Austrian Sportnews (2017-2)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige123456Nächste »

Es läuft..

ZAT 8, Cypresse für TSV Hartberg am 07.07.2017, 13:25

6 Punkte von 12 möglichen geholt. Es geht zwar besser aber man kann damit leben. Denn so langsam könnte sich abzeichnen wer oben dran bleibt. Hartberg hat 3 Punkte Vorsprung auf den zweiten und 4 Punkte auf den dritten.


 


 


"Da oben bleiben wir. Wir fühlen uns dort wohl und es macht Spaß als gejagter in die Spiele zu gehen und nicht der Verfolger der Punkten muss um dran zu bleiben. Das haben wir letzte Saison schon mehr als versaut."


 


Die Unzufriedenheit der Jubiläumssaison ist deutlich zu erkennen. Denn mit 5 Punkten Rückstand hat die Admira einen Respektsabstand zu uns aufgebaut. Sie werden schon wissen warum.


 


Die nächsten Spiele versprechen wieder heiß zu werden und hier wird sich wieder nichts geschenkt werden.


 


Zunächst zu Hause gegen Austria Salzburg: nach dem Absturz auf Platz 9, wollen sie wieder nach oben springen.


Auswärts muss man wieder nach Salzburg allerdings zu Red Bull: mit dem Verlauf der Saison werden sie nicht zufrieden sein und so heißt es in jedem Spiel Punkte sammeln gegen den Abstieg.


Anschließend folgt ein Heimspiel gegen die Admira Wacker.


"Diese wollen wir unbedingt auf Distanz halten. Es geht schnell hoch aber noch schneller wieder runter."


Das Abschlussspiel bringt uns zum First Vienna FC. Noch ein Spitzenspiel. Der Ausgang ist genauso offen, eine Offensivschlacht wird es wohl trotzdem nicht geben.


 


Vorausschauend möchte man sagen, Platz 1 bleibt in Hartberger Hand..

551 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zackarati jetzt gehts dahi

ZAT 8, andihofi05 für Admira Wacker Mödling am 05.07.2017, 23:47

... jedoch nach unten, kanns das wirklich sein, jetzt holen die Grazer bei der Admira einen Punkte, setzten wirklich 4 Tore gegen uns!??! Wieso das - katastrophe sag ich da nur. Dann gehts weiter, kommt der Lask aus Linz daher und möchte mit 3 Auswärtstoren die Niederösterreicher ärgern - was ist da jetzt los? Geht alles auf die Admira los jetzt - das darf nicht sein. Hartberg steht an der Spitze und die gehören na schnellstmöglich wieder runter, denn schön langsam bildet sich ein kleiner aber feiner Respektabstand. Tja aber was hilfts, man muss weitermachen, jetzt kommen wieder je 2 Auswärts und 2 Heimspiele, da heissts abermals Punkte, Punkte, Punkte holen und am Ende schauen wir nach was dabei rauskommt. Wichtig ists auf jeden Fall dran bleiben an der so beliebten Tabellenspitze, denn die Liga soll spannend bleiben, ebenso im Pokal! Hopp auf gemma Admiraner!!

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dünn

ZAT 8, Pitty68 für Wiener Sportklub am 03.07.2017, 08:14

Die Luft wird dünn.
Und warum? Weil die Punkteausbeute dünn ist.

Warum ist die Punkteausbeute dünn? Weil insbesondere die Chancenverwertung auswärts sehr dünn ist.

Warum ist die Chancenverwertung auswärts dünn? Weil unsere Stürmer zu wenig Fleisch auf den Rippen haben, entsprechend dünn sind.

Warum sind die Stürmer dünn? Weil der Trainer sie im Training durch dick und dünn jagt, anstatt sie auf das Netz zwischen den dünnen Stangen schießen zu lassen.

Warum  lässt er sie nicht auf das Netz zwischen den dünnen Stangen schießen? Weil er Angst hat, dass sie sich die dünnen Beinchen brechen.

Warum hat er Angst, dass sie sich die dünnen Beinchen brechen? Weil er paranoid ist!

Fazit: Eigentlich müsste der Trainer auf die Couch - und das alles nur, weil der Wiener SK auf Platz 10 steht!

159 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wieder da!!

ZAT 7, Cypresse für TSV Hartberg am 01.07.2017, 20:57

Die Hinrunde der Saison 2017-2 ist Geschichte. Mit dem Verlauf im nationalen Spielbetrieb kann man in Hartberg sehr gut leben. Es wurde zu alter Stärke zurück gefunden und pünktlich zum Ende der Halbserie, findet man sich auf dem ersten Platz wieder.


 


"Wieder kein perfekter ZAT. Das ist schon bitter, dass es immer ein Spiel gibt, wo man patzt. Das es ausgerechnet ein Heimspiel ist, wo man doch zu Hause sonst die Punkte holt. Da hatte Ried noch eine Rechnung offen. Ok, nehmen wir so hin, müssen wir so hinnehmen, jetzt heißt es, weiter spielen und den Platz so lange wie möglich verteidigen."


 


Ausgeruht werden darf sich jetzt nicht. Die nächsten Spiele stehen vor der Tür. Darauf muss der Fokus gesetzt werden. Niemand darf unterschätzt werden, denn es hat sich mehr als bestätigt das die Liga so spannend ist wie lange nicht mehr.

242 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Viel Aufwand, wenig Ertrag!

ZAT 7, Pitty68 für Wiener Sportklub am 27.06.2017, 09:47

Das war es wohl mit dem Sprung wenigstens in die erste Tabellenhälfte. Einem erhöhten Aufwand, den die Klubberer betrieben und insbesondere auswärts auch mal Tore schossen, steht ein minimerter Ertrag von 2 Punkten aus 4 Spielen gegenüber. Ab sofort geht es gegen den Abstieg. Nun heißt es nur noch, gegen die beiden unbesetzten Teams zu gewinnen und Platz 10 zu sichern. Die Saisonziele waren natürlich ganz andere, die Euphorie, die zu Saisonbeginn nach der Übernahme durch Trainer Pitty68 herrschte, ist allerdings gänzlich verflogen. Inzwischen scheint der Trainer auf einem Schleudersitz Platz genommen zu haben. Bekenntnisse zum Trainer vermied das Präsidium in letzter Zeit. Besonders auffällg, dass der Hauptinvestor Hisan Asmaik offen mit anderen Trainerkandidaten sprach. Hat er etwa wieder seine Finger im Spiel? Die Zukunft wird es zeigen.

128 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Geile Liga trotz Rückfall

ZAT 7, andihofi05 für Admira Wacker Mödling am 27.06.2017, 00:29

So eine geile und spannende Liga einfach genial zur Zeit. Auch wenn die Admiraner mit einem Rückfall auf Platz 3 leben müssen, die Elf von andihofi05 ist weiterhin dran oben mitzumischen. Hartberg führt die Tabelle an und holte sich den Halbzeittitel doch noch ist nicht aller Tage Abend, im übernächsten Zat folgt schon das direkte Duell das sehr entscheidend sein wird wo sich beide Teams nichts schenken werden. Doch vorerst mal Blick auf diesen Zat, zwei Heim zwei Auswärtspartien, mal schauen was rauskommt. Nach dem ersten Auswärtssieg ist man natürlich heiß auswärts weiterhin zu punkten. Die Gegner dürfen sich anschallen, wir wollen unbedingt zurück an die Spitze!! Hartberg gehört verdrängt, so rasch wie möglich runter vom Thron! Admira will rauf wo sie hingehören! Punkte und Siege müssen her - die werden wir uns holen! Auch im Pokal läufts ganz gut, nur weiter so bitte! Hopp auf gemma Admiraner!!

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sprung nach oben!

ZAT 6, Markus für LASK Linz am 24.06.2017, 18:20

Vergangenen ZAT sicherte sich der LASK 6 von möglichen 9 Punkten und auch in der Tabelle ging es endlich voran. Von Platz 8 auf die 5 und damit das erste Mal auf einem internationalen Startplatz diese Saison. Es geht also doch noch. Wunder geschehen! Der Tabellenerste ist plötzlich nur noch 3 Punkte entfernt und in greifbarer Nähe!

Doch bei all der Euphorie sollte man vorsichtig sein, denn genauso schnell kann es wieder abwärts gehen. Denn auch der 9. Platz ist nur 3 Punkte entfernt. Es geht also alles sehr eng zu!

Vorallem wenn man sich die kommenden Gegner anschaut, sollte man Ruhe bewahren. Da wären Blau-Weiß Linz, gegen die es ins Stadtderby geht, dieses Hochrisikospiel ist nie einfach und im Derby gelten andere Gesetze!

Auch der darauffolgende Gegner Rapid Wien ist nicht einfach zu bespielen, gibt es doch beim Spiel gegen die Mannschaft des eigenen Bruders immer besondere Psychospielchen, auf die beide Coaches vermutlich auch verzichten können.

Dritter Gegner des LASK am kommenden ZAT ist Admira Wacker Mödling, die eine grandiose Saison spielen und aktuell die Tabelle verdient anführen.

Und dann wäre da noch SV Austria Salzburg. Der Traditionsverein steht aktuell mit einem Punkt vor dem LASK und wird es nicht einfach zulassen wollen, dass die Oberösterreicher vorbeiziehen.

Erschwerend dazu kommt, dass 3 von diesen 4 Spielen auf auswärtigem Terrain stattfinden und die Herbstmeisterschaft fast unmöglich machen.

271 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ende der Hinrunde

ZAT 6, Cypresse für TSV Hartberg am 23.06.2017, 18:46

Nach diesem ZAT ist es soweit, die erste Hälfte der Saison ist vorbei. Es kann zeigen wo der Weg einiger Mannschaften hingeht. Wobei sich niemand sicher sein kann, dort auch am Ende zu stehen.


 


 


"Die Saison ist unglaublich. Ein wahres auf und ab für alle Teams. Gerade noch Platz 1, findet sich Vienna auf Platz 8 wieder."


 


Hartberg rangiert momentan auf dem 2. Platz, womit man sehr zufrieden ist, sich aber auch nicht ausruhen möchte.


 


"Zurück kann man nicht sagen. Wir waren nie weg. Nur das wir uns wieder dort oben wieder finden ist echt ein gutes Gefühl. Nach den schweren Wochen, wo auch der Erfolg ausblieb und international die Segel streichen musste und man Österreich nicht mehr vertreten darf, tut es echt gut."


 


Die Liga läuft super. Der Pokal hat begonnen und man ist nicht unzufrieden. Er hat gerade erst begonnen, da ist nicht viel zu sagen. International, FLOP! Von Saison zu Saison ist man immer früher rausgeflogen.


 


"Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass wir wieder auf den Boden der Tatsachen geholt wurden sind. Wir würden sehr verwöhnt und schwammen auf einer erfolgswelle. Das darf nicht als selbstverständlich angesehen werden. Um dieses Erlebnis wieder zu haben, muss die Saison hart gearbeitet werden und der Grundstein hierfür wird in der Liga gesetzt."


 


Im Hartberger Express gab es einen Druckfehler. Die Tabelle beinhaltete nur die Plätze 2-12. Der Fehler sollte korrigiert werden aber leider wurde dieser noch nicht gefunden. Der Fall wurde an Experten übergeben...

531 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hellgrau

ZAT 6, Pitty68 für Wiener Sportklub am 21.06.2017, 10:59

Es ist noch ein weiter Weg bis zum strahlenden weiß. Immerhin scheint das Grau jetzt etwas heller - es sind nur noch zwei Punkte in die erste Tabellenhälfte, dort steht ausgerechnet der Tabellenführer des vorigen ZATs. Dies zeigt wie nah doch schwarz und weiß in der Fußballwelt beieinander liegen können. Es zeigt sich auch, dass die Saison lang werden kann. Wer hat wohl den längsten Atem, wer kann am besten mit den Kräften in dieser Sommerhitze haushalten? Ist es angebracht, jetzt schon an die Reserven zu gehen für ein bisschen weiß? Wenn aber nicht, wird dann gleich wieder alles schwarz? Das schwierige an Prognosen auch in dieser Richtung ist einfach, dass sie immer in die Zukunft gerichtet sind. Heute noch an der Sonne und morgen? Heute noch im tiefsten Morast und am Ende der Saison?

Man wird sehen, wenn man schaut

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hitzewelle - Platz an der Sonne

ZAT 6, andihofi05 für Admira Wacker Mödling am 21.06.2017, 10:41

Ja schau her schau her, die Hitzewelle macht halt in Österreich und schon genießen die Admiraner den Platz an der Sonne. Drei Partien so halbwegs solide runtergespielt - zwei Heimsiege wie es sein soll. Noch immer ungeschlagen auf heimischen Boden - so muss es sein - zu Hause sind die Admiraner eine Macht und dass soll auch weiterhin so bleiben! Das große Ach und Weh sind halt noch immer die Spiele auf fremden Terrain, schön langsam sollte sich Trainer andihofi05 da was einfallen lassen, denn ohne Auswärtstore und Punkte wird es wohl nichts werden mit einem Platz unter den ersten drei. 4 Auswärtstore erzielt, nur einen Punkte geholt - traurig ist das für einen Tabellenführer. Naja schaun wir mal wie es weitergeht die nächsten, stehen ja drei Auswärtsspiele an - die Gegner sollten sich anschnallen, denn nach Platz 1 heißt es "jetzt erst recht wollen wir auswärts auch punkten!" Hartberg ist übrigends auch wieder zurück auf Erfolgskurs - viel investiert und auch solide gepunkt, Platz 2. Dürften wohl weniger Zeitung lesen jetzt...

185 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige123456Nächste »