SV Ried

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:

schwanzus longus

Aktuelle Platzierung:
Platz 1

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
1 1 SV Ried 15 9 1 5 28 29 26 3 44.8
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige123456789101112Nächste »

Voi dabei

Saison 2021-1, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 06.03.2021, 17:14

Da schau her, anders als in den Internationalen Ligen ist man in der Bundesliga heuer mehr als dabei. Zugegeben, es sind erst drei Runden gespielt, aber was die Mannschaft bis jetzt geliefert hat kann sich sehen lassen. Auch wenn man in der Defensive ruhig noch mehr zeigen darf, passt sonst alles gut zusammen. Die Tore die geschossen werden , werden eher selten verbrannt sondern sind genau richtig dosiert. Mal sehen wie lang das noch so bleibt. Bis dahin werden die Scouts hoffentlich schon den einen oder anderen Verteidiger entdeckt und engagiert haben.

Die nächste Runde hat es auf jeden Fall in sich. zuhause gleich gegen zwei Erzrivalen und Auswärts gleich zwei mal nach Wien. Gegen Jack Jackson hat Ried das letzte Duell mehr als deutlich verloren, gleich 5 Tore kassierten die Wikinger. Hoffentlich sind die Salzburger dieses mal gnädiger und lassen uns ein paar Punkte. Gleiches gilt auch für Innsbruck. Da haben wir zwar nur 3:0 verloren, aber hoffentlich gelingt die Revanche. Danach haben sich die Spieler aber ein langes Wochenende in Wien verdient... Aber wo soll man schlafen wenn alle Hotels zu haben? Kreativ wie die Innviertler sind findet hoffentlich jeder einen schönen Platz unter einer warmen, kuscheligen Brücke. Denn unterkriegen lässt sich ein Rieder von ein paar Minusgraden noch lange nicht, das härtet höchstens ab.

226 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Richtiger Wechsel?

Saison 2021-1, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 24.02.2021, 12:19

Man man man, was für eine Tabelle. Der Wiener Sportklub an der Spitze, und Webbster nicth Trainer. Dass ich diese Tage noch erleben darf grenzt an ein Wunder. Der Wiener Traditionsverein scheint tatsächlich so etwas wie einen zweiten Frühling zu erleben. Wie viel tatsächlich am Trainerwechsel liegt bleibt offen, aber es scheint der Mannschaft gut getan zu haben. Ein Grund dafür könnte die bessere Auswärtsbilanz sein, unter Webbster trainierte Vereine kennzeichnen normal wenig Auswärtsattacken, dafür kann man sich sicher sein dass sie zuhause eine Macht sind. JonasWebbster scheint hingegen eine ganz andere Taktik an den Tag zu legen. Vielleicht auch die erfolgreichere? Dazu müsste der WSK am Ende auf jeden Fall in den Internationalen Rängen sein um zumindest gleichziehen zu können.

Bleibt nur die Frage in welchem Verhältnis Ex-Trainer und aktueller Trainer stehen. Beide tragen den Namen Webbster, bildet sich hier etwas eine Trainerdynasite? Fragen über Fragen, die nach Antworten schreien...

Bis jetzt ist man auf jeden Fall mit der Tabelle zufrieden, so kann es weitergehen. Interessanter als die Rieder Taktik ist aber jene von Jack Jackson. Anscheinend hat wohl wieder jemand zu viel Kleber geschnüffelt und glaubt jetzt dass sein TK ein Verfallsdatum hat. Ansonst kann ich mir den enormen Torverbrauch in Salzburg nicht erklären ;)

221 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Back in Business

Saison 2021-1, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 19.02.2021, 17:02

Da ist sie wieder, die beste aller Ligen im Torrausch-Universum. Nach kurzer Pause und mit LL Wechsel startet also die ÖFB Bundesliga wieder. Leider wurde die erste PK verschlafen, doch Schwanzus Longus lasst es sich nicht nehmen am Beginn der Saison über Ziele, Gegner und Favoriten zu plaudern.

Was ist das Ziel der SV Ried?
Wäre es ein Wunschkonzert natürlich zwei Titel, aber nach der letzten Saison wird man die Ziele etwas herabsetzen müssen. Darum wollen wir zumindest in die obere Tabellenhälfte. Im Pokal ist wie immer alles möglich, vielleicht gelingt uns hier eine Überraschung. Schön wäre es, denn der letzte Titel ist nun immerhin schon ein Jahr her...

Wer sind die Favoriten/ Abstiegskanidaten?
Favoriten gibt es wie immer viele, allen voran Helge Payer. Der Mann ist eine Wucht, was er in seiner kurzen Amtszeit mit Graz auf die Beine gestellt hat. Dahinter natürlich die "alten Hasen" Andihofi und Hermsi. Das sind auf jeden Fall alles heiße Tipps, für Überraschungen sind auf jeden Fall sam11, Jack Jackson und hoffentlich wir gut. Dazu müssen wir aber mehr Konstanz liefern. Schwieriger wird es am Tabellenende zu sagen. Wenns blöd läuft trifft es uns, aber Hartberg ohne Trainer ist natürlich mehr als anfällig für einen Abstieg.

Zeitungsleben
Stimmt, wir haben in letzter Zeit wenig Zeit für PKs. Hoffen aber dass sich dies wieder ändert und sind mehr als zuversichtlich.

Nächster ZAT und Saisonstart
Eins nach dem anderen: der start war solide. Mit zwei geschossenen Toren zwei Siege, das kann man lassen. Der große Angriff wird aber nicht so schnell kommen. Wir wollen weiter unberechenbar bleiben und nicht nur kurzfristig die Big Points holen.
Darum wird es schwierig im nächsten ZAT, gegen JonasWebbster haben wir keine Erfahrung. Mal sehen wie wir das angehen werden.

Ciao Kakao!

312 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fast vorbei

Saison 2020-3, ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 14.01.2021, 10:59

Elfter ZAT, das bedeutet wohl das baldige Ende dieser Saison. Um den Zeitungslauf von Andohofi mal zustoppen meldet sich auch der Lange wieder mal zu Wort. Was soll man nur sagen? Zurzeit spielt Ried nicht um den Titel mit, maximal noch um Internationale Plätze. Die Meisterschaft werden sich wohl Blau-Weiß, Sturm und vielleicht noch Admira ausschnapsen. Wobei die Admira dafür fast schon ein zu mickriges TK hat. Kein Wunder dass sich Andihofi hier die Finger wundschreibt bei dieser schlechten Tor- Punkte Ausbeute.
Mal ein Blick ans Tabellenende. Dort sind zwei Vereine die genau dort sind wo sie hingehören. die Austria punktegleich mit First Vienna und der Wiener Sportklub. Alle Wiener dort wo sie hingehören. Wäre Rapid noch dabei wäre die Tabelle perfekt, aber man kann ja nicht alles haben.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Abwarten

Saison 2020-3, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 25.10.2020, 12:19

Bis zum Einsende Schluss wartet Ried, um den Gegner noch in die Karten blicken zu können. Die Zugabgabe erfolgt darum es spät. Der Lange lässt sich selbst aber nicht zu einem möglichen  Tipp gegen die Admira hinreißen. Er meint nur:

Wenn du schon so lang dabei bist wie da Andihofi, dann muss dem Opa mal gezeigt werden was mit Alten Menschen passiert. Die schickt man am Besten gleich in Pension. Und zwar mit 50. Im Fußball geht das ja relativ leicht. Eine peinliche Niederlage, zum Beispiel gegen den Tabellenletzten, und schon bist du draußen. Das ist Fußball. Also, alles Taktik meine Freunde. Hehehe

Den Beitrag des Wiener Sportklubs lässt man lieber unkommentiert. Man spart sich die Worte für das nächste Duell, denn das wird wieder ein Spektakel, wie immer.

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ungewohnte Situation

Saison 2020-3, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 15.10.2020, 15:23

Komisch, irgendwas fehlt doch??

Stimmt, der gewohnte dämliche erste Artikel von Schwanzus Longus zu Saisonstart. Hat man wohl verschlafen, das kann leicht passieren, wenn man sich die miesen Reime von Jack Jackson durchlest. Also, was steht an:

Ziel ist natürlich ein Titel, aber fast noch wichtiger ist uns, vor den ganzen Schmähdandler (Jackson, Sam, Webbster, Helge Payer etc.) zu bleiben. Den ganz ehrlich, die wissen doch nicht einmal wie so ein Fußball ausschaut. Die gehen einfach auf den Platz, trinken ihre ein, zwei Bier und gehen dann wieder heim. Anfänger, wir trinken wenigstens drei oder mehr. Fässer versteht sich natürlich.

 

Also liebe Wikinger, zeigt den anderen doch mal wie Fußball wirklich gespielt wird. Das nötige TK dazu haben wir ja überraschender Weise. Mit den aktuell 68 TK können wir jedes Spiel 7 Tore oder mehr schießen. Alles kein Problem.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Finale

Saison 2020-2, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 25.07.2020, 14:49

So geht also auch die Saison in Österreich wieder mal zu ende. Ried steht aktuell auf dem dritten Platz, doch der ist nicht sicher. Sturm, Bischofshofen, Blau- Weiß und der SportKlub machen ordentlich Druck und rittern noch um die letzten Plätze im Internationalen Geschäft. Aber es wird sich schon irgendwie ausgehen, da ist sich der zukünftige Leiter der Niederlande sicher. Viel spannender ist hingegen dier Kampf um die Krone und um die Rote Laterne. Hartberg aktuell mit dem besseren TK und drei soliden Punkten Vorsprung. Da ist XPA natürlich Favorit vorm letzten ZAT, aber AndiHofi hat sicher noch nicht aufgegeben. Anders als Amstetten. Trainerlos irren sie in der Tabelle umher und haben sich schlussendlich da einen Platz gesucht wo sie hingehören.

 

Wünsche zum Saisonfinish allen einen schönen Sommer, und bedanke mich bei unserer Ligaleiterin für eine grandiose Saison.

Habe fertig!

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Einfach nein

Saison 2020-2, ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 18.07.2020, 23:44

Der zehnte ZAT ist geschlagen, bleiben also noch zwei. Und fast, nur ganz knapp ist dieser zehnte Spieltag fast perfekt ausgegangen, doch leider musste sich Admira einmischen und hat uns zwei wichtige Punkte gekostet. Gleich nach Spielende wetterte der alte Ligahaudegen Andihofi gegen Ried. Wir kosten ihnen sicher den Titel, Hartberg holt auf, Blablabla. Fakt ist, hätte Admira die 4 Tore, die sie gegen uns geschossen haben, gegen Hartberg eingesetzt und noch etwas draufgelegt, wäre ihre Ausgangslage durchaus besser sie es jetzt ist. Klar, Ried hätte gewonnen, aber Admira hätte dann trotzdem zwei Punkte mehr als jetzt und Hartberg drei weniger. Macht acht Punkte Differenz.

 

Auch wenn Ried nicht mehr am Titelrennen beteiligt ist kann man anscheinend trotzdem einiges oben bewirken. Außerdem hatte XPA in Ried keine Chance, für Admira ebenso drei gewonnene Punkte. Im Endeffekt steht Schwanzus Longus auf der Seite der Admiraner und deren legendären Trainer. Aber so hat jeder seine Sorgen. Die einen meinen, wir klauen jemanden den Titel, die anderen jammern wegen einem "C" und "K" und in Ried jammert man wegen dem knappen Rennen um Europa. Im Endspurt müssen halt alle noch einmal ihre Zähne zusammenbeißen und ein würdiges Saisonfinish hinlegen.

 

Auf gehts Ried!

209 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gut dabei

Saison 2020-2, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 11.07.2020, 22:34

Noch drei ZATs zu spielen und die Wahrscheinlichkeit auf den Abstieg ist gerade kleiner geworden. Noch sind zwar zehn Partien ausständig, doch Ried hat auf den FAK fünf gute Punkte Vorsprung. Und wir haben nicht das schlechteste TK, nicht wahr mein Schatzzz? Nein haben wir nicht. Aber wir brauchen noch Punkte um wieder europaweit spielen zu dürfen. Immerhin ist das doch unser Ziel. Aber die Chancen stehen gut, denke ich. Immerhin spielen wir noch gegen fast jeden und das bei vielen Heimspielen. Hoffentlich bleibt auch die Zeitung weiterhin so aktiv, denn ein verbaler Schlagabtausch abseits des Platzes kann manchmal wahre Wunder bewirken. Ich bin ja auf die Taktik von sam11 gespannt. Durch den letzten ZAT ist er zwar an Ried vorbeigezogen, doch hat nun kaum Reserven für das Saisonfinish. Mal sehen...

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zeitung geweckt

Saison 2020-2, ZAT 9, schwanzus longus für SV Ried am 04.07.2020, 23:00

Es braucht nur einen Skandal und schon erwacht die Zeitung wieder zum Leben. Und das zurecht, denn nach den frechen Vorwürfen aus Amstetten, ohne jede Begründung, Beweis oder sonstigem positionierten sich einige Trainer klar und deutlich. Falls Trainer Osim damit das 1:1 im Halbfinale meint, dann ist dieser Vorwurf alles andere als gerecht. Denn beide Trainer haben nun mal erkannt, dass sie chancenlos wären wenn sie mehr setzen würden. Und beiden ist ein Finaleinzug ohne Chance nicht wichtig. Und darum Gratuliere ich sowohl Jack Jackson, als auch Webbster zu ihrer taktischen Meisterleistung. Klar gibt es Trainer die lieber alles verpulvern um ins Finale zu kommen, davon kaufen können sie sich aber dennoch nichts. Deshalb: Gratuliere Webbster zum Pokalsieg. Um nächste Saison solche Streiterein zu vermeiden, erklärte sich Ried außerdem bereit, schon von Anfang an im Finale zu stehen. Man ist ja ganz selbstlos.

 

Zu der Forderung von Vetinari: Stimmt, meiner Meinung nach sollten schon namhafte Vereine in Torrausch vertreten sein. Ein Zwangsabstieg wäre daher auch für mich sinnvoll um neue Spieler anzulocken. Doch das die Forderung ausgerechnet aus Bischofshofen kommt... ;P

188 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Weiter gehts

Saison 2020-2, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 26.06.2020, 13:11

ZAT sieben ist vorbei und für Ried war die Ausbeute niedriger als erwartet. Grund dafür ist zum einen ein unerwarteter 2:1 Auswärtsieg von Admira bei uns und zum anderen ein teures Unentschieden in der Ferne. 4:4 war am Ende zu wenig gegen Amstetten. Leider. Denn damit rutscht Ried wieder aus den Top sechs, was bedeutet, kein Internationaler Startplatz für Schwanzus. Und leichter wird es auch nicht, denn im jetztigen ZAT trifft Ried auf nicht weniger als vier Topmannschaften. Da ist zum einen Dauerrivale Wacker Innsbruck, Meister Sturm Graz, Dauerbrenner Wiener Sportklub und Titelkanidat Hartberg. Na jesas... das kann ja was werden mit unserem mickrigen TK.

 

Immerhin hat der Pokal wieder etwas Würze bekommen. Jack Jackson und Webbster hatten wohl die selbe Idee, nur dass Webbster das bessere Ende fand.

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wieder was in der Tasche

Saison 2020-2, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 17.06.2020, 09:48

Es ist Halbzeit in Österreich, das schreit ja gerade für ein Interview mit Schwanzus Longus. Also lesen Sie selbst, was der Trainer zu sagen hat.

Herr Longus, wie zufrieden sind sie mit der Saison bis jetzt?
Ja es ist ganz passabel, vorne werden wir nicht mehr viel mitreden können. Aber unsere neue Taktik der Verwirrung scheint teilweise zu funktionieren. Jetzt müssen wir einfach sehen dass wir einen Internationalen Startplatz halten können. Dann bin ich zufrieden.

Sie sagen, die Saison ist passabel aber nicht gut. Ihrer Mannschaft und Ihnen scheint die vielfache Belastung teilweise zu viel zu werden?
Es stimmt, es ist schon anstrengend wenn man Pokal, Meisterschaft, WM und Alpenpokal gleichzeitig spielen muss. Aber solche Wochen gibt es eben im Profigeschaft. Ich bin froh, dass wir in vielen Bewerben so weit gekommen sind. Die WM-Quali ist dabei sicher ein Höhepunkt, aber auch das Alpencupfinale. Da ist das Ausscheiden im ÖFB- Pokal verkraftbar. Vorallem, weil der Finalsieg gegen Vetinari nur noch Formsache ist. So gehen wir diese Saison zumindest nicht leer aus.

Zwischen Rang drei und zwölf liegen nur neun Punkte Unterschied. Das Feld dazwischen ist eng gestaffelt, auch der TK unterschied ist nicht zu unterschätzen. Denken Sie wirklich, dass Sie sich da in der oberen Tabellenhälfte halten können?
Ja das denke ich auf jeden Fall. Wir haben die Qualitäten dazu und eine Top Mannschaft. Und wenn ich sehe dass so Amatuere wie Jack Jackson das ebenfalls schaffen wollen, dann bin ich zuversichtlich.

Zu guter Letzt, wer wird Meister und Pokalsieger?
Den Pokal wird sich Amstetten schnappen. Graz hat zu wenig TK und der WSK und Salzburg werden sich gegenseitig viel TK kosten. Jackson hat im Viertelfinale eben zu viel Tore verballert, sonst wäre er vielleicht nicht so Chancenlos. Aber er hat einen tollen Bewerb gespielt, so leicht schlägt man Ried nämlich nicht. Das zeigt seine Qualitäten. Die Meisterschaft ist da ganz anders. Admira hat zwar einen guten Polster, den müssen sie mit ihrem geringen TK aber erst einmal verteidigen. Ich glaube, Hartberg wird das Rennen machen. Sie können in meinen Augen als einzige die Punkte aufholen. Dazu haben sie das nötige TK. Festlegen kann ich mich aber nicht, ich traue es Andihofi durchaus zu vorne zu bleiben. Die Erfahrung hat er.

Herr Longus, danke fürs Interview.

412 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das reicht uns

Saison 2020-2, ZAT 6, schwanzus longus für SV Ried am 12.06.2020, 18:20

Es ist ein auf und ab diese Saison. Einen ZAT holt man das Maximum, den nächsten holt man gar keine. Aber das ist weiters nicht schlimm, man hatte zwar vier Tore gesetzt, aber es hätte schlimmer kommen können. Nur schade, dass Admira weiter Boden gut macht und der Konkurrenz enteilt. Stolze elf Punkte Vorsprung haben die Admiraner auf uns, der einzige der halbwegs in der Nähe ist, ist Hartberg.

 

Naja, im Fußball weiß man nie was noch alles passiert. Für Ried heißt es jetzt eine Halbzeit Position einzunehmen. Denn die kämpfe um Internationale Startplätze wird immer spannender und spannender. So wie jedes Jahr eben. Nur schade dass man fast der einzige ist, der in den Sportnews seinen Senf abgibt. Eben eine Alleinunterhalter, dieser Schwanzus Longus.

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mit Volldampf

Saison 2020-2, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 06.06.2020, 15:59

Tschu Tschu... Bitte hinter die gelbe Sicherheitsmarkierung zurücktreten, Zug fährt ein. Ja, richtig. Der Rieder Zug ist gerade nicht zum Stoppen und fährt ungehindert zu den oberen Tabellenplätzen.

 

Danke eines perfekten ZATs liegt Ried jetzt wieder fast ganz richtig. Nämlich auf dem zweiten Platz. Der hohe Einsatz des TKs tat zwar weh, aber immerhin hat man drei Spiele genau richtig erraten und bei einem Heimspiel nur zwei Tore zuviel geschossen. Aber was macht man nicht alles für ein paar Punkte. Dann muss man nicht unbedingt zu den TK- Monster gehören, immerhin hat man zurzeit einen guten Polster auf die Nicht- Europaplätze. Sehr beruhigend.

 

Aber bis man an die Spitze angeschlossen hat dauert es wohl noch lange. Liga Urgestein Andihofi zeigt nach der letzten, eher miesen Saison was er drauf hat und liegt nach wie vor souverän in Führung. Und das auch noch mit einem guten Polster.

 

 

160 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ganz klar

Saison 2020-2, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 30.05.2020, 22:39

In Ried geht munter weiter. Langsam aber doch klettert man in der Tabelle immer weiter nach oben, dort wo man auch hingehört. Auch nach dem letzten ZAT hat man einen Platz gut gemacht und steht jetzt auf Rang sieben. Und dass dank zwei klaren 3:0 Heimsiegen. Ist natürlich icht schlecht, doch leider konnte man auswärts nicht ein Tor schießen. Traurig, denn man hat pro Spiel je eines kassiert. Da wäre wohl viel möglich gewesen, aber mit unserem Tk... da ist wohl eher Sparkurs angesagt.

 

Bis jetzt ist die Meisterschaft recht spannend, vorne ist das Feld eng gesteckt, Hartberg und Admira scheinen aber einen kleinen Ausreisversuch zu machen und sich vom Rest abzusetzten. Dahinter ist meistens nur ein einziger Punkt unterschied pro Rang. Mit zwölf Punkte klassiert zurzeit Rapid Wien am Schleudersitz, punktegleich mit Austria Salzburg. Naja, die Violette sind noch nicht ganz da wo sie hingehören. Nämlich nach ganz unten.

157 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mut zum Angriff

Saison 2020-2, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 20.05.2020, 15:39

Von außen scheint es komplett verrückt zu sein, doch Schwanzus Longus ist zufrieden. Zum einen hat man zwei Heimsiege diesen ZAT eingefahren, einmal gegen Blau-Weiß ganz klar und knapp gegen Jack Jackson. Der glaubt doch tatsächlich, dass er in Ried Punkte holen kann! So weit kommts noch, er soll lieber erst einmal lernen die wahre Filmkunst schätzen zu lernen. Goi Mischa.

Schwanzus ist aber auch wegen dem 5:5 gegen Webbster zufrieden. Kaum einer Attackiert die Heimmacht, vor allem nicht so massiv. Es ist also ein wichtiges Zeichen an die Konkurrenz, dass Webbster zuhause nicht unschlagbar ist. Auch er kann Federn lassen, und muss auch wenn er öfters attackiert wird. Dieses symbolische Unentschieden soll also die richtigen Steine ins Rollen bringen, und hoffentlich nicht die, die mitten in der Nacht plötzlich durch die Wand krachen.

Fakt ist auch, Ried kann diesen hohen TK Einsatz nicht auf Dauer halten. Der Chefcoach muss sich also etwas neues einfallen lassen.

165 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Murmel Murmel

Saison 2020-2, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 12.05.2020, 16:03

Was für ein mieses Wochenende. Anscheinend ist diese vierfachbelastung nichts für schwanzus longus. Den Ligastart hat man ja ordentlich versemmelt. Nur vier Punkte und vorletzter Tabellenplatz. Man könnte fast meinen, die Tabelle ist verkehrt. Nur der aktuelle Meister ist hinter uns, und die Gfraster aus Salzburg ganz vorne. So a schaaß. Der Jackson weiß ja nicht einmal wie ein Ball ausschaut. Fußball kennt er ja nur aus irgendwelchen Rechnungen die er fürs Studium machen muss.

In Ried wird währendessen natürlich nach einem Schuldigen gesucht. Und gefunden. Irgendein Schuft hat nämlich 5G Strahlen in die Trinkflaschen unserer Star gegeben, dadurch sind sie jetzt natürlich völlig gaga. Ich glaub ja es war Jackson und wir waren nur ein Versuchskaninchen. Bald trinkt jeder nur mehr Wasser mit 5G und er reißt die Weltherrschaft an sich um sich eine Armee von Killer-Hamstern aufzubauen. Ogott ogott ogott

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erster!

Saison 2020-2, ZAT 1, schwanzus longus für SV Ried am 04.05.2020, 10:34

Gewonnen, gewonnen, du kommst in die Tonne. 
Schwanzus Longus startet wieder voll durch, und das gleich mehrfach. Zum einen muss er nämlich zwischen den Britischen Jungferninseln und Ried pendeln. Die einen betreut er bei der WM, die anderen gleich bei drei Bewerben. Liga, Pokal und Alpencup. Kein Wunder wenn da mal der Überblick verloren geht. Und irgendwann kommt dann noch die Euroleague dazu. Ein straffes Programm, aber was sind die Ziele für heuer?

Ein Titel wäre schön, das TK dazu hat man. Die Erwartungen werden aufgrund der starken Konkurrenz dennoch eher niedrig bleiben. Klar will man wieder international einen Startplatz ergattern. Aber da die Taktik in der Meisterschaft heuer leicht geändert wird muss man erst sehen wie diese ankommt und ob sie funktioniert.
Favoriten sind auf jeden Fall andere, Jackson, Webbster, Helge Payer, Sam11 um nur die Spitze des Eisbergs zu nennen.

150 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Saisonabbruch!

Saison 2020-1, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 15.04.2020, 13:09

Schwanzus Longus bettelt schon darum, bitte tut ihm den gefallen und erlöst ihn von dieser grausamen Saison. Anfangs noch um den Titel mitgespielt und dann ins Mittelfeld durchgereicht. Jetzt muss ein starkes Finish her um noch in die Startplätze zu rutschen. Tja, wäre leichter gegangen wenn man gegen Blau-Weiß nicht 5:5 gespielt hätte. Aber seis drum, jetzt heißt es kämpfen und siegen!

 

Gegen Ende der Saison blickt Longus gerne zurück auf das was er erreicht hat oder... auch nicht. Ziel war ja den Heisln aus Innsbruck und Salzburg (nicht die Dosen) zu zeigen wer der Chef ist und dabei einen Internationalen Platz zu ergattern. Jetzt stehen beide Ziele auf der Kippe, nur ein guter ZAT kann uns noch retten. Sonst werden wohl Köpfe rollen. Währendessen tüfftelt Longus aber schon an einer neuen Strategie für die nächste Saison. Klar ist, etwas neues, unberechenbares muss her. Wir werden sehen was sich unser Cheftaktiker einfallen lässt.

 

Unklar ist ja auch noch wer sich am Ende Meister nennen darf. Rechnerisch ist Ried zwar noch dabei, aber nur noch theoretisch. Longus traut es dem Fast- Neuling aus Graz zu. Und selbst wenn nicht spielt das keine Rolle für Helge Payer. Nach einer ersten Saison, in der man gegen den Abstieg kämpfte, spielt man heuer durchgehend vorne mit! Ganz starke Leistung, ohne Zweifel. Der Titel wäre durchaus verdient und ihm vergönnt. Solche Trainer brauchen wir.

 

Das wars für heuer wieder aus der Quatschstube in Ried. Bleibt gesund, gratuliere an den Meister und bis nächstes Jahr!

264 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Billiger Fake

Saison 2020-1, ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 11.04.2020, 23:54

Jack Jackson scheint wohl das Fax des 21. Jahrhunderts zu sein. Unbeliebt, kaum mehr in Verwendung und nie auf neuestem Stand. Während Schwanzus Longus schon vor einer Ewigkeit einen Saisonabbruch forderte, als ob er die Krise schon gerochen hätte, reagierte kaum jemand auf seine Forderung. Auch damals lag Ried an der Tabellenspitze. Schöne Zeiten, lange vorbei. Schnief. Jackson versucht jetzt tatsächlich den selben alten Schmäh weil ihm wohl keine mehr einfallen wollen. Typisch!

 

Vielleicht verwundert den Leser der passiv- aggressive Schreibstil. Tja, das liegt wohl an der verhunzten Saison. So gut sah es lange Zeit aus, dass man oben mitmischen könnte. Und dann... Zack bumm Unentschieden gegen den Wiener Antisportklub und eine bittere Niederlage gegen Fußballgott Helge Payer in einem entscheidendem ZAT. Laut Insidern zerlegte Longus darauf sein gesamtes Büro. Es heißt, manche Stühle seien immer noch unterwegs zur Sonne...

 

Aber wie hat Ghandi schon gepredigt: Reg di ned auf, nimm da den Ball, schias a Tor und gwinn des deppade Spü. Ko jo ned so schwa sei!"

Wahrlich ein weiser Mann.

186 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Man kann es also noch

Saison 2020-1, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 31.03.2020, 16:01

Was für eine Saison! Ein auf und ab an der Spitze, Teams kämpfen sich von unten nach oben und auch zum Schluss ist alles offen. Meine Damen und Herren, so soll Fußball sein! Leidenschaftlich, spannend und überwältigend. Jeder ZAT bringt wieder neue Ergebnisse und neue Erkenntnis, zum Beispiel jene, dass Ried doch noch Siegen kann. Und in welcher Manier! Das Team wurde eingeschworen und extra motiviert um den Fans zuhause auf den Bildschirmen etwas liefern zu können. Auch wenn das Stadion gerade leider leer ist, wird am Platz weitergefighted. Der Cheftrainer schickt darum alles was er hat ins Feld um wieder den Anschluss an die Spitze zu gewinnen, aber gelingt es? Ja, die Woche startet zuhause mit einem 1:0 gegen Hartberg, geht mit einem 1:2 in Admira weiter, gipfelt mit einem 1:4 Auswärtssieg bei den Violetten Wiener und wurde mit einem 3:4 auswärts in Amstetten gekrönt. Perfekter ZAT, auch wenn es viel TK verpulvert hatte mit drei Auswärtsspielen.

 

Der Lange Schwanzus Longus, erneuter Nationaltrainer der Britischen Jungferninseln, zeigt uns, dass mit Ried noch immer zu rechnen ist!

187 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Chance vertan

Saison 2020-1, ZAT 9, schwanzus longus für SV Ried am 26.03.2020, 15:58

So schnell gehts, und plötzlich ist man nicht mal mehr in den Internationalen Plätzen. Was ist passiert, und wie konnte es dazu kommen? Longus geht dem Rätsel auf die Spur.

Spieltag 27- heimspiel gegen Austria Salzburg:
jackson hat nur noch wenig TK, die Chancen stehen gut um mit drei Toren drei Punkte zu holen, doch Jackson pfeift auf jede taktische Überlegung und verfeuert vier Auswärtstore, ein trauriger Tag für Ried. 

Spieltag 28 & 30: Auswärts gegen Bischofshofen und Blau Weiß. Keine Attacken von den Wikingern in beiden Spielen. Schlechte Entscheidung, denn zumindest gegen Bischofshofen hätten zwei Tore gereicht.

Spieltag 29- Wacker Innsbruck kommt zu Besuch: Sam11 scheint seine mannschaft noch nicht aufgeweckt zu haben, es setzt ein 5:0 Debakel und damit die einzigen Punkte für Longus in diesem grausamen ZAT. 

Am Ende kommt Longus zum Schluss, dass es wohl besser gewesen wäre umgekehrt zu setzten. Welch Ironie des Schicksals. Jetzt heißt es nur noch die ehemalig gut aussehende Saison zu retten. Schade.

181 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was soll man da noch sagen?

Saison 2020-1, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 21.03.2020, 16:40

Keine gute Woche im Rieder Lager. Zum einen ist man dort eingesperrt und hat ausgehverbot, zum anderen hat man die Tabellenführung an Helge Payer verloren und gleichzeitig einen NMR im internationalen Geschäft hingelegt.

 

Gleich zum schlimmsten Punkt, dem Ausscheiden aus dem Europacup. Das tut mir leider am meisten weh und auch unglaublich leid. Leider hat man den Reminder und die Zeit übersehen und so nicht mehr rechtzeitig setzten können. Ich bitte darum um Verzeihung. Am meisten wurmt es wahrscheinlich mich, aber schade für die 5- jahreswertung.

 

Die Gute Nachricht ist jedoch, dass man Punktegleich mit Sturm Graz ist und das bessere TK, hier ist also noch nichts verloren. Leider ist das Feld sehr eng beisammen, Admira fehlt als Fünfter nur vier Punkte. Es wird also entscheidend, wer mit dem doch sehr unterschiedlichen TK am Ende am Besten umgehen kann.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

HU?!

Saison 2020-1, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 12.03.2020, 15:30

Auch wenn Ried ab jetzt total scheitern sollte, eines kann uns keiner mehr nehmen. Und zwar die Winterkrone, Herbstmeistertitel oder den Möchtegern-Meistertitel, wie er auch genannt wird. Der Grund dafür ist ganz einfach, SV Ried steht zur Hälfte der Saison 2020-1 ganz vorne. Aber die Verfolger lassen sich leider nicht abschütteln und sind ähnlich lästig wie ein Erdbeben wenn man auf der Toilette sitzt. Sam11 lässt einfach nicht locker und bleibt mit zwei Punkte Rückstand der erste Verfolger. Gut ist immerhin, dass Schwanzus Longus bereits zehn Punkte auf den Nicht-Euroleague Platz Vorsprung hat. Es wird also weiterhin spannend bleiben wer am Schluss seine Rübennase vorne hat. Außerdem lässt die Entalssung von Catweazle die Gerüchteküche wieder ordentlich brodeln. Die Frage ist, ob Webbster weiter beim Stadtrivalen bleibt oder doch zu seinen geliebten lila Katastrophentruppe wechselt.

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erwischt

Saison 2020-1, ZAT 6, schwanzus longus für SV Ried am 05.03.2020, 14:40

Auch wenn Jack Jackson, der hiesige Trainer der Austria Salzburg, zurzeit auf einer Reise in einer anderen Dimension unterwegs ist (das lassen zumindest seine Pressekonferenzen vermuten), hat er eines richtig erkannt. Wir sind es, die euch jeden morgen von oben auf eure Häupter gekackt haben. Diese alte Tradition der Bundesliga, dass dem Tabellenführer dieses Recht zusteht, wurde jetzt wieder entdeckt. Und diese Chance muss man doch einfach nützen solange es noch geht. Schwanzus Longus scheint dieses alt-ehrwürdige Ritual Spaß zu machen, wie aus seiner Reaktion auf die Frage, ob es nicht besser wäre die Mannschaft zu traineren, herausgeht.

"Sicher nicht! Wir haben diese Tradition gerade erst wiederentdeckt, sowas darf nicht wieder für Jahrhunderte in der Versenkung verloren gehen. und außerdem... die Gesichter der anderen Trainer sind einfach köstlich. Erst am Wochendende, hihi, sam11 wusste gar nicht wie ihm geschieht. Leider hab ich auch seinen Kaffeebecher getroffen, aber ihn, hihi, scheint es nicht gestört zu haben. Unbezalhbar, da schmerzt die Niederlage gegen Innsbruck kaum mehr. Vielleicht war er deshalb taktisch so überlegen. Aber egal, solange wir genug Vorsprung haben brauchen wir auch nicht trainieren. Außer meine Treffsicherheit "

Die eigentlich länger geplante Pressekonferenz musste leider aufgrund von heftigen Lachanfällen auf Seitens des Trainerstabs beendet werden.

213 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf Kurs

Saison 2020-1, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 29.02.2020, 19:23

Es geht rasant weiter. Ein Drittel der Saison ist schon wieder vorbei, noch zwei ZATs zur Hälfte und die SV Ried ist weiterhin voll dabei. Was ist geschehen? Mit zwei aalglatten Heimsiegen konnte die Tabellenführung gehalten werden und der Vorsprung von fünf auf sechs Punkte vergrößtert werden. Die wird man auch brauchen, muss man doch in den nächsten sechs Spielen gleich vier mal in die Fremde fahren. Wie wird Schwanzus Longus darauf reagieren? Wird er voll attackieren um einen möglichst großen Vorsprung herauszuarbeiten, oder doch lieber einen Gang zurückschalten und die Reserven schonen? Man weiß es nicht, wird es aber bald sehen...

 

Tolle News gibt es auch aus der Europaleague. Dort sind, wenn ich mich nicht verschaut habe, alle fünf Teams auf Aufstiegskurs. Weiter so!!

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wir ziehen die Notbremse

Saison 2020-1, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 17.02.2020, 08:06

Wir machen ernst und beenden darum mit sofortiger Wirkung die Saison. Damit steht fest, Ried ist Meister und lacht von oben herab! Ganz egla was die anderen dazu sagen, so soll es sein. Wird es aber vermutlich nicht. Schade, einen Versuch war es wert. 

Neben der aktuellen Tabellensituation gibt es in Österreich zurzeit aber noch weitere brandaktuelle Themen. Zum Bleistift die Wahl des Nationaltrainers. Eine "Bewerbung" gibt es schon von Vetinari, doch seine Bewerbung für den Nationölrainer wurde abgelehnt. Österreich hat mit Wayna Pawiasek schon einen Gott als Nationölrainer. Aber für die Stelle als Nationaltrainer könnte es vielleicht für Vetinari klappen. Sein wohl ärgster Konkurrent, Schwanzus Longus, stellte Montagvormittag klar, dass er nur einspringt, falls sich keiner bewirbt, was damit gegessen ist. Longus zieht es für die heurige WM nämlich wieder in die Südsee, genauer den Britischen Jungferninsel. Nach dem letzten, miesen Abschneiden bei der WM fliegt der Trainer schon jetzt in den Süden um wieder genügend Spieler aufzutreiben, sie vorzubereiten und um den Trubel zuhause etwas zu vergessen. Man hat ja schließlich nicht immer einen perfekten ZAT. Und dieser wird nun unter Vollmond am Strand irgendwo zwischen Atlantik und Karibik ordentlich gefeiert.

PS. Wilkommen zurück Webbster!

205 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Haut hin

Saison 2020-1, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 15.02.2020, 17:50

Bereits zwei ZATs sind in der legendärsten Liga der Welt wieder vorbei. Und Ried steht zur Zeit nicht so schlecht da. Klar ist, dass man gerade etwas zu wenig TK hat um sich eventuell schon vorne festzubeißen. Aber so wie es aktuell läuft darf man sich nicht beklagen. Auch in der Euroleague hat man einen soliden fünf Punktepolster auf den undankbaren vierten Rang, den man zurzeit in Österreich bekleidet. Nächste Runde ist auf jeden Fall viel möglich, gleich drei Heimspiele stehen am Spiel. Unter anderem gegen die beiden Salzburger Vereine. Aber was der LASK schafft kann Ried schon lange. Pfff, wer braucht schon Schwarz-Weiß wenn man die Grün-Schwarzen Wikinger gleich neben an hat. Ein Motivationsschub war sicher auch der glatte 3:0 Erfolg gegen Innsbruck. Welch Wohltat!

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Passabler Start

Saison 2020-1, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 08.02.2020, 17:57

Für den Anfang ist so weit alles im grünen Bereich. Zwei Siege und zwei Niederlage. Etwas bitter jedoch das 1:2 zuhause gegen den starken Helge Payer. Eben dieser grinst jetzt dank eines perfekten ZATs von der Spitze. Der Preis dafür war recht überschaubar, hat Österreich damit einen neuen Titelanwärter? Auch wenn die Payer letzte Saison sich erst eingewöhnen musste, zeigt er jetzt dass mit ihm zu rechnen sein wird. Anders als mit Jackson, selbst mit Aspirin konnten die Salzburger nicht mehr auf Vordermann gebracht werden. Anscheinend wurde wohl zu viel mit Kopfbällen gearbeitet. Und wie siehts international aus? Dank eines 0:0 auswärts und einem souveränen Heimsieg liegt Ried punktegleich auf Rang eins mit dem besseren TK und Differenz. Ziel ist hier auf jeden Fall ein Platz in den Top Drei.

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bamos

Saison 2020-1, ZAT 1, schwanzus longus für SV Ried am 01.02.2020, 18:41

Und weiter gehts, die Winterpause ist offiziel vorbei und die werden wieder ihren angefutterten Winterspeck abschütteln. Hoffentlich, sonst wird die Laufleistung eher nicht optimal sein. Und wie hat sich Schwanzus Longus nun auf die neue Meisterschaft vorbereitet?

 

Was?? Es geht schon wieder weiter??? So a Schaas, jetzt sind wir gar nicht auf Trainingslager gefahren. Aber ist vermutlich besser so, in unserem üblichen Ziel habens grad irgendein Problem mit diesem Corona. Also mir persönlich schmeckt das Bier ja nicht so, aber wenns den Chinesen schmeckt. Aber ja, mal schauen wo unsere Spieler überhaupt sind, hoffentlich finden wir alle bis morgen. Sonst schicken wir halt mich raus.



Und welche Ziele sind für diese Saison gesetzt?

 

Naja, nach dem Trippel sind wir weit runtergefallen und haben uns wieder etwas gefangen. Ziel ist auf jeden Fall die Heisl von Austria Salzburg und Wacker Innsbruck zeigen wer von uns da Boss ist. Des ganze sollte aber auch zu einem Internationalen Startplatz führen.

179 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ziel fast erreicht

Saison 2019-3, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 28.12.2019, 16:15

Drei Punkte Vorsprung hat man fast am Ende der Saison gegenüber den Nicht-Internationalen Plätzen. Drei weitere Punkte sollten reichen um das Saisonziel zu erreichen. Aber gegen wen? Mit zwei Auswärtsspielen wird dies wohl zu einer heiklen Mission. Entweder man geht gegen den bereits feststehenden Pokalsieger oder gegen Red Bull mit allen Kräften ins Spiel. Mal sehen wer am Ende als Sieger hervorgeht. Spannend bleibt es auf jeden Fall noch beim Titelkampf. Unerwartet, muss man ehrlicherweise sagen. Nachdem sich die Admira leider frühzeitig aus dem Rennen zog, hat Innsbruck jetzt unverhofft die Chance auf die Titelverteidigung. Das wäre auf alle Fälle eine Sensation, drei Punkte Vorsprung bleiben den Blau-Weißen Linzern noch, aber ein verdammt kleines TK. Wenn das mal gut geht...

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Chance vertan

Saison 2019-3, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 13.12.2019, 13:10

Die Österreichische Fußball Famile bekommt also zu später Stunde noch einmal Zuwuchs. Und wer ist der Neue? Hallu wechselt aus der zweiten Deutschen Bundesliga zum südlichen Nachbar. 2. Deutsche Bundesliga? Ist Schwanzus da nicht Ligaleiter... In der Tat, jetzt ärgert er sich dass er das Bestechungsgeld nicht angenommen hat und Hallu in die erste deutsche Liga aufsteigen ließ. Tja, der Fehler rächt sich jetzt, den mit Hohlstein Kiel hatte er eine ganz saubere Saison hinter sich. 

Aber den Riedern ist kein Gegner zu stark. Stimmts jack Jackson (hihi)? Gegen den ältesten Erzrivalen der Grün-Schwarzen Teufeln konnte man sich nämlich vergane Woche knapp mit 3:4 auswärts durchsetzten (hihi). Aus den nächsten drei Heimspielen letztendlich aber nur 4 von möglichen 9. Also ein ZAT mit Schatten- und Lichtseiten.

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Passt schon

Saison 2019-3, ZAT 9, schwanzus longus für SV Ried am 03.12.2019, 14:47

Nach der eher mäßigen letzten Woche kann man sich heute echt nicht beschweren. Endlich ist wieder einmal alles aufgegangen was man sich vorgenommen hat. Und mit neun Punkte im Gepäck wollen wir jetzt endlich den Sprung in die Top five machen. Mit drei Heimspielen am Plan  schaut es vorerst ja ganz gut aus. Vorher müssen Schwanzus Longus und seine Elf aber noch kurz zum aufwärmen nach Salzburg. Nein, nicht ins Müllnerbräu. Wobei, schadet ja nicht. Aber wurscht, eigentliches Ziel sind die Heisln von Austria Salzburg. Viel Hoffnung haben wir nicht, immerhin ist Jackson gerade gut drauf und will sich sicher das Duell gegen uns "Schweinebauern die ned amoi wissen wie ma Ball schreibt" Punkten. Aber wer muss schon schreiben und lesen können, wenn man Fußballikone werden will?

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schlechte Woche

Saison 2019-3, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 30.11.2019, 14:51

Leider leider, so wirds nichts mit dem Saisonziel. Nur drei mickrige Punkte aus konnten an Land gezogen werden. 3:0 konnte zum Abschluss des ZATs gegen Sturm Graz daheim gewonnen. Mehr war aber dann nicht mehr zu holen. Auswärts kassierte man insgesamt sieben Gegentore. Selber geschossen haben wir... null. Und daheim konnte die schnelle 1:0 Führung nicht über die Zeit gebracht werden. Tja, der Wiener Sportklub weiß anscheinend wie man mit einem Rückstand umgeht. Gleich vier Gegentore kassierten wir innerhalb von 20 Minuten.

 

Naja, neuer ZAT neue Chance, die nächsten zwei Termine sind auf alle Fälle mehr als wichtig. Ach ja, und willkommen Catweazle in Österreich. Ich wage mich zu behaupten eine der besten Ligen im gesamten Torrauschuniversum.

 

Ole Ole, Forza Schwarz-Grün

133 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Admira enteilt, Blauweiß verweilt

Saison 2019-3, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 21.11.2019, 12:40

Reimen kann er ja, unser Schwanzus Longus. Drum spielt er jetzt auf seinen Bongos. Yo!
Aber nicht nur das, sonder auch von Fußball hat der Mann eine Ahnung. Drum stehen die Rieder zur Halbzeit der Saison auf dem siebten Platz mit genau elf Siegen und genau elf Niederlagen. Und Unentschieden? Wer braucht schon ein Unentschieden, entweder ganz oder gar nicht ist hier das Motto. Trotzdem soltten in der Rückrunde ein paar Spiele mehr gewonnen werden, das nötige TK wäre vorhanden. Vor allem gegen die Furchenscheißer aus Innsbruck und den violetten Junckies aus Salzburg soll ordentlich in ihre lauwarme, grauslige Suppe gespuckt werden. Pfui! Stehen doch zurzeit beide Erzrivalen vor uns. Ein Skandal im Rieder Sperrbezirk! Also, zieht euch warm an, der Lange ist bereit.


Ps. Wieder mal ein Journalistisches Meisterwerk, dass da abgefeuert wurde. Drum bekommen auch wir den Literaturnobelpreis und nicht Peter Handke. Zurecht würd ich fast meinen.^^

157 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zum Vergessen

Saison 2019-3, ZAT 6, schwanzus longus für SV Ried am 12.11.2019, 15:44

Eigentlich wollte man diesen ZAT genügend Punkte holen um den Anschluss nicht zu verlieren. Tja, genau dass ist nun aber passiert. Hat man zu beginn noch souverän zuhause gegen den Wiener Sportklub mit 5:0 gewonnen, ging danach alles den Bach runter. Gut, auswärts kann man heuer sowieso nicht viel erwarten, aber 4:0 gegen Bischofshofen und 3:0 gegen Helge Prayers Sturmtruppen ist dann doch zu viel. Das traurige I-Tüpfelchen der Woche ist leider die knappe 1:2 Niederlage gegen das Ligaurgestein Andihofi. Ganze dreizehn Punkte fehlen nun zur Spitze und eben genannten Trainer, immerhin nur vier zum Internationalen Startplatz. Was aber sagt unser Cheftrainer zur aktuellen Lage der Nation ääh des Vereins?

" I sag amoi so. So. Mit der Einstellung gewinnst du keinen Spiel, du musst hinten den Tor sauber halten und vorne natürlich die Chancen verwandeln. Des passiert grade ned. So a schaaß! Des interessiert mi nimma."

Hoppla, das war ja gar nicht Schwanzus Longus. Da hat sich eine andere Legende hineingeschummelt.
Naja, immerhin stehen jetzt zwei Heimspiele gegen den FAK und die Dosen aus Mozartstadt.

193 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ade

Saison 2019-3, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 09.11.2019, 16:46

Bisher scheint es in der Bundesliga nicht richtig zu laufen. Bereits zwei NMR-bedingte Entlassungen und dann noch der Knaller. Webbbster, glorreicher Trainer des FAK verlässt uns. Der Abschied kommt wohl etwas überraschend, zum einen weil uns ein Spieler verlässt, der über Jahre die Sportnews und auch die ganze Liga geprägt hat. In den letzten Saisonen ist es sportlich zwar nicht rund gelaufen, aber letztes Jahr konnte immerhin eine deutliche Steigerung erreicht werden. Besonders International konnte Webbster uns würdig vertreten und viele Punkte für die 5-Jahreswertung holen. Trotzdem alles Gute bei der nächsten Station und auch dort viel Erfolg. Bei uns ist bald Halbzeit, bis dahin ist ja noch viel offen. Hoffentlich kann sich Ried bis dahin gut platzieren für die Rückrunde.

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nicht Fisch, nicht Fleisch

Saison 2019-3, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 01.11.2019, 21:44

Schwierige Runden letzte Wochen... gleich drei Auswärtsspiele und zuhause gegen Sturm Graz. Fangen wir da gleich mal an. Gegen einen Neuzugang braucht man doch nur die B-Elf auflaufen (mmmh... Auflauf) lassen, oder?? FALSCH!! Leider fehlte das bisschen Glück und so ging das Spiel mit 1:2 verloren. Gratuliere an Helge Payer, gut gespielt. Weiter gehts am Nationalfeiertag nach Wien. Die Leistungschau des Heeres war zwar einen Besuch wert, aber anscheinend ein Warnung vor dem Bankrott des eigenen Vereins. Deshalb gingen die Wikinger extra motiviert in die Partie und gewannen verdient 3:4. Den Schwung konnte man gleich nach Salzburg zu den Blechernern mitnehmen und sie mit 1:3 überrumpeln. Und wenn man schon mal in Salzburg ist kann man ja gleich auch gegen die Schimmligen dort spielen. Tja, nachdem die Stammelf zu müde ist muss doch die C-Elf reichen. Oder, Oder?? Wieder falsch. glatt mit 5:0 verloren. Gratuliere dazu, auch wenn Jackson Longus anscheinend mit seinem Spiegelbild verwechselte. Der "Lange" und Gollum? Nenene, sicher nicht. So viel dazu. Uuuuuuuund Cut!

173 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Interview der Woche

Saison 2019-3, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 25.10.2019, 14:43

Redak Teur: Mr. Longus, die ersten zwei Spieltage sind schon wieder vorbei, wie resümieren Sie bisher?

 

Longus: Es war bisher nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Zuhause konnten wir noch ungeschlagen bleiben und alles gewinnen, auswärts dafür keinen einzigen Punkt holen. Wir haben also die Pflicht erfüllt, aber nicht mehr,

 

Redak Teur: Die Saison ist zwar noch jung, trotzem bereits sehr ereignisreich. Ich denke da vor allem personell gesehen...



Longus: Stimmt, ich freue mich wegen dem Comeback von Cypresse, er hat alle Möglichkeiten. Genauso erfreut bin ich aber auch über den Einstieg von Helge Payer, es zeigt einfach dass in Österreich noch alles rund läuft und leere Vereine schnell nachbesetzt werden können. Mal sehen wo er am Ende der Saison steht. Weniger erfreulich ist dafür die Entlassung von Booster. Das versteh ich einfach nicht! Wenn ich keine Lust mehr habe dann gib ich doch schon zu Beginn bescheid und verfälsche nicht gleich zwei ZATs und so die Meisterschaft!! Das ärgert mich schon.


Redak Teur: Weniger Ärger gibt es dann hoffentlich am nächsten Spieltag.



Longus: Ja hoffentlich, aber es wird schwer werden. Drei Auswärtsspiele, unter anderem gegen beide Austrianer... und zu hause noch gegen die unberechenbaren Grazer. Da wird es nicht einfach Punkte zu holen, aber wir müssen uns bemühen um nicht zu viel Boden nach oben zu verlieren.





Redak Teur: Sie sind ja seit einer Woche Ligaleiter der zweiten Deutschen Bundesliga. Werden Sie sich dadurch etwas ablenken lassen und Ried bzw. Österreich vernachlässigen?

 

Longus: Auf keinen Fall! Ried ist mein Schatzzzzz! Ich werde genauso weiter machen wie bisher, nur dass ich die Zwischenräume nicht mit Essen und trinken, sondern in Deutschland verbringe. Es ist eine tolle Liga und ich muss mich Gott sei Dank nur um die Liga und nicht den Pokal kümmern. Ried bleibt also weiterhin MEIN SCHATZZZZZZ!

 

378 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fehlstart

Saison 2019-3, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 13.10.2019, 13:12

Für Ried war es ein solider AUftakt, den man in die neue Saison hingelegt hat. Beide Heimspiele gewonnen, TK gespart und sich im Mittelfeld positioniert. Aber es gibt natürlich auch andere Themen die man nach dem ersten ZAT analysieren muss. Da wäre zum einen der Neueinsteiger von Sturm Graz. Ein bitterer 3:3 Auftakt gegen die First Vienna, ein leider gescheiterte Auswärtsangriff und schlussendlich ein klarer Heimerfolg. Bei der Auswärtsniederlage gegen Innsbruck wurde immerhin kein TK verschwendet. Also ein ganz passabler Start für den Anfang. Was ist also das nächste Thema auf der Liste? Klar, die Austria Salzburg und ihr Trainer, die anscheinend fast dent ZAT vor lauter Pilzen und Wildschwein vergessen hätten. So vollgefressen wie die Mannschaft scheint wundert es wohl keinen dass sie nicht an der Spitze stehen, sich einige Spieler jedoch den Magen auspumpen lassen mussten. Eine weitere Überraschung war das Fehlen von Webbster bei jeder Pressekonferenz, es scheint fast so, als ob er sich absichtlich nicht in die Karten blicken lassen will. Tja, und das Beste kommt leider nicht zum Schluss... Den gerade am ersten Spieltag glänzten gleich zwei Mannschaften mit einem NMR. Das sorgt leider gleich zu beginn für eine verzerrte Tabelle. Hoffentlich häufen sich solche Ereignisse nicht noch öfter...

205 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Pack mas wieda

Saison 2019-3, ZAT 1, schwanzus longus für SV Ried am 11.10.2019, 17:34

Auf gehts, nach einem langen Sommer öffnen sich wieder die Pforten des Österreichischen Spitzenfußballs. Alles beim alten? Sicher nicht, denn personell gibt es einige Veränderungen. Zum einen kehrt Cypresse wieder zurück und hofft auf ein Erfolgreiches Comeback, während Helge Payer erstmals dabei ist und die Grazer zu alter Stärke zurückführen möchte. Ob es wieder einen Premierenerfolg wie verganene Saison mit Innsbruck gibt wird sich noch zeigen. Apropros Innsbruck... glauben die wirklich, dass sich Ried wieder am Tabellenende verkriechen wird? Geh bitte!! In der Defensive hat Schwanzus Longus stark aufgerüstet und den Top-Verteidiger Sens-enmann geholt. Und wer könnte sonst noch gefährlich werden? Hartberg und die Admira zeigten bereits in den letzten Jahren dass sie das Zeug haben um oben mitzuspielen, sie gelten auf alle Fälle als mein Geheimtipp. Und wer darf natürlich nicht fehlen? Die beiden Violetten... beide mischen immer wieder ganz vorne mit und die Wiener haben sich zuletzt auch wieder stark erholt. Uns erwartet also eine vermutlich spannende Saison. Die Rieder Ziele halten sich nach vergangener Saison etwas in Grenzen, man muss sich wohl erst wieder finden und weniger auf den Zoo konzentrieren. Ein Internationaler Startplatz ist aber trotzdem das auserkorene Ziel.

193 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dann eben ich

Saison 2019-2, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 10.08.2019, 14:15

Die ANzahl der Titelwärter ist bereits seit einiger Zeit bei drei stehengeblieben, aber es scheint als will keiner wirklich erster werden. Tja, wenn sich drei streiten freut sich der vierte, und der bin eben ich. Juhu, wieder Meister. Ach, wenns nur so einfach wäre. Auch wenn es für andere unwahrscheinlich ist, glaube ich dass trotz des kleinen TKs Hartberg oben bleiben wird, XPA wird mit vollem Einsatz dafür kämpfen. Ich würde den Titel allen drei gönnen, sie haben eine starke Saison hinter sich, gratuliere!!!

 

Auch für Ried ist es zumindest ein versöhnliches Ende, immerhin ist man bereits aus dem Abstiegskampf und betreibt nun wiedergutmachung mit den Fans. Nächstes Jahr wird allerding die Abwehr massiv verstärkt, nochmal über 100 Tore will man nicht kassieren.

 

Ich wünsche allen noch einen schönen Sommer und freu mich schon auf nächste Saison. Und wieder ein großes Danke an Jassix die hier den Laden so toll schmeißt! ;)

161 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fast durch

Saison 2019-2, ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 03.08.2019, 16:05

Fast durch ist nicht nur das Steak vom Grill, sonder auch fast die aktuelle Saison. Und fast durch ist auch der Abstiegskampf für Ried, eigentlich müsste das aktuelle Tk und der Vorsprung von sieben Punkten reichen. Um einiges spannender ist hingegen der Titelkampf. Dort versuchen Blauweiß Linz und Hartberg sich gegen die attacken von Austria und Innsbruck zu stemmen, doch wie lange können sie ihre Position noch halten? Ihre Kräfte schwinden und die Überlegenheit der lauernden kommt deutlich zu tage. Ganz entscheidend für die Verfolger ist direkte Duell zwischen Wacker Innsbruck und der Wiener AUstria. Der Sieger könnte mit geschickter Setzung TK sparen und Punkte mäßig davonziehen. Man könnte auch sagen, es handelt sich um ein klassisches sechs Punkte-Spiel. Möge der bessere gewinnen.

123 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ticktack

Saison 2019-2, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 29.07.2019, 13:53

Glück im Unglück für Schwanzus Longus. Zuerst wurde die Pressekonferenz diese Woche absagt, doch aufgrund der aktuellen Verschiebung ist es doch noch möglich vor den Spieltagen seinen Senf zu den aktuellen Ereignissen abzugeben. Wer vorhin schon besagte Soße dazugegeben hat? War ja klar, dass es sich um die berühmt-berüchtigten Trainer der beiden Austria-Vereine und Wacker handelt, wer sonst verzapft so viel Schmarrn in einer Woche wie die drei?? Jedes Mal ein Genuss, wenn man dann am Klo sitzend die Zeitung aufschlägt und vor lachen fasst herunterfällt... Jackson der schon fast das INternationale Geschäft aufgibt, Webbster der sich und seine Mannschaft wieder einmal kleinredet und sam11, der sogar vom Titel sinniert. Dazu kann man nur sagen: Bravo, den nur eine aktive Zeitung spiegelt die Aktivität und den Willen einer Liga, und das ist gut so.

 

Spielerisch wird es für Ried jetzt nochmal richtig hart, viele Auswärtsspiele, das direkte Duell gegen den Wiener Sportklub und ein ansonst recht anspruchvolles Restprogramm, hoffentlich hält der soeben bestehende Vier-Punkte Vorsprung...

171 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nachäffer

Saison 2019-2, ZAT 9, schwanzus longus für SV Ried am 20.07.2019, 15:28

So könnte man Sam11 durchaus beschreiben. Nicht nur dass er zu faul ist um sich eine eigene Überschrift überlegt, jetzt klaut er auch noch den Riedern ihren Tabellenplatz. Jawohl, den dort wo aktuell Innsbruck liegt sollte eigenltich Ried sein, nur dass sie diesen Platz einfach abgekupfert haben. Das schreit nach bittersüßer Rache! Aber die gibts jetzt noch nicht. Erst ein paar Worte zum Rennen um die Meisterschaft. Die verläuft bisher, wenn auch ohne Rieder beteiligung sehr spannend. Auch wenn sich Hermsi noch an der Spitze halten kann, wird es für ihn sehr gefährlich, denn Wacker und Austria Wien sind auf Schlagdistanz und haben auch das nötige TK um sich ein spannendes Battle zu liefern. Schwanzus prognose wird also sein, ein Zweikampf zwischen Webbster und Sam11, weil die Saison doch noch zu lange dauert und sich XPA und Hermsi, auch wenn sie es verdient haben, sich am Ende aufgrund des TK-Unterschieds nicht an der Spitze halten können sondern sich um den dritten Platz streiten werden.

 

Und natürlich gratulation an den neuen Pokalsieger Vetinari, was für ein Finale!

182 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schüssel?

Saison 2019-2, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 13.07.2019, 15:21

Was soll bitte diese Überschrift? Tja, der Rieder Kreativabteilung gehen wohl schön langsam die Ideen für gute Headlines aus. Aber solange nicht das TK ausgeht ist alles in Ordnung. Immerhin sieht der Verein schön langsam ein kleines bisschen Licht am Ende des verdammt langen Tunnels. Stolze neun Punkte konnten letzte Woche erreicht werden, und somit gingen seit langem wieder mal alle vorgenommenen Attacken auf. Nur gegen Hartberg hatte man auswärts keine Chance und wurde mit 5:0 wieder heimgeschickt. Ansonst gab es zwei glückliche Heimsiege gegen den Wiener Sportklub und Wacker Innsbruck mit je 1:0. Und gegen den zweiten Abstiegskanidaten First Vienna gelang ein guter 5:2 Erfolg, der enorm wichtige Sieg bedeutet nämlich, dass wir mit ihnen nun Punktegleich sind und Ried auf ein besseres Rest-TK zurückgreifen kann. Es scheint also ganz langsam ein bisschen bergauf zu gehen.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Phantomprotokoll

Saison 2019-2, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 07.07.2019, 15:26

Schwanzus betritt die Kabine: So Jungs, da is die aktuelle Tabelle. Passt jo eh ois, i woas ned was olle hom. Wir san erster und haben an Vorsprung von sechs Punkte. Passt eh, und Pokal samma jo sowieso weiter

 

SPieler: Ähm, Chef, dreh mal deine Tabelle um, dann stehen die Buchstaben auch nicht mehr verkehrt...

 

Schwanzus: Geh bitte, wos soi denn der schaaß?? So woa des oba ned ausgmacht. Und, wos damma jetzt Burschn?? Jetzt homma a grebane Baustöh...

 

Spieler: Stimmt, wir müssen einfach volles Risiko gehen und folgende Taktik anwenden:... (alle rücken ein Stück zusammen, auch Spionix, der eine Beule unter dem Hemd hat die wie ein Mikrofon aussieht)

 

Schwanzus: Jawoi, des mochma. Donn miasma nur nu hoffen dass koana irgendwos noch draußen bringt. Es wissts olle, wos in da Kabine passiert, bleibt in da Kabine.

 

Spionix: Mochma Boss, ah, oba i geh nur kurz aufs Klo, bin glei wieda do.

180 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es bringt doch nichts

Saison 2019-2, ZAT 6, schwanzus longus für SV Ried am 25.06.2019, 15:22

So hört man die Stürmer bei Ried zurzeit jammern. Es bringt doch nichts wenn man fünf Tore schießt, weil man sowieso immer eins mehr kassiert. Nicht mal der Wiener Sportklub hatte letzte Saison um diese Zeit so viele Gegentreffer kassiert. Kein WUnder also, wenn Ried zurzeit vom Tabellenende hinauflacht. ODer weint. Aber es gibt nach wie vor Erfolgsmeldungen. Eine ist zum Beispiel der 6:5 Erfolg gegen die Austria Salzburg. jackson würde wieder sagen, dass unnötig viel TK für drei billige Punkte verschwenden wurden, doch dem ist auf keinen Fall so. Gerade im Abstiegkampf zählt jeder Punkt, und wenn man ihn schon nicht zuhause holt, dann immerhin auswärts. Dieser Sieg ist schließlich nicht nur ein Sieg, er zeigt noch dass Ried den vermeintlich stärksten Gegner locker austricksen kann und ihn so zur Weißglut birngen kann.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Back in Town

Saison 2019-2, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 23.06.2019, 15:27

Endlich wieder zuhause, erfolgreich in Spanien fortgebildet und Freitag Mittag wieder in Wien gelandet. Sofort zu setzen wäre jedoch fatal, zuerst musste sich Schwanzus ein bisschen aklimatisieren und sich an das gute Bier wieder gewöhnen. Nach dem Spanischen Bier-Alptraum und reichlich Heineken (kotz) schmeckt sogar jedes Wiener Bier gut. Aber zurück zum Rasensport. Da könnte der Rieder Trainer zurzeit noch mehr heulen als alle anderen. Egal wie viel man setzt, es kommt nichts dabei heraus, weil man einfach die Zielscheibe der Liga geworden ist. Es scheint fast so, als wollen alle einen erneuten Sieg der Rieder unbedingt verhindern. Dazu kann man nur gratulieren, es ist fast schon gelungen. Aber egal, Staub abschütteln und weitermachen, ist ja schließlich nur eine von vielen Saisonen und wie sagt man so schön? Die Saison ist erst nach dem letzten Spiel vorbei, also allehop, Ried wird noch den Sprung auf die Internationalen Ränge schaffen! Forza Ried

151 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Adios

Saison 2019-2, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 12.06.2019, 16:10

Ganz was seltenes. Schwanzus Longus setzt bereits am Mittowch und gibt ebenfalls gleich eine Presserunde. Normal ist diese ja für Samstag angesetzt, aber aufgrund der anstehenden Reise wird sie vorverlegt. 

 

Er.stefrage: Na Chef, wo solls denn hingehen?



Longus: Es ist Sommer, wir sind hochmotiviert und darum haben wir beschlossen nach Spanien zu fliegen, an die Mittelmeerküste. Nein, nicht Ibiza. Der Trainerstab wird dabei ein bisserl Pause machen.

 

Zweitefr.age: Pause von was? Recht gut stehts ihr ja in der Tabelle nicht da...



Longus: Stimmt, da muss man aber wissen, dass der gesamte Trainerstab gerade Matura gemacht hat, die Spieler können die eine Woche sicher auch allein zurechtkommen. Wir machen "Fortbildung" am Strand, gehen früh ins Bett und machen Sport von früh bis spät.

 

Undzu.mschluss: Na dann, wünsche viel Erfolg, sehen uns in einandhalb Wochen.

172 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wie es damals war

Saison 2019-2, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 09.06.2019, 10:03

Wir schreiben das Jahr 50 v.Chr, Webbsterus glaubt ganz Österreich überwätligt zu haben. Ganz Österreich? Nein, ein kleines Dorf mitten im Innviertel leistet bis heute tapferen Widerstand. Angeführt wird dieser kleine Putztrupp von Chefix, aber die wohl wichtigsten Männer im Dorf sind der Dicke Schwanzix und der kleine, aber smarte  Longix. Ihr fragt euch aber sicher, wie es ihnen nun gelungen ist, sich der grausamen Tyrannei zu entziehen? Das liegt am streng geheimen Zaubertrank, dessen Rezept nur KeinBierVorVierix, der Druide kennt. Dieser wunderbare Getränk, aus Malz, Wasser, Hopfen und Hefe, stärkt alle die ihn zu sich nehmen. Außerdem stärkt die strenge WIldschweindiät alle vom Baby bis zum Greis. Da können die angrenzenden Römerlager auch nichts machen, ihre Zenturionen Samus, Jacksus und Hermus sind gegen diesen kleinen Sauhaufen wohl machtlos.

130 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alle gegen einen

Saison 2019-2, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 30.05.2019, 17:38

So hat man zurzeit den Eindruck, wenn man morgens durch die Zeitung blättert. Nur Austria Wien hält sich bis lang zurück, Webbster ist wahrscheinlich noch zu sehr vom Bauernfußball eingeschüchtert. Egal ob Wacker oder Austria Salzburg, ihre Trainer sind anscheinend keine wirklichen Fans von Schwanzus Longus und seiner Arbeit. Er selbst nach dem letzten Spieltag zwar auch nicht, aber egal, er nimmt sich selbst sowieso nicht ernst. Wichtiger ist aber die Tatsache, dass Jackson wohl wieder einmal aus der Entzugsklinik getürmt ist und nun Blödsinn verbreitet (siehe Pokalzeitung). Sein Trainingslager auf Ibiza hat anscheinend mehr Schaden angerichtet als geholfen. Kein Wunder, schließlich geht es jetzt Schlag auf Schlag, zack, zack zack. Ein Spiel nach dem anderen. Mit irgendwelchen Mitteln muss er sich und zwei, drei andere anscheinend pushen.

128 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Na hallo,hallo, hallo

Saison 2019-2, ZAT 1, schwanzus longus für SV Ried am 25.05.2019, 14:10

Wen haben wir den da? Sam11 traut sich aus dem weiten Norwegen echt nach Österreich??? Woher ich ihn kenne? Unwichtig. Tatsache ist, dass er es hier nicht leicht haben wird, eine vollbesetzte Liga kennt er gar nicht und in Norwegen hemmte die Kälte wohl seinen Titelambitionen. Bereits einige Male habe ich ihn oben beobachtet, aus seinen bisherigen Leistungen schließe ich, das er hier gnadenlos untergehen wird. Bei sovielen Profis muss er gleich von Anfang an gegen den Abstieg kämpfen.

 

So, genug eingeschüchtert. Ich heiße hier alle neuen Trainer herzlich willkommen und hoffe erneut auf eine spannende Saison. Die Letzte wird zwar kaum zu topen sein, aber probieren müssen wirs ja. Auch heuer möchte ich schon vor ab meine Ziele wieder bekannt geben: Nachdem es bisher sehr gut gelaufen ist, wird auch heuer zumindest ein Titel wieder das große Ziel. DIe Konkurrenz wird jedoch immer härter, mal sehen wo die SV Ried am Ende steht.

 

Wünsche viel Spaß in der kommenden Saison!! 

171 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Leere Hände

Saison 2019-1, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 14.04.2019, 10:39

Mit großen Ambitionen starteten die Wikinger in diese Saison, zumindest einen Titel verteidigen wurde als Ziel ausgerufen. Eigentlich sehr wahrscheinlich, wenn man bedenkt dass entweder Pokal oder Liga zur Auswahl standen. Doch jetzt am letzten ZAT droht der dritte Platz und ein bereits verlorener Pokal. Mit Wehmut blickt man noch auf die letzte Saison, in der alles so rund lief. Jetzt hingegen bleibt nur noch der kleine Strohhalm Europapokal an den man sich klammern kann und muss. Auch wenn es die Violetten Salzburger abstreiten, ihr Double ist schon so gut wie fix, den mit unserem Restprogramm ist es schier unmöglich Jackson noch zu stürzen. Aber immerhin geht es im direkten Duell noch um Rang zwei gegen die Admira.

 

Und was uns besonders freut. Der Bauernfußball lebt!!! Wo lernt man Fußball besser, als am Acker hinterm Haus? In keinem Wiener Käfig oder auf anderen Anlagen gehts besser als am Land. Es freut mich deshalb schon ein klein wenig, dass man den Wiener "Fußballadel" eines auswischen konnte. Der Kaiser würde für uns ein Fest veranstalten!

179 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alarm, Alarm

Saison 2019-1, ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 05.04.2019, 17:53

In Ried sind zur Zeit alle in Alarmbereitschaft. Der Schurke Jack Jackson hat nämlich im direkten Duell die richtige Taktik gewählt und so 7:6 gewonnen. Sch... denn in den letzten sechs Spielen wird es sehr hart werden, den Einpunkte-Rückstand wieder wett zu machen. Das höhere TK ist dabei natürlich eine gute Hilfe. Aber man darf sich nicht nur auf Austria Salzburg fokusieren, auch die Admira ist in Lauerposition, stärkt sich durch vermehrte Pressetermine und könnte noch eine entscheidende Rolle im Titelkampf tragen.

 

Während es bei den Bauern also richtig rund läuft, rennt in der Hauptstadt weiterhin gar nichts. Ich weiß nicht ob man dass, was die am Feld betreiben überhaupt noch als Fußball gilt, aber ein Wunder dass keiner von ihnen absteigt. Die Bauern-Revolution hatte also geholfen, die Zeit des Fußball-Adels ist entgültig geschichte!

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wir streichen die Segel

Saison 2019-1, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 28.03.2019, 19:13

An: alle Trainer

Von: Schwanzus Longus

 

Es hat doch keinen Sinn mehr. Ried und Schwanzus Longus werden mit sofortiger aufgeben und kapitulieren. Nach der Pokalniederlage kann das Double-Double nicht mehr gelingen und somit habe ich, Schwanzus Longus, mich dazu entschieden, Österreich zu verlassen, den ersten Platz in der Liga dem nächsten weiterzugeben und ab sofort nichts mehr setzten. Solange bis die Meisterschaft vorbei ist. Ich habe die Spieler beurlaubt und alle Trainingseinheiten gestrichen, ihr werdet nur noch gegen unsere U12 spielen. Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit noch in Österreich, aber ich werde mein Werk in England vollbringen.

lg Schwanzus Longus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Verdammt, wer sind Sie?! Verlassen Sie sofort mein Büro oder ich schmeiß dich selbst hinaus!"

 


An: alle Trainer

Von: Schwanzus Longus (em echten)



Liebe Leute, die anscheinend von mir geschickte Email war nicht von mir, sondern von einem kleinen miesen Saoboteur. Eines kann ich euch versichern: aufgeben ist nicht drinnen! Jetzt erst recht wird vollgas gegeben und zumindest der Titel geholt. Ihr könnt euch schon drauf einstellen, dass ihr neue Tornetze braucht weil wir so viele Tore schießen werden! Österreich verlassen? So eine blöde Idee!

lg Longus, wir sehen uns am Platz



Ps. Gratuliere Jackson zum Pokal, ein würdiger Gewinner

270 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

A-HU

Saison 2019-1, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 16.03.2019, 09:29

So hallten die Siegesrufe der Wikingeranhängerschaft durch ganz Österreich letztes Wochenende. Denn nach starker Performance gelang seit langem wieder ein perfekter ZAT, der nicht nur 12 Punkte, sondern auch die Führung bedeutet. Auch die Defensive stand stark, schlussendlich kam ein Torverhältnis von 15:3 zustande. Auf den ärgsten Konkurrent Jackson hat man nun drei Punkte Vorsprung, das höchste TK hat ab sofort leider wieder Austria Wien, die zur Zeit aber am Vorletzten Platz umhergurken. Kommt von ihnen auch noch ein Generalangriff oder verweilen sie lieber in der unteren Tabellenende um nicht den Internationalen Stress zu verspüren? Fragen über Fragen, die wie immer nur am Ende der Saison beantwortet werden können. Als Gejagter heißt es für Longus jetzt aber wieder besser aufpassen, jeder Fehler wird bestraft. Taktische Klugheit ist das Wort der Stunde. Oder vielmehr die zwei Wörter.

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Großartig

Saison 2019-1, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 09.03.2019, 14:18

So oder so ähnich könnte man die Liga gerade beschreiben; alle Vereine besetzt, eine mehr oder wenig aktive Zeitung und vor allem eines: Spannung pur. Zur Halbzeit kommt hier also eine kleine Analyse und Prognose von dem heiß geliebten Starmoderator Schwanzus Longus.

 

Gratuliere Jackson zum Wintertitel, ein gutes Zeichen für den Titel. Aber ausruhen wäre jetzt ein Fehler, hinter Salzburg wartet eine ganze Meute nur auf den ersten Fehler um sich auf den THron zu setzen. Bis auf Sturm Graz haben meiner Meinung nach alle langfristig gesehen die Chance für den Titel, wenn man rein auf die Punkte schaut. Es scheint, als hätten alle Trainer über Weihnachten taktisches Geschick geschenkt bekommen, da spielen Mannschaften vorne mit, die hatte keiner auf der Rechnung, Bravo! Soviel zu Analyse, die Prognose sieht jedoch etwas anders aus. Sieht man sich das TK an, ist zu erkennen dass die First Vienna schwierigkeiten bekommt. Zuzutrauen ist ihnen der Internationale Startplatz schon, aber es wird ein harter Kampf. Ich glaube, es wird sich zu einem Mehrkampf zwischen Austria Salzburg bzw. Wien, Innsbruck und Ried kommen, aber ich würde die anderen auf keinen Fall abschreiben. Fußball wäre nicht Fußball ohne Überraschung, welche mich immer sehr freuen. Als Abstiegsgefährdet sehe ich zur Zeit leider nur Sturm, sie müssen ihre verbliebenen Tore so effektiv wie möglich einsetzen und sich vorallem auf Heimspiele konzentrieren.



Danke dir, Mr.Longus.

246 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Spalter!

Saison 2019-1, ZAT 6, schwanzus longus für SV Ried am 28.02.2019, 15:47

Was für eine Tragödie, die sich in Ried und der Hauptstadt abspielte! Nachdem die Trainer Webbster und Schwanzus Longus den in den AGBs der Austria Salzburg stehenden Torrfrei Bonus forderten, setzte Jackson (Spalter) seine beste Mannschaft ein um die beiden prestigträchtigen Duelle für sich zu entscheiden. Leider kamen für die Rieder alle verzweifelten taktischen Anweisungen des Cheftrainers zu spät, man ging sang und klanglos mit 1:4 daheim unter. Der schwache ZAT befördert die SV direkt von Platz vier wieder zurück auf den siebten Rang, viel wird sich in der ersten Hälfte der hiesigen Meisterschaft nicht mehr ausgehen. Dennoch ist die bisherige Saison durchaus mit Spannung gesät, Platz eins und Rang elf sind lediglich durch fünf Punkte getrennt. Es sollte also allen noch viel möglich sein, vor allem weil das TK zum Teil ziemlich weit auseinanderliegt. Allen voran natürlich Ried. Muahahaha

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Witzig

Saison 2019-1, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 17.02.2019, 16:20

Um die witzvollen Überschriften der beiden Wiener zu kommentieren: HAHAHAHAHA! Zum einen tut mir der Sportklub leid, weil bereits in der letzten Saison die schlechte Defensive angesprochen wurde. Allerdings hat das Geraunze keinen Sinn, wer so berechenbar ist wird abgeschossen, Punkt. Und als Gegner rechnet man sich nunmal mehr Chancen aus, wenn der Trainer gegenüber weniger TK hat als man selbst. Oft hilft eine undurchsichtige Taktik, die man meist selbst nicht mehr versteht weil das Netz so komisch gesponnen ist.

Aber genug gerauzt. Toller letzter ZAT mit 10 Punkten und wenig geschossenen Toren. Perfekt. Genauso toll das Engagement in der Zeitung, wie Trainer aus dem Zeitungs-Grab auferstehen.

 

Und an Jack Jackson: Ich schließe mich hier Webbster an, im nächsten Aufeinandertreffen erwarte ich gemäß AGB einen Nuller von dir!!!

Adios Amigos

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Last minute Artikel

Saison 2019-1, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 07.02.2019, 14:22

Was?? Heute schon wieder ZAT? Mensch, wie die Zeit vergeht. Schnell, wir haben noch keinen Artikel, was machen? Praktikant: Die Konferenz hier aufzeichnen und rausbringen, damit die Leute einen Einblick in unser alltägliches Leben kriegen" Sehr gut, endlich mal eine gute Idee, da wurde gerade jemand befördert. Viel Zeit bleibt sowieso nicht mehr, also besser wie ein Stein am Schädel oder so, hähä. Immerhin stehen heute noch  andere  Termine an, wandern, Theater, da bleibt nicht viel Zeit für einen Artikel. Und die Umstellung von Sonntag auf Samstag braucht eben seine Zeit.

 

So, genug des Schwachsinns, wir sind hier doch nicht in WIen oder die Austria Salzburg mit ihrem intellektuellen Dünnpfiff, höhöhö. Wir müssen uns in gute Position spielen, wenn wir heuer wieder erfolgreich sein wollen, also los, ran an den Mann!! Alles oder nichts!

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Let's go

Saison 2019-1, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 30.01.2019, 17:11

Nachdem der erste Artikel gleich mal verschlafen wurde, gehts jetzt so richtig los. Vielleicht war es auch besser keinen zu schreiben, keine Ahnung was mit Jackson los war, liest sich aber so als hätte er mit einem Schlaganfall den Text geschrieben. Telefon mit Torrausch verwechselt? Das wär mal ne fette Schlagzeile. ABer egal was die Konkurrenz für intellektuellen Hirnschiss macht, wir sind wieder voll fokusiert und starten mit geplanten sechs Punkte, Mission Dreierreihe hat offiziell begonnen. Im Winter hat man sich bestens auf einen kollegtiven Angriff auf die Mannschaft des Langen vorbereiten, sogar öffentlich ruft AUstria Salzburg schon gegen die Schwarz-grünen auf. Fürchtet man uns so sehr, dass schon am ANfang der Saison alle gegen uns spielen müssen um eine CHance zu haben? Hoffentlich nicht, ich wünsche euch allen eine spannende, faire und erfolgreiche Saison! (außer in der Zeitung, dort gibt es keine Gesetze!!!)

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wir feiern die ganze Nacht!!!

Saison 2018-3, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 23.12.2018, 14:15

Zwar sind noch zwei Spiele offen, der Titel ist aber schon so gut wie sicher in der Tasche, da mindestens noch drei Punkte geholt werden!!! Da es kein NMR von Ried geben wird, kann heuer erstmals seit 2011 Saison 2 wieder ein Double in Ried gefeiert werden. An die glorreichen Zeiten von Willie Banane kann also fast nahtlos angeknüpft werden.

 

Tja, was soll man noch sagen? Es war die bisher beste und erfolgreichste Saison, die mit viel Spannung verknüpft wurde, am Ende kann man sagen, dass die Meisterschaft nicht zuhause, sondern eindeutig auswärts gewonnen wurde. Mit 28 Punkten führt  man im Ranking ganz klar. Entscheidend ist mit sicherheit auch das hier, die Sportnews. Vor allem am Ende sieht man deutlich, dass dank den 0,4 TK pro Wocheum einiges mehr möglich ist.

 

Nach dem fast alles gesagt wurde, bleibt nur noch der Absteiger. Im Vorhinein möchte ich anmerken, dass es eigentlcih keiner verdient abzusteigen, in so einer tollen Liga wie bei uns, in der alle Vereine einen Trainer haben, tut es mir extrem leid, egal wen es von uns trifft. Mit Rapid traf uns alle aber mit sicherheit eine Überrauschung.

 

Zum Schluss möchte ich mic bei euch allen bedanken, erst durch jeden einzelnen von euch wird dieses Spiel so unterhaltsam. Ein großes Danke wieder an Jassix, die hier sehr gute Arbeit für uns leistet!

Ich wünsche euch Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Allzeit gut Kick, Schwanzus Longus

259 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wiener Meisterschaft?

Saison 2018-3, ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 15.12.2018, 14:23

Ein Gremium berät sich zurzeit ob nächstes Jahr eine neue Meisterschaft gegründet werden soll, die Wiener Meisterschaft. Dort könnten sich alle vier Wiener austoben, während der Rest die echte Meisterschaft. Doch so weit wird es vermutlich gar nicht erst kommen, brauchen wir doch dringend die Erfahrung aller Trainer, egal ob aus Wien oder nicht, um in der Fünfjahreswertung Platz für Platz gut zu machen. Heuer läuft die Saison für die Hauptstadt zwar nicht so wie gewünscht, aber was nicht wird, kann ja noch werden nächstes Jahr. Vor allem Rapid kämpft hier mit Grü-Weißem Herz, um doch noch den Sprung in die sichere Zone zu schaffen. Wer nun entgültig absteigen wird, wird vermutlich im letzten ZAT entschieden, dort treffen nämlich die beiden Kanidaten Rapid und Sturm Graz aufeinander. Bis dahin heißt es Arschabcken zusammenkneifen und den Vorsprung zu halten bzw. zu verringern.

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jetzt gehts los

Saison 2018-3, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 07.12.2018, 20:57

Noch drei ZATs sind ausstehend, gesamt 10 Spiele, noch 30 mögliche Punkte sind zu holen. Für Ried wäre es aktuell besser, wenn die Saison sofort aufören würde. Noch liegt Schwanzus Longus mit zwei Punkten vor Jack Jackson, doch folgende Runde kopft Ried gleich dreimal auswärts an die Tür. Man hat zwar das etwas bessere Offensivspektakel in peto, aber die Salzburger Mauerblümchen in lila haben das, subjektiv betrachtet, bessere Restprogramm. Es wird ein Showdown, der dem aus der letzten Saison fast das Wasser reichen kann. Doch leider wird es vermutlih nur ein Zweikampf, liegen die andere Austria und Wacker Innsbruck zurzeit mit deutlich mehr Toren am Konto neun bis zehn Punkte zurück. Während bei anderen nur schmuddelige Filmchen am Bahnhof oder in Salzburg laufen, werden in Ried nur Analysefilme gezeigt, um sich optimal vorzubereiten.

133 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

The Longus-Story; Aufblende

Saison 2018-3, ZAT 9, schwanzus longus für SV Ried am 28.11.2018, 17:48

Ein junger Mann sitz auf der Chouch bei ihm daheim. Trinkt sein Bier und arbeitet am Laptop. Er sieht müde aus, die letzten Wochen liefen nicht so wie geplant. Das Licht ist ausgeschalten und die restlichen Sonnenstrahlen machen das Wohnzimmer in in eine düstere Kammer. Plötzlich läutet das Telefon, er geht ran. "Ok, bin gleich da". Mehr sagt er nicht. Mehr muss er nicht sagen. Da ist es wieder, ein glitzern in den Augen, so wie bei einem hungrigen Wolf, der Blut geleckt hat und sich auf die Beute stürzt. Er zieht sich seinen Mantel über und fährt los. Keine zehn Minuten nach der Ankunft ist alles klar, die Unterschrift sitzt und sein Schicksal ist besiegelt. Datum: 30.10.2017. Ort: Verhandlungsraum 3; Ried im Innviertel. Name: Schwanzus Longus, ab sofort Cheftrainer der SV Ried.









                            ******Breaking News******

The Longus Story wurde soeben an BBC verkauft, fette Party im Stadion!!!!

189 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jetzt gehts los

Saison 2018-3, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 24.11.2018, 13:47

Jetzt beginnt die heiße Phase der Meisterschaft. Ried ist fünf ZATs vor Schluss zwar noch on top, fragt sich nur wie lange. Beide Voiletten sind heiß auf den ersten Platz und verfügen sowohl über genug Tore als auch Erfahrung. Die Rieder hingegen lassen im letzten ZAT ihre (nur geistigen) Mukis spielen und veschwenden Tore wo es nur geht, statt konzentrierter aufzutreten. Eine Konzentrationsschwäche? Oder doch nur die drezeitige Dreifachbelastung? Wohl eher ersteres, denn sowohl im Pokal und in der Chapionsleague sieht es derzeit sehr gut  aus, um weiter zu kommen. An dieser Stelle Gratulation an die Europaleague-Spieler, Wahnsinn wie ihr den Bewerb rockt!!!

Eines ist jedoch kar, will man den Titel wikrlich verteidigen, müssen sichere Punkte möglichst sparsam gewonnen werden. Den langsam bereitet sich unsicherheit im Innviertel aus, auch wenn man vom Giganten wie Andihofi hochgelobt wird. Glück ist eine Sache, Können die andere. Erstes hatt Schwazus Longus wohl schon ausgeschöpft, jetzt muss er sich unter Beweis stellen...

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endlich wieder da

Saison 2018-3, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 17.11.2018, 13:10

Nach einer längeren Zwangspause rollt der Österreichische Fußball wieder in der höchsten Spielklasse. Um die Hinrunde abzuschließen, standen noch zwei Spiele im ZAT 6 aus. Die Rieder mussten beide auswärts gegen Hartberg und gegen Webbsters violette Truppe ran. Leider war die Offensive aufgrund taktischer Anweisungen nicht sehr präsent und schoss so 2 mal kein Tor. Dafür kassierten die WIkinger gegen XPA 6:0 und erlitt eine der höchsten Niederlagen seit langem. Man wurde direkt und ohne Umwegen aus Hartberg nach Wien aus dem Stadion geschossen, um von dort wieder mit 3:0 nach St.Pölten zu fliegen. Ab dort entschied sich Schwanzus Longus und seine Mannen für den Zug.

Nichtsdestotrotz überwintert Ried auf dem Winterthron mit 2 Punkten Vorsprung auf die Admira und 4 auf Austria Salzburg, gegen beide MAnnschaften wird im nächsten ZAT gespielt.

 

Was tut sich sonst noch neues? Nach einigen Problemen ist der Posten in Ried als Manager frei. Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Außerdem startet die Werbeabteilung der SV Ried eine neue Serie, um was es dabei geht wird in der nächsten Ausgabe enthüllt.

186 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tutti paletti

Saison 2018-3, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 01.11.2018, 11:25

Der letzte ZAT verlief mehr als nur nach Wunsch. Zwar gelang kein perfekter ZAT, der wurde aber nicht angestrebt. Von 3 gesetzten SPielen wurden alle gewonnen und so der erste Platz verteidigt. Ob Hartbergs Einspruch recht bekommt wird noch interessant, ansonst wächst der Vorsprung auf die Konkurrenz ein bisschen und man ist Richtung Titelverteidigung einen Schritt weiter. Doch noch lässt sich nicht sagen, es ist ja schließlich noch nicht einmal Halbzeit. Auch im Cup gelingt mit einem minimal-Aufwand von drei Toren 6 Punkte, ein maximal guter Pokal ZAT. Haben die Schwarz-Grünen schließlich schon die Tabellenführung in Besitz genommen und werden sie so schnell nicht mehr hergeben.


Für den nullachtfünfzehn Fan ist die Lage gerate etwas unverständlich, da die Tabelle und der Spielplan in der Meisterschaft aktuell jene von letzter Woche zeigen anstatt der aktuellen.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vorentscheidung?

Saison 2018-3, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 27.10.2018, 10:34

Ried ist wieder da wo es hingehört, ganz oben an der Spitze lächelt der Noch-Meister auf die Konkurrenz herab. Doch die Verfolger sitzen Schwanzus Longus schon im Nacken, Hartberg mit einem und Die Admira mit zwei Punkten rückstand. Doch anscheinend kristallisiert sich schon gerade diese Dreiergruppe als möglicher Titelanwärter heraus. Warum? Weil Admira bereits fünf Punkte Vorsprung auf die Viertplatzierten Violetten aus Salzburg hat. Klar ist hier noch gar nichts entschieden, doch die nächsten ZATs sind sehr sehr wichtig für alle die diesen Rückstand noch aufholen bzw. Vorsprung halten wollen. Analyselegende Roman Mählich kann uns zur aktuellen Tabellensituation sicher einiges sagen:

Also, interessant ist dass hier bereits drei Vereine nach  vier ZATs sich ein bisserl absetzen konnten. Im vergleich zu letzten Jahr war es ja viel enger um die Spitze herum. Doch wenn man einen genauen Blick auf das TK wirft, fällt einem auf , dass die Admirahier ein wenig im Nachteil sind und die beiden Austrias sowie Wacker in Lauerposition sind. Für sie ist auf alle Fälle der Meistertitel noch drinnen, vor allem bei den Wienern mit 56(!) Toren. Ab Rang sieben wird es schwierig, das TK ist bereits sehr geschrumpft und der Rückstand mit zehn Punkten schon groß. Klar ist die Jause noch nicht gegessen, aber es wird sicherlich schwierig hier noch die Trendwende zu schaffen. Das sollte allerdings möglichst bald geschehen wenn man den Anschluss nicht verlieren will. So,und jetzt muss ich wieder weiter zu einem von meinen zehn Teilzeitjobs. Meine Vereine brauchen mich schließlich auch, und der Schneckerl sowieso."

Wunderbar analysiert. Zudem alles gute an Jack Jackson nach Peru. Glaube, alles ist gesagt, bis bald, allzeit Gut Kick!

284 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Der frühe Vogel...

Saison 2018-3, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 20.10.2018, 15:22

Und in diesem Fall heißt dieser Schwanzus Longus, dieser war nämlich bereits letzten Monat in Peru und hat die besten Talente mit nach Ried genommen und lässt seinen Konkurrenten umsonst durch das Südamerikanische Hinterland über Stock und Schlagloch kriechen (hihi). Leider verlor der Startrainer in Cajabamba sein Satire-buch über Fußballtaktik, mit Anweisungen wie man einen Verein im sportlichen Hinterland der Tabelle hält. Und in weiser Vorraussicht der 4G Internetturm gegen ein billiges 0,5G Wlanmodem getauscht. Der Turm sieht hervorragend auf der Keine-Sorgen-Arena aus und bietet den treuen Fans das schnellste Internet im ganzen Land. Aber bekanntlich findet auch ein blindes Huhn ein Korn, hoffentlich nimmt JAckson wenigstens ein Talent mit, ansonst kann er sich ein oder zwei bei den Wikingern ausborgen. Das wird jedoch bestimmt nicht billig ;)

130 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gemma Burschen

Saison 2018-3, ZAT 3, schwanzus longus für SV Ried am 13.10.2018, 23:05

So hallen die Siegesgesänge der Fans durch Oberösterreich, als der zweite ZAT mit 2 Siegen, ein Unentschieden und einer Niederlage vorbei war. Ein durchaus zufriedenes Ergebnis, lediglich die 5:0 Auswärtsniederlage gegen den Dauerrivalen Austria Salzburg schmerzt nach wie vor, doch aus Fehlern lernt man, Jack Jackson sollte sich für die nächste Revanche lieber gleich warm anziehen, falls es ihm in Peru nicht schon warm genug ist. Verwunderlich ist auch die wohl immer beliebter werdende Taktik, dass zuhause null Tore geschossen werden und so auf ein Unentschieden gepokert wird. Bereits letzte Woche von Booster angewandt und ebenfalls in der Norwegischen Liga beobachtet. Ebenso im zweiten ZAT wurde ein 0:0 auswärts beim First Vienna verbucht, ob diese neue, und auf alle Fälle mutige Taktik, am Ende gut oder schlecht für den jeweiligen Verein ist, wird sich noch herausstellen.

Auf alle Fälle zieht Schwanzus Longus seinen imaginären Hut vor den jeweiligen Trainern, so viel Mut zu zeigen und ein Heimspiel fast herzuschenken.

165 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

AYAYAY

Saison 2018-3, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 06.10.2018, 13:36

So klangen die Klageschreie der Ried-Fans durch ganz Österreich. Warum? Weil man nach dem ersten ZAT nur 4 Punkte einfahren konnte. Auswärts konnten die SChwarz-Grünen zwar mit 2:1 gegen Wacker Innsbruck gewinnen, danach ging es jedoch stark bergab. Das erste Heimspiel ging mit 1:2 gegen die Wiener aus der Vorstadt verloren, auswärts gegen die Bullen konnte wenigstens ein Punkt durch ein 0:0 entführt werden. Allerdings ist die Sinnhaftigkeit dieser Setzung von Booster stark zu hinterfragen, vielleicht ist dies auch eine ausgeklügelte Taktik, die ihn am auf den Thron befördert.

Zu guter Letzt ging auch das Heimspiel gegen die neu erstarkten Grazer mit 2:1 verloren. Kein Wahnsinnsauftakt für die Wikinger, aber, wer weiß schon nach der ersten Runde wie es weitergeht.

Schwarz-Grüne Grüße!

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Chancengleichheit

Saison 2018-3, ZAT 1, schwanzus longus für SV Ried am 01.10.2018, 18:35

Endlich ist die neue Saison da und bringt genauso viel Spannung mit wie die letzte. Hoffentlich, denn die Mission Titelvertedigung wird auf alle Fälle ein extrem schwieriges Unterfangen. Die Konkurrenz lechzt nach Erfolgen und will an goldene Zeiten anschließen. Dafür gibt es auch so einige Anwärter, ob sich die Wikinger auch dazuzählen können, wird sich noch herausstellen, auf jeden Fall ist das Internationale ´Geschäft dieser Saison, wie könnte es auch anders sein. Die Gegner sollten auf jeden Fall gewarnt sein, so leicht lässt sich ein Wikinger nicht von seinem kürzlich erworbenen Thron stürtzen und wird ihn bis zum letzten Verteidigen. Mal sehen ob die Rechnung aufgeht, da einige Stammspieler ins Ausland wechselten und andere in Rente gingen. Komme es wie es wolle, ich wünsche euch allen eine faire und erfolgreiche Saison. Und unserem Auslandspraktikanten eine schöne Zeit bei den südamerikanischen "Fußball-Nackerpatzln" ;)

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mir ist...schlecht

Saison 2018-2, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 14.08.2018, 20:26

und das dank einer gefinkelten Vergiftung von Webbster, der sein Ottakringer-Gift in Dosen nach Ried schickte, auf denen "Erfrischung" zu lesen war. Nichts ahnend flogen einige Rieder auf den Trick herein und mussten sich umgehenst den Magen auspumpen lassen. Danke für nichts Webbster ;). Erfreulicheres gibt es aus der Fußball-Welt. Dank eines leider undurchdachten Setzverhaltens von Hermsi gelang es den WIkingern sich ohne dem fast logischen Elfmetern fürs Pokalfinale zu qualifizieren und nun der Admira eins auszuwischen. Dort wird es aber schließlich aufs Elfmetern hinauslaufen da beide Teams ohne Stürmer auskommen müssen und höchstens 0,6 Tore zur Verfügung haben. 

In der Liga ist wohl leider schon eine Vorentscheidung gefallen. Hermsi wird sich wohl durch sein hohes TK gegenüber Hartberg und Ried absetzen können, doch noch ist das Leberkassemmerl noch nicht gegessen. Bis zum Schluss wird wohl aufs bittereste gekämpft um den Meisterteller doch noch ins Innviertel zu holen um an glorreiche Zeiten wieder anzuknüpfen. WIe auch immer der letzte ZAT (Pokal und  LIga) ausfällt, Longus kann mit dieser Saison sehr zufrieden sein.

176 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Revanche!!!

Saison 2018-2, ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 06.08.2018, 22:05

Oh Mann, die Südstädter können ganz schon nerven. Im letzten Artikel kommt sogar noch ein Warnschuss Richtung Innviertel, doch dieser wurde leider ignoriert und so verlor man das Heimspiel mit 3:5. Immerhin kann Andihofi noch Blau Weiß ärgern ;) Schwanzus Longus wäre dafür ziemlich dankbar. Wie bereits erwähnt, konnte sich immerhin ein Trio etwas absetzten, aber es ist wohl noch alles möglich. Ziemlich sicher ist allerdings dass der LASK wohl absteigend wird, außer es geschieht noch ein Wunder und man findet bei den Millionenschweren Bullen eine Ratte in der Dose. Allerdings gibt es dieses Getränk schon in Wien und kommt dort auch gut an. Ich glaube es heißt Ottakringer Bier.

 

Beim Schweinezuchtverband Ried hofft man indess wieder erfolgreich zu sein, wie unter dem Legendentrainer Willi Banane.

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zyklon zu verkaufen!

Saison 2018-2, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 04.08.2018, 12:51

Da die Austria für die drei Bewerbe angeblich ein Auge zu wenig hat, verkauft Schwanzus Longus sein persönliches Maskottchen: den Zyklon Sokrates (sein etwas zurükgebliebener Groß-Großcousin von den Britischen Jungferninseln). Um den Preis muss allerding noch etwas gefeilscht werden. Damit sollte es aber Jackson möglich sein, sich auf alle Bewerbe zu konzentrieren und so ein paar Punkte für Österreich holen.

Aber nun zum sportlichen. Leider mussten wir den ersten Platz an den BWL abgeben und uns in dieser Runde dem direkten Verfolger Hartberg stellen. Kein einfaches Unterfangen, aber mit genügend TK sollte doch noch einiges drinnen sein. Ebenfalls erfreulich ist das Überleben der Gruppenphase im Pokal. Im Viertelfinale trifft man nun auf den RIvalen AUstria Salzburg. Vielleicht sollte man den Zyklon doch nicht verkaufen...

128 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das Ende ist nah

Saison 2018-2, ZAT 9, schwanzus longus für SV Ried am 23.07.2018, 17:58

Damit ist jedoch nicht die Ära "Longus" in Ried gemeint, jedoch nähern wir uns dem Ende dieser Saison. Was? Jetzt schon? Ja, meine Damen und Herren, denn mit nur noch 4 anstehenden ZATs spitzt sich die Lage immer mehr zu. Diese Saison ist Spannung pur, bis jetzt konnte sich niemand klar absetzen und wird es wohl auch nicht so schnell, und der Kampf um die Krone ist noch lange nicht am Höhepunkt. Von Rang acht aufwärts ist es wohl jedem noch möglich, ein Wörtchen um den Meistertitel mitzureden, Wacker liegt zwar mit elf Punkten im Rückstand, hat aber noch Megareserven. Kein Wunder, dass es in dieser heißen Phase einigen Kollegen zu heiß im Oberstübchen wird und wild fantasieren. So unterstellt Webbster den tapferen Wikingern aus dem mittleren Norden, sich (Zitat) "vorbeigemogelt" zu haben. Tja selber schuld, wenn man  im Verteilerkreis mehr als eine Runde dreht. Der Lange nahm diese freundschaftliche Stichelei jedoch mit viel Humor, wie er vom Violetten Trainer liebevoll genannt wird:" Wenn wir in Ried auch so einen Kreisverkehr hätten, müsste ich auch stundenlang meine Runden drehen. Das ist wie eine VR-Brille, nur dass die Stromschläge der Polizisten echt sind und der Pfefferspray der Damen in den Augen und Nasenlöchern wirklich brennt. Aber echt he."

Vielleicht sollte Longus die Damen woanders hinfahren, als von einer Ausfahrt des Kreisverkehrs zur nächsten. Am besten wohl gar nicht.



Ps. ich fände es toll, wenn sich wieder mehr als nur Ried und die zwei Violetten um den Meistertitel des dämlichsten Artikel streiten würden :) zur Zeit führt neidlos Austria Salzburg, aber das ist wohl kein Titel den sich irgendwer wünscht. Oder doch?

295 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wieso lila?! Forza Schwarz-Grün!!!

Saison 2018-2, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 15.07.2018, 19:11

Lila, Voilett, Viola... in den Österreichischen Sportnews hört man zurzeit nur mehr von den zwei Suppenkasperln aus dem voiletten Lagern. Apropros Lager(Bier), Schwanzus Longus war damit in letzter Zeit wirklich schwer beschäfftigt ;) Aber dazu später mehr.

Während ganz Fußball über Lila-Spinnerein redet, schleicht sich die schwarz-Grüne Armada aus Ried an die Tabellenspitze. Bis auf eine 1:0 Niederlage gegen Jack Jackson (eine fiese Rache für die ständigen Niederlagen) überzeugten die Spieler mit strahlender Frische auf dem Feld und holten so 9 wichtige Punkte. Die Spieler und Trainer der anderen Vereine wirkten gar benommen oder als wären sie in einer anderen Welt. Vorallem Webbster war nicht er selbst und stellte bei Heimspielen nur Stürmer auf, dadurch konnten sogar 8 Tore erzielt werden. Bei Auswärtsspielen konnten seine 11 Stürmer und 20 mitgereisten Fans leider nicht ausrichten.

 

Mediziner in aller Welt spekulieren nun, warum Spieler und Trainer so benommen waren. Einige meinen, das Zauberbier von Longus, dass beim letzten großen Zeltfest ausgeteilt wurde wirklich zauberhaft war. Schuld daran soll das Gewürz Cannabis trifftnix, von Gandalf und seine Hobbitamigos persönlich gezüchtet, sein.



Wie auch immer, die SV Ried ist aktuell auf gutem Kurs das Ziel "Internationaler Startplatz" ein Stück näher gekommen.

224 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schuss ins Knie

Saison 2018-2, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 18.06.2018, 22:12

3 Heimspiele, 3 geholte Punkte, null gesetzte Tore: Ried schießt sich selbst ins Out und holt von 9 leicht verdienten Punkten nur 3 als Trostpreis. Der Grund, Schulschluss ist gleich motivationsabfall. Sorry hier von meiner Seite. Werde versuchen wieder alles gleich zu erledigen und mich besser zu organisieren, schadet letztlich aber doch Schwanzus Longus mehr als dem Gegner ;)

Hoffentlich gehen am Ende der Saison diese Punkte nicht ab, zurzeit liegt man 10 Punkte hinter Tabellenführer Rapid, noch ist alles möglich, auch wenn es schon mal rosiger aussah.

91 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Glorreiche sieben Punkte

Saison 2018-2, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 11.06.2018, 20:01

Die Vorzeichen: drei düstere Auswärtspiele beim LASK, Rapid un dder Austria Salzburg und ein Heimspiel gegen Hartberg. Da  gab es in der Tat schon leichtere ZATs, doch die Wikinger ließen sich davon nicht beeindrucken und überraschten den amtierenden Meister mit 3:4. Ob Jack Jackson noch unter den Folgewirkungen seiner Erlebnisse aus Nordkorea leidet und schlaflose Nächte erleidet? Möglich, da er sich noch um ein Uhr in der Früh im Torrauschportal herumtreibt. Oder aber er kam gerade vom heroischen Sieg gegen die Deutschen heim. Egal was es ist, es ist ein klarer Fall für Galileo Mistery. Aber zurück zum sportlichen, zuhause konnte man klar gegen Hartberg mit 2:0 gewinnen und auswärts gegen den Lask immerhin ein Unentschieden im OÖ-Derby holen. Gegen Rapid konnte man jedoch nichts ausrichten und wurde mit einer 5:0 Niederlage wieder zurück nach Ried geschossen.

Aktuell steht Schwnazus Longus Team auf Platz 8 und konnte sich somit um zwei Plätze nach oben kämpfen, mit fünf Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer ist allerdings das Schnitzel noch nicht gegessen

 

Auch von meiner Seite her, alles Gute... dem neuen alten Austria Trainer Webbster für die kommende Saison ;)

199 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

he is back

Saison 2018-2, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 31.05.2018, 20:13

und damit ist nicht Longus, sondern Jack Jakcson gemeint, der eine Hollywood reife Flucht aus dem freien Nordkorea hinlegte. Da hat es unser Schwanzus auf den Jungferninseln schon besser: aufgrund von 6 Punkte, die er in zwei ZATs holte, wurde er zum neuen König ernannt und herrscht dort im Jamaika-Style über seine Bikinigir.....äh Bevölkerung. Auch wenn man die Endrunde nicht erreichen sollte, wird er wohl in den Status eines Nationalhelden gehoben.

 

Nun aber zu Österreich: dort ist Ried aktuell mit 7 Punkten auf Rang drei und hofft für heuer auf eine bessere Saison und zumindest auf einen Internationalen Startplatz. Mal sehen, ob die Mannschaft den Abgang vieler Stützen verkraften kann. Wohin sie gewecheslt haben? Anscheind hat Schwanzus zu viel von den Britischen Jungferninseln geschwärmt, hoffentlich kommt es nicht zu Konkurrenzkämpfen, aber es sollte genug für alle da sein.

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ehrenbeleidigung und Aufstand

Saison 2018-1, ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 15.04.2018, 11:37

Nach den geklärten Umständen rund um Markus, kommt es in Ried zur Revolte. Als die Rieder vom Zitat:"Schwanzus Longus würde das Schwarz-weiße Dress sicher gut stehen." trommelten sie alle durch eine Eiltelegramm zusammen, um mit Fackeln und Mistgabeln in der Dunkelheit  in Richtung Stadion zu marschieren. Dort konnte durch die Abwesenheit von Longus vorerst nicht deeskaliert werden, wesshalb das Stadion vollständigt abbrennen musste. Erst später wurde dem Mob klar, dass es kein ernstzunehmendes Statement ist und ritten wieder von dannen. Immerhin muss sich Ried nicht mehr wegen einem Holzstadion schämen, nach dem Brand wurde sofort ein neues, hochmodernes aus Beton und Stahl gebaut.
Wo war aber Longus, der alles früher beenden hätte können? Der war auf den Britischen Jungferninseln (wo auch sonst) um etwas zu entspannen. Kurz vor dem Abflug nach Hause konnten die 200 Einwohner ihn noch überreden, die Inseln bei der anstehenden WM zu trainieren. Wohl ein weiterer Grund, weshalb er so strahlend zurückkam.

Nun aber zum sportlichen: Nachdem in der Meisterschaft wohl kein Internationaler Startplatz drinnen ist, muss man sich voll auf den Cup konzentrieren. Nach dem Grunddurchgang steht Ried auf dem zweiten Platz mit noch gutem RestTK.
An dieser Stelle auch Gratulation an Jack Jackson, der ein märchenhafte Saison ablegen konnte. Wer weiß, vielleicht wäre er schon in einem Nordkoreanischen Straf...äh Arbeits... ich meine Besserungsanstalt, wenn er nicht gewonnen hätte. Auf jeden Fall ein gutes Ohmen dafür, dass Norkorea bald die (Fußball)-Welt erobern wird.

251 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Österreich nur als Aufbaulager?

Saison 2018-1, ZAT 10, schwanzus longus für SV Ried am 02.04.2018, 21:21

Was ist bloß los mit den Österreichischen Trainern? Anscheinden ist das Land der Berge nicht mehr attraktiv genug für einige, weshalb man sich nun bei Vereinen in anderen Ländern umsieht. Markus hat laut Mischa Neugebauer, der Starhacker des ÖFB, schon die Koffer gepackt, die Sonnenbrille aufgesetzt und wartet nur noch auf den richtigen Moment um nach Spanien zu düsen. Hoffentlich können ihn einige hohe Tiere noch umstimmen *Bestechung hust hust*. Auch Jack Jackson machte mit seiner Auusage hoffentlich bloß einen Aprilscherz. Außerdem ist Griechenland fußballerisch so gut dabei wie Nigeria beim Skifahren. Wer möchte das bitte?! Das Highlight unter den Transfergerüchten ist aber der angebliche Wechsel von Taktikfuchs von den Veilchen zu Rapid. Falls dieses Szenario tatsächlich eintreten sollte, wird er mit ziemlicher Sicherheit auch in Hütteldorf immer einige Veilchen bei sich tragen. Mittlerweile beschäftigen sich sogar Philosophen wie Sokrates oder Plato mit der Frage, ob der Wechsel überhaupt vertretbar ist. Philosophenmeister Schwanzus Longus der Erleuchtete kam zu folgendem Schluss :"  Wir sind alle nur Gedanken, aber dieser Wechsel wäre moralisch nicht vertretbar. Das wäre ja so, als ob ich zum (muss aufpassen dass ihm nicht alles hochkommt) LASK oder BW-Linz gehen würde. Taktikfuchs sollte sih lieber mit folgender Frage beschäftigen: Heute Schnitzel oder Cordon Bleu?"
Welch weise Worte...

216 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jesus in crisis

Saison 2018-1, ZAT 8, schwanzus longus für SV Ried am 21.03.2018, 22:16

Nicht nur die echte SV Ried, nein auch diese steckt schwer in der Krise. Nach einem traumatischen letzten ZAT, in dem Man lediglich drei Punkte holte, leigt man nun auf dem neunten Rang. Sechs Punkte vom Internationalen Startplatz entfernt. Wie gesagt, nur gegen die mittlerweile wieder trainerlosen Grazer konnte ein Auswärtssieg geholt werden. Viel riskieren musste man dabei allerdings nicht, ein 0:1 reichte aus, nachdem der Ex-Trainer die Mannschaft völlig demoralisiert hatte. Gut dass Schwanzus Longus dies schon im vorhinein erahnte.

Apropros Schwanzus, nicht nur das sein Trainerposten infrage gestellt wird, jetzt wird er sogar schon in der Öffentlichkeit ausgelacht, von XPA, einem Grünschnabel in der Bundesliga. Bei einer seiner Therapiestunden konnte eine Wanze, die eigentlich in Straches Büro arbeitet, folgendes aufnehmen: Schon in der Schule haben immer alle gelacht wenn sie mich gesehen haben. Und ich hab nie gewusst über was, also hab ich einfach mitgelacht. Und als ich mir das Interview von XPA anhörte, musste ich auch lachen, obwohl ich immer noch nicht verstehe was so lustig ist. Glauben Sie es geht um mich? Lachen immer alle über meine Frisur? Die ist doch von Hermes dem Götterboten. Aber eines kann ich Ihnen sagen, das nächste mal werd ich seine Mannschaft vernichtend schlagen, den MEIN NAMe IST PROGRAMM!"
Anscheinend ist Longus nicht die hellste Glühbirne im Kronleuchter, aber gut, mit diesem Namen...(lacht)

235 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mies, mies, mies

Saison 2018-1, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 17.03.2018, 16:30

Nach einer durwachsenen Hinrunde ist es Zeit, ein weing im Sinne von ORF Legenden wie Wayna Pawiasek zu analysieren. Im Vorhinein wurde Ried viel zugetraut, nach einer starken letzten Saison. Schon bald wurde aber klar das die Konkurrenz in der Pause nicht nur Nasengebohrt hat. Es entwickelte sich ein spannender Kampf um die Internationalen Startplätze, der noch lange nicht ausgefochten ist. lediglich eine Mannschaft konnte sich deutlich vom Rest absetzen: Austria Salzburg. Mit sieben Punkte Vorsprung auf Innsbruck hat man einen stabilen Polster, um in der Rückrunde gut taktieren zu können. Am Ende der Tabelle kristallisiert sich allmählich ein sicherer Absteiger heraus, nachdem Vienna kurz trainiert wurde, verabschiedete sich der neue Trainer schneller als man ihn überhaupt begrüßen konnte. Sehr schade für den Österreichischen Fußball. Spannend bleibt es auf jeden Fall, da zwischen Platz 11 und 2 lediglich von 8 Punkten getrennt sind.

Für Ried kann man klar sagen, dass man auswärts fast jedesmal schwach agiert, vielleicht liegt es an negativen Schwingungen, dafür wurde schon ein Wiener Spezialist engagiert. Wahrscheinlicher ist aber, dass man den fremden Rasen nicht gewohnt ist. Wichtig ist aber, dass man das noch vorhandene TK effektiv einsetzten muss, um noch vorne mitzuspielen.

200 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erster Auswärtssieg

Saison 2018-1, ZAT 5, schwanzus longus für SV Ried am 26.02.2018, 17:57

Nach einer langen Zitterpartie stand es schließlich fest: der erste Auswärtssieg konnte gebührend gegen Sturm Graz und seinen neuen Trainer Xaver Leitner gefeiert werden. Der noch junge Trainer muss sich wohl erst von Hintertupfing am Ende der Welt an die Großstadt umgewöhnen, was ihm ohne Zweifel noch gelingen wird wie man an der Tabelle ablesen kann. Auch so war der vierte ZAT mit zwei Siegen und einem Unentschieden daheim gegen die Austria das bisher erfolgreichste. Dank dieser Leistung blinkt Ried nun wieder vom vierten Tabellenplatz.

Auch abseits des Platzes gibt es erfreuliche Nachrichten. Einerseits dass das Hacker-Genie der Neugebauer Familie wichtige Infos der Austria Salzburg publiziert (besonders an Muttertag ist diese Family aktiv), die man unbedingt nutzen will. Andererseits ist Schwanzus Longus auch für den Posten als Nationaltrainer nominiert worden. In einem ersten Interview wirkt Longus aber etwas unschlüssig:" I sag amoi so: wenn i wirklich den Job annehmen sollte, warad des fürs Nationalteam a wuascht, weil i alloa a ned fü doa ko. Oba warad sicha eine einmalige Gelegenheit". Anscheinen ist Schwanzus nicht nur ein großer Schneckerl-Fan, sondern lässt sich alle Möglichkeiten für seine Zukunft noch offen, mit seiner doch begrenzten Erfahrung hat er sicher nicht die besten Karten im finalen Showdown, die Konkurrenz ist unglaublich kompetent.

212 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ewiges Auf und Ab

Saison 2018-1, ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 18.02.2018, 17:42

Schon nach dem dritten geschlagenen ZAT ist es spannend, die SV Ried kann sich mit einer Erfolgsquote von genau 50 Prozent im oberen Abschnitt festklammern. Das kann jetzt jeder deuten wie er will, Schwanzus Longus macht in einem Interview aber auf eine nicht ungefährliche Auswärtsschwäche aufmerksam:" Gut ist, wir haben alle Heimspiele gewonnen. So, schlecht ist, wir haben von sechs Auswärtsspiele genau so viel gewonnen wie der Toni Polster beim Knödelessen. Nämlich niente." Die Gründe dafür liegen klar auf der Hand, riskiert hat man zwar viel, aber immer zu wenig oder beim falschen Gegner. Man darf also hoffen, dass unser Schwanzus nicht nur seine Italienischkenntnisse verbessert, sondern auch die Mannschaft besser auf die Auswärtsspiele vorbereitet. Vielleicht hilft ein neuerer, bequemerer Bus anstatt alten, rostigen Cabrios.

In der Tabelle ist Ried wieder aus den Top 5 hinausgerutscht, hat aber keinen großen Abstand. Um voll dabei sein zu können, müssen mehr Spiele gewonnen werden. Schade für Austria Salzburg, die in der Tabelle vom Spitzenplatz weggekickt wurde.

168 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Einheitsbrei

Saison 2018-1, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 06.02.2018, 17:24

Tja, der erste ZAT ist gelaufen und für gleich 8 Teams ziemlich ähnlich. Sie haben alle jeweils 6 von 12 möglichen Punkten erobern können, während sich Graz, Rapid und Austria Salzburg etwas absetzen konnten. Für den LASK scheint es nach einer verkorksten Saison nun auch nicht besser zu laufen, das Team rund um den Trainer Markus konnte keinen einzigen Punkt holen. Kein Wunder, das der Vorstand nun andeutete den Trainer zu entlassen, für uns als Rivale wäre dies jedoch ziemlich schade. Mit Markus ist es immer eine Herausforderung im Derby, aber die Entscheidung können wir hier in Ried leider nicht beeinflussen.

Nun zurück nach Ried: das erste Saisonspiel wurde gleich auswärts bei der Admira ausgetragen, die Mannschaft zeigte sich jedoch wenig risikobereit und verlor knapp mit 0:1. Schon deutlich besser verlief das Heimspiel gegen Rapid, das man ungefährdet mit 2:0 gewonnen konnte. Anders als im ersten Spiel zeigte die Mannschaft von Schwanzus Longus im Auswärtsspiel gegen Austria Wien ein neues Gesicht und erzielte unnötigerweise drei Tore und bekam fünf kassiert. Im letzten Match durften die Fans jedoch wieder über einen 2:0 Sieg gegen das trainerlose Sturm Graz jubeln.

So steht Ried nun an fünfter Position mit allen Möglichkeiten, man muss jetzt allerdings dranbleiben um nicht den Anschluss zu verlieren, dafür hat Longus bereits die hoffentlich richtigen Entscheidungen getroffen.

229 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neues Gesicht in der Liga

Saison 2018-1, ZAT 2, schwanzus longus für SV Ried am 05.02.2018, 17:23

Miit dem neuen Trainer in Hartberg wird wohl nicht zu spaßen sein. Privat vielleicht schon, auf dem Platz jedoch auf keinen Fall. XPA übernimmt den im ersten ZAT trainerlosen Verein und hofft gleich an seine Erfolge in Irland anknüpfen zu können. Dort hat er in den letzten zwei Saisonen den Titel erobern können und war im Pokal mehr als erfolgreich. Unser Trainer Schwanzus Longus konnte nicht anders und meldet sich sofort zu Wort.
"Puh, was soll ich sagen? Es wird heuer wohl doch ein Sechskampf, XPA ist ein gefährlicher Underdog, der leider mehr als WAUWAU macht. Der beisst richtig zu, wie man in Irland gesehen hat. Wenn ihm keiner etwas in sein Guiness kippt haben wir wohl schon jetzt einen neuen Meister."

Nicht nur Longus, auch alle anderen Trainer werden jetzt ein Auge auf den Neuen werfen, hoffen wir also, dass uns ein Auge reicht.

151 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Neues Jahr neues Glück?

Saison 2018-1, ZAT 1, schwanzus longus für SV Ried am 04.02.2018, 12:08

Endlich beginnt die neue Saison und die SV Ried Fans dürfen nach einer fulminanten Rückrunde durchaus gespannt sein. Vor allem die Unerfahrenheit am Anfang einer Saison könnte gefährlich werden, doch damit steht Schwanzus Longus nicht alleine da. Jack Jackson von Austria Salzburg ist ebenfalls unter der Meisterschaft eingestiegen und muss ebenso erst wichtige Erfahrung sammeln.

Für unseren Schwanzus Longus ist Austria Salzburg dennoch ein heißer Titelanwärter, wie er in einem Interview preisgibt:" Meiner professionellen Einschätzung zufolge wird sich in auf den ersten fünf Plätzen im Vergleich zu letzter Saison nicht viel ändern. Wenn wir unser Niveau halten können wird es sicher ein spannender Fünfkampf zwischen uns, Rapid, zweimal Austria und BWL. Für mich haben da alle die Chance auf den Meistertitel. Der Abstiegskampf wird heuer zwischen Vienna und Sturm Graz stattfinden, ohne Cheftrainer werden sie schnell zurückfallen"

Wer jedoch den Pokal heuer hochstemen darf, ist so offen wie schon lange nicht mehr.
Als wäre das nicht schon genug, können sich die Riedanhänger über das Extrazuckerl Europacup freuen.

Also, den Fußballfans wird heuer sicher nicht langweilig, egal welche Mannschaft sie anfeuern, denn wer weiß wie die Karten heuer gemischt wurden.

203 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Unterm Strich...

Saison 2017-3, ZAT 13, schwanzus longus für SV Ried am 11.12.2017, 17:31

... ist man in Ried zum Saisonabschluss mehr als zufrieden. Und das auch zurecht, denn im letzten ZAT wurden alle Spiele gewonnen und man konnte sich so noch von Platz 8 auf Rang 4 vorkämpfen und einen Internationalen Startplatz fixieren. Die Kirsche auf diesem bereits supergeilem Topping ist aber, dass die SV Ried in der Rückrunde auf Platz eins liegt. Dies sollte ein Warnschuss für alle anderen Vereine sein, denn ab der nächsten Saison ist mit Schwanzus Longus' Team auf jeden Fall zu rechnen.

Überhaupt hat man dem neuen Teamchef viel zu verdanken: als er zum Start der Rückrunde angeheuert wurde, lag der Krisengebeutelte Verein noch auf Platz 11 und war kurz vorm Abstieg. Was dann folgte, ist mehr als traumhaft. Zuerst konnte man die Pokalgruppe als Sieger verlassen, ging danach jedoch zu wenig Risiko ein und verlor im Viertelfinale. Im Ligabetrieb kämpfte man sich stetig nach oben und enging bereits vor Schluss dem Abstiegsmonster. BAMM! Vom möglichen Absteiger ins Niemandsland der Tabelle. Dort blieb man auch, bis das allesentscheidende letzte ZAT kam. ZACK! Dank vier perfekter Spiele wurde der Internationale Traum und ein Topresultat in der Liga gefeiert. Gott sei Dank bleibt unser Schwanzus Longus noch länger bei Ried, so dass man nächstes Jahr voll angreifen kann.

Zum Schluss möchte ich noch ein großes Dankeschön an unsere Jassix richten, die trotz ihres Stresses alles für ihre Liga tut, um uns Knallköpfe zu unterhalten. :D
In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal ;)

Schwanzus Longus

257 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verspätung

Saison 2017-3, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 05.11.2017, 22:03

Dieses Wochenende war für die vielen Fußballfans im Land ein Desaster. Der Grund: ein Break-Down bei den Medien verhinderte, dass die Ergebnisse des letzten ZATs pünktlich eintrafen. Laute Aufschrei waren zu hören, dass es so nicht gehen könne, die SV Ried sieht das aber gelassen. "Jeder kann einmal überfordert sein, ich glaube jeder kennt das aus der Schule oder aus der Arbeit. Gerade dann ist es wichtig Prioritäten zu setzen und alles wieder ruhig von vorne anzugehen." Da der oberste Medienchef Jassix ansonsten makellose arbeit leistet, ist es selbstverständlich in Ordung wenn man auf die Ergebnisse mal länger warten muss. Die echten Fans bleiben sowieso gelassen, weil sie ohnehin schon im vorhinein wissen dass ihre Mannschaft siegt.

119 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Licht am Ende des Tunnels?

Saison 2017-3, ZAT 7, schwanzus longus für SV Ried am 30.10.2017, 22:20

Endlich ist es soweit! DIe SV Ried bekommt einen neuen Cheftrainer und somit die Chance auf eine versöhnliche Rückrunde. Der neue Trainer Schwanzus Longus, ein noch unbeschriebenes Blatt solls richten. Longus war bisher noch nie Trainer, hatte aber laut ÖFB sehr gute Chancen in die Fußstapfen von Marcel Koller zu steigen. Er lehnte diesen Posten jedoch ab, als er sah wie sein ehemaliger Spielerverein zurzeit dasteht und nahm sofort die Stelle an. Für viele Fans ist der ehemaliger Rieder Spieler die Hoffung in Persona, "Schon als Spieler hat er alles für uns gegeben, es ist zwar sein erster Trainerjob, aber Schwanzus hat ein unglaublich gutes Verständinis von Fußball", so ein treuer Anhänger. Ein anderer Fan meint "Er ist auch aus OÖ und weiß schon wie der Hase läuft, ein Heimtrainer ist sicher ein großer Vorteil."

In seinem ersten Interview machte Longus gleich darauf aufmerksam, das er nicht nur eine kurzfristige Lösung sein soll:

Was hast du jetzt mit den Spielern vor?
Es fehlt einfach der letzte Feinschliff vorm Tor, wir müssen das Ding reintun, und zwar sooft es geht. Hinten müssen wir natürlich dicht halten. Viele Spieler haben ein hohes Potenzial, um es aber entfalten zu können werde ich ihnen jetzt alles abverlangen. Für die Fitness habe ich ein eigenes, großes Gerät erfunden, das sie richtig hart rannehmen wird.

Was sind deine Ziele für die Zukunft:
Ich möchte diese Saiso noch vernünftig abschließen und mich gut einarbeiten, danach möchte ich nicht nur kurz-oder mittelfristig, sonder längerfristig etwas Großes aufbauen. Es würde mir also schon gefallen, die SV Ried über lange Zeit zu betreuen um Erfolge zu feiern.

Schwanzus Longus, ein sicherlich kompetenter Mann, aus der Heimat, für die Heimat mit viel Ehrgeiz, der die SV Ried wieder dahinführen soll und auch kann wo sie hingehört: An die Spitze

328 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Servus macht's guat

Saison 2017-2, ZAT 13, Willi Banane für SV Ried am 10.08.2017, 22:35

Eine lange lange Zeit (900!! Ligaspiele, 9 Jahre) bei der SV Ried geht zu Ende. Von den alten Haudegen ist nur noch andihofi05 übrig geblieben, dem ich die Meisterschaft echt gegönnt hätte.
Ein trainerloses Team holt das Double: kurios und lächerlich. Wünsche euch viel Spass in der kommenden Saison. Vielleicht komme ich eines Tages wieder, denn der SV Ried gehört mein Herz.
Andi, du hast die Chance  mich in der ewigen Tabelle zu überholen, tu das ruhig 😉.

Pfiart eich
Willi Banane

92 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Auf ein Neues

Saison 2017-2, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 20.05.2017, 15:29

Es geht wieder los, das Wetteifern um Punkte und Tore geht wieder los.
Nach einer völlig vergeigten Saison, dir man zu Saisonbeginn komplett durchgetippt hatte, soll es diesmal besser werden.

Ein paar Neulinge haben hier ihr Traineramt begonnen und ein alter Haudegen (Pitty68), über den ich mich sehr freue, geben der Liga sicher neue und wichtige Impulse.

Was hat man in Ried vor:
- alle möglichen Titel gewinnen
- alle anderen Ober-Österreichischen Teams hinter sich lassen 
- alle Großstadtdchisser Teams aus Wien  besiegen
- mit allen anderen Teams und Trainern Freundschaften zu schließen.

Ich wünsche allen Trainern eine schöne und erfolgreiche Saison und vor allem zum Ende der Sauson gerechte und faire Ergebnisse.

Auf gehts Wikinger, der Wikingersturm beginnt JETZT!

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Time to stay

Saison 2017-1, ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 14.04.2017, 14:50

Niemals würde ich die SV Ried freiwillig verlassen, niemals würde ich mein Baby einem anderem Trainer ausliefern und niemals würde ich ich mich nicht für diesen Club zerreißen.
Schade Webster, dass du uns verlässt... dein Werk hier ist unvollendet. Ich habe die Sakein vor der Saison komplett durchgetippt und erst an ZAT 10 wegen den Bots neu getippt. Leider hatte ich mich an ZAT 1 verschrieben und so war die Taktik sofort passé, leider. Es wäre mehr drin gewesen, es war mal ein Versuch. Am letzten ZAT gilt es den Abstand zum LASK zu halten, mehr ist nicht mehr drin. 99 Tore sind Rekord für die SV Ried! Sauber Jungs!

Wünsche euch allen eine schöne Saisonpause und Danke Jassi und Michael für euren tollen Job

euer
Willi Banane

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Rieder Fumpen...

Saison 2017-1, ZAT 4, Willi Banane für SV Ried am 16.02.2017, 13:07

... was soll´s, sprach der Rieder Coach, der ernsthaft am überlegen ist seine Zelte in Ried abzubrechen.Wir sind mit so großen Zielen in die Saison gestartet und dann bekommen wir nix auf die Platte. Ich fühle mich wie Arsene Wenger: eine Ikone im Verein, aber letztlich nur noch bedingt erfolgreich. Gleich ein Setzfehler zu Beginn der Saison, ließ alle Ziele und Vorgaben platzen. Das 4:5 gegen Rapid Wien in der heimischen Keine Sorgen Arena, läßt diese größer werden. Absturz auf Platz 11, nur die Dosen sind noch schlechter als wir. Das kann nicht unser Anspruch sein und ist es auch nicht. Sollten keine besseren ergebnisse eingefahren werden, droht dem Trainer gar die Entlassung.


Wer den Coach dan beerben könnte? Wahrscheinlich sein Hund, der kennt den Club genau so gut und die Mannschaft schlechter aufstellen kann er nun auch nicht.


Gegeneranalyse vorm nächsten ZAT? FEHLANZEIGE!

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Heimbilanz schon befleckt

Saison 2017-1, ZAT 2, Willi Banane für SV Ried am 01.02.2017, 18:29

Da wollte man diese Saison endlich mal wieder zu Hause Verlustpunktfrei bleiben... und was passiert? Man vertippt sich gleich am ersten ZAT und lässt zu Hause zwei Punkte gegen SV Austria Salzburg liegen. Sehr, sehr enttäuschend, das erste Saisonziel gleich pulverisier. Da tröstet es auch nicht, dass man 4:3 bei der Austrie Wacket Mödling gewonnen hat, der Plan sah etwas anderes vor. Man verpasste den Veilchen aus Wien gleich fünf Stück der selbigen und ballerte sie aus der heimischen keine Sorgen Arena. Ausgelaugt von diesem Kraftakt verlor sang- und klanglos bei Sturm Graz mit 0:3.
Am kommenden ZAT will man alles besser machen und einfach alle Spiele gewinnen. Zu Hause gegen Rapid Wien und das Derby gegen BW Linz werden wir sicher wiede enorm geforder. Auswärts beim GAK und beim Doublegewinner Hartberg werden wir wohl abschenken.

Auf geht's Wikinger!

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

WikiLeaks entlarvt FakeNews!

Saison 2017-1, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 18.01.2017, 09:43

Aktuelle Meldung:"Das Ziel müssen wir aufgrund der letzten Saison etwas bodenständiger auslegen, daher hat der Klassenerhalt Priorität. Alles was darüber ist, ist Bonus!"     


 


Jeder der den Coach des LASK, Markus, kennt und den Anspruch der Landeshauptstädter, weiß, dass der Coach sich mit solchen Aussagen nicht lange halten wird. Daher muss allen klar sein, dass hier unnötiger Weise tiefgestapelt wird. Der LASK ist und bleibt eines der Topteams der Liga, nicht trotz, sondern auf Grund des Trainers Markus!

88 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Hoppla, was ist denn nu schon wieder los?

Saison 2017-1, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 12.01.2017, 13:16

"Dem Meister gebührt das ungeschriebene Gesetz die Saison mit einem Zeitungsartikel zu eröffnen, aber woher sollen die Burschen das denn wissen?" echofierte sich Startrainer Willi Banane.  


Die Ziele der SV Ried sind diese Saison einfach und klar: Siege in allen Wettbewerben, an denen man teilnimmt! Nicht mehr und nicht weniger. 


Außerdem hat sich der Coach vorgenommen den Newbies im eigenen Verein etwas mehr Taktikschulung zu verabreichen. Wenn man andere entwickeln will, muss man bei sich selbst anfangen bzw. sein Umfeld sensibilisieren. Dem Co-Trainer Hans Wurst und dem arabischen Konditionstrainer Kai Ne Luftha Ben will der Coach in einem Experiment zeigen, dass nahezu alles planbar ist. Man benötigt ein Ziel, einen Plan und die nötige Selbstdisziplin dies auch umzusetzen.


Außerdem ist Spielbeobachtung ein ganz wesentlicher Teil des neuen Konzeptes, denn es kann nicht sein, dass sich hier jedes Mal Teams durchmogeln, weil sie keiner auf dem Schirm hat. Der TSV Hartberg hat es dieses Saison sicher schwerer und den SV Casino Salzburg habe ich auf dem Schirm. Außerdem lassen wir den LASK in Ruhe. Kurzum, es wird eine schöne Saison mit vielen Titeln für die SV Ried.


 


Willi Banane (Sorry, ich habe keinen PC und schreibe daher alles mit der Hand, es sind nur 204 Wörter)


 


 

764 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Ried rutscht weiter ab

Saison 2016-3, ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 01.12.2016, 13:14

War man vor14 Tagen noch recht zuversichtlich international in der kommenden Saison vertreten zu sein, ist diese Zuversicht gänzlich verloren gegangen.
 Am "Wiener Wochenende" müssenwir gegen die Vienna, den WSK und Rapid antreten. 
Die Spiele bei der vienna und bei Rapid werden uns sicher vor schier unlösbare Aufgaben stellen. Lediglich dem Heimspiel gegen den WSK sueht man erwartungsvoll entgegen.

Meister wird sicher der TSV Hartberg, dem wir hiermit ehrfürchtig zur verdienten Meisterschaft  gratulieren.
Due Hoffnung liegt nun auf einem Weiterkommen in der Champions League gegen den FC Everton. Wir haben in beiden Spuelen alles gegeb um für Österreich 🇦🇹  die notwendigen Punkte zu holen.

Der Wikingersturm ist noch nicht vorbei -hoffentlic!

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bundesliga für Ried gelaufen - Champions League, aber hallo!

Saison 2016-3, ZAT 11, Willi Banane für SV Ried am 25.11.2016, 13:40

Noch zwei Heimspiele in der laufenden Saison geben den Riedern nicht mehr viele Gelegenheiten in der Liga zu glänzen – zumal der TK recht schwach ist. Da die Violetten aus Wien, bei uns gewinnen wollen, haben wir nochmal umgesetzt um dies zu verhindern! „Gegen die Austria verlieren wir kein Heimspiel. Da könnten wir ja gleich den LASK hier gewinnen lassen. Manche Dinge sind mit der Fanbasis einfach nicht zu machen“, so der Rieder Coach.Auswärts zweimal in Salzburg schenken wir wegen dem Sieg gegen die Austria quasi ab, denn für uns ist das ein 6 Punkte-Spiel!Seltsamerweise sind wir ins Achtelfinale der Champions League reingerutscht, da unsere Gegner nicht rechnen konnten. Da spart sich einer am TK kaputt und scheidet dann wegen der Tordifferenz auf Grund der weniger geschossenen Tore aus – lääääääächerliiiich. J Zur Strafe für unser Glück haben wir den schwersten Gegner im Lostopf erwischt: FC Everton, Stammgast im CL-Finale und englischer Serienmeister. Aber wir wissen was zu tun ist: FÜR ÖSTERREICH DEN SIEG!

228 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Showdown gegen TSV Hartberg und BW Linz

Saison 2016-3, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 15.11.2016, 10:30

Jetzt, zeigt es sich, wer die dicksten Kartoffeln im Garten hat. Zuerst muss man zum SK Sturm Graz, ein sehr schweres Auswärtsspiel, weil die Grazer zu Hause unberechenbar sind. Mal feuern sie ein Feuerwerk auf dem Platz ab und mal ist eine Grubenlampe der hellste Punkt im Stadion. Graz will ins gesicherte Mittelfeld, daher müssen dort unbedingt Heimsiege her.


Anschließend empfängt man zu Hause das Überraschungsteam aus Hartberg. In Liga und Pokal durchaus mit beachtlichen Ergebnissen aufwartend, gelingt es Ihnen weiterhin sehr erfolgreich nicht wahrgenommen zu werden. Das ist in Ried anders, Motto zum Spiel: „90 Minuten Vollgas gegen den TSV Hartberg“.


Zum Abschluss des ZAT müssen wir in die Landeshauptstadt, dort wo sich ein Fußballzwerg am LASK vorbeigemogelt hat und derzeit die Tabelle von oben herab sich anschaut. Auch das kann und darf kein Dauerzustand sein. Motto hier: „ Mission neuer Tabellenführer!“

184 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nur mal so am Rande,

Saison 2016-3, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 30.10.2016, 23:31

das war eher eine Entschuldigung als eine Provokation in Richtung des LASK. Na, dann halt eben - nicht. 😔

De facto ist mir der LASK und sein Trainer scheißegal, man wollte in Ried nur klarstellen, dass das kein persönlicher Reachefeldzug gegen M. aus L. ist. 
Nur aus diesem Grunde haben wir im Pokal nicht so sinnlos weitergeballert. Man hat sich dabei nicht verzockt, sondern dem LASK diesmal (im Gegensatz zur Liga) eine reelle Chance gelassen, die der LASK dann auch effizient genutzt hat. Sich dafür so anfeinden zu lassen... nun ja, wenn es denn so ist...

Wir haben den LASK im Alpenpokal vermisst. Auch den den Annalen der Ligahistorie taucht dessen Trainer nicht auf. Irgendwie titellos, haha.

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Siege gegen den LASK sind nicht alles...

Saison 2016-3, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 28.10.2016, 11:24

... es gibt auch noch BW Linz. Im nächsten Auswärtsspiel bei BW Linz (ZAT 10, Spieltag 37) setzen wir auch dort auf volle Offensive, versprochen!


Mit einem deutlichen 5:1 beim LASK haben die Innviertler gezeigt, was sie können, wenn sie es nur wollen. Die Magerkost gegen den Tabellenfüher BW Linz, treibt den Verantwortlichen die Galle hoch. "Die mogeln sich geschickt durch", gehört zu den harmlosesten Einschätzungen. "Niemand in dieser Gurkenliga erkennt hier Trends oder sich anbahnende Siegesserien. Mal wurschtelt sich Sturm Graz durch eine gesamte Saison, nun die Blau Weißen. Immerhin haben wir, zu einem selbstmörderischen Preis" den LASK eingebremst, der mit einem grandiosem Start die Liga begann zu dominieren. Was macht Hartberg da oben? Mit Mödling und Rapid ist ja immer zu rechnen. Aber ein paar Trainer müssen endlich lernen, dass man nicht nur für sein eigenes Team agiert, sondern auch gezielt den Gegner Schwächen muss. Er muss dazu gezwungen werden in den Heimspielen viel TK zu verbrauchen, damit dieser auswärts fehlt. Auswärts nur Nuller setzen, macht ein anderes Team zum Meister!", redete sich der Alt-Trainer Willi Banane in rage.


"Mir tut es fast leid, dass Markus mit seinem LASK quasi ein Bauernopfer wurde, nur um mal zu zeigen, wie das Spiel eigentlich funktioniert", bekannte der Rieder Coach.

215 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Erneutes Schützenfest beim LASK angekündigt!

Saison 2016-3, ZAT 7, Willi Banane für SV Ried am 26.10.2016, 15:21

Den Wikingern wird der Untergund zu weich, sie verlieren die Bodenhaftung, geraten ins Straucheln und stolpern durch den Ligaalltag! Es bewahrheitet sich stets aufs Neue, einen Titel zu erringen ist wesentlich leichter als diesen zu verteidigen. Konnten die Rieder die letzte Saison als Underdog bstreiten, gilt dies für den amtierenden Meister nicht mehr. Lediglich Platz 8 nach der Vorrunde ist definitiv nicht der Anspruch der Innviertler. Daher muss die Saison zumindest Spass machen und da sind Siege gegen den „Intimfeind LASK“ gerade der richte Spaßbringer. Neues Saisonziel der Rieder: 4 Siege in der Liga gegen den LASK, koste es was es wolle! 


Am kommenden ZAT spielen wir beim LASK und zu Hause gen BW Linz, diese 6 Punkte sind Pflicht.  Daher hallt es wieder durchs Land: „Der Wikingersturm tobt wieder!“  Die Liga ist endlich wieder komplett, schaun mer mal was die Neuen so alles machen.

471 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schützenfest in Linz angekündigt

Saison 2016-3, ZAT 4, Willi Banane für SV Ried am 06.10.2016, 14:29

Nach den Hinweisen aus der Landeshauptstadt ist man auf dem Dorf in Ried geneigt zu sagen, dass wir den Linzern 7 Stück einschenken werden. Die Fans fordern, den Anhängern vom LASK endlich mal das Mundwerk zu stopfen und sie aus dem eigenem Satdiom zu Kicken. Einzig der besonnene Trainer der Innviertler Willi Banane versucht die aufgeheizte Atmosphäre abzukühlen, in dem er zur Besonnenheit aufrief. Er teilte unter anderem der Presseschar mit, dass man sich wohl kaum dem Votum der Fans unterwerfen werde und bedingungslos auf Angriff spielen werde. Wesentlich wichtiger seien daher die Heimspiele gegen RB und Austria Salzburg, denn Meisterschaften werden zu Hause verloren, wenn man die Heimspiele zu locker angeht.


Bei der Wiener Austria gilt es sich nicht zu verletzen, den Ball flach zu halten und hoch zu gewinnen.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es bleibt dabei: wir finden den LASK scheiße

Saison 2016-3, ZAT 2, Willi Banane für SV Ried am 15.09.2016, 22:08

Ärgerlich, dass es schon wieder dieser Club ist, der uns die Heimbilanz versaut. Glauben die in der Landeshauptstadt wirklich, dass man mit 3 Toren in Ried gewinnen kann? Da braucht's schon mehr, mindestens 4, sonst ist es verschwendeter TK- für beide.

Daher heißt das für uns, dass wir es besser mache müssen. Daheim gegen Mödling und denWiener SK wird es schwer Punkte zu holen, daher müssen diesmal die Heimpunkte komplett eingefahren werden. In der keine Sorgen Arena erwarten wir eine fanatische Unterstützung unserer Fan.

Auswärts treffen wir auf die Puntigamer Plörresäufer, ähm den Grazer Sturm mit dem Faden Bier. Außerdem geht's noch zu Casino Salzburg, nee Austria heißen die ja wieder, oder? Vertausche ich da was? Egal, selig machen nur Punkte. An dieser Stelle Gruß nach Bremen und in den Ruhrpot....

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dem Meister gebührt das Recht des ersten Zeitungsartikel der Saison

Saison 2016-3, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 28.08.2016, 20:18

lange, lange ist es her, dass die SV Ried die Zeitungssaison eröffnet hat.

Endlich haben wir wieder unser altes Format (zumindest fast 😉) mit dem klassischen Doppel-ZAT.
Im Innviertel  freut man sich sehr auf die kommende Saison und die Champions League. 

Das erste Heimspiel der Saisin, gleich gegen des LASK! Derbyfieber in Ober-Österreich, danach die Austria aus Wien! Das heißt Feuer und Budenzauber!

Auswärts zu First Vienna, bei denen wir viele tolle Spiele gesehen und gemacht haben. Anschließend heißt es wieder Dosen schrotten in Salzbur.

Bin mal gespannt, wie sich neue Trainerkollegen hier einfinden und was sie so drauf haben.

Daher, lasst die Spiele beginnen!

Wir haben einen neuen Sponsor: Guntamatic, daher braucht's ein neues Logo, diesmal bitte ohne Sponsor! Danke 👍

151 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried wieder Österreichs Nummer 1

Saison 2016-2, ZAT 13, Willi Banane für SV Ried am 01.08.2016, 21:37

7 mal Meister mit der SV Ried- Coach Willi Banane wird unsterblich in Ried.



Ganze 11 Saisons hat es gedauert bis die Innviertler endlich mal wieder Landesmeister werden können. Die Freude ist riesig und die Glücksgöttin Fortuna hat sich zu Ihrer Liebe zu Odin bekannt und den Wikingern stets zur Seite gestanden.

Es war eine spannende Saison, die mir unabhängig vom Ausgang viel Spa
ß gemacht hat.

Ich wünsche euch allen schöne Ferien, für uns geht es Sonntag für 14 Tage in den Süden ans Meer und dass ihr alle zur nächsten Saison wieder mit Spa
ß und Einsatz dabei seid.


Euer Willi Banane


 

1285 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Luki, don´t go - Glückwunsch an die Austrian Wien zum Cup-Erfolg

Saison 2016-2, ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 25.07.2016, 08:58

Hey Luki, da es wohl (für dich hoffentlichnicht) zum Titel reichen wird, ist deine Aufgabe hier nicht erfüllt! Was willst du mehr? Freunde? Adde mich auf Facebook!! Die Liga hier ist top und ein paar nette Vereine gibt es hier auch. Was willst du auf dem Balkan, da gibt es doch rein gar nix wofür es sich lohnt einen Artikel zu schreiben. :-) 


Ob, du Meister wirst entscheiden andere. Ich hole 9 Punkte und keiner kann es verhindern, da ich diesmal mit meinem TK sehr gut gewirtschaftet habe und die ganze Rückrunde immer "rückwärts simuliert und durchgespielt" habe und ich nun mit dem Spielplan auch mal wieder etwas Glück habe. Was mir TK-seitig sehr geholfen hat ist das 5:0 bei dir.


Du hast eine tolle Runde gespielt und du wärst wie Webbster ein würdiger Meister. Aber 7 Punkte sollte von euch beiden normalerweise bei dem Spielplan keiner holen. Aber ich habe schon so vieles am letzten Spieltag erlebt, dass mir schon jetzt vor der letzten Auswertung graut. 


Egal wie es ausgeht ihr alle habt mir den Spaß an Torrausch zurückgegeben und ich fände es sehr schade, wenn hier Trainer die Liga verlassen ohne sie vorher gewonnen zu haben! :-)


Auf einen schönen und fairen letzten ZAT!


 


 

221 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

MEISTERSCHAFT IST ENTSCHIEDEN,

Saison 2016-2, ZAT 11, Willi Banane für SV Ried am 19.07.2016, 09:06

Glückwünsche nach Hartberg! Durch das 0:1 beim LASK sind die Titelchancen vergeben. Wie so oft hat den Coach der Mut verlassen und es wurde zu defensiv agiert. Zwei Tore beim LASK und wir wären dick im Geschäft gewesen. So nutzt uns selbst ein Sieg bei Hartberg nichts, da wir dann immer noch 5 Punkte Rückstand haben. es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn Hartberg die Tabellenführung nicht überr die Ziellinie rettet.


Am kommenden ZAT kommt es nun zum Showdown zu Hause gegen Austria Salzburg und Rapid Wien. Beide Heimspiele müssen klar gewonnen werden, will man kommende Saison in der Champions League antreten.


Auswärts tritt man beim kommenden Meister TSV Hartberg an, dessen Trainer es unverständlicherweise in die Fußball-Pampa zieht. Die Übernahme eines großen Vereins in Österreich wäre nachvollziehbar, aber das ... ne ne ne.


Zum Spiel: Wir hauen die weg, basta!

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es rumpelt die SV Ried durch die Liga bei Tag und bei Nacht...

Saison 2016-2, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 12.07.2016, 10:54

Es rumpelt die SV Ried durch die Liga bei Tag und bei Nacht. Wir fühlten wie Sieger und haben gelacht. Nun merken wir, dass es und gar nichts bringt, solange Hartberg weiter Siege erringt


Klipp klapp


"Es kann doch nicht wahr sein, dass Hartberg immer noch unangefochten dort oben steht! Luki sollte eine "lame duck" sein und was macht er? Er ist ein Weißkopfseeadler, der König der Lüfte- unglaublich. Da lässt sich eine ganze Fußballnation von Luki düpieren. Immerhin muss er sich gegen uns 5,8TK aufsparen, will er nicht verlieren. Wir müssen den Druck auf die Teams vor uns erhöhen," so der Rieder Coach. Da macht Hartberg mit 10 Auswärtstoren satte 10 Punkte, so macht man Meister.


Luki zeigt uns allen gerade mal, wie man das Spiel spielt, ich finde es sehr schade, dass er Österreich verlassen will. Verständlich, wenn ihn hier keiner fordert! :-)


 


Am kommenden ZAT muss man zweimal nach Linz. Ober-Österreichische Solidarität wird es woch kaum geben, dazu ist die Rivalität zu groß, daher muss man zumindest den Wiener SK aus der Keine Sorgen Arena schießen.

193 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die SV Ried rumpelt weiter durch die Liga

Saison 2016-2, ZAT 9, Willi Banane für SV Ried am 05.07.2016, 09:05

Eine völlig verkorkste Saison hat einen weiteren Tiefpunkt: nach dem Ausscheiden im Europapokal, folgten nun die Pleiten im Viertelfinale des Alpencups und das Ausscheiden im nationalen Pokal. "Der Trainer hat nun alle Zeit der Welt um sich in aller Ruhe mal mit der Liga zu beschäftigen", so der Rieder Vereinsvorsitzende Rudi Gnadenlos. Einmal in fahrt, ergänzte er, dass diese elendig lange Erfolgslosigkeit der Trainers, die Jobgarantie längst zu nichte gemacht hat. Am kommenden ZAT müssen die Rieder nun nach Graz, wo sie mit Sicherheit ein starker Orkan erwartet. Der Gegenwind wird gewiss extrem stark sein, so dass es gilt Schadensbegrenzung zu halten.


Im Heimspiel gegen die Austria Wien ist man zum Siegen verdammt, verliert man das Heimspiel, ist auch die Liga komplett für die Innviertler gelaufen. Daher kann und muss das Motto lauten: Attacke!


Ach ja, noch eine Anmerkung zum Alpencup: Ciao Italia :-)

150 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Glückwunsch nach Linz...

Saison 2016-1, ZAT 11, Willi Banane für SV Ried am 21.03.2016, 22:02

damit war nicht zu rechnen. Am letzten ZAT verdient 6 Punkte geholt und den letzten Punkt geschenkt bekommen. Eine tolle Saison vom LASK und der Austria Wien.

Luki, verzeih mir, aber eine solche Setzung am letzen ZAT ist echt arschig, da du mit einer 0 zu Hause  definitiv mindestens einen Punkt verschenkst. Dieser Punkt hat diesmal die Meisterschaft verschoben. Ich hoffe für uns alle, dass du meinen Ansatz verstehst und aus deinem Fehler lernst. Sei dir sicher, Freunde hast du bei den Violetten keine mehr :-)
Webbster, mein Mitgefühl, hätte ich das erahnen können, hätte ich auch ne 0 gegen dich gesetzt.

Pokalsieger Sturm Graz macht Webbster zur Vize-Vienna!

119 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Shit...

Saison 2016-1, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 14.03.2016, 20:54

Platz 2 verblasen, alles versucht und nichts erreicht. Mödling macht Rapid zum Meister, toll. Mödling schenkt zu Hause ab und verliert 1:2 gegen Rapid, holt aber in Ried beim 2:2 einen Au

Glückwunsch an die Austria aus Wien. Platz 6 ist nun doch recht enttäuschend.

51 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

"Aus, Schluß und Vorbei!",

Saison 2016-1, ZAT 9, Willi Banane für SV Ried am 09.03.2016, 12:58

lautete die Antwort des Rieder Coaches auf die Frage, wie man denn die Meisterchancen der Rieder aktuell bewertet. Nach einem weiteren perfekten ZAT der Violetten mit Trainer Webbster, ist das Titelrennen quasi entschieden. Glückwunsch nach Wien!


Die Rieder müssen nun ebenfalls beide verbliebenen Heimspiele gewinnen um zumindest den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Der LASK ist einfach zu stark und kann die Innviertler ebenfalls hinter sich lassen, es bedarf lediglich ein wenig Glück und man zieht vorbei.Schade, dass sich die Rieder so früh aus dem Titelrennen verabschieden, aber gegen die Austria ist derzeit kein Kraut gewachsen - das muss man neidlos anerkennen.


Am nächsten ZAT erwartet man zu Hause Admira Wacker Mödling mit dem sehr erfahrenem Trainer andihofi05, dem anderem Ur-Gestein der Liga. Man hatte schon befürchtet, dass er aufgibt. Aber nach einem perfekten ZAT ist das sicher nicht der Fall. Das bedeutet, dass man Mödling ernst nimmt, die Meisterschaft abhakt um die einzig möglichen 6 Punkte aus den Heimspielen zu holen. Dass man in Linz von Blau Weiß die Bude vollbekommt, ist so sicher, dass man schon jetzt fast zu Heulen beginnt - wegen der Tordifferenz.


Am letzten Spieltag muss dann ein hoher Sieg gegen Austria Wien eingefahren werden, denn vielleicht entscheidet ja doch noch die Tordifferenz die Meisterschaft, sollte sich Webbster doch noch verzocken.


Trotz des verpassten Titels, hat man sich in Ried (zumindest vorübergehend) mal wieder in der Spitze gezeigt und hofft es in der neuen Saison noch besser machen zu können.

290 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Pressevorschau: Überraschender Derbysieg...

Saison 2016-1, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 07.03.2016, 15:15

... mehr verrate ich nicht.

4 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

TSV Hartberg vor Abstieg - Trainer Luki vor dem Aus?

Saison 2016-1, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 01.03.2016, 12:49

In sämtlichen Gazetten kursiert das Gerücht, dass Luki vor der vorzeitigen Entlassung beim TSV Hartberg steht. Ursachen werden gesucht, was ist dran an dem Gerücht? Was ist eigenlich passiert?Hartberg hat einen sehr erfolgreichen ZAT mit 7 Punkten hingelegt, klare Siege gegen BW Linz (3:0) und die Wiener Austria (gar 5:0), sowie ein beachtenswertes 4:4 bei der SV Ried. Warum sind alle eigentlich so unzufrieden rund um Hartberg?


"Coach Luki hat sich verzockt, denn 4,8 TK-Einsatz für einen Punkt ist viel zu wenig. Mit dem verbleibenden TK wird es schwer die Klasse zu halten", so entnimmt man dies dem Mühlvierler Kurier.


Trainer-Opa Willi Banane: "Wenn ein Cowboy einen Geldzug angreift, sollte er sicher sein genügend Munition dabei zu haben. Wild um sich ballern, lässt jede Mission scheitern", sprach´s und bewegte seine 600 Pferdchen Richtung Heimat. (Anm. d. Red.: Man merkt deutlich wie angefressen der Trainer der Rieder ist!)


Am nächsten ZAT kommt es zum Derby beim LASK! Hier muss die Deviese sein sein: Auswärtssieg, sei es um jeden Preis. Die Verantwortlichen forden mindesten 5 Auswärtstore vom Coach. Wer ihn kennt, weiß was kommt. Aber manchmal kennt der Coach sich selbst nicht. Mattersburg zu Hause, hoffentlch eine klare Angelegenheit, da darf man sich nicht verzocken. Will die First Vienna in Ried gewinnen, ist sie anschließend blank und Ried defintiv kein Tabellenführer mehr.


"Auf geht´s Buam, haut sie um ... ähm, weg."

245 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried fühlt sich als Tabellenführer der Herzen

Saison 2016-1, ZAT 7, Willi Banane für SV Ried am 23.02.2016, 12:49

Da liefen schon die Meldungen über den Ticker, dass die Veilchen zu Hause gegen die Dosen verloren haben.


Tatsächlich waren aber 7 Minuten Nachspielzeit angezeigt und die Violetten drehten noch das Spiel und schrotteten die Dosen - unfassbar!


 Zeitgleich im Innviertel: Die Rieder, rieben sich mit diebischer Freude die Hände, ob des Versagens der Veilchen. Man sah sich in Ried auf dem richtigen Weg zur 7. Meisterschaft unter Startrainer Willi Banane.


Doch plötzlich lief das Sky-Livebild auf der Stadionanzeige und die Wikinger mussten mit ansehen, wie die Haupstädter einen 35 Meter Knaller an die Unterkante der Torstange nagelten, von wo der Ball an den Rücken des Torwarts prallte und dann ins Tor kullerte. Anstoß für die Salzburger, Fehlpass, Grätsche, Rückpass zum Keeper der Dosen, indirekter Freistoß für Wien im Sechzehner, abgefälscht, durch die Mauer- ins Tor, 3:2 Heimsieg! Wien war plötzlich Tabellenfüher und die Polonaise in der Keine Sorgen Arena stoppte abrupt. Ein weitgereister Fan, weinte ins Mikrofon:"Ich bin die Jaqueline Chantalle und habe das schon einmal erlebt. Man sieht sich im Fußballhimmel und plötzlich ist man am Boden zerstört. Ich hoffe, dass zumindest die Rieder sich von diesem Schicksalsschlag erholen, denn andere Teams haben sich zum Teil niemals von solch einem Schlag erholt! Die Wikinger sind mein Tabellenführer der Herzen!"

221 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried ist nur Tabellenführer, weil....

Saison 2016-1, ZAT 6, Willi Banane für SV Ried am 16.02.2016, 19:59

- ganz Linz die letzten ZAT vergeigt hat
- die Provinz der Landeshauptstadt zeigt, wo in Ober-Österreich der Hammer hängt
- Rieder Bier besser schmeckt als Linzer Plörre oder gar Puntigamer
- das ganze Dorf zu Auswärtsspielen pilgert 
- Willi Banane eigentlich Paul Gludovatz heißt und somit der Trainergott im Innviertel auf Lebenszeit und danach ist
- in der Bundeshauptstadt das Fußballspielen eingestellt wurde und Rapid recht lahm und die Veilchen wie Mauerblümchen spielen
- den Dosen die Flügel abhanden gekommen sind, die sind jetzt in Leipzig
- die Burgenländer eh keiner ernst nimmt, wie auch die Mühlviertler
- wir mit kleinem Budget seit Jahren erstaunliches leisten
- der Wikingersturm wieder begonnen hat
- der Coach wieder Bock auf das Spiel hat
- wir in der Keine Sorgen Arena keine Sorgen haben
- weil wir nicht auf Fusel sondern auf Fussel stehen

166 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wikinger rumpeln sich zur Herbstmeisterschaft

Saison 2016-1, ZAT 6, Willi Banane für SV Ried am 15.02.2016, 21:25

Ähm, was ist denn nur passiert? Völlig unerwartet werden die Innviertler Halbzeitmeister.

Lange ist es her, dass man mal oben stand. Es ist schon komisch, dass das was frhüher normal war, heute einen selbst überrascht. "Das ist wie früher die ultra potente Sau zu sein und plötzlich hast Du Errektionsprobleme - nur umgekehrt", freut sich ein ungewohnt redseliger Willi Banane. Zu lange waren die Rieder in der Versenkung verschwunden, vom einstigen Startrainer und erfolgreichsten Trainer Österreichs war über die Presse lange nichts mehr zu vernehmen. Vielmehr zog sich der Coach zurück, da er in der Liga von allen gejagt wurde, was das schwere Los des Meisters oder eines Favoriten ist. Da muss man sich mal zurücknehmen um in Vergessenheit zu geraten.

Der Coach kann die Mißtöne aus Graz nur zu gut nachvollziehen: selbst zur Schießbude verkommen, musste er viele Saisons ansehen, wie der Zuffi Meisterschaften entschied. Wobei er mit dem 0:0 in Florisdorf einen unverdienten Punktgewinn einfahren konnte. Das 3:4 am letzten ZAT ist echt bitter, ebenso das 3:3 bei Wacker Innsbruck.

Auch der neue Zuffi ist vollkommener Schrott, da er niemals zu Hause eine Null ausgeben dürfte. Meines Erachtens sind Zuffiabgaben die nicht mindestens eine 2 im Heimspiel auswerfen, unlogisch, unrealistisch und somit wettbewerbsentscheidend. Ich finde mit Werten zwischen 1 und 5 ist alles drin, aber Nuller gehen nicht. Ich hatte früher immer auswärts eine 3 gegen den Zuffi gesetzt, aber seit Jassis Vorgänger, verlor ich meistens oder es gab ein Remis. Meine direkten Konkurrenten gewannen auswärts meist 1:0.... da vergeht einem alles.
Vor allem am Saisonende spinnt dann der Zuffi total rum, dann wenn er 28 Spiele TK gespart hat und am Ende dann offensiv alles raushaut. Dann sind die Bots die besten Teams- was gar nicht geht.

Ich habe das, als LL, jahrelang so gemacht, dass wenn Botsteams gegeneinander gespielt haben und z.B. Ein 2:1 per Zuffi rauskam, so habe ich daraus auch mal ein 4:3 gemacht um den TK zu befrieden. Hatte es mal in der Schweiz, dass ein Spieler mit 20 Tk drei ZAT vor Schluß ein Team übernahm. Tabellenletzter, abgestiegen, die Meisterschaft allein entschieden und dann das Team verlassen. So kann es nicht gehen.

Daher mein Wunsch zur neuen Saison: Reduzierung der Liga und dass Tommygraz bleibt!
 
Und Jassi, damit das nicht falsch rüberkommt: du machst einen arschgeilen Job hier, wofür ich dich echt bewundere. Dass ich in einzelnen Fragen manche Dinge anders sehe, ist nie böse gemeint.

Aussichten:
Heiter bis sonnig, die Meisterschaft werden wir sicher nicht gewinnen, wir haben nur noch 7 Heimspiele, die es alle zu gewinnen gilt. Dann ist vielleicht mal wieder ein internationaler Startplatz drin, wir haben für unsere Verhältnisse noch viel TK, somit sollte der Klassenerhalt sicher sein.

Die Nummer Eins in Ober-Österreich ist und bleibt die SV Ried 1912!

http://youtu.be/kgyFoIcWFzkm

522 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

hi tommygraz: sorry, alles zurück!

Saison 2015-2, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 07.07.2015, 14:22

Ups, da ist mir doch echt ein böser Fehler unterlaufen. der Interimstrainerwar bei den Dosen und nicht bei Austria Salzburg, dem Original.👎👎👎👎👎👎👎

Daher ist alles völlig OK gelaufen. ich entschuldige mich aufrichtig für meinen Fauxpass.😔😔😔😔😔😔😔

Ähm Tommy , du hast dahingehend einen Fehler gemacht, dass dir schon ein Auswärtstor zum Weiterkommen (Auswärtstorregel) gereicht hätte, da Salzburg (selbst mit einem Zeitungsartikel, den ein Interimstrainer natürlich nicht schreiben kann)  keine Möglichkeit hatte den TK auf 1,2 für ein Auswärtstor zu erhöhen. Daher hat man dort, wenn auch nicht folgenschwer, 0,4 TK verblasen. Meistens benötigt man aber im Finale jedes Tor. Ok? 👍😉😉😉

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried vor Abstieg

Saison 2015-2, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 06.07.2015, 20:18

Bitte nehmt meine Entschuldugung an, ich habe den Interimstrainer leider dem falschen Team zugeordnet... die Hitze ☺️

Ich lasse  das hier nur stehen, damit ihr sehen könnt worüber ich mich geärgert habe. Jetzt da sogar ich bemerkt habe, Dank Tommygraz, dass ich im Unrecht bin, ärgert mich die Niederlage gar nicht. Denn so ist das Spiel, mal gewinnt man und meist gewinnen die Anderen. 😉

_____________________________________________________
"Viele Jahre ist man nun Trainer bei der SV Ried und es wird Zeit weiter zu ziehen", ist der Tenor im Umfeld des ehemaligen Startrainers. Von dem Glamour ist nichts übrig geblieben, zu oft wurde man durch völlig abstruse Zuffi-Ergebnisse um der Arbeit Lohn gebracht Jede Saison das Selbe: diese Saison war es der Pokal, im Viertelfinale schied man chancenlos aus, weil ein "Vertreter" ohne Bindung zum Verein und ohne Ziel den Cup zu gewinnen satte 10 Tore gesetzt und den ganzen TK in einer Runde verbraten hat. Das ist nicht nur mir gegenüber unfair sondern auch den restlichen Halbfinalsten, die eben nicht gegen meinen Gegner antreten mussten/durften.

Wenn so hirnrissig und unfair gesetzt wird, muss die LL einschreiten. Sonst macht das keinen Spaß, früher gab es mal die Regel, dass ein freies Team soviel TK aufwendetbwie das Team, das den geringsten TK einsetzt. Es scheidet dann ein Team aus, wenn es zuhaue 5 und auswärts 2 gesetzt hat, da der Gegner z.B. 3 auswärts und 4 zu Hause gesetzt hat. Dann setzt der Zuffi eben auch 5/2. Aber keine 6/4!
So waren sich auch die anderen Vereine bewusst, dass der Zuffi fair gehandhabt wird.

Bin mal gespannt, ob sich meine Gemütslage noch ändert, denn ich hänge eigentlich sehr an diesem Spiel und an der SV Ried.

Ach ja, Glückwunsch nach Graz zum Pokalsieg, sie können ja nix dafür, dass so ein Depp den gesamten Pokal mit dem Viertelfinale entscheidet. Wenn es wenigstens ein fester Trainer aus der Liga gewesen wäre, dann wäre es halt so. aber einen Vertreter den Cup entscheiden zu lassen, ist echt scheiße.

Fair wäre es, diese Finalspiele komplett zu wiederholen. 
Ich habe mit dieser Kritik gewartet bis das Halbfinale gespielt war, obwohl schon vorher klar war wie es ausgeht.

Ach ja, Graz hätte auch ein Auswärtstor zum Weiterkommen gereicht, selbst wenn der Gegner eine PE durch den Vertreter-Trainer geschrieben hätte, zumindest das hätte die Vertretung dann tun müssen. So wird das Spiel massiv beeinflusst und es gewinnen Vereine, die es nicht wirklich verdient haben, da sie selbst grobe Fehler beim Setzen machen. Schade um diese schöne Runde.

Mit sportlichem Gruß
Willi Banane

466 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

4. Pokalsieg für Trainer Willi Banane mit der SV Ried

Saison 2014-3, ZAT 11, Willi Banane für SV Ried am 26.10.2014, 22:08

Nachdem man die Hinrunde als Tabellenletzter mit 9 Punkten abschloss, konnte man nach einer sensationellen Rückrunde (Platz 2 mit 30 Punkten) die Saison auf Platz 9 beenden. Das ist zwar nicht unser Anspruch, aber die Wikinger sind wieder da.

Einen versöhnlichen Abschluss bildete das spannende Pokalfinale gegen Sturm Graz und wie bereits vorhergesagt: Rieder Bier schmeckt besser als die Puntigamer Brühe, zumal wenn man damit Siege feiern kann.

Ober-Österreich ist die Region in Österreich, die  den Fußball hierzulande dominiert.

Gluckwunsch nach Linz zu den Blau Weißen. dass der "verhasste" LASK 4 Punkte und einen Platz vor uns steht ist nun wahrlich des Guten zuviel. Daher die Kampansage: Linzer aller Vereiner, hütet euch vor den Wikingern, der Wikingersturm beginnt schon heute! Hahahahahar!
:-))))))

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Glückwunsch nach Linz an den vorzeitigen Meister

Saison 2014-3, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 26.10.2014, 10:16

da haben die Ober-Österreicher es mal wieder allen gezeigt, wo der beste Fußball im Land gespielt wird. Meister wird BW Linz und die Rieder haben immerhin das Pokalfinale erreicht und könnten den Triumph für Ihr Bundesland komplett machen. Im Finale gegen Graz gilt es im Elfmeterschießen einen glücklichen Fuß zu bewahren und alle Versuche im Netzt zu versenken. Wir vertrauen auf unsren Keepern und hoffen..

Sollte es nicht mit dem Teufel zugehen, haben wir die Klasse halten können, mehr als Platz 9-11 ist leider nicht mehr drin, aber es sah schon viel schlimmer in dieser Saison für uns aus. Dank einer ordentlichen Mannschaftsleistung in der Rückrunde, konnte man sich unten rauskämpfen. Die spielerischen Elemente versuchen die Wikinger heute zu zeigen.

Dank an alle Mitstreiter und an unsere Ligaleitung Jassi würde eine tolle Saison.
Euer Willi Banane

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried zurück in der Erfolgsspur

Saison 2014-3, ZAT 9, Willi Banane für SV Ried am 12.10.2014, 23:03

Noch drei klare Heimsiege und der Klassenerhalt ist sicher. Zehn Heimtore in den Spielen gegen Austria Salzburg (5:0) und First Vienna 1894 (5:3) sprechen eine deutliche Sprache und zeigen wie die Wikinger die Saison fertigspielen werden. 
Lediglich das 0:3 bei den Dosen ärgert den Coach, denn so klar in Salzburg zu verlieren tut weh.
Am kommenden ZAT  erwarten die Wikinger Sturm Graz in der Keine Sorgen Arena. Aufgabe ist es den Grazern den Wind aus den Segeln zu nehmen und aus dem Sturm ein laues Lüftchen zu machen.
Auswärts muss man zu Mattersburg, die ihre Heimspiele unbedingt gewinnen müssen und zu Wacker Innsbruck, die sicher mit viel Glück uns wieder die Bude vollbauen werden.
Coach Willi Banane ist sicher aber sicher, dass  drei Heimsiege zum Verbleib in der Liga reichen, mehr gilt es nicht zu erreichen.

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aufstieg und Fall eines Dorfvereins

Saison 2014-3, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 06.10.2014, 10:49

Von der Fußballprovinz zur Fußballmacht und zurück - Hintergründe einer Geschichte um die SV Ried.

27. Jänner 2008, der völlig unbekannte Willi Banane übernimmt den Aufsteiger in die 2. Spielklasse die SV Ried.

Bereits in der zweiten Saison, der erste Erfolg: Aufstieg in die Bundesliga. Es folgen 6 Meistertitel, 3 Pokalsiege, 2 Alpenpokalsiege, diverse Finalteilnahmen und Vizemeistertitel. Kurz gesagt, der erfolgreichste Verein in Österreich unter der Führung von Willi Banane dominierte Österreichs Fußball. Man war auf dem Weg zum Olymp, ein europäischer Titel war das Ziel - zu mehr als zu einer Halbfinalteilnahme in der Europa League  hat es aber nicht gereicht. Dominator in Österreich und Fallobst in Europa war dem Rieder Coach nicht genug. Was sollte er tun? Liga wechseln oder gar hinschmeißen? Beides unmöglich, also verordnete man sich eine emotionale Pause vom Spiel...

Erstmals seit  Amtsantritt lief man in dieser Saison Gefahr aus der Bundesliga abzusteigen und in Ermangelung einer 2. Liga das Team zu verlieren. Daher konnte man Willi Banane überreden wieder mit vollem Einsatz einzusteigen.
Auffällig ist allerdings, wie sich die österreichische Liga verändert hat. Es gibt noch ein paar alte Haudegen, die das Spiel konsequent spielen. Aber der Großteil wurschtelt hier völlig planlos rum. 

Wie komme ich ich zu solch einer vermessenden und anmaßenden Aussage? Ganz einfach, früher hätten 4 trainerlose Teams die letzten 4 Plätze unter sich ausgemacht, da jeder Trainer gegen diese Bots seine Spiele regelmäßig gewonnen hätte- egal ob daheim oder auswärts.
Austria Wien und der TSV Hartberg belegen die Plätze 7 und 9. Früher undenkbar. Ok, ich habe mit meinem 3:3 gegen die Austria im ersten Heimspiel etwas Pech gehabt, habe aber sonst die restlichen Spiele gegen diese Teams gewonnen. Und was macht der Rest?

Als Beispiel führe ich mal Tabellenführer BW Linz an: verlieren 1:0 in Hartberg und gewinnen völlig glücklich und unverdient 1:0 in Innsbruck und jeweils 2:1 in der Wiener Neustadt und bei Austria Wien. 9 Auswärtspunkte bei nur 2 Gegentoren!! Da entscheidet der "kaputte Zufallsgenerator" die Meisterschaft und Passivität wird so belohnt. Bei keinem dieser Teams kommt ein defensiver Zuffi zum Einsatz und dennoch schießen die nur gegen Ried ihre Tore.
Die Wiener Austria kommt gegen Ried gar zu insgesamt 6 Toren. Das war schon in der Vergangenheit so und ist wohl unser Schicksal.

Mit der neuen Ligaleitung haben wir verdammt großes Glück und nur sie hat mich dazu bewogen hier wiedr richtig Weiterzumachen.

Ich wünsche mir allerdings, dass meine Trainerkollegen hier zukünftig konsequenter zur Sache gehen und nicht die Punkte gegen trainerlose Teams herschenken. 
"Fußball ist kein Spiel, es ist das wahre Leben, voller Emotionen und Leidenschaft."

"Hurra, hurra, die Wikinger sind wieder da!"

488 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"Wacker geschlagen, Brause getrunken und immer schneller als Rapid gewesen",

Saison 2014-1, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 18.04.2014, 09:37

das ist das Saisonfazit von Trainer Willi Banane.
In der CL früh ausgeschieden, im nationalen Pokal das Finale verpasst, im Alpenpokal die Vorrunde nicht überstanden, so liest sich die bisherige Saisonbilanz der Rieder. Dass man in der EL die KO-Runde erreicht hat, im ÖFB-Cup das Finale nicht erreicht hat, weil man Mödling mehr zugetraut hat (zumindest mit einem Tor in das Finale gehen zu wollen) und man in der Meisterschaft noch die Chance besitzt die Qualifikation für die CL zu erreichen, relativiert die schlechte Saisonbilanz etwas. Aber sie entschuldigt nichts.

Ja, die Rieder hoffen auf eine Reduzierung de Liga, da diese bei dieser Anzahl die Saison entscheiden.

Für die Rieder  geht es am letzten ZAT nur darum im Idealfall Platz zwei zu halten. Mödling und der Wiener SK haben genug TK um uns aus dem Stadion zu ballern, bzw. Um ein 7:7 zu erreichen. Sicher gewinnen können wir nur in Mattersburg... Auf geht's Buam :-)


162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried kämpft sich heran

Saison 2014-1, ZAT 9, Willi Banane für SV Ried am 07.04.2014, 08:27

"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen", heißt es im Volksmund. Die Rieder kämpfen sich langsam an die Spitze heran, wissen aber um die Brisanz des Kampfes um die Tabellenspitze. Ein falsches Ergebnis und man rutscht tief in der Tabelle, zu breit ist die Spitze in dieser Saison. Allen voran Sturm Graz und Wacker Innsbruck spielen mal wiederbeginne herrausragende Saison. So verwundert es nicht, dass diese Team national und auch international tolle Ergebnisse vorweisen können.

Die Wikinger sind gewarnt und werden nichts unversucht lassen, mit dem nötigen Rest-TK in den letzen ZAT zu gehen, denn Mann will nicht schon wieder am letzten ZAT Platz 1verlieren. Das ist uns schon zu oft passiert, meist weil uns der Zuffi kurz vorher eine Mitgegeben hat oder Gegner der Mitkonkurrenten nicht gesetzt haben. Schauen mehr mal wie es wird..

Allen viel Erfolg!!!
Mein Tipp: Mödling wird Meister, da er noch 18 Punkte holt und noch gegen 4 trainerlose Teams spielt! Ihn zu halten wird schwer. Allerheiligen hat drei trainerlose Team am letzten ZAT -ein Traum!!!

179 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried meldet sich zurück

Saison 2014-1, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 01.04.2014, 14:03

Ried wieder mit dabei. Nach den Siegen zu Hause gegen FK Austria Wien (3:1) und den FC Kärnten (3:0), ging es für die Innviertler in Leoben mal wieder um alles. Ein Sieg und das Team spielt wieder Vorne mit oder die Titelträume platzen.

Schnell lag man ab der 3. Spielminute mit 0:1 zurück. Leoben setzte unser Team immer wieder stark unter Druck und es glich einem Wunder, dass man nicht schon früh aussichtslos zurückgelegen hat. Mitten in die Drangphase der Heimmanschaft fiel ein Konter, der erst am 16m durch ein Foul beendet werden konnte. Mit dem direktem Freistoß erzielten die Rieder das 1:1 (31. Min.). Nur 120 Sekunden später klingelte es wieder im Kasten der Rieder.
Nach dem Wechsel nahmen die Gäste das Heft in die Hand und erzielten umgehend nach dem Anstoß das 2:2. Dass den Riedern doch tatsächlich der Siegtreffer gelang, ist einem völlig unberechtigtem Strafstoß zu verdanken. Stürmer Pumpelstielz erhielt einen langen Pass von El Condor Pasa und stolperte über die eigenen Haxn. Der Schiri war nicht umzustimmen und beharrte auf dieser Fehlentscheidung. Wie auch immer: Ried is back :-)

199 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Spannend wie noch nie

Saison 2014-1, ZAT 6, Willi Banane für SV Ried am 20.03.2014, 13:08

Drei Punkte trennen sieben Teams, daseist mal Spannung pur. Die TK-Reserven reichen von 24,3 bis 34,1!! Das ist beachtlich wenn man bedenkt, was man mit 10 TK alles erreichen kann.
auch wenn BW Linz und Dturm Graz ganz vorne stehen, diesmal darf man Allerheiligen und Mödling nicht so wehrlos ziehen lassen. Diese Team werden in der Rückrunde für Furore sorgen. bin mal gespannt werd diese Teams und ihr Setzverhaten auf dem Schirm hat?
Überraschungsmeister  sollte es in Zukunft keine mehr geben können, da nun doch einige Trainer hier schon sehr lange dabei sind.

Ich bin gespannt was hier so alles passieren wird. 
Schade, dass Rapid so bescheiden bisher abgeschnitten hat.Eein motivierter Trainer, der wohl hin und wieder den Bus verpasst und so Punkte verschenkt :-)
das Programm an diesem ZAT könnte schwerer kaum sein, alle Gegner sind unter den Top 5 der Liga und wir müssen zweimal auswärts ran. 

159 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vier Punkte Rückstand auf Platz Eins

Saison 2014-1, ZAT 5, Willi Banane für SV Ried am 09.03.2014, 13:19

Chancenlos waren die Innviertler in der Landeshauptstadt Linz. Sang- und klanglos gingen die Rieder bei den Blau-Weißen baden. Nichts ist diesem Spiel positiv abzuringen: keine Spielwitz, Passgenauigkeit ungenügend, Kampfkraft nicht vorhanden und Torchanchen Mangelware. zumindest hatte. Man ein klares Übergewicht an Anstoßen. Dieses 0:4 schmerzt so sehr, dass der Rieder Coach seiner Spieler mit der Bahn heimfahren ließ und den Bus quasi alleine zur Heimreise nutzte.
Wesentlich besser machten es die Innviertler dann gegen First Vienna Wien und den SC Bregenz zu Hause. Hier waren Spielwitz, Kampfgeist und alles was gegen die Kickers fehlte vorhanden? eine überragende Mittelfeldreiche sorgte für ein klares chancenplus und so konnten die Spiele gegen Vienna mit 1:0 und Bregenz mit 2:0 in der heimischen Keine Sorgen Arena gewonnen weden.Am kommenden ZAT müssen die Rieder nach Mödling und zum Wiener SK. Gegen Wien und Mödling hoffen wir uns Wacker zu schlagen. Zu Hause erwarten wir den SV Mattersburg, gegen die ein Heimsieg Pflicht ist.

169 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

.

Saison 2014-1, ZAT 4, Willi Banane für SV Ried am 06.03.2014, 20:55

.

0 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Durchwachsener Saisonverlauf

Saison 2014-1, ZAT 4, Willi Banane für SV Ried am 06.03.2014, 20:55

"So ein Mist" entfuhr es dem Rieder Coach. Da hat man so viel TK eingesetzt, quasi sinnlos verballert, da man anstatt der erwarteten 9 Punkte nur magere 4 Punkte einfahren konnte. Die ganze gute Ausgangsposition ist mal wieder futsch, da uns wie so oft der Zuffi gegen den LASK dazwischen gefunkt hat. Das 1:1 gegen die Dosen ist zwar ärgerlich, aber zumindest ein echtes Ergebnis.
Zumindest der 4:1 Erfolg in Hütteldorf ließ den ZAT nicht zum kompletten Desaster werden.

Am kommenden ZAT  erwarteten die Innviertler die First Vienna und den SC Bregenz. Diesmal nehmen wir den Mund nicht so voll und backen kleinere Brötchen.
Auswärts muss man schon wieder nach Linz, diesmal zu den Blau-Weißen. Diese stehen einen Platz vor den Wikingern, was definitiv nicht unserem Selbstverständnis widerspricht.


137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

DIE SV Ried

Saison 2014-1, ZAT 3, Willi Banane für SV Ried am 26.02.2014, 18:06

"Es heißt die SV Ried, weil wir eine Sportvereinigung und kein Sportverein sind", so der Rieder Coach auf den falschen Artikel eines Journalisten.

Am kommenden ZAT empfangen die Innviertler die "Dosen" aus Salzburg. Schon jetzt schallt es wieder durch das Innviertel: "Fans einer Brause, ihr seid nur Fans einer Brause, Fans einer Bause". 
Und damit ist gegen den Retorten- und Geldverbrennungsclub aus Salzburg bereits alles gesagt. 
Ok, man hat in Salzburg den größten Etat, auf den man in Ried nicht "unneidisch" ist, aber wir haben die besseren Fans und die "bessere" Kultur. Aufgrund dieser gegensätzlichen Positionen kann der Auftrag an das Rieder Team nur lauten: "Auf geht´s Dosen verschrotten!" Ein glasklarer Erfolg gegen die ungeliebten Salzburger ist daher ein Muß. Nichts anderes erwartet man von den Ober-Österreichern.

In den Spielen beim trainerlosen Linzer ASK, geht es im Derby um die Vormachtsstellung in Ober-Österreich. Das kleine Städtchen Ried mit all seinen 11.381 Einwohner will es der Landeshauptstadt mit den 194.522 Einwohnern zeigen, das Größe an Einwohnerzahlen nichts mit Lebenskultur und Herzblut für seinen Verein zu tun hat. "Wir werden um den Sieg kämpfen und sollte uns Fortuna hold sein, den Sieg nach Hause Tragen",gibt sich der Rieder Coach kämpferisch.

Zu guter Letzt, müssen die Rieder noch bei Rapid Wien antreten. Nach dem 1:1 in Wien in der Vorsaison, erwarten wir nun eine saftige Packung. Denn nochmal in Hütteldorf pünkten zu können ist äußerst unwahrscheinlich.

267 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Willi Banane und die SV Ried stehen vor ihrer 17. gemeinsamen Saison

Saison 2014-1, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 04.02.2014, 15:21

Voll motiviert gehen die Rieder in die neue Saison. Drei magere Saisons in Folge soll es in Ried nicht mehr geben. Da der Spaß in den letzten Jahren immer weniger wurde, was auch der langen Auswertedauer der ZAT in den vergangen Saisons geschuldet war, war der Coach kurz davor aufzuhören.

Die Wikinger hoffen auf die neue Ligaleitung und dass der Spaß und hoffentlich auch der Erfolg wieder zurückkommt. Man hat im Innviertel in den letzten 3 Saisons sehr gelitten und man empfängt auch die Glücksgöttin Fortuna wieder mit offenen Armen.

Am ersten ZAT trifft man zu Hause auf  den SV Allerheiligen, der uns letzte Saison den Titel gekostet hat. Mono, das 2:3 am 11. ZAT war der Todesstoß und dafür musst du nun die Rechnung begleichen :-)
Am zweiten Spieltag trifft man auswärts auf den Meister Sturm Graz, der eine grandiose  Saison gespielt hat und sich wahrlich hat durchmogeln können, da ihn viele Trainer nicht auf der Rechnung hatten. Das wird als Meister definitiv nicht geschehen. Das hatte auch Rapid Wien in der letzten Saison erfahren müssen, die man als amtierender Meister nur als tabellensechster abschließen konnte.
Den Abschluß des ZAT bildet das Match beim FC Wacker Innsbruck, auch hier werden die Innviertler zu Hause nichts anbrennen lassen wollen.

Was die Rieder besonders freut, dass die Dosen wieder aufgestiegen sind. Eine Bundesligasaison ohne RedBull Salzburg ist irgendwie fad. 

239 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Glückwunsch nach Graz zur Meisterschaft

Saison 2013-3, ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 12.12.2013, 10:50

Da haben die Grazer einen tollen Sturmlauf abgeliefert und konsequent ihre Titelchance zu wahren gewusst. Der 7:1 Kantersieg in Ried hat ihnen den Titel verdientermaßen beschert. Wäre das Spiel Remis ausgegangen, wären die Grazer untergegangen, so mussten die Rieder vabanque spielen und wurden mit einer weiteren Heimniederlage gegen den Wiener Sportklub bestraft. Die Wiener wussten, dass man in Ried nicht einfach den SK aus dem Stadion schießen wird, da man 5 Punkte aufzuholen hatte. Der Spielplan mit zwei Auswärtsspielen trägt sein übriges dazu bei, um "planbar" für Gegner zu sein. Auch das 2:3 in Allerheiligen war nur noch ein fader Versuch doch noch Meister zu werden, da hatten sich die Rieder schon selbst aufgegeben.

42 Gegentore sind Negativrekord für die Rieder und spotten jeder Beschreibung, denn 3 Heimniederlagen und ein Remis sind jedem Versuch Titel zu erringen abträglich.

Der Letzte ZAT geht klar, die Fronten sind geklärt und die Rieder hoffen zumindest einen intnationalen Startplatz zu erreichen .

Das Pokalfinale wird von den zwei derzeit besten Teams bestritten, da der Tabellenführer und der Tabellenzweite aufeiandertreffen, wird sicher ein würdiger Cupsieger gefunden.

Frohes Fest und guten Rutsch,

die neue Saison kann nur besser werden :-)

209 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wikinger nach perfektem ZAT auf Platz 3

Saison 2013-3, ZAT 3, Willi Banane für SV Ried am 21.10.2013, 10:44

Mit einem perfektem ZAT konnten sich die Rieder gleich um zehn PLätze nach vorne auf Rang drei vorarbeiten.

ZAT 2
Im ersten Spiel gewannen die Rieder gegen Aufsteiger  FC Lustenau 07 locker mit 3:0.
Das Gastspiel bei Mitaufsteiger SC Austria Lustenau dominierten die Innviertler ebenfalls und verließen als 3:1- Sieger den Platz.
Am letzten Spieltag dieses ZAT kam es in der Keine Sorgen Arena zum Showdown gegen den Meister SK Rapid Wien. In einem hartumkämpften Spiel konnte der Meister mit 1:0 niedergerungen werden.


Ausblick ZAT 3
 Zwei Auswärtsspiele beim Tabellenzweiten SC Bregenz und beim Tabellenführer Sturm Graz machen den ZAT zum Top-ZAT, bei dem schon Weichen gestellt werden können. Im Heimspiel gegen den FC Wacker Innsbruck, werden die Rieder sich sicher wieder wacker schlagen und Wacker schlagen, so der einhellige Wunsch in Ried.

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

OH Mann,

Saison 2013-2, ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 04.09.2013, 22:59

seid ihr Spassbremsen und eigentlich ist eine Entschuldigung aus Graz und von Rapid Wien fällig!!!

Ich habe hier keinerlei Ergebnisse kundgetan oder ähnliches. Also macht mal halblang, ich habe keinen von euch angegriffen oder erwähnt. 

Leute, das ist hier nur ein Spiel und da haben persönliche Anfeindungen ("fauler Ligaleiter" oder "auf sein Niveau herab begeben") keinen Platz. Sich auf mein Niveau zu begeben, heißt in diesem Fall aufzusteigen, da zumindest ich niemanden auch nur ansatzweise angegangen habe.
Bedenklich finde ich, dass man sich auf einer deutschen Internetseite gefallen lassen muss, dass man in Graz keine Deutschen mag, zumindest dann nicht, wenn sie in Österreich Urlaub machen. Schade, dass in Graz derzeit die intellektuellen Lichter ausgehen. Schade auch, dass man sich dort erdreistet Lebenssituationen zu beurteilen, die man nicht kennt. Ich habe seit über 20 Jahren ein kleines Ferienhaus in Österreich und fühle mich dort sehr heimisch.

Für so einen Mist, wie er aus Graz kam - fehlt mir jedes Verständnis.

Ich habe fertig!!! :-)))))))))

P.S.
Wenn man in Graz den Ligaleiterposten in der Schweiz übernehmen will, sehr gerne. Ich mach das trotz massivem Zeitmangel in erster Linie deshalb, weil es schwer ist neue Ligaleiter zu finden. Ich schreibe zwar keine so schönen Presseberichte mehr wie Bensch das bemerkenswerter Weise tut, aber immerhin sind meine Auswertungen meist innerhalb einer Stunde nach Abgabeschluss online -sehr oft sogar nur 10 Minuten später. Das hat auch seine Qualitäten.

249 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Glückwunsch an Rapid Wien

Saison 2013-2, ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 28.08.2013, 13:35

Somit gehen beide Titel in die Bundeshauptstadt. "Das ist zum Kotzen", so der Rieder Coach, der sich immer noch nicht vorstellen kann, dass die Wiener Titel erringen können.
Die Saison ist für die Wikinger miserabel verlaufen, als einziges Team hat man versucht jedes Spiel gegen trainerlose Teams zu gewinnen und man wurde halt zu oft vom Zuffi um Siege gebracht.

Am letzten Spieltag sollten nun ausnahmslos offensive Zuffis setzten, diese Teams könnten die Meisterschaft entscheiden, werden sie aber nicht am letzten ZAT tun, denn das haben sie bereits vorher gegen uns getan. Ich hasse diese Bot-Teams und hoffe auf eine Reduzierung der Liga (ich mache das in der Schweiz auch so!)".

Die Rieder treffen zu Hause auf Sturm Graz, dieses Spiel werden wir sicher gewinnen, da den Grazern die Mittel fehlen um gegen uns zu Punkten.
Das letzte Heimspiel der Saison  bestreitet man gegen den amtierenden Pokalsieger Austria Wien, auch hier muss gewonnen werden, man geht hier von einem hart umkämpften Sieg aus.

Das Match des Spieltages aus Sicht der Rieder, die eigene Partie gegen Wacker Innsbruck! Will Coach Bastian weiter nach oben, so muss sein Team mindestens folgendes setzen:
- bei First Vienna mindestens 3 Tore (3,6 TK)
- bei  Rapid Wien mindestens 5 Tore (6,0 TK), denn wenn Rapid richtig setzt, dann haben die nur noch 4 Heimtore für diese Partie übrig.
- somit blieben gegen Ried nur noch 1,9 TK (2Tore) übrig.

Rapid wird also nur Meister, wenn Wacker Innsbruck mutig genug ist gegen die Wikinger auf einen knappen Heimsieg zu vertrauen. Holt er die 9 Punkte, wir er selbst Meister. Hat er die Hosen voll holt er nur 6 Punkte und bleibt gar hinter den Riedern :-)

292 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Eine Saison zum vergessen

Saison 2013-2, ZAT 11, Willi Banane für SV Ried am 20.08.2013, 19:53

Tja, das war's - Titel schon wieder verpasst. Nuntius Mannschaft Kärnten, die sicher ihre 3Tore gegen uns setzen werden, so läuft das ja schon länger. Leider haben die Wikinget keine 4,8TK übrig um dieses Spiel zu gewinnen. Auch gegen Bregenz müsste gewonnen werden, was aber nur schwer möglich ist. Rapid gewinnt dort 4:0 und wir spielen wieder nur 3:3 - sicher ist sicher. Daher werden wircalleine auf unser Heimspiel gegen den Wiener Sportklub setzen und auf einen der vorderen Plätze hoffen. Aber auch hier liegen die Nerven blank, denn man muss seine Dpiele auch gewinnen. Die Heimpleite gegen Mattersburg muss die Letzt gewesen sein. Zumindest das Torvethältnis spricht für uns und gibt und eine Chance auf einen vorderen Platz.

130 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Showdown beim Meister

Saison 2013-2, ZAT 7, Willi Banane für SV Ried am 30.07.2013, 15:55

Wollen die Wikinger den Rückstand auf den FC Kärnten verringern müssen sie beim Meister aus Mödling punkten. Das wird möglich und erreichbar sein, wenn wir alle Kräfte bündeln und so eng getsaffelt stehen, dass die Mödlinger uns nicht überwinden können. Das Hinspiel gewann man in der heimischen Keine Sorgen Arena mit 5:0, weil sich der Meister in Ried quasi ergeben hat.
Im zweiten Spiel trifft man auf auf den SC Wiener Neustadt und man hofft nicht wieder vom Zuffigebeutelt zu werden.

Immer noch fassungslos reagiert man auf des völlig sinnentleerte 5:5 zu Hause gegen den FC Kärnten :-)

In der Champions League, ist man wie immer frühzeitig ausgeschieden, weil ein Trainerarschloch mal wieder zu keinem Spiel angetreten ist. Wir ergatterten uns am 1. ZAT ein 0:0 in Island, anschließend  verlor er jedes Spiel und somit schieden die Rieder wieder mal zu frü aus.

159 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fortuna foltert Wikinger

Saison 2013-2, ZAT 6, Willi Banane für SV Ried am 23.07.2013, 12:00

Was war das mal wieder für ein besch... ZAT!?

Das 5:5 gegen den FC Kärntnen zeugt von der Planlosigkeit in Kärntnen - man muss dieses Setzverhalten persönlich nehmen und wird das zukünftig auch tun. In einem Spiel verballert man dort sämtliche Titelchancen. Jedem Gegner der Kärntner muss nun klar sein, dass das Team auf dem letzten Loch pfeift und er nur noch Punkte geschenkt bekommt, wenn man nichts gegen ihn setzt!!!

Auch das 3:3 bei Wiener Neustadt lässt uns die Galle hochsteigen. Da sind wir doch tatsächlich von einem trainerlosem Team ausgegangen. Einzig kopflos war lediglich der Trainer der SV Ried- unfassbar!

Lediglich das 3:0 gegen den SC Bregenz konnte überzeugen und somit Platz 2 gesichert werden.

Ausblick auf den kommenden ZAT:
Auswärts in  Graz gegen Sturm und bei Rapid Wien gilt es mal wieder zu überzeugen und zu Hause gegen WackervInnsbruck muss ein klarer Sieg her. 

160 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried vor Schlager gegen den FC Kärnten

Saison 2013-2, ZAT 5, Willi Banane für SV Ried am 15.07.2013, 20:23

"Revanche, Revanche, Revanche" schallt es durchs Inviertel. Der Tabellenführer muss bezwungen werden, will man den Abstand verringern. Derzeit sind es 7 Punkte Vorsprung, die es abzuarbeiten gilt. Hierbei benötigt man auch die Hilfe der anderen Teams, die sich alle nicht mit Ruhm bekleckern und die Kärntner bisher haben ziehen lassen. Die Hoffnung der Liga, liegt wie so oft alleine auf den Schultern der Wikinger.
Im zweiten Spiel trifft man auf den SC Wiener Neustadt und im dritten auf den SC Bregenz. Beide trainerloses Team müssen bezwungen werden. Dazu muss man entsprechend viel TK einsetzen, aber was sein muss wird eingesetzt. 

In der CL konnten die Rieder 4 Punkte einfahren und haben die Tabellenführung übernommen. 

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wikinger nur auf Platz 3

Saison 2013-2, ZAT 4, Willi Banane für SV Ried am 08.07.2013, 16:22

Was ist nur mit den Riedern los? Ein 0:1 in Leoben kann nicht der Anspruch eines Meisterschaftsanwärters sen, als was sich die Rieder sehen.
das 3:0 gegen First Vienna war standesgemäß und ganz im Sinne der Verantwortlichen.

An diesem ZAT  MÜSSEN DIE Innviertler zu Rapid Wien und zu Blau Weiß Linz, wo es zu bestehen gilt.
Das ausverkaufte Heimspiel findet gegen den SV Allerheiligen statt. hier muss dem Gast-Coach klar gemacht werden, dass er besser in der Schweiz geblieben wäre, haha.

In der kommenden Woche geht es endlich in der CL los. Man hofft natürlich darauf, dass man die nächste Ründe erreichen kann. Die Innviertler bekommen es auswärts mit Fjölnir Reykjavik und zu Hause mit Amkar Perm zu tun. Weiterer Gruppengegner ist der AS Rom.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tabellenführung futsch

Saison 2013-2, ZAT 3, Willi Banane für SV Ried am 02.07.2013, 10:55

Oh nein, das 0:1 in Mattersburg tut weh. Da sind wir von einer derben Packung ausgegangen und dann verlieren wir nur knapp. Da war mehr drin für die Wikinger. Platz zwei erfült nicht voll unsere Erwartungen und Ziele.

Immerhin konnten wir uns erneut gegen den LASK durchsetzen.

Am kommenden ZAT haben wir es mit dem Aufsteiger First Vienna 194 zu tun, den Meister der Saison 2009-2, damals mit Coach Florian. Nun kommen die Wiener trainerlos ins Innviertel. Die Aufgabe sollte lösbar sein. Schwieriger wird es sicher beim DSV Leoben. Die Rieder werden diese Saison kein Hauruck-Fußball mehr spielen, sondern das Spiel behutsam aufbauen. 
Zielvoragabe für den ZAT 3: Tabellenplatz halten

"Auf geht's  Rieder kämpfen und Siegen!"

125 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Scheißwetter und Debytime im Innviertel

Saison 2013-2, ZAT 2, Willi Banane für SV Ried am 25.06.2013, 16:58

Voller Spannung erwartet man den LASK aus der Landeshauptstadt um prestigeträchrigen Derby. Welcher der beiden Trainer kann morgen zum Semmelholen gehen ohne um sein Leben fürchten zu müssen. Die Scham einer Niederlage ist jedesmal immens groß. Die Wikinger spielen daheim und müssen gewinnen. Eine Heimniederlage und der gute Start ist dahin.
auswärts heißt es in Mattersburg zu bestehen, eine schwere und kaum lösbare Aufgabe, da man wie immer mit einer satten Pckung rechnen muss.

In der Nachbetrachtung des Spitzenspiels am letzten ZAT gegen den Doublegewinner Admira Wacker Mödling, viel uns auf, wie verkrampft und emotionslos des Team agierte. Daher erstaunt das 0:5 des Meisters kaum. Hoffentlich geht es ihm wie jedem Meisterteam: gejagt werden vom ersten bis zum letzten Spieltag.
das 4:1 beim Bot-Team Wiener Neustadt war ein Muss und gehört sich so für jeden erfolgswilligwn Trainer.
ach ja, Willi Banane wird heute 46, hoffentlich gibt's später was zum Feiern :-) 

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Horrorsaison vergessen machen

Saison 2013-2, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 14.06.2013, 09:23

Wiedergutmachung ist in Ried angesagt, der verpasste Titelhattrick liegt den Innviertlern noch immer schwer im Magen. Vor allem weil es letztendlich an Coach Maxi  (SC Bregenz) gelegen hat. Gegen uns noch auswärts 4  Tore gesetzt und uns somit 2 Punkte gestohlen - um sich dann nach 2 NMR feuern zu lassen. Des einen Freud des andern Leid oder "a wenig Glück g'hört halt a dazu" beschreiben die Situation am treffendsten.

Es nagt am Rieder Coach, dass andihofi05 mit seiner Admira Wacker Mödling gar das Double geholt hat. Das gilt es zu verhindern, wir haben ihm (vor allem den Meistertitel) die Trophäen nur geborgt. :-)

Am ersten ZAT kommt es gleich zum Showdown mit dem Meister. Die SV Ried hat in der letzten Saison die Titel zu Hause vergeigt, das passiert uns nimmer, so der Willi Banane. 

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Glückwunsch an den neuen Meister Admira Wacker Mödling

Saison 2013-1, ZAT 13, Willi Banane für SV Ried am 05.05.2013, 03:35

Mit Herz, Verstand und dem nötigen Glück hat Mödling das Double geholt.
Die Rieder hatten wie so oft am letzten Spieltag Pech, da die Gegner aus Wien und Mattersburg definitiv den Titelhattrick verhindern wollten in das sogar in dem man eigene Siege unterordnete. Das ist das Leben, auch wenn es manchmal hart ist :-)))))

57 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Kurzmeldung aus Thailand

Saison 2013-1, ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 30.04.2013, 06:35

Coach Willi Banane, derzeit in Thailand unterwegs, hat sein Team eingeschworen: zwei Heimsiege müssen her und dann kann das ganz große Ziel erreicht werden. Mit 4 bzw. 5 Heimtoren sollte es gelingen. Der Titelhattrick in Österreich - bisher gab's das noch nie!
In Linz werden wurmig Sicherheit überannt und hoffen, dass sie Blauweißen es gnädig mit uns machen werden.

In der Europa League hat man erneut das Viertelfinale erreicht, wird dort aber ohne. TK sang- und klanglos ausscheiden. Immerhin ein paar Punkte für Österreich geholt. Die Taube auf dem Dach lockte wenige als der Spatz in der Hand.

Auf geht's Rieder Kämpfen und Siegen, das Ziel vor Augen die Hand an der Trophäe.

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Franki goes to Graz

Saison 2013-1, ZAT 11, Willi Banane für SV Ried am 19.04.2013, 16:07

Mit Freude haben die Rieder die vollmundigen Sprüche des neuen Grazer Coaches Franki vernommen. Zumindest scheint seine Einstellung zum Job besser zu sein als die Puntigamer Brühe. 
Wenn er mal ein g'scheits Bier trinken will, wir haben in Ried mehr als genug davon, er ist hiermit herzlich eingeladen. Aber zum ertränken seiner eigenen Ansprüche reicht ihm sicher auch sein Puntigamer Gesöff. :-)

Neben dieser Hammermeldung bei Sturm geriet die Tabellenführung des noch amtierenden Meisters fast in Vergessenheit. Nachdem die Rieder diese Saison schon als vertan angesehen haben, eröffnen sich nun doch wieder Chancen zum Titelhattrick. Dies wäre die Krönung seiner Laufbahn und Willi Banane würde sich endgültig aus Ried zurückziehen, denn nun 14 Saisons sind eine verdammt lange Zeit.

Auf geht's ihr Rieder kämpfen und siegen!

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tanzkurs mit den Wikingern

Saison 2013-1, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 15.04.2013, 17:06

Walzer mit Wacker Innsbruck:
Ein schwieriges Spiel gegen wie immer engagiert auftretende Innsbrucker. Das Hinspiel gewannen die Rieder mit 4:3 in Innsbruck! Daher ist man in Ried gewarnt, da man definitiv eine Revanche für die Schmach der Hinrundenniederlage erwartet. Spiele wie gegen den FC Kärnten wird es nicht mehr geben.

Foxtrott in Mödling:
Erfahrungsgemäß wird ihrer heißer angekündigt als getanzt. Das Hinspiel gewann man im Schongang gegen völlig überforderte Gäste. Im Rückspiel geht man von etwas mehr Einsatzbereitschaft aus und man erwartet gespannt das Ergebnis ab.

Samba gegen Allerheiligen:
Das 1:4 im Hinspiel wird Coach Mono derart gestunken haben, dass auch er uns sicher "eine mitgeben" will. Die Rieder sind gewarnt und werden ausnahmslos jeden Angriffsversuch schon im Keim ersticken. Der Titel ist eh futsch, daher gilt es gegen die Freunde bei torrausch zu bestehen :-)

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"Fortuna, Fortuna" schallt es durch das Innviertel

Saison 2013-1, ZAT 9, Willi Banane für SV Ried am 09.04.2013, 12:39

Endlich hat Fortuna wieder den weg nach Ried gefunden. Mit zwei Siegen gegen Teams aus der Bundeshauptstadt konnten die Wikinger den Weg in die Erfolgsspur zurückfinden. Der 2:1 Auswärtserfolg gegen den Wiener SK hat dem Team das nötige Selbstvertrauen gegeben nicht nur gegen Rapid Wien (2:) zu siegen, sondern auch das Weiterkommen in der Eurapa League zu ermöglichen.
Die Winkinger haben hoffentlich zu alter Stärke zurückgefunden und einer aleten Tradition gemäß die komplette Saiso zu Ende getippt. Die Rieder  fürchten das Team von Coach Maxi und werden dem SC Bregenz einen heißen Tanz in Ried bereiten. Wan darf unter keinen Umständen weitere Punkte zu Hause verlieren, will man den ersehnten Titel-Hattrick erringen.
Auswärts bei BW Linz hofft man erneut auf Fortunas Mithilfe.

133 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"Es wird 2 Niederlagen setzen",

Saison 2013-1, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 02.04.2013, 11:17

ist sich der Rieder Coach äußerst sicher. An diesem ZAT spielen die Rieder gegen zwei trainerlose Teams und da der Zuffi derzeit Fortuna nur selten ins Innviertel schickt, werden die Punkte wahrscheinlich in Wien gesammelt. 
Auswärts muss man beim Wiener SK ran, der schon im Hinspiel beim 3:3 in Ried den Wikingern die Luft zum atmen genommen hat. Daher geht man nun von einer 3:2 Niederlage aus. Da man weiß, dass der Normale Zuffi (Durchschnittswert der Liga derzeit 23,625 TK) zum Einsatz kommt, liegt die Wahscheinlichkeit eines Sieges bei lediglich 25%. Nun heißt es Beten und Hoffen, aber dass man verliert liegt auch nur bei einer Wahrscheinlichkeit von 45%.
Zu Hause gegen Rapid Wien, sieht es etwas freundlicher aus: auch hier kommt der normale Zuffi zum Einsatz, somit liegt die Siegchance bei 65% das Spiel mit zwei geschossenen Toren zu gewinnen.

Warten wir es ab, denn schon das Heimspiel gegen den Wiener SK hätten wir mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% gewinnen müssen.

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Anschluß gefunden wieder leichtfertig verspielt.

Saison 2013-1, ZAT 7, Willi Banane für SV Ried am 24.03.2013, 08:20

Oh, Mann! Was ist nur diese Saison mit den Riedern los? Die tragischen Veränderungen bei Willi Banane fordern wohl derzeit ihren Tribut! Nie zuvor, war der Coach so unkonzentriert und dünnhäutig wie derzeit.
Besonders gravierend hierbei, dass der Coach bisher nicht gemerkt hat, dass beim Ligakollegen LASK gar kein Trainer an Bord war und erst jetzt wieder mitbekommen hat, dass Don Dub wieder da ist. So hat man völlig verschlafen, dass der Zuffi setzt und der ist derzeit nicht gerade ein Freund der Rieder. Ergebnis, wie so oft? PUNKTVERLUST IM HEIMSPIEL!!! Es ist zum Haareraufen, der Rieder Coach bittet um Entschuldigung bei allen Fans, Mitarbeitern und Ligaverantwortlichen für diese blamablen Auftritte und verspricht Besserung.
Am kommenden ZAT kommt es zum Showdown beim FC Kärnten gegen den man bisher alle Heimspiele mitv3:4 verloren hat. Die Rieder Versprechen, dass die Wikinger mit größtmöglichem Einsatz an dieses Prestigematch herangehen.
Das Heimspiel gegen Sturm Graz, wird manherschenken, da man den TK gegen den FC Kärnten braucht. :-)

173 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Und wieder zu Hause vergeigt

Saison 2013-1, ZAT 6, Willi Banane für SV Ried am 18.03.2013, 18:09

Das 3:3 gegen Lustenau läßt dem Rieder Coach den Kamm schwellen, zum wiederholten male vergeigen die Rieder ein Heimspiel gegen einen taktisch klar unterlegenen Gegner. Man kann von Pech oder Fügung reden, in Ried spricht man aber von Unfähigkeit. Das Team genügt den hohen Ansprüchen in Ried nicht.
Am letzten ZAT der Hinrunde muss man in Mattersburg und bei Austria Wien antreten. Im Heimspiel gegen den LASK heißt es keine Punkte liegen lassen und zu siegen. Man ist in Ried gespannt, wie Trainer Don Dub setzen wird. Er ist noch im Amt und wird mit Sicherheit  sein Team pushen. Die Rivalität zwischen den Innviertlern und den Landeshauptstädtern ist enorm groß. in den letzten Jahren konnte sich das kleine Ried aber vermehrt durchsetzen und wurde so zur Fußballmacht in Ober-Österreich.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wikinger finden Anschluß

Saison 2013-1, ZAT 5, Willi Banane für SV Ried am 13.03.2013, 09:19

Nach einem katastrophalen Saisonstart finden die Wikinger langsam wieder in die Erfolgsspur zurück, auch wenn es ein langer und schwerer Weg sein wird.

Am letzten ZAT  konnte man 9 Punkte erzielen und somit erstmals in dieser Saison komplett überzeugen. die Auswärtssiege in Innsbruck (4:3) und das 4:1 in Allerheiligen waren spielerisch und kämpferisch tadellose Leistungen und lassen uns wieder hoffen. Das 4:0 zu Hause gegen Mödling rundete den Spieltag ab.

Am kommenden ZAT erwarten die Innviertler den DSV Leoben und Red Bull Salzburg in der Keine Sorgen Arena. Auswärts gilt es beim FC Lustenau 07 zu bestehen. Die Rieder gehen engagiert und konzentriert an diese Aufgaben heran. Man hat in Ried seine Hausaufgaben gemacht und sieht den anstehenden Herausforderungen gespannt entgegen.

129 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Katastrophaler Saisonstart

Saison 2013-1, ZAT 3, Willi Banane für SV Ried am 26.02.2013, 10:40

Schlimmer geht's nimmer!!!
Nach zwei Heimspielen hat der amtierende Meister schon vier Punkte zu Hause verloren, eine schlechtere Heimbilanz gab es in seiner Trainerlaufbahn noch nie. In Ried stellt man sich die Frage, ob der Coach noch der Richtige sei und ob er sein Team noch erreichen kann.
Das 3:3 im Heimspiel gegen den Wiener SK spottet jeder Beschreibung und hat die Vereinsführung mehr als verärgert, daher steigt der Druck auf den Coach. Willi Banane hat schon jetzt verlauten lassen, dass dies wohl eine Saison zum Vergessen werden würde.

Ausgerechnet jetzt muss man zum SC Bregenz, dessen Coach man zu den besten der Liga zählt, so dass Titel sicher nicht lange auf sich warten lassen.
Gegen Blau-Weiß Linz darf man sich keine weiteren Punktverluste leisten, sonst macht man sich in Ried langsam lächerlich!



139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried entäuscht zum Saisonauftakt maßlos

Saison 2013-1, ZAT 2, Willi Banane für SV Ried am 19.02.2013, 08:22

Erstmals seit der Verpflichtung von Trainer Willi Banane gerht die SV Ried zum Saisonstart leer aus! Eine überraschende, aber völlig verdiente 3:4 Heimniederlage verleidete den wikingern den Saisonbeginn.
Beleidigt wie ein kleines Kind wetterte der Coach, dass sich der FC Kärnten damit zum neunen Lieblingsgegner der Rieder gemausert hat. War es bisher immer der Wiener SK, so ist es nun der FC Kärnten, derzukünftigdie letzten Motivationsreserven der Innviertler mobilisieren wird.

Am kommenden ZAT rechnet der Coach mit den ersten Punkten gegen eben diesen Wiener SK und mit einem klaren Auswärtssieg bei den Hütteldörfern im <span class="st">Gerhard-Hanappi-Stadion</span>. Schließlich will man seinen Titel ja verteidigen. 

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der Meister eröffnet die neue Saison

Saison 2013-1, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 02.02.2013, 14:56

Eine recht erfolgreiche Saison war das, die Saison 2012-2 für die Rieder: man konnte den Meistertitel (erstmals im neuen Modus) verteidigen und immerhin ins Halbfinale der Europa League einziehen. Die Halbfinalteilnahme sichert uns einen weiteren Bonus von  plus 0,5 TK. Die Rieder starten somit mit einem Start-TK von 48,5 TK.

Das Eröffnungsspiel der neuen Saison 2013-1 bestreitet der Rekordmeister gegen den FC Kärnten. Diese Saison will man wieder eine weiße Weste in der Keine Sorgen Arena behalten. In der Meistersaison hat man mit dem Punktverslust gegen den Wiener SK (2:2) dieses Saisonziel schmählich verpasst.

Im ersten Auswärtsspiel der Saison müssen die Oberösterreicher zu Sturm Graz, hier gilt es aus einer gesicherten Abwehr heraus hinten die Null zu halten.

129 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Meistertitel verteidigt!!!!

Saison 2012-2, ZAT 11, Willi Banane für SV Ried am 15.01.2013, 12:23

Ja, wir sind und bleiben die Macht in Österreich!!

Das war eine tolle Saison und Dank an alle, die hier mitgespielt oder die Liga administriert haben :-)

Euer
Christian aka Willi Banane

32 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Vorentscheidung in der Meisterschaft gefallen

Saison 2012-2, ZAT 10, Willi Banane für SV Ried am 08.01.2013, 14:57

Glückwunsch zum Pokalsieg an Austria Wien und Trainer Cord Harm zum klaren 2:0 über den DSV Leoben.


Meisterschaft
Die Wikinger schlossen den letzten ZAT mit 9 Punkten und bauten damit den Vorsprung auf nunmehr 4Punkte aus.
Am 30. Spieltag kommt es nun zum Showdown mit den zweitplatzierten Innsbruckern. Diese konnten völlig überraschend mit einem 0:0 einen Punkt aus Kärnten entführen.

Rechenbeispiele:
Setzt Ried eine 7 und gewinnt gegen Wacker Innsbruck, ist man mit mindestens 59 Punkten Meister.
Spielt man allerdings 7:7, muss Innsbruck mit einem Rest-TK von maximal 3,4 ein Heim- und ein Auswärtspiel gewinnen. Dies ist auf Grund von zwei Spielen gegen Bot-Teams jederzeit möglich (wenn der Zuffi für das Heimteam nichts setzt), da Innsbruck durchaus 1:0 in St. Pölten und zu Hause 2:0 gegen den Wiener SK gewinnen kann. Auch ein 2:0 in St. Pölten und ein 1:0 daheim könnten dann mit 59 Punkten zum Titel reichen. Unrealistisch, aber möglich!!!

Die Innviertler können gegen Sturm Graz aus eigener Kraft nicht gewinnen und kämen damit auf nur 58 Punkte, was nur die Vizemeisterschaft bedeuten würde. 

Alles in allem  sieht es für die SV Ried nicht wirklich schlecht aus, sollte es nichts mit der Titelverteidigung werden, so muss die Wettmafia im Spiel sein.

Wacker Innsbruck  hat eine tolle Saison gespielt und sollte darauf bedacht sein, den 2. Tabellenplatz zu festigen und somit sicher in der kommenden Saison international vertreten zu sein, denn mit etwas Glück berechtigt der 2. Tabellenplatz in der kommenden Saison zur Teilnahme an der Champions League!

278 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ried erreicht Achtelfinale in der Europa League,

Saison 2012-2, ZAT 9, Willi Banane für SV Ried am 07.01.2013, 23:35

das gibt ein paar Punkte für Österreich.

8 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Wikingersturm abgeebbt

Saison 2012-2, ZAT 9, Willi Banane für SV Ried am 03.01.2013, 07:32

Den Innviertlern scheint zum Saisonende so langsam die Puste auszugehen, während sich andere Teams aus Mödling oder Innsbruck weiterhin mehr als "Wacker" schlagen. In Ried hingegen muss man sich nach zwei Schlappen beim LASK und in Bregenz sogar mit einem dürftigen 1:0 gegen den FC Kärnten zufrieden geben. Der letzte ZAT verärgerte Fans und Vorstand ungemein, daher wird in den kommenden ZAT ein anderer Wind wehen, das Klima in Ried wird rauher.
In den nächsten zwei Heimspielen treffen de Rieder auf St. Pölten und eben Wacker Innsbruck, diese Spiele gilt es klar zu gewinnen, da man sich im direkten Duell und gegen ein trainerloses Team keine Blöße geben darf und wird! Die Zeit des Zockens ist vorbei, nun wird wieder mit runtergeklappten Visir gekämpft.
Auswärts muss man beim SK Wien antreten und hofft dort auf einen Sieg oder zumindest ein Remis zu erreichen ... warten wir's ab!

159 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wikinger patzen in Hütteldorf

Saison 2012-2, ZAT 8, Willi Banane für SV Ried am 30.12.2012, 15:21

<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)">"Schlimmer geht's nimmer", tobte der Rieder Coach noch auf der gesamten Heimreise aus Wien. Er regte sich derart auf, dass man gegen ein so kopflos spielendes Team einen 3:0 Vorsprung nicht ins Ziel bringen konnte, dass man noch vor Ort den Würstelverkäufer "leergefressen" hat.</span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)"> </span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)">Beim LASK werden die Rieder mit Sicherheit einen heißen Tanz erwarten, dem sie mit ihrer Offensivkraft entgegentreten werden.</span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)"> </span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)">Man rechnet maximal mit einem Punktgewinn. Im Heimspiel gegen den FC Kärten werden die Wikinger ihren gewohnten Sturmlauf starten, da man mit dem Gegner noch ein paar offene Rchnungen zu begleichen hat.</span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)"> </span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)">Willi Banane freut sich riesig auf das Zusammentreffen mit seinem früheren Rivalen Maxi der nun den SC Bregenz nach oben führen wird. Diese Trainerverpflichtung ist der Sensationstransfer der laufenden Saison.</span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)"> </span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)">Nach dem Ausscheiden im Pokal, gilt die volle Konzentration der Meisterschaft und der Europaleague. Wie gehabt, der Sturm gewinnt die Zuschauer und die Abwehr die Titel. </span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)"> </span>
<span style="background-color: rgba(255, 255, 255, 0)"> </span>

326 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Herbstmeister Ried

Saison 2012-2, ZAT 6, Willi Banane für SV Ried am 17.12.2012, 23:43

Wieder einmal haben die Rieder die Halbserie gewinnen können, stehen aber auf Grund der Tordufferenz vor dem Überraschungsteam vom SV Mattersburg.
Am kommenden ZAT kommt es zum Rückrundenstart gleich zum Showdown der Spitzenteams in Mattersburg. Nach dem überaus deutlichen 4:0 im Hinspiel der Rieder, erwartet man einen Sturmlauf der Mattersburger, die sicher diese Schmach nicht auf sich sitzen lassen wollen.
Gegen Austrie Kärnten, darf man zu Hause nichts anbrennen lassen und bei Austria Wien, wird es kaum was zu holen geben. Somit ist die Tabellenführung wahrscheinlich futsch.

Mit großer Freude hat man die Reaktivierung eines alten Trainerhasen in Ried aufgenommen: Coach Maxi trainiert nunden SC Bregenz. Man ist gespannt, ob er den Club in den Ruin treiben wird, um anschließend den Stammverein RSC Altach erneut zu übernehmen. Schön, dass Du wieder dabei bist.

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die SV Ried ist weiter in der Spur

Saison 2012-2, ZAT 4, Willi Banane für SV Ried am 27.11.2012, 09:37

Mit einem perfekten ZAT bauen die Innviertler ihren Vorsprung minimal aus. Drei Punkte Vorsprung auf den SV Mattersburg, der ebenfall mit  neun Punkten den letzten ZAT sehr erfolgreich gestalten und abschließen konnte.
Im Derby gegen den LASK ließen die Oberösterreicher nichts anbrennen und schaukelten den Sie locker nach Hause. Im Auswärtsmatch beim FC Kärnten taten sich die Rieder deutlich schwerer und kamen zu einem knappen 3:2 Erfolg in der Ferne. Zu Abschluss des ZAT empfing man den SC Bregenz, den man sicher mit 2:0 beherschen konnte.
In den kommenden Partien stehen wieder zwei Auswärtsspiele an, so muss man nach St- Pölten und nach Mödling. Schwere Gegner, die uns nichts schenken werden. Im Heimspiel gegen den Wiener Sportklub, darf die SV Ried nichts anbrennen lassen, will man weiter Tabellenführer bleiben.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gelungener Saisonstart für Ried

Saison 2012-2, ZAT 2, Willi Banane für SV Ried am 19.11.2012, 18:56

Mit sieben Punkten startet die SV Ried erfolgreich in die Saison.  mit Siegen gegen die Violetten der Austria Wien (4:2) und einem klaren 4:0 gegen den SV Mattersburg gewannen die Wikinger ihre Heimspiele recht sicher. das 0:0 bei Austria Kärnten musste hingegen hart erkämpft werden.
 Am kommenden ZAT muss die SVR gleich zweimal auswärts ran. In Leoben und in Lustenau wird's sehr schwer für die Rieder. Das Heimspiel gegen Rapid Wien gehen die Wikinger mit voller Kraft an und daher wird hier ein klarer Heimsieg erwartet.

Mit Spannung wartet man auf das Eingreifen in der Champns League, die man diesmal gewinnen will. nachfielen nationalen Erfolgen in Ried, muss auch international endlich mal was gewonnen werden.
Auf geht's Ried, kämpfen und siegen.

129 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endlich geht es weiter

Saison 2012-2, ZAT 1, Willi Banane für SV Ried am 08.11.2012, 14:10

Die SV Ried freut sich auf die kommende Saison, das lange Warten hat endlich ein Ende.

Den ersten ZAT startet der amtierende Meister mit zwei Heimspielen gegen den SV Mattersburg und Austria Wien. Wie gewohnt setzt man im Innviertel vor allem auf die Heimstärke der Wikinger. 

Auswärts muss man bei Austria Kärnten antreten, hier gilt zum Saisonstart die Devise, dass man keinen Gegner unterschätzen darf.

Die Reduzierung der Liga wird von den Riedern ausdrücklich begrüßt, denn zu viele trainerlose Teams vermindern den Spielspaß. Auch die einhergehende Abschaffung der Doppelrunde erfreut uns besonders, denn so ist Taktieren besser möglich und man muss nicht unbedingt auf eine Retourkutsche in der zweiten Halbserie rechnen. 
Auch die Neuerungen im Pokal, haben sich in der Schweiz ja bereits bewiesen :-)

Die SV Ried wünscht allen Team und Trainern eine tolle Saison!

Willi Banane (SV Ried 1912) 

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige123456789101112Nächste »