SK Sturm Graz

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:

Helge Payer

Aktuelle Platzierung:
Platz 5

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
5 10 SK Sturm Graz 11 5 1 5 16 23 17 6 51.1
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige123456Nächste »

Spannung bis zum Schluss

Saison 2019-3, ZAT 11, Helge Payer für SK Sturm Graz am 22.12.2019, 18:28

Nach 10 ZATs könnte der Kampf um den Meistertitel und die EL-Plätze kaum spannender sein. Ganz vorne liefern sich BW Linz und die Admira ein Duell auf Augenhöhe und dahinter folgen 3 Mannschaften mit 62 Punkten. Diese Woche könnte bereits die Entscheidung um den Meistertitel fallen, denn die Admira trifft daheim auf Linz. Und beim Kampf um den 3. Platz trifft Ried im direkten Duell auf Wacker Innsbruck und auf Austria Salzburg. Wir sind also sehr gespannt und geben keine Tipps mehr ab, da diese bisher total daneben gelegen sind.

90 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Woche

Saison 2019-3, ZAT 8, Helge Payer für SK Sturm Graz am 01.12.2019, 17:32

Während sich mehrere Mannschaften um die EL-Plätze fetzen, entkommt die Admira ganz entspannt und marschiert Richtung Meisterschaft. Mit zwei Siegen gegen Austria Salzburg und Hartberg konnten zudem 2 Konkurrenten besiegt werden. Dahinter hat der SV Wacker Innsbruck sein wahres Gesicht gezeigt und 16 Tore erzielt. Etwas enttäuscht wird man aufgrund des 5:5 gegen Austria Salzburg trotzdem sein.

Im Mittelfeld konnte die Wiener Austria 3 Siege holen. Mit neuem Trainer und großem TK wird wohl noch mit einer Aufholjagd zum Saisonende zu rechnen sein - ähnlich wie wir es uns bei der SV Ried erwarten.

Helge Payer vom SK Sturm Graz wollte nach einer durchschnittlichen Woche mit einem unglücklichen 2:2 gegen die trainerlose Vienna keinen Kommentar abgeben. Die Stimmungslage beim Trainer ist zurzeit wohl etwas im Keller.

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Statistiken zur Halbzeit

Saison 2019-3, ZAT 7, Helge Payer für SK Sturm Graz am 24.11.2019, 16:48

Nach 22 Spieltagen steht überraschend die Admira aus Meidling an der Spitze der Bundesliga. Mit einer Bomben-Offensive, die auswärts bereits 19 Tore erzielt hat, konnten bereits 15 der 22 Partien gewonnen werden.

Dahinter trennt die Mannschaften aus Linz, Hartberg und Salzburg nur 1 Punkt, jedoch ist das TK von Hartberg das geringste der gesamten Liga. Nach bereits 51 erzielten Toren, muss von nun an wohl mehr auf eine starke Defensive gehofft werden.

Auf den Plätzen 6 und 7 folgen die beiden Mannschaften mit den höchsten TKs, die noch einen fixen Trainer haben: Wacker Innsbruck und Ried. Beide Teams hielten sich vor allem auswärts zurück und holten bei 11 Spielen nur 2 Siege. Ein Angriff auf die internationalen Plätze in der Rückrunde ist somit so gut wie fix.

Leicht abgeschlagen folgt der SK Sturm Graz auf dem 10. Tabellenrang. Vor allem auswärts läuft es noch gar nicht, erhielt man doch in 11 Spielen 34 Gegentore. Für den ehemaligen Torhüter Helge Payer besonders bitter: "Zuerst geht auswärts nix und dann auch noch diese ****** Niederlage daheim gegen Austria Salzburg."

Die Vorfreude auf die Rückrunde hält sich deshalb in Grenzen.

194 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Helge Payer bei Sturm Graz vor dem Aus?

Saison 2019-3, ZAT 5, Helge Payer für SK Sturm Graz am 10.11.2019, 16:47

Nein. Nach zwei guten ZATs liegt der SK Sturm Graz zwar noch immer nur auf dem vorletzten Tabellenrang, jedoch beträgt der Abstand zum EL-Startplatz nur 5 Punkte. "Die Spieler mussten sich an das Spielsystem der Liga gewöhnen aber ab jetzt geht es bergauf" berichtet der zufriedene Trainer. Es wird also weiterhin mit dem SK Sturm Graz zu rechnen sein.

An der Spitze der Tabelle liegt weiterhin BW Linz, das auf seine Heimstärke setzt. Alle Heimspiele bisher gewonnen, bei keinem einzigen Gegentore ist das jedoch nicht sonderlich schwer.

Das Gegenteil davon folgt punktegleich dahinter. Die Admira erzielt im Durchschnitt 2 Tore bei Auswärtsspielen und erkämpfte sich somit schon 13 Punkte "on the road". Im Spitzenspiel dieser Runde trifft der 3. Hartberg auf den 1. aus Linz. "Ein klassisches 0:0 wird das" behaupten die Experten vom Verlag.

Gespannt wird auch auf Wacker Innsbruck geblickt, das auswärts gegen 2 trainerlose Teams antreten muss. Bisher wurden nur 2 Auswärtstore erzielt, ob man die wahre Stärke der Tiroler also zu sehen bekommt, bleibt abzuwarten.

178 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

23 Gegentore

Saison 2019-3, ZAT 3, Helge Payer für SK Sturm Graz am 27.10.2019, 18:20

Kopfschüttelnd verließ Neo-Trainer Helge Payer das Spielfeld nachdem seine Mannschaft in der 2. Spielwoche 11 Gegentore erhalten hat. Mit den 12 Gegentoren in der 1. Woche ergibt das 23, im Schnitt also 3 Gegentore pro Spiel. "Die haben's auf uns abgesehen" meinte der ehemalige Internationale. "Nur weil ich hier neu bin wollen sie mich demütigen. Aber das lasse ich mir nicht länger gefallen." Eine Kampfansage also vor 3 schwierigen Auswärtsspielen und einem Heimspiel gegen eine trainerlose Mannschaft.

An der Spitze der Tabelle gibt es keine Änderungen, die Vienna spielte erneut offensiv und rang Wacker Innsbruck auswärts ein 3:3 ab. Wir blicken somit gespannt auf das Spitzenspiel zwischen der Vienna und der Admira. Unsere Redaktion tippt auf ein torreiches Unentschieden, höchstwahrscheinlich 5:5.

Die Austria ist nach einer schwachen Woche auf den 9. Rang abgerutscht. Bei nur 4 geschossenen Toren, war wohl nicht mehr zu erwarten. Aufsteiger der Woche ist der Wiener Sportklub, der sich um 6 Plätze verbessern konnte. Dabei wäre noch mehr möglich gewesen, führte man doch bis zur 85. Minute gegen Austria Salzburg mit 3:2, nur um später als Verlierer vom Platz zu gehen. Das schmerzt.

196 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kompaktes Mittelfeld

Saison 2019-3, ZAT 2, Helge Payer für SK Sturm Graz am 18.10.2019, 23:55

Nach dem ersten Spieltag rangiert der First Vienna FC 1489 auf dem 1. Rang der österreichischen Bundesliga. Die Mannschaft aus der Bundeshauptstadt legte dabei den besten Saisonstart seit über 83 Jahren hin. Maßgeblichen Anteil hatte dabei Goalgetter Horst Viener, der 11 der 12 Tore erzielte. Bleibt ihm nur zu wünschen, dass er sich sein Torpotenzial auch für die nächsten Runden gut eingeteilt hat. Dahinter folgt Admira Wacker Meidling, die sich neben der Vienna ebenfalls 3 Siege erkämpft hat.

Das Mittelfeld wird von der Austria angeführt, die jedoch punktegleich mit BWT Linz ist und nur einen Punkt vor 4(!) weiteren Mannschaften liegt.

Neo-Coach Helge Payer, der mit dem SK Sturm Graz auf dem 9. Platz steht, war nach seiner ersten Woche als Trainer sehr unzufrieden mit seiner Mannschaft. Neben einem schwachen 3:3 daheim gegen die Vienna, verlor man auswärts gegen Wacker Beinbruch 5:0. Dabei wollte sich der ehemalige Torhüter beim Stand von 2:0 selbst einwechseln, was ihm jedoch vom 4. Offiziellen verboten wurde. Punktegleich mit den Grazern ist der Wiener Kanonenklub, der mit nur 3 geschossenen Toren 4 Punkte einholte. Respekt.

Die beiden abstiegsgefährdeten Teams werden nach ihren Skandalen rund um Spesenkonten, wohl noch weiter im Niemandsland des österreichischen Fußballs herumgurken. Ihre Zukunft ist somit ungewiss.

216 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Saisonstart

Saison 2019-3, ZAT 1, Helge Payer für SK Sturm Graz am 11.10.2019, 16:56

Die neue Saison startet heute Abend und alle Blicke sind auf den neuen Trainer des SK Sturm Graz gerichtet. Wie erst vor wenigen Tagen bekanntgegeben wurde, wird der ehemalige Torhüter der österreichischen Nationalmannschaft Helge Payer das Ruder bei den "Blackies" übernehmen. Der Grund hierfür ist sehr brisant: beim EM-Qualifikationsspiel Österreich-Israel unterliefen Helge Payer mehr grammatikalische Fehler als Herbert "Schneckerl" Prohaska. Da das laut ORF-Chef Rainer Pariasek "ein beschämendes Licht auf die Expertenrunde wirft", wurde Helge Payer mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Kurz danach meldete sich der SK Sturm Graz bei Helge Payer und dieser sagte überraschend für den Trainerposten zu. Ob diese Entscheidung eine gute war, wird sich vielleicht schon nach den Spielen gegen die Vienna, TSV Hartberg, BW Linz und Titelverteidiger Wacker Innsbruck zeigen.

128 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Most war Gestern!Heute beginnt die STURM Zeit!

Saison 2018-3, ZAT 1, CptAreA für SK Sturm Graz am 01.10.2018, 19:15

"Alles Neu macht der Mai", so heißt es. Doch diesmal hat es der Oktober in sich. Mit CptAreA tritt ein komplett neuer Trainer auf das "Schlachtfeld in Grün". Zuvor jahrelange Erfahrung als Trainer der ukrainischen Synchronfederballspielerinnen gewonnen, wagt er sich nun erstmals auf das Rasenballet in Österreich. Die mit dem Abstieg kämpfenden Männern aus Graz werden hier das volle Potential aus Disziplin, Motivation und Strategie abbekommen. Mit den wahren Worten: "Unten sa' ma scho.Konn jo nur auffe' geh!" wurde der Kader heute morgen vom neuen Trainer in Empfang genommen. Während sich Markus PINK noch mit den schwarzen Dressen auseinandersetzten musste, war für Tobias Koch und Fabian Koch ganz klar: "Zuviele Köche verderben den Brei!" und daher bleibt weiter Mittelfeld und Verteidigung stehts getrennt. Mit den Worten: "Who's back?" meldete sich Philipp HUSPEK aus seinem kurzen Wochenendtripp retour. Auch Lukas FADINGER will es entgegen seinem Name eher spannend im Mittelfeld diese Saison angehen. Einzig und allein für Verwirrung stiftete nur Michael LEMA, der gar nicht Thomas heißt und auch kein R am Schluß hat. Also doch kein Einkauf bei Atlético Madrid. Auf eine Faire Saison freut sich CptAreA und seine Männer aus Graz. "Wir zöhn auf di' Buam von Sturm!"

205 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der letzte ZAT.

Saison 2016-2, ZAT 12, Phoenix für SK Sturm Graz am 30.07.2016, 19:29

Mittlerweile ist der letzte ZAT und hoffentlich steigen wir nicht ab. Die letzten ZAT waren nämlich ziemlich bescheiden, in ziemlich kurzer Zeit vom 2. Platz bis zum Fast-Absteiger. Und wir sind absolut nicht zufrieden mit unserer momentanen Position in der Liga. Im Pokal habe ich gegen Austria Wien klar verloren, wir hatten fast keine Chance und dann habe ich auch noch die Zeit vergessen. Ich habe viel zu wenig auf torrausch geachtet, in der nächsten Saison habe Mir vorgenommen aktiver Artikel zu schreiben usw. Und vor allem werde ich mir öfter ansehen was ihr setzt :) damit ich gezielter setzten kann 


Ich wünsche euch einen schönen letzten ZAT! Und auf jeden Fall schöne restliche Ferien!!!

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Letzter ZAT!

Saison 2016-1, ZAT 10, Phoenix für SK Sturm Graz am 21.03.2016, 19:42

Am letztem ZAT angekommen stehen wir auf platz 4 ein großer Fortschritt, als ich den Verein übernommen habe waren wir auf dem 9. Platz. Wen dieser ZAT wie geplant läuft können wir es sogar noch in die Champions League Quali schaffen an den 1. Platz kommen wir DIESE Saison nicht vllt siehts in der nächsten Saison anders aus und wir bekommen die Meisterschafft! Aber ich will nicht jetzt schon von der nächsten Saison reden, denn wir haben noch 3 Wichtige Spiele 2 Heim- und 1 Auswärtsspiele. Die 2 Heimspiele müssen wir gewinnen um an den 2. Platz zu kommen wir werden alles für diese 2 Spiele versuchen!

Der Pokal lief so wie geplant wir haben es bis ins Finale geschafft und dann Austria Wien 1:0 besiegt!

Ich wünsche euch einen schönen letzten ZAT!

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nur ein kleiner Rückschlag!

Saison 2016-1, ZAT 7, Phoenix für SK Sturm Graz am 27.02.2016, 16:57

Es geht bergab vom 2. Platz bin zum 7. Platz und dann noch bis zum 9. Platz. Zurzeit läuft es einfach nicht so wie geplant am meisten ärgert uns die 5:4 niederlage gegen SV Ried(2. Platz).
Wir haben gegen Admira 3:0 verloren und gegen FC-Blau-Weiß-Linz 1:0 gewonnen. Ich glaube der nächste ZAT wird leichter, wir spielen gegen FK Austria Wien zuhause sie sind zurzeit 1. aber wir hoffen auf die 3 Punkte!
Anschließend spielen wir gegen den 12. Platz (Wiener Sportklub) auswärts und gegen den Fc Wacker Innsbruck zuhause. Wir haben in 3 von 4 verbleibenden ZAT's 7 Heimspiele also werden wir nocheinmal ALLES geben! Unser Ziel ist: Europa league.

Bald geht der Pokal los wir haben während dem Pokal von Vienna zu
Sturm Graz gewechselt ich finde die Gruppem im Pokal ist um einiges leichter, aber auch nicht zu leicht ich bin mit Admira, LASK Linz, und mit Wacker Innsbruck in einer Gruppe. 

Wir wünschen euch eine schöne Zeit und viel Glück im Pokal und in der restlichen Saison!

203 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sturm Graz und Tommy lösen den Vertrag mit sofortiger Wirkung

Saison 2016-1, ZAT 6, tommygraz für SK Sturm Graz am 17.02.2016, 12:19

Kurz und knapp, die Langversion im Forum!

7 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Das 5% Tröpfchen dass das Fass zum Überlaufen bringt-Tommygraz gibt seinen künftigen Rückzug bekannt

Saison 2016-1, ZAT 6, tommygraz für SK Sturm Graz am 15.02.2016, 20:55

Nachdem man in der österreichischen Liga gegen einen Zuffi schon mindestens 5 Tore setzen muss um sicher zu gewinnen, reißt dem Grazer Trainer der Geduldsfaden und lässt eine Pressemitteilung folgen!


 


Ich möchte erstens und zu Beginn dem verdienten Herbstmeister Willi gratulieren, eine ganz starke Vorstellung und verdienter Herbstmeister! Auch Gratulation an Markus zu seinem Sieg, gut ausgeguckt und verdient gewonnen!


Trotzdem muss ich verbittert feststellen, dass die Ergebnisse der Zuffis extrem wettbewerbsverzerrend sind. Mir ist schon klar, dass es nicht nur mir so ging, auch webbster hat es gleich am Anfang erwischt, ich weiss nicht ob es auch andere betroffen hat?


Jedenfalls werde ich die Augen offen halten und sehe meine Zukunft nicht mehr in dieser Liga! Man kann mich dünnhäutig und sensibel bezeichnen, aber das ehe ich als extrem zufällig und willkürlich an, da kann ich auch gleich Lotto spielen....

Zu webbsters Artikel möchte ich anmerken:

15 Runden gespielt, Gegentore insgesamt 28.
D.h.: in 11 Runden gegen menschliche Gegner 15 Gegentore erhalten, in nur 4 gegen Zuffis 13.  

Vienna, Lask bekommen 2 Gegentore
Rapid 3, keine andere Mannschaft hat von den Zuffis so viel eingeschenkt bekommen!

Da braucht man nicht von ein paar Ausreißern  sprechen, das ist nicht nur höchst unfair, sondern wettbewerbsverzerren, bei solchen Setzungen ist man einfach nur chancenlos! So macht das keinen Spaß, und dann ist es besser man zieht seine Konsequenzen! Da mache ich lieber eine Rückrunde Pause bevor ich mich grün und blau ärgere! Ich beobachte das Setzverhalten schon länger, ärgere mich auch schon dementsprechend lange, aber das 3:4 mit eine 5% Chance hat das Faß für mich zum Überlaufen gebracht!

der Austritt aus der wap-Gruppe war sicher dumm und ich habe nicht genug nachgedacht!Tut mir auch dementsprechend leid!!! Aber die Entscheidung aufzuhören ist sehr wohl gereift und steht für mich fest! Auch wenn es für viele nicht nachvollziehbar sein mag, aber ich sehe darin ein Zeichen zu setzen als meine Verantwortung, Ungerechtigkeiten sichtbar zu machen! Noch einmal, wenn manche Teams in 4 Spielen 2-3 Gegentore erhalten und ein anderes 13! Dann ist die Spanne, Schere eindeutig zu groß! Schön wenn andere profitieren, mir ist der Spaß und die Freude gründlich vergangen!
österreich ist wieder zu haben, wenn ich bei Sturm aufhöre werde ich wahrscheinlich auch das Nationalteam hergeben müssen. Bin diesem Schritt zuvorgekommen und habe mich für Argentinien beworben.

425 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Krapfen oder saurer Hering- die (verfrühte) Halbzeitbilanz!

Saison 2016-1, ZAT 5, tommygraz für SK Sturm Graz am 09.02.2016, 10:22

Auch wenn uns, mir bewusst ist, dass die Hinrunde noch nicht zu Ende ist, drei Spiele sind ja noch zu absolvieren und da sind zum Teil richtige Kracher mit dabei! Unter anderem das derzeitige absolute Schlagerspiel zwischen dem Tabellenführer und seinem direkten Verfolger! In der nächsten Runde, in der 13. Runde findet dieser elektrisierente Knüller statt! Vor der Saison gab es ja das unausgesprochene Versprechen beider Trainer, bei den künftigen Duellen nicht wieder dem Wahnsinn zu verfallen. Tommygraz hat diese Vereinbarung schon wieder in den Wind geschrieben, beim Duell um die Tabellenspitze kann ich darauf keine Rücksicht nehmen, da geht es um so viel, da fühl ich mich nicht an irgendwelche Abmachungen gebunden!
Trotzdem nützen wir den Moment der Stunde um mit den Trainer/Vereinen abzurechnen! Passend zum heutigen Tag vergeben wir für die Erfolgreichen Krapfen, für die weniger Erfolgreichen saure Heringe. Fünf Krapfen ist das höchste der Gefühle, fünf Heringe das Schlimmste was die Redaktion zu vergeben hatte, wir hoffen,. dass Ihnen nicht die Bissen im Halse stecken bleiben:

00000: Fünf Krapfen und somit der Faschingsprinz der Hinrunde, kann nur der Trainer der Linzer Athletiker sein!!! Markus wie Phönix aus der Asche gestiegen, letzte Saison noch fast abgestiegen, diktiert er die Liga in dieser Saison wie kein Anderer! Nur Tommygraz glaubte an einen solchen Verlauf und kürte ihn im Vorfeld zu einem der Favoriten. Obwohl sogar Markus selbst darüber lächeln musste, hat er die Erwartungen sogar noch übertroffen! Im Kaiserpokal noch tief enttäuscht, kann er jetzt seine Krönchen wieder aus dem Schrank holen und wer weiß, vielleicht daraus sogar einen Meisterteller basteln?

0000: Immerhin noch 4 Krapfen gibt es für den Trainer der Grazer! Zweiter Platz nach 12 gespielten Runden, das TK im letzten ZAT geschont und trotzdem sieben Punkte geholt! Ob er allerdings seine hohen Ziele diese Saison erreichen kann darf angezweifelt werden, zu stark ist die Konkurrenz!

0000: Willi hat seine Rieder Wikinger wieder ganz nach oben geführt! Auch, oder gerade weil er seine Mannschaft des öfteren in regeltechnische Scharmützel führt, lenkt er damit vom Wesentlichen ab! Nämlich, dass die SV Ried heuer ein ganz, ganz heißer Kandidat auf den Titel ist!

0000: Ganz klar der SC Rapid und sein Trainer Flo! Nicht nur, dass Flo bislang bei allen 12 Spielen an der Seitenlinie stand und somit auch weiterhin(völlig überraschend) NMR-frei bleibt, nein auch wie er seine Grünen Indianer aufs Feld führt. Nur die peinliche 3:5 Heimniederlage gegen Sturm kostet ihm die Tabellenführung und somit den fünften Krapfen!

0000: Die Bullenkicker und ganz klar Hermsi mit seinen Blau-Weissen! Beide Teams sind mitten drin im Titelkampf und Hermsi vor diesem ZAT sogar an der Tabellenspitze! Ganz, ganz starke Performance dieser beiden Teams und Trainer!

000): Drei und einen halben Krapfen für Webbster! Gegen den vierten sprechen folgende Faktoren: TK eher mau und eine schwere Rückrunde (gilt das nicht für jede Rückrunde die Webbster zu spielen hat)! Aber die Veilchen vom Verteilerkreis blühen wieder auf und die Zielsetzung einen internationalen Startplatz zu erreichen, dürften sie heuer erstmals erreichen!

00: Zwei Krapfen für den Sportklub und somit für Gaupi! Da ginge mehr, aber das Rest-Tk könnte die Döblinger weiter nach oben spülen!

00: Nur zwei Krapfen auch für unsere große Nachwuchshoffnung von der Vienna! Als einer der großen Favoriten gestartet kann Phönix den Erwartungen nicht ganz gerecht werden. Der lasche 10. Platz steht derzeit zu Buche, da geht noch mehr! Warum es diese Saison noch nicht so recht klappen mag, entzieht sich unserer Kenntnis, an der Konkurrenz im eigenen Haus kann es definitiv nicht liegen :-)

§§§: Drei Heringe für den völlig unerwartet hinten liegenden Andihofi! Nur der 9. Platz und ein eher bescheidenes TK werfen den größten Favoriten auf den österreichischen Meisterteller weit zurück! Was da los ist kann man derzeit überhaupt nicht abschätzen!Liegt es etwa an der frisch erwachsenen Rivalität mit den Hartbergern? Wenn ja, dann hat sie beiden nicht viel gebracht!!!

§§§§§: Die Höchstpunktezahl geht...... Trommelwirbel: In die Oststeiermark! Der Trainer von Hartberg ist die Enttäuschung der Hinrunde! Abstiegskampf statt Meisterteller! Skifahren statt harter Arbeit! Stumm wie ein Fisch, anstelle von Artikeln die die Community erfreuen! Luki ist der Absteiger der Saison 2016-1!So einen Absturz legen nicht einmal die beiden großen Regierungsparteien in Österreich hin! Einst ein Fixpunkt um strahlenden Zeitungsfirmament Österreichs, entpuppt sich Luki als hässliches Entlein! Die null Punkte des letzten ZAT spiegeln nur die Einstellung des ehemaligen Startrainers wieder! Und auch seine zuletzt getätigten Aussagen, verstärken diesen Eindruck nur zusätzlich: Na und, dann bin ich halt nicht mehr so aktiv! Ich bin zufrieden! Und wenn ich für Österreich zu schwach bin, dann gehe ich halt nach Spanien zu Real Madrid, für dort reicht es allemal! So gut wie Micha spielt mein Hamster, oder mein Wellensittich!

Wir werden auch in Zukunft ganz nah an der Liga dranbleiben und sind schon gespannt wer am 21.3 den Teller in die Höhe stemmen darf und ob Luki wirklich der neue Trainer von Real Madrid wird? Fragen über Fragen, die Antworten darauf gibt es in ca. 1 1/2  Monaten!

898 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wie kann man sich so blamieren, da muss man sich genieren!

Saison 2016-1, ZAT 4, tommygraz für SK Sturm Graz am 05.02.2016, 10:32

Aus, vorbei, ausgeschieden! Das Abenteuer EL, ist schon wieder vorbei, der SK Sturm ist ausgeschieden! Keine Punkte für die 5 Jahres-Wertung, Österreich im Stich gelassen! Geknickt, völlig am Boden zerstört verließ der Trainer von Sturm Graz die UPC-Arena, wie ein geprügelter Hund! Wenigstens verlief der AC im Rahmen und auch in der Meisterschaft konnten sich die Blackys wieder stabilisieren! Wenn auch vieles an Ressourcen verbraten wurden, konnte man einen kleinen Sprung nach oben machen! Blicken wir kurz in die PK und schauen mal was der Trainer zu sagen hat:

Herr Trainer, das war eine bewegte Woche, wie sehen Sie das?

Ja das war wirklich eine harte Woche! In der EL ausgeschieden, aber ich möchte erwähnen, dass wir im Auswärtsspiel gegen Babelsberg das Weiterkommen vergeben haben! In weiterer Folge hätten wir nichts anders machen können, da waren wir chancenlos... Leider konnten wir nichts für Österreich erkämpfen, um so mehr halten wir den anderen Vertretern die Daumen!
Inder Liga geben die beiden Linzer Vereine den Ton an, dahinter folgt der Rest! Wir haben viel an Ressourcen verbraten, aber das war von Anfang an geplant, die Rückrunde sieht besser für uns aus, da können wir in der Hinrunde ein wenig mehr riskieren! Was am Ende des Tages dabei rauskommen wird, werden wir sehen, aber wir geben uns noch nicht auf, auch wenn die Konkurrenz sehr,sehr gut da steht!
Sogar die Hartberger haben sich zurückgekämpft, von den Wiener ganz zu schweigen! Diese Woche kommt auch noch die Vienna zu Besuch, ein harter Gegner wartet!

265 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wer Wind sät, der wird Sturm ernten!

Saison 2016-1, ZAT 3, tommygraz für SK Sturm Graz am 27.01.2016, 12:05


Vieles ist passiert in dieser Woche, nicht nur die sehr spannende Meisterschaft hat ihre Fortsetzung gefunden, nein auch die Pokalauslosung und EL standen auf dem Programm! Und dann "rülpste" der Real Madrid-Trainer noch aus der Ferne in Richtung Österreich und Sturm Graz, die Verantwortlichen werden heute ihre Antwort geben! Auch gab es schon mehrere Beschwerden bezüglich Pokalauslosung, auch dazu möchte der Generalmanager der Grazer Stellung nehmen. Inder Liga ändert sich wenig für Sturm Graz, 4 Punkte, weiterhin der 5. Tabellenplatz und durch verschenkte Punkte gegen einen Zuffi gibt es auch hier Gesprächsbedarf! Viele Themen, viele Fragen und ebenso viele Antworten, man darf gespannt sein was der starke Mann im Hintergrund zu sagen hat- wir schalten direkt nach Messendorf ins Trainingszentrum:

Herr G.G. sie haben diese PK heute einberufen, was ist der Grund dafür?
Bitte? Das fragen Sie noch? Sie haben eindeutig ihren Beruf verfehlt, Sie sollten sich bei der Wiener Austria bewerben, da ist immer Platz für Leute ihrer Berufung! Aber bitte sehr, es gibt sehr viel zu besprechen! In erster Linie den letzten ZAT der Meisterschaft, der nicht nach Wunsch verlaufen ist! Der Heimsieg gegen Sportklub war in Ordnung, ich hoffe wir haben uns nicht zu sehr verausgabt, aber gegen Gaupi muss man erst einmal so deutlich gewinnen! Die Niederlage am Verteilerkreis geht in Ordnung, wir sind nicht richtig in die Gänge gekommen und haben verdient verloren- Gratulation nach Wien! Aber bitte was ist mit unseren Zuffis los? Werden die hier mit genmanipulierten Mai und Kartoffeln ernährt? Was stellt unsere LL mit diesen Geschöpfen bloß an? Ich kann nur hoffen, dass diese virtuellen Scheusale gleichmäßig und über die ganze Saison hinweg gleich bescheuert agieren werden, wir werden das auf jeden Fall genauestens beobachten!!! Wir sind auf jeden Fall weiterhin 5., das ist nicht berühmt, aber auch nicht so schlimm wie einige das sehen möchten! Auch diese Woche haben wir wieder 2 Auswärtsspiele, eines davon gegen den aktuellen Tabellenführer- da wollen wir auf jeden Fall punkten und etwas zählbares mitnehmen!! Rapid und Flo muss sicherlich stark auf der Brust sein und einige Tore erzielen, wenn sie uns besiegen möchten! Danke in diesem Zusammenhang an Flo für die lobenden Worte, die gingen runter wie Öl, obwohl wir diese Komplimente 1:1 zurückgeben können!
Unter der Woche sorgte die Pokalauslosung für ein Erdbeben! Die Erschütterung zog sich durch die ganze Liga- was war da los?
Wenn ich das nur wüsste! Diese "Auslosung" muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! In einer Gruppe finden sich 4 Wiener Vereine wieder, wohlgemerkt gibt es in der ganzen Liga nur 5 davon! Und das Sahnehäubchen ist wohl die Gruppe 1! Da befinden sich der Aushilfskellner Micha , Markus und andihofi und der Sk Sturm! Eine Hollywood Schnulze könnte nicht so eine Auslosung an den Tag fördern, wir werden uns den anderen Vereinen anschließen und Protest gegen diesen Pokalwettbewerb anmelden! Wir spielen nur unter Protest und mit einem Trauerflor, da ging nicht alles seinen gewohnten Weg, ich muss vorsichtig bei der Formulierung sein! Noch dazu hat uns ein Informant gemeldet, dass bei dieser "Auslosung" ein bärtiger Mann im Hintergrund anwesend war, laut Zeugenbeschreibung hatte dieser stark mafiose Züge und war dunkel gekleidet! Wer war dieser mysteriöse Mann? Handelte es sich dabei um einen Mythos, oder muss man sich ernsthafte Sorgen um die LL machen, da sie anscheinend in die Fänge mafiöser Organisationen gekommen ist! Die Ethikkommision wird ihre Arbeit bald aufnehmen, sobald die Untersuchungen gegen Blatter und Platini abgeschlossen sind, werden sie dieses Mysterium genauer unter die Lupe nehmen!!!



Wenn wir schon beim Thema Mythos sind, was sagen Sie zu den Aussagen des Real Madrid-Trainers?
Aussagen ist schon zu viel gesagt, das waren geistige Rülpser, oder andere Ausdünstungen, aber ich werde ihnen hier einige Antworten geben! Schauen wir uns zunächst einmal an was Micha in seinem Käseblatt zum Besten gegeben hat:



Zitat: "Einige Trainer in Österreich würden sich freuen, wenn du nach Österreich wechselst"
Mythos antwortete nur mit einem müden Lächeln: "Selbst als Karriereende zum einschlafen würde ich nicht in diese Liga wechseln. Unattraktiv und lngweilig trifft es wohl ganz gut"



Ersten entzieht sich meiner Kenntnis wer sich wirklich eine Verpflichtung von Micha gewünscht haben soll? Ich dachte wir Trainer haben uns in einer Agenda geeinigt, dass Österreich qualitativ besser werden soll! Was bitte sehr sollen wir da mit einem Micha machen? Der "Trainer" von Madrid ist schon seit gefühlten 50 Jahren bei Torrausch und hat in dieser Zeit gerade mal einen Aufstieg als Erfolg zu verbuchen! Sonst muss er schon die Gruppenphase im Pokal als Erfolg angeben, für gefühlte 150 Saisonen eine katastrophale Ausbeute. Ich bleibe dabei, bevor wir Micha engagieren melde ich meinen siebenjährigen Sohn an, der kann zwar noch nicht so gut lesen, aber das was Micha erreicht, das schafft er auch schon!! Wenn das nicht auch schon mein 2,5 jähriger Sohn auf die Reihe bekommt!!!

Und zu dem Vorwurf die österreichische Liga sei unattraktiv, kann ich nur folgende Replik anmerken: Lieber Micha, Mythos, wie auch immer..... In Österreich hat sich sehr viel getan! Unattraktiv und langweilig war die Liga ganz sicher unter deiner Leitung, aber seit Du weg bist, hat sich durch Jassi sehr viel getan!! Schau mal wieder vorbei und Du siehst welchen Sprung Österreich seit deinem Angang gemacht hat ;-) !!!


Weiters stand geschrieben:


Denn wen haben wir denn alles so in Österreich?
Allen voran: Tommygraz


 


Überzeugt oft mit einer großen Klappe und war schon in Deutschland für seinen schlechten Geschmack bekannt.
In Österreich Meister zu werden ist leicht und er hat in diesem langweiligen Land, keinerlei Gegenwehr in der nationalen Presse! International sieht dies schon anders aus. Die Gegenwehr kommt von den Königen selbst!
Laut Medienberichten aus Spanien, Deutschland und Österreich, soll Real Madrid dem unattraktiven Verein aus Graz wohl eine Finanzspritze verpasst haben um den Kader für die kommende Saison Aufrüsten zu können.
Auch der Aufenthalt im Trainingslager, wurde komplett von Madrid übernommen.
Kein Grund also für Tommygraz davon zu sprechen, dass er in Graz einiges aufgebaut hat.
Ohne Real Madrid, gäbe es auch keinen Erfolg für Tommy und Graz!




Lieber Micha- über Geschmack lässt sich natürlich und immer streiten! Aber gerade als Trainer der völlig unsympathischen (wobei das passt ja ;-)   ) Galaktischen, wäre ich mit so einer Aussage vorsichtig! Und zweitens, in Österreich muss man einmal einen Titel holen! Micha, einen TITEL! Wie schwer es ist musst doch gerade Du wissen- oder? Drittens verwundert mich dein äßerst selektives Gedächtnis! Als ein gewisser Micha (damals noch kein Mythos, aber auch heute noch nicht!) LL war, wurde ich mit dem BVB Meister? Schon vergessen? Und in Deutschland wird auch nicht jeder Meister- frag nach bei JASSI ;-)
Last but not least bitte ich nicht auf den AC- Titel zu vergessen, meiner Meinung nach schon ein internationaler Titel, aber vielleicht sieht ein Mythos das vielleicht ja anders? Und zum Thema Geld kann ich nur sagen, dass das der größte Scherz des Jahres, wenn nicht des Jahrhunderts ist! Woher soll denn Real das Geld nehmen um uns zu unterstützen? Seit Micha dort am Werk ist, kann man internationaler Bewerb nicht einmal buchstabieren, geschweige erreichte man diesen!  Die Konkurrenten sind mehr als sauer, wenn man sich die Zeitungsberichte der anderen Vereine durchliest! Real Madrid ist total isoliert und kann nicht einmal sich selbst helfen-geschweige einem anderen Verein! Wenn ich mir dann vorstelle, dass auch Jassi den FC Barcelona übernehmen möchte, na dann wird aus dem „El Classico“ ein „El Durschnitts-Brei“, das sollte den beiden berühmten Verein erspart bleiben! Als interessierter Zuseher der internationalen Ligen wünsche ich mir das nicht, ja ich bete sogar, dass das so nicht kommen möge!


Bleiben wir gleich beim FC Barcelona, da halten sich weiterhin die Gerüchte, und das sehr hartnäckig, dass die Katalanen tommygraz als Trainer hätten!


Ja sicher und ich habe diese Woche auch ein längeres Gespräch mit dem Präsidenten des FCB gehabt, wo er mir folgendes mitgeteilt hat: Sie können sich sicher sein, so sicher wie Webbster die Rückrunden vergeigt ;-), dass wir tommygraz und nur tommygraz haben möchten! Derzeit haben wir aber einen ausgezeichneten Trainer, sollte der uns einmal verlassen, dann holen wir ihren tommygraz, das ist so sicher wie das Amen im Gebet!


Und die Angriffe aus Spanien bestätigen auch den Stellenwert den Österreich inzwischen hat, jeder gute Trainer möchte nach England oder Österreich!!! Wem aber das Talent dafür fehlt, der schimpft halt über die österreichische Liga und deren Trainer! Wir können damit gut leben und gehen unseren ausgezeichneten Weg mutig weiter und lassen uns von südlichen Mittelmäßigkeit nicht aus dem Konzept bringen! Wir hoffen unsererseits aber natürlich, dass tommy uns noch lange erhalten bleibt, wir sind diesbezüglich auch recht optimistisch, wenngleich es ihn wohl früher oder später in eine der Top-Ligen ziehen wird!


Auch der Angriff auf einen unserer verdienten Trainer Webbster zeigt, wie angezählt Micha schon ist! Derzeit befinden sich die Madrilenen nur auf dem 9. Platz, also wird es auch heuer wohl nichts mit dem internationalen Bewerb, aber das ist man in Madrid inzwischen schon gewohnt! Wie Micha, Webbster Talentfreiheit bescheinigen kann, entzieht sich meiner Kenntnis! Denn nur wenn man selbst über genügend Talent verfügt, darf man sich auch anmaßen. Über selbiges anderer zu urteilen, also völlig ungerechtfertigt in Richtung von Webbster!!!


 


Zum Schluss noch die Frage zu den NMR´s in diesem ZAT?


Warum die so erfolgreiche Trainerin von Salzburg nicht erschienen ist, entzieht sich völlig meiner Kenntnis! Bei Luki muss ich sagen, dass ich in Tränen ausgebrochen bin, wie ich das erfahren habe!!! Der Trainer der Hartberger geht lieber zum Ski fahren, als seine Oststeirer aufs Feld zu führen! Ich hoffe dass hier die ganze Härte des Torrausch-Gesetzes zuschlägt und dem Trainer eine Strafe von mindestens 6 Minustoren aufbrummt! Außerdem muss er mindestens 6 Wochen bei Micha in Madrid hospitieren, nach so viel Elend und Talentlosigkeit, kommt er sicher geläutert in unsere Liga zurück und überlegt sich Zukunft, ob nochmals das private Vergnügen, dem harten Traineralltag vorzieht!! Da gehört ein Exempel statuiert, keinesfalls darf man ihm die Tore am Silbertablett zurückgeben, das wäre die falsche Botschaft für diesen „Halodri“!


 


Wir bedanken uns für dieses wirklich aufschlussreiche Interview! Als wir dieses online stellen wollten, ging für einen Tag überhaupt nichts mehr auf der Seite! Wir müssen uns die Frage stellen warum das so ist! Aus gut informierter Quelle wurden wir unterrichtet, dass die Seite von der LL und ihrem Lebensgefährten gesperrt wurde-wer die Beiden kritisiert, der hat mit den Folgen zu leben!!! Weiters musste Tommygraz den Artikel in voller Größe zur Durchsicht an die LL übermitteln, erst nach der Zensur konnte dieser online gestellt werden!!Nach diesem Vorfall bekommt die LL einen weiteren Spitznamen zugedacht:


Nach Durchschnitts-Jassi, alle werden Meister nur die Jassi nicht, JassiX das war wohl nix und Porsche Jassi, kommt mit "Nordkores-Jassi" ein weiterer dazu!


7303 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gelungener Start und gute Freunde!

Saison 2016-1, ZAT 2, tommygraz für SK Sturm Graz am 19.01.2016, 11:29

Einen durchaus gelungenen Start legte Sturm Graz hin! Beide Heimspiele konnten gewonnen werden, nur bei BW Linz gab es erwartungsgemäß nichts zu erben! Platz 5 nach den ersten 3 Runden, geht gut los für die Schwarzen aus Graz! Der FAC startet auch diese Saison wie aus der Pistole geschossen und dürfte momentan das Maß aller Dinge sein. Trotzdem bleibt alles dicht beisamen, die Meisterschaft entwickelt sich wie vorhergesagt von der ersten Runde an sehr eng und knapp! Schauen wir mal in die PK von Sturm Graz:

Herr Trainer, wie zufrieden sind Sie?

Sehr! Das war ein Start wie wir ihn uns erhofft hatten, aber das sagt noch gar nichts- wie müssen weiterhin Gas geben, am besten gleich im nächsten Spiel gegen die Austria!

Gutes Stichwort- was sagen Sie zu Webbster?

Das  ist ja mal was neues! Die Schwäche in der Rückrunde war ja schon bekannt, aber nun auch in der Hinrunde? Das ist echt neu und war mir bisher nicht bekannt! Aber ich muss sowieso sagen, bei diesem ZAT haben sich neue Freunde gefunden, vermutlich fürs Leben! Webbster hat seine Liebe zu den ZUFFIS entdeckt, eine wahre Liebe wie es scheint! Etwas fürs Leben scheint auch die Beziehung zwischen andihofi und Luki zu sein! Diesmal trennten sie sich aber schiedlich friedlich mit 5:5, man darf gespannt sein was da die Zukunft bringt und ob sich daraus etwas fixes entwickeln kann! Aktuell scheinen sich willi und markus auch sehr lieb zu haben, ein oberösterreichisches Duell zeichnet sich ab!!!

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass bei meinem Artikel letzte Woche, weit über 2600 Wörter geschrieben wurde, wie sich die LL um 300 Wörter verzählen konnte, entzieht sich meiner Kenntnis! Vielleicht wollte Schlumpfine vor dem bevorstehenden Duell im AC, etwas für Verwirrung sorgen, ist dem Oberschlumpf aber nicht gelungen ;-)
Aber ich muss schon sagen, dass Jassi mit der Neugestaltung der Seite ein großer, großer Wurf gelungen ist! Und auch die Texte dazu zeugen von großer Qualität!! Nachdem ich vor ein paar Tagen auf die Startseite gesehen habe, hatte ich so meine Bedenken! Das einige Vereine vor der Meisterschaft Testspiele absolvieren, das war mir bekannt! Aber dass nun auch die LL 2 Test´s absolvierte, das war mir neu! Auch entzieht sich meiner Kenntnis, wer denn die beiden Test´s gewonnen hatte!? Aber wenn das Endergebnis so aussieht, dann hat sich das Testen auf jeden Fall gelohnt- gratulation an die wirklich tolle und kompetente Ligaleitung Jassi!!!

430 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tommygraz außer Rand und Band

Saison 2016-1, ZAT 1, tommygraz für SK Sturm Graz am 08.01.2016, 11:29


Die Saison 2016-1 steht vor der Tür und somit die Zeit, mal kurz zurück zu blicken auf die vergangene Saison und einen Ausblick auf die kommende Spielzeit zu wagen. Für Sturm Graz verlief die vergangene Saison nicht so schlecht, AC Sieger, Achtelfinale in der EL, Finale Kaiserpokal und nach einem Zitterfinale noch gerade den 6. Platz für die Teilnahme an der EL in dieser Saison! Eine durchaus gelungene Saison mit dem Highlight AC-Sieg natürlich! Sturm Graz hält auch weiterhin an ihrem Trainer fest, auch wenn die Gerüchte um einen Wechsel zum FC Barcelona nicht abreißen!


Aber man muss auch festhalten, dass Sturm Graz nur noch die dritte Kraft in der Steiermark war, ein Umstand der die Verantwortlichen natürlich ins Grübeln bringt….. Tommygraz scheint derzeit aber eher auf dem Trip zu sein, dass er mit Sturm mehr erreichen möchte, als ihm die Vereinsführung derzeit vorgibt! Spannende Zeiten in Graz, spannende Zeiten für die Liga! Denn soeben hat uns die Nachricht erreicht, dass der Doublegewinner des Vorjahres, Mono, den Klub in Richtung Dänemark verlassen wird! Sogar eine Reduzierung der Liga steht im Raum, alles im Umbruch in Österreich wie es scheint! Gerade war auf dem Weg eine Fixgröße im Torrauschuniversum zu werden, da geht das Zugpferd verloren, schade für die Liga! Nichts desto trotz sollte der eingeschlagene Weg weitergegangen werden und mit der Ligaleitung und der Dichte an Trainern braucht man sich keine Sorgen um Österreich zu machen!!! Hören wir nun in die PK der Grazer, man darf gespannt sein wie die Zielsetzung für die neue Saison aussehen wird:


Der Sportmanager ergreift das Wort: Wir sind sehr zufrieden mit der vergangenen Saison, wir sind international dabei, haben den AC gewonnen, mehr als wir uns erwartet hatten, den AC holt man nicht jeden Tag! Diesen Weg wollen wir auch weiterhin beschreiten, mit unserem hochgeschätzen Trainer Tommygraz, der unser absolutes Vertrauen genießt!!! Die Vorbereitung verläuft bislang so wie geplant, wir verzichten auf ein Trainingslager im Süden und bereiten uns diesmal in der Heimat vor! Was bringt es bei 30 Grad zu trainieren, wenn bei Ligastart der Eisbär über das Feld marschiert? Wir wollen vom Start weg da sein, präsent sein, bei dieser Konkurrenz muss man von Anfang an hellwach sein. Fehler werden da bestraft! Wir müssen unseren       Weg weitergehen, der ist beständig….


Plötzlich ergreift Tommygraz das Wort: Aber Gerdschi, wir können doch mehr, wir dürfen uns damit nicht zufrieden geben! Das ist zu wenig….


Sofort übernimmt der Sportmanager wieder das Kommando: Gusch, ich gebe hier die Richtung vor! Ich sage wir müssen es langsam und beständig angehen, die Mannschaft und das Umfeld nicht zu sehr unter Druck setzen! Internationaler Startplatz ist ausreichend, die Mannschaft behutsam aufbauen, etwas entstehen lassen, das braucht Zeit und Geduld! (Tommygraz vergräbt sich zusehend in seinen Nordkurvenschal, den er von den Fanklubs überreicht bekommen hat). Wir schätzen unseren Trainer, aber die Richtung gibt die sportliche Leitung vor. Was zu viel Druck anrichten kann, sieht man eindrucksvoll bei der Wiener Austria! Eine spielstarke Mannschaft und ein ausgezeichneter Trainer, aber die Rückrunde geht regelmäßig in die Hose, das wollen wir nicht!


Tommygraz platzt nun endgültig der Kragen und springt auf!  Sehr geehrte Medienvertreter! Ich breche diesen Termin nun an dieser Stelle ab, ich werde in 30 Minuten im Gasthaus Hoffnung, hier um die Ecke , eine eigene Pressekonferenz abhalten, sie sind alle herzlich willkommen! Danke und auf Wiedersehen!


Der Sportdirektor wiegelt sofort ab: Bitte, bitte meine Herren! Bleiben sie sitzen, ich möchte ihnen noch finanzielle Bilanz des Vorjahres präsentieren und einen Überblick über die Aktivitäten des Vorstandes, ich bin mir sicher, dass sie das sehr interessieren wird!


Aber bis auf zwei Journalisten, die offensichtlich eingeschlafen sind, verlassen alle Vertreter den Saal und folgen der Einladung des Trainers- wir auch und wir machen weiter bei der Konferenz des Trainers Tommygraz:


 


Sehr geehrter Herr Trainer- was ist los bei Ihnen im Verein?:


 


Das schaut jetzt im Moment nicht so gut aus, aber ich kann mich nicht immer nur zurückhalten! Ich habe mich schon bei der Kaderplanung zurückgenommen, wir gehen übrigens mit derselben Mannschaft wie in der Vorsaison ins Rennen! Nur einige Jugendspieler habe ich nach oben gezogen um den Konkurrenzkampf in Schwung zu halten! Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich/ wir mit diesem Kader mehr erreichen können als „nur“ die internationalen Plätze!


 


Was zum Beispiel?


 


Ganz klar, Meister zu werden! Das ist heuer mein Ziel, das heißt nicht unbedingt, dass wir das auch erreichen werden, aber mein Ziel ist das zumindest!


 


Woher dieses Selbstvertrauen?




Hmmmm, einerseits waren wir letzte Saison und die Saison davor nicht so weit weg von der Musik! Etwas mehr Besonnenheit von meiner Seite und wir wären weiter vorne gelandet, vor allem in der Saison 2015-2! Wir sind Alpencupsieger und 2015-2 wurden wir Pokalsieger, da darf man diesen Anspruch schon haben, meine ich! Außerdem wurden wir bei DEM Blitzturnier des Torrauschuniversums,  Zweiter! Nur ein Punkt fehlte uns am Ende zum Titel, und das auch nur weil der Freund unserer LL, Micha (selber mal LL Österreich, das nur am Rande) mir im letzten Spiel 7 Tore einschenken musste, um einen Turniersieg meinerseits zu verhindern. Bei diesem Turnier nahmen gefühlte 100 Meistertitel und 20 internationale Titel teil, die creme de la creme der Szene also. Da Zweiter zu werden stimmt mich auch für die Meisterschaft sehr optimistisch! Teilgenommen haben da übrigens wie schon erwähnt Micha, der 11. Wurde, Webbster musst sich mit dem 13. Platz zufrieden geben und auch unsere LL landete mit dem 10 Platz im hinteren Feld. Sie können also sehen wie schwer dieses Turnier war und umso höher ist unser zweiter Platz zu bewerten!


 Wir wollen in Europa wieder in die Finalrunde kommen, diese Saison im Pokal die Gruppenphase überstehen und mit einer sehr starken Mannschaft auch im Alpencup für Furiore sorgen! Wir haben viele Gelegenheiten uns zu beweisen, aber die Meisterschaft steht an erster Stelle! Wir wissen aber, dass das kein leichtes Unterfangen wird, die Trainer in Österreich sind sehr, sehr stark geworden! Auch der Abgang von Mono ändert nichts daran!


 


Wenn wir schon beim Thema sind, wer sind ihre Favoriten auf den Meistertitel?


 


Andihofi, Luki, Hermsi und Flo sind meine ersten Titelanwärter und in zweiter Reihe sehe ich Webbster, Markus und Gaupi, auch Phönix sollte man nicht aus den Augen verlieren! Willi Banane ist auch nicht zu unterschätzen! Mit Sturm also neun Temas die sich berechtigte Chancen auf den Titel machen dürfen, da entscheiden Kleinigkeiten! Wenn wir ruhig und fokussiert bleiben, dann können wir was erreichen, leicht wird es nicht, aber Titel gibt es halt nicht im Vorbeigehen!


 


Webbster und Markus als Favoriten?


 


Ja sicher! Markus ist aufgrund seiner verpatzten Saison sicher ganz heiß auf mehr, mit dem LASK muss man heuer sicher rechnen! Auch mit Webbster! Kann er seine Kräfte auch zur Rückrunde bündeln, dann führt an ihm kein Weg vorbei! Wir müssen so eine Hinrunde spielen wie Webbster und in der Rückrunde so ein Torkonto haben, wie es Mono immer hatte, dann kann es mit dem großen Wurf klappen, nur dann!


Und Luki? Der Nebenerwerbsbauer ohne Smartphone soll ein Titelkandidat sein? Übertreiben sie da nicht ein wenig?


Keineswegs! Luki und Hartberg konnten mit dem Kaiserpokal den ersten Titel der Vereinsgeschichte einfahren, mit dem Landwirt aus der Oststeiermark wird zu rechnen sein, wir haben ihn jedenfalls ganz oben auf der Rechnung!


 


Und zum Schluss noch eine ganz andere Frage! Gerüchteweise sollen sie ganz oben auf der List des ÖFB stehen, sie sollen der neue Nationaltrainer Österreichs werden….. Bei der im April anstehenden WM sollen sie Österreich coachen, was sagen sie dazu?


 


Ja es stimmt, es gab schon einige, sehr intensive Gespräche mit dem ÖFB, ich würde gerne Trainer von Österreich werden! Aber noch ist leider nichts fix, für mich würde ein Bubentraum in Erfüllung gehen! Trainer der österreichischen Nationalmannschaft! Wahnsinn! Ich kann es noch nicht glauben, aber wie gesagt, noch ist der Vertrag nicht in trockenen Tüchern, wir müssen bis zum Wochenende abwarten, dann gibt es eine Entscheidung! Aber alleine, dass ich schon im Gespräch bin macht mich sehr stolz, das können sie mir glauben! Vielleicht ist es auch eine Belohnung für eine starke Saison was die Vereinsranglist und Trainerrangliste anbelangt! Sturm Graz liegt derzeit ja auf dem ausgezeichneten 9.!!! Platz!!! Sturm Graz und somit ein österreichischer Verein unter den Top 10 der Torrauschwelt, das kann sich schon sehen lassen! Auch im Trainerranking ging es um 8. Plätze nach vorne, ich rangiere derzeit auf dem guten 31. Platz, mit der Hoffnung auch da noch weiter nach vorne zu kommen! Der nächste österreichische Trainer befindet sich mit andihofi übrigens auf dem 80. Platz, nur um zu verdeutlichen wie schwer es ist weiter nach vorne zu kommen! Jetzt wurde aktuell bekannt, dass tommygraz österreichischer Nationaltrainer geworden ist und somit Österreich bei der WM vertreten wird. Ich bedanke mich bei den Trainern für ihr Vertrauen und ihre Stimme!!! Ich werde sicherlich alles geben und mich bemühen unser Österreich bestmöglich zu vertreten!!! Leicht wird es sicher nicht werden, aber so soll es sein! Österreich hat sicher eine gute Mannschaft und muss sich nicht verstecken! Ziel kann nur sein, dass wir den Weg über die Quali in den Hauptbewerb schaffen! Das wird eine hammerschwere Aufgabe, aber wir werden uns bestmöglich vorbereiten!!! Die Challenge in der Liga ist schon sehr hoch, so werden wir sicher sehr gut vorbereitet in den Bewerb starten können! Also danke nochmals an alle, die mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben!!!!!


 


Wie soll das funktionieren? Neben der schweißtreibenden Tätigkeit bei Sturm Graz noch die Nationalmannschaft zu trainieren?




Alles geht, alles ist möglich! Wenn man nur will! In meiner Zeit beim BVB habe ich gelernt, die österreichische Mentalität abzulegen! Nicht mit Gemütlichkeit, sondern nur mit harter konsequenter Arbeit kann man erfolgreich sein!!! Vor allem wenn die Trainer so stark aufgestellt sind wie hier in Österreich! Bei der WM warten sowieso die besten Trainer, aber ich traue mir diese Aufgabe zu!


 


 


Ein Gerücht gibt es ja noch zu besprechen! Sie wollen Trainer des FC Barcelona werden, so haben sie es angeblich in einer „Whatsapp-Gruppe“ verkündet!


 


Ich? Nein! Nie! Ich habe ein Stillhalteabkommen mit dem FC Barcelona abgeschlossen, ich darf nichts nach außen dringen lassen, sonst ist der Vertrag mit den Katalanen auch wieder geplatzt! Also ich habe nie gesagt, dass ich schon fix der neue Trainer des FC Barcelona bin und der Vorvertrag schon unterschrieben ist!


 


 Gesagt nicht! Aber geschrieben!


Ahhhhhhh, anderes Thema bitte…….


 


Na gut, es geht diese Saison um die Titelverteidigung im AC, was sagen Sie zu den Chancen und der Mannschaft?


 


Ich freue mich schon auf den AC, keine Frage! Eine erfolgreiche Titelverteiddigung sehe ich nicht, zu schwer ist diese Aufgabe, aber ich glaube fest an einen erfolgreichen Auftritt der österreichischen Mannschaft! Wir dürfen 4 Teams entsenden und wir kommen ´mit einem ganz starken Team in den Bewerb! Darum hoffe ich meinem Team behilflich zu sein, den Titel auch heuer wieder nach Österreich zu holen! Die Gegner sind sehr, sehr stark, vor allem aus dem Süden, aus Italien sehe ich die größte Konkurrenz auf uns zukommen! Aber wie gesagt, ich sehe berechtigte und große Hoffnung, dass wir das auch diese Saison hinbekommen werden und unseren Stellenwert auch nach außen hin sichtbar machen können! Immerhin werden wir in einer Gruppe mit unserer LL spielen, das wird schon eine Herausforderung. Wer die EL der letzten Saison verfolgt hat, hat gesehen, dass unsere LL gerne die eigenen Trainer der Liga hinauswirft, egal ob sie selbst damit den Aufstieg schafft, wir werden auf der Hut sein!!! Aber wir werden nicht über unsere Verhältnisse gehen, lieber scheiden wir in der Vorrunde aus! Die Chance auf den Titel muss auch nach der Vorrunde gegeben sein, sonst mach die Veranstanltung keinen Sinn!!!


 


 Na gut, dann wünschen wir Ihnen und ihrer Mannschaft alles Gute, viel Kraft für die anstehenden Aufgaben, sie werden es gebrauchen können!


 Danke, das stimmt, aber ich freue mich schon auf den Saisonstart und auf die vielen packenden Duelle!  Und ich möchte auch liebe Grüße an webbster senden und ihm ausrichten, egal was der Zähler zeigt, durch die Ergänzungen meines Artikels, bin ich so oder so wieder in Front was die Länge anbelangt- die Qualität mal ausgeklammert! Ich muss schon sagen, dass aufgrund meiner sehr limitierten PC-Kenntnisse eine Manipulation des Zählers gar nicht möglich wäre! Aber vielleicht kan man das auch als Zeichen sehen, dass diese Saison sogar die Zeitung hinter Sturm Graz zu stehen scheint, hinter dem neuen Meister Sturm Graz? Diese Frage wird nach 30 Runden beantwortet werden!


 


Nach diesem Interview möchten wir uns nun unserem Experten, dem Loddar zuwenden, lieber Loddar, wer ist dein Favorit?


 


Das kann man nicht so leicht beantworten! Es gibt nicht nur einen Favorit, es gibt diese Saison sehr viele Antwärter auf den Titel! Es fehlt zwar Mono, aber es gibt so viele qualitativ hochwertige Trainer in Österreich, da einen herauszupicken ist schwer! Natürlich ist an erster Stelle der Vizemeister zu nennnen! Andihofi ist der große Favorit heuer, keine Frage! Nur Mono konnte eine erfolgreiche Titelverteidigung in der letzten Saison verhindern und Luki mit seinem merkwürdigen Setzverhalten! Die Admira ist auch heuer wieder der große Favorit, der Weg zum Titel führt nur über die Südstadt, dessen bin ich mir sicher!!!


Dann sehe ich schon Rapid und Hartberg auf einer Höhe, was die Favoritenrolle anbelangt! Flo gaz sicher ein heisser Tip, wenn er wirklich schaffen sollte, pünktlich zu jedem Spiel anwesend zu sein, was er ja hoch und heilg versprochen hat! Und dann Hartberg, Luki hat den ersten Titel nach Hause geholt, quasi die Ernte eingefahren! Man darf gespannt sein, ob auch nach dieser Saison ein Titel geholt werden kann und ob somit das persönliche Erntedankfest von Luki eine Fortsetzung finden wird!


In der dritten Ebene sehe ich Webbster und Tommy auf einer Linie! Den Austriatrainer sehe ich heuer ganz weit vorne, mindestens in den europäischen Rängen, zuviel an Pech hatte er in den letzten beiden Saisonen, das Glück ist ein Vogerl und setzt sich wohl diese Saison endlich auf die Schultern von Webbster! Über das Können müssen wir an dieser Stelle nicht reden, das steht außer Zweifel!


Das Gleiche gilt auch für Toommy, er muss nur versuchen seinen, ja fast kranken Ehrgeiz, unter Kontrolle zu bringen. Ruhig und besonnen müsste er agieren, ob ihm das jemals gelingen wird, ja das bleibt abzuwarten, ich glaube jedenfalls nicht daran! Da ändert auch sein Vorstoß nichts, dass er sich selbst als neuer Meister sieht, das Gegenteil ist der Fall! Es erhöht den Druck in Graz und könnte hemmend wirken, man darf auch hier gespannt sein was die Zukunft bringt!


Und ich sehe noch Markus, Phönix und Gaupi im Kreis der Favoriten! Markus kann wieder befreit aufspielen und ist somit ganz, ganz gefährlich für die anderen Teams! So eine verpatze Saison wird ihm nicht noch einmal passieren, da bin ich mir sicher! Die anderen Teams werden auf Markus aufpassen müssen, der LASK ist wieder da! Die Vienna und Phönix wird in der Zukunft zu beachten sein! Da reift ein beachtliches Talent heran bei der Vienna! Gefährlich könnte nur die späte Beginnzeit des ZATS sein, ich weiß nicht, ob der Trainer zu so einem späten Zeitpunkt noch auf ist? Es kann schon ein entscheiner Nachteil sein, die Geschicke eines Fussballvereins vom Bett aus führen zu müssen, aber man wird auch das noch sehen!


Auch Gaupi habe ich auf meiner Rechnung! Ich bin mir sicher, dass der Mann von der Friedhofstribüne wieder vorne zu finden sein wird! Er hat sich ja jetzt einige Saisonen eine Bildungskarenz verordnet, die in dieser Saison beendet zu sein scheint! Die Döblinger werden zu beachten sein!


 


Ich bin mir sicher dass diese Saison eine ganz spannende und enge Saison sein wird! Da werden Kleinigkeiten über den Titel entscheiden!


7872 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Österreich hat einen handfesten Skandal

Saison 2015-3, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 16.11.2015, 19:33

Erstmal möchte ich mich für die Worte von Markus bezüglich unserem Setzverhalten bedanken, du sprichst mir aus der Seele und ich werde gleich handeln!

Aber jetzt zum Skandal!:

Dass Markus eine unbestreitbare Nähe zur LL hat steht außer Zweifel, so und nur so ist sein offensichtliches Insiderwissen zu interpretieren. Mono und Allerheiligen holt das Double, aber Markus weiß mehr als wir alle?! Allerheiligen muss absteigen und auch Sancho ist in den Fall verwickelt,verkündet Markus auf seiner Abschlusspressekonferenz! Na bumm, das hat gesessen! Tief geschockt und völlig überrummpelt stellen die Verantwortlichen der Liga unangenehme Fragen. Ist das bei uns schon wie beim DFB? Was hat Mono angestellt? Hat er Geld unterschlagen?Gab es eine schwarze Kasse bei Allerheiligen? Hat er im Gegensatz zu den anderen Klubs nicht pünktlich an jassi überwiesen? Oder warum muss der Double- Gewinner plötzlich absteigen? Und warum weiß Markus das schon wieder vor allen anderen Klubs?  Dieser Skandal, der die Grundmauern der österreichischen Liga erschüttert hat, wird auch in der spiel freien Zeit noch für viel Gesprächsstoff sorgen!,Jassi war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen, somit gibt es im Moment wohl keine Klärung dieser unsäglichen Causa.........

199 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gut geblufft ist halb gewonnen- die Schwoazn in Europa

Saison 2015-3, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 16.11.2015, 12:30

Zum Glück für die Verantwortlichen von Sturm Graz ging der Bluff ihres Trainers auf, Innsbruck und Taurus schluckten den Köder, dass Tommygraz das Auswärtsspiel abschenken würde. Nur ein Tor erzielten die Tiroler zum Abschied von Taurus. Als sich 2 Minuten vor dem Ende dieser unter Tränen zu den Fans drehte und sich mit Sprechchören feiern ließ, schlugen die Grazer noch einmal zu! 2:1 hieß es am Ende, ein ganz wichtiges Tor, das Sturm Graz am Ende nach Europa bringt.

Anders als die im Freudentaumel versunkenen Funktionäre gab sich tommygraz etwas nachdenklicher:

Natürlich bin ich froh, dass es am Ende des Tages noch geklappt hat mit Europa, ich hab ehrlich gesagt nicht mehr damit gerechnet! Natürlich freue ich mich, dass wir wieder international spielen dürfen, alles andere wäre ja gelogen!Aber ich empfinde nicht alles als eitel Wonne, nein ganz sicher nicht! Wir dürfen nicht vergessen, dass wir diese Saison nur der schlechteste steirische Klub geworden sind! Hinter dem überlegenen Meister aus Allerheiligen, dem hier nochmals gratulieren möchte! Aber auch hinter Hartberg und Luki zurückgefallen, das gibt mir zu denken! Nur durch Glück, großes Glück sind wir 5. geworden, wir müssen jetzt in Klausur gehen und uns für die neue Saison neu aufstellen, die Meisterschaft ist unser täglich Brot! Schön, wirklich schön, dass es mit dem Alpencup wieder eine Saison mit einem Erfolg wurde, aber die Meisterschaft müssen wir ruhiger und besonnener spielen, das wird meine Aufgabe sein, hier mehr Ruhe reinzubringen. Spiele gegen Markus werden wir ebenfalls in aller Ruhe und Besonnenheit bestreiten, das hat uns in Verlegenheit gebracht, das darf nicht mehr passieren! Ich glaube auch Markus hat daraus seine Lehren gezogen, die Spiele und die damit verpulverten Tore haben ihm fast den Klassenerhalt gekostet, von einem internationalen Startplatz ganz zu schweigen. Ich gratuliere ihm jedenfalls zu der Saison und zum Verbleib in der Liga!
Abschließend möchte ich noch webbster zu einer tollen Saison gratulieren, die am Ende natürlich bitter ausgegangen ist, aber mit webbster wird zu rechnen sein in der neuen Saison, abenso, ich bleib eisern dabei, auch mit gauppi.Mit mono, andi, hermsi, flo und luki sowieso, die nächste Saison wird mit Sicherheit nicht einfacher und leichter als die abgelaufene Spielzeit!!

Trotzdem, oder gerade deswegen freue ich mich schon auf die Saison 2016-1, auf spannende Spiele.
Bei jassi bedanke ich mich nochmals für die tolle Arbeit als LL, bin ja selbst LL am Balkan und weiss, wie anstrengend und zeitintensiv das ist. Und auch Danke, dass Du dich zum Verbleib in Österreich entschieden hast und nicht für die Liga in Deutschland!
Vielleicht geht sich ja sogar ein Weihnachtscup aus, oder gar ein Stadthallenturnier in der spielfreien Zeit? Eines ist unvorstellbar, fast 2 Monate ohne Torrausch, das ist fast nicht zu schaffen.......

473 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Die Österreich- Konferenz um 20:00 live

Saison 2015-3, ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 15.11.2015, 17:51

Der Tag der Entscheidung, wer will es mehr?

Jassi- etwas besseres sehen!

16 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Sturm Graz König der Alpen, aber in der Liga nur ein Bettler

Saison 2015-3, ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 09.11.2015, 09:58

Zwar konnten die Grazer letzte Woche den ersten Alpencupsieg der Geschichte feiern, aber schnell kam Katerstimmung auf!  Der Fac konnte noch mit 3:0 geschlagen werden, aber dann gab es gegen den Sportklub nur ein unbefriedigendes 4:4 Unentschieden, gegen Horn ging gleich mit 0:3 unter. Somit können wohl beide Schwarz-Weissen Klubs ihre Ambitionen für Europa vergessen. Überhaupt scheint Schwarz-Weiss dieses Jahr keine Modefarbe zu sein. Sportklub und Sturm Graz nur Mittelmaß, der LASK lange Zeit im Abstiegskampf. Wenigstens konnte Markus wohl den Klassenerhalt fixieren, der LASK ebenfalls ein Opfer der Rivalität mit Sturm, zu viele Tore bedeuten oft nichts gutes- tommygraz wünscht sich für die neue Saison, auf Begegnungen mit mehr Augenmaß von Beiden! Was ist noch möglich für die Grazer? Nicht viel! Ein einstelliger Tabellenplatz ist noch im Bereich des Möglichen, die EL nur mehr mit dem Fernglas erkennbar, auch wenn wohl der 6. Platz reichen wird, da Allerheiligen, nach menschlichen Ermessen das Double einfahren wird. Tommygraz in der PK dementsprechend schaumgebremst:

Tommygraz, ein Waterloo oder? EL geht sich wohl nicht mehr aus, was sagen Sie?

Ja leider, aber das überrascht mich nicht wirklich! Das habe ich doch schon lange angekündigt, bei der Auslosung in der Rückrunde, haben wir es schon in der Hinrunde vergeigt, das war nicht mehr aufzuholen!

Was können wir uns noch erwarten in den letzten drei Spielen?

Eine Sturmmannschaft die alles gibt, vor allem zuhause gegen Ried, weil wir so weit vorne wie möglich plaziert sein wollen! Nächste Saison brauchen wir jedes Tor für das TK, da zählt jeder Platz! Ausserdem haben wir die Ehre beim letzten Heimspiel von Taurus der Gegner zu sein. Auch wenn wir da nichts zu bestellen haben, zu groß ist das Rest-TK von Innsbruck, da können wir nichts holen! Ebenso in Salzburg, wo ATG88 mitten im Abstiegskampf steckt und jeden Punkt braucht! ATG88 hat einen tollen Job gemacht, aber die Mannschaft war nach der schlechten Performance von Guggovic einfach tot, da konnte er auch nichts mehr machen, schade eigentlich um so einen Traditionsverein! Und vor Taurus ziehen wir unseren Hut, zweimal souveräner Klassenerhalt, auch wenn er zu Ferencvaros Budapest wechselt, kann er stolz auf seine Arbeit sein! Ich hoffe nur, dass wir nicht zu hoch untergehen, das TV könnte am Ende noch entscheident sein für einen guten Tabellenplatz!

Wie fühlt es sich an ab sofort den Titel "König der Alpen" führen zu dürfen?

Sehr gut! Ich freue mich wirklich über jeden Titel, besonders wenn es nach dieser Saison nichts zu feiern gibt! Und den Titel muss man auch erst mal holen. Teams aus 5 Ländern, mit einigen Trainerfüchsen an der Linie, das war nicht einfach. Wir hatten aber auch großes Glück, sowohl in der Gruppenphase, als auch bei der Auslosung für das HF.

Und der Titel hat Ihnen ja auch den Job gerettet-oder?

Richtig- sonst wäre es sehr eng geworden für mich, um so mehr freue ich mich darüber!

Was machen Sie am Dienstag?

Natürlich schaue ich mir die Duelle zwischen Luki und Jassi an, das lasse ich mir nicht entgehen! Wenn es in der EL zu so einem Aufeinandertreffen kommt, will ich live dabei sein!

Und was sagen Sie zu Allerheiligen?

Da fehlen mir die Worte! Mono sticht mit seinem Team in einer sonst wirklich spannenden und ausgeglichenen Saison heraus und völlig verdient wird er das Double einfahren- Respekt und Gratulation von meiner Seite!

Na dann alles Gute für die letzten Spiele!

Danke, wird aber nicht so aufregend werden, trotzdem Danke!


So das wars mit der PK aus Messendorf, zum Schluß nooch ein Schmankerl aus unserer Redaktion! Nach dem wir die richterliche Erlaubnis erhalten haben (in der heutigen Zeit kein großes Problem), das Handy von tommygraz abzuhören (wir haben auf die Kündigung des Vorstandes gewartet), haben wir folgendes Gespräch zwischen tommygraz und luki mitschneiden können (dass sich beide kennen sollte zu diesem Zeitpunkt kein Geheimnis mehr sein):


Tommygraz:Servas Luki, wasst wos? Du kannst ab sofort Eure Majestät zu mir sagen!

Luki: Was sogst do? Wos redest do für an Schaß? Wieso des?

Tommygraz: Na weil i König der Alpen bin!

Luki: Wos sogst? I versteh di net so guat, i telefonier grad mit der bluebox!

Tommygraz: Bluetooth manst- oder?

Luki: Jo wos was i! Wort, i stell mol den Traktor ob! So jetzt gehts! Wos bist wurdn? König der Salven?

Tommygraz: Na, König der Alpen du Seppl!

Luki: Wos? König der Alten?

Tommygraz: Ma bist Du aber deppert! Bist wirklich scho so derrisch? Na, König der Alpen!

Luki: Ahso, König der Alpen! Gratuliere, Du i hob aber jetzt ka Zeit mehr, ich muss no den Ocka umpflügen- pfiat di!

Tommygraz:-grias di du Schwammerl!


Unglaublich welches Dokument der Zeitgeschichte wir da an Land ziehen konnten! Und ob es unsere Leser nun glauben oder nicht, dieses Gespräch hat wirklich so stattgefunden! Naja ohne den Traktor und die Bluebox (Luki hat ja noch gar kein Smartphone), aber der Inhalt war wirklich annähernd so, wie wir ihn hier beschrieben haben. Unglaublich, dass so ein "Spezialist" wie Luki, so erfolgreich in der Liga sein kann, oder wie wir in der Steiermark sagen, so ein Blutzer!

1000 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Österreich ist Alpencupsieger

Saison 2015-3, ZAT 9, tommygraz für SK Sturm Graz am 06.11.2015, 12:15

Sturm Graz holt nach exakt 5 Jahren Abstinenz wieder den Alpencup nach Österreich und tritt damit die Nachfolge des erfolgreichen Willi Banane an.Sturm Graz gibt gleichzeitig die Vertragsverlängerung mit tommygraz bekannt, der Titelgewinn rettet dem Trainer somit seinen Job! Gratulation und ab sofort darf sich tommygraz als "König der Alpen" bezeichnen, ein enormer Prestigegewinn für tommygraz, der ja sonst wenig bis gar nichts vorzuweisen hat.

68 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Schadensbegrenzung und nicht mehr!

Saison 2015-3, ZAT 9, tommygraz für SK Sturm Graz am 02.11.2015, 10:09

Schadensbegrenzung konnten die Grazer diese Woche leisten, mehr geht im Moment nicht, zweimal konnten sie zuhause zuschlagen, auswärts gab es gegen Hartberg im Derby nichts zu holen. Wenigstens konnten die Blackys momentan den 6. Platz in der Tabelle halten, möglicherweise reicht ja auch der dieser Platz für die internationalen Startplätze, wenn der Pokal gut verläuft- tommygraz zu der aktuellen Situation:

Wir haben wenigstens 6 Punkte holen können, im letzten ZAT wo wir 2 Heimspiele haben. Jetzt haben wir noch 6 Spiele zu absolvieren, 4 davon auswärts, also wird auch dieser 6. Platz nicht haltbar sein! Diese Woche müssen wir noch dazu zu Gaupi, dort hoffen wir auf die doppelte Dosis Tempo-Taschentücher, auf die versprochenen und die die wir wir für das Abschneiden in dieser Saison benötigen.
Webster hat seinen Beruf verfehlt! Nicht als Trainer sollte er arbeiten, sondern als TV-Experte! Dort hat er sicherlich seine Qualitäten, wobei er ja auch als Trainer sehr gute Figur macht! Für ein Veilchen macht er einen sehr guten Job, sowohl in der Analyse, als auch am Spielfeld. Nur hat webster vergessen, dass es auch gewisse Variablen gibt, die ein gutes Abschneiden von Sturm unmöglich machen. Die unberechenbaren Gegner und vor allem die ungüstige Lage, dass wir noch viermal auswärts ranmüssen und da gegen Gegner die es in sich haben! Nur im Alpencup läuft es einigermaßen erfreulich, da befinden wir uns schon im Halbfinale mit guten Chancen auf das Endspiel! Da treffen wir auf die Admira, die uns in der Liga enteilt ist, aber wenigstens im Kampf um den Titel König der Alpen, können wir nocht mithalten!

268 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

0 Punkte- 0 Chance auf Europa!

Saison 2015-3, ZAT 8, tommygraz für SK Sturm Graz am 29.10.2015, 11:15

Wie schon erwartet, stürzen die Blackys aus Graz weiter ab. Null Punkte gab es diese Woche zu holen, der Absturz auf Platz 6 ist die Folge, einen Platz hinter  dem ominösen Strich, der die Teilnahme in Europa sichert. Tommygraz war und ist momentan zu keiner Stellungnahme bereit, zu groß ist seine Wut und Entäuschung! Aber nicht über das desaströse Abschneiden in der Liga, nein, viel mehr über das Setzverhalten seiner Gegner im Pokal. Zu diesen Ereignissen hat er sich ja auch direkt auf der Pokalseite gemeldet, damit ist es aber schon wieder erledigt, für den Moment zumindest. Sturm Graz und tommygraz müssen versuchen das Ruder noch herumzureißen, aber bei dem kommenden Spielplan mit 5 Auswärtsspielen bis zum Ende der Saison, wird das Ganze schwer bis unmöglich werden. Sturm diese Saison nicht in Europa? Ja liebe Sturmfans, das wird bald grausige Realität! Ob Tommygraz dann noch als Sturmtrainer abrbeiten wird, das ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu klären. Allerdings verdichten sich die Gerüchte und Anzeichen, dass in der nächsten Saison ein anderer Trainer das Ruder übernehmen könnte. Entweder ziehen die Verantwortlichen die Reisslein, oder der Trainer zieht selbst die Konsequenzen aus den Geschehnissen im ÖFB-Pokal. Einzig positiv bleibt, dass Sturm Graz die nächste Runde in der EL geschafft hat, aber wieder einmal schwere Gegner gezogen hat. Viel leichter hat es da der Lokalrivale erwischt! Mit Greuther Fürth hat er ja so etwas wie ein Freilos erwischt. Als ich tommygraz darauf angesprochen hae, standen ihm kurzzeitig Tränen in den Augen- ja, ja die gute alte Zeit! Als ich noch beim BVB war und regelmäßig gegen Jassi gewonnen habe, das war noch schön! Ob es sich bei den Erinnerungen des Trainers um Fakten handelt, darf bezweifelt werden! Von Kollegen aus Deutschland habe ich die Information bekommen, dass die Pokalbilanz von tommygraz alles andere als rosig war gegen die Playmobilkicker.....

307 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sportklub und LASK beschäftigen den Trainer!

Saison 2015-3, ZAT 7, tommygraz für SK Sturm Graz am 23.10.2015, 08:32

Die beiden anderen Schwarz-Weissen Vereine in Österreich beschäftigen derzeit den Trainer der Grazer! Der Eine nimmt Sturm andauernd die Punkte Weg, der Andere sorgt dafür, dass die Tränenkanäle des Trainers ständig leer sind. Sorgen, nichts als Sorgen für die Grazer, auch in der Liga und Pokal taumelt Sturm von einem Trauma ins andere! Tommygraz dementsprechend geknickt bei der PK:

Tommygraz, was ist los bei und mit Ihnen?

Ja da tue ich mir im Moment auch sehr schwer! Wir investieren sehr viel, aber der Ertrag ist sehr mässig! Vor allem die Linzer und Markus nehmen uns ständig die Punkte weg! Zuhause haben wir somit schon 4! Punkte verloren und auch auswärts mit viel Einsatz nur 2 geholt!Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, wir schätzen und respektieren Markus und den LASK, aber wenn der LASK absteigen würde, dann wären wir die größten Profiteure davon! Dann hätten wir nächste Saison einige Punkte mehr auf dem Konto! Obwohl ich persönlich nicht daran glaube, Markus ist zu erfahren, als das er absteigt!!!!

Und in der Liga!

Sind wir unterirdisch! Diese Woche greifen wir noch einmal an, aber auf die Saison gesehen sind wir chancenlos, was die internationalen Startplätze anbelangt! Mieses TK, wenig Vorsprung, das haben wir vergeigt! Wobei ich die Schuld alleine auf mich nehmen muss! Ich habe einige Spiele vergeigt, taktisch ganz schwach von mir und Pech kam auch noch dazu!

Sitzen Sie eigentlich noch fest im Sattel?

Das weiss ich nicht! Eigentlich ja, weil wir schon eine langfristige Zusammenarbeit geplant haben und ich bei meinem Lebensklub angekommen bin! Aber ich bin natürlich nicht so naiv, dass ich nicht weiss, dass es im Fussbal recht schnell gehen kann, wenn sich der sportliche Erfolg nicht einstellt! Aber so eine Phase hatte ich auch beim BVB, in der folgenden Saison bin ich dann Meister geworden, daran klammere ich mich jetzt auch! Auch wenn das schon ein wenig verzeifelt klingt!

Gut dass Sie das erwähnen! Gerüchte kursieren ja schon in Graz, dass es wieder ein Wechsel nach Dortmund geben könnte?

Stimmt nicht, derzeit jedenfalls nicht! Ausschliessen kann und will ich das natürlich nicht! Fanki fühlt sich glaube ich nicht besonders wohl in Dortmund!? Diese Saison ist er sogar abgestiegen! Wenn der BVB wieder erstklassig ist und wieder etabliert, kann es schon sein, ich habe mich auch in Dortmund sehr wohl gefühlt! Aber derzeit ist das wirklich kein Thema, ich/wir konzentrieren und voll und ganz auf Sturm Graz, meinen Lebensverein!

Was war da mit Gaupi?

Was meinen Sie? Ich hatte Informationen von einer mehr oder wenig seriösen Tageszeitung, dass Gaupi der neue Trainer der Rapidler werden soll, das habe ich so weitergegeben! Ich freue mich natürlich, dass das nur ein Gerücht gewesen ist! Das zeugt auch vom Stil und von der Person Gaupi, ein echter "Trainer-Gentleman". Er hat wirklich Charakter und wenn man solchen besitzt, dann geht man auch nicht zu den Grün-Weissen, soviel steht fest! Nach dem GAK ist der SCR der Klub, mit dem ich am wenigsten zu tun haben möchte!!!Warum der so erfahrene Flo diese Aufgabe übernommen hat, steht auf einem anderen Blatt! Ich bestehe allerdings auf der versprochenen Packung Tempo-Taschentücher, da ich aufgrund der vergossenen Krokodilstränen, dringend Nachschub brauche! Als Trainer bei Sturm Graz verdient man auch nicht gerade die Welt, über Sachspenden freue ich mich natürlich immer wieder.

605 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

tommygraz mit Tränen in den Augen!

Saison 2015-3, ZAT 6, tommygraz für SK Sturm Graz am 18.10.2015, 09:27

Aufgrund einer unglücklichen Augenverletzung fiel die für heute geplante PK ersatzlos aus. Tommygraz kämpft derzeit mit einer massiven Beeinträchtigung seines Sehvermögens, ist aber wieder auf dem Wege der Besserung. Ein kurzes Statement ließ er sich trotzdem entlocken:

Ja es stimmt, ich habe derzeit wirklich Tränen in den Augen! Wegen meiner Verletzung, wegen der Ergebnisse der Vorwoche, dem Verlust der Tabellenführung und nicht zuletzt, sondern speziell wegen der Horrormeldung, dass Gaupi den Sportklub verlassen wird. Ich kann nur hoffen (und so siehst für mich derzeit auch aus), dass der Erfolgstrainer bei den Grün-Weissen anheuern wird! Das würde mich einerseits freuen, da Gaupi uns und der Liga erhalten bleiben würde. Ärgern würde es mich aber, weil Rapid nun mal der Erz-Feind von Sturm Graz ist, somit Gaupi einen ganz speziellen Status erhalten würde, aber schau ma mal......
Das Ziel, erreichen eines EL Platzes ist in weite Ferne gerrückt, das schlechteste TK von den ersten 6 Vereinen lassen nichts gutes erwarten für die Rückrunde :-((((((((

168 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ja ist denn heute schon Weihnachten?

Saison 2015-3, ZAT 5, tommygraz für SK Sturm Graz am 05.10.2015, 12:02

Ja genau diese Frage stellten sich die Verantwortlichen des SK Sturm Graz, Tabellenführer nach sage und schreibe 48 Spielrunden (saisonübergreifend) übernehmen die Grazer wieder die Tabellenführung. Die Fans der Schwarzen skandierten dies mit einem "Spitzenreiter-Spitzenreiter" und es kehrte wieder ein Hauch von glorreichen Zeiten bei den Schwarzen ein, wie in der Meistersaison 2015-1. Wir wollten diese Woche eigentlich unseren Bericht/Interview von und mit Luki drucken, aber aus gegeben Anlaß verschieben wir diesen Bericht auf nächste Woche. Das derzeitige Leben von Luki zwischen Therapien, Pillen und Spritzen, sowie seine stimmige Verfassung werden dann nächste Woche Thema sein, diese Woche aber geht es ab zum Spitzenreiter aus Graz:

Tommygraz, herzlichen Glückwunsch! Tabellenführer, alles eitle Wonne oder?

Danke, aber das stimmt nicht, nicht alles ist eitle Wonne, es war eine spannende und knappe Woche, das hätte auch anders laufen können. Ausserdem ist das nur eine Momentaufnahme, das kann ganz schnell gehen, wir fokusieren uns weiterhin auf unsere Saisonziele, ein europäischer Startplatz und unsere Ziele in Europa!

Das klingt ja nicht gerade nach der großen Partystimmung hier in Graz!

Das haben Sie richtig erkannt! Ich bin auch nicht als Animateur angestellt, sondern als Trainer des SK Sturm Graz! Es sind noch 24 Runden zu spielen, kein Grund in Euphorie auszubrechen!

Schildern Sie uns ein wenig ihre Eindrücke dieser Woche?

Ich freue mich natürlich, es waren einige schwere Spiele dabei. Wie angekündigt war das Spiel gegen Gaupi wieder eine "Schnittpartie"! Denkbar knapp konnten wir uns mit 4:3 durchsetzen, der Treffer fiel ja erst in der 95. Minute, das hat die Hütte allerdings zum Beben gebracht. Mit diesem Erfolgserlebnis ausgestattet fuhren wir zum Tabellenführer nach Floritzdorf, um auch dort wieder 4 Tore zu erzielen, was ja auch zu einem denkbar knappen Sieg gereicht hatte. Und zum Abschluss noch ein 3:0 gegen den starken Aufsteiger aus Horn (viel stärker als der Tabellenplatz vermuten lässt) spülte uns für den Moment nach oben!

Mir fehlt bei Ihnen die Emotion! Da muss doch mehr kommen, wenn Sie endlich wieder ganz oben stehen- oder?

Wenn Ihnen das zu wenig Emotion ist, dann sollten sie Kritiken fürs Theater oder die Oper schreiben! Oder besuchen Sie mal Luki in seiner neuen Heimstätte, da können Sie Elend live miterleben. Wir und ich, konzentrieren uns auf unsere Aufgaben! Diese Woche warten immerhin wieder ganz harte Brocken auf uns! Auswärts treffen wir auf die heimstarken Rieder Wikinger, die haben in jedem Heimspiel exakt 5 Tore erzielt, also müssten wir schon 6 Tore schießen um dort zu siegen, aber wer weiss das schon? Dann kommt immerhin Taurus zu uns, der wie immer heiss auf Punkte in Graz ist! Bruckli wird sein Team nach vorne peitschen wollen, da müssen wir höllisch aufpassen! Innsbruck steht immerhin auf dem 10 Tabellenplatz, wir müssen hellwach sein! Und die Salzburger (die einzig Echten!) darf man auch nicht unterschätzen!ATG 88 hat die Tormaschine nach anfänglichen Startproblemen wieder ins Laufen gebracht- wir sind auf alle Fälle gewarnt!

Korrigieren Sie jetzt vielleicht ihre Saisonziele nach oben?

Sind Sie von allen guten Geistern verlassen? Natürlich nicht, internationaler Startplatz und aus! Schauen Sie sich mal die Auslosung an! In der Rückrunde fast nur noch auswärts, unser TK ist bescheiden, die Konkurrenz unheimlich groß und stark! Nein, nein, wir bleiben am Boden, wir heben nicht ab!

Na gut, dann wünschen wir Ihnen und ihrer Mannschaft viel Erfolg und dass Sie nicht die Bodenhaftung verlieren mögen!

621 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auch weiterhin über dem Strich

Saison 2015-3, ZAT 4, tommygraz für SK Sturm Graz am 28.09.2015, 12:51

Immerhin 6 Punkte konnte tommygraz und Sturm Graz diesen ZAT einfahren, aber in der Tabelle blieb das ohne Auswirkung, denn auch nach der 9. Runde bleiben die Schwarz-Weissen auf dem 5. Tabellenplatz. Nach oben konnte der Abstand verringert werden, aber von hinten drängen einige Klubs mit sehr viel Qualität nach, die Saison bleibt spannend! Auch diese Woche erwartet tommygraz ein Monsterprogramm, Sportklub, FAC und Horn sind die Gegner des kommenden ZAT´s. Was tommygraz dazu zu sagen hat und noch einiges anderes gibt es auf der PK zu erfahren:

Tommygraz, wie zufrieden sind Sie mit dem ZAT und den Ergebnissen?

Eigentlich sehr zufrieden! In Altach muss man erst einmal gewinnen und zuhause gegen Hartberg sind wir noch ungeschlagen, das kann sich schon sehen lassen! Nur gegen BW Linz hätten wir mit ein wenig mehr Risiko etwas mitnehmen können, das tut weh! Aber Linz liegt uns einfach nicht, egal ob LASK oder BW Linz, wir lassen immer wichtige Punkte liegen!

Ein gutes Stichwort, was sagen Sie zu der Reaktion von Markus?

Was soll ich sagen, ich habe doch nichts gegen Fehler, ich würde mir sogar wünschen, dass Markus mehr davon macht! Vor allem wenn er gegen uns antritt, denn diese Unentschieden und verlorenen Punkte nerven mich schon! Also kurz und knapp- bitte lieber Markus- mache mehr Fehler, vor allem gegen Sturm Graz!!!

Und was sagen Sie zur Vorstellung gegen Hartberg?

Ich freue mich natürlich, endlich hat einmal 1 Tor gereicht um Luki zu biegen, unsere Abwehr war heue nicht zu überwinden, das beruhigt mich. Aber ich mache mir große Sorgen um Luki! Kein Zeitungsartikel mehr, schon seit Wochen! Er sieht schon richtig schlecht aus! Sehr ergrautes Haar und er hat sicher schon 200 Gramm an Gewicht verloren, wie soll das nur weitergehen? Hoffentlich ist der Stress nicht zu viel für ihn, obwohl in der EL konnte er Basel mit 5:0 biegen-Respekt!

Einen kleinen Ausblick auf den kommenden ZAT?

Gerne, es wird schon wieder hammerschwer! Schon die letzten Wochen waren der Wahnsinn und jetzt kommt auch noch gaupi nach Graz. Letzte Saison konnten wir mit einem Sieg gegen den Sportklub die bis dahin verpatzte Saison noch in die richtige Richtung lenken. Um so mehr wird auch dieses Spiel richtungsweisend für uns werden, immerhin trifft dabei der 5. auf den punktegleichen 8., das wird richtig eng werden! Und dann müssen wir noch zum Tabellenführer. Der FAC steht schon seit Beginn der Meisterschaft ganz oben, Erinnerungen zur letzten Saison werden wach, als dies der Admira gelang, das Ergebnis ist ja hoffentlich bekannt! Und dann kommt noch der Aufsteiger in die UPC-Arena eine ebenfalls schwere Aufgabe, nächste Woche wissen wir mehr!

479 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wieder über dem Strich

Saison 2015-3, ZAT 3, tommygraz für SK Sturm Graz am 21.09.2015, 11:27

Der SK Sturm konnte diese Woche beide Heimspiele gewinnen und macht somit einen Sprung auf den 5. Platz, immerhin 3 Plätze nach oben! Zuhause wurde der der Titelverteidiger und der SCR mit jeweil 4:0 geschlagen. Die UPC- Arena wurde wieder einmal zum Freudenhaus, zwei wichtige Siege gegen so starke Teams geben Anlass zum Jubeln! Tommygraz bei der PK zu der aktuellen Runde:

Herr Trainer, wieder über dem Strich- zufrieden?

Tommygraz: Ja sicher, nun haben wir zuhause gegen Allerheiligen, Admira und Rapid gewonnen. Sind zuhause ungeschlagen, mit einem Torverhältnis von 12:0, das kann sich sehen lassen. Auswärts konnten wir leider nur 1 Punkt holen, das ist sicher zu wenig!

Und jetzt wieder zweimal auswärts und noch dazu das derby gegen Hartberg:

Genau, wir müssen auch auswärts was holen, sont helfen die Heimerfolge auch nichts, wir arbeiten daran! Und auf das Spiel gegen Hartberg und Luki freue ich mich schon, ausverkaufte Hütte und die Gelegenheit unsere Heimserie weiter auszubauen, das motiviert!

Man hat ja schon lange nichts mehr von Luki lesen können, was ist da los?

Ich glaube Luki wächst das alles langsam aber sicher über den Kopf! Liga und Pokal, das geht gerade noch, aber jetzt muss er auch noch international ran, das schafft er nicht mehr! Darum hat er sich auch total zurückgezogen, gerüchteweise soll er sich wegen einem Burn-out in ärztliche Behandlung begeben haben, schon wieder einmal! Mir tun die Gegner in der EL wirklich leid, immerhin so klingende Namen wie Piräus, Basel und Brugge! Das Busnavigationssystem wird auf eine harte Probe gestellt werden, die Gelenke der Spieler auch, bei diesem Kartoffelacker. Luki freut sich sicher schon auf den Rasenteppich in Graz! Wir werden aber alles versuchen, die Glücksmomente so kurz wie möglich zu halten!

320 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

1-2-x und einige verwirrte Trainer

Saison 2015-3, ZAT 2, tommygraz für SK Sturm Graz am 20.09.2015, 09:49

Durchwachsen verlief der Saisonstart für die Grazer, in Wien Favoriten fuhr man eine 1:0 Niederlage ein, Zuhause gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten gab es einen deutlichen 4:0 Erfolg, und dann das obligatorische Unwentschieden gegen Markus und seine Linzen Athletiker. Tommygraz hat schon Platz genommen und somit geben wir nach Graz-Messendorf, die PK startet:

Tommygraz, wie zufrieden sind Sie mit dem Saisonstart?

Naja, nicht berrauschend, obwohl wir in Wien sicher Pech gehabt haben, mit etwas mehr Risiko wären da 3 Punkte möglich gewesen. Zughause in der UPC haben wir uns sehr gut präsentiert, 4:0 gegen Allerheiligen, damit bin ich sehr zufrieden! Und gegen den LASK können wir anscheinend nicht mehr gewinnen, 4:4 das tut weh! So viele Ressourcen verbraten und nur 1 Punkt, das ärgert mich! Aber noch haben wir genügend Spiele zu absolvieren, wir müssen das Ruder herumreissen!

Wie sehen Sie die Entwicklungen in der Liga?

Eigentlich sehr positiv, die Liga ist voll, die Trainer haben große Qualität, das wird auch heuer eine spannende Meisterschaft!
Ich finde nur einen Punkt etwas ungewöhnlich- wir haben auch einige verwirrte Trainer in unseren Reihen!

Wie meinen Sie das? Wen genau sprechen Sie damit an?

Bitte, das ist doch wohl eindeutig! Luki tippt auf einen Meister LASK, gleichzeit hat er ihn nicht auf der Rechnung, was die Teilnahme in Europa anbelangt- sehr merkwürdig!
Und Markus behauptete in einem Zeitungsartikel, dass er in Graz angetreten ist und dort das 4:4 Unentschieden geholt hat.... Dabei fand das Spiel doch auf der Linzer Gugl statt! Auch das finde ich sehr eigenartig! Weiss Markus etwa nicht mehr, wann er zuhause und wann er auswärts spielt? Anders kann ich mir auch sein Setzverhalten gegen uns nicht erklären, aber in der Rückrunde holen wir uns die Punkte zurück! Auch wegen, oder gerade weil es gegen einen etwas verwirrten Trainer leichter ist, die wichtigen Punkte zu holen, die wir brauchen, um am Ende des Tages in Europa dabei sein zu dürfen!

371 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

1-2-x und einige verwirrte Trainer

Saison 2015-3, ZAT 2, tommygraz für SK Sturm Graz am 20.09.2015, 09:49

Durchwachsen verlief der Saisonstart für die Grazer, in Wien Favoriten fuhr man eine 1:0 Niederlage ein, Zuhause gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten gab es einen deutlichen 4:0 Erfolg, und dann das obligatorische Unwentschieden gegen Markus und seine Linzen Athletiker. Tommygraz hat schon Paltz genommen und somit geben wir nach Graz-Messendorf, die PK startet:

Tommygraz, wie zufrieden sind Sie mit dem Saisonstart?

Naja, nicht berrauschend, obwohl wir in Wie sicher Pech gehabt haben, mit etwas mehr Risiko wären da 3 Punkte möglich gewesen. Zughause in der UPC haben wir uns sehr gut präsentiert, 4:0 gegen Allerheiligen, damit bin ich sehr zufrieden! Und gegen den LASK können wir anscheinend nicht mehr gewinnen, 4:4 das tut weh! So viele Ressourcen verbraten und nur 1 Punkt, das ärgert mich! Aber noch haben wir genügend

140 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Der Pokalsieger steht in den Startlöchern

Saison 2015-3, ZAT 1, tommygraz für SK Sturm Graz am 10.09.2015, 12:57

Der SK Sturm Graz startet als amtierenter Pokalsieger in die neue Saison 2015-3. Wie ist die Vorbereitung gelaufen, was sind die Ziele und wie steht der Verein eigentlich so da? Viele Fragen gab es auf der ersten PK der neuen Saison, ob die Verantwortlichen auch die passenden Antworten finden konnten, lesen Sie hier:

Wie ist die Vorbereitung gelaufen, waren Sie zufrieden?

Tommygraz: Ja sehr zufrieden, wir auch dieses Jahr in Dalmatien, genauer gesagt in Slatine, ca 25 Km vor Split. Wir hatten dort optimale Bedingungen, zwei Pools, eine herrliche Anlage und türkis farbenes Meer, einfach herrlich!

Das klingt aber nach Urlaub und nicht nach Vorbereitung!

Wie Sie meinen, wir haben auch oft am Betonplatz in Slatine trainiert, vor allem das Arbeiten gegen den Ball, schnelles Umschaltspiel und unser Passspiel wurde auch sehr intensiv geübt, ich war zufrieden. Wir mussten uns unser Essen selbst kochen, also alles andere als Urlaub, harte, harte Arbeit!

Ok, wie Sie meinen! Was sind ihre Ziele und die des Vereins?

Ganz klar und kurz zu beantworten! Wieder einen internationalen Startplatz erkämpfen und diese Saison auch in der EL weiter kommen, in die KO Phase und wenn es geht sogar weiter.

Völlig richtig, Sturm Graz steht ja auf dem ausgezeichneten 11. Platz der Vereinsrangliste, also fast in den TOP 10, da muss Sturm ja international Gas geben.

Richtig, wir sind wahnsinnig stolz auf diese Platzierung, ein österreichischer Klub auf diesem Platz, eine wirkliche Ehre für die Steiermark und Graz. An dieser Stelle auch herzlichen Dank an Fanki, der hat sehr, sehr viele dieser Punkte erkämpft!

Ganz so ist es ja auch nicht, denn Tommygraz liegt in der Trainerrangliste ja vor Fanki, auch ein toller Platz, oder?

Ja sicher freue ich mich, dass ich nun auf den 39. Platz vorgestoßen bin, Fanki liegt aber knapp dahinter, auf der 42.. Er hatte wirklich ein schweres Jahr in Deutschland, das mit dem Abstieg in dieser Saison seinen traurigen Abschluß gefunden hat. Mir tut es sehr leid für diesen Top-Trainer und für meinen Ex-Verein. mir blutet das Herz, das können sie mir glauben!
Im UEFA-Ranking liegen wir noch auf dem 10. Platz, aber wir müssen heuer dringend punkten, sonst rutschen wir ab, das darf nicht passieren- Siege müssen her!

Ok, also volle Attacke in Europa!

Genau, volle Kanne und voll punkten, das müssen wir.
Ich freue mich schon auf die neue Saison, sie wird sicher wieder spannend und umkämpft sein, es gibt wieder so viele starke Teams und Trainer, die Liga ist voll, es wird ein hartes Stück Arbeit!!!!!!

Danke, alles Gute und viel erfolg für die neue Saison!

Danke, Glück werden wir auch dringend brauchen bei der Konkurrenz! Ich möchte noch anmerken, dass ich nach der Kampfansagen von Markus bezüglich der Wortanzahl, schon ein wenig weiche Knie bekommen habe. Aber nachdem ich gesehen habe, dass er gleich in seinem ersten Artikel, eine Wortanzahl von 121 hingelegt hat, haben sich meine weichen Knie wieder etwas gefestigt !

565 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gaupi muss bleiben!

Saison 2015-2, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 19.07.2015, 20:54

Natürlich muss Gaupi bleiben! Das sagten die Vertreter der Trainer Österreichs bei einen Event.Klar, er ist enttäuscht, war ja auch sichtbar, keine Artikel mehr...Aber Gaupi hat großes, großes Potential, oft viel Pech, wir hoffen er bleibt der Liga erhalten!Pro Gaupi 100%, eine neue Vereinsinitiative hat sich auch schon gebildet, Sturm Graz hat als Soforthilfe, 20 Kisten Puntigamer geschickt, in der Hoffnung, dass sich dadurch eine gewisse Nachhaltigkeit entwickeln kann......

72 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Kurze Analyse mit dem Heribär

Saison 2015-2, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 17.07.2015, 08:15

Unser Experte Heribär Wäbär hat sich die Mühe gemacht eine kurze Analyse dieser Saison durchzuführen:

Meister: Admira wurde völlig verdient Meister- Start- Ziel-Sieg, das war schon beeindruckend! Allerheiligen stark wie immer, aber 2 NMR haben den Titel gekostet!

Internationale Ränge: Sturm, Rapid und der LASK regulär, Hartberg völlig überraschend, aber sicher nicht unverdient! Die ersten drei Genannten konnte man so vielleicht auch erwarten, mir fehlt der Gaupi! Allein das Pech des letzten ZATS, zeigt wie unglücklich gaupi nun schon seit 2 jahren agiert. Ein großer Trainer, wenn sich das Pech mal in Glück wandelt, dann wird es schwer für die Anderen. Die Austria ist ebenso ein heißer Tip für die Zukunft, BW sowieso! Und Hartberg völlig überraschend, aber da könnte was entstehen! Ich frage mich nur, wie man auf diesem Kartoffelacker international spielen soll. Da wird Luki investieren müssen, fragt sich nur wie? Ohne Geld ka Musi, sagt man in der Osteiermark! Flutlicht gibt es sowieso keines in Hartberg, wenn die Mannen von Luki am Abend spielen, wurde dies in der Vergangenheit mit einem Trick gelöst: Die Bauer der näheren Umgebung parkten ihre Traktoren rund um das Spielfeld und schalteten ihre Scheinwerfer an. Ob das die UEFA so durchgehen lassen wird, bleibt abzuwarten.

Abstieg: Vienna war vorhersehbar, eigentlich sogar ein wenig
Pech, weil oft viel gesetzt und nichts gewonnen, vor allem auswärts! Mattersburg eine Überraschung, weil riskantes Setzverhalten, alles auswärts gesetzt und zuhause nur ein Punkt. Andersherum wäre der Klassenerhalt kein Thema gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer, darum bin ich ja Experte ;-)

Wir können schon hier und jetzt ankündigen, das wir für den Start der neuen Saison den Kaiser für eine Analyse gewinnen konnten, der dann gemeinsam mit unserem Heribär die vergangene Saison zerlegen wird und einen Ausblick auf die neue Saison gben werden.

Bis dahin, eine schöne Torrrauschfreie Zeit, tommygraz befindet sich von 18.8 bis 31.8 auf Urlaub und hofft, dass der Saisonstart nicht genau in dieser Ziet erfolgen wird. Eine Frage noch an die LL muss noch sein- gibt es diese Saison wieder einen Supercup(Pokal der coolen Leute), oder fällt dieser flach?

LG Tommy und Heribär

435 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Gratulation

Saison 2015-2, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 17.07.2015, 05:05

Graz gratuliert dem neuen, verdienten Meister Admira Wacker!

8 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Hi Willi!

Saison 2015-2, ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 06.07.2015, 23:22

Erledigt

1 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

S.F. Reud analysiert das Verhalten von Luki und die PK

Saison 2015-2, ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 06.07.2015, 11:20

Nachdem wir ja schon im vorherigen Artikel die Faktenlage auf den Tisch gelegt haben, erfolgt jetzt die Analyse dazu. Wir haben den bekannten und allseits geschätzten Klinischen Psychologen und gerichtlich beeideten Sachverständigen Herrn MMMMag. DDDr. S.F. Reud befragt und ihn gebeten, uns behilflich zu sein, damit wir dieses unbegreifliche Verhalten von Luki besser verstehen können:

Sehr geehrter Herr F. Reud! Können wir bei der Anzahl an akademischen Titel, diese weglassen, sonst wird das hier zu umfangreich!

Sicher können wird das, mhhhm, aber den DDDr. auf den besteh ich! Soviel Zeit muss sein!

Ok, kein Problem Herr DDDr., was sagen Sie zum Verhalten des so geschätzten und erfolgrecihen Trainers Luki? Unbegreiflich oder?

Naja, für Sie vielleicht, aber für mich ist der Fall sonnenklar, ich habe schon lange darauf gewartet!

Echt? Warum das?

Sehen Sie, es handelt sich hier ganz klar um eine posttraumatische Belastungsstörung, einer schwer narzistischen Persönlichkeit, verstärkt durch ein schweres Burn-Out. Da war es nur noch eine Frage der Zeit!

Fantastisch, wie können Sie das so schnell und genau erkennen, noch dazu aus der Distanz?

Ach Gott, das ist bei Luki so ausgeprägt, das kann sogar ein Student im zweiten, wenn nicht ersten Semester erkennen. Luki hat sehr lange Zeit sehr erfolgreich agiert! Vergessen Sie nicht, vor der Saison hatten alle vom Klassenerhalt gesprochen. Dann war er einige Zeit sogar im Meisterschaftsrennen involviert. Und jetzt kämpft er um die internationalen Startplätze. Doch jetzt droht alles zu zerplatzen, alles wofür er so lange geschuf(f)tet hatte, alles droht den Bach runterzugehen. Dazu noch die großen finanziellen Sorgen des TSV Hartberg, seine persönliche Bankhaftung, die Kontakte zur chinesischen Wettmafia und nicht zu vergessen die drohende Pokal-Final-Niederlage! Das kann schon ein sogenannter normaler Charakter schwer verkraften, aber Luki?Luki musste daran zerbrechen. Nur so kann man sich diese unbegreifliche Tat vor Augen führen. Nur so kann man etwas wie Empathie für so ein Verhalten entwickeln. Luki hat dem Druck nicht standgehalten, aber es gibt auch Hoffnung!

Zum Glück, welche Herr DDDr.?

Naja die Saisonpause sollte er nutzen um bei mir eine Therapie zu starten. Gestalttherapie, viele Einheiten Mal- und Gesangstherapie, sehr viele Einzel- Und Gruppengespräche und zuletzt die sehr beliebte "Urschreitherapie" sollten Luki wieder auf den richtigen Weg bringen. Und er muss in der Anfangszeit sicher auch medikamentöse Unterstützung in Anspruch nehmen. Zu groß ist sein Trauma!Er wird dieses Verhalten auch nicht mehr zurücknehmen, sich entschuldigen, oder gar korrigieren, in welcher Form auch immer, auch nicht in einem neuen Zeitungsartikel, darauf brauchen wir gar nicht zu warten. Ausserdem sollte dringend und ganz schnell den Kontakten nach China abschwören, das würde seinem derzeitigen Befinden sicher auch sehr gut tun. Ich habe Luki noch nicht abgeschrieben, trotz seines unverzeihlichen Fauxpas, man muss ihm eine neue Chance geben- Therapie statt Strafe sollte hier die Maxime sein!

 Danke Herr DDDr., jetzt sind wir alle wohl ein wenig schlauer, und schließen uns den Wünschen an....

Bevor wir aber nun zu der PK des SK Sturm gehen, noch ein wichtiger Mensch aus dem Leben von Luki, der Stoanscheißer Fred, Bauer aus Hartberg, der größte Landwirtfachmann für Tierzucht, also Kuhbauer,sein ehemaliger Schulkamerad und bester Freund.

Lieber Fredi, was sagen sie zu dem unfassbaren Verhalten von Luki?

Schau her, i bin gor net vawundert, da Luki wor scho imma was Besondares, imma goanz spöziell. Der hot sie niemols vabiegan lossan. Hot Schach gpült, koana Frauen net, nur des deppate Schach, jeden Tog! Und er wullt jo a stutiern, in Graz, in da großßen Stodt. BWL oda so, dabei hot er jo net amal gscheit rechnan könna.Bis heit net und der sull an Kub führn! Heuwagen kann der führen, oba koan Klub net! Net amal zum Mülütär issa gangen, mit seine langen ungwoschenen Hoar. Sozialpädagoge issa wurn, als ob ma dafür a Ausbüldung braucht!Wenn i mit meine Küah red, brauch i a ka Ausbüldung!Na, denn LUKI versteh i nimma net, der sull bleiben wo da Pfeffa wochst!

Danke sehr Herr Stoanscheißer, sehr aufschlußreich, wir verstehen Sie zu hundert Prozent. Für alle die nur wenig, bis kein Wort verstanden haben, von dem tiefsten "Stoan-Steirisch" der Oststeiermark. lief eine Simultanübersetzung mit.

Abschließend, bevor wir zu PK des SK Sturm kommen, möchten wir sagen, dass uns trotz der vorhergegangenen Interviews, noch immer jedes Verständnis für so eine Kurzschlßhandlung des Luki fehlt. Die Ehtikkommision wird sicher bald zu einem Urteil kommen, auch wenn die Vorsitzende Jassi X. derzeit in Shanghai auf Urlaub weilt, warum auch immer Shanghai, diese Frage sollte man sich natürlich auch stellen..... Aber zurück zum Thema: Das mindeste Urteil der Ethikkommison kann nur lauten, dass der ganze Artikel nicht gewertet werden kann/darf und somit tommygraz weiterhin den längsten Zeitungsartikel verfasst hat, was für das Tippspiel und dem daraus  resultierenden Bonus nicht ohne Bedeutung und Belang ist.
Und jetzt live zur PK nach Graz- Messendorf

Sehr geehrter Herr G.G., Sie als Gernal Manager sind heute hier als Vertreter des Vereins anwesend, warum nicht der Trainer tommygraz?

Entschuldigung, dass nur der Generalmanager da ist. Wir haben uns auf das Saisonfinale vorzubereiten und ein Pokalfinale gibt es ja immerhin auch noch. Erklärung genug für Sie?

Ja, das passt jetzt für mich. Was sagen Sie zu dem ungeheurlichen Verhalten von Luki?

(G.G. bricht in Tränen aus) Ich verstehs nicht, ich packs einfach nicht! Luki, gerade Luki!Mit dem habe ich jahrelang Schach gespielt. Wir waren sogar gemeinsam in der steirischen Auswahl, fast sogar gemeinsam im Nationalteam. Ich habe mir gedacht, dass ich ihn sehr gut kenne. Wenn das Taurus oder Guggi gemacht hätte, dann hätte ich es ja noch verstanden, aber Luki? Er hat sehr gut gearbeitet mit den Hartbergern, zugegeben, sehr oft am Rande der Legalität, aber immerhin! Menschlich war Luki immer ein vorbild für uns, ein Stern am so dunkeln Firmament, und jetzt? Jetzt ist alles zerstört, mit einer so unbegreiflichen Aktion- lieber Luki, was hast Du da nur gemacht? Ich hoffe er nimmt ärztliche Hilfe in Anspruch und kommt bald wieder zurück, obwohl vergessen wird man das nie ganz können, so ehrlich bin ich! Noch dazu hat er ja etwas unfassbares verlauten lassen, das mich noch immer ganz sprachlos macht!

Ehrlich? was meinen Sie genau?

Ja lesen Sie seinen Artikel ganz genau durch!
Im Zusammenhang mit dem Wunsch, dass doch Allerheiligen Meister werden sollte (was ich schon alleine ungeheuerlich finde, es wird Meister, wer es verdient!) schreibt er folgendes:
"

Monos zweiten NMR in der letzten Runde zerstört, dennoch drücke ich ihm alle Damen, dass es ihm gelingt, doch noch andihofi05 vom Platz an der Sonne zu stoßen"

Er drückt ihm alle Damen? Soll das vielleicht eine Anspielung auf den Co-Sponsor der Allerheiliger sein (ein ortsbekanntes Bordell) und dass Luki vielleicht in den Titelkampf eingreifen wird. Wenn ich für dich spiele, dann darf ich deine Damen drücken! Unglaublich wie offen Luki so etwas macht. Nicht einmal im stillen Kämmerlein, nein in aller Öffentlichkeit, ich bin wieder einmal sprachlos!

Herr G.G., schießen wir diese Tragödie und kommen wir zu Wacker Innsbruck! Dort hat der selbsternannte treueste Fan "Bruckli" harte Bandagen gegen Sturm ausgepackt! Haben Sie dazu etwas zu sagen?

Natürlich! Bruckli, wie er sich in dem Schreiben selbst nennt, war bis vor kurzem noch Angestellter des SK Sturm.

Wie bitte? Das ist doch geradezu unglaublich, bitte erzählen Sie uns mehr!

Würde ich ja auch gerne, wenn Sie mich nicht dauernd unterbrechen würden!!! Herr Bruckler, so heisst er nämlich mit bürgerlichen Namen, hatte gerade seine Beamtenlaufbahn bei der ÖsterreichenBundesBahn beendet und war dringend auf Jobsuche. Er hat sich vorgestellt, dass er bei uns eine Position im mittleren, bzw. führenden Management bekleiden kann. Aber ich sage es Ihnen ehrlich, mit der Berufsausbildung? Unmöglich, bei der ÖBB und dann in eine führende Position in der Privatwirtschaft, das geht einfach nicht! Wir hatten aber großes Mitleid mit ihm, und haben ihm eine Stelle als Praktikant bei unseren Toilettanlagen angeboten. Nach dreijähriger Lehrausbildung, wäre er staatlich geprüfter Klowächter gewesen, was ihn auch gleich brennend interessierte. Doch schon nach kurzer Zeit, gab es mit ihm nichts als Probleme! Unmenegen an Pissoirkugeln waren verschwunden, die er zum Teil für den Eigengebrauch entwendet hatte ( oral, zum Lutschen), als auch für andere Sachen. Unter anderem plazierte er diese Kugeln auch ständig unter der Ersatzbank unserer Spieler. Mit der Begründung, dort rieche es ihm zu streng nach Schweiss, begründete er sein aberwitziges Verhalten. Was blieb unserem Trainer denn anderes über, als ständig die Bänke zu zertrümmern, der Gestank nach diesen Kugeln war einfach nicht zum Aushalten! Sogar bis zu unserem VIP Klub drang dieser aufdringliche Geruch vor, unzumutbar! Aber dann haben wir uns schnell von ihm getrennt und sind froh, dass er nun in Innsbruck gelandet ist.
Auf diesem Weg möchten wir Taurus auch zum Klassenerhalt gratulieren, eine wirklich starke Leistung mit dem Aufsteiger! Er ist ja schon gerettet, was man von den Salburgern und Guggovic noch nicht behaupten kann!

Und nun zurück zu ihrem Klub! Zufrieden?

Natürlich! Und ob! Wir werden wohl Pokalsieger werden, befinden uns noch auf einem internationalen Startplatz, sehr zufrieden sogar! Jetzt heisst es die Heimspiele gewinnen, dann kann man uns nicht mehr verdrängen von  dem ominösen Strich, die Platzierung ist auch für die nächste Saison sehr wichtig, es geht um das TK!!!! Außerdem waren wir mit unserer Prognose bezüglich gaupi goldrichtig, der schafft die internationalen Plätze, wie von uns vorhergesagt. Auch Markus greift noch ins Titelrennen ein, Meister eher nicht, aber vielleicht Zweiter?

Wer wird Meister?

 
Ist mir völlig egal! Admira hätte es sich sicher verdient, immer Tabellenführer, das heisst schon was! Und Allerheiligen ist trotz zweier NMR noch immer im Rennen, eigentlich sogar der Favorit, auch das heisst etwas. Kritisch anmerken möchte ich schon, dass das gleichzeitig auch ein Problem ist. Wer zwei NMR  gebaut hat, ist halt nicht unbedingt gerade ein Vorbild mit Strahlekraft und das sollte der Meister ja eigentlich auch sein. Ich hoffe Mono kann diese Defizite in der nächsten Saison ausbessern, ist er ja aufgrund seiner sehr langen Zugehörigkeit bei torrausch schon Dinosaurier, dem das nicht passieren sollte!

Wünsche und Ausblicke!

Nächste Saison wieder da anknüpfen wo wir heuer aufgehört haben. Ich hoffe es bleiben uns viele/alle Trainer erhalten und es kommt wieder so eine spannende aufregende Saison wie heuer auf uns zu! Ausserdem hoffe ich, dass es Luki aus eigener Kraft schafft, die Wortanzahl auch aus eigener Kraft zu überbieten, wenn die diversen Therapien auch gut angeschlagen haben bei ihm- was wir ihm natürlich aus ganzem Herzen wünschen!!! Und jetzt bitte ich mich zu entschuldigen, ich habe eine Reise nach Wien zu planen und ein etwaige Pokalsiegerfeier auf dem Hauptplatz.....
Und wir feiern natürlich auch den längsten Zeitungsartikel, auch ohne Tricks erstellt so wies sich gehört!

2015 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neuer Skandal erschüttert die Liga

Saison 2015-2, ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 06.07.2015, 10:01

Vorweg, damit alle den Durchblick behalten können. Luki hat sich einen schweren Verstoß gegen die Torrauschregeln erlaubt, die Ethikkommission tagt in dieser Stunde, der SK Sturm wird in Kürze eine PK veranstalten. Um was geht es genau? Hier die Antwort:

1.3. Zeitungsbonus


Einmal zwischen den Auswertungen kann man sich über die Zeitung TK-Bonus sichern. Ab 80 Wörtern beträgt der Bonus 0,3 TK, ab 120 Wörtern gar 0,4 TK (in einer normalen Saison von 12 ZATs kann man sich damit bis zu 4,8 TK sichern). Das zusätzliche TK wird bei der Auswertung hinzugefügt. Das Kopieren von Zeitungsartikeln wird nicht akzeptiert.


Zeitungsartikel werden nur bis zum öffentlich bekannt gegebenen ZAT-Termin gewertet (im Gegensatz zu Zugabgaben, die bis zum Beginn der tatsächlichen Auswertung gewertet werden). 



Kopieren von Inhalten ist strengenstens verboten, ausserdem wurde das copyright von Tommygraz verletzt, schwere Vorwürfe, wir werden uns in Kürze diesem Thema ausführlich widmen und versuchen, Licht in das unfassbare Geschehen zu bringen.....

173 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Telefonfragestunde zum spannenden Saisonfinale

Saison 2015-2, ZAT 9, tommygraz für SK Sturm Graz am 03.07.2015, 09:54

Heute widmen wir uns aus gegebenen Anlass, den steirischen Trainer bei Torrausch. Drei von ihnen sind ja erst seit dieser Saison dabei, einer schon eine halbe Saison länger. Überraschungen, Dramen, Erfolge und Skandale durchzogen diese Saison, was denken die Vier, was erwarten sie sich vom Saisonfinale, wer bleibt, wer geht und wer hat seine Ziele erreicht, ja vielleicht sogar übertroffen-die Antworten geben die Trainer selber bei einer eilig einberufenen Telefonfragestunde, in der größten kleinen Zeitung des Landes. Hier haben die Fans die Möglichkeit, Fragen an die Trainer zu stellen und im besten Fall sogar entsprechende Antworten zu bekommen. Wir steigen direkt und live ein, im Hintergrund hören wir schon etwas nervige, auf Dauerschleife eingestellte Musik. So kann man folgende beide Titel unentwegt hören: "Steirermen san verry good, verry verry good for Hollywood", von den Stoanis, sowie "Steiermark" von dem Frontsänger der bekannten steirischen Band STS, Steinbäcker. Der erste Anrufer ist schon in der Leitung, hören wir mal schnell hinein:

Hallo liebe Trainer, ich bins, der treue Fan, der regelmäßig Briefe an Taurus schreibt! Meine erste Frage geht gleich an meinen Lieblingstrainer- lieber Taurus, warum hast Du diese Runde so komisch gesetzt? Hast Du das System Torrausch noch immer nicht verstanden?

Also mein lieber Fan, natürlich habe ich es verstanden! Ich wollte nur mal gegen den Strom schwimmen, und was soll ich sagen, meine Rechnung ging voll auf, ich habe sechs Punkte geholt-nicht schlecht, oder? Innsbruck liegt auf dem ausgezeichneten 7. Platz, wir haben zwölf Punkte Vorsprung auf den Abstieg, wer hätte sich das vor der Saison gedacht? (Taurus flüstert in Richtung der anderen Drei- Ich übrigens auch nicht! Ehrlich gesagt, ich verstehe es noch immer nicht. Wenn ich daheim spiele, setze ich null Tore und wenn ich auswärts dran bin, dann zwei- oder? Habe ich das richtig verstanden- die anderen drei Trainer rollen mit den Augen und schauen den Hünen von einen Trainer, recht mitleidig an und sagen nur, ja, ja Taurus, das hast Du richtig verstanden...) Taurus, jetzt von diesen Rückmeldungen gestärkt, reisst noch einmal das Mikrofon an sich und gibt folgendes von sich: Ich bin Wacker Innsbruck und Wacker Innsbruck ist Taurus, sowie Taurus Wacker Innsbruck ist und Innsbruck Wacker Taurus ist..... Luki fällt ihm ins Wort- Gusch Taurus, wir haben es verstanden, oder besser gesagt eigentlich nicht. Taurus bekommt feuchte Augen, ich weiss und das spüren auch unsere Fans, wir haben alles gegeben und Danke an die Fans für ihre Unterstützung! Ich bin auch seit Kurzem Ehrenmitglied unseres Fanklubs "die verrückten Köpfe"- Guggovic lapidar darauf- und das nicht ohne Grund, der Name passt doch wie angegossen für Dich! Taurus zieht sich beleidigt zurück , aber nicht ohne zu sagen, ich bin bei der ÖBB (Österreichische BundesBahn) beschäftigt, ich komme immer müde von der Arbeit nach Hause- die anderen drei Trainer brechen in schallendes Gelächter aus- Taurus sagt jetzt endgültig nichts mehr und schnappt sich demonstrativ eine Bierflasche und leert diese in einem Zug- auf die Innsbrucker-auf Europa brüllt er ins Mikkrofon!

Der nächste Anrufer will von Guggovic wissen, ob er denn mit dieser Saison zufrieden sei, ob er Trainer von Salzburg bleiben möchte und ob an den Gerüchten bezüglich Untersuchungshaft in Miami etwas dran sei?

Zuerst einmal, ich bin sehr zufrieden, zweimal Halbfinale, im Supercup und im österreichischen Pokal, das kann sich sehen lassen! Im österreichischen Pokal hoffe ich ja noch auf ein Wunder! Vielleicht vergisst Tommygraz ja zu setzen, fällt in ein plötzliches Koma, oder sonst etwas anderes...(Tommygraz lächelt milde und das gibt wenig Anlass zur Hoffnung). Aber egal, so, oder so ist die Saison erfolgreich für mich verlaufen. Das hat schon Interesse Anderer geweckt, vor allem aus dem Balkan habe ich ein Angebot erhalten, sehr lukrativ und interessant muss ich sagen! Um die Frage zu beantworten, ja ich habe vor die österreichische Liga zu verlassen- wie siehts mit euch aus Jungs? (Er dreht sich zu den anderen drei Trainer um) Tommygraz, wie aus der Pistole geschossen: Einmal schwoarz, immer schwoarz! Ich bleibe sicher, ein Leben lang! Luki antwortet auch ganz rasch: Sicher bleibe ich, ich habe doch eine Haftung beim letzten Kredit unterschrieben, ich muss, ähhhmmm, ich möchte natürlich bleiben! Taurus noch immer mit glasigen Augen (keiner weiß ob vom so schnell ausgeleerten Bier, oder vor Rührung, antwortet etwas lallend: Nach sicher Innsbruck, wo soll ich sonst hin- wer nimmt mich sonst?
Guggovic möchte die letzte Frage noch schnell abschließen und antwortet schnell, das Gerücht mit der U-Haft in Miami stimmt natürlich nicht!Ich bin ein seriöser Geschäftsmann! (Wieder bricht schallendes Gelächter aus, die drei Trainer können sich vor lauter Lachen kaum auf ihren Sitzen halten!). Gugovic schaut etwas verstört, richtet sich seine Krawatte zurecht und schmiert sich Gel in das etwas schüttere Haar, außerdem schleckt er sich über seinen Zeigefinger und bringt seine Augenbrauen in Form. Luki sofort: Du Guggovic, wir heute nicht im Fernsehen, wir sind heute bei der Zeitung, "Steiermark heute" ist erst morgen, Du brauchst dein Äusseres nicht Form bringen! Das da oben ist keine Kamera, das ist ein Feuermelder! Augenblicklich löst sich die Verkprampfung beim Austriatrainer! Ja, ja, weiss ich eh, und ich war auf Urlaub in Miami, nicht im Gefängnis! Jetzt ergreift tommygraz das Wort: Du Guggovic, warum steht dann so eine große Beule aus deinem, in einer Anzugshose, verdecktem Hosenbein? Ist das nicht eine elektronische Fußfessel? Guggovic reisst die Augen (mit den perfekt gestylten Augenbrauen) auf und erste Schweißperlen bilden sich auf seiner geschminkten Stirn. Nein, nein tommy, das ist der neueste Trend aus den USA. Das nennt sich "leg-bluster". Damit kann man den Sound von seinem IPhone bis in die Zehenspitzen spüren, Fußfessel, tsss tsss.  Wieder Tommygraz: Aber Du hast doch zu mir bezüglich dem Angebot, möglicherweise ein Team am Balkan zu trainieren gesagt, dass das derzeit aufgrund von Reisepassschwierigkeiten, nicht möglich sei. Hat man Dir etwa den Pass abgenommen? Guggovic total hektisch und panisch: Nein, nein Tommy, wo denkst Du hin, ich habe meinen Pass nur verlegt, ich finde den sicher bald, keine Sorge! Ausserdem, warum sollte man mich eingesperrt haben, ich habe schon viele Porsche verkauft und ich werde noch Viele verkaufen. Nur weil ich Jassi einen Cayenne geschenkt habe, das ist doch nichts Besonderes! Wieder biegen sich die anderen Trainer vor Lachen. Guggovic schnappt sich die Bierflasche, die Taurus geöffnet hatte und leert sie in einem Zug und beendet damit ebenfalls das Interview!

Der nächste Anruf kommt diesmal von einer Dame- sie will wissen ob Luki mit dieser Saison zufrieden ist, und ob das mit den Geldsorgen und der Wettmafia auch stimmt?

Aber gnädige Frau, sicher bin ich zufrieden mit dieser Saison- was glauben Sie? Sportlich hat es den TSV auf den dritten Platz gespült, im Cup sind wir im Halbfinale, wer hätte sich das gedacht? Noch dazu sind wir finanziell ausgezeichnet aufgestell, haben keine Schulden, sogar noch etwas auf der hohen Kante! Wieder kann man im Hintergrund lautes Gelächter der anderen Drei hören, sogar deutliche Schenkeklopfer kann man wahrnehmen. Luki, sichtlich verlegen fährt fort. Ja, ja, ihr Ahnungslosen! Nur weill ich meine Urlaube gerne in China verbringe? Vorwiegend in Singapur? Ich finde dieses Land so spannend, vor allem kulturell- wieder bricht schallendes Gelächter los....... Luki kann seine Fassung jetzt kaum noch wahren, spricht aber ruhig und gefasst weiter.... Na und, ich esse halt gerne "Wan Dan Tan Suppe"! Ausser Souveniergegenständen, bringe ich auch nichts mit, in meine oststeirische Heimat. Am liebsten habe ich diese innen hohlen Budda-Statuen, ich weiss auch nicht warum, aber die sind sehr praktisch. Ich habe schon hunderte dieser Figuren mitgebracht- leider wurden alle kapputt, ich weiss auch nicht warum, aber die zerbrechen so leicht, ich muss mir beim nächsten Aufenthalt wieder welche mitnehmen. Mein Freund Dan Tan, hat noch einige dieser Figuren auf Lager! Ich verstehe mich sehr gut mit ihm, er ist ein ganz toller Freund für mich! Ich bleibe sicher länger in Hartberg, ich werde die BodenHAFTUNG sicher nicht verlieren und mit Hilfe meines neuen chinesischen Freundes, steht dem TSV Hartberg eine blühende Zukunft bevor!!!
Luki hat damit alle Fragen beantwortet, verlässt den Mikrofonplatz und geht zu den Anderen nach hinten. Ein von Taurus angebotenes Puntigamer Bier lehnt er dankend ab, geht zu seiner Aktentasche und holt sich eine Bierflasche heraus. Luki öffnet die Flasche und kippt sich den Inhalt mit einem Zug herunter. Tommygraz, auf dem Weg zu seinem Interview, schüttelt angewidert den Kopf. Luki hat soeben seine sichtlich trockene Kehle mit einem "Tsingtao-Bier" aus der Ortschaft Kiautschou befeuchtet. Ein wahrlich trauriger Anblick für die anderen steirischen Trainer..........

Bevor Tommygraz seine Fragen gestellt bekommt, schüttelt er ernergisch den Kopf. Dieses "Zusammentreffen" hat mich emotional so aufgewühlt, ich kann gar keine Fragen mehr beantworten. Ich werden versuchen an den Biervorrat meiner Spieler zu gelangen und mir diesen Tag "schönsaufen"!Vergessen kann ich das sicher nie mehr in meinem Leben, zu einprägend waren diese Erlebnisse. Tommygraz will das Studio schon verlassen, als ihm der Redakteur noch eine Frage nachruft:

Tommygraz, sind sie zufrieden und hat diese Konferenz wirklich stattgefunden?
Ja ich bin sehr zufrieden! Erstens habe ich LUKI eine neue Bestmarke vorgelegt, was die Wortanzahl in einem Artikel betrifft. Lieber LUKI, jetzt sind es schon 1623 Wörter. Zweitens bin ich im Pokal-Halbfinale und in der Liga auf einem internationalen Startplatz! Ich bin sehr zufrieden! Und ob diese Konferenz wirklich je stattgefunden hat, muss jeder für sich selbst entscheiden! Die Einen werden es verdrängen, die Anderen werden versuchen das Erlebte in therapeutischen Sitzungen zu verarbeiten, wieder Andere werden dieses Zusammentreffen leugnen und schlußendlich gibt es die, die sowieso an nichts glauben..........

1623 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Pressekonferenz von Sturm Graz

Saison 2015-2, ZAT 8, tommygraz für SK Sturm Graz am 01.07.2015, 11:24

Wir haben uns bei der gleich stattfindenten PK des SK Sturm Graz eingefunden, wo ja gleich der Abschied von dem Trainer Tommygraz stattfinden wird! Also gleich live hinein:

Der SK Sturm Graz gibt bekannt, und das auch im Namen von Tommygraz, dass an den kolportierten Gerüchten, nichts, aber nichts dran ist! Tommygraz hat lediglich am Telefon erwähnt, dass ein Sturm, im Anschluß an ein heftiges Gewitter, das Band seiner Markise total zerstört hat. Wie eine so namhafte Zeitung diesen mehr als unglücklichen Artikel schreiben konnte, bleibt uns verborgen und gänzlich schleierhaft! Vielleicht liegt es an der in letzten Zeit, festzustellente Schreibflaute hier und diese "Zeitung" wollte diese Flaute, LüCoke füllen.....
Tommygraz war, ist und bleibt unser Trainer, wenn er will, solange er lebt! Mehr haben wir dazu auch gar nicht zu sagen- Danke und noch einen schönen Tag aus Messendorf!!!

Oh, schau an, das überrascht uns jetzt aber total, damit hatten wir nicht gerechnet. Nach diesem Desaster für unsere Seite, müssen wir an dieser Stelle, gegen unserer gewohnten Gepflogenheiten, den Informanten preisgeben, von dem wir diese offensichtlich falschen Infos erhalten haben:
Wenig überraschend wurden wir in dieser Causa von LUKI falsch informiert, der uns offensichtlich auf eine falsche Fährte gelockt hat! Das Warum gibt allerdings Rätsel auf! Zum Glück haben wir von gut informierter und sicherlich seriöser Quelle  erfahren, dass LUKI das aus akkutem Geldmangel, seines TSV Hartbergs gemacht hat. Wie schon in seinem Artikel angedeutet, steht LUKI im dringenden Verdacht, mit der chinesischen Wettmafia im Kontakt zu stehen. Wie bitte, soll er denn sonst wissen, dass am 30.06.2015, um 22.43, in China ein Rad umgefallen ist? Sehr verdächtigt und das zeigt nur von seinen ausgezeichneten Kontakten in den asiatischen Raum!
Die Operation und da vor allem die plastischen Operation seines Spielers "Huaba", auch "Stoani" genannt, haben ein finanzielles Loch in das Budget von Hartberg gerissen. Die Verpflichtung des namhaften Ersatzes, "Koarl", oder auch "Quetschen" genannt, trug auch nicht gerade zur Konsolidierung der Oststeirer bei. Außerdem darf man nicht vergessen, dass der TSV ja mit dem Ziel Klassenerhalt in die neue Saison gestartet ist. Jetzt spielen sie um die internationalen Plätze, ja sogar um den Titel mit! Wer soll denn bitte diese immensen Siegesprämien bezahlen? Eine Stadt wie Hartberg, mit nicht einmal 4000 Einwohnern? Außerdem wurde iim Rahmen geistiger Umnachtung und Verwirrung, den Zusehern Karten für ein Pokalspiel gegen Sturm Graz verkauft, welches aber gar nicht stattfindet! 4500 Karten wurden bereits an den Mann/ Frau gebracht, diese Einnahmen mussten aber bereits wieder an die Fans ausbezahlt werden!
LUKI wurde letzte Woche beim Verlassen einer Trafik beobachtet, mit einer Scheibtruhe voller Lottoscheine. Nachdem wir aber jetzt wissen, dass diese Woche ein Niederösterreicher und ein Oberösterreicher zu den glücklichen Gewinnern zählt, scheint auch diese "Maßnahme", ohne Erfolg geblieben sein.
Was, ja was blieb also dem völlig verzweifelten und entnervten LUKI über, als sich und seine Dienste an die chinesische Wettmafia anzubieten?
Laut vertraulicher Polizeiinformationen, wurden bei einer HauSdurchsuchung des TSV Hartberg 25 verschiedene Teesorten, chinesisches Tafelgeschirr, sowie eine umfangreiche Sammlung von Stäbchen sichergestellt. Außerdem sicherten die Beamten eine große Anzahl an Spielzeug und  Modeartikel, die allesamt mit dem Vermerk "MADE IN CHINA" versehen waren. Das alleine sollte Beweis genug sein, wir warten voller Spannung und Ungeduld auf eine Antwort des TSV Hartberg!

621 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

#Breaking News#Tommygraz verlässt Sturm Graz#Breaking News#

Saison 2015-2, ZAT 8, tommygraz für SK Sturm Graz am 30.06.2015, 11:14

Wie uns, wohl von sicherer Quelle mitgeteilt wurde, verlässt tommygraz nach nur kurzer Tätigkeit den SK Sturm Graz. Angeblich hat er ein äußert lukratives Angebot von einem englischen Premiere League Klub vorliegen.

Warum ausgerechnet jetzt? Warum gerade jetzt, wo es doch endlich gut zu laufen begonnen hat? Wir haben die Verantwortlichen bei Sturm Graz befragt, dort konnte, oder wollte man uns keine Antwort geben!
Tommygraz hat uns in einem kurzen Telefonat nur folgendes mitgeteilt:

Sturm hat das Band zerissen...
Mehr brauchten wir nicht zu hören, damit konnten wir das Telefonat beenden und diesen Artikel schreiben.
Zugegeben, die Information kommt nicht gerade von einer 100
% Quelle, aber mit der Mitteilung von tommygraz scheint ja alles bestätigt!

Sobald wir mehr Informationen haben, gibt es hier weitere News, bei uns lesen Sie alles zuerst!

153 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Perfekter ZAT spült Sturm nach oben

Saison 2015-2, ZAT 8, tommygraz für SK Sturm Graz am 29.06.2015, 13:03

Nicht ein Sturm, wie der gleichnamige Vereinsname, nein, wie ein Orkan fegte Sturm über die Gegner hinweg. Zweimal vier zu null, zuhause gegen Ried und Mattersburg und ein völlig überraschendes fünf zu null gegen Allerheiligen auswärts, die ohne ihren Trainer auskommen mussten. Sage und schreibe ein Torverhältnis von 13:0 und als Belohnung klettern die Grazer um fünf Plätze nach oben. Die Blackies stehen somit auf dem fünften Tabellenplatz und hätten derzeit ihr Saisonziel erreicht. Tommygraz dürfte dementsprechend zufrieden sein, aber hören wir mal in die PK rein:

Tommygraz, wie gehts Ihnen und der Stadt!

Danke der Nachfrage! Es geht.. Gestern war ich mit dem Trainer von Hartberg beim Trauer/Gedenkmarsch in der Stadt unterwegs, vielleicht kommt ja daher seine kurzfristige Verwirrung.... Für mich ist das Thema somit, zumindest für hier, abgeschlossen!

Ok, was sagen Sie zu der Leistung ihrer Mannschaft?

Ich bin einfach nur begeistert! So hätte ich mir meine Mannschaft öfter gewünscht, dann wären wir weiter vorne zu finden. Aber die Gegner in Österreich sind nun mal stark, sehr stark! Aber die Leistungskurve zeigt nach oben, ich hoffe wir können das auch in den entscheidenten Runden der Meisterschaft abrufen!!!!!!

Darf man schon zum Erreichen des am Saisonanfang ausgegebenen Saisonziels gratulieren?

Sind Sie total verrückt? Schreiben Sie normalerweise für den Gesellschaftsteil, oder für den Regionalteil? Können Sie eine Tabelle lesen? Wenn ja, dann schauen Sie mal darauf, BEVOR Sie diese Frage stellen! Es ist unglaublich dicht und eng, es sind noch neun Runden zu spielen! Und wenn ich sehe wer da hinter uns folgt, dann wird mir Angst und Bange, das können Sie mir glauben! Da wäre z.B.: The "Luki-Punch", der "Puntigamer-Gaupi", the "secret-hermsi", "surprise- webbster" und sogar "willi- das krumme Ding" darf man nicht vergessen. Mir schlottern schon die Knie, wenn ich an diese Konkurrenz denke!

Was war ihrer Meinung nach verantwortlich für den Aufwärtstrend?

Ganz klare Antwort- der Sieg gegen Gaupi, seit dem geht es wieder bergauf. Obwohl der Sieg ja auch glücklich zustande gekommen ist! Der neben dem Trainer sitzende Kapität M.M. mischt sich sofort ein, es glänzt in seinen Augen: Ja das stimmt, wir Spieler waren so heiss auf dieses Spiel, auf diesen Sieg!

Weil Sie unbedingt gewinnen wollten, weil Sie das ihren Fans schuldig waren?

Sind Sie verrückt? Wogegen sind Sie denn gerannt? Oh, ähhhmmmm ich meine, natürlich deswegen, vor allem wegen unserer Fans! Aber auch, weil gaupi und seine Kicker unseren ganzen Puntigamervorrat ausgetrunken hatten! In ganz Graz gab es kein anständiges Bier mehr, nur dieses ekelerregende Schwechater und Ottakringer Bier, mir wird jetzt noch ganz übel wenn ich nur daran denke! Das konnten wir uns nicht bieten lassen, so eine Gemeinheit! Aber wie gesagt, in erster Linie für unsere Fans......

Aha, sehr interessant! Wie gehts weiter?

Wieder M.M.: Na ja, wir haben uns einen dementsprechenden Vorrat angelegt, damit das nie wieder pass....

Nein, doch nicht Sie, den Trainer meine ich!

Ich verstehe, wir werden weiter versuchen so viele Punkte wie möglich zu machen, wenn wir viel Glück haben, dann stehen wir am Ende auf einem internationalen Startplatz, das würde ich mir für die Mannschaft und diese Stadt wünschen!!!!!!!

588 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Graz trauert

Saison 2015-2, ZAT 7, tommygraz für SK Sturm Graz am 22.06.2015, 07:41

Aus gegebenen Anlass verzichtet Austrian Sportnews und Sturm Graz diese Woche auf ausführliche Artikel. Den Verantwortlichen ist nicht nach Späßen zumute, zu groß ist der Schock! Am Samstag um ca. 12.15 startete ein vermutlich psychisch kranker Mann in Graz, also in meiner Heimatstadt, eine unvorstellbare Amokfahrt.Die unglaubliche Bilanz dieser Wahnsinnstat, 3 Tote, darunter ein Kind und 36 verletzte Menschen, wovon noch drei in Lebensgefahr schweben. Der Täter fuhr mit seinem Geländewagen, unter anderem in einer Fußgängerzone, wahllos Menschen nieder. Gezielt fuhr er in Gruppen von Fussgängern und visierte diese an.
Graz wird nie mehr so sein wie zuvor, diese Tat hat ein großes Loch gerissen. Trotzdem hoffe ich, dass diese Tat keinen Graben in der Gesellschaft hinterlässt, kommt der Mann ja aus Bosnien, obwohl er österreichischer Staatsbürger ist. Eine absolut grausliche und unwählbare Partei hat ja schon versucht politisches Kapital aus dieser Tat zu ziehen, indem sie die Terrorismuskarte gezogen haben. Ich hoffe es geht allen Trainern und ihren Freunden und Angehörigen gut, sind ja immerhin 4 Trainer in Graz wohnhaft.

https://www.youtube.com/watch?v=O-wj4yqKcog />

189 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tommygraz verzweifelt und ratlos oder gar verflucht?

Saison 2015-2, ZAT 6, tommygraz für SK Sturm Graz am 15.06.2015, 11:12

Nur noch der zehnte Tabellenplatz, unglaubliche sieben Punkte Rückstand auf das internationale Geschäft! Man reibt sich ungläubig die Augen, so geht es zumindest den sehr vielen Sturmfans in diesen Tagen. Vom Meister zur grauen Maus, so schnell kann es gehen. Vor allem die Faninitiative "Sitzplatz gegen tommygraz" machte sich in den letzten Tagen lautstark bemerkbar. Sie fordern die sofortige Ablöse des Trainers, sie sehen die Grazer am absteigenden Ast, womit sie mit dem Blick auf die Tabelle ja nicht unrecht haben! Nur die treuen Fans der Nordkurve halten weiterhin eisern zu ihrem Trainer! Ob das aber eher mit aktuellen Ergebnissen, als mit der aktiven Fanvergangenheit von tommygraz zu tun hat, muss hinterfragt werden. Der Vorstand steht ebenfalls hinter ihrem Trainer und gibt einen ausgearbeiteten 3- Jahresplan als Ziel aus. Aber natürlich stürzt diese Tage einiges auf die Grazer herein! AC ausgeschieden, im Pokal nur noch minimale Chancen und in der Liga ein Watschenbaum. Tommygraz betritt völlig zerknittert die PK und verkündet völlig Überraschendes:

Tommygraz, nur ein Punkt zuhause gegen den LASK, sonst nur Niederlagen, was ist los mit Sturm?

Ich weiss es selbst nicht! Wir sind seit dem Gewinn des Super-Cups verflucht. 1:2 gegen die Bullen und nun nur 3:3 gegen den Lask, wir haben unsere Heimstärke verloren. Und noch dazu das Pech im AC und im Pokal! Ich glaube Guggovic hat uns mit einem Fluch belegt! Wir haben ihm schon Geld angeboten, aber ich kann ihn in seiner Isolierungshaft derzeit nicht erreichen, ich bin völlig verzweifelt, glauben sie mir das!
Ich habe gestern Nachmittag meinen Rücktritt angeboten, aber der Vorstand hat ihn abgelehnt, sie glauben weiterhin an mich.Ich selber habe diesen Glauben schon längst verloren, ich bin verflucht.......

Oh du meine Güte! Noch dazu fordert eine Faninitiative ihren sofortigen Rücktritt!

Ja, ja, wenn jemand schon am Boden liegt.... Die Dauerkartenbesitzer auf der Längsseite werden von uns als "Herzkranke" bezeichnet, weil sie so schwer zu begeistern und zum Mitsingen animiert werden können. Und jetzt? Jetzt auf einmal werden sie aktiv! Besser wäre sie unterstützen die Mannschaft im Stadion! Die sollen mich doch dort küssen wo die Sonne niemals scheint! Die Nordkurve steht zu mir, das ist wichtig!Gemeinsam werden wir aus dieser Krise finden. Vielleicht findet sich auf diesem Wege ja ein Vodoo-Priester oder ein Schamane der mir in dieser "Fluch-Sache" zur Seite stehen kann. Vielleicht kann ja Luki diese Aufgabe übernehmen, zumindest optisch gleicht er ja dem verstorbenen Winnetou  wie ein eineiiger Zwilling. Zwar dem gealterten Häuptling, aber besser als nichts! Ich werde ihn so schnell wie möglich konsulitieren, Zeit hat er ja, bei seinem Job!

Wie gehts weiter?
Das weiss ich selber nicht so genau, aber den Spielplan kenne ich natürlich! Die Rückrunde beginnt, zum Glück, denn die Hinrunde war gelinde gesagt zum Sche...en! Wieder zweimal auswärts, noch dazu gegen den so starken gaupi! Vielleicht kann er mich diesmal trösten und wir gehen gemeinsam einen saufen, wenn da nur dieser Fluch nicht wäre..... Dann gegen Luki zuhause und zum Überdruss noch gegen Guggovic! Ich hoffe er kann mir bei diesem Spiel wirklich helfen und befreit mich endlich und endgültig von diesem blöden Fluch!
Ich bin nicht abergläubisch, bestimmt nicht, aber mich beschäftigt im Moment gerade dieser Fl.....

Danke tommygraz das wars schon, ich schicke ihnen per mail die Telefonnumer von Gerda Rogers, vielleicht kann die ihnen ja helfen?! Und Hilfe haben sie dringend nötig, glauben sie mir das!!!

624 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sonderbericht-Österreich versinkt im Sumpf?

Saison 2015-2, ZAT 5, tommygraz für SK Sturm Graz am 08.06.2015, 12:50

Obwohl es mit dem sportlichen Niedergang des SK Sturm, eigentlich andere Themen zu besprechen gäbe, widmen wir uns heute, in einem Sonderbericht, den neuen Enthüllungen des FIFA Betrugs! Sie werden sich fragen, was hat das mit unserer österreichischen Liga zu tun? Nun ja, sehr viel! Der Stein kam am 29.5.2015 ins Rollen, als der allseits bekannte Hobby-Journalist Luki einen Artikel veröffentlichte, der keinen Stein auf den anderen gelassen hat! Luki ist ja als Journalist kein Unbekannter, gründete und leitete er doch gemeinsam mit Thomas Gandolf, heute besser bekannt unter seinem "Künstlernamen" tommygraz, die weit über die Grenzen bekannte Fussball-Zeitung "Balla-Balla". Sie wurde für die Jugendlichen in einer Einrichtung des SOS-Kinderdorf geschrieben und fand dort regen Anklang. So darf es auch nicht weiter verwundern, dass ausgerechnet Luki dieses heisse Eisen angepackt hat!
Uns wurden von der ermittelnden Behörde neue, unglaubliche Fakten zugespielt, die wir ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten:

Die Drahtzieherin JassiX?
Immer wieder taucht der Name JassiX in den Akten auf!
So zum Beispiel, wie schon von Luki beschrieben, im Zusammenhang mit einem kürzlich erworbenen Porsche Cayenne.
Weiters erfuhren wir, dass der vor 2 Wochen zu spät ausgewertete ZAT keineswegs wegen einer Verspätung der DB erfolgt ist, viel mehr scheint JassiX zu dieser Zeit von den Behörden verhört worden zu sein!
Die Verschiebung des ZATS auf Donnerstag scheint deswegen erfolgt zu sein, da das Internetcafe, um die Ecke von Jassi, Donnerstags länger geöffnet hat. Erfolgt die Auswertung der Zugabgaben ausschließlich dort, da bereits alle Datenträger, Computer und Handys von den Beamten konfisziert wurden.
Weiters wurden die Beamten skeptisch, da seit kurzer Zeit der Lebensgefährte von Jassi, die 2 und 3 Liga in Deutschland abgeben hat. Wie kann eine so junge Familie, in der heutigen Zeit noch ein Auslangen finden, wenn der Mann nur noch halbtags beschäftigt ist? Dazu konnte Jassi auch keinerlei Angaben machen, sie sei halt sehr sparsam.......
Weiters fragt sich ein uns namentlich bekannter Trainer,  wie es denn möglich sei, dass eine durchschnittlich begabte Trainerin wie Jassi, so eine ausgezeichnete LL sein kann, da stimmt doch etwas nicht!
Ausserdem fragen sich die Krimologen, warum der ZAT nun am Donnerstag ausgewertet wird und wie steht da der neue Trainer von Rapid im Zusammenhang? Am Mittwoch kommt Dieter, und am Donnerstag wird dann ausgewertet? Sehr seltsam!

Auch der Name Guggovic wird immer wieder in den Berichten erwähnt! Immer wieder scheint der Neutrainer durch dubiose Autoverkäufe, in die Fänge organisierter Torrauschtätern gekommen sein. Auch der Kurzzeittrainer im Ländle, wollte sich diesen Luxus leisten, was ihm schlußendlich zum Verhängnis wurde! Auch wurde der Trainer der Salzburger schon Wochen nicht mehr gesichtet, angeblich wird er in einer Verhör/Taktikzelle festgehalten, um dort ein wenig nachzusitzen!
Wir haben erst die Spitze des Eisberges freigelegt, aber wir werden weiter dran bleiben und Sie/Euch auf dem Laufenden halten. Es sind noch Unmenegen an Akten nicht gesichtet worden, man darf gespannt sein, was da noch an die Oberfläche kommen wird.
Die ersten Trainer verlassen schon das gelobte Land Österreich, hoffentlich kann die nun geschwächte LL dagegen halten?!
Trotzdem muss erwähnt werden, dass es sich hierbei, nur um Ermittlungsergebnisse handelt! Darum muss bis zum Schluß die Unschuldsvermutung angewendet werden und Jassi eine faire Behandlung zu Teil werden ;-)

Und nun zum Unwesentlichen- zur PK nach Graz:

Tommygraz, eine Horrorwoche! Im AC ausgeschieden und in der Liga im freien Fall!

Richtig, eine beschis.... Woche, das können Sie mir glauben! Im AC haben wir riskiert, wir wollten TK mitnehmen, aber wurden leider nicht belohnt! In der Liga kommen wir nicht in Fahrt, aber wir arbeiten dran!

Müssen sie sich Sorgen um ihren Arbeitsplatz machen?
Nein! Der Vorstand und ich sind im ständigen Austausch, erst nach der Saison wird abgerechnet, kann sein, dass ich dann mein Amt zur Verfügung stelle/muss!

Noch eine letzte Frage! Wie steht es um ihre Beteiligung bezüglich des Betruges, fahren Sie wirklich einen Porsche!

Eine bodenlose Sauerei ist das von Jassi! Ich mag derzeit kein erfolgreicher Trainer sein, aber Lump bin ich keiner! Ich fahre einen Chevrolet Captiva, auch mit C, aber eben keinen Cayenne! Jassi scheint schon so von der Wirklichkeit entfernt, dass sie der Meinung ist, jeder könne sich einen Porsche leisten.Dabei geht es uns normalen Menschen bei weitem nicht so gut, fehlen uns ja die enormen Bonuszahlungen! Ich hoffe es klärt sich alles auf, dieser Druck, dass unsere Liga in eine Bananenliga verkommt, wirkt sich auch auf meine Spieler aus! Was aber nicht als Ausrede für die schlechten Leistungen verstanden werden soll ;-)

Ich danke jedenfalls Luki wegen seines Artikels, ist er auch sportlich nicht wirklich eine Bereicherung für diese Liga, aber menschlich und als investigativer Journalist, befruchtet er uns alle :-)

Ok, alles Gute und hoffentlich finden Sie bald wieder in die Erfolgsspur!

862 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Durchwachsen-Trainer ist sauer

Saison 2015-2, ZAT 4, tommygraz für SK Sturm Graz am 29.05.2015, 11:54

Sehr,sehr durchwachsen gestaltet sich der Saisonbeginn für die Grazer! Zuhause fegen sie wie ein Orkan über die Gegner hinweg, auswärts bestenfalls ein laues Lüftchen. Die starken BW Linzer konnten mit 4:0 geschlagen werden. Auswärts gab es gegen den Erzrivalen aus Wien nichts zu holen, die Grünen siegten mit 3:0. Nur gegen die Vienna zeigten die Schwarzen endlich mal auf, konnten aber auch nur ein mikriges Pünktchen mitnehmen. Zu wenig um sich auf Dauer oben festzusetzen. Der Vorstand verhält sich trotz dieser mittelmäßigen Leistungen sehr ruhig, dort scheint man Rücksicht auf die Mehrfachbelastungen der Mannschaft zu nehmen. Der GM zeigt sich sogar zufrieden, immerhin zeigten die Blackys im Alpencup auf. Dort haben sie sich eine gute Ausgangsposition für das Weiterkommen verschafft.... Tommygraz grantelte trotzdem, war bei der PK kaum zu bändigen, aber hören Sie gleich selbst rein- wir schalten nach Messendorf:

Herr Trainer, wie zufrieden sind Sie mit den Ergebnissen, bzw. dem Tabellenplatz Ihrer Mannschaft?

Was glauben Sie? Mit den Ergebnissen kann ich gar nicht zufrieden sein! Wie wir uns auswärts präsentieren, ist eine Frecheit!Zuhause funktioniert es schon sehr gut, aber in der Fremde sind wir eine klare Vorgabe! Das Ziel wird sein, dass wir weiterhin Zuhause Vollgas geben und uns auswärts steigern müssen! Unser Glück ist nur, dass wir weiterhin auf einem internationalen Startplatz stehen, aber nur weil wir in St. Liebenau so viele Punkte mitgenommen haben. Meine Spieler werden heute den Wald in der unmittelbaren Umgebung kennenlernen, Ausdauer ist angesagt!

Wie erklären Sie sich die Leistungsschwankungen zwischen den internationalen Auftritten im AC und in der Liga?

Meine Spieler sind doch auch nur Menschen! Im AC trifft sich die creme de la creme der Alpen! Da sind sie anscheinend voll motiviert und haben sich ganz gut präsentiert. Aber die Meisterschaft ist unsere wichtiges, wenn auch oft hartes Brot, da müssen wir unser Potential ausschöpfen. Der Titelverteidiger ist immer gefordert, die Saison nach einem Gewinn ist immer schwer!Und dabei hat der Pokal und die CL noch gar nicht begonnen! Wir müssen uns steiger und zwar sofort!

Sehen Sie ihre Saisonziele in Gefahr?

Ja sicher, noch sind wir über dem ominösen Strich, aber wie lange Noch? Können Sie mir das sagen? Die Konkurenz ist sehr,sehr stark! Sehen Sie zum Beispiel Gaupi! Wie ich gesagt habe, der maschiert durch! Und die Admira ist völlig überraschend, aber auch völlig verdient an der Tabellenspitze!Von Ried und Allerheiligen und den Grünen mag ich noch gar nicht sprechen. BW Linz, der Lask und die Bullen.Die Austria und Hartberg, bitte vergessen Sie Mattersburg und die Vienna nicht! Innsbruck und Altach sind auch eine Gefahr...... So viele Spitzenteams, die Luft ist verdammt dünn!

Diese Woche erschütterte die Meldung über die Verletzung vom Huaba die Medienlandschaft und einige ihrer Kollegen

Nicht böse sein! Aber was geht mich das an? Die Hartberger haben einen breiten Kader (zumindestens ihr Trainer), damit muss jeder selbst klar kommen. Ich kenne den Huaba ja persönlich, entspringt er ja unserem Nachwuchs! Er war schon immer ein großes Talent, dem es aber immer an Einsatz gefehlt hat, auch hier die Parallele zu ihrem Trainer! Das Thema wird mir zu sehr aufgebauscht, die Welt hat andere Sorgen!

Was sagen Sie zu den dramatischen Entwicklungen in der FIFA?

Hmmm, anderes Thema, aber ich muss meine Berufswahl hinterfragen! Als Fifafunktionär hätte ich jetzt wohl schon ausgesorgt!Aber "Teflon-Seppi" wirds schon richten, vielleicht wird ja durch die "Karenzierungen" einiger Funktionäre noch ein Platz für mich frei? Ich muss mal schauen was sich so ergibt....

Aha, sehr interessant, ein kurzer Ausblick auf die nächste Runde?

Die Veilchen und die Bullen zuhause, Innsbruck auswärts, müssen mindestens 6 Punkte sein, ich hoffe wir können diesmal auch etwas aus den Innsbrucker Alpen entführen. Zuhause müssen wir jedenfalls wieder Stärke demonstrieren!

Danke und alles Gute dafür!

Steht auf für den SK Sturm, steht auf für den SK Sturm!!!!

712 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sturm noch nicht konstant genug

Saison 2015-2, ZAT 3, tommygraz für SK Sturm Graz am 26.05.2015, 11:32

1-2-x, alles dabei in dieser Runde für die Schwarzen, aber für eine konstante Leistung ist das noch zu wenig! Gegen Ried chancenlos, Allerheiligen im Derby mit 5:0 klar besiegt und dann in Mattersburg ein dürftiges Unentschieden- macht in Summe den fünften Platz in der Tabelle.Schon drei Punkte Rückstand auf die Leader aus der Südstadt, man darf gespannt sein, ob die Verantwortlichen bei Sturm schon etwas nervös werden, ob dieses Starts- hören wir rein die PK, sie hat gerade begonnen:

Tommygraz, ein etwas durchwachsener Saisonstart- haben Sie schon Angst um ihren Job?

Hallo? Was für eine komische Frage das doch ist!Nein, natürlich nicht! Wir haben von Anfang an das Ziel internationaler Startplatz ausgegeben, auf diesem Kurs sind wir noch. Ich bin im ständigen Austausch mit unserem GM (General-Manager), wir sind zufrieden mit dem Start, das es heuer nicht leicht werden würde, war klar!

Guggovic auf der anderen Seite ist mit dem Start sehr zufrieden

Ja echt? So unterschiedlich sind die Ansprüche! Mit dem Rechnen scheint er es aber nicht so zu haben!Laut seinen Angaben hätten wir in Halbzeit eins nur einmal aufs Tor gechossen, der Halbzeitstand war allerdings 2:2.Auch abgefälscht zählt als Torschuss, der Kollege hat sich wiedereinmal verrechnet. Ausserdem vergisst er bei seiner Rechnung die zwei Latten- und Stangenschüsse mitzurechnen!
Für mich wird Austria Salburg es schwer haben die Klasse zu halten, die Tendenz geht eindeutig nach unten- schade um diesen guten Verein, aber mit so einem Trainer......

Gratulation übrigens zu ihrem neuen Job!

Woher wissen Sie das?

Aber bitte, das weiss doch jeder, dass Sie ab nun im erlauchten Kreis der LL aufgenommen wurden!

Stimmt, ab sofort bin ich LL im Balkan und ich bin verdammt stolz darauf! Aber das heisst auch jede Menge Arbeit und Verantwortung, das können Sie mir glauben


Ein kurzer Ausblick noch  auf die kommende Runde!

BW Linz zuhause und Rapid und Vienna auswärts- muss ich noch  was sagen, oder sehen sogar Sie, dass die kommende Runde wieder ein Horror ist? Die Losfee muss auf EXTC sein, so wie sie uns ausgelost hat!!!


Aha, danke und noch alles Gute!

Heisser Sand und ein verlorenens Land - und die Erinnerung, das es einmal schöner war!!!

433 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sturm Graz startet zufriedenstellend in die neue Saison!

Saison 2015-2, ZAT 2, tommygraz für SK Sturm Graz am 18.05.2015, 12:47

Sechs Punkte sind es geworden für die Grazer, gewohnt starke Leistung Zuhause, auswärts wieder einmal nur ein Lüftchen- aber alles der Reihe nach!

Bei der Saisoneröffnung trafen der Sk Sturm und der Wiener Sportklub aufeinander. Gaupi bastelt ja nach der letzten schlechten Saison an einem Neuaufbau seiner Mannschaft. Und das konnte man in diesem Spiel auch noch deutlich sehen. Zu nervös und hektisch agierten die Döblinger, was der Sk Sturm auszunützen wusste. Stand es zur Pause noch 1:0 für die Hausherren, drehten diese in der zweiten Hälfte auf. Angefeurert von einer starken Kulisse, konnte Sturm in Hälfte zwei das Ergebnis noch auf 4:0 ausbauen. Eine schöne Geste gab es nach dem Spiel, gaupi und tommygraz mit einem Handshake und einem wirklich langem Gespräch, man darf auf die PK gespannt sein, was da gesprochen wurde!

Im zweiten Spiel gab es im Derby gegen Hartberg allerdings nichts mehr zu lachen. Deutlich unterlegen, ja fast ein wenig hochnäsig unterlag Sturm Graz sehr deutlich mit 0:5! Luki nach dem Start, der beste der neuen Trainer glänzte bei der folgenden PK mit überraschend guten Geschichtskenntnissen, er scheint neben seiner schweißtreibenden Trainertätigkeit noch Zeit für sein Steckenpferd zu finden. Überraschend, dass es noch solche intellektuellen Typen gibt, Luki scheint somit der Alfred Tatar unter den Torrausch-Trainern zu sein (wer den nicht kennt ist selber schuld-unbedingt googlen). Das Shakhands nach dem Spiel dauerte diesmal allerdings nicht zu lang, tommygraz schien erstens frustriert nach diesem Debakel und ausserdem gelangweilt vom neuerlichen Geschichtsvortrag des Heimtrainers.

Und so kam es zum Spitzenspiel der Schwarz-Weissen, das Duell der beiden Trainern, deren Stil kaum unterschiedlicher sein könnte. Auf der einen Seite der erfahrene, des Haupthaar beraubten Trainers der Grazer, auf der anderen Seite der "Jungspund" mit der großen Klappe- Guggovic. Die Salzburger hatten im Vorfeld ja viel Lärm um nichts gemacht und haben die Grazer und deren Trainer sehr verärgert. Guggovic war das sichtlich egal, Kaugummi kauend und gewohnt im Anzug, coachte er seine Mannen. Und am Anfang ging seine Rechnung wirklich auf. Schnell führte der violette  Underdog mit 0:2. Die ausverkaufte UPC-Arena schluckte kurz, auch die Grazer brauchten einen Moment, um diesen Schock zu verdauen! In der 35. Minute gelang den Hausherren der verdiente Anschlußtreffer und knapp vor der Pause sogar noch der wichtige Ausgleich. Wer nun auf ein knappes Spiel hoffte, wurde bitter entäuscht! Zu überlegen waren die Hausherren nun, die Kabinenpredigt ihres Trainers (die man sogar noch bis weit über die Stadtgrenzen hinaus hören konnte), tat ihre Wirkung. Austria Salzburg wurde in ihre Bestandteile zerlegt, bei strömenden Regen flossen auch die Hoffnung der Mozartstädter etwas Zählbares mitnehmen zu können. 6:2 endete die Partie schließlich und Guggovic stand minutenlang am Spielfeldrand und blickte wortlos ins Leere (kommt, äußerst, äußerst selten vor bei ihm!). Total durchnässt stand er da und sogar die schärfsten Beobachter konnten nicht sagen woher die feuchten Wangen seines Gesichts kamen- war es der Regen- oder war da doch die eine, oder andere Träne aufgrund dieses Debakels dabei? Er wird uns hoffentlich bei seiner PK darüber aufklären können? Für viele Beobachter gab er jedenfalls das Bild eines begossenen Pudels ab, man darf gespannt sein, ob und wann er sich wieder fangen wird! Nun aber schnell ab nach Messendorf, dort gibt es eine kurze PK mit dem Sturmtrainer:

Tommygraz- wie zufrieden sind Sie mit dem Start?

Eigentlich sehr, wir haben in einem schweren Spiel gaupi und den Sportklub niederringen können, das war ein hartes Stück Arbeit! Mit dem 6:2 Kantersieg gegen die Salzburger bin ich natürlich auch sehr zufrieden, ich hoffe es herrscht jetzt wieder ein wenig Ruhe, da wir die sportlichen Verhältnisse klar rücken konnten! Nicht zufrieden kann ich natürlich  mit der Leistung gegen Hartberg sein. Ich möchte die Leistung von Luki nicht schmälern, aber einige meiner Spieler waren anscheinend schon im Gedanken beim Spiel gegen Salzburg. Mit 60-70 % Prozent kannst du aber gegen Hartberg nix reißen, wir sind verdient abgestraft worden-Gratulation in die Ost-Steiermark!

Was gab es eigentlich so lange mit gaupi zu besprechen?

Das geht Sie eigentlich nichts an, aber kurz umrissen: Ich habe ihm zu seiner Leistung gratuliert, man kann schon deutlich die Handschrift von gaupi sehen. Die Mannschaft braucht noch ein wenig, aber der Sportklub wird eine tragende Rolle spielen diese Saison- nehmen Sie mich bei meinem Wort!

Wie geht es weiter, was sind die Ziele?

Weiterhin auf diesem internationalen Startplatz bleiben, das wird bei den kommenden Gegnern Ried, Allerheiligen und Mattersburg schwer genug werden!!!

Danke tommygraz- alles gute für die kommenden Aufgaben!

Wenn wir hier stehen sind wir wie benommen- die Schwarzen haben uns den Verstand genommen!!

814 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der SK Sturm bezieht per Presseaussendung und PK Stellung

Saison 2015-2, ZAT 1, tommygraz für SK Sturm Graz am 15.05.2015, 11:16

Der SK Sturm möchte auf diesem Wege die ungeheuerlichen Vorwürfe, die vom "Trainer" der Austria Salzburg geäussert wurden, richtigstellen und dementsprechent replizieren.

Presseaussendung:
Zu Beginn möchten wir festhalten, dass wir die (künstlich geschürte) Aufregung nicht ganz nachvollziehen können! Dieser Beitrag von Guggovic würde vortrefflich als Artikel in die "Salzburger Imkerzeitung" passen, aber sicher nicht als Beitrag für die ZIB 2, oder gar hier in dieses hochgeschätzte Qualitätsmedium!!!
Der Sk Sturm und seine Mitarbeiter möchten schriftlich und unwiderruflich festhalten, dass der gesamt Verein voll inhaltlich mit seinem Trainer Tommygraz übereinstimmt. Alle von Tommygraz getätigten Aussagen stimmen völlig mit unserer Meinung überein, dementsprechend können wir die Vorgehensweise von Guggovic wieder einmal nicht im Geringsten nachvollziehen!
Weiters möchten wir auf diesem Wege festhalten, dass weder unser Trainer, noch irgendein Mitarbeiter unseres Vereins, mangelnden Respekt gegen einen der Trainer der österreichischen Liga an den Tag gelegt hätte( mit Ausnahme Guggovic-absolut berechtigt).Im Gegenteil, wir begegnen den Trainern der anderen 14 Vereinen mit der größtmöglichen Hochachtung! Es gab weder in der Vergangenheit, noch wird es in der Zukunft diesbezüglich ein Problem mit dem SK Sturm geben! Wir sind begeistert über die qualitative und menschliche Dichte der Trainer die hier in Österreich arbeiten.Bei der hohen Anzahl an Spitzenkräften, kann es natürlich immer wieder zu sogenannten Ausreissern kommen- in unserem Fall, zum Glück nur einer der Trainer, der sich partout nicht integrieren will/kann, aber damit werden wir leben können/müssen!
Nochmals möchten wir festhalten, dass unser Trainer weder (wie von Guggovic behauptet) der hochgeschätzte Trainerkollege Luki, weder der hochgeschätzte Kollege aus Wien, Dieter Mittwoch von uns kritisiert wurde, im Gegenteil, dazu aber mehr dann in der folgenden PK.

Wir verbieten uns diese Vorgehensweise, da wir überzeugt davon sind, dass Guggovic und die Austria Salzburg im Vorfeld Stimmung gegen den SK Sturm Graz machen möchte, um die Kollegen gegen uns aufzuhetzen. Wir freuen uns auf die dritte Runde der Meisterschaft, wo wir Guggovic und der Austria Salzburg, eine sportliche Antwort geben möchten, die Wahrheit liegt ja bekanntlich auf dem Platz, das wird auch der Trainerneuling Guggovic zur Kenntnis nehmen müssen.

Der Pressesprecher des Vereins nimmt Platz und gibt gleich zu Beginn bekannt, dass er 5 Fragen zu diesem leidigen Thema beantworten werde!

Guggovic behauptete ja, dass es sich hier um einen großen Skandal handelt, er fühlt sich ungerechtferigt behandelt, können Sie diese Reaktion nachvollziehen?

NEIN, ganz und gar nicht. Guggovic zündelt wie Pyromane an der Tankstelle, siehe T-Shirts und so andere Aussagen. Wenn es allerdings um ihn selbst geht, scheint er sehr dünnhäutig zu sein.Ich finde es schade, dass wir hier Platz und Zeit vergeuden, nur weil Herr Guggovic wieder einen seiner Tage hat, aber das kennen wir eh schon von ihm.

Guggovic hat ja sogar die LL um Hilfe gebeten und harte Sanktionen gegen Sturm gefordert- nachvollziehbar?

NEIN, für was? Im Gegenteil, ich fordere hier eine harte Gangart gegen Guggovic. Er will den Rest der Liga gegen uns aufbringen, und das obwohl er erst ganz neu im Geschäft ist. Ich habe noch niemals so eine abgehobene Art, so einen abgehobenen Trainer gesehen. Man sollte überlegen, ob er wirklich der richtige Trainer, der richtige Verein ist, um Österreich beim Alpencup zu vertreten. Markus wäre sowohl sportlich und ganz sicher auch menschlich die bessere Lösung!! Vielleicht sieht Guggovic ja das auch selbst ein und verzichtet freiwillig auf die Teilnahme und überlässt Markus das Feld!

Guggovic behauptet ja, dass Sie auch Luki und Dieter Mittwoch angegrifrfen hätten-stimmt das?

NEIN, sicher nicht. Dazu kann ich gleich vorweg sagen, wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Tommygraz hat in der PK folgende Aussagen getätigt:
Verstehen sie mich nicht falsch, Luki ist ein netter Mensch, wohlerzogen und hilfsbereit. Aber er trainiert den TSV Hartberg. Erstens ist er somit Trainer eines anderen steirischen Klubs, also Derby-Time , der Rest bezog sich auf den Ort Hartberg.

Weiters sagte er:
R ivalen sind ganz klar: Guggovic, Luki und Taurus, in genau der Reihenfolge! Außerdem sind da noch Dieter Mittwoch (weil Trainer unseres Erzrivalen) und Mono (weil letzte Saison schärfster Konkurrent) zu nennen. Einer spannenden, umkämpften Saison steht nichts mehr im Wege!!!

Und nun urteilen Sie bitte selbst, wo hier eine Verfehlung stattgefunden haben soll, ich finde keine!!!!!!

Weiters behauptet Guggovic, dass Tommygraz bezüglich seiner Trainertätigkeit gelogen hätte-stimmt das?

NEIN, natürlich nicht! Wir haben mit dem Ehrenpräsidenten Ricardo Totzinho von Vitoria Setubal Kontakt aufgenommen, der uns folgendes zukommen ließ (dieses Schriftstück liegt ihrer Presseaussendung bei und ist somit jederzeit belegbar):

Natürlich war Setubal ein Satelittenklub des FC Porto! Wir hatten die Ehre Talente für den FC Porto auszubilden. Und somit waren wir dem FC Porto weisungsgebunden, auch Guggovic musste den Anweisungen von Tommygraz( damals Trainer des FC Porto, Anm. d. Redaktion) Folge leisten. Er war somit nicht direkt Co-Trainer des FC Porto und von Tommygraz, aber er arbeitete damals eindeutig unter Tommygraz, war ihm klar unterstellt. Guggovic war damals sehr froh, unter Tommygraz arbeiten zu dürfen, er sagte sehr oft, dass er von ihm so viel lernen könne. Nur der Abschied von Guggovic erfüllt mich heute noch mit tiefster Trauer! Eines Tages kam er nicht mehr zum Training, hat sich nie mehr gemeldet, seine diversen Duftwässerchen und Anti-Faltencremen liegen heute noch in seinem Spind. Ich verstehe das einfach nicht, so ein netter Junge und immer mit Anzug unterwegs, ich bin noch immer tief getroffen, er hat uns einfach im Stich gelassen!

Somit können Sie sehen, mit wem wir es hier zu tun haben, es ist größte Vorsicht geboten!


Guggovic meinte lapidar, dass Tommygraz und sein Bekleidungsstil in der 80er steckengeblieben sei- sehen Sie das auch so?

NEIN, wenn T-Shirt, oder Sweater und Sneakers, alles natürlich hochwertige Markenbekleidung, 80 er sein soll? Ich wäre auch gerne so leger gekleidet wie Tommygraz, mir fehlt dafür allerdings das Selbstvertrauen dazu!

Abschließend möchten erklären, dass wir hiermit einen Schlußstrich unter diese Causa ziehen möchten, unsere Kollegen interessieren ganz andere Dinge, davon sind wir überzeugt. Ausserdem beginnt ja bald die Meisterschaft, und somit dürfte auch das Sommerloch, das Guggovic so beschäftigen dürfte auch geschlossen werden.

Einen schönen, spannenden Ligastart wünscht Ihnen der SK Sturm Graz

P.S.: Auch wenn einige von Euch der Meinung sind, dass das ganze todernst ist und wir beide nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, dann kann ich Euch beruhigen. Zumindest der erst Teil (todernst) stimmt nicht, wir haben uns noch immer alle lieb-nur Spaß!) Wobei ich für Guggovic, den zweiten Teil nicht ausschließen kann (Tassen im Schrank)!!!!

P.S.: Luki eine neue Marke (1269) ist das Ziel-alles, alles Gute!

1268 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

#Breaking News# Sturm Graz wehrt sich gegen die Vorwürfe aus Salzburg und kündigt eine Presseaussendung für die kommenden Tage an#

Saison 2015-2, ZAT 1, tommygraz für SK Sturm Graz am 13.05.2015, 23:10

Sturm Graz wird sich in Kürze per PK zünden getätigtigten und ungeheuerlichen Vorwürfen melden

16 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Meisterschaftsbeginn- Tommygraz im Wortrapp

Saison 2015-2, ZAT 1, tommygraz für SK Sturm Graz am 11.05.2015, 11:41

S aisonziele sind sicher ein Erreichen des internationalen Startplatzes. Von einer Titelverteidigung möchte ich nicht reden, weil es der Meister immer schwer hat, das wird sicher ein ganz hartes Jahr. CL und Pokal haben natürlich auch einen großen Stellenwert, außerdem wartet noch der Alpencup auf uns- dichtes Programm, aber auch viele Möglichkeiten uns erfolgreich zu präsentieren


T itel sind für mich wichtig, aber nicht das Wichtigste! Wichtiger sind für mich Spaß, Rivalität zu gewissen Vereinen und Trainern und wie es bei uns so schön heisst, das der Schmäh rennt!

U nheimlich tolle Liga! Österreich hat sich diese Saison extrem gesteigert, was die Traineranzahl, Zeitungsartikel und Forumseinträge anbelangt! Bravo, weiter so ;-)

R ivalen sind ganz klar: Guggovic, Luki und Taurus, in genau der Reihenfolge! Außerdem sind da noch Dieter Mittwoch (weil Trainer unseres Erzrivalen) und Mono (weil letzte Saison schärfster Konkurrent) zu nennen. Einer spannenden, umkämpften Saison steht nichts mehr im Wege!!!

M aria voll der Gnade-Solche und ähnliche Gebete werden Luki und Taurus wohl nötig haben, um ihr Ziel, die Klasse zu halten auch zu erreichen, es wird für beide nicht gerade leicht werden- vor allem die Ost-Steirer, dazu aber mehr in der PK.


G roße Spiele, viele Duelle von Tratititonvereinen, Kampf um jeden Meter Gras- das erwartet uns heuer in Österreich und wir werden diesen Kampf annehmen und versuchen nicht auf das spielerische Element zu verzichten. Ein Gurkerl, ein Hakerl und a Goal, das wollen unsere Fans natürlich auch sehen!

R an an die Spiele- jetzt kann es wirklich bald losgehen, wir stehen schon in den Startlöchern und sind schon ganz heiss auf diese Meisterschaft!!!

A uftakt: Zuhause gegen Sportklub, Auswärts gegen Hartberg und wieder Zuhause gegen Austria Salzburg.Für diese heissen Spiele brauche ich meine Jungs nicht zu motivieren, das sind sie auch ganz sicher schon aufgrund dieser brisanten Begegnungen!

Z uhause müssen wir eine Macht werden! In der UPC-Arena, oder auch gerne St. Liebenau genannt, müssen wir unseren Gegnern Angst einflößen. Sie müssen mit einem Strich in der Hose in unser Stadion laufen und mit schlotternden Knien wieder die Heimreise antreten- das muss unser Ziel sein und nichts anderes!


Nach diesem Special schalten wir gleich zu der PK nach Graz-Messendorf, dort hat der Verantwortliche Trainer tommygraz schon Platz genommen und steht den anwesenden Journalisten Rede und Antwort:

tommygraz- Gratualtion zum Gewinn des "coolen Leute Pokals", oder "Super Pausen Pokal", wie ihn andere genannt haben! Sturm Graz hat sich somit wohl zum größten Titelfavoriten erhoben- oder sehen Sie das anders?

Danke für die Glückwünsche, wir sind auch sehr stolz auf diesen Titel. Für uns war es übrigens der Super-Cup, aber so unterschiedlich können die Sichtweisen sein. Ich glaube, das jeder Trainer diesen Titel wollte, aber keiner es so recht zugeben wollte, weil es sicher ein Titel ohne Mittel ist. Aber ein Pokal ist ein Pokal und wir sind somit die Ersten, die diesen Pott holen konnten- somit etwas für die Annalen!
Na und ob ich das anders sehe! Als Titelverteidiger bist du immer der Gejagte, es wartet sicher eine ganz, ganz harte Saison auf uns. Noch dazu tanzen wir noch auf drei anderen Hochzeiten, die Belastung für meine Mannschaft wird nicht ohne sein, aber diesen Streß hätten andere gerne-Liebe Grüße zu den Violetten nach Salzburg!

Bleiben wir gleich beim Thema- was hat es mit der Rivalität zwischen ihnen und Guggovic auf sich, Sie treffen ja gleich in Runde drei auf den neuen Trainer von Austria Salzburg!

Guggovic, immer Guggovic! Wenn ich diesen Namen schon höre! Ich erzähle ihnen mal was. Guggovic ist im Halbfinale, sang-und klanglos ausgeschieden, ja richtig chancenlos war der gute Mann!Und dann lässt er und sein Verein T-Shirts mit dem Aufdruck: "Coole-Leute-Cup-Sieger-Besieger" drucken.Der hat ja jeden Sinn zur Realität verloren. Ich habe es chon öfter gesagt, wiederhole mich aber gerne! Guggovic war mein Co-Trainer in Portugal, beim FC Porto(anderes Portal). Er hat damals schon gute Ansätze gezeigt, aber zwei entscheidende Dinge konnte er damals schon nicht und kann sie auch heute nicht! Erstens ist er taktisch und kongnitiv( lieber Guggovic, das bedeutet: bezeichnet solche Funktionen des Menschen, die mit Wahrnehmung, Lernen, Erinnern und Denken, also der menschlichen Erkenntnis- und Informationsverarbeitung in Zusammenhang stehen), kurz gesagt also fehlt es ihm an entscheidenden geistigen Fähigkeiten, er ist eher auf der emotionalen Seite unterwegs. Und zweitens springt er immer mit einem Anzug in der Coachingzone herum. Meine Tipps sich etwas sportlicher und legerer zu kleiden hat er ebenfalls nicht umsetzen können, vielleicht liegt das ja auch an Punkt eins, wie oben beschrieben;-)
Außerdem glaube ich, dass Guggovic die österreichische Liga nur als Sprungbrett für seine weitere "Karriere" sieht. Gerüchteweise soll ja am Balkan einer neuer LL in den Startlöchern stehen, zu dem Guggovic gute Verbindungen hat. Ich glaube er schielt schon in Richtung Balkan, und da in Richtung Kroatien, wie sein Name es schon vermuten lässt. Also ich glaube, lange werden wir uns mit ihm nicht ärgen müssen- zum Glück!!

Und auch zu Luki gibt es ja eine bestehende Rivalität, was steckt da dahinter?

Verstehen sie mich nicht falsch, Luki ist ein netter Mensch, wohlerzogen und hilfsbereit. Aber er trainiert den TSV Hartberg. Erstens ist er somit Trainer eines anderen steirischen Klubs, also Derby-Time und zweitens ist Hartberg nur für zwei Dinge bekannt: Erstens für das Landes-Lehrlingsheim und für die Autobahnabfahrt und ich freue mich schon, wenn ich letztere befahren darf. Hartberg ist so ein Kaff, dass ich mich schon freue, wenn ich wieder die Heimreise antreten darf! Außerdem hat Luki großspurig angekündigt, dass er mindestens ein Wort mehr als ich schreiben wird im Laufe dieser Saison, man darf gespannt sein, vor allem die Trainer, die ihm gutgläubig auf den Leim gegangen sind.

OK, und nun zum letzten Auftaktgegner gauppi mit Sportklub, wohl auch ein Rivale für Sie, oder?

Nein, natürlich nicht! Das einzige was ich für gauppi empfinde ist höchster Respekt! Er ist ein sehr,sehr guter Trainer, der eine katastrophale Saison hinter sich hat. Er will und wird diese Saison sicherlich angreifen wollen- verletzte Raubtiere sind die gefährlichsten, das weiss ich und wir werden darauf vorbereitet sein, glauben sie mir!

Das war es schon mit den Fragen von unserer Seite, wir wünschen Ihnen und ihrer Mannschaft einen guten und gelungen Saisonstart, was rechnen Sie dabei aus?

Neun Punkte wären unser Wunsch, aber auch mit sechs Punkten könnten wir ganz gut leben, und mindesten bei einem Sieg gegen Guggovic wäre ich schon sehr zufrieden!


P.S.: Lieber Luki, 1219 Wörter sind das Ziel- alles, alles Gute!!!

1218 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Schade

Saison 2015-1, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 25.03.2015, 10:15

Ich wünsche Newheart für seine neue Aufgabe alles Gute und gratuliere nachträglich zum Cupsieg!
Schade ist es schon,dass ausgerechnet der Trainer des Erzrivalen den Verein verlässt.......

29 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Meisterspecial-Tommygraz im Wortrap

Saison 2015-1, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 23.03.2015, 09:13

Aus gegebenen Anlass (Meistertitel) trafen wir uns heute zu einem Frühstück mit tommygraz, der Meistertrainer saß uns mit dunklen Sonnenbrillen gegenüber (wobei seine Augenringe die gleiche Farbe haben dürften, Anm. der Red.). Ein kurzer Wortrap und seine Gedanken zur Liga, Kollegen und was nicht rund läuft in Österreich. Ob er nun etwas wahres gesprochen hat, oder noch der Alkohol die Oberhand gewonnen hat, lesen sie nun hier:

Trainer: Fankin ist ein absoluter Topman, sicher einer der Besten im Torrauschuniversum, Hut ab was er in Graz geleistet hat und noch in Dortmund leisten wird. Er war gestern auch bei der Meisterfeier, da er einen großen Anteil daran hat. Das eine, oder andere Bier hat er ja auch getrunken, in Dortmund ist er was die guten Biere anbelangt, ja nicht gerade verwöhnt. Wir warten noch auf die Bestätigung unserer Fanfreundschaftsanfrage an den BVB, wäre eine tolle Geschichte.

Oesterreich: Eine fantastisches Land, eine tolle Liga, hervorragende Trainer, aber ein wenig zu beschaulich. Zu wenig Zeitungsartikel(mit Bezug), das Forum so gut wie verwaist, das sollte sich dringend ändern! Ich spreche mich hier klar gegen die Ligareform aus, ich werde auch versuchen den einen, oder anderen Trainer zu finden, Österreich muss mit 16 Vereinen weitergespielt werden.

Meister: Wahnsinn, zuerst mit dem BVB, jetzt mit Sturm Graz, meinem Herzensverein, beide  Titel sind schon was Besonderes, wenn auch der Titel mit Sturm ja nicht von mir alleine geholt wurde.

Madrid: Ein Wechsel von Sturm kommt für mich nicht in Frage! Endlich bin ich bei dem Verein meines Herzens, wer kann das schon von sich behaupten? Egal ob Madrid, Barcelona ( war ich ja in intensiven Verhandlungen) oder Bayern, ich werde jeder Versuchung widerstehen. Einzig beim BVB könnte ich irgendwann noch mal schwach werden, aber auch eher unwahrscheinlich

Yachtclub: Dort bin ich nie anzutreffen! Erstens verdiene ich bei Sturm nicht genug, zweitens bin ich ein bodenständiger Familienmensch. Zwei Söhne, mein Beruf (Sozialpädagoge) und mein Hobby (Fussball) halten mich auf Trab, ausserdem bin ich ja nicht mehr der Jüngste, da muss ich mir meine Kräfte gut einteilen. Und wenn ich dann mal Zeit habe, dann verbringe ich sie sicher nicht auf einer Yacht ;-)

Gaupi: Absolut pro gaupi!!! Ich verstehe seinen Frust, mir ging es letzte Saison mit dem BVB genau gleich. Ich fand mich nach dem Meistertitel auch im Niemandsland der Tabelle wieder und hatte meine Motivation verloren. Ich kann nur hoffen, dass gaupi bleibt!! Er schreibt regelmäßig Zeitungsartikel, vertritt die rot-weiss-roten Farben international absolut erfolgreich- genau solche Trainer brauchen wir. Also gaupi bleib da!

Respekt: Den habe ich vor den Trainern der österreichischen Liga. Gaupi (siehe oben), Markus ist eine absolute Berreicherung und ein harter Konkurent, Mono eine Legende in der Torrauschszene, das gleiche gilt auch für Willi Banane (Rekordmeister),
Newheart weil er der erfolgreiche Trainer unseres Erzrivalen und Pokalsieger ist und Hermsi, immerhin ehemaliger Titelverteidiger. Den Rest muss ich erst noch besser kennenlernen, aber da ist ein sehr hohe qualitative Dichte gegeben, daran besteht kein Zweifel!

Abheben: Da besteht bei mir und dem Verein keine Gefahr. Wir bleiben schön am Boden und versuchen unsere Arbeit so gut es geht zu machen. Schließlich bin ich ja tommygraz und nicht jassi, die ja einen Hang zum Abgehobenen hat ;-)

Ziele: Sicher nicht ein neuer Serienmeister zu werden, sondern mit Sturm Jahr für Jahr im internationalen Geschäft zu spielen, das ist schon eine große Herausforderung! International auch ein wenig länger dabei zu sein und vielleicht beim nächsten AC in einer Gruppe gegen den BVB und die Fürther zu spielen, das wäre eine feine Sache!
Und ich möchte gerne LL werden, also ein wenig meinen Beitrag dazu leisten, torrausch ein wenig mitzugestalten, weil es einfach ein geiles Ding ist!!!

Abschließend bedanke ich mich noch bei jassi, die hier wirklich einen guten job macht, mit viel Herzblut und Engagement, pünktliche Auswertungen und ihren Spieltagsberichten! Als LL macht sie wirklich eine ausgezeichnete Arbeit, im Gegensatz zu meiner Zeit in Deutschland, wo sie ja nie den Aufstieg aus der zweiten Liga schaffte. Seit ich meinen Abschied bekannt gegeben habe, spielt sie wie befreit und scheint wirklich in die erste Liga aufzusteigen. Ich glaube ja, dass sie sich nicht lange dort halten wird, es fehlr ihr einfach an Klasse, schade allerdings, dass  sie es nicht ein wenig früher geschafft hat. Dann hätte auch ich ein Scheiflein dazu beitragen können, dass jassi wieder in die vertraute zweitklassigkeit verschwindet, so muss(darf) ich das Ganze aus sicherer Entfernung beobachten.

Ich freue mich schon auf die neue Saison und hoffe, dass in dieser, mehr Trainer den Weg in die Redaktion finden werden, um mehr Artikel abzuliefern. Gerade die beiden Trainerlegenden sollten hier mit gutem Beispiel vorrausgehen! Auch wenn sie als LL natürlich viel zu schreiben und auswerten haben, aber gerade deswegen sollten sie ja wissen, dass die Artikel das Salz in der Suppe von torrausch sind!!!!!!!

P.S.: Liebe jassi, mehr als 800 Wörter, bitte nachmachen, wenn der Aufstieg wirklich gelingen sollte.........

894 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Meister!

Saison 2015-1, ZAT 11, tommygraz für SK Sturm Graz am 22.03.2015, 21:51

Nicht mehr erwartet, doch noch geschehen!Der SK Sturm ist neuer Meister! Tommygraz dankt Fanki!Für seine tolle Arbeit hier, er hat großen Anteil an dem Titel. Gratulation an alle Mitbewerber, vor allem an unsere Nachbarn in Allerheiligen, ein toller Fight um den Titel, bis zum letzten Spiel, nur ein Punkt hat schlußendlich gerreicht.
Nächste Saison wird sicher spannend, muss ich da ja ganz alleine Verantwortung übernehmen, ohne einen Punktepolster von Fanki zu übernehmen.Ich freue mich schon auf die Herausforderung und nehme diese mit Vorfreude an! Und jetzt ab zur Meisterfeier am Grazer Hauptplatz, die Stadt steht Kopf!!!

101 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

#BREAKING NEWS# STURM GRAZ IN DER KO RUNDE #BREAKING NEWS#

Saison 2015-1, ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 17.03.2015, 23:03

Sturm Graz zieht völlig überraschend in die KO Runde der CL ein. Hinter den Schwarzen liegen die Griechen und die Polen, somit wichtige Punkte für die 5- Jahreswertung!

BW Linz hat es leider nicht geschafft und scheidet als Gruppenletzter unglücklich aus!

Von dieser Stelle aus natürlich auch herzlichen Glückwunsch  an Gaupi, für den Eizug in die KO-Runde der EL!!
Wichtige Punkte für Österreich und als Gruppenerster, ganz großes Kino für die Jungs auf der Friedhoftribüne!

Auch eine großes Kompliment an Willi Banane, er schafft mit seinen Wikingern ebenfalls den Einzug in die KO-Runde- weiter so und wir ziehen an Deutschland vorbei!

115 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Das wird wohl nix

Saison 2015-1, ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 16.03.2015, 09:24

Unglaubliche Woche für die Schwarzen aus Graz, 13 Tore erzielt, 7 Punkte geholt und trotzdem scheint der Titel ausgeträumt zu sein.
Warum wir das glauben? Sehr einfach, der härteste Konkurrent aus Allerheiligen hat genauso wie Sturm Graz 2 Heimspiele und 1 Auswärtsspiel, annähernd das gleiche TK, aber den unschätzbaren Vorteil gleich gegen 3! trainerlose Teams antreten zu können. Der SK Sturm hingegen muss zuhause gegen starke Bullen und gegen einen direkten Titelanwärter (Rapid Wien) spielen, noch dazu warten auswärts die starken Veilchen aus Favoriten.
Unserer Einschätzung nach, kämpfen noch 4 Teams um den Titel, ein echt mitreissendes Saisonfinale wartet auf die Zuseher!

Aber jetzt zum letzten ZAT, der ja an Spannung kaum zum Überbieten war: In einem sensatioenellen Match trennen sich der Tabellenerste und sein schärfster Verfolger in einem( von unseren Experten vorhergesehenen) Wahnsinnsspiel mit 7:7- mehr geht nicht!Allerheiligen konnte seine beiden Heimspiele, wenn auch denkbar knapp, ebenfalls gewinnen. Somit biegen beide Teams unverändert in die Zielgerade, Allerheilen allerdings mit den oben beschriebenen Vorteil, das schlußendlich den Ausschlag geben könnte.
Weiters gute Chancen auf den Titel haben die beiden Mannschaften aus dem Osten. Admira und Rapid Wien.Die Admira kann ebenfalls zweimal zuhause ran, muss dann aber auswärts im Ernst Happel-Stadion gegen den Rekordmeister antreten, das wird schwer. Und Rapid muss zweimal auswärts ran, gegen die starken Sazburger Austria und im Showdown gegen Sturm Graz.

Völlig unberechenbare Konstellation der Spiele und eben deswegen scheinen die Allerheiliger der große Favorit zu sein.
Aber schauen wir mal, was tommygraz bei der PK zu sagen hatte:

Wir haben alles menschenmögliche versucht, mehr ging nicht! Gegen die Vienna und Bregenz, noch dazu auswärts gewonnen und gegen Allerheiligen ein echtes Spitzenspiel abgeliefert, trotzdem "nur" 7 Punkte, das könnte schlußendlich zu wenig sein, aber warten wir einfach ab. Wir müssen auf uns schauen, versuchen die letzten drei Spiele maximal ernst zu nehmen. Weiters müssen wir versuchen gegen unsere Gegner eine gute Taktik herauszuzaubern. Rapid und die Bullen aus Salzburg werden schwere Gegner sein, das wissen wir und noch dazu warten die Veilchen am Verteilerkreis, wir hatten schon leichtere Gegner vor der Brust! Wir werden diese Woche noch nutzen, um uns bestmöglich auf dieses Spiel vorzubereiten, mehr können wir nicht tun und am Sonntag wird abgerechnet.

Mehr Sorgen bereitet mir allerdings der Umstand, dass die LL plant, die Liga zu verkleinern. Das würde mich sehr schmerzen und wäre eigentlich ein Armutszeugnis für Österreich. Wir können die Gedankengänge der LL total nachvollziehen, macht doch ein regulärer Ligabetrieb mit so vielen ZUFFIS keinen Sinn.
Ich werde ebenfalls versuchen einen, oder mehrere Trainer zu finden, allerdings würde es sich dabei um Quereinsteiger handeln, aber noch bin ich mir nicht sicher, ob die auch kommen werden.
Sollte eine Auffüllung nicht klappen, wäre das mehr als traurig für die Liga!!

Samma Schwoaz-Samma Weiss-Samma Grazer

P.S.: Der Sk Sturm darf sich über das Weiterkommen im internationalen Geschäft freuen. Sturm wird in der Gruppe 8 der CL, mindestens (wird es aowhl realistischer Weise auch werden) den dritten Platz belegen und somit zumindest in der EL- Finalrunde weiterspielen, mit viel Glück weiterhin in der CL. Somit können für Österreich wichtige Punkte für die Wertung geholt werden.BW-Linz hat ebenfalls die gleiche Chance, aber dort schaut es wenig schwerer aus.Hermsi könnte ein Zeitungsartikel und dann die richtige Setzung wohl eine Runde weiter spülen- alles Gute dafür nach Linz!

598 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Die Wochen der Entscheidung

Saison 2015-1, ZAT 9, tommygraz für SK Sturm Graz am 11.03.2015, 10:28

Das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter ist Geschichte und es gab einen klaren Sieger. Die Südstädter gaben sich im eigenen Stadion keine Blöße und siegten hochverdient mit 5:0. Ein denkbar ungünstiger Start in Woche und somit war die Tabellenführung futsch.

 Aber in den beiden folgenden Spielen fand der SK Sturm wieder in die Spur und konnte seine Stellung als bestes Heimteam verteidigen. Im kleinen Derby gegen die trainerlosen, letztplazierten Hartberger konnten die Fans in der UPC-Arena wieder jubeln-3:0, ein wichtiger Sieg, der die Schwarz-Weissen wieder an die Tabellenspitze spülte, weil die Admira zeitgleich gegen Ried mit 1.0 unterlag. Eben gegen diese Rieder ging es im folgenden Heimspiel, das denkbar knapp mit 1:0 gewonnen werden konnte. Der Siegtreffer fiel allerdings erst in der 93. Minute aus einem direkt verwandelten Freistoß. Die Arena kochte über, Tabellenführung verteidigt, mehr aber auch schon nicht.

Einige der Sturmfans maulten gehörig in die Richtung des neuen Sturmtrainers und einer dieser Fans sagte zu uns ins Mikrofon:Dieser Tommygraz glaubt wohl dass er die Weisheit gefressen habe, nur weil er mal den BVB trainiert hat. Im Pokal segelt er gegen Allerheiligen raus und in der Meisterschaft spielen unsere Schwarzen mit Hängen und Würgen, so wird das nichts mit dem Titel. Wir wollen unseren Fanki zurück, tommygraz muss sich steigern, wenn er unsere Unterstützung haben möchte.


Der angesprochene tommygraz äußerte sich in der PK wie folgt:
Ich verstehe den Unmut der Fans, wir spielen in letzter Zeit wirklich nicht berrauschend, aber wir punkten und das ist glaub ich entscheident im Fussball. Natürlich sind wir genauso enttäusch wie die Fans über das Ausscheiden im Pokal, aber wir sind nur aufgrund der Auswärtstorregel nicht weitergekommen, also denkbar knapp.Allerheiligen unter der Leitung von Mono ist ein Spitzenteam!Und genau gegen diese Mannschaft müssen wir diese Woche ran, auch wenn wir zuhause antreten können, das wird eine ganz,ganz schwere Aufgabe werden. Noch dazu müssen wir zweimal auswärts ran, richtungsweisen wird sein, wo wir am Ende dieses ZAT´S stehen.5-6 Teams kämpfen um den Titel, das wird ein Thriller ala Hitchcock!Auch die Indianer aus Wien kommen uns bis auf einen Punkt nahe und mischen voll um den Titel mit, das wird ganz eng, aber wir werden den Kampf annehemen und sehen, was am Ende dabei rausspringt.

Seht die Fahnen wehen, Tradition wird nie vergehen,
kein Weg ist uns für dich zu weit-
STURM GRAZ zu jeder Zeit!

432 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Noch auf dem ersten Platz

Saison 2015-1, ZAT 8, tommygraz für SK Sturm Graz am 01.03.2015, 22:27

Eine erste schwierige Runde erwartete den neuen Trainer der Blackies und schlußendlich schauten dabei sechs Punkte heraus, die noch zur Verteidigung der Tabellenführung gereicht haben.Der Start verlief eigentlich total vielversprechend, die Burgenländer wurden mit 4:0 besiegt. Doch dann lief auswärts gegen die blau-weissen Linzer alles schief und man verlor deutlich mit 0:4. Und so ging es weiter, 0:3 zur Pause gegen furios aufspielende Salzburger (die echten wohlgemerkt), ließ die Sturmfans auf nichts gutes hoffen. Doch dann eine zweite Halbzeit wie aus einem Guß und eine schier unglaubliche Aufholjagd, sicherten Sturm doch noch einen 4:3 Sieg und dringend benötigte Punkte. Tommygraz sichtlich um Jahre gealter(man fragt sich-geht das noch?) in der folgenden PK:
Na bumm, ich bin wirklich fertig! Eine echt schwieriger erster ZAT für mich. der mir alles abverlangt hat! Schlußendlich werden wir erst ganz am Schluß sehen was diese Punkte wert waren, die Spitze rückt zusammen und es wird immer enger. Vor allem Allerheiligen und die Admira sind schon ganz nahe.Aber wir werden der Admira im nächsten Auswärtsspiel alles abverlangen, es wird eine Extraschicht für die Stürmer geben, wir wollen dort gewinnen, wir müssen dort gewinnen!

Abschließend möchte ich mich bei den Trainern bedanken, die mich in ihren Artikeln herzlich willkommen geheißen haben-danke sehr, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut, das ist eine nette Geste und sicher nicht selbstverständlich.
Wahnsinn welches Potential diese Liga hat, sowohl setztechnisch, als auch schreibtechnisch. Darum an alle:
Mehr Artikel, mehr Artikel-BITTE und endlich mal das Forum hier beleben, das wäre mein Einstandswunsch, denn eines wünsche ich mir nicht, dass Österreich(wie im wirklichen Leben) belächelt wird, Österreich soll ernst genommen werden!

Wenn wir hier stehen sind wir wie benommen-die Schwoazen haben uns den Verstand genommen- Ole Ole, Ole Ole

310 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tommygraz endlich zuhause angekommen

Saison 2015-1, ZAT 7, tommygraz für SK Sturm Graz am 26.02.2015, 08:27

Fast wie eine Bombe schlug letzte Woche die Meldung ein, dass der so erfolgreiche Trainer Fanki und tommygraz die Plätze tauschen werden. Völlig unerwartet, von vielen kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen. Aber was waren die Beweggründe für den Wechsel, was erwartet er sich für die Zukunft und was ist da genau mit Jassi? Viel Fragen, wir hoffen einige können wir bei der gleich folgenden PK lüften, also los nach Messendorf, wo der neue Trainer schon auf dem Podium Platz genommen hat:

Präsident CJ und General Manager GG heissen tommygraz herzlich willkommen und sind sich sicher, dass seine verpflichtung die Richtige war. Tommygraz übernimmt nun das Mikro und legt los:

Ich freue mich wirklich, dass es mit einem Wechsel zu meinem Herzensverein geklappt hat. Ich bin ein "Schwoazer" durch und durch, besitze ich doch schon seit 15 Jahren eine Dauerkarte des SK Sturm und feuere meinen Lieblingsklub von der berühmt-berüchtigen Nordkurve aus an.

Der Wechsel weg vom BVB fiel mir nicht so leicht, wie es im ersten Augenblick vielleicht scheinen mag, tolle Kollegen, ein toller LL und geliebte Feinde wie Jassi(darauf komme ich später noch zu sprechen), werden mir sicher fehlen. Ich habe den BVB im November 2013 übernommen, damals noch schwer abstiegsgefährdet, habe den Klassenerhalt geschafft und bin sogar 2014-2 deutscher Meister geworden. Letzte Saison war sehr durchwachsen, diese Saison habe ich den BVB auf dem ersten Platz an Fanki übergeben.

 Fanki war und ist ein toller Trainer, er übergibt mir den SK Sturm in einem hervorragenden Zustand, ich kann sofort mit meiner Arbeit beginnen. Auch wenn Fanki mir die Latte extrem hoch gelegt hat, bin ich mit dem Vorstand überein gekommen, dass die Ziele für die Zukunft nur sein können, dass der SK Sturm international dabei ist. Verpflichtente Serienmeisterschaften können nicht zu unseren Vereinszielen gehören, wir sind ja schließlich nicht RB Salzburg oder gar Rapid Wien. Weiterhin die Fans ins Stadion locken und auch weiterhin eine gewichtige Rolle in der zugegeben, kleinen Medienlandschaft Österreichs spielen.

 Angesprochen daraufhin, ob der Wechsel nach Österreich und da zum kleinen SK Sturm nicht ein Abstieg sei, antwortete der neue Trainer ungehalten:

Schauen Sie mal auf die 5 Jahreswertung! Da sind wir Österreicher nur ganz knapp hinter Deutschland, das müssen wir aufholen, somit sicher kein Abstieg, sondern eine gewalltige Herausforderung für mich.

Und was ist mit Jassi, hier in Österreich verstehen wir ihre Rivalität nicht ganz! Ich auch nicht, ich verstehe auch nicht, was Jassi da oft geritten hat. Ich glaube sie hat einfach sehr oft neidisch nach Dortmund geblickt und wollte auch so einen tollen Verein trainieren, für sie hat es ja nie mehr, als für die Kleeblätter aus Fürth gereicht. Aber man sieht ja, wie sehr sie unter meinem Schatten gelitten hat. Jetzt seit dem ich meinen Wechsel bekannt gegeben habe, gewinnt sie Spiel um Spiel und somit gibt es wohl noch einen Profiteur aus dem Tausch zwischen Fanki und mir! Als LL macht sie wirklich einen guten Job und ich hoffe, dass sie vielleicht meine Trainererfolge aktualisieren kann, auch wenn ihr der errungenen Meistertitel des BVB noch immer gehörig schmerzt.


Ich freue mich jedenfalls schon auf die Arbeit hier beim SK Sturm, auf viele spannende Spiele gegen meine neuen Kollegen!!!

563 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fanki verlässt Sturm in Richtung Deutsche Bundesliga

Saison 2015-1, ZAT 6, Fanki für SK Sturm Graz am 22.02.2015, 15:30

Wie der SK Sturm Graz heute bekanntgegeben hat, wechselt Fanki ab sofort zum deutschen Klub Borussia Dortmund und der ehemalige BVB Trainer Tommygraz übernimmt die Schwarz-Weissen. Für alle sehr überraschend, da beide Trainer mit ihrer Mannschaft an der Tabellenspitze stehen. Der Sk Sturm gab in einer Presseaussendung bekannt, dass Fanki noch die Pokalspiele und die ausstehenden Spiele der nächsten ZAT als Verantwortlicher leiten wird, dann findet der glatte Wechsel statt. 

 

Für mich ist das auch alles sehr schnell gegangen. Ich bedanke mich für eine sehr geile und erfolgreiche Zeit in Österreich und freue mich auf neue Herausforderungen in einer starken Liga. Ein paar sehe ich ja bald im Alpen Cup wieder. Ich wünsche meinem Nachfolger einen guten Start in die Rückrunde und hoffe, dass diese geile Mannschaft mit den besten Fans der Liga weiterhin so erfolgreich sein wird. 

In diesem Sinne

BA BA 

157 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Weiter an der Spitze

Saison 2015-1, ZAT 5, Fanki für SK Sturm Graz am 09.02.2015, 08:20

Zuhause bleiben die Grazer eine Macht, mit 8 Tore in zwei Heimspielen bleiben die Grazer trotz desaströser Auswärtsleistung an der Tabellenspitze. Sechs Punkte in den letzten drei Spielen und die Presse spricht nur über die unnötige Auswärtspleite. STURM GRAZ, AUSWÄRTS NUR EIN SCHATTEN SEINER SELBST; MAL WIEDER RISKIEREN SIE AUSWÄRTS NICHTS; DIE GRAZER ZU FEIGE UM ZU SIEGEN; waren nur ein paar der Schlagzeilen am Tag nach der Niederlage. Dass der Trainer Fanki nicht sehr erfreut mit der Presse ist,  ließ er nach seiner täglichen, morgendlichen Sitzung, bei der er immer die Möglichkeit hat die Zeitung zu lesen freien Lauf:   „Als ich heute Früh bei meiner Sitzung, in der ich einen Obama ins weiße Haus gesetzt habe, die Zeitung aufschlug, erwartete ich mir tolle Schlagzeilen von den Heimsiegen  und dem Verbleib an der Tabellenspitze. Doch wie in Österreich üblich hängten sich die Journalisten an den negativen Ereignisen auf. Ich finde gegen Allerheiligen mit ihrem jahrelangen Trainer, Auswärts knapp zu verlieren ist kein Beinbruch. Wir haben uns auch nicht so blöd angestellt, finde ich. Wir hatten einfach kein Glück und wir hätten mehr fürs Spiel machen können. Dennoch hoffen wir jetzt Herbstmeister zu werden, denn in den letzten Saisonen ist der Herbstmeister immer auch Meister geworden.“  

262 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der SK Sturm ist wieder da!!!!!!

Saison 2015-1, ZAT 4, Fanki für SK Sturm Graz am 02.02.2015, 08:48

Der SK Sturm ist mit einer grandiosen Leistung in der 3. ZAT wieder an die Tabellenspitze vorgedrungen. Wie gewohnt, waren sie zu Hause wieder eine Klasse für sich. 3:0 gegen die ansonsten sehr starke Admira aus Mödling war der Startschuss für eine tolle ZAT. Die bis jetzt  in der Ferne noch sieglose Grazer, haben endlich ein Rezept gefunden um Auswärts zu punkten. Mit einem starken 3:1 gegen den TSV Hartberg  haben sich die Schwarzen für das schwere Spiel in Ried warm geschossen. Mit dem ersten Auswärtssieg im Gepäck fuhren die Grazer zu den Riedern. Doch das neu erlangte Selbstvertrauen, war gegen die bis jetzt stärkste Heimmannschaft der Liga gar nicht notwendig. Der Trainer der Oberösterreicher Willi Banane hat es nicht für wichtig empfunden persönlich anwesend zu sein. Man sah von Beginn an, dass den Riedern die leitende Hand fehlte. Diese Unkoordiniertheit nutzten  die Blackys scharmlos aus und bezwangen die Bananentruppe mit 2:0. „Für uns war es sehr wichtig die ersten Punkte in der Ferne zu hohlen. Die Tabellenplatzierung ist eine schöne Momentaufnahme, wenn man aber genauer hinschaut, sieht man vier Teams mit 18 Punkte, die hinter uns lauern und nur darauf warten, dass wir einen Fehler machen.“  sagte der Trainer der Grazer.

257 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auswärts zu schwach

Saison 2015-1, ZAT 3, Fanki für SK Sturm Graz am 29.01.2015, 09:34

Der SK Puntigamer Sturm Graz kommt Auswärts einfach nicht in Schuss. Bis jetzt konnte noch kein Spiel in der Ferne von den Schwarzen gewonnen werden. Gott sei Dank hat Sturm deshalb in der nächsten Runde schon wieder zwei Auswärtsspiele. Das erste der Beiden gegen das Team aus der Heimat des Trainers Fanki und das andere gegen das bis jetzt stärkste Heimteam der Saison, die SV Ried. Die Rieder mit ihrem Startrainer Willi Banane sind diese Saison auf einen guten Weg. Das passt dem Trainer der Grazer gar nicht: „Für mich hat die Meisterschaft nicht so erfolgreich begonnen, wie ich mir das vorgestellt habe. Wir bekommen Auswärts einfach zu viele Tore. Für mich ist es aber zur Zeit wichtiger, zu Hause eine ansprechende Leistung zu zeigen, um wenigstens irgendwie vorne dran zu bleiben.“ denn zu Hause konnte man die vergangene Runde zwar gewinnen, doch hatte man mehr Glück als Verstand. 1:0 gegen den Meister der letzten Saison sind zwar 3 Punkte, aber der Grazer Sport Klub hat einfach andere Ansprüche.

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Guter Start für die Grazer

Saison 2015-1, ZAT 2, Fanki für SK Sturm Graz am 20.01.2015, 07:38

Der SK Puntigamer Sturm Graz ist mit zwei Siegen und einem Unentschieden in die neue Saison gestartet. In der Hauptstadt der grünen Mark ist man vor allem wegen der zwei Heimsiege ganz zufrieden, wenngleich man sich auch gegen den Aufsteiger aus Grödig einen Sieg erhofft hätte. „Eines unserer großen Ziele ist natürlich wieder zu Hause eine Macht zu sein. Mit diesen tollen Fans im Rücken wollen wir Dahoam wieder eine uneinnehmbare Festung in der Liga sein und im eigenen Stadion den Grundstein für den Erfolg legen.“ sagte der nicht unzufriedener Trainer der Grazer. Für den Dauergast der oberen Tabellenplätze fängt es also nicht so schlecht an.

Doch das „ES“ von der Tabellenspitze lacht lässt ganz Österreich den Atem anhalten. Für viele der Inbegriff von Traditionslosigkeit und Kommerz hat „ES“ da oben nichts verloren. Wie in der Kirche wurden für die Redbull-Kunden Gesangszettel ausgeteilt um ein wenig Stimmung im Stall zu verbreiten, doch dieser Wunsch konnte nicht erfüllt werden, denn noch schlimmer als die dumme Idee Red Bull Salzburg sind die Menschen die ihr blind folgen.
Football is for you and me – Not for fucking Industry

185 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ziel=Titel

Saison 2015-1, ZAT 1, Fanki für SK Sturm Graz am 16.01.2015, 11:17

Der Trainer des SK Puntigamer Sturm Graz meldet sich nach einem Jahr medialer Abwesenheit wieder zurück. Nach dem schlechtesten Abschneiden (Vizemeister und Pokalfinalist) in seiner Amtszeit bei Sturm bleibt dem Trainer der Schwarzen nur, dem überragendem Trainer der letzten Saison Hermsi seine Glückwünsche auszusprechen. Ebenfalls ist auch dem Pokalsieger Willi Banane zu gratulieren der mit seinem Titelgewinn ein großes Lebenszeichen von sich gegeben hat und sicher in der kommenden Saison wieder ganz dick da ist.

Für den Trainer der Grazer kann es in der kommenden Saison nur ein Ziel geben und das sind Titel zu holen. „Die Rückrunde hat gezeigt, was in meiner Mannschaft steckt, wir müssen diese Saison von Anfang an Vollgas geben und uns im oberen Tabellendrittel festsetzen, dann ist am Ende sehr viel möglich. Natürlich sind auch der Liga-Pokal ein Ziel, das ich mit meiner tollen, hungrigen Mannschaft erreichen will.“

Über das Thema „Champions League“ ist der Erfolgstrainer nicht sehr
gut zu sprechen. Wie der traditionslose, österreichische Kommerzverein, tun sich die Steirer in der Königsliga noch sehr schwer und greifen dieses Jahr wieder mit großen Erwartungen an. Ganz Österreich hofft auf eine erfolgreiche Qualifikation der Blackys, da man sich in der 5 Jahresswertung weiter verbessern will.

Allen Trainern eine spannende und erfolgreiche Saison!!!

206 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fanki zeigt sich selbstbewusst!

Saison 2014-2, ZAT 9, Fanki für SK Sturm Graz am 17.07.2014, 08:03

Für den Trainer des Sk Puntigamer Sturm Graz könnte es besser nicht laufen. Zwei ZAT s vor Schluss sind seine Blackys immer noch überlegener Tabellenführer in der Bundesliga und nebenbei auch noch ins Pokalhalbfinale eingezogen. Auch im Alpen Cup könnte es knapp werden. Einzig und allein in der Champions League sind sie nicht vorne dabei und das auch nur weil Fanki eine Woche kein Internet hatte und nicht setzen konnte. "Wenn ich mir den Spielplan der Mannschaften die noch um die Meisterschaft spielen anschaue, dann muss ich ganz ohne hochnäsig wirken zu wollen sagen, "WIR WERDEN MEISTER!!" ,die Admira aus Mödling steht zwar sehr gut da, hat aber noch zu viele schwere Spiele vor sich und könnte mit der Vizemeisterschaft schon sehr zufrieden sein und die Tiroler müssten Alle!!! Ihrer letzten 6 Spiele gewinnen und würden wie letztes Jahr trotzdem wieder an der Tordifferenz scheitern, das ist hart aber die Wahrheit. Trotzdem wünsche ich allen Trainern ein spannendes und faires Meisterschaftsfinale." sagt Fanki der anscheinend ein sehr gutes Gefühl für den Gewinn der 3.Meisterschaft in Folge hat.

Sonnige Urlaubsgrüße aus Thailand!  

199 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Monsterwochen für die Grazer

Saison 2014-2, ZAT 6, Fanki für SK Sturm Graz am 28.06.2014, 10:37

Für den Tabellenführer der österreichischen Bundesliga stehen jetzt einige Monsterwochen auf dem Spielplan. Die Grazer müssen sich gleich in vier verschiedenen Bewerben beweisen. Vor dem ersten Champions Leaguespiel in dieser Saison am Montag, muss der österreichische Meister drei schwere Spiele in der Liga, zwei sehr wichtige Spiele im Cup und auch drei Partien im Alpen Cup absolvieren." Meine Spieler wollen natürlich bei allen Bewerben spielen. Das kann ich aber keinem meiner Jungs antun. Ich werde sicher nicht alle meine Spieler mit nach Mödling nehmen, wo wir ja zwei Spiele an diesem Wochenende haben. Diese Spieler müssen sich für unsere Heimspiele frisch halten, denn zu mindest da wollen wir diese Woche wieder voll Punkten. Im Österreichische Cup werden ausserdem einige junge Spieler aus der Amateurmannschaft hochgeholt, die sicher an diesem harten Wochenende ihre Chance bekommen werden. Der Alpen Cup ist neu für uns, mal schauen wie das wird. Sich mit den Besten in der Alpenregion zu messen ist eine tolle Herausvorderung. Für uns ist aber der nächste Montag der wichtigste Spieltag. Denn in der Champions League muss man vom ersten Spiel an voll dabei sein sonst ist man schneller weg als man glaubt." sagte der Trainer der Schwarzen im Hinblick auf die nächsten Tage.

217 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vorsprung geschmolzen!!!

Saison 2014-2, ZAT 5, Fanki für SK Sturm Graz am 19.06.2014, 08:14

Für den Sk Puntigamer Sturm Graz ist der Herbstmeistertitel zum Greifen nahe. Man konnte aus den letzten Spielen wieder zwei Dreier einfahren und ist guter Dinge, das auch beim nächsten ZAT zu schaffen. War der große Willi Banane in den letzten Saisonen noch ein sehr harter Konkurent um die Meisterschaft so ist er dieses Jahr nur Mitläufer und glänzt mit einer unglaublichen Auswärtsschwäche. In allen sechs Auswärtsspielen gelang den Riedern nicht ein einziger Treffer. Und jetzt müssen die Oberösterreicher zur besten Defensieve der Liga. Da ist die Rechnung einfach. Bei den Dosen aus Salzburg kann Fanki nicht mit einem Dreier rechnen, würde ihn aber dankend annehmen wenn er zwei richtig hübsche Damen trifft. Und in der 15. Runde der Meisterschaft kommen die Bregenzer in die grüne Mark. Sie reisen mit einem richtigen Lastenzug über das große Deutsche Eck, denn sie beliefern die Grazer nicht nur mit drei Punken sondern haben auch die Herbstmeisterschaft mit im Gepäck. 
Auch im Cup geht es jetzt endlich los. Die Vorfreude darauf hält sich bei den Grazern aber in Gränzen. Tabellennachbar Admira Wacker  Mödling Vizemeister und Titelverteidiger Wacker Innsbruck und der letzte Meister vor den Grazern Rapid Wien in einer Gruppe. Das kann nur Spannend werden.

219 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sonnenbaden an der Tabellenspitze

Saison 2014-2, ZAT 4, Fanki für SK Sturm Graz am 09.06.2014, 12:24

Der Sk Puntigamer Sturm Graz hat in dem letzten ZAT mit drei Siegen in drei Spielen alles richtig gemacht. Sie konnten nicht nur die Tabellenführung verteitigen sondern sich auch das erste Mal ein bisschen absetzen. Selbst das so wichtige Spiel in Innsbruck konnte man gewinnen und ist so wieder der Gejagte.
Wegen zu schönen Wetters und heißen Temperaturen hat der Trainer der Grazer seinen Spielern bis Freitag frei gegeben und ihnen sonnenbaden verschrieben. " Bei so einem Wetter macht es einfach keinen Spaß am Trainingsplatz Runde für Runde abzuspuhlen, also mir auf jeden Fall nicht. Wenn die Spieler trainieren wollen dann sollen sie das tun, ich bin auf jeden Fall die nächsten Tage am See zu finden." sagte der Meistertrainer der Grazer, der es sich leisten kann einmal so richtig zu entspannen. Denn wenn man auf die Tabelle schaut sind jetzt die anderen Teams gefordert.
Nächsten ZAT werden die Linzer in Blau Weiß und die Wiener in Grün Weiß herzlich zur Punkteabgabe in Graz willkommen geheißen und die Blackys müssen zur Austria nach Salzburg.
Nach diesen verschriebenen Sonnentagen, werden am Samstag wohl alle Grazer in Schwarz auflaufen und ein weißes Trikot tragen.

205 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tabellenführer

Saison 2014-2, ZAT 3, Fanki für SK Sturm Graz am 08.06.2014, 07:54

Der Sk Puntigamer Sturm Graz ist wieder an der Spitze der österreichischen Bundesliga zu finden. Mit einem knappen 1:0 Sieg zu Hause gegen den SV Allerheilgen und einem klaren Sieg gegen Mattersburg konnten die Grazer einen Platz in der obersten Tabellenhälfte absichern. Nur in der Ferne insbesondere in Wien tun sich die Schwarzen dieses Jahr besonders schwer. Denn auch das zweite Gastspiel in Wien in dieser Saison blieb erfolgslos. Doch mit der Tabellensituation können die Grazer durchaus zufrieden sein.
In der nächsten ZAT geht schon wieder nach Wien und zwar zur Austria. Die Grazer hoffen diesen Wien-Fluch endlich los zu werden und sich kein Veilchen einzufangen. Zu Hause sind die Blackys diese Jahr eine Macht und die Fans des Meisters wetten nicht auf Sieg oder Niederlage, sondern wie hoch der Sieg dieses Mal ausfällt. Doch das Spitzenspiel in dieser 3. ZAT ist mit Sicherheit das Duell Wacker Innsbruck gegen Sturm Graz oder besser Pokalsieger und Vizemeister gegen den Meister. Ein Duell das in der letzten Zeit sehr an Brisanz gewonnen hat. Die Grazer werden sicher Alles geben, doch sind sie in der Ferne noch nicht oft zum Zug gekommen.
Ich hoffe dieser Bericht wird noch für die 3. ZAT gewertet. DANKE

207 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Guter Start für den Meister!!!

Saison 2014-2, ZAT 2, Fanki für SK Sturm Graz am 25.05.2014, 13:25

Der Sk Puntigamer Sturm Graz ist ganz ordentlich in die neue Saison gestartet. Man konnte sich gleich im ersten Spiel, im Steirer Derby, gegen die Aufsteiger aus Harberg Auswärts mit einem verdienten 4:2 durchsetzen und die Vormachtstellung in der grünen Mark behalten. Noch besser ging es dem Meister aber zu Hause. Die Admira aus Mödling wurde mit einem 4:0 wieder nach Hause geschickt. " Es ist ein großes Ziel von uns, diese Saison jedes Heimspiel zu gewinnen und jedes Mal ein großes Fußballfest mit unseren geilen Fans zu feiern." sagte Fanki nach dem ersten Heimsieg der Saison.Es schien ein perfekter Start zu werden doch da hatte jemand was dagegen. Gaupi der den Wiener Sportklub erst vor einem halben Jahr übernommen hat, scheint auch in der Pause gute Arbeit geleistet zu haben, denn für die Grazer gab es in Wien einfach kein durchkommen. Auch wenn der Ballbesitz 70% zu 30% an die Schwarzen aus Graz ging war vor dem Strafraum immer schluss und die Wiener konnten einen blitzschnellen Konter in der 79. Minute zum 1:0 Sieg verwandeln.
In der nächsten ZAT wartet Mono mit seiner angeschlagen Truppe aus Allerheiligen, die zwar in jeder Partie getroffen haben, aber sehr große Lücken in der Abwehr aufgewiesen haben. Mal sehn ob Mono diese Lücken in nur einer Woche schließen kann.
Auch bei der Vienna klappt das Toreschießen schon ganz gut. Mit 11 Toren in drei Spielen sind die Wiener die Torfabrik der Liga. Da hat die Verpflichtung des neuen Trainer Joe anscheinend Wunder gewirkt.
Ebenso müssen die Grazer im 3. Spiel der 2. ZAT sehr achtsahm sein, denn die Flachländler aus Mattersburg haben ähnlich wie die Grazer einen guten Start in die Meisterschaft gehabt und kommen sicher mit viel Selbstvertrauen in die steirische Hauptstadt.

310 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

TOLLE VORZEICHEN FÜR EINE TOLLE SAISON!!!!

Saison 2014-2, ZAT 1, Fanki für SK Sturm Graz am 10.05.2014, 15:46

Nach einem sehr glücklichen aber natürlich auch sehr erfolgreichen Saisonfinale ist jetzt auch der verschollene Trainer Fanki gestern am Vormittag vom feiern nach Hause gekommen. Noch leicht bedient aber schon wieder voller Tatendrang. Wir wollten ihm vor seinem Haus nur ein paar kurze Worte entlocken und er sagte: " Bei der ersten Meisterfeier, feierten wir eine Woche. Also feiern wir die Zweite, zwei Wochen. Gute Nacht!!!" Als der Reporter der Kleinen Zeitung ihm aber sagte, dass nun schon drei Wochen seit Gewinn der Meisterschaft vergangen sind bekam der Meistertrainer ganz große Augen. Er rannte ins Haus, holte seine Trainingstasche und verabschiedete sich mit den Worten: " Ich muss zum Training, denn wir hatten am Mittwoch schon unser erstes Mannschaftstraining angesetzt. Gruss!!" und fuhr los. Das kann sich wohl nur ein zweifacher Meister erlauben, denn laut des Clubpräsidenten sind keine Konsiquenzen angedacht und man ist froh, Fanki wieder beim Team zu haben. Auf die Frage ob er die letzten Wochen betrunken war sagte Fanki nur: "Des waß i nimma"

Für die Steirer ist der Trainer der Schwarzen schon längst zu einer lebenden Legende geworden. Keiner hätte dieser jungen Mannschaft die Titelverteidigung zugetraut, doch sie haben wieder alle überrascht. Auch Fanki selbst war alles andere als vom Gewinn der Meisterschaft überzeugt, denn er sagte vor der finalen ZAT: "Bundesligaspiele sind keine russischen Wahlen, bei denen immer gewonnen wird." doch er durfte dieses Mal zum Glück nicht Recht behalten.

Mit großer Freude hat der wieder vollkommen zu seinen Sinnen gekommene Trainer der Grazer erfahren, dass ein weiterer Club aus der Steiermark den Weg in die Bundesliga geschafft hat. Doch nicht irgendein Club sondern der TUV Hartberg. " Ich selber komme aus dem Bezirk Hartberg und habe schon sehr oft gegen den TUV Hartberg gespielt, allerdings immer als Aussenseiter. Das kann man ja jetzt nicht mehr sagen." freut sich Fanki schon jetzt auf das Steirerderby.

Da beim Feiern nur dem Handy nach zwei Tagen der Akku ausgegangen ist und er nun mehrere hundert Glückwunsch-SMS beantworten muss, schreibt er nur eine Rund-SMS:

VIELEN DANK FÜR DIE GANZEN GLÜCKWÜNSCHE UND JA ICH LEBE NOCH!!!! :-)

Thunder ich gratuliere dir zum Cupsieg und dem Vieze-Meistertitel!!!
War wirklich eine tolle Saison von dir.

Bei diesen Vorzeichen kann es einfach nur eine hammergeile Saison werden.

ICH WÜNSCHE ALLEN TRAINERN EINE TOLLE, SPANNENDE SAISON!!!

410 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mein Freund ist Ausleder!!!

Saison 2014-1, ZAT 10, Fanki für SK Sturm Graz am 13.04.2014, 12:08

Der Sk Puntigamer Sturm Graz ist auch vor der letzten ZAT noch an der Spitze der Tabelle. Doch, punktegleich mit Ried und Wacker Innsbruck. Schuld ist das verlorene "6 Punkte-Spiel" gegen die Tiroler bei dem die Grazer nicht nur besiegt, sondern vernichtet wurden.
Die 8 ZAT begann mit einer Galavorstellung der Schwarzen gegen Allerheiligen die allerdings durch den krankheitsbedingten Ausfall von Mono ohne Trainer anreisten und so keine Ordnung ins Spiel brachten. Auch in Linz gegen den Lask gab sich Sturm keine Blöße. Mit einem sicheren 4:1 wurden auch hier drei Punkte eingefahren und die Grazer schienen bereit zu sein gegen den Tabellennachbarn und schärfsten Titelkonkurenten alles klar zu machen. Das war der Plan, doch die Realität sah leider ganz anders aus und die Grazer gingen Sang und Klanglos unter.
Also Wacker 6 Punkte, Ried 7 Punkte, Graz 6 Punkte oder besser, drei Spiele vor Ende drei Teams 55 Punkte.
Alles sieht nach einem Double des neune Wacker Trainers Thunder aus der mit seinem Wechsel nach Österreich auch viel Klasse in die Liga gebracht hat.
"Sehen sie, mein Freund ist Ausleder und deshalb tut es mir so weh, wenn ich keine Leidenschaft in dieser wichtigen Phase der Saison sehe. Wacker kann sich jetzt nur mehr selber schlagen, nach dieser desaströsen Vorstellung von meiner Mannschaft gegen die Tiroler haben wir den Titel auch nicht verdient, wenn man ehrlich ist. Aber natürlich wissen wir, dass im Fußball solange der Schiri nicht abgepfiffen hat, alles möglich ist. Wir werden schauen, was noch drinnen ist und kämpfen bis zum Ende. Dass sind wir unseren großartigen Fans schuldig." sagte Fanki nach dem enttäuschenden 5:1 zu Hause in Graz.
Doch die Grazer haben nicht nur in der Liga drei Finalspiele, sondern sind auch in der Europa League noch voll dabei. Alle Zeichen stehen hier auf Aufstieg und wer weiß, wie weit die Schwarzen noch kommen.
"Zu fünfzig Prozent haben wir den Aufstieg geschafft, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht. Die Liga in Österreich wird immer stärker und wir müssen schauen, dass wir so viele Punkte wie möglich für die fünf Jahreswertung sammeln, dass wir auch in den nächsten Jahren eine Chance haben International zu spielen." sagte Fanki im Blick auf die heutigen zwei Entscheidungsspiele in der Europa League und fügte noch hinzu: "Wenn wir gegen die starken ADO Den Haag auch nicht gewinnen, treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt."
Allen eine spannende letzte Runde!!!

430 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tabellenführer!!! aber wie lange?

Saison 2014-1, ZAT 9, Fanki für SK Sturm Graz am 08.04.2014, 09:15

Was für eine Runde? Der Meister läßt bei der starken Admira nichts anbrennen und fegt sie mit einem 5:0 vom Platz. Ist das der alte neue Meister hörte man viele begeisterte Fans auf der Tribüne tuscheln. Die Leistung der Grazer war wirklich herausragend.
Mit viel Selbstvertrauen ging es dann ins Flachland im Osten Österreichs. Die Mattersburger gingen schon sehr früh in Führung und hatten erstaunlicherweise in den ersten 20 Minuten das Spiel auch sehr gut unter Kontrolle. Doch die Grazer konnten noch vor der Halbzeit ausgleichen. Sie kamen voll motiviert aus der Pause und gingen gleich mit der ersten Chance durch Superstar Tony Woodcook in Führung. Mit dem 3:1 in der 55 Minute war dann der Sack zu, auch wenn die Mattersburger in der Nachspielzeit noch den Anschlusstreffer erzielten.
Mit zwei Siegen in Serie und mit dem Wissen auch in der Europa League voll gefordert zu werden machte der Meistertrainer Fanki einen gravierenden Fehler. Er schohnte neben den Starstürmer Tony Woodcook auch noch sechs weitere Stammspieler, denn es ging zu Hause ja "nur" gegen den am unteren Tabellenende angesiedelten Wiener Sportklub. Nur vergaß Fanki dass der Sportklub seit der neuen Amtsübernahme von Gaupi in den letzten acht Patien nur zwei Mal verloren hätte und sich in Hochform befinden. Nur ein 1:1 und somit wichtige Punkte verschenkt. Da spetziell in dieser Saison jeder Punkt im Kampf um die internationalen Plätze fast doppelt zählt, könnte sich dieser Ausrutscher noch rächen.
Die 9. ZAT könnte auch von einem Horrorbuchautor geschrieben worden sein, der einen Hang für unerwartete Wendungen hat.
SV Allerheiligen - Sturm Graz
Wiener Sportklub - Wacker Innsbruck
Wacker Innsbruck - SV Allerheiligen
SV Ried - Blau Weiß Linz
Sturm Graz - Wacker Innsbruck
Der Tabellennachbar von Sturm Graz hat sicher die schwierigste ZAT in seiner bisherigen Karriere vor sich. Doch Wacker Innsbruck ist sehr gut aufgestellt und wird sich sicher die Chance auf den Meistertitel offen halten wolle. Es wird also spannend.
"Für mich ist wieder einmal Ried der Meisterkandidat Nummer eins. Willi Bannane der Hund hat wieder alles Richtig gemacht und legt wieder ein Finish auf den Rasen, was andere vor Neid erblassen lässt. Auch mit Allerheiligen und seinem Trainer Mono ist zu Rechnen, der hat sicher noch ein paar Trümpfe in der Hinterhand. Wir haben auch noch sehr schwere Spiele zu absolvieren und wären mit dem dritten Platz vor Wacker Innsbruck zufrieden, nicht sehr zufrieden, aber zufrieden." antwortete Fanki auf die Frage zur Meisterschaftsentscheidung.

434 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

DIE HEISSE PHASE BEGINNT

Saison 2014-1, ZAT 8, Fanki für SK Sturm Graz am 31.03.2014, 11:34

Die Meisterschaft kommt in die heiße Phase. Es wird spekuliert gerechnet und gehofft. " Für uns ist in jeder Meisterschaft das erste große Ziel in diesen Spekulationen um den Titel involviert zu sein und das setzt schon einmal eine sehr gute Leistung in der ganzen Saison voraus. Die Meisterschale dann auch noch in den Händen zu halten ist natürlich großartig, aber ich bin mit einem internatonalen Startplatz auch sehr zufrieden." sagte der Trainer der Grazer der ja letztes Jahr schon das Vergnügen hatte die Meisterschaft zu gewinnen und so ein bisschen lockerer in die heiße Phase gehen kann.
Die 8. ZAT könnte spannender nicht starten. Die Schwarzen aus Graz treffen auf die extrem starken Mödlinger die sich keinen Rückschlag mehr leisten können, wollen sie weiterhin um die Meisterschale mitspielen. Dann geht es ins Burgenland. Gegen die Heimstärke der Mattersburger wird auch für die Grazer nicht viel zu holen sein, denn die Mattersburger haben diese Saison erst ein Heimspiel verloren und das gegen den jetzigen Tabellenführer.
Im letzte Spiel in der 8. ZAT hat der SK Puntigamer Sturm Graz den wieder zu neuer Stärke gefunden Wiener Sportklub zu Gast. "Ob man gegen den Abstieg oder um die Meisterteller spielt ist in dieser Phase der Meisterschaft vom Druck her fast identisch. Beide Mannschaften werden 100% Leistung bringen müssen um Erfolgreich zu sein. Der neue Trainer Gaupi vom Wiener Sportklub hat die Gunst der Stunde genützt und seine neue Mannschaft immer sehr gut auf ihre Gegner eingestellt. Die werden in den letzten ZAT mit dem Abstieg wohl nichts mehr zu tun haben." sagte Fanki der sich sichtlich auf die spannenden Spiele freut. Und womit? Mit Recht!!!

DANKE MICHA D

Lieber Micha D,
ich möchte mich wirklich recht herzlich für deinen Einsatz, deine tollen Berichte und vor allem deine pünkliche ZAT Auswertung bedanken.
Du hast das Torrauschfieber wieder in mir geweckt und bist hauptverantwortlich für diese geile und spannende Saison.
DANKE!!

345 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sturm Graz jetzt schon !!Meister!! .............................. im Tiefstapeln :)

Saison 2014-1, ZAT 7, Fanki für SK Sturm Graz am 24.03.2014, 13:13

In der letzten Runde hat der Sk Puntigamer Sturm Graz noch den 2. Platz absichern können. Aber wie lange kann das noch gut gehen. Der Sieg gegen die Dosen aus Salzburg war für die Grazer keine Überraschung, auch das 1:0 gegen die Rapidler war verdient. Doch in Ried hätte man wohl gewinnen müssen um in den nächsten Runden an der Spitze dran zu bleiben. Die nächste ZAT wird für die Grazer sicher noch schwieriger. Blau - Weiß Linz zu Hause und zwei völlig unberechenbare Gegner mit der Vienna und Bregenz. "Schön langsam spühren wir die Dreifachbelastung in unseren Beinen. Wir sind in allen drei Bewerben noch gut dabei. Im Cup ist das Weiterkommen nur noch formsache, in unserer Champions League Gruppe sind wir zumindest schon fix für einen Europa League Play Off  Platz qualifiziert und in der Meisterschaft schon einige Spieltage Top 2. Aber diese guten Ausgangspositionen jetzt auch zu nutzen wird sicher nicht einfach. Für das fehlt uns einfach der breitgefächerte Kader. Trotzem ist meine Mannschaft top motiviert und möchte auch nächstes Jahr wieder international vertreten sein." sagte Fanki der Meistertrainer der Grazer, der vergaß, dass ganz Österreich weiß, dass er mit dem gleichen Kader!!! wie letztes Jahr in diese Saison gestartet ist.

224 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

ENGE GESCHICHTE!!!

Saison 2014-1, ZAT 6, Fanki für SK Sturm Graz am 15.03.2014, 11:35

1 Punkt auf den Herbstmeister klingt eigentlich ganz zufriedenstellend, doch wenn man genau hinschaut sind es auch nur 2 Punkte auf den siebenten Platz in der Tabelle. Das wird mit Sicherheit eine enge Geschichte um die Meisterschaft.
Mit der 5. ZAT kann der Meister aus Graz eigentlich ganz zufrieden sein. Eine sehr beeindruckende Vorstellung gegen die lustlosen, vertrockneten Veilchen aus Wien folgte eine überraschend schwache Leistung gegen DSV Leoben. Der Herbstmeistertitel war zu diesem Zeitpunkt schon ausser Reichweite. Trotzdem konnten sich die Blackys wieder voll auf die neue Aufgabe gegen die NORD-SLOWENEN fokussieren und dieses spannende Spiel mit 3:2 gewinnen.
In der nächsten ZAT kommt es wieder zu dem EL CLASICO der österreichischen Liga. Die Grazer müssen zum Bananen Willi nach Ried. Der Tabellennachbar ist mit den Schwarzen punktegleich auf dem dritten Platz und wird sicher alles daran setzen, die Grazer hinter sich zu lassen. "Ich bin mit der Tabellensituation eigentlich ganz zufrieden. Man darf aber nicht vergessen, dass wir in den nächsten drei Spielen auf drei wirklich starke Gegner treffen. Wir haben aber keine Angst und müssen uns sicher nicht verstecken." sagt der Erfolgstrainer der Grazer bei einer Pressekonferenz im Trainingszentrum Messendorf bei Graz. Mit den DOSEN aus Salzburg, den Bananen aus Ried und den Grünen aus Wien erwartet die Grazer wirklich sehr viel Qualität und die Schwarzen müssen versuchen dagegen zu halten.
EUROFIGHTER FÜR ÖSTERREICH!!
In Europa siehts für die Grazer auch ganz gut aus, mit einem 1:0 gegen den sehr starken SSC Neapel konnte man sich eine gute Ausgangsposition in der Meisterrunde erarbeiten und ist guter Dinge in die Hauptrunde die Champions League aufzusteigen.
Auch für die anderen österreichischen Vertreter in Europa siehts ganz gut aus. Denn mit den Riedern unter Willi Banane ist ein sehr erfahrener Verein auf Punktejagt für Österreich und konnte nach seinem Gruppensieg in der 1. Runde auch schon den ersten Sieg gegen Airbus UK FC in der 2. Runde einfahren. Nicht weniger erfolgreich läufts bei unseren Europacupfightern. Drei Mannschaften stehen dort in den Play Off´s. Der SV Allerheiligen mit seinem Trainer Mono hat ohne Probleme die Qualifikation geschafft und ist mit einem Sieg in zwei Spielen gut dabei. Andi Hofi ist erst in den Play Off´s eingestiegen und hat ebenso schon gepunktet. Es sieht also garnicht so schlecht für den österreichischen Fußball aus, wie jeder denkt.
ALLEN EUROFIGHTERN VIEL GLÜCK UND HOLT VIELE PUNKTE FÜR ÖSTERREICH!!!

416 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein bisschen Aufwind aber sicher noch kein Sturm(Graz)

Saison 2014-1, ZAT 4, Fanki für SK Sturm Graz am 05.03.2014, 15:15

Was war das für ein geiles Spiel gegen die Admira aus Mödling. Eine wirkliche Werbung für den österreichischen Fußball. 7 Tore und bis zum Abpfiff war für beide Mannschaften noch alles möglich. Doch von der guten Werbung können sich die Grazer, die wirklich ebenbürtig waren nichts kaufen. 3:4 zu verlieren ist schon sehr bitter. Mit einem Sieg hätte man wieder an der Tabellenspitze angeklopft. Aber so bleibt man weiter nur Mittelmaß, auch wenn man gegen den Tabellenfürher aus Mattersburg mit 4:2 gewinnen konnte. Auch der Wiener Sportclub der das erste Mal ohne Trainer auflief, konnten die wieder langsam in Form kommenden Grazer nicht stoppen und verloren verdient mit 3:1. In der nächsten ZAT spielen die Blackys wieder gegen einen Tabellenführer. Dieses mal gegen Wacker Innsbruck, die in den letzten Spielen wirklich überraschten. Doch das Spitzenspiel für die Grazer in den nächsten Runden ist sicher das Spiel gegen Allerheiligen. Der Trainer der Grazer hat schon vor beginn der Saison gesagt, dass Allerheiligen eine der Topfavoriten auf den diesjährigen Titel sind und hat damit auch nicht zu hoch gegriffen. Es bleibt also spannend.

199 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der Meister aus Graz tut sich schwer!!

Saison 2014-1, ZAT 3, Fanki für SK Sturm Graz am 22.02.2014, 12:11

Nur sehr mühsam und ohne wirkliche Leidenschaft startete der Meister aus Graz in die ersten Spiele der Liga. Die Torfabrik der letzten Meisterschaft tat sich in der neuen Saison überraschend schwer. Ob das am ausgiebigen feiern liegt wagen alle zu bezweifeln, da ja eine lange Pause dazwischen lag. Man konnte zwar gegen die Aufsteiger aus Salzburg gewinnen, aber man hat bei diesem ersten Spiel nach der Pause schon gesehen, dass das so flüssige kombinieren wie am Ende der Meistersaison verschwunden war. Auch den zurzeit größten Schlager in Österreich gegen die Rieder mit dem starken Willi Banane konnten die Grazer nur mit sehr viel Glück gewinnen und alle dachten jetzt gehts bergauf. Doch dann kamen die grünen aus Wien und haben die Grazer entgültig gebrochen. Das 1:0 für Rapid klingt zwar nicht sehr deutlich doch wer dieses Spiel gesehen hat weiß, dass die Hütteldorfer auch viel höher hätten gewinnen können, nein mussten.
Im vierten Spiel kahmen die Grazer bei dem Aussenseiter Vienna FC auch nur zu einem mageren 1:1 und wer glaubte der Sk Puntigamer Sturm Graz könnte tiefer nicht sinken, konnte nicht ahnen, dass beim nächsten Spiel gegen Blau Weiß Linz der Hut erst richtig zu brennen begann. Das 0:2 der Linzer war auch noch verdient und die Fans machten sich das erste Mal so richtig Luft. Nach einer weiteren Protestaktion von Seiten der Fans beim nächsten Spiel gegen den Tabellenletzten Bregenz war das Spiel der Grazer wieder ein bisschen angenehmer fürs Auge. Doch hatte man Glück, dass sich die Vorarlberger den Ball bei einem Eckball selber ins Tor köpften, denn vor dem Tor waren die Blackis wieder sehr abschlussschwach.
In den nächten Spielen wirds dann noch schwerer, spielt man nähmlich gegen die starken Mattersburger, die zurzeit von der Tabellenspitze lachen und gegen den Cupsieger aus Mödling, die ja das Cupfinale gegen die Grazer gewinnen konnten. Also Ärmel hochkrempeln und versuchen wieder zur alter Stärke zu finden.
SAMA SCHWOAZ!! SAMA WEISS!! SAMA STURM!! SAMA GRAZER!!

349 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Noch an der Spitze

Saison 2013-3, ZAT 10, Fanki für SK Sturm Graz am 04.12.2013, 14:59

Der Trainer des Sk Puntigamer Sturm Graz hat sich sehr über den klaren Sieg gegen Ried gefreud. Aber nur ganz kurz, denn jetzt stehen die Grazer mit dem Rücken zur Wand. "Ein paar Siege werden wir schon noch einfahren. Aber die Rieder stehen jetzt sicher vor einer Siegesflut und da sind fünf Punkte Vorsprung nicht sehr viel, denn es sind noch achtzehn Punkte zu holen." sagte Fanki mit etwas trauriger Stimme. Trotzdem bleibt es für alle spannend, denn im Fußball kann bis zur letzten Runde noch alles passieren. Hoffentlich ergeht es den Blackys nicht so wie in der Champions League, wo man bis zum letzten Spiel auf einem Aufstiegsplatz war und es dann doch nicht schaffte. Dieser jungen Mannschaft mit diesen tollen Fans wäre schon ein Titel zu vergönnen.

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Spitzenspiel in der 24. Runde

Saison 2013-3, ZAT 9, Fanki für SK Sturm Graz am 29.11.2013, 12:39

Der Sk Puntigamer Sturm Graz muss im letzten Drittel der Meisterschaft zu den Riedern in die "Keine Sorgen" Arena. Die Sorgen wären aber groß wenn die Rieder wie in den letzten Spielen ungeschlagen bleiben würde. Denn es ist gut möglich, dass sich die Rieder in den nächsten Runden absetzen. "Wenn die Rieder so weiter machen, werden sie nicht zu stoppen sei. Trotzdem werden wir nach Ried fahren um zu gewinnen." sagte Fanki vor der Abfahrt nach Ried. Es ist ausserdem ein starker Sturm und Schneefall vorhergesagt. " Wir haben die ganze Woche schon mit diesen Bedingungen trainiert und uns abgehärtet. Also das Wetter darf keine Entschuldigung sein." Gibt der Trainer der Grazer die Marschrichtung von. Wir sind gespannt, ob wir ein starkes Sturm sehn oder doch nur ein Lüftche.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jetzt wollen wir ALLES!!

Saison 2013-3, ZAT 8, Fanki für SK Sturm Graz am 21.11.2013, 12:18

Der Sk Puntigamer Sturm Graz hält sich mit beissen und kratzen an der Tabellenspitze fest. Der Herbstmeistertitel ist schon ein großer Erfolg für die Blackys aus Graz, jetzt will man aber auch nach der 30. Runde noch an der Spitze der Tabelle stehen. Aber das wird eine fast unlösbare Aufgabe, da die Rieder zurzeit in einer absoluten Überform spielen und aus fast nichts Punkte machen. Für Fanki der sich mit Willi Banane am Ende der letzten Saison ein bischen in die Haare gekommen ist, ist es nun Zeit sich bei ihm zu Entschuldigen: "Es tut mir leid, dass ich mich in der letzten Saison so unpassend verhalten habe, das hatte mit Sport nichts mehr zu tun." sagte Fanki bei einer Pressekonferenz in Graz, einen Tag vor dem Pokalschlager in Ried. Damit sind hoffentlich alle Weichen für eine faire und spannende Rückrunde gestellt. Für die Schwarzen aus Graz war es der erste Herbstmeistertite  ihrer Geschichte, ob es auch zu einem ersten richtigen Titel reicht, wird man sehn.

176 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Viele Überraschungen!!!

Saison 2013-3, ZAT 4, Fanki für SK Sturm Graz am 30.10.2013, 11:20

Auch der Trainer des Sk Puntigamer Sturm Graz war sehr überrascht über die "englische Woche". Da sich seine Mannschaft aber zurzeit in Topform befindet konnten er die Tabellenführung verteidigen. Dazu braucht man aber natürlich auch Glück, denn gegen die starken Rieder aus Oberösterreich mit dem erfahrenen Trainer Willi Banane konnte nur mit viel Glück in den letzten Minuten das 1:0 gemacht werden. Spannend wird sein ob man die Dreifachbelastung mit Meisterschaft, Cup und Champions League, in der man nach zwei Spielen mit sechs Punkten an der Tabellenspitze steht, beweltigen kann. Nächste Woche steigt der Sk Sturm dann ins Cupgeschehen ein. Dieses Jahr  haben die Blackys eine unheimlich starke Gruppe, in der man wirklich nicht sagen kann was passiert. Aber die Fans freuts, denn die Karten von den Cupspielen sind schon fast alle weg.

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf ein Neues

Saison 2013-3, ZAT 2, Fanki für SK Sturm Graz am 18.10.2013, 15:28

Es ist wieder so weit, die neue Saison ist da. Nach dem sehr
emotionalen Ligafinale an dem kein Auge trocken geblieben ist, heißt es
nun "AUF EIN NEUES".  Die Fans des SK Sturm Graz können mit dem Start
der neuen Saison durch aus zufrieden sein. Zwei Siege aus den ersten
drei Spielen lässt die Schwarzen schon wieder in Jubelstimmung
verfallen. Der Überraschungszweite aus der letzten Spielzeit hat dort
weiter gemacht, wo er letztes Jahr aufgehört hat. Doch die Blackys aus
Graz haben ein viel größeres Ziel als zweiter in Österreich zu werden,
denn sie sind das erste mal auf der größten Fußballbühne Europas der
Champions League vertreten. "Die (Champions League Anm d. Red.) müssen
wir ja nicht gleich gewinnen, aber das Gefühl, dabei zu sein und sich
mit den Besten zu messen ist schon was tolles." sagt der Trainer der
Grazer Fanki.
Allen eine schöne und erfolgreiche Saison!!

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Glückwunsch an Rapid Wien

Saison 2013-2, ZAT 12, Fanki für SK Sturm Graz am 29.08.2013, 11:31

Dass der Sk Sturm Graz in der vorletzten ZAT an der Tabellenspitze
steht hätte keiner gedacht. Auch nicht der Trainer, der aber weiß dass
in der letzten ZAT nicht mehr viel zu holen sein wird. Trotzdem wollten
wir uns nicht kampflos geschlagen geben. Doch es gibt einen in der Liga,
der die Entscheidung, wo die Letzten Tore investiert werden, sehr
leicht gemacht hat.

Sehr geehrter Herr Banane Willi,

vorweg möchte ich Ihnen sagen, dass ich es sehr bedauere, dass sie auch dieses Jahr keinen Titel nach Ried holen. Denn Sie hatten in der letzte Saison gesagt, dass Sie bei Ihrem nächsten Meisterschaftstitel zurücktreten.
Leider wieder nichts.
Mit großer "Freude" habe ich Ihren Bericht in der Zeitung gelesen und
muss feststellen, dass Sie sich ein bisschen in die Hose machen. Und
womit? Mit Recht. Mit diesem Artikel habe ich ein Torkonto von 2,4 und
könnte oder besser gesagt werde diese 2 Tore gegen Ried setzten um diese
unpassende Manipulation ein bisschen spannender zu machen. Diesem armen
Bub aus Tirol mit soviel Zahlen und Taktik zu überfordern, um Ihre
letzte Chance die Meisterschaft zu gewinnen zu wahren, ist unerhört. Da
ich Deutsche, die immer bei uns in Österreich Urlaub machen sowieso
nicht sehr mag, war ich aber nicht überrascht. 
Mit den Bot-Teams muss ich Ihnen aber recht geben. Trotzdem interresiert hier niemanden
was in der Schweizer-Liga passiert oder nicht. Gott sei Dank haben wir
hier in Österreich einen Ligaleiter der nicht so faul ist wie Sie. Auch
wenn der große Bensch nicht immer der schnellste ist, können wir uns
fast jede ZAT an seinen tollen Zusammenfassung erfreuen. Von solchen
Berichten können die armen Spieler der Schweiz nur träumen, weil sich
ihr Ligaleiter lieber mit seinen unpassenden Berichten selbst
bereichert.
In diesem Sinne ---GEH---

Fanki

Allen anderen wünsche ich ein spannendes und faires Saisonfinale!

316 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ganz zufrieden

Saison 2013-2, ZAT 11, Fanki für SK Sturm Graz am 27.08.2013, 14:09

Der Sk Puntigamer Sturm Graz hat in der Liga wieder ein paar Plätze gut gemacht. Man ist in Graz mit der Gesamtsituation ganz zufrieden. Ob es sich noch für einen Platz in Europa ausgeht wird man sehn, die Chancen stehen aber eher schlecht. Da noch sehr viele Mannschaften einige Tore mehr auf dem Torkonto haben als wir, muss man sich die Tore bis um Schluss sehr gut einteilen. Sicher ist nur dass man in der ersten volle Saison des neuen Trainers Fanki  mit dem Abstieg nichts zu tun hatte und man im Cup auch ins Halbfinale gekommen ist und auf dem kann man schon aufbauen.

107 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

"Wir brauchen nur mehr Tore als die Anderen machen"

Saison 2013-2, ZAT 5, Fanki für SK Sturm Graz am 16.07.2013, 09:28

Der Sk Puntigamer Sturm Graz ist noch nicht so richtig in der Bundesliga angekommen. Als eins der schlechtesten Heimmanschaften der Liga ist es natürlich schwer ganz oben mitzuspielen. Viele knappe Spiele konnten die Grazer zu Hause nicht für sich entscheiden und so helfen auch die sehr guten Resultate in der Ferne nicht wirklich weiter. Auch der Trainer der Blackys weiss über diese Probleme bescheit. "Wir müssen versuchen wieder zu unserer alten Heimstärke zu finden, dann werden wir sicher um einen Platz für Europa mitspielen" Auf die Frage wie er sich das Vorstellt, sagt Fanki nur: "Wir brauchen nur mehr Tore als die Anderen machen, so einfach ist es." Ob es wirklich so einfach ist werden wir die nächsten Wochen mit sicherheit sehn. Man darf gespannt sein ob es am Platz auch so einfach sein wird, wie bei der Pressekonferenz.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

3 Spiele - 3 Siege

Saison 2013-1, ZAT 12, Fanki für SK Sturm Graz am 24.04.2013, 21:57

Einen sogenanten Trainereffekt hat es diese Woche bei den Blackis in Graz gegeben. Man hat gesehen, dass sich jeder Spieler von seiner besten Seite zeigen wollte, um auch bei den nächsten Spielen wieder in der Startelf zu stehen. Das Ergebniss, 3 Spiele-3Siege. " Ich bin sehr stolz auf meine Jungs. Man hat gesehn, dass sie wieder richtig freude am Fußball haben." freute sich Fanki. 
Der neue Trainer ist also gut in Graz angekommen. Auf die unangebrachten Schmährufe aus Ried angesprochen, sagte er nur: "Ich respektiere Willi Banane als Trainer sehr. Was er mit den Riedern in den letzten Jahren geschafft hat, ist wirklich bemerkenswert. Trotzdem hat mein Opa schon gesagt:
LIEBER EINE SCHWESTER IM PUFF ALS EINEN BRUDER BEIM SV RIED 

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jetzt gehts los!!!

Saison 2013-1, ZAT 11, Fanki für SK Sturm Graz am 19.04.2013, 09:12

Durch das frühe Ausscheiden im Pokal und die nicht sehr berauschende Platzierung in der Liga, hat der Vorstand des Klubs mit den besten Fans der Welt, reagiert und einen jungen, zielstrebigen und erfolgsorientierten Trainer zum Teamchef gemacht. Fanki, der für seine jungen Jahre schon viel in Europa und Amerika herumgekommen ist und grosse Erfolge feiern durfte, ist nun wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Er hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Herzensverein zu ihrem ersten Titel zu führen und sich in Europa einen Namen zu machen. Man kann gespannt sein, wie es Fanki gelingt, die Mannschaft des SK Sturm Graz für die verbleibenden sechs Spieltage zu motivieren, um in der nächsten Saison, voll angreifen zu können. Sicher ist nur, dass durch seine unberechenbare Taktik und seine Gabe andere Mannschaften und Trainer zu lesen, wieder viel Freude am Fussball, nach Graz zurück kommen wird.

SAMA SCHWOAZ! SAMA WEISS! SAMA STURM! SAMA GRAZA!

158 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige123456Nächste »