die trainerlosen, die zurzeit vom Abstiegskampf bedroht sind, spielten mit Kampf und Leidenschaft! Am Ende wurden sie dafür belohnt und konnten die Punkte durch einen 1:0 Sieg in Salzburg behalten! 

Markus wollte an diesem Spieltag wohl kein Risiko eingehen und so kann man sagen "No Risk, no fun" Mit etwas Risiko hätte man dieses Spiel gewinnen können und wäre wieder an die Spitze der Tabelle gerückt! War aber nicht der Fall, daher bleibt der LASK mit einem Punkt weniger weiter hinter SV Ried und der Austria Wien! 

Genau gegen diese beiden Klubs spielt der LASK in der kommenden Woche, beides wichtige Spiele, die man gewinnen sollte, wenn man am Ende auf Platz 1 stehen möchte! Dieser ZAT kann Titelentscheidend sein, zumindest für den LASK!

246 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Talfahrt für die Oberösterreicher!

Saison 2016-1, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 24.02.2016, 21:16

Letzte Woche noch als eventueller Meister gefeiert, wird die Erklimmung des Gipfels zur Tortur, sodass man sich aufgrund der schwierigen Verhältnisse eher auf eine Talfahrt begibt. Anders gesagt, der LASK, der vor einer Woche noch auf dem 2. Tabellenplatz stand, ist abgerutscht. Ganze zwei Plätze verschenkte man an jemand anders, sodass man sich jetzt auf Platz 4 befindet.

Das Ziel lautete zwar nie Meisterschaft, dennoch ist der Trainer der Oberösterreicher sichtlich unzufrieden mit dieser Entwicklung. Auch wenn dieser Tabellenplatz am Ende der Saison, der Beste der Linzer unter der Amtszeit des Hessen wäre.

Aber wer hat die Schwäche des Athletik- und Sportklubs aus genutzt? Da wär zum einen Webbster, der Trainer der Austria Wien, der am vergangenen ZAT ganze 9 Punkte holte und vorerst verdient die Tabellenführung übernimmt. Zum anderen wär da der andere Linzer Klub- Die Blau- Weißen konnten ganze 6 Punkte einfahren und ziehen ebenfalls an Markus und seinen Mannen vorbei. Platz 3 heißt es damit für Hermsi!

Am kommenden Zugabgabetermin kommt mit dem SV Mattersburg ein trainerloser Verein ins Linzer Stadion. Favorit ist bei diesem Spiel sicher der LASK.

Anschließend geht es für die Linzer nach Salzburg um die Austria, den Traditionsverein aus der Mozartstadt, zu bezwingen. Auch diese haben aktuell keinen Trainer. Eigentlich eine Schande bei so einem großartigen Verein!

Auch am dritten Spieltag des ZAT's haben die Oberösterreicher ein Heimspiel. Man heißt Andihofi05 im Linzer Stadion wilkommen. Endlich mal eine Mannschaft, die mit Trainer anreist! Hier gibt es keinen klaren Favoriten. Zwar läuft die Spielzeit für Admira Wacker Mödling noch nicht wirklich rosig, spielen sie aber regelmäßig um die Meisterschaft mit und werden mit Sicherheit die Rückrunde nutzen wollen um oben anzuknüpfen. Vorsicht ist geboten, sonst geht die Talfahrt des LASK weiter. Dabei bastelten einige Fans des Klubs schon eine schönanzusehende Flagge, mit Wappen natürlich, welche am Ende des letzten Spieltags in den Gipfel gerammt werden soll.

343 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aus, aus, der Traum ist aus!

Saison 2016-1, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 18.02.2016, 19:00

In Linz träumte man vom österreichischen Halbfinale. Dafür wurde man von den Franzosen, genauer gesagt von Pepmaster, Trainer des AS Monaco nur belächelt. Zu recht wie sich heute am späten Nachmittag rausstellte. Keiner der vier österreichischen Vertreter erreicht die KO- Phase. Webbster (Austria Wien), tommygraz (ehemals Sturm Graz), Hermsi (Blau- Weiß Linz) und Markus (LASK) mussten heute alle wieder ihre Koffer packen. Aus der Traum vom internationalen Titel des Alpenkönigs!

Einzig die Ligaleiterin von Österreich Jassix hat es geschafft mit ihren Fürthern (Anm. d. R. SpVgg Greuther Fürth) ins Viertelfinale einzuziehen. 

Für die Fußballnation Österreich wirklich ein trauriges Kapitel. 

Wir wünschen Jassix trotzdem viel Erfolg!

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vize-Herbstmeister und neue Aufgabe im Jahr 2016!

Saison 2016-1, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 16.02.2016, 19:39

Die Hinrunde ist vorüber, weder der Linzer ASK noch Sturm Graz wurden Herbstmeister. Ein ganz stiller Teilnehmer arbeitete sich Woche für Woche voran. Herbstmeister der Saison 2016 - 1 ist der SV Ried!

Markus landete mit seinen Mannen auf dem zweiten Platz! Der LASK hat eine grandiose Hinrunde gespielt! Damit ist dieser Platz mehr als verdient. Hätte man am letzten Spieltag zuhause gegen den TSV Hartberg gewonnen, würde man die Tabelle weiterhin anführen, aber man verlor vor heimischer Kulisse 2:3!
Die Fans schienen trotzdem zufrieden mit der aktuellen Situation und sangen die inoffizielle Vereinshymne aus voller Kehle

 Nur für unsern LASK samma do
 Wir halten zam, zu jeder Stund
Unser Herz, des is aus Leder und kugelrund
wir gehn miteinand durch dick und dünn
I bin stolz, dass i a echer LASK-Fan bin

Gib mir a L wie Leidenschaft
und des A steht für Alles mit voller Kraft
Gib mir a S wie Sieg und Sport
Und des K steht für Kampfgeist
in einem Wort LASK!

Markus äußerte sich zu den Ereignissen des letzten ZAT's

Zuerst möchte ich Willi Banane zur Herbstmeisterschaft gratulieren, ganz großes Kino. Auch wenn ich lieber meine Mannschaft dafür feiern würde haha.

Alles in allem bin ich mit der Hinrunde sehr zufrieden, wir konnten der Fußballwelt und vorallem unseren treuen Fans zeigen, dass wir immernoch Fußball spielen können. Wir haben wieder gekämpft und das Ergebnis sieht man ja an der Tabelle. Letzte Saison sah das a bissl anders aus. Aber es gibt einfach Spiele, da kann man machen was man will, es läuft eben nicht und so ging es uns vergangene Spielzeit sehr oft. Diese Saison ist damit ein anderer dran. Nämlich Tommy, als engster Verfolger gefürchtet holte er an diesem ZAT nicht einen Punkt und rutschte somit wieder gewaltig in der Tabelle ab, aber beschweren brauch er sich nicht. Auswärts keine Tore geschossen und zuhause hat es gegen die trainerlosen nicht gereicht. Jetzt hat er seinen Rücktritt bekannt gegeben. Ich persönlich finde dies sehr schade halte es auch nicht für nötig. Die Saison ist noch lange und da wäre noch einiges drin gewesen. Aber es ist seine Entscheidung und die muss man akzeptieren ob man will oder nicht. Was ich allerdings nicht akzeptiere ist, dass man der Ligaleitung vorwirft, sie würde die Zuffis manipulieren oder sonst was, zumindest las sich das so raus. Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass sich Jassix
 Woche für Woche den Arsch hierfür aufreißt. Und das Ergebnis daraus ist, dass dies definitiv eine der besten Ligen Torrauschs ist. So ein Kommentar von TOmmy ist einfach nur unnötig, auch wenn man genervt von den Zuffies ist, aber wie das Wort schon sagt, ist das eben Zufall und auch eine 5%ige Chance ist eben gegeben 5% sind 5%! Trotzdem wünsche ich ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg. Wir bekommen die Liga schon wieder voll.

Was ich noch anmerken möchte, aller Vorraussicht nach, werde ich für die diesjährige Weltmeisterschaft das Amt als Cheftrainer von Chile übernehmen, auf diese neue Erfahrung freue ich mich sehr! 

567 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Das Duell der Giganten steht an!

Saison 2016-1, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 12.02.2016, 15:18

Für den LASK geht es weiter nach oben. Am vergangenen ZAT konnte man die Blau- Weißen überholen und darf sich stolz Tabellenführer nennen! Der Gipfel des Berges ist erreicht und nun gilt es hier oben die Rückrunde zu überstehen um dann am Ende der Saison die Fahne mit dem Wappen der Linzer in den Gipfel zu rammen. Zur Belohnung bekam Trainer Markus den Titel Faschingsprinz der Hinrunde und 5 Krapfen. Es fehlt noch ein ZAT zur Herbstmeisterschaft. Dies wäre schonmal der erste große Erfolg für den LASK. Allerdings gibt es da genau eine Person, die etwas dagegen einzuwenden hat. Wer diese Person ist? Alpenkönig Tommy von Graz. So möchte er vermutlich genannt werden. Klingt allerdings zu abgehoben. Daher bleiben wir bei "Tommygraz". Dieser  ist schon heiß darauf am kommenden Spieltag den Oberösterreichern wertvolle Punkte zu entführen. Zwar gab es eine Abmachung, dass man diese Duelle LASK - Sturm etwas ruhiger angehen lassen will, aber davon möchte Tommy nichts mehr wissen. Er möchte am Ende des Tages ganz oben stehen. Markus, der sein Glück auf Platz 1 zu stehen kaum fassen kann, wird diesen Platz aber verteidigen wollen. Dies wird aller Voraussicht nach ein hitziges Duell der Giganten.

Schwarz - Weiß gegen Schwarz - Weiß, Oberösterreich gegen Steiermark, Landeshauptstadt gegen Landeshauptstadt, LASK gegen Sturm, MARKUS gegen TOMMY! 

224 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das Ergebnis aus Disziplin und Ehrgeiz!

Saison 2016-1, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 07.02.2016, 20:09

Vor der Saison hätte es vermutlich niemand für möglich gehalten. Bis auf einige wenige rechnete der Großteil damit, dass der LASK nach der verkorksten letzten Saison in der unteren Tabelle um den Abstieg spielt. Nur einer gab die Hoffnung nie auf, der Trainer selbst. Obwohl man dem Abstieg in der letzten Spielzeit nur knapp entkam lautete sein Ziel das Erreichen eines internationalen Startplatzes. Auch die Dreifachbelastung in Pokal, Alpen- Cup und Liga schreckte ihn bisher nicht ab. Nach 9 Spieltagen wird es Zeit für ein kurzes Fazit, einen ersten Eindruck in welche Richtung es für die Linzer geht. Diese Richtung kann sich durchaus sehen lassen. Es scheint als habe Markus seine Mannen endlich wieder im Griff. Ein großartiger Platz 2 in der Tabelle sind das Ergebnis aus Disziplin uns Ehrgeiz. Der LASK ist aktuell der Beweis, dass Geld nicht alles ist. Mit Kampf ist auch vieles möglich! 

Jassi unterstellte dem Linzer Trainer, mangelnde Stimmung im vergangenen Derby. Wie sie daraufkommt ist allerdings unklar. Der Kessel hat gekocht und war Monate im Vorraus ausverkauft. Obwohl der LASK dieses Derby für sich entscheiden konnte, befinden sich die Blau- Weißen als einziges Team noch noch vor den Schwarz- Weißen. Damit führen die beiden Linzer Clubs überraschend und trotzdem verdient die Tabelle an. 

Am Alpen- Cup nehmen die Oberösterreicher dieses Jahr auch zum ersten Mal teil. 
Im ersten Gruppenspiel ging es nach Nice. Nach einer engen Partie gewannen die Franzosen allerdings 1:0.

Im zweiten Gruppenspiel war der FC Schaffhausen in Linz zu Gast. Allerdings reiste der Fußball Club aus der Schweiz ohne Trainer an. Der Grund hierfür ist unbekannt. Fakt ist allerdings, dass das Team ohne Fußballlehrer Dragoslach keine Chance hatte und sich in Österreich mit einer klaren 4:0 Niederlage geschlagen geben mussten. Damit befindet sich der LASK auch international auf dem 2. Platz in der Gruppe und wäre aktuell weiter. Es ist aber noch ein steiniger Weg bis ins Viertelfinale. 

 Wir wünschen dem LASK auf nationaler und internationaler Ebene viel Erfolg!

348 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

LASK unterliegt trainerlosem Aufsteiger!

Saison 2016-1, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 26.01.2016, 20:07

Nach einer mehr als enttäuschenden letzten Saison, scheint es als habe der LASK den Fluch besiegt. 12 Punkte aus 6 Spielen holten die Oberösterreicher bereits! Einzig gegen Mattersburg ließ man Punkte liegen. Die Elf aus dem Burgenland hat immernoch keinen Trainer gefunden. Bewundernswert dass sie trotzallem Spiele für sich entscheiden, aber lange wird dies nicht gut gehen! Es wird Zeit, dass sich ein geeigneter Fußballlehrer findet ansonsten ist der Aufsteiger wohl schnell wieder in Liga 2! 

Die kommenden Begegnungen des Linzer Atlethik- und Sportklubs verlangen so einiges ab. Das erste Spiel ist das langersehnte Stadtderby gegen Blau- Weiß Linz im Linzer Stadion! Das Spiel ist seit Monaten ausverkauft! Einen klaren Favoriten gibt es derzeit nicht. Blau- Weiß befindet sich auf Platz 3 der Tabelle mit 12 Punkten, der LASK auf Platz 4 mit ebenfalls 12 Punkten. Trainer des BW, Hermsi, versuchte seine Mannschaft in der Vergangenheit zu motivieren, indem er den Spieler androhte, dass sie bei gleichbleibender Leistung für den LASK spielen müssten. Dies hat anscheinend Wirkung gezeigt, so sprang das Team in der Tabelle von Platz 11 auf Platz 3!

Wir hoffen trotz der gereizten Stimmung beider Fanlager auf ein faires, spannendes Spiel ohne große Vorkommnisse!


Anschließend geht es für Markus und seine Mannen nach Ried. Die Diskrepanzen der beiden Trainer haben sich wohl wieder beruhigt, sodass man hier auf ein friedliches Aufeinandertreffen beider hofft!

Der neunte Spieltag findet dann wieder in Linz statt, zu Besuch ist der FK Austria Wien mit Trainer Webbster! In diesem Duell befindet sich Markus in der klaren Favoritenrolle! Der Hauptstadtklub hatte nur einen bescheidenen Saisonstart im Gegensatz zum LASK! Allerdings war das Team um Trainer Webbster auch schon häufiger für eine Überraschung gut!

302 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

6 Punkte!

Saison 2016-1, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 20.01.2016, 19:26

Der erste ZAT der Spielzeit ist gespielt. Der LASK befindet sich nach den ersten 3 Spielen auf Platz 7. 

Markus, wie zufrieden sind Sie mit dem ersten ZAT?

Ich bin sehr zufrieden, 6 Punkte aus 3 Spielen sind hervorragend. Darauf müssen wir aufbauen um uns solange wie möglich in der oberen Tabellenhälfte zu halten. 

 
Es ist erst der Beginn der Saison, trotzdem führen nach 3 Spieltagen eher Vereine die Tabelle an, die man weiter unten erwartet.

Ja, wir sind daran nicht ganz unbeteiligt, so haben wir dem AC aus Floridsdorf ja 3 Punkte geschenkt, diese wurden von Flatsch dankend angenommen. Auf Platz 2 befindet sich Innsbruck, die nichtmal einen Trainer haben, wie sie das geschafft haben bleibt auch für mich ein Rätsel. Dann die nächste Überraschung mit den beiden Trainerneulingen, aber die Leistung von Phönix (First Vienna) und Magdalena (Austria Salzburg) ist beeindruckend. Phönix zeigte ja schon beim Kaiserpokal, dass mit ihm zu rechnen ist. Der Transfer von Magdalena wurde ja erst vor kurzem bekannt gegeben. Sie hatte also nicht viel Zeit die Salzburger Austria auf die Saison vorzubereiten. Trotzdem holte sie 7 Punkte, nicht schlecht. Zudem sie noch die einzige Trainerin in Österreich ist, wenn man Willi Banane außen vorlässt. 

Weil Sie den Trainer des SV Ried ansprechen, was war los?

Ja, Willi und ich hatten einige kleinere Diskrepanzen, nichts großes, ich denke das wird sich in der nächsten Zeit wieder beruhigen. Sodass ich ihm, wenn wir aufeinander treffen, beruhigt die Handschütteln kann. 

Gibt es ein Highligt, etwas worauf Sie sich diese Saison am meisten freuen?

Die Spiele auf internationaler Ebene um den Alpen- Cup werden mit Sicherheit eins der Highlights dieser Saison, das war ja schon lange ein Traum da mal mitzuspielen. Ich hoffe natürlich, dass dieser Traum noch eine Weile gelebt werden kann und nicht nach der Gruppenphase schluss ist. Aber tommy hat ja letzte Saison gezeigt, dass man Vereine aus Österreich nicht vergessen sollte. Traumhaft wäre natürlich ein österreichisches Halbfinale. Ist vielleicht etwas illusorisch, aber machbar wäre es aufjedenfall. 

Ein weiteres Highlight werden mit Sicherheit die Derbys gegen Blau- Weiß Linz! Da geht immer die Post ab und alle geben 150 Prozent! 

410 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hermsi, bitte melde dich!

Saison 2016-1, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 15.01.2016, 11:44

Auch der LASK würde es begrüßen Hermsi in der WhatsApp- Gruppe zu haben. So könnte man sich zumindest während des Alpen- Cups absprechen und das Unmögliche möglich machen. Österreichisches Halbfinale!

30 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Es ist wieder soweit!

Saison 2016-1, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 04.01.2016, 22:57

Es ist wieder soweit, die letzten Silvesterraketen wurden abgeschossen, der letzte Sektkorken ist geflogen und der letzte Betrunkene ausgenüchtert!

2016!

In kurzer Zeit beginnt die erste Saison im Jahre 2016! Die meisten Österreicher können es kaum noch erwarten! 
Nachdem der LASK das Halbfinale im Kaiserpokal erreichte sind die Erwartungen der Fangemeinde groß. Trainer Markus scheint die Mannschaft nach der letzten verkorksten Saison endlich wieder zu erreichen. Die Ziele sind klar formuliert: Ein internationaler Startplatz muss her! Der LASK möchte wieder durch Europa reisen und zeigen wie man in Österreich Fußball spielt. Die Konkurrenz ist sehr stark. 
Als Sekundärziel sieht man das Pokalfinale. In Linz findet man seit längerer Zeit eine Vitrine für die Pokale und Meisterschalen. Bis dato ist diese Vitrine allerdings leer! Dies soll sich im Jahr 2016 ändern!

Ich wünsche allen Trainern viel Spaß und Erfolg in 2016 - 1 !

160 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Skandal aufgedeckt!

Saison 2015-3, ZAT 11, Markus für LASK Linz am 16.11.2015, 21:20

Muss Allerheiligen trotz Double absteigen? Ein Zwangsabstieg für den Pokalsieger und Meister der Saison 2015-3?

In unserer letzten Ausgabe druckten wir die Abschluss-PK von Markus, dem Trainer des LASK.

Unteranderem stand dort folgender Abschnitt:
"Der SV Horn mit Trainer Sancho19 steigt leider ab. Mit ihm der SCR Allerheiligen."

Natürlich steigt nicht Allerheiligen, sondern der SCR Altach ab. Wir möchten uns vielmals für diesen Fehler entschuldigen.
Danke an tommygraz, den Trainer von Sturm Graz für das Entdecken des kleinen Fehlers. Du erhältst eine Gratisausgabe der Austrian Sportnews. Die Unterstellung, dass Markus mit der Ligaleiterin gemeinsame Sache macht, ist somit ein völliger Irrtum.

123 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

LASK bleibt Erstligist!

Saison 2015-3, ZAT 11, Markus für LASK Linz am 16.11.2015, 18:25

Saison 2015-3 ist beendet! Der LASK bleibt in der ersten Liga und schafft somit ganz knapp den Klassenerhalt. In einer Saisonabschluss- PK hatte er etwas dazu zu sagen:

Zu aller erst möchte ich nochmal Mono zum Double gratulieren, ganz großes Kino war das! Außerdem wünsche ich Taurus viel Erfolg im Balkan.
Nun zum wesentlichen. Tommy sprach Ende der Saison 2015-2 davon, dass ich ihn um die Meisterschaft gebracht habe. Er meinte auch, dass dies ein Nachspiel haben wird, ich habe dies damals belächelt und für einen Scherz empfunden. Jetzt Ende der Saison 2015-3 wünsche ich mir, ich hätte diesen Satz aus seinem Mund ernster genommen. Es ist einfach Fakt, dass die Spiele gegen Graz, egal ob auswärts oder zuhause enorm viel TK gekostet haben und gleichzeitig kaum Punkte brachten. So gesehen hat Tommy wesentlichen Anteil an der Tabellensituation meiner Mannschaft. Für die kommende Spielzeit werde ich mir dreimal überlegen, wieviele Tore ich gegen Tommy setze. Tommy, herzlichen Glückwunsch zum 5. Tabellenplatz!
Alles in allem war es verdammt eng, wir standen am vorletzten Spieltag sogar auf einem Abstiegsplatz. Am letzten Spieltag ging es dann um alles oder nichts, entweder man siegt und bleibt in der Liga oder wir verlieren und steigen ab.
Letztendlich konnten wir gegen den SV Horn mit einem souveränen 5:2 gewinnen und schafften den Klassenerhalt. Der SV Horn mit Trainer Sancho19 steigt leider ab. Mit ihm der SCR Allerheiligen.

Der LASK landet auf Platz 12. Ich habe mich heute Mittag mit dem Management des Vereins zusammen gesetzt und wir kamen zum Entschluss, dass ich dem LASK treu bleibe und mein Traineramt nicht aufgeben werde!

Zum Abschluss möchte ich mich bedanken: Zu aller erst bei den Fans, die bei Heim- und Auswärtsspielen, trotz der Tabellensituation, immer dabei waren, dann bei Jassi, die als Ligaleiterin wieder großartige Arbeit geleistet hat. Immer pünktlich, Krankheit, Regen, Schnee, Sonne, nichts konnte sie aufhalten und eine finale Auswertung, die spannend war wie nie zuvor. Dann möchte ich mich bei allen Trainerkollegen für eine grandiose Saison bedanken. Es war wirklich wieder TOP!
Aber ich habe eine Bitte: Vertretet mich gut in Europa! Nächste Saison heißt es dann hoffentlich wieder LASK SPIELT INTERNATIONAL!

380 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Fritz-Walter-Wetter beim Derby!

Saison 2015-3, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 09.11.2015, 15:55

Ganze sechs Punkte konnte der LASK in den letzten drei Spielen holen. Gegen den Tabellenletzten SCR Altach sowie gegen den TSV Hartberg konnte man souverän gewinnen. Am 27. Spieltag war die Anreise trotz Auswärtsspiels nicht sehr weit. Man spielte nämlich im Linzer Stadion. Stadtderby war angesagt! Blau- Weiß Linz - LASK! Das Stadion war mit 20.500 Leuten ausverkauft! Und das obwohl es in Strömen regnete. Der Platz war nass und matschig als der Anpfiff ertönte. Schon nach 7 Minuten netzten die Blau- Weißen ein und ließen dem LASK kaum Torchancen zu. So stand es als der Schiedsrichter zur Halbzeit pfiff weiterhin 1:0. Obwohl Trainer Markus anschließend seine 3 Wechsel ausschöpfte war der LASK klar unterlegen und musste sich mit einer 3:0 Niederlage zufrieden geben. Die Stimmung war wie das Wetter alles andere als gut! Doch was bedeutet dies für die Tabellensituation? Jetzt, wo die letzten Spiele kommen und jeder Punkt wichtig ist um zwei Vereine hinter sich zu lassen. Diese Frage lässt sich leicht beantworten, da man in den beiden Spielen zuvor jeweils gewann steht man jetzt bei 33 Punkten, rutscht allerdings wieder einen Tabellenplatz nach unten und befindet sich auf Platz 13. Punktgleich mit 12. Floridsdorfer AC. Es trennen nur 5 Punkte vom Abstiegsplatz. Das einzig Positive ist wohl, dass die Linzer nicht mehr den letzten Tabellenplatz belegen können, dort festigt sich der SCR Altach, der an diesem ZAT keine Tore schoss mit 20 Punkten.

Ein Tag nach dem Stadtderby hielt Trainer des LASK Markus eine Pressekonferenz. Wir konnten ihm dort die ein odere andere Information entlocken.

Hallo, wie fühlt man sich nach dem Derby gestern?

Guten Tag, wie sollen wir uns fühlen? Das Spiel war die reinste Katastrophe, wie das Wetter auch. Wir konnten nichts von dem umsetzen was wir uns vorgenommen haben, die Spieler wurden von den Fans gestern das erste mal ausgepfiffen ich weiß nicht wie das weiter gehen soll, wir haben jetzt noch drei Spiele um uns über dem berühmten gefürchteten Strich zu halten. Im moment trennen uns nur fünf Punkte davon. das ist garnichts. Wenn das so weiter geht sehe ich schwarz.

Was sagen sie zur aktuellen Tabellensituation?

Ich gratuliere tommygraz herzlichst zum Alpencupsieg! Ich habe die Spiele zwar nicht verfolgt allerdings bin ich mir sicher, dass er den Sieg souverän einfahren konnte! Wo wir bei tommy sind, er sagte vor kurzem auch was davon, dass die Schwarz-Weiß dieses Jahr keine Modefarbe sei, dem kann ich nur zustimmen, wir hatten schon bessere Tage.

Außerdem ist mir zu Ohren gekommen, dass Taurus von Wacker Innsbruck Österreich verlässt, da es ihn in den Balkan zieht. Finde ich sehr schade, wünsche ihm allerdings weiterhin alles Gute und viel Erfolg mit Ferenvaros Budapest.

Was schätzen sie denn, wer sich die Meisterschaft holt?

Was Mono diese Saison veranstaltet, davor kann ich nur meinen Hut ziehen. Er hat eine großartige Saison gespielt, daher gehe ich davon aus, dass er sich diese Saison völlig verdient das Double holen wird. Glückwunsch schonmal!

Und der LASK?

Ja, einige Trainer meinten zu Beginn der Saison, dass wir uns die Meisterschaft holen, was ich selbst sehr stark bezweifelte, nun haben wir noch drei Spieltage und stehen so schlecht da wie nie zuvor. Wir werden in diesen letzten Spielen alles geben um uns den Klassenerhalt zu sichern, ich gehe davon aus, dass der LASK den 13. oder 14. Tabellenplatz erreichen wird. Nächste Saison starten wir dann wieder voll durch. Wenn man innerhalb einer Saison von Platz 6 auf einen Platz der unteren Tabellenhälfte rutscht quasi von der Euroleague zum Fast- Abstieg geht das auch andersrum!


Am 28. Spieltag kommt der Wiener Sportklub nach Linz. Der neuntplatzierte aus der Hauptstadt geht als klarer Favorit ins Rennen!

Am 29. Spieltag geht es für den LASK nach Floridsdorf zum Athletiksport- Club. Dieser ist punktgleich mit dem LASK. Auch die Tordifferenz liegt bei beiden Vereinen bei -6. Allerdings haben die Linzer 54 und die Floridsdorfer 47 Tore geschossen. Experten gehen in diesem Spiel von einem knappen Ergebnis aus.

Am 30. und gleichzeitig letzten Spieltag der Saison geht es für den Linzer Athletik- und Sportklub um alles oder nichts. An diesem Spieltag kommt der SV Horn in die oberösterreichische Landeshauptstadt. Die Horner haben aktuell 32 Punkte und verfolgen dieselben Ziele wie der LASK. Nur Punkte retten vor einem Abstieg!


Austria Salzburg, SV Horn, LASK und Floridsdorfer AC müssen an diesem ZAT Punkte sammeln, Denn alle vier könnten theoretisch noch absteigen. Einzig der SCR Altach kann sich nicht mehr retten. Die 9 Punkte würden auch nicht mehr reichen um Platz 14 zu erreichen!

Es wird spannend! Wer das Rennen macht, sehen wir am kommenden Sonntag um 19:00 Uhr da steht dann auch der Meister der aktuellen Saison fest!

864 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Abstiegskampf!

Saison 2015-3, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 02.11.2015, 10:07

Die Saison ist fast vorüber und für den LASK sieht es alles andere als gut aus. Der Traum auf den Pokalsieg ist zerplatzt. Im Viertelfinale konnte man gegen den SV Ried mit Trainer Willi Banane nicht bestehen. Zwar gewann man zuhause mit 7:4 musste sich aber in Ried mit einem 3:0 geschlagen geben. Somit ist Ried im Halbfinale!
Auch in der Liga geht es immer weiter bergab. Trainer Markus konnte mit dem LASK an diesem ZAT kein Spiel gewinnen und sammelte somit auch keine Punkte. Logische Schlussfolgerung: Der Traditionsverein aus Linz rutscht in den Tabellenkeller. Platz 12 mit 27 Punkten. Der Floridsdorfer AC auf Platz 13 hat ebenfalls 27 Punkte. Dahinter folgen der SV Horn (26P), die Austria aus Salzburg (24P) und das Schlusslicht mit 20 Punkten bildet der Aufsteiger Cashpoint SCR Altach. Bis auf Altach haben alle mehr TK als der LASK. Wenn Markus jetzt nicht aufpasst ist die Sensation perfekt. Dann steigt der Traditionsverein aus Linz nach zweimaliger Europacup-Quali ab! Das wäre ein Desaster!
Es fing in der Saison alles wunderbar an, man startete auf Tabellenplatz 6, überstand die Qualifikation des internationalen Pokals und erreichte im ÖFB- Cup das Viertelfinale! Alles sehr gute Voraussetzungen, aber es schien als wäre diese Belastung zuviel für den Oberösterreichischen Klub. Immer weiter rutschte man in die Krise. Fehlende Punkte und Siege in der Bundesliga, das Aus der Play-Offs in Europa und schließlich die bittere Niederlage gegen den erfahrenen Willi Banane im Viertelfinale des Pokals.

Trainer Markus war nach diesen Tagen für kein Gespräch bereit, lies uns allerdings eine Nachricht für die Fans zukommen:

"Was diese Tage in Linz passiert ist nicht wirklich zu erklären, ich hatte die letzten Jahre wirklich das Gefühl, dass die Mannschaft und ich zusammengewachsen waren, wir schafften es zweimal uns europäisch zu qualifizieren, wir hatten einige gute Jahre aber diese Saison funktioniert einfach nichts. Wir konnten diese Saison leider nicht zeigen was wir können, wir haben eine großartige Mannschaft, die diesen aktuellen Platz nicht verdient hat. Ich hoffe wirklich sehr, dass wir zum Ende der Saison 2 Vereine hinter uns lassen. Ich für meinen Teil habe vor den Klub zum Ende der Saison zu fühen und werde alles geben damit man nächstes Jahr auch in Liga 1 bleibt. Garantieren kann ich für nichts, so ist das leider im Fußball. Sollte der LASK allerdings absteigen, werde ich mich fügen und den Trainerposten abgeben, dies hat nichts mit Feigheit zu tun, sondern damit dass ich denke, dass die Zeit gekommen ist, dass ein anderer das Ruder übernehmen sollte.
Ende der Spekulationen. Wir haben noch 6 Spiele vor uns und wir werden uns verdammt nochmal unseren Arsch aufreißen und powern, powern ohne Ende!
DER LASK MUSS ERSTLIGIST BLEIBEN!
"

Eine wirklich bewegende Nachricht des Trainers. Ist er doch erst so voller Zweifel und zum Ende so voller Energie. Wir werden sehen was die nächsten 6 Spiele hergeben, Fakt ist der LASK sollte schleunigst das ein oder andere Spiel gewinnen um den Ambitionen des Trainers gerecht zu werden.

531 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das europäische Aus.

Saison 2015-3, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 27.10.2015, 16:13

Wie bereits befürchtet konnte der LASK sich nicht für die Hauptrunden der Euro- League qualifizieren. Der Klub erreichte den neunten und damit letzten Tabellenplatz der Gruppe B! Wir gratulieren trotzdem für diese Leistung.

Anders sieht es im nationalen Pokal aus. Obwohl man an diesem ZAT nur vier Punkte holte, sicherte man sich den Einzug ins Viertelfinale!

In der Liga läuft es so wie die ganze Saison schon eher mittelmäßig. Einzig und allein gegen den Traditionsclub aus Salzburg, die Austria, konnte man an diesem ZAT punkten. Allerdings kam man nicht über ein 2:2 hinaus. Schon die sechste Punkteteilung. Bestwert der Liga! Mit 27 Punkten rutscht man auf Platz 10. RB Salzburg überholt den LASK.
Der SK Rapid Wien auf Platz 11 hat ebenfalls 27 Punkte, es folgt der Floridsdorfer AC mit 26 Punkten. Alles eng beieinander.

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Einfach unfassbar!!!

Saison 2015-3, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 22.10.2015, 22:08

Der sechste ZAT ist gespielt. Der SV Ried gewann im heimischen Stadion gegen die Linzer mit einem knappen 3:2!

Das zweite Spiel des ZAT's wurde in Linz ausgetragen. Zu Gast war Trainer Taurus mit seinem FC Wacker Innsbruck. Diesmal konnten sich die Linzer souveran durchsetzen und schenkten keine Punkte ab. 2:0!

Für den dritten und letzten Spieltag des sechsten Zugabgabetermins mussten die Linzer nach Graz um Trainer Tommy und seine Mannschaft endlich zu bezwingen. Sturm Graz hat sich die letzte Zeit zum wahren Angstgegner der Oberösterreicher entwickelt.  In den letzten drei Partien (saisonübergreifend) sicherten sich beide Klubs gegeneinander sage und schreibe 3 Punkte. Keiner der Vereine schaffte es bisher gegen den jeweils anderen zu gewinnen. An diesem Spieltag mussten einfach drei Punkte her. Für das Ego und um in der Tabelle hoch zu klettern. Aber daraus wurde nichts..

5:5! Das gibt es nicht, schon wieder gibt es nur einen Punkt für jeden! Einfach unfassbar!
Damit holte der LASK an diesem Zugabgabetermin 4 Punkte und hat somit 26 Punkte. Trotzdem rutscht man um einen Platz nach unten auf Platz 9!
Langsam beginnt der Abstiegskampf! Diese Saison ist einfach der Wurm drin! Auch international läuft es nicht wirklich gut.

216 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Halbzeit!

Saison 2015-3, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 17.10.2015, 12:54

Der fünfte und somit letzte ZAT der Hinrunde ist gespielt.
Der LASK Linz hatte folgende Ergebnisse zu vermelden:

Wiener Sportklub - LASK Linz     3:4
LASK Linz - Floridsdorder AC      2:0
SV Horn - LASK Linz                    3:3

Somit konnten die Linzer an diesem ZAT 7 Punkte sammeln und sind nur knapp am perfekten ZAT vorbeigerutscht. Es gab wieder mal ein hohes Unentschieden bei dem die Oberösterreicher beteiligt waren. Trotzdem waren die 7 Punkte enorm wichtig und der Atlethik- und Sportklub klettert mit einem Torverhältnis von null(!) auf den achten Tabellenplatz. Nur eine Differenz von 8 Punkten liegen zwischen den Linzern und dem SV Allerheiligen, der die Herbstmeisterschaft feiern kann. Glückwünsche hierfür an Mono!

Im ersten ZAT der Rückrunde stehen folgende Partien an:

SV Ried - LASK Linz

LASK Linz - FC Wacker Innsbruck

SK Sturm Graz - LASK Linz

Zwei Auswärtsspiele stehen an und vorallem in Graz gilt es zu punkten, konnte man hier in den letzten 3 Spielen (saisonübergreifend) nur 3 Punkte holen! An diesem Wochenende beginnen auch die nationalen Pokalrunden.

Mehr darüber und wie sich der LASK in den Play- Offs geschlagen hat, erfährt man in den jeweiligen Artikeln!

231 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++LASK in den Play-Offs+++

Saison 2015-3, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 06.10.2015, 17:43

Eine Eilmeldung kam eben in die Redaktion rein! Der LASK Linz übersteht die Euroleague-Qualifikation und spielt jetzt in den Play-Offs um den Einzug in die Hauptrunden!

Der Athletik-Sport-Klub der oberösterreichischen Landeshauptstadt konnte sich bisher souverän auf internationaler Ebene beweisen.
In der Gruppe H der Qualifikation der Euro-League ließ man den FC Tuggen (Schweiz), den Aalesunds Fk (Norwegen) und den Kilkenny FC (Irland) hinter sich. Einzig und allein der FK Viktoria Zizkov (Tschechien) landete vor den Österreichern. Ein  guter zweiter Platz in der Gruppe bedeutet den Einzug in die Play-Offs bei denen es um den Einzug in die Hauptrunden geht.
Der LASK landet in der Gruppe B mit folgenden Mannschaften:

SK Sigma Olomouc (Tschechien)
Shamrock Rovers (Irland)
FC Oss (Niederlande)
FC Sochaux Montbéliard (Frankreich)
FC Vaduz (Schweiz)
Celtic FC (Schottland)
FK Krasnodar (Russland)
Brøndby IF (Dänemark)

Es wird auf jedenfall nicht leichter!
Wir wünschen trotzdem viel Erfolg weiterhin!

195 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

g

Saison 2015-3, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 06.10.2015, 17:43


8 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Blau-Weiß geht gegen Stadtrivalen unter!

Saison 2015-3, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 05.10.2015, 14:41

Es war ein sonniger, warmer Herbsttag am vergangenen Wochenende! Nach zwei Remis (4:4 gegen Cashpoint SCR Altach & 3:3 in Hartberg) stand heute die Partie gegen den Stadtrivalen an. Blau- Weiß Linz kam ins Linzer Stadion! Derbyzeit! Heute musste man punkten, wenn man nicht noch weiter abrutschen wollte! Die Voraussetzungen waren perfekt. Die Mannschaft war gut vorbereitet, das Wetter gut und das Stadion ausverkauft!

Der LASK trat von Anfang an sehr gut auf und zeigte den Blau-Weißen wer der Herr im Hause ist! So konsequent hatte man die Mannschaft jetzt schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen, heute wollte man den Sieg! Dabei befanden sich die Gäste bis dato auf dem zweiten Tabellenplatz und waren daher der klare Favorit! Allerdings gelten bei Stadtderbys wohl andere Gesetze. 3:0 Heimsieg für den Linzer Athletik- und Sportklub!

Wir konnten nach dem Spiel den Trainer Markus zu einem kleinen Interview überreden.

AS:"Guten Abend, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Heimsieg gegen den Stadtrivalen."

Markus:"Hallo, danke! Heute konnten wir zeigen was in uns steckt und das gerade gegen Blau- Weiß Linz!"

AS:"War dies der Befreiungsschlag, auf den man gewartet hat?
Eigentlich gab es so an den letzten drei Spieltagen nur fünf Punkte."

Markus:"Ja, allerdings haben wir davor meist nur drei Punkte in drei Spielen geholt, was definitiv zu wenig ist. Man kann auch nicht erwarten, dass wir jedes Spiel gewinnen, deshalb sind diese fünf Punkte sehr wichtig um nicht weiter abzurutschen, wir befinden uns derzeit auf dem 12. Tabellenplatz. Leider haben wir es nicht geschafft auf Platz 11 oder gar einen einstelligen Platz zu erreichen, aber diese Punkte haben uns geholfen. nicht weiter abzurutschen und so den Abstiegsplätzen noch etwas entfernt zu bleiben."

AS:"Wir erhielten heute die Nachricht, dass Dieter Mittwoch von Rapid Wien, den Sie mehr oder weniger nach Österreich geholt haben sein Amt niedergelegt hat und dies obwohl der Verein auch vier Punkte holte und auf dem elften Tabellenplatz steht. Wissen Sie etwas darüber?"

Markus:"Diese Meldung überrascht mich selbst gerade, ich wusste davon noch nichts und konnte auch noch nicht mit ihm reden, ich kenne ihn ja bereits länger als meine östereichischen Kollegen und werde ihn die Tage vielleicht mal anrufen um genaueres zu erfahren."

AS:"Gut, dann bedanken wir uns für das Gespräch und wünschen Ihnen noch viel Erfolg in der laufenden Saison! Außerdem viel Spaß beim Feiern noch heute Abend!"

Markus:"Danke!"



495 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Platz 12.

Saison 2015-3, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 28.09.2015, 22:45

Der dritte ZAT ist gespielt. Der LASK Linz konnte einzig und allein gegen RB Salzburg gewinnen und wieder nur 3 Punkte einfahren. So konnte man in drei Zugabgabeterminen und neun Spielen gerade mal zehn Punkte holen. Platz 12. Sehr magere Ausbeute für einen Verein, der die letzten beiden Jahre im oberen Tabellenfeld mitspielte und diese Saison zum zweiten mal um die Qualifikation in die Europaleague spielt. Aber vielleicht ist genau das das Problem. Die Doppelbelastung ist vielleicht zu viel. Dabei haben die ÖFB-Pokal-Runden noch garnicht begonnen.
Fakt ist, dass der LASK, wenn es so weitergeht um den Klassenerhalt bangen muss. Man befindet sich noch in der Hinrunde und sollte schleunigst damit anfangen Punkte zu sammeln bevor es zu spät ist.

122 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verwirrung?!

Saison 2015-3, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 24.09.2015, 23:07

Der LASK Linz konnte am vergangenen ZAT gerade mal 3 Punkte einfahren. 1 Sieg und dieser auch noch auswärts. Was ist bloß mit Markus los?

Nach dem Sieg in Salzburg stand er uns freundlicherweise Rede und Antwort.

AS: Hallo Markus, Glückwunsch zum Auswärtssieg.
Markus: Danke! Wurde auch mal wieder Zeit.
AS: An diesem ZAT waren für Sie und ihre Mannschaft nur der Sieg heute drin, wie erklären Sie sich das?
Markus: Ja, was soll ich sagen? Mal läuft es gut und mal weniger gut. Wir geben stets unser Bestes!
AS: Andere Trainer betitelten sie schon als verwirrt nachdem sie ein Auswärts- und Heimspiel verwechselten?
Markus: Ja, ich habe das Interview mit tommygraz gelesen und weiß, dass er diese Aussagen getroffen hat. Es scheint als hat mir das Wetter aufs Gemüt geschlagen *grinst*
Wenn man so in der Öffentlichkeit steht wird man sofort an den Pranger gestellt, wenn man eine falsche Aussage tätigt. Aber es ist nunmal so, dass auch ich nur ein Mensch bin, der mit Wasser kocht und auch mir eben ab und zu Fehler unterlaufen. Ist zwar unangenehm aber was soll man machen, am Ende ist man immer schlauer wie sagt ein altes lateinisches Sprichwort "errare humanum est" was soviel bedeutet wie Irren ist menschlich! Natürlich sind tommygraz in seiner Laufbahn noch keine Fehler unterlaufen, sowas wäre ja absurd. Wie auch immer möchte ich mich dennoch für meinen kleinen Ausrutscher entschuldigen und hoffe, dass so etwas nicht mehr vorkommt.

263 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Better lovestory than twilight!

Saison 2015-3, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 14.09.2015, 21:06

Es scheint eine neue Liebe in Österreich entfacht! In der Saison 2015 - 2 holte der LASK Linz gegen Sturm Graz ganze 2 Punkte, bei insgesamt 7 geschossenen Toren (Hin- und Rückspiel)!
Trainer der Grazer Tommygraz sprach nach der Saison davon, dass Markus ihn um die Meisterschaft gebracht habe.. Außerdem war die Rede von einem Nachspiel! Eine Warnung oder ein Scherz?

Am vergangenen Sonntag war Ligastart in Österreich bei allen Vereinen war die Freude groß! Endlich wieder Torrausch!
LASK Linz musste am ersten ZAT direkt nach Graz, dort wartete der neue Angstgegner: Sturm Graz!
Würde man diesmal die 3 Punkte mit nach Hause nehmen?

Das Unfassbare sollte wahr werden..nach spannenden 90 Minuten trennen sich die Vereine mit einem 4:4! Wieder nur 1 Punkt!

Außerdem gewann man an diesem ZAT (1:0) gegen Willi Banane, mit dem SV Ried!
In Innsbruck lies man 3 Punkte (3:0) bei Wacker.

Damit befindet sich der LASK mit 4 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz!

194 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht wieder los!

Saison 2015-3, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 09.09.2015, 01:09

Die neue Saison der Österreicher steht wieder an. Für den Linzer Trainer Markus wird dies schon die 5. Saison in Österreich. Man konnte sich von Saison zu Saison steigern, allerdings bisher noch keine großen Erfolge feiern. Das Maximum war die Qualifikation in die Euro-League letzte Saison, die man bekanntlich nicht überstand.
In dieser Saison landete der LASK auf dem fünften Tabellenplatz, was bedeutet, dass man erneut die Chance auf internationale Spiele hat. Diesmal sollte man diese vielleicht etwas ernster nehmen...


Wir sind gespannt zu was die Oberösterreicher in der Saison 2015-3 fähig sind! Wir wünschen aufjedenfall viel Erfolg in Liga, Pokal und der EL- Qualifikation! Würde langsam mal Zeit für nen Titel werden!

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endspurt!

Saison 2015-2, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 12.07.2015, 14:27

Der letzte ZAT steht an. Der LASK Linz geht mit einem geringen TK in die letzten drei Spiele. Aktuell auf dem zweiten Platz, könnte Trainer Markus mit seinem Verein noch einige Plätze nach unten rutschen. Allerdings muss man sagen, dass das TK von Admira  Wacker Mödling (1.) und vom TSV Hartberg (5.) noch schlechter aussieht. VIelleicht schafft man es ja sich auf einem internationalen Tabellenplatz zu halten.  Die Meisterschaft ist allerdings so gut wie aussichtslos. Trotzdem kann der Verein zufrieden mit der Gesamtleistung sein, man hielt sich jetzt mehrere Wochen unter den besten Fünf. Drei Wochen sogar unter den besten zwei. Leider kam man zu keiner Zeit an Admira Wacker Mödling vorbei. Wir sind gespannt auf die Endtabelle. Ob sich Admira Wacker tatsächlich gegen alle durchsetzen kann und vorallem wer diese Saison absteigen wird!

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nullnummer

Saison 2015-2, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 02.07.2015, 23:35

Was war am achten ZAT nur los? Vor einer Woche noch als möglicher Meister gefeiert rutscht der LASK Linz an diesem ZAT von Platz 2 auf Platz 6. Das TK beträgt gerade mal noch 10,1. Dies muss für 6 Spiele reichen. Wird Markus nächstes Jahr wieder international spielen? Oder erlebt man den Supergau? Markus schaffte es über Wochen auf den oberen Plätzen mitzuspielen, zwar flog man früh aus den Pokalspielen, konnte sich dafür aber in der Liga mehr als gut behaupten. Bis dato die beste Saison der Linzer. Das kann nicht alles umsonst gewesen sein. Es wäre doch sehr bitter, wenn am ende der Saison alles umsonst war. Egal wie es kommt, der Tabellenplatz nach dem 10. ZAT zählt, alles andere ist unwichtig.

124 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Keine guten Worte über Markus.

Saison 2015-2, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 26.06.2015, 10:34

"[..]Meiner Meinung nach könnte es nur noch einer schaffen Admira den Titel zu klauen - und mich schockiert es wirklich, dass ich soetwas jemals sagen würde: Markus hat tatsächlich die Chance sich die Meisterschaft zu erkämpfen! Das TK spricht für sich![...]"

Keine sehr positiven Worte, die die Ligaleiterin Jassix über Markus verliert, es scheint als halte sie von ihm nichts. Zwar ist er jetzt schon einige Zeit in Österreich und konnte seitdem keine Titel gewinnen, doch sicherte man sich letzte Saison die Euroleague- Qualifikation was im Grunde zeigt, dass der LASK und Trainer Markus doch etwas drauf haben. Man hält sich jetzt seit mehreren Wochen auf einem der ersten drei Tabellenplätzen und doch schafft es die Ligaleiterin nicht ein paar gute Worte über den hessischen Trainer der Oberösterreicher zu verlieren. Noch 3 ZAT's und die Saison ist schon wieder vorbei und so gut wie diesmal stand man in keinem Jahr zuvor da. Wir werden sehen!

Aber mit jeder Freude kommt auch ein wenig Trauer. So schied der LASK schon in der Gruppenphase des ÖFB-Pokals aus.

188 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Platz 3

Saison 2015-2, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 23.06.2015, 19:19

Der LASK Linz ist an diesem ZAT vom zweiten auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht, nachdem man gegen einen trainerlosen Verein zuhause verlor. Trainer Markus setzte gegen RB Salzburg 0 Tore und musste sich so mit 0:3 geschlagen geben. Nicht nur die Ligaleiterin stellte sich die Frage wieso man zuhause keine Tore setzt. War es ein Versehen? Oder hatte man vor dem Zuffi zu großen Respekt? Fest steht, man hatte alles richtig gemacht, da der Zuffi für RB Salzburg ganze 3 Tore setzte und somit hätte Markus sehr wahrscheinlich eh nur maximal einen Punkt geholt. Das Torkontigent konnte gespart und kann für den nächsten ZAT verwendet werden. Hinter dem LASK Linz stehen mit dem TSV Hartberg, SK Rapid Wien und dem Wiener Sportklub 3 Vereine, die punktemäßig nur 2 bzw 3 Punkte hinter dem LASK Linz stehen. D.h. passt man diese Woche nicht auf, kann man tief fallen.


155 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vizeherbstmeister

Saison 2015-2, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 16.06.2015, 17:50

Die Hinrunde der Saison 2015-2 ist geschafft. Herbstmeister wurde andihofi05 mit Admira Wacker Mödling. Dieser lieferte bereits letzte Saison eine anständige Leistung ab, daher ist dies wenig überraschend. Auf Platz 2 befindet sich derzeit sehr überraschend LASK Linz mit Trainer Markus, nach dem Euroleague aus scheint es zumindest in der Liga zu laufen. Auf Platz 3 befindet sich der Wiener Sportclub mit Trainer gaupi.

Der Meister der Saison 2015-1, SK Sturm Graz ist zurzeit auf dem zehnten Tabellenplatz, laut Medienberichten ist Trainer tommygraz, der erst seit Ende der letzten Spielzeit in Österreich Trainer ist, alles andere als zufrieden. Ist der Druck doch zu groß?

Wir trafen uns mit dem LASKER Trainer Markus.

AS: "Guten Abend, nach dem frühen Ausscheiden in der EL-Qualifikation scheint es ja zumindest in der Liga und im nationalen Pokal gut zu laufen?"

Markus: "Hallo, ja nach dem aus im internationalen Pokal, galt es zumindest auf nationaler Ebene alles zu geben und die Hinrunde einigermaßen abzuschließen. Und das ist uns offensichtlich auch gelungen. Platz 2 mit gerade mal 2 Punkten Unterschied zum Ersten ist großartig, meine Freude ist riesig. So müssen wir in der Rückrunde weitermachen, dann haben wir vielleicht nächste Saison erneut eine Chance uns international zu beweisen. Auch in der Gruppenphase des ÖFB- Pokals stehen wir auf dem ersten Platz mit sechs Punkten, was will man mehr? Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft."

AS: "Dafür scheint es bei einem Titelanwärter aus Graz nicht so gut zu laufen, wie erklären sie sich das?"

Markus: "Tommygraz ist ein großartiger Trainer, manchmal ist eben einfach der Wurm drin, dann setzt man viele Tore und nimmt doch nur einen Punkt mit. Ich wünsche tommygraz trotzdem viel Glück im weiteren Verlauf der Saison. Solang er nicht am LASK vorbeizieht (lacht)."

AS: "Am nächsten ZAT erwarten Sie mit der Austria Wien (H), FC Wacker Innsbruck (A) und dem trainerlosen RB Salzburg(H) ja nicht gerade einfache Gegner?"

Markus: "Ja, das stimmt. Aber wir haben durch den aktuellen Tabellenplatz einiges an Selbstvertrauen getankt, daher werden wir alles geben um nicht abzurutschen."

AS: "Danke für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg in der weiteren Spielzeit."

434 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"Der Traum ist ausgeträumt, keine Sekunde habe ich bereut. Egal was wir tun es geht von Anfang an dem Ende zu!"

Saison 2015-2, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 10.06.2015, 18:46

Beim LASK Linz herrscht nach Spieleraussagen eine gemischte Stimmung. Der vierte ZAT in der Liga ist vorbei und die Linzer konnten sich 9 Punkte holen und von Rang 11 auf Rang 2 der Tabelle steigen. 2 Punkte hinter Platz 1. Eine gute Ausgangsposition für die folgenden Spiele.
Alles andere als gut lief es dafür international. In der Europa-League stand der LASK vor kurzem noch auf dem ersten Platz und man konnte meinen, die Qualifikation wäre durch. Dem war aber nicht so, durch eine Nichtsetzung von Markus rutschten die Österreicher auf den letzten Gruppenplatz und sind somit ausgeschieden. Der langersehnte Traum der Europaleague ist dahin, zerplatzt wie eine Seifenblase. Die Spieler können es nicht fassen...der Saft schoss in die Tränenkanäle..

 Wir hoffen, dass dies der erste und letzte NMR der Saison war und die Linzer in Liga und Pokal erfolgreich sein werden.

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht wieder los!

Saison 2015-2, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 22.04.2015, 01:25

Die Saison startet in kürze. Hat sich etwas verändert? Ja, das hat es. Absofort spielen FC Wacker Innsbruck und Cashpoint SCR Altach in der ersten östereichischen Bundesliga. Außerdem gab es einige Trainerwechsel. Wir konnten den Trainer des LASK Linz zu einem kleinen Interview überreden.

ASN: Hallo Markus, die Pause ist bald zu Ende. Wie geht es Ihnen?

Markus: Guten Tag, mir geht es sehr gut, ich freue mich auf meine vierte Saison hier in Österreich beim LASK Linz und bin guter Dinge. Besonders freue ich mich auf die internationalen Spiele in der Euro- League.

ASN: Es hat sich ja einiges in der Bundesliga getan.

Markus: Ja, das stimmt. Kürzlich habe ich erfahren, dass sogar Newheart, Trainer von Rapid Wien aus ungeklärten Gründen abgesprungen ist.

ASN: Es gibt mit tommygraz, der bereits Ende der Saison 2015-1 nach Österreich gekommen ist ganze sechs neue Trainer.

Markus: Ja, meinen Kollegen Dieter Mittwoch durfte ich bereits kennen lernen. Mit den anderen hatte ich in der Vergangenheit noch nichts zu tun. Ich möchte an dieser Stelle nochmal alle neuen Trainer begrüßen. Ihnen und den anderen Trainern der Liga wünsche ich im Laufe der Saison viel Erfolg. Auf eine gute Zusammenarbeit!

253 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ziel erreicht!

Saison 2015-1, ZAT 11, Markus für LASK Linz am 22.03.2015, 22:51

Mit neun Punkten an diesem ZAT klettert LASK Linz auf den fünften Tabellenplatz!

Der fünfte Tabellenplatz?

Richtig gehört, ich steige endlich mit meiner Mannschaft in das internationale Fußballgeschäft ein und darf nächste Saison an der Europaleague teilnehmen!
Meine Freue und Motivation ist riesig!

Ich möchte mich hiermit auch gleich bedanken und zwar bei allen Trainern, für die spannende und tolle Saison!
Außerdem bei Jassi für die großartige Ligaleitung, die tollen Startseitentexte und die fast immer pünktlichen Auswertungen!

DANKE!

Ich gratuliere an dieser Stelle auch tommygraz zur Meisterschaft. Hoffe dir gefällt es hier in Österreich und du bleibst uns als Trainer erhalten, würde mich freuen in der nächsten Saison gegen dich spielen zu dürfen!

Bis dahin

Haut rein und stay LASK!!!

OB ROM, MAILAND ODER LONDON,
MOSKAU, WIEN ODER ATHEN,
OB MIT BUS ODER BAHN,
ODER FLUGZEUG SCHEIßEGAL
LASK LINZ SPIELT INTERNATIONAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

185 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Doch noch international?

Saison 2015-1, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 18.03.2015, 14:56

Im neunten und somit vorletzten ZAT der Saison konnte der LASK zwei Siege und eine Niederlage verbuchen und klettert somit auf den siebten Tabellenplatz. Sollte der SK Rapid Wien (welcher sich zurzeit auf Platz 4 befindet) den ÖFB- Pokal gewinnen und der LASK es noch schaffen auf Platz 6 zu kommen sind die Linzer in der nächsten Saison international vertreten, da Rapid bereits aufgrund seines Tabellenplatzes (es sei denn er rutscht ab) auf einem internationalen Platz steht und somit der nächste nachrutscht. Deshalb heißt es im folgenden und gleichzeitig letzten ZAT den Wienern gegen Ried die Daumen zu drücken! Der LASK hat gute Chancen endlich sein Ziel des internationalen Fußballs zu erreichen. Es ist spannend wie nie!

Einige Fans hörte man schon diesen ZAT singen:
"Ob Rom, Mailand oder London, Moskau, Wien oder Athen.
 Ob mit Bus oder Bahn oder Flugzeug scheißegal
 LASK Linz spielt international!"

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das wars.

Saison 2015-1, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 15.03.2015, 15:47

Nach einer mehr als perfekten Gruppenphase der ÖFB-Pokalspiele musste der LASK aus Linz im Halbfinale gegen die Austria aus Salzburg ran. Im Hinspiel mussten die Linzer sich mit einer 3:6 Niederlage zufrieden geben. Im Rückspiel galt es anzugreifen. Sollte ein Wunder möglich sein? Schafft es der LASK Linz im Halbfinalrückspiel mit mehr als 3 Toren Unterschied zu gewinnen?
Oder gibt es ein Desaster, sodass man gegen einen trainerlosen Verein aus dem Pokal fliegt?
Disaster trifft es wohl eher. Man konnte zwar gewinnen jedoch reichte die Tordifferenz nicht (-1).
Aufgrund einer Wette muss sich Trainer Markus nun am Herd versuchen und einen Kuchen backen.

In der Liga lief es im letzten ZAT schon besser wie im Pokal.

So gewann man zuhause gegen FK Austria Wien (1:0) und in Hartberg (2:4).

In der Hauptstadt schaffte der SK Rapid Wien einen knappen 1:0 Sieg.

163 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Weitere Punkte auf dem Weg zum internationalen Tabellenplatz!

Saison 2015-1, ZAT 8, Markus für LASK Linz am 07.03.2015, 13:24

Am siebten ZAT ging es für den LASK aus Linz zuerst nach Allerheiligen. Nach einer spannenden ersten Hälfte, in der kein Tor fiel, konnte die Heimmannschaft durch einen späten Freistoß aus 19 Metern (86.) das Spiel für sich gewinnen. So fuhren die Linzer die knappen 100 Meter wieder zurück nach Hause.

Anschließend durfte man im Linzer Stadion gegen den trainerlosen First Vienna FC 1894 ran. In diesem Spiel konnte der LASK wieder seine Heimstärke und beweisen und gewann das Spiel mit einem klaren 3:1 (0:1) Sieg. Weitere 3 Punkte, die sehr wichtig für den Tabellenplatz sind. Vielleicht reicht es ja doch noch für einen internationalen Tabellenplatz.

Das dritte Spiel des ZATs wurde in der RedBull- Arena in Salzburg ausgetragen. Hier konnte man merken wie wichtig Trainer Markus ein Sieg ist. Der Hesse, der laut einigen Aussagen in der Vergangenheit wohl wirklich nichts vom RedBull Salzburg zu halten scheint wollte dieses Spiel unbedingt für sich gewinnen.
In der ersten Halbzeit fand seine Mannschaft allerdings nicht so recht zum Spiel. So konnte der Gegner mit 2 Toren in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit änderte sich dies allerdings. Die Linzer wirkten besser gestellt und konzentrierter was dazu führte dass man das SPiel noch drehen konnte und 2:4 gewann!

Alles in allem ein erfolgreicher ZAT bei dem man 6 Punkte holen konnte. Wieder zwei Tabellenplätze nach oben geklettert! Von 10 auf 8!!!

246 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lobende Worte für Fanki

Saison 2015-1, ZAT 7, Markus für LASK Linz am 27.02.2015, 14:06

Einen ganz guten Rückrundenstart gab es an diesem ZAT für den LASK Linz. In 3 Spielen holte man 6 Punkte und kletterte somit von Platz Zwölf auf Platz Zehn. Zuerst kam der Tabellenführer aus Graz zu Besuch. Im Hinspiel musste sich der LASK mit einer 3:0 Niederlage geschlagen geben.  Jetzt, am 7. ZAT und ersten Spiel der Rückrunde wollte man in Linz gewinnen. Endresultat 4:0 (1:0).

Nach dem Spiel konnten wir kurz mit Trainer Markus reden.

ASN: Guten Abend, ein klarer Sieg ihrer Mannschaft. Wie fühlen Sie sich?

Markus: "Es war ein gutes Spiel unserer Mannschaft und ich finde wir haben verdient gewonnen. Es hat einfach gepasst. Ich möchte mich an dieser Stelle aber bei Fanki für seine großartige Zeit in der östereichischen Liga bedanken und wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg bei Borussia Dortmund. Vielleicht begegnet man sich ja mal auf internationaler Ebene (lacht).

Außerdem möchte ich tommygraz herzlich in der Liga begrüßen. Ich bin gespannt, wie er sich in der Liga schlägt und ob er den Tabellenplatz den sich Fanki erkämpft hat bis zum Ende der Saison verteidigen kann. In der nächsten Saison werde ich hoffentlich die Möglichkeit haben seine Fähigkeiten zu testen."

Zum nächsten Spiels des ZAT's ging es nach Ried um WilliBanane eine Lektion zu erteilen. Hier musste man sich mit einer 3:0 (0:0) zufrieden geben und durfte punkt- und torlos nach Hause fahren.

Im dritten Spiel erwartete man den SC Bregenz, der ohne Trainer anreiste. Kein Wunder also, dass man das Heimspiel klar gewinnen musste.

296 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

2:7

Saison 2015-1, ZAT 6, Markus für LASK Linz am 22.02.2015, 13:32

Die letzten Spiele der Hinrunde sind absolviert. im fünften ZAT konnte der LASK Linz nur drei Punkte holen.

Im Linzer Stadion kam es zum Derby zwischen dem heimischen LASK Linz und dem Blau-Weiß Linz, welcher keine weite Anreise hatte.
Das Spiel konnte der Heimverein knapp für sich entscheiden. (1:0)

Im zweiten Spiel des fünften ZAT's ging es für die Mannschaft nach Salzburg um den Traditionsverein, die Austria, dort zu besiegen. Zumindest war dies die Traumvorstellung der Fans. Leichter gesagt als getan.. Die Austria konnte das Match mit einem klaren 3:0 Sieg für sich entscheiden.

Das letzte Spiel des Zugabgabetermins war wieder ein Heimspiel. Zu Gast war Admira Wacker Mödling. Während man den Verein im Pokalspiel besiegen konnte, stellte sich das Ligaspiel eher als kompliziert heraus, sodass man sich auch diesmal geschlagen geben musste. Mödling konnte mit einem 1:4 Sieg fröhlich nach Hause fahren.

Fazit des ZAT's:

Torverhältnis 2:7. Dies sollte für sich sprechen. So rutscht der Traditionsverein vom achten auf den zwölften Tabellenplatz.

Wir wünschen alles Gute für die Rückrunde!

202 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Trotz 8 Toren nur 4 Punkte!

Saison 2015-1, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 12.02.2015, 16:04

Nachdem man sich beim dritten ZAT über 9 Punkte freuen konnte, musste man sich im vierten ZAT mit 4 Punkten begügen.
Im ersten Spiel des Zugabgabetermins ging es nach Grödig. Hier war man sich sicher mit 3 Punkten nach Hause zu fahren. Der trainerlose Verein im salzburger Land machte dem LASK Linz aber einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Was dazu führte, dass man sich bei einem torreichen 3:3 (1:0) die Punkte teilen musste.
Das zweite Spiel des ZAT's schien schon eher nach Plan zu verlaufen. Man empfing die Gäste aus Wien. Das Linzer Stadion war komplett ausverkauft. Die Stimmung war aufgeheizt! Die Spieler der Heimmannschaft hatten einfach einen guten Tag. Endergebnis 5:0! Der Wiener SC durfte ohne Tore und ohne Punkte zurück in die Hauptstadt fahren!
Zum dritten und letzten Spiel des vierten ZAT's ging es nach Mattersburg. Hier musste man sich mit einer 1:0 Niederlage zufrieden geben.

Fazit des Zugabgabetermins:

Trotz drei guten Spielen und 8 Toren(!) reichte es nur für 4 Punkte. Der LASK bleibt somit auf Platz Acht der Tabelle.

192 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

9 Punkte!

Saison 2015-1, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 05.02.2015, 02:02

Der 3. ZAT war für den LASK Linz endlich ein erfolgreicher!

Der erste Gegner des Zugabgabetermins war der FK Austria Wien.
In Wien konnte man das Spiel mit einem 3:4 Sieg den Gegner klar bezwingen.
Anschließend spielte der LASK zuhause gegen Rapid Wien. Das Spiel war komplett ausverkauft. Die Mannschaft nutzte dies zu ihrem Vorteil. So gab es einen Kantersieg gegen einen stark unterlegenen Rapid Wien. Die Mannschaft und Trainer Markus waren sichtlich erleichtert.
Zum Abschluss des ZATs durfte der LASK noch ein Spiel im heimischen Linzer Stadion absolvieren. Zu Gast war der TSV Hartberg. Die Linzer gingen nach dem letzten Heimsieg mit viel Euphorie in die Begegnung und konnten so die Gäste aus Hartberg mit einem 3:2 Sieg wieder nach Hause schicken!

Darauf kann man aufbauen. Vielleicht wird es mit dem Internationalen Ligaplatz am Ende der Saison ja doch noch was?!

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aller Anfang ist schwer.

Saison 2015-1, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 27.01.2015, 00:35

Tiefe Enttäuschung macht sich bei den Akteuren des LASK Linz breit. Nachdem man beim 1. ZAT in drei Spielen lausige drei Punkte sammelte, war beim 2. ZAT keine Besserung in Sicht, eher das Gegenteil war der Fall. Man holte in diesen drei Spielen nicht einen einzigen Punkt. Gegen RB Salzburg und den SV Allerheiligen musste man sich in beiden Partien mit einer 2:1 Heimniederlage geschlagen geben. Außerdem verschenkte man 3 Punkte gegen den heimstarken First Vienna FC 1894 in deren Stadion.
Trainer Markus  ist ratlos: "Die Mannschaft wirkt auf dem Platz abwesend. Sie zeigen keinen Siegeswillen. Wir werden einige Spezialtrainingseinheiten absolvieren und uns steigern. Hoffentlich wirkt sich dies auf den nächsten ZAT aus, dass wir auch mal feiern können."

Die nächsten Partien des LASK Linz im 3. ZAT:

FK Austria Wien (A)
 
SK Rapid Wien (H)
 
TSV Hartberg (H)

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

3 Spiele - 2 Tore - 3 Punkte.

Saison 2015-1, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 21.01.2015, 01:03

Die Vorfreude war riesig, der Start dagegen eher ernüchternd. Im ersten Spiel direkt die erste Auswärtsniederlage in Graz. Zuhause konnte man anschließend mit 2 Toren einen Sieg gegen den starken SV Ried einfahren, der wohl keinen guten Tag hatte. Die Freude über diesen Sieg sollte aber nicht lange halten, bereits im Spiel drauf verschenkte man den Sieg schon wieder an den SC Bregenz.
Im 1. ZAT sicherte sich der LASK Linz also in 3 Spielen 3 magere Punkte.  Allerdings hat die Saison erst begonnen, es ist noch alles möglich. Man sollte sich jetzt schon auf den nächsten Gegner vorbereiten um eine bessere Bilanz zu erzielen.
Die kommenden Gegner des LASK Linz:

SV Allerheiligen (H)
First Vienna FC 1894 (A)
RB Salzburg (H)


125 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

große Vorfreude beim LASK!

Saison 2015-1, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 13.01.2015, 18:54

Nach einer recht schnell vergangenen Winterpause geht es wieder los.

Die Saison 2015 - 1 steht an.

Wir konnten den Trainer von LASK Linz zu einem kleinen Interview überreden.

A.Sportnews: "Guten Abend, Markus. Die Saison 2015 - 1 steht an, wie sind denn die Erwartungen an ihre Mannschaft?"

Markus: "Guten Abend. Die Vorfreude auf die Saison wächst von Tag zu Tag mehr. Ich war mit der Leistung der letzten Saison im Großen und Ganzen zufrieden. Klar, wäre es schöner gewesen einen internationalen Tabellenplatz zu erreichen, aber die Konkurrenz ist stark und Platz 8 ist ja auch nicht schlecht. Wir werden da anknüpfen, wo wir aufgehört haben und alles geben um am Ende der Saison möglichst weit oben zu landen. Vielleicht langt es diesmal ja mein Ziel, welches ich mir jede Saison setze, einen internationalen Tabellenplatz zu erreichen, damit Österreich mal anständig repräsentiert wird auf der Welt (lacht)."

A. Sportnews: "Und dann wäre da noch der ÖFB- Pokal."

Markus: "Ja, das mit den Pokalspielen ist so eine Sache für sich. Leider konnten wir, obwohl wir klarer Favorit waren, letze Saison nur das Halbfinale erreichen. Da ist mehr drin. Ich hoffe, dass wir es diesmal wenigstens ins Finale schaffen.  Daher ist es wichtig, dass wir bereits am ersten Pokal- ZAT am 15.02.15 alles geben und am besten 6 Punkte mitnehmen."


 A. Sportnews: "Wir wünschen Ihnen und ihrer Mannschaft einen erfolgreichen Start in eine hoffentlich spannende Saison 2015 - 1"


Das Team der Austria Sportnews wünscht auch allen anderen Vereinen viel Erfolg in der kommenden Saison!

265 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schlechteste Leistung der Saison.

Saison 2014-3, ZAT 10, Markus für LASK Linz am 22.10.2014, 13:16

Was war das für ein ZAT für den LASK Linz?!
 Nicht nur, dass man am vorletzten ZAT der Saison in 3 Spielen nur 3 Punkte holen konnte, auch der Finaltraum im ÖFB- Cup ist geplatzt.

Wie ist das möglich? Der LASK war klarer Favorit. Wohl der schlechteste ZAT der ganzen Saison und das zu der Zeit, in der Siege wichtig gewesen wären. Wieder mal verpasst man einen Internationalen Platz und wieder mal ist Trainer Markus ratlos. Selbst ein Abstiegsplatz ist nicht ganz abwegig.


 Wir versuchten ihn zu einem Interview zu überreden, allerdings war er nach dieser Enttäuschung hierfür nicht bereit.

Gerüchten zufolge denkt der Verein über einen Trainerwechsel nach. Dies konnte uns jedoch nicht bestätigt werden. Zum Schutz? Wartet man bis man einen neuen Mann gefunden hat? Oder ist doch alles nur frei erfunden? Die Gerüchteküche prodelt.

Wir werden berichten.

150 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lask Linz international (oder doch nicht?!)

Saison 2014-3, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 19.10.2014, 11:36

Platz sieben ist das Resultat, welches der Lask Linz nach dem 8. ZAT belegt.

Trainer Markus träumt weiterhin vom Alpen- Cup!

Zu AT- Sportnews sagte er:

Ein internationaler Platz am Ende der Saison wäre einfach großartig! Noch ist alles möglich! Die Mannschaft und ich werden alles tun um dies zu erreichen. Im Moment fehlen uns nur 8 Punkte. Es wäre der vorzeitige Höhepunkt meiner noch jungen Karriere, in der 2. Saison beim LASK Linz einen internationalen Platz zu besitzen.
Jetzt heißt es trainieren, trainieren und nochmal trainieren. Wir haben jetzt noch 6 Spiele vor uns, die Gegner werden auch nicht schwächer. Allerdings vertraue ich meiner Mannschaft und denke, dass der ein oder andere Sieg sicher dabei sein sollte!
 Und wenn es für den 4. Tabellenplatz nicht reicht, gewinnen wir eben den ÖFB- Cup (lacht).
 Wir werden sehen, wie die Saison sich noch entwickelt.

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

REMIS!

Saison 2014-3, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 29.08.2014, 21:46

So kann man den Ausgang des letzten Siels in Salzburg gegen den Rasenballsportverein bezeichnen.

Trainer Markus und seine Mannschaft des LASK LINZ konnten an dem besagten Spieltag keine Tore erzielen! Dank des großartigen Einsatzes des Keepers konnte man sich trotzdem noch einen Punkt sichern und befindet sich derzeit auf dem 7. Platz!
Laut dem Chefcoach haben sich die Ziele der Mannschaft nicht wirklich verändert. 
 "Letzte Saison entkamen wir nur knapp den Internationalen Plätzen, zwar haben wir heute nur einen Punkt geholt, trotzdem wird unser Ziel dasselbe bleiben, LASK Linz International"! - so Markus zu Austrian Sportnews!

Dafür muss die Mannschaft ihren Kämpferwillen jedoch mehr unter Beweis stellen! Dann kann der Trainer sich den Traum der internationalen Spiele sicher bald erfüllen!

129 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

LASK Linz muss Schlappe einstecken!

Saison 2014-2, ZAT 9, Markus für LASK Linz am 15.07.2014, 23:52

Das Wetter war vergangenes Wochenende großartig, eigentlich perfekte Voraussetzungen für ein schönes Spiel des LASK Linz gegen RB Salzburg in Salzburg.

Doch die Mannschaft aus Linz stand völlig neben sich, war der Druck des Viertelfinals im ÖFB zu hoch? Man weiß es nicht. Gleich 3:0 besiegte die Heimmanschaft die Gäste!

Markus sagte zu "Austrian Sportnews":

"Wir haben einfach nicht ins Spiel gefunden. Die Mannschaft hatte gerade die Niederlage gegen Sturm Graz im Pokal hinter sich und konnte so ihre Leistung nicht abrufen. Ich bin froh darüber, dass die Mannschaften hinter uns ähnlich gespielt haben und wir so auf dem 10. Tabellenplatz bleiben. Kommende Woche werden wir wieder Gas geben und hoffentlich siegreich aus den Spielen gehen. Noch 3 Spiele bis Saisonende, da sollte doch der ein oder andere einstellige Tabellenplatz machbar sein.."

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

12 GGT in 3 Spielen!

Saison 2014-2, ZAT 5, Markus für LASK Linz am 18.06.2014, 01:26

Alle 3 Spiele des letzten ZAT wurden verloren, nicht nur das, der LASK Linz musste ganze 12 Gegentore einstecken!

Markus sagte zu SportAUT: "12 Gegentore in 3 Spielen zu bekommen ist eine Schande! Mit dem SC Bregenz (11.) und dem TSV Hartberg (10.) haben wir gegen zwei Mannschaften aus dem mittleren Tabellenfeld verloren.Sehr tragisch, damit rutschen wir allmählich in die untere Tabellenhälfte, ich werde mich die nächsten Tage intensiv mit dem Trainergespann beschäftigen, sodass wir keinen Bammel haben müssen. Noch ist genug Zeit das Blatt zu drehen. Dazu kommt, dass diese Woche auch die Spiele des ÖFB- Pokals hinzukommen. Ich bleibe optimistisch und  freue mich trotz aller Strapatzen auf die kommenden Spiele! Die hoffentlich mehr Freude bringen!"


127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tradition siegt über Kommerzialisierung

Saison 2014-2, ZAT 4, Markus für LASK Linz am 14.06.2014, 20:28

Für eine Menge Furore sorgte das Heimspiel des LASK Linz gegen
Rasenballsport Salzburg am vergangenen Wochenende.
Die Linzer Fans waren daran nicht ganz unbeteiligt, sodass Spruchbänder wie "Schickt die Bullen zurück in den Kuhstall" oder "Red Bull boykottieren" bei den Gästen logischerweise nur wenig Anklang fanden.
Das Spiel an sich birgte auch Spannung. So gelang dem Salzburger Verein eine frühe Führung in der 7. Spielminute durch einen Strafstoß! Torhüter P.Pervan hatte keine Chance an den Ball zu kommen. In der 45. Minute gelang Atilla Varga, dem Mittelfeldmann des LASK der Ausgleich! Psychologisch gesehen sehr wertvoll so kurz vor der Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit blieb daher spannend, erst in der 73. Minute konnten die Salzburger erneut die Führung erzielen! Die Fans des LASK blieben aber optimistisch und sorgten für eine bombastische Stimmung im heimischen Stadion! Für den Sieg der oberösterreichischen Landeshauptstadt sorgten dann aber doch M. Hammerer (83.) und S. Barry (90.) Die Fans waren außer sich!

Trainer Markus sagte zu SportAT: „Ich bin sehr froh über diesen Sieg, wir haben verdient gewonnen! Und seien wir doch mal ehrlich, es wäre eine Schande gewesen, gegen RedBull Salzburg, solch einen kommerziellen Scheißverein zu verlieren!"

Wenn dieser Spruch mal keine negativen Auswirkungen mit sich bringt...

223 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Derbysieger, Derbysieger hey, hey!

Saison 2014-2, ZAT 3, Markus für LASK Linz am 03.06.2014, 23:24

Es war der 31.05.14 die Erwartungen waren riesig. Spannung, Emotionen und eine Menge Spaß. Das Wetter spielte mit. 25 °C im heimischen Stadion des LASK Linz. Um 15:30 Uhr Ortszeit pfiff der Unparteiische das Spiel des LASK gegen den Stadtrivalen Blau- Weiß Linz an. Die heimischen Fans begrüßten ihre Mannschaft mit einer gigantischen Choreographie! Einfach alles passte, ein Sieg sollte her!
Allerdings war es ein sehr zähes Spiel. Es entstand nur kaum Spielfluss, ständig pfiff der Schiedsrichter. Ein Abseits hier, ein Foul da. Sodass es zu Ende der ersten Halbzeit noch 0:0 stand. Die größte Chance hatte in der 39. Spielminute Max Babler, Offensiver Mittelfeldspieler der Gäste, doch er traf nur Aluminium.
Die Gastgeber waren bis hierhin die schwächere Mannschaft. 
Halbzeit! Zeit um sich zu sammeln und nochmal Kraft zu tanken für die nächsten 45 Minuten.
 Und tatsächlich der LASK wirkte nach der Halbzeit wie ausgewechselt, es scheint als habe Trainer Markus die richtigen Worte getroffen. Bereits in der 57. Spielminute traf Sturmtalent Florian Templ den Kasten. Der Fanblock tobte und auch die Spieler freuten sich sichtlich! Der weitere Verlauf des Spiels blieb spannend, auch die Gäste hatten noch die ein oder andere Chance, aber auch eine Menge Pech!
 91. Minute und Eckstoß für den LASK!

Torhüter Pavao Pervan kommt nach vorne in den fremden 16er!
 Benjamin Freudenthaler schießt. Der Ball fliegt gut! Pervan köpft und......Tooooooor

2:0 für den LASK Linz im heimischen Stadion! Die Meute tobt!

Nur wenige Sekunden nach dem dem Anspiel der Gäste pfeift der Unparteiische das Spiel ab!

Der LASK Linz ist der Derbysieger der Hinrunde!!
Die Fans sind außer sich und feiern ihre Mannschaft, als hätten diese die Meisterschale geholt!

Somit hat die Mannschaft 3 wichtige Punkte geholt und befindet sich nun auf dem 9. Platz!

316 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Derbytime!!!

Saison 2014-2, ZAT 2, Markus für LASK Linz am 25.05.2014, 02:46

Die ersten drei Spiele sind absolviert. Daraus resultieren 6 Punkte, 2 Tore und ein unglaublicher Platz 7!

Sportwoche: "Wie zufrieden sind Sie mit der bisherigen Leistung ihrer Mannschaft?"

Markus: "Ich muss sagen, ich bin begeistert. Die Mannschaft und ich haben uns schnell aneinander gewöhnt und harmonieren sehr gut miteinander. Dies ist ein sehr guter Ausgangspunkt. Die zwei gewonnenen Heimspiele in Linz bestätigen das. Ich bin sehr zufrieden und bereue es keineswegs die deutsche Liga verlassen zu haben."

Der nächste Gegner heißt FC Wacker Innsbruck, der Vizemeister und Pokalsieger wird sicherlich kein einfaches Ziel! 

Außerdem steht Trainer Markus das erste große Derby bevor. Der LASK Linz empfängt den Blau- Weiß Linz im heimischen Stadion!

Abschluss des 2. ZAT bietet der Traditionsverein aus Salzburg!!

Markus zu Sportwoche: "Ich denke, mit Innsbruck, dem Pokalsieger der letzten Saison haben wir gleich zu Beginn der Saison einen der Favoriten für die Schale zu bespielen. Trotzdem werden wir in Innsbruck alles geben und mit etwas Glück 1 oder gar 3 Punkte nach Hause bringen!
 
Auf das Heimspiel gegen Blau- Weiß Linz freue ich mich besonders, mein erstes Stadtderby seit langem. Ich hoffe auf eine großartige Unterstützung der Fans und ein schönes Spiel! Linz ist schwarz-weiß! (lacht)
 
Die Austria Salzburg wird auch kein einfaches Spiel, gerade erst aufgestiegen, sind sie schwer einzuschätzen. Ich werde mir ihren Saisonstart nochmal genau anschauen und so meine Mannschaft versuchen möglichst gut vorzubereiten!"

266 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Trainersuche erfolgreich beendet!

Saison 2014-2, ZAT 1, Markus für LASK Linz am 07.05.2014, 18:08

Nachdem der Trainer des LASK Linz DON DUB nach einem nur sehr ernüchternden 13. Platz und mehreren sieglosen Spielen vorzeitig entlassen wurde und den Rest der Saison der Co- Trainer das Amt übernehmen musste, wurde endlich ein neuer Trainer für den österreichischen Traditionsclub gefunden. Wolf. D. Holzhey, der Präsident der Mannschaft aus der oberöstereichischen Landeshauptstadt ist sehr glücklich mit Markus einen jungen und erfahrenen Trainer gefunden zu haben. Der gebürtige Hesse trainierte zuletzt den SC Freiburg in der 2. Bundesliga in Deutschland.
 Nach einer schlechten Rückrunde schaffte es der Breisgauer Sportclub auf den 14. Platz und entkam so nur knapp dem Abstieg.

Markus äußerte sich in der Bild zu seinem Wechsel.
"Ich freue mich auf die neuen Erfahrungen, die ich in Österreich sammeln kann und werde diese aufjedenfall nutzen.Der LASK Linz ist ein großartiger Traditionsverein mit Wahnsinnsfans."
 Weiterhin sagte er:
"Ich bin stolz ein Teil dessen zu werden und werde alles geben. Schön wäre es auch beim legendären Alpencup mitzupielen."

Die Redaktion wünscht dem neuen Trainer und der gesamten Mannschaft alles Gute und das alle gesetzten Ziele erreicht werden.

202 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12345678Nächste »