Austrian Sportnews

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

 Artikel schreiben « Vorherige123Nächste »

Flirtversuche

ZAT 4, XPA für TSV Hartberg am 20.02.2018, 11:32

"Egal ob mit Cypresse oder XPA, TSV Hartberg, wird sind wieder da! Schalalalala Schalalala..."
Dieser Gesang hallte noch lange nach Abpfiff durch die Profertil Arena. Zuvor hatte Hartberg viel Spiele in Serie gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Es begann mit einem souveränen 4:0 gegen LASK Linz, dann schaffte man auswärts mit minimalem Aufwand ein 2:1 in Wien. Es folgte ein 3:1 gegen Sturm Graz und zum Abschluss noch ein 1:0 gegen First Vienna. Erst kurz vor Schluss gelang der Mannschaft der Siegtreffer. XPA sprintete von seiner Trainerbank aus zu der Mannschaft, um gemeinsam mit den Fans zu feiern.
Man konnte kurz den Eindruck gewinnen hier ist eventuell sogar mehr als Freundschaft möglich...

Im Interview nach dem Spiel sprach wohl auch das Adrenalin aus dem jungen Trainer. "Wir haben jetzt mit den beiden Austrias aus Wien und Salzburg schwere Gegner vor der Nase. Aber wir haben gezeigt wie schnell wir hier etwas aufgebaut haben. Wir müssen uns vor keinem Gegner verstecken. Mit dieser Mannschaft ist alles möglich und die anderen müssen uns erstmal wieder überholen!"
Natürlich wurde auch hier die Frage nach dem offenen Nationaltrainerposten gestellt. "Ach, Nationaltrainer. Ich kenne doch erst fünf Österreicher, wie soll ich da eine Mannschaft auswählen? Das sollen andere machen. Ich konzentriere mich auf Hartberg"

224 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ligaalltag und WM-Feiertage

ZAT 4, Pitty68 für Wiener Sportklub am 19.02.2018, 08:54

Ligaalltag

Wieder einmal ist der Wiener SK im grauen Ligaalltag angekommen. Zwar konnte der erste Auswärtspunkt gewonnen werden, gleichzeitig bewahrheitete sich die alte Trainerweisheit "Neue Besen kehren gut" und so wurden erstmals zu Hause nicht nur Punkte abgegeben, sondern gleich gänzlich verloren. Gegen den Sturm aus Graz war kein Kraut gewachsen und so gingen die Steirer als verdienter Sieger vom Platz - Gratulation. 

WM-Feiertage

Pitty wird sich nicht um das Amt des österreichischen Nationaltrainers bewerben, wie aus dem Trainer der Wiener nahestehenden Quellen zu hören war. Zwar sei es für ihn eine Ehre, jedoch wird er traditionell bei einem der Underdogs anheuern. Das letzte Mal WM ist für ihn zwar schon eine Weile her, dennoch glaubt er nach seinen vielen Auslandseinsätzen gewappnet für jedwede Herausforderung. Sprachlich wäre wohl lediglich Kalaallisut eine unüberwindbare Hürde. Für alles andere gibt es Google-Übersetzer.


175 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Suche nach dem Nationaltrainern Österreichs.

ZAT 4, Markus für LASK Linz am 19.02.2018, 00:07

Im Frühjahr steht also wieder die Weltmeisterschaft an. Alle Nationen sind fleißig auf der Suche nach dem besten Coach um möglichst weit zu kommen. Auch Österreich. Verbandschefin Jassi hält die Augen weit offen um ja keinen Geheimfavoriten auf den Trainerposten zu übersehen. Gerüchten zufolge wird es jemand, der auch in der österreichischen Bundesliga trainiert.

LASK-Coach Markus wurde in einem exklusiven Interview gefragt, ob er sich vorstellen könne die rot-weiße Nation zur WM zu führen.

"Ich? Ich glaube nicht, dass ich der Richtige für dieses Amt bin. Zu negativ ist mein Ansehen aktuell in Österreich. Ich werde nicht kanditieren und bin nicht interessiert. Was natürlich nicht heißt, dass ich kein Team bei der WM übernehmen möchte, aber Österreich...da gibt es bessere Alternativen, denn wenn man schon so mit negativen Schlagzeilen im Mittelpunkt steht, muss man nicht noch Öl ins Feuer gießen und bei der Kandidatur zum Österreichischen Nationaltrainer mitmachen, das ist nichts für mich. Bei der letzten Weltmeisterschaft waren wir ja nichtmal in Europa zugange. Da hatte ich die Ehre Chile bis ins Achtelfinale zu führen. Und Chile, ja Chile das würde mir nochmal Spaß machen.."

196 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nationaltrainer gesucht

ZAT 4, Jack Jackson für SV Austria Salzburg am 18.02.2018, 22:07

ZAT 3 ist geschlagen, und aus Platz 1 wurde Platz 4 für Austria Salzburg. Die Fans werden diese Entwicklung nun genau beobachten, auf dass es in Zukunft wieder bergauf gehe. Doch geschuldet ist diese Platzierung nicht nur der eigenen Schwäche mit nur drei Punkten aus vier Spielen, sondern auch der Stärke der Gegner! XPA und Hartberg mit dem perfekten ZAT und Hermsi mit BW Linz mit dem fast perfekten ZAT, der noch dazu mit richtig wenig TK-Verbrauch erreicht wurde. Hier wurden wir (fast) alle ausgetrickst, ganz großes Kino. Und auch die Austria aus Wien ist mit 10 erreichten Punkten wohl einer der großen Sieger dieses ZATs.

Bis zum nächsten ZAT muss sich Austria Salzburg jedoch nicht nur auf die Liga konzentrieren, nein, auch ein Nationaltrainer für die kommende WM wird in Österreich gesucht. Eine spannende Nominierungsphase liegt vor uns, danke an dieser Stelle an Jassi, die auch aus einer Teamchefbestellung einen spannenden Prozess machen kann und bei uns somit den Spielspaß aufrecht erhalten kann! Ich für meinen Teil werde mich bezüglich meiner Nominierungen in Schweigen hüllen, sicher ist nur, dass ich einen Trainer mit österreichischem Pass präferieren würde. Geeignete Kandidaten dafür gibt es wohl einige, es wird also spannend!

203 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ewiges Auf und Ab

ZAT 4, schwanzus longus für SV Ried am 18.02.2018, 17:42

Schon nach dem dritten geschlagenen ZAT ist es spannend, die SV Ried kann sich mit einer Erfolgsquote von genau 50 Prozent im oberen Abschnitt festklammern. Das kann jetzt jeder deuten wie er will, Schwanzus Longus macht in einem Interview aber auf eine nicht ungefährliche Auswärtsschwäche aufmerksam:" Gut ist, wir haben alle Heimspiele gewonnen. So, schlecht ist, wir haben von sechs Auswärtsspiele genau so viel gewonnen wie der Toni Polster beim Knödelessen. Nämlich niente." Die Gründe dafür liegen klar auf der Hand, riskiert hat man zwar viel, aber immer zu wenig oder beim falschen Gegner. Man darf also hoffen, dass unser Schwanzus nicht nur seine Italienischkenntnisse verbessert, sondern auch die Mannschaft besser auf die Auswärtsspiele vorbereitet. Vielleicht hilft ein neuerer, bequemerer Bus anstatt alten, rostigen Cabrios.

In der Tabelle ist Ried wieder aus den Top 5 hinausgerutscht, hat aber keinen großen Abstand. Um voll dabei sein zu können, müssen mehr Spiele gewonnen werden. Schade für Austria Salzburg, die in der Tabelle vom Spitzenplatz weggekickt wurde.

168 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sehr ausgeglichenes Tableau nach zwei Spieltagen

ZAT 3, Taktikfuchs für FK Austria Wien am 18.02.2018, 11:29

Erneut sechs Punkte konnte die Austria aus Wien am vergangenen Spieltag einfahren. Ein deutliches 5:0 gegen TSV Hartberg und ein etwas engeres 5:3 gegen den Linzer ASK machten dies möglich. Aber erneut wurde die eklatante Auswärtsschwäche sichtbar und man unterlag beim Wiener Sportklub mit 0:1 und beim Stadtrivalen Rapid gar mit 0:4 und das tut Taktikfuchs richtig weh! Manche Fans behaupten sogar das der Trainer der Austria bewusst so einen Angsthasenfussball gegen Rapid hätte spielen lassen. Es gehen die Gerüchte um, dass der Trainer schon immer lieber einen Vertrag bei Rapid unterschrieben hätte, anstatt bei den Veilchen und somit etwas Schützenhilfe leisten wolle. Angeblich sei es ihm schon immer eine Herzensangelegenheit gewesen diesen Verein einmal zu coachen! Der Trainer der Violetten stand für ein Statement zu den Vorwürfen nicht zur Verfügung. Verwunderlich?? Wohl eher nicht wenn man bedenkt dass ein ganz wichtiger Spieltag ansteht. Es gilt drei Heimspiele zu bestreiten, in denen man sicherlich nichts anderes will als 9 Punkte. Und wer weiß...vielleicht ist sogar die ganze Ausbeute drin! Vielleicht, vielleicht, vielleicht...womöglich kommt am Ende nur eine minimale Ausbeute heraus, nachdem nun solch schwere Vorwürfe gegen den Trainer im Raum stehen. Die Vereinsführung wollte sich unterdessen nicht zu diesen Spekulationen äußern. Von dort hörte man nur dass man sich nun voll und ganz auf das Sportliche fokussieren wolle, zumal am 06. März auch der Tanz auf der internationalen Bühne wieder los geht.

238 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Annäherung

ZAT 3, XPA für TSV Hartberg am 18.02.2018, 10:42

Beim ersten Spiel unter Trainer XPA merkte man Mannschaft und Fans die Verunsicherung dann doch an. Der neue Coach hatte sich nicht gerade als Experte für den eigenen Verein und die momentane Situation der Mannschaft rausgestellt. Dazu tauchte direkt vor dem Anpfiff ein Dokument auf, das angeblich Vertragsinhalte enthüllte. Offensichtlich lässt sich Hartberg die Verpflichtung einiges kosten, gleichzeitig enthält der Vertrag aber eine Ausstiegsklausel für Vereine aus besseren Ligen.
Nicht die besten Vorraussetzungen also für eine gute Zusammenarbeit. Auf dem Rasen sah es dann aber ganz ordentlich aus. Die beiden Heimspiele wurden gewonnen, auswärts war nichts zu holen. Besonders beeindruckt waren die Fans aber vom 4:3 Sieg gegen den SV Ried. Obwohl die Gäste viel riskierten, um Punkte mitzunehmen, hielt die Mannschaft stark dagegen und konnte sich am Ende knapp durchsetzen. Nach dem Spiel gingen Mannschaft und Trainer in die Fankurve und wurden vom Publikum gefeiert. Vielleicht ist das ja doch der Beginn einer besonderen Freundschaft.

Als nächstes geht es gegen Linz und Sturm Graz, die beiden Schlusslichter der Tabelle. XPA sagte nur kurz "Wir wollen sicher keine Aufbauhilfe leisten!"

187 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

AS_News kompakt

ZAT 3, Jack Jackson für SV Austria Salzburg am 17.02.2018, 01:46

Die heutige Ausgabe der Austria Salzburg News ist aufgegliedert in national und international, die momentane Doppelbelastung soll kein Hindernis sein, um der österreichischen Medienlandschaft auch ausführlich unser internationales abschneiden zu schildern. 

National: Ein erfolgreicher ZAT liegt hinter uns, der mit Siegen gegen Rapid, Sturm und die Vienna, und einer Niederlage gegen Ried abgeschlossen werden konnte. Nun kommt es allerdings zu einem schwierigen ZAT, gleich dreimal muss die Austria in der Fremde antreten, nur ein Heimspiel gegen die Admira steht an. Unsere Fans können also schonmal ihre Reisetaschen packen, neben dem internationalen Geschäft müssen wir also auch national viel durch die Gegend reisen. Hoffentlich wirkt sich das nicht auf die Leistung der Spieler aus.

International: Mit einem 3:0 Sieg gegen Dundee United (Schottland) und einer 0:5 Niederlage gegen den FC Winterthur (Schweiz) liegt AS momentan auf den vierten und letzten Tabellenplatz der Gruppe 2 in der 1. Runde der Champions League Qualifikation. Immerhin ist man punktegleich mit dem ersten, da alle Mannschaften ihr Heimspiel gewinnen konnten. Es ist also noch nichts verloren, doch der Weg in die Hauptrunde scheint noch weit zu sein.

Glückwunsch an meine österreichischen Kollegen vetinari und schwanzus_longus, die in der Europa League Qualifikation in ihren Gruppen auf Rang 1 bzw. 2 stehen. Insbesondere Vetinari mit Rapid Wien hat hier gute Chancen auf den Aufstieg, schwanzus_longus mus mit dem SV Ried etwas auf sein TK achten, da man sich im ersten ZAT auswärts leider etwas verspekuliert hat. Trotz allem sind die Aufstiegschancen noch mehr als intakt.

278 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die ersten Punkte!

ZAT 3, Markus für LASK Linz am 13.02.2018, 20:41

4 Partien ist es jetzt her seit der Vorstand des LASK ein Statement und eine Art Rechtfertigung vor den Medien öffentlich machte.
In diesem Statement ging es vorallem um den Coach der Oberösterreicher, mangelnde Leistung des Teams gaben Grund zur Überlegung einer Freistellung des Trainers. Jetzt, besagte 4 Spiele später ist Markus immernoch im Amt. Aber was ist in diesen 4 Spielen passiert? 2 Heimspiele, die man ohne Gegentore gewinnen konnte, aber eben auch 2 Auswärtspartien mit insgesamt 10 Gegentoren. Hört sich nicht so rosig an und auch in der Tabelle ändert sich bis auf die Punktzahl nicht viel. Weiterhin Schlusslicht der Liga. Das lässt vermuten, dass die Trainerfrage noch nicht geklärt ist. Zwar konnte man endlich punkten, aber das war es dann eben auch. Die nächsten Wochen werden sicherlich zeigen wie es für den Oberösterreichischen Klub weitergeht. In den kommenden Partien geht es ins Derby. Ried ist zu Gast in Linz. Und auch Rapid schaut im Linzer Stadion vorbei, zu einem Spiel, dass als Topspiel deklariert wurde. Hoffentlich kann man alleine für diese beiden Partien eine Extraportion Motivation erregen und erneut punkten. Dann verlässt man vielleicht auch endlich mal den Abstiegsplatz.

194 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

VfB Stuttgart???

ZAT 3, Pitty68 für Wiener Sportklub am 13.02.2018, 07:35

Was? Wer? Wieso VfB Stuttgart? Liegt die Schwabenmetropole jetzt in Österreich? Mitnichten! Dennoch scheinen sich die schwarz-gelben tatsächlich viel von den Mannen mit dem hässlichen Brustring abgeschaut zu haben. Auf Heimsieg folgt Auswärtsniederlage. Immerhin konnten die ersten Auswärtstore "bejubelt" werden. Wohin eine solche Serie allerdings führen kann, wenn dann auch die Heimsiege noch ausbleiben, hat man ebenso beim Absteiger aus der deutschen Bundesliga der Saison 15/16 gesehen: Der Abstiegskampf tobt, der Trainer wird entlassen.

Damit es soweit nicht kommt, haben wir in der nächsten Runde drei Heimspiele eingeplant. Es war zwar nicht billig, den Spielplanersteller davon zu überzeugen, dass es auch für ihn besser ist, dem WSK mehr Heimspiele zu geben als den anderen Vereinen. Schlussendlich konnten aber die guten Beziehungen zu russischen Oligarchen (und deren Helfer in dunklen Anzügen) ihren Teil dazu beitragen, dass er dem Wunsch nachkam.

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige123Nächste »