Austrian Sportnews (2018-3)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige123456Nächste »

Herzlichen Glückwunsch

ZAT 13, Webbster für FK Austria Wien am 27.12.2018, 19:22

Lieber schwanzus longus,

grandios, was Du diese Saison abgeliefert hast. Das Doubel hast Du Dir redlich verdient. Du hast nicht nur Deinem Namen alle Ehre gemacht sondern auch noch mächtige Gochones bewiesen.

Herzlichen Glückwunsch aus Wien vom Verteilerkreis. Und gleichzeitig sei Dir sicher, dass nächste Saison der Druck zumindest aus Wien größer sein wird. Noch einmal lassen wir das nicht zu ;)

Auch an Innsbruck zum Vize herzlichen Glückwunsch.
Und natürlich an die anderen Europacup Starter.

@WSK: Glückwunsch zum Vizetitel in der Wiener Meisterschaft und zur EC Quali. Aber für ganz oben im Wiener Rennen fehlt noch einiges :)

Zu guter letzt noch mein Mitgefühl mit Vetinari. Auch wenn es mir Rapid den schärfsten Rivalen trifft, den Absteig wünscht man zumindest hier niemandem. Kopf hoch.

Und last but absolut not least:
Danke Jassi für Deine Arbeit hier. Als LL Kollege kann ich den Arbeitsaufwader nachvollziehen und Hölle Dir vollsten Respekt.

In diesem Sinne, ein schönes Neues und mögen die Spiele bald wieder beginnen. 

Forza Viola

199 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wir feiern die ganze Nacht!!!

ZAT 12, schwanzus longus für SV Ried am 23.12.2018, 14:15

Zwar sind noch zwei Spiele offen, der Titel ist aber schon so gut wie sicher in der Tasche, da mindestens noch drei Punkte geholt werden!!! Da es kein NMR von Ried geben wird, kann heuer erstmals seit 2011 Saison 2 wieder ein Double in Ried gefeiert werden. An die glorreichen Zeiten von Willie Banane kann also fast nahtlos angeknüpft werden.

 

Tja, was soll man noch sagen? Es war die bisher beste und erfolgreichste Saison, die mit viel Spannung verknüpft wurde, am Ende kann man sagen, dass die Meisterschaft nicht zuhause, sondern eindeutig auswärts gewonnen wurde. Mit 28 Punkten führt  man im Ranking ganz klar. Entscheidend ist mit sicherheit auch das hier, die Sportnews. Vor allem am Ende sieht man deutlich, dass dank den 0,4 TK pro Wocheum einiges mehr möglich ist.

 

Nach dem fast alles gesagt wurde, bleibt nur noch der Absteiger. Im Vorhinein möchte ich anmerken, dass es eigentlcih keiner verdient abzusteigen, in so einer tollen Liga wie bei uns, in der alle Vereine einen Trainer haben, tut es mir extrem leid, egal wen es von uns trifft. Mit Rapid traf uns alle aber mit sicherheit eine Überrauschung.

 

Zum Schluss möchte ich mic bei euch allen bedanken, erst durch jeden einzelnen von euch wird dieses Spiel so unterhaltsam. Ein großes Danke wieder an Jassix, die hier sehr gute Arbeit für uns leistet!

Ich wünsche euch Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Allzeit gut Kick, Schwanzus Longus

259 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Entscheidung gefallen

ZAT 12, Webbster für FK Austria Wien am 23.12.2018, 10:21

Hurra, es ist vollbracht. Die Veilchen vom Verteilerkreis sind nächste Saison wieder internationa Vertreten. 10 Punkte Vorsprung auf den 6. Platz den WSK sind einfach zu viel zum aufholen.
Auch der Abstiegskampf ist entschie. Die Grazer dürfen bleiben, die Schimmligen aus der Vorstadt müssen in die zweite Liga.

Trotzdem gibt es noch 2 Spiele zu spielen. Einmal haben wir noch ein violettes Derby in Salzburg zu schlagen und dann begrüßen wir den frisch gebackenen Meister Ried in der Generali Arena. Wenn wir schon den Titel nicht selber holen, so wird er wenigsten in unserem Stadion überreicht. Da ja auch vertraglich gesichert ist, das die Finals des ÖFB Cups in den nächsten Jahren ebenfalls in der Generali Arena gespielt werden, dürfen wir sogar voller Stolz sagen, unser Stadion ist Schauplatz beider Titelübergaben dieser Saison.

Glückwunsch zum Double Ried!!!

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Platz 4...

ZAT 12, Jack Jackson für SV Austria Salzburg am 21.12.2018, 06:00

So schauts aus, und das gefällt mir gar nicht... nach dem Titelkampf, der ja ein vermeintlicher Zweikampf war, muss man nach dem verkorksten Saisonfinish eingehende Analyse betreiben und  sich für die nächste Saison in einigen Bereichen neu aufstellen. Der vierte Platz wird es wohl bleiben, damit hätte man zwar das eigentliche Saisonziel erreicht, aber nachdem man im Cup auch nicht um den Titel mitzureden hatte, muss man sich schon fragen, ob man nicht zu viel Risiko genommen hat, in manchen Situationen. Immerhin gibts nächstea Jahr wieder EC, und nachdem wir zuletzt im CL Halbfinale knapp gescheitert sind, wirds jetzt in der EL probiert werden, so weit zu kommen wie möglich. An dieser Stelle muss aber erwähnt werden, dass wir in Salzburg die Diskussion um eine Ligareform sehr interessiert verfolgen, und den Fokus im Falle einer Reform wohl noch stärker auf das verstehen des neuen Modus auslegen müssten. In diesem Sinne spannenden letzten ZAT und zum wiederholten Mal ein großes DANKE an unsere Ligaleiterin, dass sie sich unseren Haufen schon wieder angetan hat und nicht schon lange in einem Torrausch-Südseeland am Strand liegt ;)

182 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wiener Meister

ZAT 12, Pitty68 für Wiener Sportklub am 18.12.2018, 08:55

Ja, die Wiener Meisterschaft ist eintschieden. Auch ein sehr guter 9-Punkte-ZAT des Sportklubs konnte nichts mehr ändern. Webbster macht durch einen perfekten ZAT alles klar und führt die Austria zur Wiener Meisterschaft. Letzter derselbigen wird Rapid. Der Traditionsverein ist nicht mehr zu retten, denn auch im Pokal wird der SV Ried die Nase vorne haben,  und so wird der alte Recke Vetinari den Gang in Österreichs Zweitklassigkeit antreten müssen. Falls er ein Gnadengesuch für den amtierenden Alpencup-Sieger und ÖFB-Pokalfinalisten einreichen sollte: Ich bin dafür!

Aber zurück zum Sportklub. Für uns gilt es, Platz 6 zu verteidigen, der durch den Pokalsieg Rieds (Gratulation zum Double schwanzus longus) zur Europa League Quälifikation berechtigen würde. Also werfen wir alles in die Wagschale, 3 Punkte sollten reichen, wenn man sich den restlichen Spielplan und das Rest-TK der direkten Konkurrenz anschaut - auch wenn das eigene restprogramm nicht von Pappe ist.

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Entscheidung

ZAT 11, Webbster für FK Austria Wien am 16.12.2018, 09:50

Heute ist der Tag der Entscheidung. Zumindest für die Wiener Austria in der Liga. Denn heute geht es gegen die direkten Verfolger im Kampf um den Europacup. Und alle kommen nach Favoriten in die Generali Arena.
Blau Weiß Linz und die Admira stehen in der Tabelle direkt hinter den Veilchen, haben aber bereits 4 Punkte Rückstand. Und man darf nicht vergessen, am allerletzten ZAT gibt es nur noch 6 Punkte zu holen.
Deshalb sind die heutigen Spiele so wichTIF um den Vorsprung weiter auszubauen. 
Im dritten Heimspiel empfangen wir die Bullen aus Salzburg. Die sollten eigentlich mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben und können nun befreit aufspielen. Deshalb werden wir sie nicht unterschätzen und unsere überlegenen Ressourcen nutzen.
Zum Abschluss der Runde dürfen wir auch noch ein Gastspiel beim abstiegsbedrohten SK Sturm machen. Die Grazer werden vermutlich alles in die Waagschale werfen um nicht am Ende in Liga 2 zu landen.

Wir werden heute alles daran setzen, dass das hier der letzte entscheidende ZAT für die Veilchen auch Wien ist.
Denn am allerletzten ZAT trifft man auf die beiden Titelkandidaten. Da wird vermutlich dann nicht mehr viel zu holen sein, sieht man sich deren Restprogramm an.

Glückwunsch an Ried zum Pokalsieg und zur Leistung im Europacup. Ganz groß und wichtig für Österreich,

234 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ja saufen die denn alle?!

ZAT 11, Jack Jackson für SV Austria Salzburg am 16.12.2018, 03:09

So könnte man die österreichische Liga wohl am besten beschreiben. Und ganz speziell der "Titelkampf" dürfte sehr alkoholgeschwängert ablaufen. Warum Anführungsstriche? Weil aus dem Duell nun doch kein Duell mehr wurde, sondern eine offene Schlacht mit von unten nachkommenden Vereinen. 7:0, so lautete das Ergebnis im letzten Aufeinandertreffen der Titelkandidaten 1 & 2, Ried und der Austria. Und trotz dieses fulminanten Sieges stehen die Chancen auf die Meisterschaft nun schlecht, da Ried weiterhin keine Schwäche zeigt. Zumindest deren Pressestelle dürfte aber ein gröberes Alkoholproblem haben, die letzte Mitteilung war zwar recht schön geschrieben, verstanden haben wir sie jedoch nicht. Da ist Hopfen und Malz verloren, Bier dafür im Überfluss vorhanden. Das ist zum Glück auch bei der Austria der Fall, seit dem realen Europa League Aufstieg des SK Rapid wird hier in Lima, der Hauptstadt von Peru, durchgefeiert. In einem Partyhostel keine große Schwierigkeit, umso schwieriger war es, vernünftig zu setzen an diesem ZAT. Mal sehen, was er also morgen bei der Auswertung bringt.

Und sollte die Meisterschaft an Ried gehen, fordere ich meinen Namensvetter hiermit zu einem Revanche-Wett-Trinken auf, dem dieser Burli binnen einer Woche Folge zu leisten hat. habe fertig

197 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wiener Meisterschaft?

ZAT 11, schwanzus longus für SV Ried am 15.12.2018, 14:23

Ein Gremium berät sich zurzeit ob nächstes Jahr eine neue Meisterschaft gegründet werden soll, die Wiener Meisterschaft. Dort könnten sich alle vier Wiener austoben, während der Rest die echte Meisterschaft. Doch so weit wird es vermutlich gar nicht erst kommen, brauchen wir doch dringend die Erfahrung aller Trainer, egal ob aus Wien oder nicht, um in der Fünfjahreswertung Platz für Platz gut zu machen. Heuer läuft die Saison für die Hauptstadt zwar nicht so wie gewünscht, aber was nicht wird, kann ja noch werden nächstes Jahr. Vor allem Rapid kämpft hier mit Grü-Weißem Herz, um doch noch den Sprung in die sichere Zone zu schaffen. Wer nun entgültig absteigen wird, wird vermutlich im letzten ZAT entschieden, dort treffen nämlich die beiden Kanidaten Rapid und Sturm Graz aufeinander. Bis dahin heißt es Arschabcken zusammenkneifen und den Vorsprung zu halten bzw. zu verringern.

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schwache Wiener

ZAT 11, Pitty68 für Wiener Sportklub am 13.12.2018, 09:56

Man muss schon sagen, dass die Wiener Stadtmeisterschaft - egal ob nun die von Webbster angesprochene Light-Version oder die Hardcore-Version im Pokal - in diesem Jahr zu einer schwachen Veranstaltung verkommen ist. Die Austria macht zwar die Drohung wahr und entführt mit einem klaren 5:1 die Punkte aus Dornbach, dennoch rutschten sie von 4 auf 5. Die internationalen Plätze sollten - auch dank einer starken Eurocup-Leistung des WSK und der Sicherung der 6 Startplätze - sicher sein. Die Hernalser sind inzwischen Zweiter der Wiener Stadtmeisterschaft dank eines Sprunges von 11 auf 8. Mit dem Abstieg sollten wir damit nichts mehr zu tun haben - allerdings besteht auch nur die Chance auf Europa, wenn einer der ersten 5 den Pokal holt. Knapp dahinter folgt auf 9 die Vienna, abschließend auf 12 Rapid, das aber immerhin 3 Punkte auf den Nichtabstiegsplatz gut machte. Dennoch wird wohl am Ende der Abstieg stehen, wenn man nur die TKs vergleicht. Schade eigentlich!

158 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Klassenerhalt um jeden Preis

ZAT 10, Vetinari für SK Rapid Wien am 09.12.2018, 16:17

Wie konnte es nur so weit kommen? In der Liga steht man kurz vor dem Abstieg. Nun muss Trainer Vetinari mit Rapid Wien den Pokal gewinnen. Sollte dies nicht gelingen bliebe nur noch die kleine Chanse den Alpen Cio zu holen und den Verbleib in der Liga am grünen Tisch einzuklagen. Man könnte hier auf einen Präzidensfall in England verweisen. Dies wiederum würde massig Sympathie Punkte kosten....
DIESER ARTIKEL wird aus Kostengründen fortgesetzt im Pokalbereich der Zeitung. 

81 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)
« Vorherige123456Nächste »