SK Rapid Wien

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:

Taubinjo

Aktuelle Platzierung:
Platz 9

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
9 9 SK Rapid Wien 11 5 0 6 15 14 15 -1 59.4
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige1234567Nächste »

Klassenerhalt um jeden Preis

Saison 2018-3, ZAT 10, Vetinari für SK Rapid Wien am 09.12.2018, 16:17

Wie konnte es nur so weit kommen? In der Liga steht man kurz vor dem Abstieg. Nun muss Trainer Vetinari mit Rapid Wien den Pokal gewinnen. Sollte dies nicht gelingen bliebe nur noch die kleine Chanse den Alpen Cio zu holen und den Verbleib in der Liga am grünen Tisch einzuklagen. Man könnte hier auf einen Präzidensfall in England verweisen. Dies wiederum würde massig Sympathie Punkte kosten....
DIESER ARTIKEL wird aus Kostengründen fortgesetzt im Pokalbereich der Zeitung. 

81 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Entlassung des Vetinari

Saison 2018-1, ZAT 7, Vetinari für SK Rapid Wien am 13.03.2018, 11:35

Er selbst konnte die Aufregung nicht nachvollziehen.
Schliesslich, so meinte Vetinari, war er ja eh nur selten vor Ort.
Ob ich jetzt hier bin, aber mit dem Kopf woanders, oder in China um Reiskörner auf ein Schachbrett zu stapeln, ist nicht wesentlich".
Per Skype sah man Vetinari freudestrahlend in die Hände klatschen.
"Achttausendeinhundertzweiundneunzig!
Eins Zwei Drei Vier...."
- LANGSAMER FADEOUT -
Nicht die perfekteste Show - Aber eine Show, soviel sollte klar sein...
Auch eine Art sich zu verabschieden...
Die Tage des Vetinari scheinen gezählt zu sein!
"Sechtszehntausenddreihundertvierundachzig"
- Das Bild flackert wieder auf -
Der Trainer lächelt.
FADEOUT --
Vetinari offline... -

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nachtrag zum 3. Zat

Saison 2017-2, ZAT 4, Flo für SK Rapid Wien am 11.06.2017, 16:27

Flo wollte sich auch mal wieder zu Wort melden. Naja er wollte sich nach dem völlig misslungenen Saisonstart nicht wirklich äußern und hielt sich bedeckt, was man wohl auch irgendwie nachvollziehen kann. Das schlimme hierbei war bis kurz vorm 3. Zat, dass Flo mit Rapid Letzter und Markus, der geschätzte Bruder, mit Lask Vorletzter war. Nunja, wirft ja sofort ein gutes Bild auf das Brüderduo - jetzt wo so viele Neue nach Oesterreich gekommen sind. Oder ist alles nur Taktik? Sich so darzustellen, als könnte man nichtmal bis 3 zählen und dann gnadenlos zuschlagen? Könnte man meinen, wenn man Flo´s Rapid Wien am 3. Zat gesehen hat.
Nun gut, die Interimstrainer bei den ungeliebten Violetten, FK Austria Wien und Sturm Graz waren wohl restlos überfordert. Dennoch tat der Sieg gegen Wien gut, auch wenn es keine Zeitungsschlachten mehr mit Webbster gibt. Er wird schmerzlich vermisst! Obwohl die Möglichkeit wieder gegen ist, Webbster ein bisschen zu ärgern, denn er macht den Interim im Pokal. Zwar hat er Sturm Graz und ist in der falschen Gruppe, aber so wie Webbster die letzten Jahre argiert hat, ist die Hoffnung groß, ihn in der K.O.Phase anzutreffen.

Genug der Gefühlsduselei.
Gegen Markus konnte man "mal wieder" gewinnen. Er weiß wohl selbst nicht genau, was er dabei dachte eine 2 auswärts zu setzen. Selbige gilt für Peter Griffin, der eine 2 in einem Heimspiel setzt? Was zum Teufel.., egal, Flo war schon froh, dass er immerhin zum Spieltag aufgetaucht ist und nicht wie bei Austria Salzburg verpennt hat und des Amtes enthoben wurde.

Auf einen torreichen 4. Zat.

281 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ausrutscher?

Saison 2017-2, ZAT 2, Flo für SK Rapid Wien am 25.05.2017, 22:08

Was ist denn da los? Der Meister mit Startschwierigkeiten? Müdigkeit? Fehlende Motivation? All das könnten wohl Gründe für diesen miserablen 1. Zat gewesen sein. Und doch ist es keine Entschuldigung. 3 von möglichen 12 Punkten ist einfach viel zu wenig für den ambitionierten Wiener Klub. Nun gut die 1:0 Auswärtsniederlage gegen den ungeliebten Zuffi ist noch zu verkraften, doch die 1:4 Heimschlappe gegen Hartberg war einfach zu viel des Guten. Und als wäre das nicht schon schlimm genug gewesen, schießen die die Mannen der SV Ried Rapid 4:0 vor heimischer Kulisse aus dem Stadion. Naja, immerhin konnte man gegen den WSK punkten. Doch den letzte Platz hat Rapid vorerst inne.

Aber keine Hektik, es war der 1. Zat und die Spekulationen gingen in die Hose. Passiert. Es ist fest davon auszugehen, dass Flo seine Mannschaft für den 2. Zat im offensiven Bereich wohl etwas besser aufstellen wird, aber dennoch die Verteidigung nicht darunter leiden wird. Flo wird sicherlich die richtigen, motivierenden Worte für seine Spieler finden.

173 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

minimaler Aufwand

Saison 2017-1, ZAT 6, Flo für SK Rapid Wien am 02.03.2017, 09:46

Wie die Überschrift es schon sagt, wurde durch minimalen Aufwand 9 Punkte geholt. Die Webbstersche Taktik. Dies gelingt allerdings nur durch Konkurrenz, mit der man schon lange in Österreich durch Höhen und Tiefen gegangen ist. Sprich Webbster, Willi und co. Anm. d. Red.

Je 1 Tor reichte also aus. Man hätte natürlich auch im Auswärtsspiel auf 1 Tor spekulieren können, denn das macht Manni nur zu gerne.

Dennoch hat man einen schönen Vorsprung auf Platz 2 erarbeiten können.

Weniger milde stimmen tut die Auswertung des letzten Zats der Euroleague. Fast wäre das unmögliche gelungen, aber wer hätte erahnen können, dass ein sich in der El etabliertes Team, im Heimspiel auf ein Remis setzt.  Naja, Mund abwischen und sich auf Liga und Pokal konzentrieren.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Liga top, International flop

Saison 2017-1, ZAT 5, Flo für SK Rapid Wien am 23.02.2017, 19:06

Der letzte Zat lief besser als erwartet. Wer hätte ahnen können, dass der amtierende Meister Hartberg zu Hause so ausgekontert wird? Keiner. Am Ende stehen 3 Punkte und ein 2:4 Auswärtserfolg der Rapidler zu Buche.

Als Linz zu Gast war, war ein Sieg reine Formsache.
Aber was ist mit Webbster los? Im ach so tollen Boulevardblatt lästert er über Flo köstlich ab. Anlass dafür war wohl das Kampfspiel als die Austria zu Gast war. Durch einen Geniestreich konnte man in dem auf Kampf betonten Spiel Webbster den Wind aus den Segeln nehmen und zugleich 3 Punkte abluchsen.

Doch genug des Ligabetriebs. Euroleague Update steht an.
Meine Güte, da hat dich Flo aber stark verschätzt. Was furios im 1. Zat der Playoffs begann, folgte mit einem Absturz im 2. Zat. Kaum noch Tk. Den  Konkurrenten gegenüber nahezu chancenlos. Die Euroleague ist für Flo bereits abgehakt, obwohl noch 2 Zats übrig sind.

163 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Konstante Leistung? Fehlanzeige!

Saison 2017-1, ZAT 4, Flo für SK Rapid Wien am 16.02.2017, 05:24

Am 2. Zat noch alle Spiele gewonnen, konnte man auf den darauffolgenden Zat nicht anknüpfen. Die Wiener lassen konstante und stabile Leistung vermissen. Am meisten schmerzwohl die klägliche Auswärtsniederlage gegen den Erzfeind Austria Wien. Doch der junge Phoenix macht einen soliden Job. Man merkt es der Mannschaft an, dass dieser Trainerwechsel in Sachen frischer Wind und neue Impulse setzen, mehr als überfällig war. Auch das Abschneiden gegen Sturm Graz, als es eine 4:0 Niederlage setzte, fuchst Flo. Doch durch das Ausscheiden aus der Championsleague wurde Flo's Mannen auch ein bisschen das Selbstvertrauen genommen und sie müssen sich erst wieder dem Alltag des Ligabetriebs anpassen.
Nichts desto trotz konnte man sich in der Europaleague auf den 1. Tabellenplatz festsetzen. Auf Kosten des im Vergleich zu den anderen Kontrahenten, doch weithaus schmaleren TKs.

Was den kommenden Zat angeht, so bleibt man bescheiden und will lediglich Webbster ohne 3 Punkte nach Hause schicken. Ein 2. Heimsieg wäre dennoch durchsus wünschenswert. Aber da Flo die B Elf spielen lassen wird, scheint dies aus den Wolken gegriffen. Aber die Jungs sind jung und heiß darauf zu zeigen was sie können. Da kommt bestimmt eine Überraschung.

197 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gas geben!

Saison 2017-1, ZAT 3, Flo für SK Rapid Wien am 08.02.2017, 21:37

Wieder auf Platz 2 zurück, rückt man Hartberg wieder auf die Pelle. Der Doublesieger vom letzten Jahr scheint mächtig Selbstvertrauen zu haben, wenn man seinen Artikeln Beachtung schenkt. Nunja, die bisherige Konstanz in seinem Team spricht natürlich für sich.
An diesem Zat gab es 2 torreiche Spiele; Ein 3:4 Auswärtssieg gegen den GAK, der immernoch interim betreut wird und ein Trainer scheint weit und breit nicht in Sicht. Die PR-Aktionen von Ligaleiterin Jassi lassen zu wünschen übrig. 
Doch am meisten freut Flo der Sieg auswärts, als man bei Ried zu Gast war. Ein Augenschmaus für jeden Fußballfan. Rapid Wien ringt Willis Mannschaft mit 4:5 aus Sicht von Ried nieder.

Doch am Dienstag trat auch Ernüchterung ein. Kläglich aus der Cl-Quali ausgeschieden, obwohl man noch guter Dinge war. Immerhin konnte man sich noch in die mittlerweile allzu bekannten El-Playoffs retten. 

Mund abputzen, weiter Gas geben!

Ab zum 3. Zat!

166 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

0815 Start in die Saison

Saison 2017-1, ZAT 2, Flo für SK Rapid Wien am 01.02.2017, 21:52

Fulminanter Start in die Saison? Fehlanzeige.
Fehlstart in die Saison? Fehlanzeige.

Nunja, die Heimspiele gewonnen, die Auswärtsspiele verloren. 0815 eben.

Vor dem Zuffi hatte man wohl relativ viel Schiss, gewann jedoch souverän mit 4:1 .

Gegen Webbster mit seinem neuen Verein Austria Salzburg hagelte es eine deutlische 3:0 Auswärtsniederlage.
Kleine Anmerkung: Salzburg trägt auch die Farbe violett - Zufall oder will er einfach nur kompensieren, dass er sich nicht gegen seinen Sohnemann durchsetzen kann, der Austria Wien in dieser Saison übernommen hat.

Andihofi bekam bei Rapid eine 3:0 Klatsche ab. Arbeitssieg.

Und dann noch der gute hermsi, der wohl immer noch einen gräuel gegen Rapid hegt. Schließlich verdrängte man im letzten
Zat Blau Weiß Linz von Platz 2 und so musste er sich mit Platz 3 und "nur" den Europaleague Playoffs zufrieden geben.

Naja, das kann ja nicht jeder von sich behaupten, der bei einem Linzer Verein ein Traineramt inne hat.

Und nun zu willi banane: Ok, hätte er den Artikel zum 1. ZAT noch ein wenig mehr ausgeschmückt, hätte man ihn vielleicht ernst nehmen können. Ginge man nach dem Artikel, hätte Willi einen perfekten ZAT einfahren müssen. Und wo ist der perfekte ZAT? Richtig, der exisitiert nicht und wird wohl auch nicht kommen, wenn man bei einem Heimspiel auf ein Unentschieden spielt. Was war das Problem? Hat die Motivation der Spieler gefehlt? Man weiß es nicht.
Auch kam man bei dem Artikel ins Grübeln, was die vorzuweisenden Erfolge betrifft. Liest ein neutraler den Artikel, könnte man meinen Willi hätte zweimal in Folge das Triple nach Österreich geholt.
Naja, Flo hat zwar noch keinen nennenswerten Erfolg mit Rapid geholt, bleibt jedoch im Gegensatz zu Willi auf dem Boden der Tatsachen.

Und dass Markus seine Ziele so vorsichtig nennt liegt wohl daran, dass die konstante Leistung der Manschaft fehlt. Erst beinah abgestiegen, dann Webbster den Meistertitel weggeluchst und dann plötzlich wieder im Mittelfeld platziert.

Für den 2. ZAT sind fest 6 Punkte für Rapid eingeplant, jeder Punkt mehr ist in dieser Anfangsphase der Saison Bonus.

Der Rundumschlag von Trainer Flo musste sein und wird auf Führungsebene seitens Rapid Wien toleriert.


409 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein weiteres Jahr

Saison 2017-1, ZAT 1, Flo für SK Rapid Wien am 01.01.2017, 12:06

Die Zeichen schienen auf Abschied.
Doch die Vereinsführung war von diesem überraschenden 2. Platz so überwältigt und euphorisiert, dass sie Flo einen Megavertrag anboten, den er absolut nicht ablehnen konnte.
Ein weiteres Jahr mit der Option, dass er um ein weiteres Jahr verlängert wird.
Kommt so etwa neue Euphorie für Rapid Wien in Sachen Meisterschaft ans Tageslicht?
Die Hoffnungen der Vereinsführun ruhen darauf, dass Flo durch das geschenkte Vertrauen an ihn seine zu lange vermisste Motivation zurückbekommt - auch in Sachen Zeitungsartikel, mal von den NMR's abgesehen.
Man darf gerne gespannt sein, wie sich das alles nochmal entwickelt.

Die Ligaleitung unter Führung von Jassi hat jedenfalls aus unerklärlichen Gründen ein neues Feuer in Flo entfacht.

Euch allen ein frohes 2017 und auf eine erfolgreiche Saison - vorallem auf internationaler Ebene!

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was wird aus Rapid Wien?

Saison 2016-3, ZAT 12, Flo für SK Rapid Wien am 29.11.2016, 13:51

Der vorletzte ZAT ist vorbei. Ein überragender 3. Platz steht bis dato zu Buche. Eigentlich sollte man sich freuen, aber Flo tritt auf die Euphoriebremse. Seit Amtsantritt war es immer der 3. Platz. Der Meistertitel ist Flo mit Rapid wohl nicht vergönnt.
Dazu dieses klägliche Abschneiden in der Europaleague  hochkant und mit Recht ist man aus dem Wettbewerb buchstäblich rauskatapultiert worden. Zu allem Überfluss ein NMR im vorletzten ZAT.
Apropos NMR - da war doch noch etwas, oder nicht?
Hätte Flo die Mitteilung seiner geschätzten Ligaleiterin gelesen, dann wäre es wohl zu dem einen NMR im Pokal nicht gekommen und man hätte wahrscheinlich in der KO-Runde mit dabei sein können. Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.

Immerhin bleibt die Chance auf die EL im nächsten Jahr, wenn schon nicht der Alpencup.

Aber man hat auch aus vertrauenswürdien Quelen erfahren können, dass Flo schon auf der Suche nach einem neuen Verein ist, da er der Meinung ist, dass das Vertrauen der Verantwortlichen des Vereins immer mehr schwindet.
Ob das jetzt der Wahrheit entspricht oder nicht, es wäre wohl ein herber Verlust für Österreich.

Klarheit wird wohl erst nach dem Absolvieren des letzten ZAT´s herschen.

220 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lang lang ists her...

Saison 2016-3, ZAT 7, Flo für SK Rapid Wien am 27.10.2016, 09:10

Der 1. Zeitungsartikel nach einer gefühlten Ewigkeit von Flo ist soeben eingetrudelt.

In der Debutsaison und der darauffolgenden noch so aktiv in der Zeitung und jetzt das große Schweigen. Wieso?

Dafür gibt es einen ganz simplen Grund. Rapid holt keine zufriedenstellende Ergebnisse - die Folgen daraus ist ein sichtlich genervter Trainier. Im internationalen Geschäft muss man noch mit dem Einzug in die nächste Runde bangen. Im Pokal ist ma auch mehr schlecht als recht. Und in der Liga kommt man zur Zeit nicht über Platz 6 hinaus.

Doch woran liegt es? Die Spieler sind wohl einfach ausgelaugt von der dreifach Belastung. Doch Flo hat auch den Eindruck, dass seine Mannen sich in der Wohlfühloase Rapid Wien zu sehr ausruhen. Flo will Einsatz sehen, die 10 Feldspieler sollen kämpfen und ackern bis der Arzt kommt! Denn genau das war gegen die verhassten Voletten nicht der Fall. Ein 4: sorgte für klare Verhältnisse und man hatte das Gefühl, dass sich Flo´s Spieler schon mit Anpfiff der 2. HZ aufgegeben hatten.

Die Einstellung soll gen Rückrunde einfach wieder Stimmen, dass man wieder nach oben aufschließen kann.
Der Weg zur ersten Meisterschaft für Flo mit Rapid Wien scheint noch ein langer Weg zu sein, es kann sich aber nur um Jahrzehnte handeln.

227 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht in die nächste Runde

Saison 2016-3, ZAT 1, Flo für SK Rapid Wien am 14.09.2016, 22:13

Und schwups.. ist die Sommerpause vorbei.

Zu früh für die Wohlfühloase-Rapid Wien?
Das steht wohl in den Sternen.

Flo will in seiner 3. Saison endlich mal was in den Händen halten können, nicht immer am Saisonende leer da stehen. Top 5 ist schon überragend, aber für den Rekordmeister nicht zufrieden stellend. Über die Ausbeute in Pokal und Euroleague brauch man gar nicht erst zu reden. Deprimierend!

Aber trotzdem werden Gerüchte über einen möglichen Abgang Flo´s aus Österreich dementiert, zumindest vorerst.
Diese Saison wird noch einmal alles in die Waagschale geworfen.

Es ist wie es nunmal ist: Von nichts kommt nichts, der erste Zat findet schon morgen statt. Es hätte gut noch eine oche später sein können, denn Flo hat den Eindruck, dass seine Mannen noch nicht soweit sind, doch da müssen sie sich wohl durchbeißen. Und am besten noch gewinnen.

165 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wieder zurück an der Spitze

Saison 2016-2, ZAT 7, Flo für SK Rapid Wien am 27.06.2016, 16:04

...doch zu welchem Preis?
Der zweitplatzierte mit der selben Punktzahl hat 9 Tk mehr. Aber Webbster ist ja immer für Überraschungen gut, wie man letzte Saison nett mit ansehen konnte.

Aber immerhin konnte man den Titel Herbstmeister überraschend einfahren, aber Flo´s Mannen sollten ihre Torlaune auf die restliche Rückrunde schön gleichmäßig verteilen, sonst fällt man in ein Loch, welches Tabellenkeller betitelt wird.

Im großen und ganzen kann man doch ganz  zufrieden sein.

Gegen den Sportklub aus Wien wird es schwer werden etwas zu holen. Gaupi ist zwar schweigsam was die Zeitung betrifft aber er ist ein richtiger Taktikfuchs.

Gegen Nili kann man nach wie vor keine Prognose abgeben, denn man hört von ihm  zum ersten NULL in der Zeitung und zum zweiten, weil er noch sehr neu ist und man ihn schwer einschätzen kann.
Last but not least BW Linz.
Hermsi weiß wohl noch nicht so ganz wo er hinmöchte? Er torkelt mit BW Linz auf und ab, aber da auch von ihm kein Artikel kommt, kann man auch nicht sagen, was für Ziele er verfolgt.

Es werden 3 harte Spiele, das zittern ist vorprogrammiert.



220 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Show must go on

Saison 2016-2, ZAT 6, Flo für SK Rapid Wien am 19.06.2016, 20:51

Der 6. ZAT steht vor der Tür und somit ist die Hinrunde schon wieder so gut wie abgeschlossen. Die Zeit rennt.

Den letzten Zat hat man fast abgeschenkt, aber dies verdeutlichtete Flo letzte Woche in der Presse. Wenn man sich darauf verkrampft unbedingt Meister werden zu wollen, dann ist A der Druck enorm hoch und B ist die Enttäuschung um zu größer, wenn man versagt. Deshalb hat sich Flo mit dem Vorstand auf ein simpleres Ziel verständigt. International will man lanbgfristig vertreten sein. Ob das nun EL oder CL ist, ist Wurscht.

Im 6. ZAT trifft man wieder nur auf 2 Vereine, was der Verkleinerung der Liga geschuldet ist. Aber was soll´s. Es gibt weitaus schlimmeres.
Der erste im Bunde ist LASK Linz, der Altmeister, der sich zur Zeit sehr schwer tut, seinen Titel zu verteidigen. Aber Markus ist immer für fragwürdige Setzungen gut, wenn es gegen Rapid geht, wir werden sehen.
Der zweite ist Luki, der letzte Woche auf die Top 3 aufschließen konnte, dies wird kein leichtes Unterfangen. Auch, weil Rapid auswärts antreten muss.

PS: Den Kantersieg gegen die Violetten wollte Flo noch erwähnt haben, es fühle sich wie ein perfekter ZAT an. Zwar ist Webbster nun Spitzenreiter, aber das lässt sich durch den tollen Derbysieg verkraften!

Auf wiedersehen und bis bald.

235 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Surprise - suprise..

Saison 2016-2, ZAT 5, Flo für SK Rapid Wien am 13.06.2016, 14:37

Nach dem diverse Meinungsverschiedenheiten zwischen Pressesprecher und dem Trainier Flo aufgekommen sind, haben sich letzte Woche die Wege getrennt. Gerüchten zu Folge schließt er sich Rasenballsport Leipzig an. Dies ist auch der Grund, weshalb man von Flo nichts in der Zeitung gehört hat. Ein "Interims-Sprecher" ist aber bereits da. Es wird mit Hochdruck an einer Dauerlösung gearbeitet.

Nunja, dann mal zur Analyse:
Nach dem 4. Zat immernoch auf Platz 1. Souverän oder einfach nur dämlich soviel Tk zu verschwenden? Die Meinungen könnten zwischen Fans und Verantwortlichen seltsamer Weise nicht unterschiedlicher sein.
Während die Fans voller Euphorie den Platz als Spitzenreiter feiern, treten die Verantwortlichen auf die Euphoriebremse.
Naja, man hat 1 Punkt Vorsprung auf Sturm Graz, jedoch 7,6 Tk (!) weniger. Meinen Glückwunsch an Phönix - erstens kommt es anders und zweitensals man denkt.

Es stehen 3 harte Spiele an.
Auswärts gegen Admira
Daheim gegen die Violetten
Und nochmal auswärts gegen Austria Salzburg.

Ob perfekter Zat, Mittelmaß oder Nullnummer, es bleibt abzuwarten.

Aber durch die ab Dienstag folgende dreifachbelastung, wird nicht gerade in die Karten von Flo´s langfristigem Ziel, die Meisterschaft gespielt.

Auf jedenfall will man an die letzte Saison anknüpfen, nämlich die Top 5.

Auch auf europäischem Boden, was auch für Flo´s Verhältnisse recht erfolgreich lief, möchte man anknüpfen.

Nur im Pokal muss man sich endlich mal ins Zeug legen, um nicht wieder völlig zu versagen.

Bis zum nächsten Zat.

281 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wie Amateure, wie Amateure...!

Saison 2016-2, ZAT 3, Flo für SK Rapid Wien am 30.05.2016, 19:51

Mit einem dicken Grinsen im Gesicht verließ Flo gestern das Trainingsgelände. Das Abschlusstraining war vollzogen.
Doch warum so gut gelaunt?
Nun gut, es ist eine dämliche Frage! Rapid fuhr am 2. ZAT einen perfekten ZAT ein und ist von Platz 8 auf die 1 gesprungen - da wo Rapid halt eben hingehört!

Doch am meisten stimmte Flo der souveräne Auswärtssieg gegen den amtierenden Meister fröhlich.
Meister? Wer? Der LASK um Trainer Markus? Das kann doch nur ein Witz sein! So ein Grottenkick in der 2. Hälfte kann und darf sich nicht Meister nennen! Nun gut, Rapid lag 3:0 zur ersten Halbzeit zurück, aber Flo´s Mannschaft beweist immer wieder Comebackqualitäten - und so drehte man das Spiel noch. Wobei ja irgendwie keine Gegenwehr mehr kam.. doch die 3 Punkte nahm Flo gerne mit nach Hause.

Auf die Frage ob Hochmut vor dem Fall kommt, kommentierte Flo gelassen:"Schauen Sie sich den LASK Linz um Trainer Markus an und schon wissen Sie Bescheid."

Zu den anderen zwei Spielen gibt es nicht viel zu sagen. Gegen die Austria aus Salzburg und gegen Luki und seinen Hartberg konnte man zwei weitere, ungefährdete, Siege einfahren.

Von den Playoff´s der Europaleague weiterhin keine Spur, Topse hinterlässt keine Spuren.

Auf zum 3. ZAT!



243 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verpatzter Saisonstart

Saison 2016-2, ZAT 2, Flo für SK Rapid Wien am 23.05.2016, 10:26

Heute, am 23. Mai, Tag des 2. ZAT´s der Saison 2016-2 meldet sich endlich (!) auch mal wieder Trainer Flo vom Rapid Wien zurück.

In der WM und im Kaiserpokal hat man kläglich versagt, was aber auch daran lag, das keine Artikel geschrieben wurden. Bloß warum wurden keine geschrieben?
Flo wollte sich ganz auf die Spiele konzentrieren, aber die Nachwehen der Europaleague konnte man nur schwer abschütteln und so flog man gegen GAK im hohen Bogen im Viertelfinale des Kaiserpokals raus.
In der WM konnte man die 2. Gruppenphase nicht überstehen, die Selecao machte Flo einen Strich durch die Rechnung.

Nun aber zum aktuellen Geschehen:
Admira hat man auf die leichte Schulter genommen und eine unnötige Heimniederlage in Kauf nehmen müssen. 2 Tore gegen einen Legionär wie andihofi sind definitiv zu wenig, aber solche Tage, in denen nichts läuft gibts eben.
Weitergeführt wird dies beim allseits hitzigen Derby gegen die Violetten. Ein klarer und verdienter Sieg für den Vize - Webbster.
Aber immerhin konnte man gegen Austria Salzburg 3 von möglichen 9 Punkten einfahren. An dieser Stelle ein herzliches Willkommen an Neu-Trainer Peter_Griffin! Bitte keine NMR´s! :D

Nun denn... Flo hat die abgeschlossene Saison 2016-1 ohne NMR zu ende gebracht, was ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist, aber Flo ist darauf trotzdem sehr Stolz!

Wann der EC beginnt, steht wohl auch noch in den Sternen.

Das Saisonziel wird diese Saison im Vergleich zur letzten Saison erheblich runtergeschraubt - es war zwar Flo´s Debütsaison als Rapid Trainer, dennoch genießt er nicht den vollen Zuspruch der Verantwortlichen, es war wohl nicht sehr zufriedenstellend in Österreich nur 3. zu werden.

Bundesliga: Top 5
Europacup: K.O.-Runde
ÖFB Pokal: K.O.-Runde

Cheers


337 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Eine Schande!

Saison 2016-1, ZAT 8, Flo für SK Rapid Wien am 02.03.2016, 15:33

Wie es der Titel schon sagt, war dieser ZAT eine Schande für Rapid Wien! Sowohl in der Liga als auch im Pokal hagelte es eindeutige Auswärtsniederlagen! Gegen den Erzrivalen Austria Wien!!
0:9 und keine Aussicht auf Versöhnung mit den Fans! Flo hat die Gunst der Fans wohl vorerst verloren. Erste Pfiffe in der Generali Arena gegen Flo waren zu hören. Auch von Hasspredigten in sozialen Netzwerken ist Flo nicht verschont geblieben. Einige Fans fordern sogar einen Rücktritt des Trainiers!

Flo selbst bezog zu dieser Thematik schon eine magere Stellungnahme: "Es war ein gebrauchter Tag, die Tagesform war entscheidend und meiner Mannschaft hatte einfach das quentschen Glück gefehlt. Um es nüchtern und ohne Vereinsbrille zu betrachten, war es ein durchaus verdienter Sieg spielfreudiger Austrianer - meinen Glückwunsch."

Um etwas von diesem katastrophalen Spiel abzulenken, schauen wir doch noch auf die anderen beiden Spiele.

Gegen den Sportklub aus Wien konnte man einen 3:0 Heimsieg verbuchen. Und auch gegen einen viel zu passiven Willi Banane konnte man durch ein 1:0 weitere 3 Punkte verbuchen.

6 von 9 möglichen Punkten wurden gesammelt, grandios!

Den Zuspruch der Fans hat Flo wohl in dieser Saison allem Anschein nach verloren.
Wird Flo vielleicht der Druck zu groß was die Zielvorgabe des Vorstandes betrifft?

Zu diesem Thema möchte sich Flo (noch) nicht äußern, es wird weiterhin stillschweigen bewahrt, einen möglichen Absprung des Trainers konnte der Manager jedoch nicht dementieren.
Weitere Infos werden wohl erst am nächsten ZAT folgen.




283 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Eine turbulente Woche.

Saison 2016-1, ZAT 6, Flo für SK Rapid Wien am 20.02.2016, 11:17

In dieser Woche ist wirklich so einiges vorgefallen.
Zum einen hat tommy überraschend und wirklich schwer nachvollziehbar seinen sofortigen Rücktritt aus Sturm Graz, sowie der österreichischen Nationalmannschaft bekanntgegeben und auch realisiert! Ich wünsche tommy an dieser Stelle alles Gute, du bist ein großartiger Trainer! Glücklicherweise konnte man beide Stellen sofort wieder besetzen. Andihofi, der langjährige Trainer der Admira hat den Nationalposten sofort besetzen können! Und auch für Sturm Graz konnte man Phönix von Vienna abwerben. Und dennoch.. 5 Zuffis bleiben bestehen.

Durch den am Dienstag ausgewerteten vorletzten ZAT der Playoffs im EC kann Rapid den 2. Platz verbuchen und die Chancen sehen gut in die K.O. Phase zu einzuziehen!

Und jetzt noch zum ach so tollen AC, in welchem Rapid sich bestimmt besser geschlagen hätte, als die Kollegen aus der Liga, die daran teilnehmen. Alle Österreicher haben auf ganzer Linie versagt. Zum einen kann man sich ein leichtes Schmunzeln auf Seiten von Rapid nicht verkneifen doch zum anderen MUSS man einfach den Kopf schütteln! Es war zwar ein knappes Rennen, aber so ist die Enttäuschung doch noch viel größer! Hoffentlich kann wenigstens unsere werte Ligaleiterin Jassix, die auch nur knapp weitergekommen ist, den Cup einfahren.

Was den letzten ZAT der Liga betrifft ärgert man sich schon ein bisschen. Zwar war es ein geiles Spiel gegen Linz, glückwunsch an alle Fans, die im Stadion waren, aber gegen Phönix schenkte man dann den 1. Platz her, es fehlte das letzte quentschen Glück für einen Auswärtssieg, so trennten sich beide 3:3.
Und beim Zuffi  Mattersburg wollte man einfach nichts unnötiges riskieren.

Alles in allem ein durchwachsener ZAT zum Abschluss der Hinrunde - doch auch muss man dazu sagen, dass es eng ist da oben.

Auch stellt sich die Frage, wann endlich der ÖFB-Pokal beginnt? Durch den Rücktritt von Tommy ist alles nochmal durcheinander gekommen, das ist verständlich, aber es geht einem trotzdem auf die Nerven.

An dieser Stelle natürlich noch einmal herzliche Glückwünsche an Willi Banane für den Herbstmeistertitel. Jedoch wirst du da wohl nicht bleiben, mein Gutster!

Auch herzich willkommen an Nili, der den SV Allerheiligen übernommen hat!
Man ist ganz froh, dass Jassix nicht mit Allerheiligen in der CL spielt, dann lieber mit Nili.

Bis zum Rückrundenstart!

410 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schmeichelhafter Platz 4.

Saison 2016-1, ZAT 5, Flo für SK Rapid Wien am 12.02.2016, 14:09

Der 4. Zat ist nun auch vorbei. Die Zeit fliegt!
 Und Tommy konnte sich immer noch nicht wirklich festigen?! Der ambitionierte Titelanwärter, der weiterhin am Träumen von Barca ist, möchte es wohl besonders spannend machen. Hat er doch für den Geschmack von Flo zuviel TK verbraten. Es wird wohl für ihn eng, was die Rückrunde betrifft.
Aber auch Flo hat unnötiges TK verbraten. An diesem TK hatte man (mal wieder) einen Zuffi bekommen doch es kommt noch doller - Flatsch vom FAC erschien nicht mal zum ZAT und so sind die Tore doch etwas ärgerlich. Die Gerüchteküche brodelt. Angeblich soll er ihn Irland für eine Vertragsunterzeichnung gewesen sein. Doch leider ist er wirklich nach Irland geflohen. Er hielt es nichtmal für nötig, sich von seiner großartigen Ligaleiterin Jassix zu verabschieden(!) und ging so in einer Nacht und Nebelaktion einfach nach Irland..

Luki hat man den gesamten ZAT vermiest - 0 Punkte!
Aber ein Heimtor ist eben bekanntlich zu wenig um ein Spiel zu gewinnen!

Und so konnte Flo 6/9 Punkten einfahren! 3 Punkte trennen ihn vom ersten Platz! Doch wer steht denn am 1. Platz? Markus mit seinem LASK?! Der Markus, der letzte Saison fast abgestiegen wäre? Er kommt allem Anschein nach wieder an seine Mannschaft heran! Glücklicherweise spielt man am letzten ZAT der Hinrunde genau gegen diesen! Flo wird alles daran setzen, um die 3 Punkte für den SK Rapid Wien zu holen!

Beim Torverhältnis ist man etwas überrascht. Hat doch die Mehrheit der Österreicher im Forum für Rapid als Schießbude der Liga gestimmt. Pustekuchen!

Das Ligaziel wurde vom Vorstand angehoben!
Meisterschaft!

Dann mal bis zum 5. ZAT!

Forza Rapid!

311 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verpatzter ZAT

Saison 2016-1, ZAT 4, Flo für SK Rapid Wien am 08.02.2016, 22:31

Zum 3. ZAT, welcher wegen ungünstigen Ereignissen verscoben wurde, konnte man lediglich 3 Punkte einfahren. Immerhin.
Somit heißt es vorerst: Adieu, Platz 1.
Egal, Mund abputzen - weiter gehts!

Besonders schmerzhaft war die 3:5 Heimschlappe gegen Tommy. Tommy ist bekannt dafür, viel in der Hinrunde zu setzen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. In diesem Fall hat man auch so nicht gewonnen, aber es gibt ja schließlich noch ein Rückspiel.

Im Fall ÖFB-Pokal Ermittlungen ist man noch nicht voran gekommen. Wenn man den Gerüchten glauben schenken darf, dann ist bei der Verlosung viel Schmiergeld geflossen. Wegen der Korruption musste man aber leider vorerst die Ermittlungen aussetzen.

Euroleague steht am Dienstag an.. ohne NMR!
Weil Tommy ausgeschieden ist, stehen du Chancen gut für Rapid die Krone zu holen.

Saisonziel ist nach wie vor ein internationaler Startplatz und außerdem durch die Teilnahme an der EL Österreich in der 5-Jahreswertung weiter nach oben zu katapultieren.
Tommy musste sich ja leider geschlagen geben.. aber wie sagt man so schön? Hochmut kommt vor dem Fall.

210 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Perfekter ZAT!

Saison 2016-1, ZAT 3, Flo für SK Rapid Wien am 26.01.2016, 15:16

Der 2. ZAT der Hinrunde 2016-1 ist gespielt  leider 2 NMR´s. Die Gerüchteküche brodelt. Angeblich hatte Magdalena, frische Trainerin der Austria, eine herbe Auseinandersetzung mit der Vereinsführung. Ob da was dran ist? Aus Seiten von Rapid ist man froh, dass de Salzburger Astria einen neuen Trainier gefunden hat, doch wird Magdalena zu ihrem nicht-erscheinen Stellung beziehen? Sehen wir sie überhaupt wieder? Fragen über Fragen und keine Antworten.. wir werden sehen.
Der 2. NMR war etwas schockierend: Luki vom TSV Hartberg! Die Rauchzechen scheinen wohl nicht recht angekommen zu sein. Doch durch sichere Informationsquellen ist die Gewissheit groß, dass Luki lediglich den Spieltag verschlafen hat und im 3. ZAT wieder voll dabei sein wird!

Eine sehr erfreuliche Nachricht für alle Fans und Sympathiesanten des SK Rapid Wien: Vorläufig konnte die Mannschaft von Flo den 1. Platz der Bundesliga einnehmen! Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen: Suveräne Siege gegen die violetten mit ihrem Hinrundenspezialisten Webbster. Austria Wien wurde förmlich vom Platz gefegt! Es schien, als ob Webbster seine Mannen wohl auf eine Niederlage eingestimmt hätte. Vor verkaufter Kulisse war selbstverständlich der Beifall der Fans dementsprechend groß. Flo macht sich keine großen Sorgen, was das Rückspiel gegen Webbster angeht, denn es wird ein Heimspiel für ihn sein. Heimspiel und Rückrunde? Eine grauenvolle Kombination aus Sicht von Webbster!
Auch gegen SV Ried und Willi Banane könnte man einen suveränen Sieg einfahren. Willi dachte wohl, dass 1 Tor für seine Mannschaft reichen würde. Pustekuchen! Zwar lag die Mannschaft von Flo in der 1. Halbzeit zuürck, doch man konnte das Spiel drehen und die 3 Punkte mitnehmen!
Dann haben wir noch den Wieder Sportklub mit ihrem Trainer gaupi. Hier konnte man auswärts den mitgereisten Fans ebenfalls 3 Punkte und ein wirklich temporeiches und attraktives Spiel bescheren! 1:3 am Ende! Zwar hielt die Mannschaft von gaupi gut mit, doch die Tore hat nunmal Rapid Wien gemacht, seine Mannen betrieben lediglich Ergebniskosmetik.

Das genörgel um den 12. Tabellenplatz und die ernüchternde Stimmung hat sich wohl bezahlt gemacht. Platz 1! Doch der Konkurrenzkampf ist hart 4 Mannschaften mit der selben Punktzahl! Man kann lediglich die bessere Tordifferenz aufweisen. Flo muss seiner Truppe auch weiterhin den Weg weisen. Es steht eine harte Saison bevor und die Konkurrenz ruht sich nunmal auch nicht aus.

Am 3. ZAT wird man erstmals auf einen Zuffi stoßen und das wird bestimmt nicht allzu gemütlich. Es kommt noch dicker: Manni wird der nächste Kontrahent, der 2. in der Tabelle ist. Selbe Punktzahl -  Schwer einzuschätzen und hält sich weiterhin aus der Pressearbeit heraus, erklomm still und heimlich den 2. Platz! Doch Flo ist zuversichtlich, dass mit der richtigen Vorbereitung die Punkte mit nach Hause genommen werden können.
Der 3. im Bunde -  tommy, selbsternannter Meisterschaftsgewinner und Träumer (möchte nach Barcelona), ist da schon ein anderes Kaliber! Schießt gerne viele Tore und hält hinten dicht! Sehr aktiv in der Pressearbeit und ein hervorragender Trainer - Österreich kann sich wirklich glücklich schätzen!
Aus Sicht von Flo wird es das schwerste Spiel dieses ZAT´s, denn tommy hat schließlich auch nur 2 Punkte Rückstand.
Er wird wohl alles reinwerfen wollen. Doch auch hier zeigt sich Flo zuversichtlich, dass die 3 Punkte zu Hause bleiben!

Der ÖFB-Pokal.. ja, der ÖFB-Pokal..
Es ist wohl offensichtlich, dass von Seiten der Ligaleitung eindeutig gepfuscht wurde. 4 von 5 Wiener Vereinen in einer Gruppe? Lachhaft! Entsprechende Ermittlungen, ob diese Zusammensetzung mit rechen Dingen zugegangen ist, laufen noch! Ob Vater und Sohn in der selben Gruppe harmonieren? In der Liga jedenfalls liegt Webbster 1 Punkt hinter seinem Sohn.

In der Euroleague-Quali möchte man noch hermsi mit seinem BW Linz beglückwünschen! Vom letzten Gruppenplatz auf den 2. Platz gesprungen! Klasse! Tommy ist leider abgerutscht, doch Flo ist zuversichtlich, dass beide Trainier die Quali überstehen werden.
Für Rapid Wien steht noch keine Terminierung in Sachen Euroleague-Playoffs fest, es wird mit Hochdruck das Forum beschattet!

In diesem Sinne.. bis zum 3. ZAT!

690 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

DERBYTIME²!!!!!

Saison 2016-1, ZAT 2, Flo für SK Rapid Wien am 21.01.2016, 21:06

Der erste ZAT der Saison 2016-1 ist gespielt.

Doch was ist geschehen? Rapid Wien nur 12.? Was lief schief??? Okay, es ist wirklich schön anzusehen, dass Austria Wien noch weiter unten steht, doch möchte man die Schadenfreude begrenzen, denn Austria hatte das Pech gegen einen Zuffi 3:4 (daheim!) zu verlieren - und das wünscht man absolut keinem!

Zum Spieltag:
Gegen die Austria aus Salzburg gab es eine Heimniederlage. Flo hat ganz offensichtlich die Debütantin Magdalena unterschätzt und der Preis waren eben 3 Punkte. Bitter - ausgerechnet daheim vor ausverkauftem Publikum.
Gegen die Admira wollte man kein sinnloses TK verschwenden, weil man andihofi nicht trauen kann - auch wenn es dieses mal nur 1 Tor war. Es war ein klassischer Arbeitssieg der Admira.
Einzig und allein gegen BW Linz und hermsi, der sich diese Saison in der Euroleague als auch im Alpen Cp beweisen möchte, konnte man 3 Punkte einfahren.

Alles in allem war es kein vollkommen verkorkster ZAT, denn man konnte immerhin 3 Pünktchen sammeln, die Saison ist noch lang und es kann noch sehr viel passieren.

Einzig und allein tut es mir für Allerheiligen leid, dem Doublesieger schlechthin, dem trainerlosen Verein. Vorletzter Platz. Ich denke ich spreche für alle, wenn ich sage, dass jeder schiss hat gegen den Zuffi Allerheiligen zu spielen, denn 53 TK ist als Zuffi schon mal eine Maßnahme.


Der nächste ZAT wird umso besser: DERBYTIME²!
Die Stimmung wird sehr aufgeheizt sein. Das Stadion ist restlos ausverkauft!Gerüchten zufolge soll von Seiten der Ultra-Gruppierungen und Fanclubs eine Choreographie geplant sein.

Webbster muss sich wie Rapid aus dem Tabellenkeller kämpfen beide werden sich nichts schenken! Wird Flo wie im Kaiserpokal die Austria mit in den Abgrund reißen oder werden sich beide wieder herauskämpfen?

Beim Wiener Sportklub sieht es schon etwas anders aus - Tabellenmittelfeld - und doch wird gaupi auch keine Geschenke verteilen wollen. Sticheleien möchte gaupi wohl lieber für sich behalten - sehr verwunderlich. AUfgrund der Tatsache, dass Rapid Wien nach Redbull Salzburg der Hassverein schlechthin ist. Und keine Sticheleien unter Wiener Clubs? Skandalös!

Gegen willi mit seinem SV Ried wird es wohl auch kein all zu leichtes unterfangen werden - auch er hockt da unten und dreht mit Webbser und Flo am Däumchen, solang der 2. ZAT nicht ausgewertet ist.

Bis zum 2. ZAT!

430 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das große Rästel der NMR´s

Saison 2016-1, ZAT 1, Flo für SK Rapid Wien am 11.01.2016, 17:14

Es ist soweit. Die neue Saison für 2016 steht vor der Tür. Und wie zu jedem Jahresübergang, bzw Beginn stehen Vorsätze auf dem Plan.
Für Flo, der Rapid Wien erst relativ am Saisonende der Saison 2015-3 übernommen hatte, hat wohl noch nicht viel Preis in Sachen Potential für einen Titelgewinn gegeben.
Ja, man konnte den 3. Platz und somit die EL-Playoffs für die kommende Saison 2016-1 verbuchen, was wirklich fantastisch ist, aber es ist schon eine andere Sache, wenn eine ganze Saison gespielt wird.

Die große Schmach der letztjährigen Rückrunde ist ganz klar:
Flo erschien zum entscheidenden ZAT der EL-Gruppenphase nicht, in welcher sein Team wohl möglich den Gruppensieg hätte verbuchen können und so möglicherweise auch den Cup nach Österreich hätte bringen können! Die ganze Liga ist schockiert gewesen! Flo brauch sich also weiterhin nicht über Spott und Seitenhieber seiner Rivalen Webbster und tommygraz zu wundern.
Mittlerweile wurde mit Webbster sogar eine Wette abgeschlossen, ob Flo nun diese Saison einen NMR habne wird oder nicht. Im Raum steht 1 TK! Auch wenn die werte LL Jassi es wohl noch abklären und prüfen muss - Flo ist willig dieses TK zu Rapid Wien zu bringen!

Das Saisonziel? Das Management von Rapid Wien gibt einen internationalen Startplatz vor. Doch Flo möchte unbedingt die Liga gewinnen, auch wenn es diesmal eine komplette Saison für ihn wird. Heißester Anwärter auf die Spitze ist wohl Sturm Graz. Tommygraz ist ein überragender Trainer, der seine Fähigkeiten schon in Deutschland so wie im Kaiserpokal und im Blitztunier, von welchem Flo leider nichts erfahren hat, unter Beweis gestellt hat.
Auch war man der Überzeugung, dass Mono mit seinem Allerheiligen, der letzte Saison das double geholt hat, ein großer Favorit ist. Doch dann die ernüchternde Botschaft der LL - Mono verlässt Österreich für Dänemark - Paukenschlag! An dieser Stelle wünscht man Mono viel Glück und auf eine erfolgreiche Saison in Dänemark.
Auch mit an Bord ist Webbster mit seinem violetten Pack. Webbster hat durchaus das Potential für den Titelgewinn, wenn da nicht nur die berüchtige Rückrunde wäre.. Nun gut, im Saisonendspurt hat er kaum Heimspiele, welche er doch letzte Rückrunde so verkorkst hat. Vielleicht ein gutes Omen für Webbster.
Markus. Er ist der 3. im Bunde, dem Flo den Titelgewinn zutraut. Letzte Saison noch knapp mit seinem LASK Linz dem Abstieg entkommen, möchte er nun mit seinem Team voll angreifen und diese verkorkste Saison vergessen lassen! Die Euphorie scheint groß zu sein..
Auch in der Favoritenrolle ist Admira mit ihrem Trainer andihofi, der seit Jahren eine überragende Arbeit leistet. Letzte Saison war es Platz 2. Und die kommende Saison? Auch ihm ist der Titelgewinn durchaus zuzutrauen!
Last but not least - Flo mit seinem Rapid Wien - Flo möchte nach fast 3 Jahren die Meisterschaft wieder mit Rapid Wien nach Hause bringen. Ob Flo den Druck seiner Rivalen aushält? Die Zeichen stehen gut, denn in der Liga hat man keinen NMR zu vorbuchen gehabt, auch nicht im Pokal - auch wenn es eine sehr fragwürdige Setzung in der K.O.-Runde war, aber das ist egal. Mit den EL-Playoffs im Rücken hat man zwar auch Doppel bzw. Dreifachbelastung, aber auch gestärktes Selbstbewusstsein, welches im Fußballgeschäft enorm wichtig ist!

Man möchte diese Saison 100 %ig ohne NMR auskommen, denn ein großes Ziel ist auch die AC-Teilnahme, welche in der Saison 2016-2 verwirklicht werden soll!

Was die EL-Playoff betrifft.. es wird keinen NMR geben, dies hat auch die Vereinsführung betont, da Flo sich dann wohl ein Sabatjahr gönnen muss.

Auch möchte man Hermsi, Webbster, Markus und tommygraz für die AC-Teilnahme beglückwünschen - bringt dat Ding nach Österreich!
Abgesehn davon hofft man darauf, dass der ÖFB Tommy als Nationaltrainer für die kommende Torrausch-WM verpflichtet, da er den Cup wohl tatsächlich nach Österreich bringen könnte!

Diese Saison wird auf jedenfall eine gute Saison mit Höhen und Tiefen. Es wird spannend werden.

PS: Webbster, das TK ist mein! :D

706 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Oh man..

Saison 2015-3, ZAT 11, Flo für SK Rapid Wien am 17.11.2015, 10:18

Man ist ratlos.

Man hatte die Finalrunde sicher in der Tasche, doch Flo und seine Grünen versäumten es zu erscheinen!!!!

Obwohl man morgens noch einen Artikel schrieb, war man wohl absolut nicht in der Lage den letzten ZAT der Hauptrunde zu setzen!!!

Ausreden wie "dachte der Spieltag ist erst morgen" zählen nicht.

Jeder einzelne Anhänger als auch Mitarbeiter von Rapid ärgert sich.

Jedoch hat Flo beteuert, dass so etwas nie wieder vorkommen wird und er den Trainerstuhl weiterhin besetzen wird.

Auch Verantwortliche des Vereins stärkten Flo den Rücken - sie sind der Meinung, dass das nur ein verdammt dummer, einmaliger Fehler war und vertrauen ihm weiterhin die sportliche Leistung der Rapid aus Wien an.

Doch was ist geschehen? Wieso hat Flo nicht gesetzt und hat somit den sicheren Finaleinzug verspielt?

Fragen über Fragen, doch Flo wollte sich zu diesem Thema nicht äußern, und wenn er es doch gemacht hätte, dann wären Köpfe gerollt.

Er lies nur eine einzige Mitteillung durch einen 3. zukommen.
"Durch den Trubel des Saisonabschlusses wurde versäumt sich auf die Euroleague vorzubereiten - fertig."

Kurz angebundene Worte eines resignierten Trainers, der erst nachvollziehbare Euphorie dank des 3. Platzes in der Bundesliga aussprach.

Doch die Ernüchterung überwiegt..

An dieser Stelle möchte man sich recht herzlich bei Webbster bedanken, dass er schön Salz in die Wunde gegossen hat.

Auch noch herzliche Glückwünsche an tommy für den Einzug in die Finalrunde mit Sturmgraz! -  jetzt liegt es an dir Österreich würdevoll zu vertreten, denn Flo war wohl dazu nicht mehr in der Lage.


die nächste Saison kann nur besser werden..


332 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Euro-Playoffs..

Saison 2015-3, ZAT 11, Flo für SK Rapid Wien am 16.11.2015, 11:49

Ich muss zugeben, dass ich schon ein leichtes Grinsen hatte, als ich zum ersten 7:5 gegen Luki verloren habe und zum anderen, dass ich trotzdem noch dritter geworden bin.

In der Euroleague ist die K.O.-Runde das vorläufige Ziel, da ich den niedrigsten TK dort habe, auch wenn ich Gruppenerster bin.

Allerdings hab ich auch ein schlechtes Gewissen, da ich zum einen Herzbluten hatte als ich Austria Salzburg unten im Keller sah, dennoch Erleichterung, als sie den Klassenerhalt geschafft haben. (Ex-Trainer :P)

Und zum anderen, weil ich mich in ein gemachtes Nest gesetzt habe -- ein komfortabler Tk + bereits in der Euro-League-Quali --

Ich möchte schon ne ganze Saison mitspielen, dann wirds bestimmt extrem heiß hergehn - oder eben nicht :D

Für die Violetten tuts mir auch etwas leid, weil es einfach sehr bitter ist vom 3. auf den 7. Platz abzurutschen, sie werden international schmerzlich vermisst werden.

Im großen und ganzen ist der 3. Platz natürlich hervorragend für mich, dennoch hab ich das weiß Gott nicht so richtig verdient auch wenn jemand evtl. was einzuwenden hat, ist einfach wirklich so x)

Ich freu mich riesig auf die neue Saison - dann muss ich mich erstmal ernsthaft auf die Probe stellen :P

Uuuun wünscht mir viel Glück in der laufenden Euro-League Runde ^^

Bis zur nächsten Saison!

Euer Flo

264 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Platz 5, ein Abschied, 2 Sieger, Euroleague

Saison 2015-3, ZAT 10, Flo für SK Rapid Wien am 10.11.2015, 10:46

ZAT 9:

Am vorletzten ZAT könnte man souverän 9 Punkte einfahren und hat so noch sehr gute Chancen auf das Internationale Geschäft!

Was jedoch verwunderte, dass andihofi05 mit seiner Admira gegen die Rapid aus Wien keinerlei Siegeswillen zeigte und so glanzlos das Rennen um Platz 1 gegen Mono mit seinem SV Allerheiligen verloren hat.

Flo ist sichtlich erfreut, dass seine grünen solch einen Siegeswillen die letzten Wochen zeigen konnte, man konnte von Platz 10 auf Platz 5 (!!) springen. Platz 2 ist alle Fälle noch drin!!!

Jedoch kehrt auch eine leichte Ernüchterung ein, denn 2 der 3 kommenden Gegner stehen in direkter Konkurrenz mit den grünen! Blau-Weiß Linz und der TSV Hartberg werden Rapid Wien wohl eher keinen Gefallen tun!

Jedoch sollten bei Cashpoint SCR Altach daheim im Ernst-Happel-Stadion 3 Punkte herausspringen.


Nun heißt es als Abschluss der Saison diesen 2. Tabellenplatz mit Herz, Leidenschaft, Blut und Schweiß zu erlangen!

Und am aller wichtigsten: Die Violetten Quälgeister hinter sich zu lassen!!


Abschied:

Man war sichtlich geschockt, als Tarus seinen Rücktritt von seinem Wacker Innsbruck bekannt gab, jedoch wünscht der gesamte Verein ihm alles Gute und viel Erfolg bei seinem neuen Verein Ferencvaros Budapest in der Balkan Liga!!!


Souveräne Sieger:

An dieser Stelle möchte der Verein tommygraz mit seinem Sturm Graz zum Alpencupsieg beglückwünschen. Man ist froh, dass die Trophäe da ist, wo sie auch hingehört!!!

Auch möchte man an dieser Stelle Mono beglückwünschen, dass er sich im nervenaufreibenden Pokalfinale, in dem es keinen wirklichen Favoriten gab, sich 1:0 gegen FC Blau-Weiß Linz durchsetzen konnte und so auf gerader Spur ist das heiß Begehrte Double zu holen - GLÜCKWUNSCH!


Europaleague:

In der Euroleague konnte Rapid Wien auf Platz 1 der Gruppe A springen und hat so 3 Punkte vorsprung auf den zweitplatzierten Arka Gdynia aus Polen!
Jedoch auf Kosten des 3. ZAT. Flo befürchtet, dass seine Mannschaft sich zu sehr ausgelaugt hat und so nichtmehr die komplette Leistung am wichtigen 3. ZAT abrufen kann, aber man höfft noch auf den 2. Platz - im besten Fall natürlich den 1. Platz!

502 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

International - ÖFB-Pokal.

Saison 2015-3, ZAT 8, Flo für SK Rapid Wien am 01.11.2015, 10:56

Die Verantwortlichen und Fans von Rapid Wien verstehen die Welt nicht mehr.

Man ist zwar glücklich darüber, dass man glimpflich als Tabellen-sechster den Einzug in die Hauptrunde der Europaleague vorweisen kann, jedoch wurde im ÖFB-Pokal alles versemmelt, was zu versemmeln geht.
Verantwortliche und Fans fragen sich, was der erst neu verpflichtete Trainer Flo sich dabei gedacht hat am letzten entscheidenden Spieltag 6 TK´s (!!!) stehen zu lassen. Man war Gruppen-Zweiter hinter LASK Linz! Man kann natürlich Ausflüchte suchen und sagen, dass die dreifach-Belastung zu viel für die Mannschaft gewesen ist, dennoch ist es beschämend und ärgerlich und Flo hat so einige Sympathien bei den geliebten Fans verspielt.

Die aktuelle Tabellensituation liest sich auch nicht gerade gut. Ein Sieg aus 3 Spielen und ein magerer Tabellenplatz 11.

Da es nur sieben Punkte bis zum gefürchteten Strich sind, erhofft man sich, dass Siege gegen den Stadtrivalen FK Austria Wien, im traditionellen Derby, den Spitzenreiter SV Allerheiligen und den mit wenig bestückten TK LASK Linz, welchen letzlich nur die Tordifferenz trennt, errungen werden.

Was zumeist bemängelt wird, ist, dass einfach zu wenig Tore geschossen werden. Fans hoffen, dass die Sturmflaute bald ein Ende haben wird.


243 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jetzt erst recht!

Saison 2015-3, ZAT 7, Flo für SK Rapid Wien am 23.10.2015, 23:35

Man konnte Flo (vormals Austria Salzburg) für den Posten als Cheftrainer bei Rapid WIen verpflichten!


Flo
, der bei der Austria aus Salzburg vor gut einem halben Jahr noch Trainier war und das Verhältnis zwischen Führungsetage und Coach unschön auseinander ging, will nun mit den Wienern doppelt zurückschlagen.

Man stellt sich die Frage, warum Jassix der Meinung ist, dass Flo den Rattenklub von Mateschitz und Co aus Salzburg trainiert haben soll und es kratzt etwas am minimal übrig gebliebenen Stolz.

5 Punkte beträgt der Abstand zum gefürchteten Strich und dass man sich im Tabellenmittelfeld absichern will, soll vorerst das Ziel sein.

Flo warnt aber auch seine neue Mannschaft davor, dass man eine dreifach Belastung habe und man sich keine großartigen Siege ausmalen solle.

Zumal man eine der schwächsten Offensive und zugleich eine der schwächsten Defensive hat.

Flo erhofft sich als Debüt einen knappen Sieg gegen den SV Ried.

FC Wacker Innsbruck wird schwer zu schlagen sein, da sie quasi in der gleichen Situation sind. Nur 1 Punkt und eine viel(!) bessere Tordifferenz trennt die beiden.

Bei SK Sturm Graz allerdings hat man große Bedenken, da sich Markus schon die Zähne an tommygraz ausgebissen hat. Die Tore, die geschossen wurden, sprechen für sich.

Man ist allerdings auch Guter Dinge von Seiten der Vereinsführung, dass durch diesen neuen Trainer frischer Wind kommt und die Spieler somit auch mit neuer frische spielen werden, damit man sich wieder für die Euroleague qualifizieren kann.





312 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tanz auf drei Hochzeiten beendet

Saison 2015-2, ZAT 9, Dieter Mittwoch für SK Rapid Wien am 02.07.2015, 20:41

Nach dem ausscheiden aus dem ÖFB Pokal muss das Team von Dieter Mittwoch sich nur noch auf Bundesliga und EL konzentrieren. In der Bundesliga hofft man sich dort oben festbeißen zu können um in den letzten Spielen auch noch den dritten Platz anzugreifen. In der EL läuft bisher alles nach Plan. Man steht in der Hauptrunde und hofft sich dort gegen die Konkurrenten behaupten zu können. Zwei ZATs vor Saisonende hat sich Dieter Mittwoch überlegt einfach mal ein paar andere Trainer anzupöbeln, um der schnöden Langeweile und Tristesse des Torrausch-Alltags zu entgehen. Dann fiel ihm jedoch wieder ein, dass er ja eine gute Erziehung genossen hat und ein friedfertiger Mensch ist.

Die kommenden Trainingseinheiten bestehen nach Angaben des Trainers übrigens zu 50% aus Eis essen und Bier trinken - eindeutig das sinnigste bei den momentanen Temperaturen.

Alle diese Informationen erhielt unser Reporter von Dieter Mittwoch, während sie in seinem Plantschbecken auf dem Balkon ein köstliches Duckstein tranken.

165 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wien nimmt Anteil

Saison 2015-2, ZAT 8, Dieter Mittwoch für SK Rapid Wien am 26.06.2015, 11:01

Auch ich möchte hier meine Anteilnahme ausdrücken. Komme ich eigentlich aus Hannover, so trifft es doch auch mich, dass es immer wieder Menschen gibt, die andere in den Tod reißen, Familien in Trauer stürzen und die Bürger eines ganzen Landes durch solche Taten in Schockstarre versetzen. Ich wünsche Graz viel Kraft das durchzustehen und sich davon zu erholen. Außerdem hoffe ich wirklich, dass die von tommy bereits erwähnte Partei es nicht wirklich schafft aus dem Schock und der Trauer auch noch Gewinn - egal in welcher Form - zu schlagen.

Nun kurz zu Torrausch:

Rapid schaffte es zuletzt ein kleines Stück in der Tabelle nach oben zu klettern und befindet sich nun vorerst auf dem 4. Rang. Dieter Mittwoch und der Sportliche Leiter erklärten, dass das in seiner ersten Saison voll im Soll liegt und sie hoffen, dass der Platz bis zum Saisonende gehalten werden kann. Die Mannschaft wird den Rest der Saison mit Trauerflor auflaufen.

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wo geht die Reise hin?

Saison 2015-2, ZAT 2, Dieter Mittwoch für SK Rapid Wien am 17.05.2015, 21:45

Mit einem Sieg und einem Unentschieden aus den ersten drei Spielen startet Dieter Mittwoch mit seinen Rapidlern in die neue Saison. Damit landet die Truppe aus der Hauptstadt zunächst im Mittelfeld, womit Trainer und Vorstand durchaus zufrieden sind.

"In der Vorbereitung lief schon einiges ganz gut, nun haben wir auch in der Liga gesehen, dass die Mannschaft das, was sie unter Dieter Mittwoch gelernt hat auch auf den Rasen bringen kann." so der Sportdirektor des Hauptstadtclubs. Und weiter heißt es:"Wir können mit der Ausbeute zufrieden sein. Es ist nie leicht mit einem Auswärtsspiel in die Saison zu starten. Zuhause konnten die Jungs dann aber zeigen was in ihnen steckt."

Damit spielt er wohl auch auf die zwei jungen Spieler an, die aus der eigenen Jugend in der Vorbereitung den Sprung in die erste Mannschaft geschafft und sich dort festgebissen haben.

Es bleibt spannend wo der Weg von Rapid Wien in dieser Saison hinführen wird. Die nächsten Spiele könnten bereits wegweisend sein.

174 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Trainerwechsel bei SK Rapid Wien

Saison 2015-2, ZAT 1, Dieter Mittwoch für SK Rapid Wien am 01.04.2015, 13:57

Trotz der erfolgreichen letzten Saison hat der Trainer von SK Rapid Wien nicht verlängert. Stattdessen musste sich die Führung des Vereins nun nach einem neuen Trainer für die Profiabteilung umsehen. Dabei sind sie auf den Niedersachsen Dieter Mittwoch gestossen.

Das ist seine erste Station als Profitrainer, jedoch hat man sich dazu entschlossen ihm diese Chance zu geben, da man von seiner Arbeit im Jugendbereich von einigen Bundesligisten überzeugt war.

Auf der Pressekonferenz am Mittwoch Vormittag hieß es: "Er steht für einen offensiven, ballbesitzorientierten und schnörkellosen Fußball." so der Vorstandsvorsitzende. Und weiter heißt es: "Wir hoffen, dass er es schafft unseren Nachwuchs besser an die erste Mannschaft heranzuführen und ihn einzubinden, so dass wir in Zukunft weniger auf hohe Transferausgaben angewiesen sein werden und öfter auf unsere eigenen Talente setzen können."

Dieter Mittwoch selbst äußerte sich natürlich ebenfalls zu seinem ersten Engagement als Profitrainer: "Ich freue mich diesen Schritt bei einer so tollen Mannschaft wie Rapid Wien gehen zu können und hoffe mit meinen Ideen überzeugen zu können und auf eine gute erste Saison."

Wien, Mittwoch den 01.04.15

197 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zum Abschied leise SERVUS...

Saison 2015-1, ZAT 11, Newheart für SK Rapid Wien am 24.03.2015, 20:50

Es ist amtlich - der SK Rapid Wien muss sich nach zahlreichen Saisonen nach einem neuen Trainer umsehen - der aktuelle Cupsieger Coach wechselt mit sofortiger Wirkung - wohin wollte er allerdings noch nicht verraten...
Newheart will für seinen Abgang weder ein Fest noch eine offizielles Abschiedsdinner - zu schwer würde ihm der Gang zum offiziellen Abschied fallen und viele Tränen würden wohl fließen. Das alles will sich der Coach ersparen und sagt leise DANKE & SERVUS und verabschiedet sich mit den Worten "SEID´S MIR NICHT BÖSE ABER ES IST ZEIT ZUM ABDANKEN. ZUM ABSCHIED SCHENKE ICH EUCH DEN CUPSIEG - ICH WERDE RAPID IMMER IN MEINEM HERZEN TRAGEN".

Auch die Fans bedankten sich in zahlreichen Internetforen bei Newheart für dessen Einsatzbereitschaft in den letzten Jahren für diesen Verein. Die Highlights unter seinem Regime: 1x Österreichischer Meister, 1x Österreichischer Cupsieger, IMMER internationaler Startplatz, Champions League Achtelfinale, Europa League Viertelfinale u.v.m

160 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Am Meister gescheitert

Saison 2015-1, ZAT 10, Newheart für SK Rapid Wien am 18.03.2015, 14:47

Am amtierenden Meister sind die Hütteldorfer gescheitert - der Traum vom 2. Meistertitel unter Newheart ist wohl dahin. Ein bitteres 3:3 im Westen Wiens zwangen viele grüne Fanks zu Tränen - sie konnten es kaum glauben dass ihre Mannschaft in Überzahl eine 3:1 Führung aus der Hand gaben. Doch mit dem erklärten Ziel international tätig zu sein sieht es gut aus. Die Hütteldorfer sind damit zum 5. Mal in 6 Spielzeiten unter dem Trainer Newheart international vertreten.
Und im Cup stehen die Chancen auf den Titel 50:50 - im Finale treffen die Hütteldorfer auf die Wikinger aus Ried.
Vielleicht gibt es ja doch ein Happy End für die Wiener - jedoch wartet eine schwere letzte Runde auf die Wiener! Mit der Admira und dem Tabellenführer Sturm Graz warten harte Brocken im Kampf um die internationalen Plätze....

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Perfekter ZAT

Saison 2015-1, ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien am 10.03.2015, 15:37

Super Runde der Hütteldorfer - 3 Spiele 3 Siege 9 Punkte - das war die stolze Ausbeute der Grüne Weißen. Bis auf 1 Zähler sind die Wiener auf den langjährigen Rivalen aus Graz herangekommen - nun heißt es Kräfte für den Endspurt zu sammeln und diese auch geschickt einzusetzen.
Wie immer sind die Hütteldorfer mit dem Ziel internationaler Startplatz in die Saison gestartet - die Grünen sind dort ja Dauergast in den letzten Jahren. Doch zum Titel hat es schon lange nicht mehr gereicht. 5 Jahre ist es bereits her dass die Wiener am Ende der Saison von der Tabellenspitze lachten - viele Fans denken gerade daran diesen Moment wieder real werden zu lassen...
Doch die Chancen dafür sind realistisch betrachtet leider nur minimal - auch wenn die Tabelle im Moment ander aussieht!

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nicht top...

Saison 2015-1, ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien am 04.03.2015, 14:22

.... aber auch nicht ganz schlecht präsentieren sich im Moment die Grünen aus dem Westen Wiens. Doch was fehlt um top zu sein? Wir fragten beim Trainer nach.
"Der letzte Wille, die Entschlossenheit zu Siegen - das vermisse ich bei einigen Spielern. Es ist als Profi zu wenig 99% zu geben - es muss jeder an das Limit gehen - egal ob im Match oder im Training - nur dann werden wir erfolgreich sein und top sein. Denn die Spiele gewinnt man nicht nur durch taktischen Feilen - die knappen Spiele entscheiden sich im Kopf durch die Einstellung der Spieler. Und daran arbeiten wir gerade. Der Fokus liegt bei uns nicht im fußballerischen Bereich sondern wir setzen den Hebel im mentalen Bereich an - es muss jeder frei und fit im Kopf sein!"

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zu Hause pfui...

Saison 2015-1, ZAT 7, Newheart für SK Rapid Wien am 01.03.2015, 12:42

Auswärts ok - mehr aber nicht. Das trifft auf den SK Rapid zu - die Grünen verzeichneten einen blamablen letzten ZAT. Zu Hause gegen Ried und Allerheiligen ordentlich unter die Räder gekommen.
"Diese Runde werden wir zu Hause ganz anders auftreten - wir haben viel gut zu machen. Wir werden uns bei den Fans mit Toren entschuldigen für die letzten Heimspiele" so der Trainer der Grün-Weißen unter der Woche beim Training.
Die Verteidigung wurde anders aufgestellt und primär wurde an der Chancenauswertung gearbeitet - ob es fruchtet wird sich am Wochende zeigen.
Weitere Gegner der Wiener sind an diesem ZAT die Vienna und der gehasste Erzrivale vom Verteilerkreis - also Spannung pur wird den Fans diese Woche geboten. Auch im ÖFB Cup kommt es für die Wiener zu brisanten Duellen....

136 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Durchaus zufrieden

Saison 2015-1, ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien am 10.02.2015, 09:39

Der österreichische Rekordmeister ist mit den bisherigen Leistungen in der Meisterschaft durchaus zufrieden. So konnten die Hütteldorfer auch im letzten ZAT überzeugen und fuhren 6 Punkte ein. Die Überraschung war aber sicher der 5:3 Auswärtssieg gegen den Wiener Sportklub. Die Dornbacher waren von Beginn an gegen agressive Gäste unter Druck und wussten sich nur selten zu wehren - so kam auch dieses Resultat zu stande. Zu Hause gaben sich die Grün-Weißen auch keine Blöße und besiegten die Mattersburger mit 3:1. Im letzten Spiel gab es nach diesen 2 harten Spielen auswärts für die Wiener nichts zu holen und so verloren die Grünen gegen den amtierenden Meister Blau Weiß Linz mit 4:0. Doch in der Tabelle kletterten die Hütteldorfer auf den 3. Tabellenrang - ein ordentlicher 5. ZAT muss noch gespielt werden und dann war das eine super Hinrunde.

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

International leider ausgeschieden

Saison 2015-1, ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien am 06.02.2015, 09:13

Die Grün-Weißen sind es ja bereits gewohnt - auf ein Hoch folgt ein Tief. Letztes Jahr konnte die gleiche Mannschaft bis in das Achtelfinale der Europa League vordringen - heuer ist diese Mannschaft bereits in der Qualifikation zur Europa League gescheitert. Das negative an der ganzen Sache ist, dass jede Menge wichtige Punkte für die 5 Jahreswertung auf der Strecke bleiben.
Doch es scheint auch etwas positives zu haben - die Hütteldorfer können sich nun voll und ganz auf die nationale Liga konzentrieren und sind keiner Doppel- bzw. Dreifachbelastung (mit Cup) ausgesetzt.
Der Trainer kann die Kräfte nun besser einteilen und muss nicht mehr all zu viel rotieren lassen, um die Spieler der Europa League zu schonen. Im nächsten ZAT müssen die Grünen gegen starke Gegner ran - gegen den Wiener Sportklub auswärts, Mattersburg zu Hause und nochmals auswärts gegen den amtierenden Meister Blau-Weiß Linz.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf Schlagdistanz

Saison 2015-1, ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien am 30.01.2015, 10:46

Die Grünen aus Wien befinden sich nach dem letzten ZAT 3 Punkte hinter dem Tabellenführer - den Dosen aus der Mozartstadt. 2 Siege zu Hause konnten die Hütteldorfer gewinnen - und beide waren es emotionale Derbys bei denen die Auswärtsmannschaft sich schwer mit dem Tore schießen tat. Und wie traten die Hütteldorfer selbst auswärts auf? Grauenhaft - eine blamable Vorstellung im Bullenstall. Daraus resultierte auch das 3:0 der Dosen das ohne zu glänzen zu stande kam. Dennoch ist der Coach der Wiener nicht unzufrieden nach diesem ZAT - es war ein guter Start und man hält sich in der vorderen Regin auf.
Interantional scheint es, können die Grün-Weißen nicht an die Erfolge des letzten Jahres anknüpfen - es droht bereits in der Qualifikation das vorzeitige Aus.

129 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gute Ausbeute

Saison 2015-1, ZAT 2, Newheart für SK Rapid Wien am 22.01.2015, 07:58

Der SCR musste im ersten ZAT 2 schwere Auswärtsspiele in Oberösterreich bestreiten. Das positive - in jedem Spiel konnten die Wiener ein Tor erzielen. Doch was hilft es, wenn der Gegner (SV Ried) 5 Tore erzielt und so einen ungefährdeten Heimsieg einfährt. Im zweiten Auswärtsspiel stellten sich die jungen Grünen besser in der Verteidigungszone an und konnten das Spiel in Allerheiligen mit 2:1 gewinnen und so 3 wichtige Punkte aus Oberösterreich mitnehmen.
Nun zu den kommenden Aufgaben: Zu Hause bestreiten die Hütteldorfer 2 schwere Spiele - zum einen kommen die Döblinger nach Hütteldorf und zum anderen der verhasste Erzfeind vom Verteilerkreis. Als ob 2 Derbys nicht genug wären müssen die Grün-Weißen auch noch nach Salzburg reisen um gegen den Dosenkonzern anzutreten. 
"Ich freue mich auf Salzburg - denn wenn wir hier auftauchen ist wenigstens mal was los bei den Dosen" so der Trainer der Wiener.

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht endlich wieder los

Saison 2015-1, ZAT 1, Newheart für SK Rapid Wien am 16.01.2015, 10:16

Nach einer langen Pause und einer sehr harten Vorbereitung startet nun endlich wieder die neue Bundesliga Saison. Den Grünen steht eine harte erste Runde bevor - müssen sie gleich zweimal in Oberösterreich antreten - bei den Riedern und in Allerheiligen. Zu Hause treffen die Hütteldorfer dann auf die Bregenzer.
"Wir werden sehen wie fit wir sind nach dieser langen und intensiven Vorbereitung. Einige meiner Jungs sind mehr als erledigt - jetzt haben wir noch 2 Regenerationstage vor uns. Die werden wir optimal nutzen - Saunieren, Relaxen und massieren lassen - dafür sind extra spezielle Damen dafür engagiert worden, die meine Spieler wieder fit bekommen werden..." so der Trainer der Hütteldorfer.
Was hat sich sonst noch getan? Die Wiener Vereine haben extrem viele Punkte in der Europa League gesammelt und somit stellen die Österreicher einen weiteren Klub der international auf Punktejagd gehen kann - so soll es mit dem österreichischen Fussball weiterhin nach oben gehen!!!

154 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

VIOLA MERDA!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Saison 2014-3, ZAT 10, Newheart für SK Rapid Wien am 22.10.2014, 17:40

Das war´s eigentlich schon....

5 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Alle Duelle gegen Linz verloren

Saison 2014-3, ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien am 13.10.2014, 10:35

Unglaublich enttäuscht zeigte sich der Trainer Newheart nach dem letzten ZAT. Im Cup zog man gegen Blau Weiß den Kürzeren (die unglaubliche 9 Tore in dieses Duell investierten!!!!) und in der Liga verlor man gegen den LASK 3:0 und gegen die blauen Linzer abermals mit 2:0.
"Wie es aussieht liegt uns Linz nicht. In allen Spielen hätten wir das Potenzial zum Siegen gehabt, doch wir haben es nicht abgerufen und unsere wenigen Chancen nicht genzützt. Das ist natürlich sehr bitter für uns, da wir uns sicher waren, dass wir ein Duell gegen die Linzer gewinnen werden. Aber so ist es halt im Fußball - jetzt schauen wir auf die kommenden Spiele die alle in Wien und Umgebung statt finden - vielleicht haben wir da  mehr Glück."
Die Grünen müssen im nächsten ZAT nach Dornbach und spielen zu Hause das Derby gegen die Unaussprechlichen sowie gegen die Admira.

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wichtiger Sieg

Saison 2014-3, ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien am 06.10.2014, 13:12

Im letzten ZAT bejubelten die Hütteldorfer einen ganz wichtigen Sieg - 1 Tor reichte um den amtierenden Meister zu Hause zu besiegen. Es war ein ungewohnt schwaches Spiel beider Mannschaften - beide agierten sehr nervös, denn beide Vereine wussten um die Wichtigkeit dieses Spiels. Doch den Grünen gelang in der 32. Minute das viel umjubelte Goldtor - natürlich durch eine Standardsituation der ein Fehler der Blackys voraus gegangen war.
"Nach diesem Spiel fragt keiner mehr WIE der Sieg zustande gekommen ist, sondern hauptsache DASS wir gewonnen haben" so der Trainer unmittelbar nach dem Spiel.
Die Grün Weißen stehen nun 3 ZAT vor dem Saisonende weiterhin auf dem 4. Tabellenplatz, den sie ja unbedingt verteidigen wollen. 
Dass das aber alles andere als einfach werden wird wissen sie, denn ab dieser Woche sind sie einer dreifach-Belastung ausgesetzt. Liga, Cup & Eurpacup - anstrengende Wochen für die Grünen und ihre Fans.

158 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Heimstark

Saison 2014-3, ZAT 7, Newheart für SK Rapid Wien am 29.09.2014, 21:07

Schön langsam fühlen sich die Grün Weißen heimisch im Praterstadion - im letzten ZAT konnten beide Spiele zu Hause gewonnen werden. Gegen die violette Austria aus Salzburg gewannen die Hütteldorfer mit 4:1 - gegen die Vienna konnten sich die Grünen im kleinen Wiener Derby mit 4:0 durchsetzen. Macht in 2 Spielen 8 geschossene und nur 1 erzieltes Tor. "Wenn wir weiter an unserer Heimstärke arbeiten können wir unseren angepeilten 4. Platz verteidigen. Doch im nächsten Spiel kommt der amtierende Meister aus Graz zu uns - da gilt es besonders konzentriert ans Werk zu gehen und die Blackies mit 0 Punkten nach Graz zurück zu schicken" so der Trainer nach dem letzten ZAT.

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wenig war doch viel

Saison 2014-3, ZAT 6, Newheart für SK Rapid Wien am 22.09.2014, 17:35

Manchmal reichen 5 Tore nicht zum Sieg - im letzten ZAT reichten 2 Tore zu 2 Siege. Unglaublich sparsam präsentierte sich der SK Rapid in der letzten Runde mit dem Tore schießen - gegen die 2 Oberösterreichischen Klubs Ried und Allerheiligen gewannen die Grünen jeweils mit 2:0.
Nach 5 gespielten ZAT´s sind wir in Österreich bei der Halbzeit der Liga angekommen - und der SCR steht auf dem 4. Platz der Liga - welcher eine Berechtigung für den internationalen Bewerb mit sich zieht. Denn das ist auch das Ziel und der Anspruch dieses Traditionsvereines.
"Die nächsten Runden werden wieder schwierige sein - jetzt heißt es die Regeneration zu genießen und den positiven Schwung mit in die Rückrunde zu nehmen" so der Trainer bei der Pressekonferenz.

138 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Derbysieg und Niederlage

Saison 2014-3, ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien am 15.09.2014, 16:46

2 Derbys hatte der SK Rapid im letzten ZAT zu bestreiten. Das erste im Horr Acker ging erfreulich für die Grünen und deren Anhang aus - gegen die schwache Austria gewannen die Rapidler mit 4:1 und die Fans glaubten dies wird ein sensationeller ZAT. Das dachten sie - denn auch das nächste Spiel war ein Derby. Dieses ging zu Hause im Prater über die Bühne und die Gegner waren die Schwarz-Weißen aus Dornbach. Diese beiden Mannschaften trafen auch im  Vorjahr im ÖFB Halbfinale aufeinander und nach Unentschieden konnten sich die Dornbacher im Elfmeterschießen durchsetzen. Und auch diese Woche war es ein Duell auf Augenhöhe - ein qualitativ hochwertiges Spitzenspiel endete 4:4 und bot viele Klasse Aktionen. So sollte es auch sein wenn der Tabellen 2. beim 4. zu Gast ist. Als moralischer Sieger verließen aber wiederum die Spieler des Sportklubs die Anlagen der Grünen...

155 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bitterer Beigeschmack

Saison 2014-3, ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien am 08.09.2014, 11:43

Der letzte ZAT verlief für die Hütteldorer eigentlich ganz gut - wäre da nicht der bittere Beigeschmack des letzten Spiels. Die Blauen aus Linz setzten auch in Wien ihre unglaubliche Erfolgsserie fort und konnten mit 2:4 den SK Rapid bezwingen und so mit 3 Punkten im Gepäck die Reise nach Linz antreten. Aber nicht nur das - die Blau Weißen haben in 9 Partien keinen einzigen Punkt abgegeben - eine unglaubliche Leistung. Somit lachen sie auch verdient von der Tabellenspitze auf ihre Verfolger herunter. Doch ganz schlecht steht der SK Rapid auch nicht da - immerhin konnten die Wienter 3 Punkte (3:0 Heimsieg) gegen den Linzer ASK einfahren und auswärts weitere 3 Punkte gegen einen trainerlosen Verein holen. Aber es ist in Summe zu wenig um den Spitzenvereinen wie Blau Weiß Linz und Sturm Graz paroli bieten zu können...

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schon wieder 2 Nuller

Saison 2014-3, ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien am 05.09.2014, 17:59

Im letzten ZAT war die Defensiver der Hütteldorfer wieder bärenstark und bekam in 2 Spielen keinen Gegentreffer. Die Mattersburger die ärgerlicher Weise ohne Trainer in den Westen Wien kamen, konnten die Grün Weißen mit einer 5:0 Packung wieder in das Burgenland zurück schicken. Auch das 2. Heimspiel konnten die Wiener souverän gegen die sonst starken Innsbrucker gewinnen. Schuld daran am schwachen Auftreten ist sicher der Trainerwechsel. 1 Gegentreffer mussten die Hauptstädter aber auch einstecken - jawohl - gegen den Meister Sturm aus Graz.
"Diese Grazer sind mir schön langsam unheimlich. Verschlafen den 1. ZAT und punkten dann voll im Zweiten - wirklich unglaublich. Ich hoffe dass dieses Jahr aber mehrere Mannschaften um den Titel kämpfen und nicht nur die Schwarzen" so der Trainer der Grün Weißen nach der Analyse des 2. Spieltages.

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Salzburger Festspielwochen

Saison 2014-3, ZAT 2, Newheart für SK Rapid Wien am 28.08.2014, 17:46

Gut gelaufen ist es für den SK Rapid im letzten ZAT gegen die Salzburger Vereine. Zuerst mussten die Grün Weißen auswärts beim sympathischen violetten Salzburger Klub antreten - in den 90er Jahren war der Trainer Newheart ja regelmäßig Zaungast bei den Violetten Salzburgern - trotzdem zählte für ihn nur ein Sieg. Taktisch sehr stark eingestellt konnten die Wiener das Spiel mit 5:0 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel trafen die Hütteldorfer wieder auf Salzburger - diesmal auf einen weit weniger sympathischen Gegner - und diesmal zu Hause. Doch die Millionentruppe trat wie schon in der Champions League Qualifikation gegen Malmö nicht als Einheit auf, sondern nur als Möchtegern Superstars 3. Klasse (sonst würden sie nicht in Österreich kicken). Die Wiener hatten quasi ein leichtes Spiel gegen die Millionentruppe aus der Mozartstadt und schickten den Dosenverein ebenfalls mit 5:0 nach Hause.
Das "T" in Red Bull Salzburg steht eben für Tradition...

167 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neue Saison - Neues Glück

Saison 2014-3, ZAT 1, Newheart für SK Rapid Wien am 11.08.2014, 16:42

Die letzte Saison hat für den SK Rapid Wien gar nicht schlecht aufgehört - im Halbfinale am Wiener Sportklub gescheitert und im letzten ZAT mit Tabellenplatz 4 im letzten Moment noch in die internationalen Plätze und den Startplatz für den Alpencup gerutscht. Fans und Trainer waren deshalb zufrieden und veranstalteten kurzerhand eine riesen Feier. Doch der Trainer wusste zu diesem Zeitpunkt bereits, dass man den Fokus schon wieder auf die nächste Saison richten muss. Denn die Schwarzen aus Graz wollen ihren bereits 3. Titel en suite abermals verteidigen - ist das denn überhaupt möglich? "Wir wollen paroli bieten und ihnen den Kampf ansagen" so der Trainer der Wiener bei der ersten Pressekonferenz zum Trainingsauftakt - ob sich das aber mit diesem Kader ausgehen wird, das bezweifeln viele Fußballexperten... Trainer Newheart wünscht allen eine spannende Saison!

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Da geht die Miezi ab

Saison 2014-2, ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien am 18.07.2014, 09:05

In der Bundesliga scheint vorne wieder alles entschieden zu sein. Der neue alte Meister wird gleich bleiben und auch die Mannschaften die international vertreten sein werden, werden wieder ident mit der heurigen Formation sein. Doch was ist mit Rapid? Die tümpeln nach wie vor hinterher - wichtige Spiele konnten nicht gewonnen werden (obwohl man beide Linzer Klubs letzten ZAT geschlagen hat) und so ließen die Hütteldorfer wichtige Punkte im Kampf um die internationalen Plätze liegen. Auch der nächste ZAT hat es in sich und ist alles andere als leicht. Zuerst tritt man auswärts bei der Austria in Salzburg an - bei der Heimfahrt gastiert man in Ried bei denen es noch nie etwas zu holen gab und zu Hause angekommen wartet dann schließlich Sturm zum Drüberstreuen. Eine Mörderrunde also für die Wiener...

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zu Gast im Mineiro Stadion

Saison 2014-2, ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien am 09.07.2014, 18:14

Als einziger Deutscher Meister der aus Österreich stammt, wurde die Mannschaft und der Trainerstab sowie das Präsidium vom DFB in das Mineiro Stadion eingeladen, um der deutschen Mannschaft die Daumen zu drücken. Newheart gab vor dem Spiel noch ein Interview, in der meinte, die Deutschen werden die Oberhand behalten, jedoch werde es ein knappes Spiel werden. Er behielt recht - bis zur 11. Spielminute - dann brachen die Brasilianer durch das Müller Tor zusammen. Und wie es ausgegangen ist, weiß die ganze Fußballwelt. Was die Wiener aber davon mitnehmen? "Wir werden unseren Spielstil sicher nicht den Deutschen anpassen - wir haben sie Spieler dazu nicht. Jedoch können wir den kämpferischen Ehrgeiz sowie die Präzision und die Kaltschneuzigkeit in unser Spiel einfließen lassen" so der Trainer der Hütteldorfer nach dem Spiel.

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hadern mit dem Schicksal und sich selbst

Saison 2014-2, ZAT 7, Newheart für SK Rapid Wien am 02.07.2014, 20:57

Waren es im letzten ZAT noch dieser Dosenkonzern der den Hütteldorfern einen tollen ZAT vermiesten, so hieß der Miesepeter diesmal Allerheiligen. Aber die Wiener sind nicht auf den Schiedsrichter oder den Gegner sauer - in erster Linie gehen sie mit sich selbst hat ins Gericht. Von Spielerseiten war zu hören dass das Mannschaftsgefüge stimmt, sie jedoch zu unvermögend sind, um dies dem Publikum zu zeigen. Des Weiteren wollen sie ihr Einkommen teilweise spenden, denn diese Leistung verdiene kein Geld.
Und damit stehen sie nicht alleine da - denn viele Fans schmähten ihre Spieler mit Worten wie "Scheiß Millionäre" oder ähnlichem. Keine leichte Zeiten in Wien Hütteldorf - doch auch diese werden sie wohl oder übel meistern müssen. Dass aber bessere Zeiten anbrechen werden, das hört man nun schon seit mittlerweile 3 Jahren aus dem Westen Wiens... Vergebens!!!

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was für eine Schmach...

Saison 2014-2, ZAT 6, Newheart für SK Rapid Wien am 24.06.2014, 22:24

Horrorszenario in Wien Hütteldorf - das Heimspiel das zum großen Fußballfest avancieren sollte verloren die Grün-Weißen in letzter Minute. Aber es war nicht nur ein Spiel wie jedes andere - nein - zu Hause traf man auf den verhassten Dosenclub aus der Mozartstadt. Und das machte den Konzern wahrscheinlich ganz scharf darauf bei einem großen, klingenden Namen zu gewinnen. Rein sportlich gesehen geht der Sieg für die Stiere natürlich in Ordnung - sie waren in den 90 Minuten die bessere Mannschaft. Doch vergleicht man den Kultfaktor, die Historie und das Prestige der beiden Klubs, dann ist man geneigt zu sagen, dass die Bullen nicht einmal Milchkälber gegenüber den "Grünen" sind. Doch wie alles in dieser Welt dreht sich wieder einmal alles um das liebe "schmutzige" Geld von dem der Dosenkonzern ja reichlich besitzt und die Liga totkauft. Viele höre ich schon aufschreien und sagen nein, das tut dem österreichischen Fußball doch gut - doch ist es wirklich ein großes Kunststück ÖSTERREICHISCHER MEISTER zu werden wenn der Konzern Jahr für Jahr die besten "Konkurrenten" mit Geld in die Mozartstadt lockt um sie dort auf der Bank schmoren zu lassen?
Sei es wie es sei, die 3:4 Heimniederlage gegen den Dosenverein steckt allen Beteiligten in Wien West noch tief in den Knochen und weder Präsidium noch der Trainer waren zu einer Stellungnahme bereit.

245 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aufgerückt

Saison 2014-2, ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien am 17.06.2014, 20:29

Etwas an Boden zu den internationalen Plätzen hat der SK Rapid Wien im letzten ZAT. Die Wiener scheinen nun eine Runde vor Halbzeit der Meisterschaft auf Rang 8 der Tabelle auf - auf Platz 4 rangieren im Moment die roten Bullen aus Salzburg. Doch der Dosenverein muss im kommenden ZAT nach Wien reisen - die Fans dort wissen worum es geht. Zu Hause verlieren gegen diesen Konzern ist verboten - sonst wehen schwierige Zeiten den Spielern entgegen - nicht nur wegen dem Hütteldorfer Westwind. Das Stadion ist seit Wochen ausverkauft und die Choreo ist einstudiert - das Fußballfest könnte bereits beginnen. Dass es aber auch eines wird - dafür sollen die Spieler mental vorbereitet werden. Es wurde extra ein Mentaltrainer nach Wien geholt um die Spieler fit im Kopf für dieses brisante Spiel zu machen.
Aber nicht nur für dieses Spiel - die nächsten Tage werden extrem belastend für die Spieler. Neben Red Bull steht ein zweites Heimspiel an das man natürlich auch gewinnen will so wie die erste Runde im ÖFB Cup mit den Hammerpartien...

186 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hitzefrei

Saison 2014-2, ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien am 11.06.2014, 10:51

Ungewöhnliche Maßnahmen beim Nachzügler - statt zu trainieren verordnete der Coach der Grünen sich im kühlen Nass zu entspannen. "Das macht ja alles keinen Sinn bei dieser Hitze - außerdem bin ich strikt dagegen bei diesen Temperaturen in klimatisierte Räume auszuweichen um der Hitze auszuweichen. Meine Jungs sind hervorragende Fußballer - also können wir locker 2 Tage auf das Training verzichten um in den nächsten Spielen wieder voll anzugreifen. Hauptaugenmerk werden die Heimspiele sein - wir wollen zu Hause wieder eine Macht sein und als Einheit auftreten" sagte der Trainer am Pool liegend mit einem Cocktail in der Hand.
Aus gut informierter Quelle hörte man bereits, dass einige Spieler dennoch nicht auf das Training verzichteten um sich zu verbessern - sie trafen sich beim Mannschaftskapitän und zockten das Erfolgsspiel "FIFA". Dabei sollten auch taktische Spielzüge virtuell getestet worden sein....

158 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Genialer Schachzug...

Saison 2014-2, ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien am 03.06.2014, 20:34

... der Bullen aus der Mozartstadt - die wieder einen jungen Österreicher an die Salzach transferiert haben. Aber wie ist der Transfer (der Spieler hatte nationalen Wechselverbot) zustande gekommen? Natürlich über die Dosen Ableger-Filiale in Leipzig. Und diese haben diesen Spieler sofort nach Österreich verliehen. Fair? Ja, und wieder ist dies ein Beispiel für junge Spieler die nur die Euro Zeichen in den Augen sehen. 
"Die meisten jungen Spieler werder aber nüchtern feststellen müssen, dass dies nicht alles ist. Am wichtigsten in diesem jungen Alter ist die persönliche Weiterentwicklung durch permanente Spielerfahrung - doch ob das bei diesem Spieler der Fall ist, traue ich mich nicht zu sagen. Er ist sehr talentiert, keine Frage, aber ob er das Zeug hat um an den tollen Fußballer in Salzburg vorbei zu kommen und diesen das Stammtrikot wegzuschnappen?" so ein durchaus nachdenklicher Trainer der Grünen in einem Fußball Österreich, das sich noch stärker in eine Zweiklassengesellschaft gliedert und ein junger österreichischer Teamkicker, der die Red Bull Bank drückt.

176 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Solala

Saison 2014-2, ZAT 2, Newheart für SK Rapid Wien am 31.05.2014, 15:10

Nichts neues in Wien - wieder nur mäßiger Start in die neue Saison. Auswärts konnten die Grünen in Allerheiligen 3 Punkte durch einen 2:1 Sieg entführen - zu Hause mussten sich die Hütteldorfer allerdings gegen den starken Tabellenführer Wiener Sportklub im kleinen Derby geschlagen geben. Die Dornbacher zeigten sich ganz verändert gegenüber der letzten Saison - der Trainer brachte frischen Wind in die Mannschaft und konnte die Grün-Weißen mit aggressivem Angriffsfussball überrumpeln. Auch im ersten Spiel hatten die Rapidler nichts zu lachen - gegen die Admira gab es eine Niederlage und auch da keine Punkte zu holen.
Fakt ist, dass die Meisterschaft wie prophezeit eine sehr spannende und ausgeglichene wird. Meister wird jene Mannschaft, die sich die wenigsten Umfaller leisten!!!

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Voller Vorfreude

Saison 2014-2, ZAT 1, Newheart für SK Rapid Wien am 13.05.2014, 20:53

In Wien freut man sich bereits auf die neue Saison. Herzlich
Willkommen an alle Trainer die den Weg nach Österreich gefunden haben,
um gemeinsam eine tolle spannende Saison zu erleben.
Nach 2
Jahren ohne nennenswerten Erfolge (der letzte Meistertitel liegt bereits
3 Spielzeiten zurück) gilt es nun wieder für Furore zu sorgen und
Euphorie in die Stadion durch ganz Österreich zu bringen. Das dieses
Unterfangen alles andere als leicht wird, weiß der Trainer der Grünen
natürlich ganz genau. 
Denn er war es auch, der in den letzten
Jahren eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit seiner Mannschaft erlebt
hat. Aber genau an diese positiven und negativen Erfahrungen gilt es
sich zu erinnern, sie zu analysieren, sie zu bewältigen und daraus zu
lernen und stärker zurück zu kommen als je zuvor. Das ist jedenfalls der
Masterplan für diese Saison.
"Eine bessere Taktik habe ich nicht.
Wir müssen heuer mit viel Leidenschaft und Emotionen am Platz
auftreten. Entweder wir rocken das Land oder wir sind eben wieder die
Deppen der Nation" so der Trainer vor dem Saisonstart.

185 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Unglaublich spannend

Saison 2014-1, ZAT 10, Newheart für SK Rapid Wien am 16.04.2014, 18:34

... dies gilt zumindest für 3 Vereine der heimischen Bundesliga. Die ersten 3 Vereine sind allesamt mit 55 Punkten gleichauf und sorgen so für enorme Spannung am letzten ZAT. Jede dieser Mannschaften hat das Potenzial um Meister zu werden - und eine Mannschaft aus diesem Trio wird es auch mit Sicherheit und auch verdient. Denn wenn man diese Saison revue passieren lässt - dann tauchen immer wieder 3 Vereine konstant stark auf - Wacker Innsbruck, die SV Ried und natürlich der SK Sturm Graz.
Nicht mit diesen Topclubs mithalten kann im Moment der SK Rapid Wien - die Hütteldorfer sind trotz 6 Punkte im letzten ZAT nicht einmal annähernd auf Augenhöhe mit dem Top-Trio.
Für nächstes Jahr aber gilt es im Westen Wiens sich personell in den Reihen des Kaders zu verstärken um wieder im Kampf um die internationalen Plätze mitreden zu können - denn das muss die Mindestanforderung für einen Spitzenklub wie diesen sein!

167 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nicht Fleisch nicht Fisch

Saison 2014-1, ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien am 09.04.2014, 18:37

Dem SK Rapid Wien wehen schwierige Zeiten entgegen. Im letzten Jahr konnten sich die Hütteldorfer nicht für den internationalen Bewerb qualifizieren und mussten den Budgetgürtel für diese Saison merklich enger schnallen. Das belegten nicht nur die Zahlen sondern auch die schwache Leistungen über die ganze Saison hinweg. In Österreich nur noch Mittelmaß und international und im Cup nicht vertreten - das ist im Moment die bittere Wahrheit. 
Auch für die Fans sind es schwierige Zeiten - sie unterstützen ihre  Mannschaft zwar aber der Funke von der Mannschaft zu den Fans scheint nicht überspringen zu wollen im Gegensatz zu den Anfangszeiten von Newheart. 
Aber bei den Grün Weißen wird langfristig geplant und auf Kontiunität gesetzt - der Trainer bleibt und das Groß des Kaders auch - mit ein paar jungen Talenten aufgefüllt und fertig ist die Mannschaft fürs nächste Jahr. Hoffentlich mit Ambitionen für das internationale Geschäft...

160 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Derbyniederlage

Saison 2014-1, ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien am 31.03.2014, 09:39

Da helfen die anderen 6 ergatterten Punkte nichts - im Horr Stadion setzte es eine deutliche und verdiente 0:3 Niederlage gegen den Erzrivalen. Die Hütteldorfer waren erschreckend schlecht und die Violetten spielten enagagiert und waren top motiviert - deshalb ging diese Niederlage in dieser Höhe auch durchaus in Ordnung. Besonders hervorzuheben im Negativen waren die gewonnenen Zweikämpfe - nur jeder 6. Zweikampf ging an einen Grünen. Sehr zum Ärger der Fans die ihren Unmut äußerten und skandierten "Scheiß Millionäre".
Für ein Derby bräuchte es keine Motivation wie Geld oder Prämien - geht es doch um die Vorherrschaft der Stadt. Die Nummer 1 in Wien zu sein sollte genug intrinsische Motivation dar stellen um sich am Platz zu zerreissen und dieses Spiel durch Kampf zu gewinnen.
"Man kann verlieren - ganz klar - aber das entscheidende ist das WIE. Und wenn man ohne Lust, Kampf und Leidenschaft verliert, ist das für uns Fans halt sehr bitter" so ein Grün-Weißer Fan stellvertretend für den Block.

181 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sehr spannend - aber nicht mehr für den SCR

Saison 2014-1, ZAT 7, Newheart für SK Rapid Wien am 23.03.2014, 21:10

Ich muss Herrn Banane recht geben - die Meisterschaft ist extrem spannend. Doch leider ist für die HÜtteldorfer der Zug bereits abgefahren - auch im Kampf um die internationalen Plätze haben die Grünen kaum ein Wort mitzureden.
Doch es sind nicht nur verpasste ZAT´s die den Hauptstädtern Punkte kosten - es wurden leider auch einige Spiele mit viel Pech verloren. Deshalb befindet sich der Tradtitionsverein eben nur im Mittelfeld der Tabelle. 
Man muss aber auch in den eigenen Reihen die Fehler suchen und nicht die Schuld auf die Unparteiischen oder das Pech schieben - es wurde der Saisonauftakt sowie die Kaderplanung zwischen der Saison komplett verschlafen - dies spiegelt sich in der Tabelle eben wieder.
Trotzdem hoffen die grünen Fans noch auf einen Umschwung ihrer geliebten Mannschaft und auf einen Frühjahrsschub um das diese verkorkste Saison eventuell noch positiv abzuschließen.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alles für´n A****

Saison 2014-1, ZAT 6, Newheart für SK Rapid Wien am 16.03.2014, 15:37

Im Moment läuft nix zusammen in Hütteldorf. Der letzte ZAT war eine Katastrophe und im Pokal hatte man den ZAT verschlafen - tja, nun sind die Grünen wieder da angekommen wo der Trainer sie vor 3 Spielzeiten übernommen hat - am Boden der Realität und nur Mittelmaß in Österreich. Und die Fans hoffen nun dass ihr Verein nicht noch weiter versinkt. Denn die Chancen nächstes Jahr international zu spielen sind sehr sehr gering. Im Pokal wird man wohl nicht über die Gruppenphase hinaus kommen und in der Meisterschaft sieht es auch nicht rosig aus - das wichtige Spiel gegen die Admira zu Hause ging mit 4:3 verloren. Das Tor in letzter Minute von den Admiranern war wie ein Messerstich in die grüne Brust.
Nur sind leider keine Anzeichen da, die auf Besserung deuten. Im Gegenteil - im letzten Spiel gegen die Mödlinger herrschte auf der Trainerbank Ratlosigkeit - keine Spur von Hoffnung oder Mutparolen!!!

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kurztrainingslager

Saison 2014-1, ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien am 10.03.2014, 10:45

Spontan wurde ein Trainingslager für die Hütteldorfer angesetzt. Es geht dabei nicht wie im Winter in den Süden - sondern in die schöne Steiermark - denn auch dort warten Temperaturen um die 20°C auf die Hauptstädter. Der eine oder andere Spieler hat auch seine Badehose mit dabei, aber nicht um nach dem Training in der Therme zu relaxen sondern um sich in den zahrleichen Naturteichen zu erfrischen. Im Vodergrund steht dabei aber Teambuilding und Taktiktraining - denn in der Tatkik sieht der Trainer noch imense Schwächen des ehemaligen Meisters.
"Wir müssen wieder befreit aufspielen - wie vor 2 Jahren als wir die Meisterschaft gewonnen haben oder zu Champions League Zeiten" so der Coach. 
Wir können sicher sein, dass Spieler Fotos in diversen Netzwerken posten werden, in denen man glauben könnte, sie befinden sich gerade auf Urlaub.

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das war nix

Saison 2014-1, ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien am 03.03.2014, 08:25

Der letzte ZAT ist aus grüner Sicht komplett in die Hose gegangen. Zwar konnten die Wiener zu Hause gegen den trainerlosen Verein FC Kärnten als Sieger den Platz verlassen - doch das 2:0 war auch alles andere als souverän. Im zweiten Spiel mussten die Hauptstädter gegen den ungeliebten Dosenclub antreten und verloren dort mit 2:0. Doch auch dieses Ergebnis spiegelte die Kräftverhältnisse nicht ganz 
- denn Rapid präsentierte sich kämferisch und bissig und spielten lange Zeit mit den Hausherren mit - konnten jedoch denn Ball nie im gegnerischen Netz unterbringen. Somit waren es drei glücklich gewonnene Punkte für den Dosenverein, bei dem Geld ja bekanntlicherweise keine Rolle spielt und Importspieler wie Mädchen eines renommierten Etablissments gewechselt werden. Aber in Wien ist man nicht neidisch auf den Geldsegen an der Salzach - die Hütteldorfer besinnen sich auf ihre Stärken wie Teamgeist, Zusammenhalt und der Tradition des Vereines.
Letzters kann man eben nicht kaufen :-)))

168 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endlich gezündet

Saison 2014-1, ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien am 23.02.2014, 20:28

Endlich konnte der österreichische Rekordmeister seine Offensivqualitäten unter Beweis stellen und 2 klare Siege feiern - über das 5:0 freut sich der Trainer der Grün Weißen besonders.
"Wir sind offensiv und defensiv sensationell gut gestanden - wir haben vorne die Chancen in Tore umgemünzt und hinten durch tolles Stellungsspiel und aggresivem Forecheck die 0 gehalten. Ein großes Lob an diese diszipliniert spielende Mannschaft. Ich hoffe dass wir nächste Woche genau das gleiche wieder umsetzen können."
Nach den ersten 6 Spielen sieht es für die Hütteldorfer bereits besser aus als im Vorjahr - denn da kamen die Hütteldorfer nur sehr schwer in die Gänge. 
"Die Liga ist aber unglaublich stark und ausgeglichen - um sich da durchzusetzen braucht man nicht nur einmal Glück sondern permanent."

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Minimalsiege

Saison 2014-1, ZAT 2, Newheart für SK Rapid Wien am 21.02.2014, 08:00

 Mit dem denkbar knappesten Ergebnis konnten sich die Hütteldorfer im letzten ZAT 6 Punkte sichern. 1:0 gegen Meister Sturm Graz und 1:0 im kleinen Wiener Derby gegen den Wiener Sportklub bedeuten einen erfolgreichen Saisonauftakt (punktemäßig gesehen). "Wichtig ist, dass sich die Mannschaft nach dem Aus in der Champions League nicht verunsichern ließ und mental hart an sich gearbeitet hat. Dass meine Jungs Fußball spielen können weiß ich, doch letzte Woche haben sie auch die notwendige Stärke im Kopf bewiesen" so der Trainer der Grün-Weißen.
Es wird noch eine ganz lange und schwierige Saison die der Rekordmeister zu bestreiten hat - da sind sicher mehr Tore notwendig als 1 pro Spiel. Beim SK Rapid wird deshalb fleißig gearbeitet um in diesem Kalenderjahr wieder international vertreten zu sein.

138 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht wieder los

Saison 2014-1, ZAT 1, Newheart für SK Rapid Wien am 14.02.2014, 10:02

Die Jagd nach dem Teller ist wieder eröffnet. Die Grün-Weißen sind in der letzten Saison weit unter ihren Erwartungen geblieben - die Mindestanforderung war das Erreichen eines internationalen Startplatzes - international lief es aber sensationell gut. In der Champions League konnnten sich die Grünen Respekt verschaffen und schieden erst im Viertelfinale der Königsklasse aus und konnte somit wichtige Punkte für die österreichischen Teams in der UEFA Wertung sammeln.
Dennoch hoffen die Fans nun wieder auf ein richtiges Erfolgserlebnis - die Leistungsträger des Vorjahres wurden gehalten und einige junge Talente wurden für den Profikader verpflichtet. 
Aber bereits die erste Runde hat es in sich - trifft man dort bereits zu Hause auf den amtierenden Meister aus Graz. "Das wird ein schwieriges Spiel, aber wir sind sehr gut vorbereitet und werden uns zu Hause ganz sicher von unserer besten Seite präsentieren" so der Trainer der Hütteldorfer.

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wer hätte sich das gedacht...

Saison 2013-3, ZAT 11, Newheart für SK Rapid Wien am 05.12.2013, 21:10

... dass die Hütteldorfer nach einer miserablen Hinrunde 4 Runden vor dem Ende der Meisterschaft auf Rang 4 dastehen - und mittlerweile mit kleinen Hoffnungen Richtung Europa blicken. Eine unglaubliche Rückrunde ist dafür verantwortlich dass der noch amtierende Meister die verkorkste Meisterschaft noch nicht vorzeitig abhacken muss sondern noch um jeden Punkt und Rang in der Tabelle kämpft.
Im Cup allerdings war das Glück den Grünen nicht treu - denn gegen Allerheiligen schied man im Viertelfinale mit einem Gesamtscore von 6:6 dennoch aus - Grund dafür war das erzielte Auwärtstor der Oberösterreicher. Aber nach dem letzten ZAT und der bislang erfolgreichen Champions League scheint über Hütteldorf wieder die Sonne nach vielen heftigen Gewitterwolken...
Wir hoffen natürlich alle dass die Sonnenstrahlen trotz Wintereinbruchs lange anhalten...

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erstmals unter den Top 10

Saison 2013-3, ZAT 10, Newheart für SK Rapid Wien am 02.12.2013, 14:35

Für die Hütteldorfer läuft es weiterhin rund - sie sind im Aufwind. Wieder konnte man 2 Siege einfahren  und sich in der Tabelle auf den 7. Tabellenrang vorschieben. Für den bisherigen Saisonverlauf eine zufriedenstellende Zwischenbilanz. Aber der Trainer geht davon aus, dass man die Meisterschaft auf einem nicht viel besseren Platz abschließen wird. 6 Spiele sind noch zu bestreiten und die Kräfte gilt es clever einzuteilen - trifft man im Cupviertelfinale auf den SV Allerheiligen und auch in der Champions League sind die Grünen (hoffentlich) in der Hauptrunde vertreten. Das bedeutet viele Spiele und wenig Erholungspausen - für viele Spieler ein Albtraum. Aber man kann die Situation auch positiv sehen - die Spieler sind im Spielrhytmus und brauchen sicher kein zusätzliches Konditionstraining mehr.

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erfolgreichster ZAT

Saison 2013-3, ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien am 29.11.2013, 10:36

In der letzten Runde feierte der noch amtierende Meister den bislang erfolgreichsten ZAT in dieser verkorksten Saison - 7 Punkte aus 3 Spielen. Die waren so wichtig wie jedes Stück Brot - weg von den Abstiegsrängen. Denn das ist das letzte was man brauchen könnte. In der Tabelle auf Platz 10 zu finden - im ÖFB Cup im Viertelfinale gegen Allerheiligen - und in der Champions League sieht es danach aus, als ob man in den Hauptbewerb aufsteigen könnte. Also von dieser Seite betrachtet ist die Saison gar nicht mal so erfolglos verlaufen. Doch das große Ziel einen internationalen Platz für das nächste Jahr zu ergattern scheint weit weg zu sein. Auf jeden Fall sorgt der Vorstand bereits vor und bindet die jungen Talente längerfristig an die Hütteldorfer - Konstanz steht bei den Grünen an oberster Stelle. Und zusätzlich sollten permanent 1, 2 junge Talente pro Jahr in die Kampfmannschaft hochgezogen werden, um das Gleichgewicht zwischen Routiniers und Jungen zu erhalten.

172 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Da ist der Wurm drin

Saison 2013-3, ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien am 25.11.2013, 17:18

Im Spiel des österreichischen Meisters ist der Wurm drin - wieder nur ein Unentschieden gegen einen trainerlosen Verein - das stinkt den verantwortlichen des NOCH regierenden Meisters natürlich. Im letzten Jahr als graue Maus feierte man Sieg um Sieg und heuer als Titelverteidiger fährt man von einer Schmach zur anderen. Für die Verwantwortlichen des Traditionsvereines ist die Saison natürlich schon lange abgehackt - zu weit ist man von der Spitze und von den internationalen Plätzen entfernt. Diesen Platz will man sich aber mit Hilfe des nationalen Cups sichern - das ist das einzige Ziel das man national noch verfolgt. "Wir könnten  natürlich das Ziel ausgeben die Champions League zu gewinnen in der wir noch vertreten sind, aber dieses Ziel ist wohl vermessen. Deshalb sollten wir am Boden der Realität bleiben und uns auf den Cup konzentrieren  der leider auch alles andere als leicht zu gewinnen ist und nicht im vorbeigehen geht..." so ein Verantworlticher der Hütteldorfer.

167 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Meister abstiegsgefährdet

Saison 2013-3, ZAT 6, Newheart für SK Rapid Wien am 06.11.2013, 13:21

Der amtierende österrreichische Meister findet sich in der Tabelle nur in den unteren Rängen wieder - 0 Tore und somit auch 0 Punkte konnten aus den letzten 2 Spielen erzielt werden. Die Mannschaft gleicht einem Scherbenhaufen - das ist nicht wie erhofft die gelungene Vorbereitung auf die Champions League Meisterrunde. Dort gilt es ja nach wie vor durchzustarten und die Hauptrunde zu erreichen um zahlreiche Punkte für Österreich zu hamstern. Doch gelingt es den Trainern die Spielermotivation wieder herzustellen und hoch zu halten? Vielleicht wurde gerade deshalb die letzten Tage des öfteren ein sehr bekannter Motivationsktünstler in Hütteldorf gesichtet - vielleicht kann er sicher stellen dass gegen Wacker und gegen Sturm wieder ein paar Tore erzielt werden. Nötig hätten sie es...

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

NMR sehr auswärtsstark

Saison 2013-3, ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien am 04.11.2013, 17:27

Alles anders in diesem Jahr - reichten letztes Jahr noch 2 Tore im Heimspiel gegen einen trainerlosen Verein, so muss man dieses Jahr mehr Heimtore gegen diese Vereine investieren. Aber Vorsicht - dies ist nicht bei jeder Mannschaft der Fall...
Natürlich tragen die Grünen ein großes Laster mit sich mit - die Meisterschaft. Sie sind der amtierende Titelverteidiger und da ist es nur logisch wenn man als Verein gegen den Meister gewinnen will - aber denken auch NMR Vereine so???
Auf jeden Fall macht man sich in Hütteldorf nicht wirklich große Gedanken über der Verlauf der heurigen Saison - hat man auf die Titelverteidigung sowieso keine Chance mehr. Wichtig ist nur, dass die Hütteldorfer international eine gute Figur machen und fleißig Punkte heimsen für die UEFA Wertung.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aufgewacht

Saison 2013-3, ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien am 24.10.2013, 14:18

Die Grünen haben das Fußballspielen doch nicht ganz verlernt - im letzten ZAT feierten die Hütteldorfer zwei Siege und konnten somit wichtige Punkte für die Tabelle einfahren. Doch nach nur 9 gespielten Runden liegt man bereits einige Zähler hinter dem Spitzenreiter aus Graz.
Doch diese Woche blickte ganz Wien zur Champions League Auslosung nach Lyon - und diese ergab eine spannende Gruppe für die Wiener. In Gruppe B trifft man auf den türkischen Vertreter Samsunspor, auf den SSC Neapel aus Italien und dem Traditionsverein Rangers aus Schottland. 
Der Trainer war bei der Auslosung natürlich live vor Ort. Sein erster Kommentar nach der Auslosung war, dass er sich irsinnig auf das Spiel im ehrwürdigen San Paolo Stadion freue.

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Überrascht

Saison 2013-3, ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien am 21.10.2013, 19:23

... war der amtierende Meister Österreichs im letzten ZAT. Die Hütteldorfer bekamen einen Anruf aus Dornbach um 17:10 - wann sie denn endlich zum Aufwärmen einlaufen würden. Doch blöderweise wusste kein Grün-Weißer von einem Match am Freitag - denn normalerweise sei man auf Dienstag fokusiert gewesen. Doch leider dachte sich der ÖFB, alte Traditionen gehören aufgebrochen und somit startete die Saison mit einem "Überraschungsangriff". Aber warum wusste im Westen Wiens niemand vom geänderten Spielplan? Der Trainer analysierte die ganze Situation natürlich und kam auf des Rätsels Lösung - der Marketingmanager hatte sein Fax mit dem neuen Spielplan einfach im Büro liegen gelassen und die Reinigungsdamen dachten sich, das ist doch eh Müll dass am Freitag ein Spiel sei.
Doch das haut doch einen Grünen nicht um - denn die Konzentration gilt heuer wie bereits eingangs der Saison erwähnt voll und ganz der Champions League. 

161 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Rauschende Feier

Saison 2013-3, ZAT 1, Newheart für SK Rapid Wien am 11.10.2013, 10:44

Eine rauschende Feier erlebte Wien nach dem sich die grünen den Meistertitel gesichert hatten. Doch wer glaubt dass nur gefeiert wurde, der irrt Denn bereits an diesem Abend wurden bereits die Transferverhandlungen für die neue Saison intensiviert - mit gutem Ausgang. Die junge Truppe konnte durch ein paar renomierte Bundesligaspieler aufgwertet werden - hauptsächlich um in der Chapmions League bestehen zu können.
Die heurigen Ziele der Vereines - in erster Linie gilt die Aufmerksamkeit der Champions League um mit den großen Clubs mithalten und bestehen zu können. Danach folgt die nationale Meisterschaft - wobei man sich heuer durch die Doppelbelastung auf keinen Fall die Meisterschaft erwartet - aber, ein internationaler Startplatz wäre schön, konnte man in Hütteldorf vernehmen.
Na dann alles Gute den Grünen, auf eine spannende und vor allem faire Saison.

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben...

Saison 2013-2, ZAT 12, Newheart für SK Rapid Wien am 29.08.2013, 21:53

... oder so! Natürlich wollen wir die Glückwünsche aus Ried und aus Graz gerne annehmen, doch es ist noch lange nichts in trockenen Tüchern.
Ein Grund dafür ist sicher auch Willi Banane aus Ried, der mit Zeitungsartikel Psychotricks gegenüber den Innsbruckern betreiben will - doch - sollte man ihm trauen? Es wäre wahrscheinlich gelogen, wenn man behaupten würde, dass Willi Banane insgeheim nicht selber hofft (mit solchen verzweifelten Aktionen) noch Meister zu werden...
Aber es ist eine andere Sache Spekulationen über diverse TK´s von Konkurrenten und die eigenen gesetzten Tore öffentlich zu machen - meiner Meinung hat dies hier absolut nichts verloren - sonst könnten wir ja um den Titel würfeln (machen wir eh fast :-)).
Aber auch ich lasse mich gerne auf das Rieder Niveau herab und gebe nun folgendes bekannt:
Der FC Wacker Innsbruck wird mit 100%iger Sicherheit nicht das Hanappi Stadion als Sieger verlassen - das ist unmöglich!!! So liebe Innsbrucker, nun liegt es an euch die Lage zu analysieren und die richtigen Schlüsse aus der verzwickten Situation zu ziehen

186 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sonnenplatz

Saison 2013-2, ZAT 11, Newheart für SK Rapid Wien am 25.08.2013, 13:44

Zum ersten Mal in der Ära Newheart steht der SK Rapid Wien am Platz an der Sonne. Das freut ihn natürlich sehr sagte er - nur hoffe er dass die Mannschaft mit dem Druck umgehen kann. Er werde die Jungs jedenfalls mental auf diese neue Situation vorbereiten und hofft, dass seine Mannen am Boden der Realität bleiben und sich für einen internationalen Bewerb qualifizieren können. Sollte dieses Ziel erreicht werden, dann wird auf jeden Fall einmal groß gefeiert werden gab der Trainer an. Er kann der Mannschaft aber auch keinen Vorwurf machen, sollte das Saisonziel nicht erreicht werden - es ist jedenfalls jetzt schon eine großartige Saison. 6 Spiele sind ja noch zu absolvieren - da kann sehr viel passieren - 18 Punkte sind noch zu holen!!!

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Knapp, knapper, am knappesten

Saison 2013-2, ZAT 10, Newheart für SK Rapid Wien am 18.08.2013, 21:05

So beschreibt Newheart die Situation der Liga. Die Wahrheit ist, dass noch 5 Mannschaften um den Teller kämpfen - alle Konkurrenten sind sehr stark einzuschätzen. Fakt ist aber, dass sich nur einer Meister nennen darf und wird. Wer das sein wird, steht in den Sternen. Für Newheart ist es bis jetzt sowieso eine absolut hervorragende Saison - er betont immer wieder die Unerfahrenheit und den jugendlichen Leichtsinn seiner Spieler - letztendlich ist es das, was den Erfolg bringt. Es ist aber einfach gute Leistungen zu zeigen, wenn die Formkuve steil nach oben zeigt. Wie gut die Mannschaft wirklich ist, wird sich spätestens dann zeigen, wenn sie in eine Formkrise fällt. Aber wegen den zuletzt gezeigten Leistungen, wurden die Ansprüche in Hütteldorf etwas nach oben geschraubt - von einem Mittelfeldplatz am Anfang der Saison ist nun ein internationaler Startplatz als Ziel ausgegeben worden.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Stromausfall

Saison 2013-2, ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien am 10.08.2013, 21:09

Das heutige Training in Hütteldorf fiel den Wetterkapriolen zum Opfer. Zuerst hatte es 39°C im Westen Wiens - das Training wurde deshalb auf den Abend verschoben. Dann fegte ein Sturm über das Trainingsgelände gefolgt von einem heftigen Donnerwetter. Auf Grund dieses Wetters setzte der Cheftrainer das Training für 23:00 (Vorbild Spanien) an. Doch er rechnete nicht damit dass das Flutlicht schwarz blieb, denn im Westen Wiens gab es keinen Strom zu diesem Zeitpunkt. Was war die Alternative? Natürlich mit Stirnlampen bewaffnet ging es ab zum Laufen gefolgt von einfachen Passübungen. Der Trainer war gar nicht unzufrieden über diesen Vorfall, so war die Regenerationsphase seiner Spieler höher für die kommenden Spiele. Und für den Rest der Saison gilt es, die Kräfte zu mobilisieren und gezielt einzusetzen.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Derbyniederlage

Saison 2013-2, ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien am 04.08.2013, 17:38

Eine klare Niederlage setzte es für die Grün-Weißen in Favoriten im letzten ZAT. Die Hütteldorfer gingen sang und klanglos mit 3:0 unter und hatten dem violetten Powerfußball nichts entgegen zu setzen. Den Schlusspunkt der Partie setzte wieder einmal ein Elfmeter - der aber wieder einmal ungerecht vergeben wurde...
Im Heimspiel lief es dann besser - Trainer Newheart konnte seine Mannen sichtlich motivieren auf das große Duell mit der Admira. Die Grün-Weißen spielten von der ersten Minute an nach vorne und erzezugten viel Druck - leider aber ließ das oft viel Platz zum Kontern für die Gäste zu. Diese verwerteten 3 von ihren zahlreichen Möglichkeiten - Rapid aber versenkte den Ball 4 mal im gegnerischen Netz.

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Halbzeit

Saison 2013-2, ZAT 7, Newheart für SK Rapid Wien am 24.07.2013, 15:15

... in der Bundesliga - und es gibt wenige Überraschungen bis dato. Überrascht über den guten Tabellenzwischenrang - Platz 6 - gibt sich aber der Trainer von Rapid Wien - Newheart. "Ich bin überaus zurfrieden mit dieser Hinrunde - wir haben einen soliden Mittelplatz vor der Saison ins Auge gefasst - aber wir rechneten niemals, dass wir zur Halbzeit so gut da stehen. Aber wie wir die Geschichte kennen, kann Rapid nur in jeweils einer Spielzeit überzeugen - hoffentlich haben wir unser Pulver nicht bereits verschossen. Wir werden in der kurzen Regenerationsphase weiter an uns arbeiten und unsere Schwächen analysieren und ausbessern, um den einen oder anderen Punkt in der Rückrunde noch mitzunehmen."
Für Spannung ist sicher garantiert - und die Frage wie lange der FC Kärntnen noch an der Spitze steht, wird sicher in den nächsten Wochen beantwortet werden können.

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aufwärmen bei Grillfest

Saison 2013-2, ZAT 6, Newheart für SK Rapid Wien am 23.07.2013, 10:46

Da im Moment Kaiserwetter in Österreich herrscht, dachte sich Trainer Newheart was besonderes für seine Mannschaft aus. Im Auswärtsspiel gegen den SC Bregenz werden die Hütteldorfer bereits am Vortag anreisen (per Jet natürlich) und werden sich dort mit den kulinarischen Gepflogenheiten im Ländle vertraut machen. Auf die Frage ob die Spieler auch in den Genuss eines Bieres kommen dürfen, antwortete der Trainer: "Natürlich, solange es ein steirisches ist :-). Denn Bier gibt uns ja in Maßen genossen auch die nötige Substanz um das eine oder andere Spiel für uns zu entscheiden. Und da ich alles volljährige Spiler habe, sehe ich somit kein Problem warum sie nicht auf ein Bier zurück greifen dürfen."
Wir werden das natürlich genau beobachten und wünschen in diesem Sinne - PROST!!!

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Minimalistenfussball

Saison 2013-2, ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien am 11.07.2013, 20:21

3 mal in den letzten 3 Spielen endete das Ergebnis 1:0 - allerdings konnten die Grün-Weißen dabei nur 3 Zähler einfahren. Ergo setzte es 2 knappe Niederlagen. Wir fragten den Trainer um kurze Aufklärung der Situation.
"Jede Mannschaft sichert in erster Linie das eigene Tor ab und steht sehr tief - da ist es sehr schwer durchzukommen. Tore sind dann eben ein Zufallsprodukt oder passiert durch individuelle Fehler. Meistens aber ist es leider so, das wir die Fehler begehen und die Gegner dadurch zum Tore schießen einladen. Aber das ist auch der Reiz an dieser Liga - sie ist extrem ausgeglichen und spannend - jeder kann im Prinzip jeden schlagen."
Im Sinne der Zuschauer hoffen wir, dass wir in den nächsten Runden Offensivspektakel erleben werden...

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf Kräftesuche...

Saison 2013-2, ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien am 08.07.2013, 20:27

... befand sich der SK Rapid Wien letzte Woche - und zwar nicht im herkömmlichen Sinne - denn die Spieler der Grün Weißen wurden an diversen Stränden der Partyinsel Ibiza gesichtet. Von Jet Ski bis Diso-Hopping reichte das Kurztrainingslager der Wiener - viele (zum Teil verärgerte) Fans fragen sich, was das eigentlich soll und ob es nicht besser wäre, sich tatkisch und vor allem spielerisch zu verbessern. Der Trainer in einem kurzen Statement: "Spielerisch sind wir einfach nicht besser, wir haben das maximum bis jetzt rausgeholt. Aber wo wir noch hinterherhinken, ist die Kondition und Ausdauer - deshalb diese Trainingsmethoden. Natürlich hätten wir das alles auch in einem Wald erreicht, aber die Motivation hier an diesen schönen Sandstränden ist einfach viel höher für meine Spieler."
Na hoffentlich werden sich die Spieler nicht zu müde in den nächsten ZAT´s von dem vielen "Trainingseinheiten" präsentieren.

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dringend gesucht...

Saison 2013-2, ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien am 27.06.2013, 10:15

... sind Sponsoren die die Hütteldorfer finanziell unterstützen. Es scheint sehr schlecht um die Finanzlage der Grün-Weißen zu stehen, da diesen Sommer kaum Neuverpflichtungen vermeldet werden konnten. Das ist auch der Grund weshalb die letzten Tage zahlreiche Manager diverser Firmen in Hütteldorf gesichtet wurden. Jedoch verließ keiner von denen die Gespräche mit glücklichem Gesichtsausdruck. Was ist also dran an der finanziellen Schieflage des Vereines - oder ist dies nur ein neues Anforderungsprofil und Druckmittel für die Präsidentenwahl? Fakt ist, dass Geld an allen Ecken und Enden fehlt (siehe Stadion) - aber niemand weiß wo das Geld glorreicher Zeiten hingeflossen ist... Ich habe bereits nachgesehen - bei mir unter der Matratze ist es nicht :-(

122 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Knapper Derbysieg

Saison 2013-2, ZAT 2, Newheart für SK Rapid Wien am 19.06.2013, 20:01

Dieses Derby war nichts für schwache Nerven - erst in der letzten Spielminute der Nachspielzeit fixierten die Hütteldorfer das 3:2. Nach 2:0 Führung zur Pause schien es so, als wäre die Partie bereits gelaufen. Doch die Favoritner ließen ihre Köpfe nicht hängen und machten Druck - nach 70 Spielminuten zeigte die Anzeigetafel 2:2 an. In Minute 78, knapp nachdem die Rapid-Viertelstunde eingeklatscht wurde, brannte es bei den Grünen im Strafraum lichterloh - ein Austrianer köpfelte nach Maßflanke an die Latte. Doch die Grünen wollten den Sieg, kämpften und bissen bis zur letzten Sekunde und wurden schlussendlich auch belohnt - Sieg gegen den Erzrivalen vom Verteilerkreis. Für viele Fans ist die Saison damit schon fast gerettet - denn ein Derbysieg ist immer ganz was besonderes. Auch wenn es "nur" um die Vormachtstellung in Wien geht.

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neuanfang

Saison 2013-2, ZAT 1, Newheart für SK Rapid Wien am 04.06.2013, 18:11

Beim Rekordmeister, der in der vergangenen Saison knapp dem Abstieg entronnen ist, stehen die Zeichen dieser Saison auf Neuanfang. Wir müssen uns als Verein und als Mannschaft neu positionieren und uns mit der Marke "Rapid" identifizieren - nur dann sei eine halbwegs erfolgreiche Saison möglich. Die Grün-Weißen setzen dazu verstärkt auf mentale und gruppendynamische Übungen um am Platz als Einheit aufzutreten. 
"So ein Hühnerhaufen wie letztes Jahr darf nicht mehr im Rapid Trikot herumlaufen. Was wir brauchen sind Spieler, die den Rapidgeist kennen und leben und so Fans und junge Spieler zu motivieren" sagt der Trainer gegenüber der Presse. Auf die Frage nach dem Saisonziel sagte er, dass jede Position über den 13. Platz (Ranking der Vorsaison)ein Erfolg und ein Fortschritt wäre.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mission Klassenerhalt erfüllt

Saison 2013-1, ZAT 13, Newheart für SK Rapid Wien am 05.05.2013, 20:30

Der SK Rapid Wien bleibt der Bundesliga weiterhin erhalten. In einem fulminanten Finish (5 Siege aus den letzten 6 Spielen) wurde die Klasse gehalten und der 13. Tabellenplatz fixiert. Knappe Heimsiege gegen den FC Kärnten und gegen den SK Sturm Graz konnten gefeiert werden - auswärts konnten die Hütteldorfer Allerheiligen mit 5:1 abfertigen. Newheart, der allen Spieler ein Interviewverbot auferlegte, meldete sich erst nach dem Klassenerhalt zu Wort: "Ich bin unheimlich stolz auf meine Mannschaft. Wir waren am Boden und sind als Absteiger Nummer 1 gehandelt worden. Mit vielen Teambuildingsübungen haben wir unseren Zusammenhalt gestärkt und sind deshalb noch enger zusammen gerückt - es hat in den letzten Wochen jeder für jeden gekämpft und das war der Schlüssel zum Erfolg. Wir werden uns jetzt regenerieren, Kräfte sammeln und dann gilt es, die ganze Kraft und Konzentration in die Vorbereitung für die neue Saison zu stecken."

159 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Abstieg des Rekordmeisters???

Saison 2013-1, ZAT 12, Newheart für SK Rapid Wien am 24.04.2013, 19:18

Diese Frage beschäftigt im Moment die zahlreichen Anhänger der Grün-Weißen - sie benötigen mindestens 4 Punkte und jede Menge Tore - dabei darf der direkte Konkurrent FC Lustenau nicht punkten.
Ein schwieriges Unterfangen, das durch die bittere Niederlage in der Südstadt (5:4 Anm. d. Red.) nicht leichter geworden ist. Jedoch bewies die Mannschaft gegen den violetten Erzrivalen Charakter und konnte so einen hart umkämpften 1:0 Heimsieg einfahren. 
"Ein Derbysieg ist immer was schönes, jedoch würde ich ihn gegen den Klassenerhalt sofort eintauschen" so der neue Trainer Newheart gegenüber der Presse.
Diese Gedanken teilen wahrscheinlich auch die unzähligen Anhänger des erfolgreichsten Vereins im österreichischen Fussball - hoffentlich bleibt dieser Verein der 1. Liga erhalten. Fest steht, dass diese Frage in einer Woche beantwortet wird.

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Trainerwechsel!

Saison 2013-1, ZAT 11, Newheart für SK Rapid Wien am 19.04.2013, 20:58

Trainerwechsel beim Rekordmeister! Die Hauptstädter reagierten auf die Misswirtschaft der letzten Jahre und feuerten ihren Trainer und Rekordspieler der Grünen. In die (schweren) Fußstapfen tritt ein nicht unbekannter Trainer, der bereits u.a. mit C.D. Internacional und Sporting Lobming die Champions League gewonnen hat. Da er Rapid im Herzen trägt habe er sich auf diesen schwierigen Job eingelassen, um die Grün-Weißen aus dem Tabellenkeller wieder heraus zu holen. Die Hoffnungen in ihn sind groß - der Druck ist aber noch größer, spielt man ja bereits im nächsten ZAT gegen den violetten Erzrivalen.
Newheart bei der Pressekonferenz: "Unsere volle Konzentration gilt dem Klassenerhalt, da ist jedes Spiel ein Endspiel für uns. Rapid muss einfach in dieser Liga bleiben."
Zumindest gehören "Schöttel raus" Rufe der Vergangenheit an - wir wünschen dem neuen Trainer bei seinem schwieigen Unterfangen viel Glück um den Rekordmeister wieder in die Erfolgsspur zu bringen.

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige1234567Nächste »