Austrian Sportnews (2015-1)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige12345Nächste »

#BREAKING NEWS# WIENER SPORTKLUB IN DER KO RUNDE DER EUROPA LEAGUE #BREAKING NEWS#

ZAT 10, gaupi für Wiener Sportklub am 18.03.2015, 07:56

Der Wiener Sportklub schafft es in der ersten internationalen Saison unter Coach gaupi als Gruppenerster in die Finalrunde der Europa League einzuziehen.

Auch den restlichen Eurofightern herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg im internationalen Geschäft!

39 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

#BREAKING NEWS# STURM GRAZ IN DER KO RUNDE #BREAKING NEWS#

ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 17.03.2015, 23:03

Sturm Graz zieht völlig überraschend in die KO Runde der CL ein. Hinter den Schwarzen liegen die Griechen und die Polen, somit wichtige Punkte für die 5- Jahreswertung!

BW Linz hat es leider nicht geschafft und scheidet als Gruppenletzter unglücklich aus!

Von dieser Stelle aus natürlich auch herzlichen Glückwunsch  an Gaupi, für den Eizug in die KO-Runde der EL!!
Wichtige Punkte für Österreich und als Gruppenerster, ganz großes Kino für die Jungs auf der Friedhoftribüne!

Auch eine großes Kompliment an Willi Banane, er schafft mit seinen Wikingern ebenfalls den Einzug in die KO-Runde- weiter so und wir ziehen an Deutschland vorbei!

115 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Das wird wohl nix

ZAT 10, tommygraz für SK Sturm Graz am 16.03.2015, 09:24

Unglaubliche Woche für die Schwarzen aus Graz, 13 Tore erzielt, 7 Punkte geholt und trotzdem scheint der Titel ausgeträumt zu sein.
Warum wir das glauben? Sehr einfach, der härteste Konkurrent aus Allerheiligen hat genauso wie Sturm Graz 2 Heimspiele und 1 Auswärtsspiel, annähernd das gleiche TK, aber den unschätzbaren Vorteil gleich gegen 3! trainerlose Teams antreten zu können. Der SK Sturm hingegen muss zuhause gegen starke Bullen und gegen einen direkten Titelanwärter (Rapid Wien) spielen, noch dazu warten auswärts die starken Veilchen aus Favoriten.
Unserer Einschätzung nach, kämpfen noch 4 Teams um den Titel, ein echt mitreissendes Saisonfinale wartet auf die Zuseher!

Aber jetzt zum letzten ZAT, der ja an Spannung kaum zum Überbieten war: In einem sensatioenellen Match trennen sich der Tabellenerste und sein schärfster Verfolger in einem( von unseren Experten vorhergesehenen) Wahnsinnsspiel mit 7:7- mehr geht nicht!Allerheiligen konnte seine beiden Heimspiele, wenn auch denkbar knapp, ebenfalls gewinnen. Somit biegen beide Teams unverändert in die Zielgerade, Allerheilen allerdings mit den oben beschriebenen Vorteil, das schlußendlich den Ausschlag geben könnte.
Weiters gute Chancen auf den Titel haben die beiden Mannschaften aus dem Osten. Admira und Rapid Wien.Die Admira kann ebenfalls zweimal zuhause ran, muss dann aber auswärts im Ernst Happel-Stadion gegen den Rekordmeister antreten, das wird schwer. Und Rapid muss zweimal auswärts ran, gegen die starken Sazburger Austria und im Showdown gegen Sturm Graz.

Völlig unberechenbare Konstellation der Spiele und eben deswegen scheinen die Allerheiliger der große Favorit zu sein.
Aber schauen wir mal, was tommygraz bei der PK zu sagen hatte:

Wir haben alles menschenmögliche versucht, mehr ging nicht! Gegen die Vienna und Bregenz, noch dazu auswärts gewonnen und gegen Allerheiligen ein echtes Spitzenspiel abgeliefert, trotzdem "nur" 7 Punkte, das könnte schlußendlich zu wenig sein, aber warten wir einfach ab. Wir müssen auf uns schauen, versuchen die letzten drei Spiele maximal ernst zu nehmen. Weiters müssen wir versuchen gegen unsere Gegner eine gute Taktik herauszuzaubern. Rapid und die Bullen aus Salzburg werden schwere Gegner sein, das wissen wir und noch dazu warten die Veilchen am Verteilerkreis, wir hatten schon leichtere Gegner vor der Brust! Wir werden diese Woche noch nutzen, um uns bestmöglich auf dieses Spiel vorzubereiten, mehr können wir nicht tun und am Sonntag wird abgerechnet.

Mehr Sorgen bereitet mir allerdings der Umstand, dass die LL plant, die Liga zu verkleinern. Das würde mich sehr schmerzen und wäre eigentlich ein Armutszeugnis für Österreich. Wir können die Gedankengänge der LL total nachvollziehen, macht doch ein regulärer Ligabetrieb mit so vielen ZUFFIS keinen Sinn.
Ich werde ebenfalls versuchen einen, oder mehrere Trainer zu finden, allerdings würde es sich dabei um Quereinsteiger handeln, aber noch bin ich mir nicht sicher, ob die auch kommen werden.
Sollte eine Auffüllung nicht klappen, wäre das mehr als traurig für die Liga!!

Samma Schwoaz-Samma Weiss-Samma Grazer

P.S.: Der Sk Sturm darf sich über das Weiterkommen im internationalen Geschäft freuen. Sturm wird in der Gruppe 8 der CL, mindestens (wird es aowhl realistischer Weise auch werden) den dritten Platz belegen und somit zumindest in der EL- Finalrunde weiterspielen, mit viel Glück weiterhin in der CL. Somit können für Österreich wichtige Punkte für die Wertung geholt werden.BW-Linz hat ebenfalls die gleiche Chance, aber dort schaut es wenig schwerer aus.Hermsi könnte ein Zeitungsartikel und dann die richtige Setzung wohl eine Runde weiter spülen- alles Gute dafür nach Linz!

598 Wörter. (Artikel wird nicht honoriert)

Das wars.

ZAT 9, Markus für LASK Linz am 15.03.2015, 15:47

Nach einer mehr als perfekten Gruppenphase der ÖFB-Pokalspiele musste der LASK aus Linz im Halbfinale gegen die Austria aus Salzburg ran. Im Hinspiel mussten die Linzer sich mit einer 3:6 Niederlage zufrieden geben. Im Rückspiel galt es anzugreifen. Sollte ein Wunder möglich sein? Schafft es der LASK Linz im Halbfinalrückspiel mit mehr als 3 Toren Unterschied zu gewinnen?
Oder gibt es ein Desaster, sodass man gegen einen trainerlosen Verein aus dem Pokal fliegt?
Disaster trifft es wohl eher. Man konnte zwar gewinnen jedoch reichte die Tordifferenz nicht (-1).
Aufgrund einer Wette muss sich Trainer Markus nun am Herd versuchen und einen Kuchen backen.

In der Liga lief es im letzten ZAT schon besser wie im Pokal.

So gewann man zuhause gegen FK Austria Wien (1:0) und in Hartberg (2:4).

In der Hauptstadt schaffte der SK Rapid Wien einen knappen 1:0 Sieg.

163 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aus der Traum...

ZAT 9, gaupi für Wiener Sportklub am 12.03.2015, 11:35

Der Traum vom nationalen Titel ist auch diese Saison fü den Wiener Sportklub geplatzt. Mit 5 Punkten Rückstand auf Platz 1 und einem mehr als mageren TK muss der WSK alles daran setzen um überhaupt einen internationalen Startplatz zu erreichen. Trainer gaupi, der nur für ein kurzes Statement auf dem Trainingsgelände in Hernals zu erreichen war, hatte eine sichtlich traurige und zugleich verärgte Miene aufgesetzt.

"Was wollen Sie von mir? Soll ich mich freuen dass wir es diese Saison wieder nicht schaffen ganz oben zu stehen? Manchmal gehen mir eure Fragen einfach nur auf die Nerven. Wieder eine Saison ohne nationalen Titel ist einfach nicht das Ziel des Wiener Sportklubs und schon gar nicht mein persönliches. Sollten wir es zusätzlich auch nicht schaffen sich international zu qualifizieren, dann muss ich ernsthaft zugeben, dass es mir hier keinen Spass mehr bereitet. Auch wenn die Fans eine hervorragende Arbeit leisten, so würde es mir schwer fallen mich danach wieder tagtäglich zu motivieren."

166 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Wochen der Entscheidung

ZAT 9, tommygraz für SK Sturm Graz am 11.03.2015, 10:28

Das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter ist Geschichte und es gab einen klaren Sieger. Die Südstädter gaben sich im eigenen Stadion keine Blöße und siegten hochverdient mit 5:0. Ein denkbar ungünstiger Start in Woche und somit war die Tabellenführung futsch.

 Aber in den beiden folgenden Spielen fand der SK Sturm wieder in die Spur und konnte seine Stellung als bestes Heimteam verteidigen. Im kleinen Derby gegen die trainerlosen, letztplazierten Hartberger konnten die Fans in der UPC-Arena wieder jubeln-3:0, ein wichtiger Sieg, der die Schwarz-Weissen wieder an die Tabellenspitze spülte, weil die Admira zeitgleich gegen Ried mit 1.0 unterlag. Eben gegen diese Rieder ging es im folgenden Heimspiel, das denkbar knapp mit 1:0 gewonnen werden konnte. Der Siegtreffer fiel allerdings erst in der 93. Minute aus einem direkt verwandelten Freistoß. Die Arena kochte über, Tabellenführung verteidigt, mehr aber auch schon nicht.

Einige der Sturmfans maulten gehörig in die Richtung des neuen Sturmtrainers und einer dieser Fans sagte zu uns ins Mikrofon:Dieser Tommygraz glaubt wohl dass er die Weisheit gefressen habe, nur weil er mal den BVB trainiert hat. Im Pokal segelt er gegen Allerheiligen raus und in der Meisterschaft spielen unsere Schwarzen mit Hängen und Würgen, so wird das nichts mit dem Titel. Wir wollen unseren Fanki zurück, tommygraz muss sich steigern, wenn er unsere Unterstützung haben möchte.


Der angesprochene tommygraz äußerte sich in der PK wie folgt:
Ich verstehe den Unmut der Fans, wir spielen in letzter Zeit wirklich nicht berrauschend, aber wir punkten und das ist glaub ich entscheident im Fussball. Natürlich sind wir genauso enttäusch wie die Fans über das Ausscheiden im Pokal, aber wir sind nur aufgrund der Auswärtstorregel nicht weitergekommen, also denkbar knapp.Allerheiligen unter der Leitung von Mono ist ein Spitzenteam!Und genau gegen diese Mannschaft müssen wir diese Woche ran, auch wenn wir zuhause antreten können, das wird eine ganz,ganz schwere Aufgabe werden. Noch dazu müssen wir zweimal auswärts ran, richtungsweisen wird sein, wo wir am Ende dieses ZAT´S stehen.5-6 Teams kämpfen um den Titel, das wird ein Thriller ala Hitchcock!Auch die Indianer aus Wien kommen uns bis auf einen Punkt nahe und mischen voll um den Titel mit, das wird ganz eng, aber wir werden den Kampf annehemen und sehen, was am Ende dabei rausspringt.

Seht die Fahnen wehen, Tradition wird nie vergehen,
kein Weg ist uns für dich zu weit-
STURM GRAZ zu jeder Zeit!

432 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Perfekter ZAT

ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien am 10.03.2015, 15:37

Super Runde der Hütteldorfer - 3 Spiele 3 Siege 9 Punkte - das war die stolze Ausbeute der Grüne Weißen. Bis auf 1 Zähler sind die Wiener auf den langjährigen Rivalen aus Graz herangekommen - nun heißt es Kräfte für den Endspurt zu sammeln und diese auch geschickt einzusetzen.
Wie immer sind die Hütteldorfer mit dem Ziel internationaler Startplatz in die Saison gestartet - die Grünen sind dort ja Dauergast in den letzten Jahren. Doch zum Titel hat es schon lange nicht mehr gereicht. 5 Jahre ist es bereits her dass die Wiener am Ende der Saison von der Tabellenspitze lachten - viele Fans denken gerade daran diesen Moment wieder real werden zu lassen...
Doch die Chancen dafür sind realistisch betrachtet leider nur minimal - auch wenn die Tabelle im Moment ander aussieht!

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Weitere Punkte auf dem Weg zum internationalen Tabellenplatz!

ZAT 8, Markus für LASK Linz am 07.03.2015, 13:24

Am siebten ZAT ging es für den LASK aus Linz zuerst nach Allerheiligen. Nach einer spannenden ersten Hälfte, in der kein Tor fiel, konnte die Heimmannschaft durch einen späten Freistoß aus 19 Metern (86.) das Spiel für sich gewinnen. So fuhren die Linzer die knappen 100 Meter wieder zurück nach Hause.

Anschließend durfte man im Linzer Stadion gegen den trainerlosen First Vienna FC 1894 ran. In diesem Spiel konnte der LASK wieder seine Heimstärke und beweisen und gewann das Spiel mit einem klaren 3:1 (0:1) Sieg. Weitere 3 Punkte, die sehr wichtig für den Tabellenplatz sind. Vielleicht reicht es ja doch noch für einen internationalen Tabellenplatz.

Das dritte Spiel des ZATs wurde in der RedBull- Arena in Salzburg ausgetragen. Hier konnte man merken wie wichtig Trainer Markus ein Sieg ist. Der Hesse, der laut einigen Aussagen in der Vergangenheit wohl wirklich nichts vom RedBull Salzburg zu halten scheint wollte dieses Spiel unbedingt für sich gewinnen.
In der ersten Halbzeit fand seine Mannschaft allerdings nicht so recht zum Spiel. So konnte der Gegner mit 2 Toren in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit änderte sich dies allerdings. Die Linzer wirkten besser gestellt und konzentrierter was dazu führte dass man das SPiel noch drehen konnte und 2:4 gewann!

Alles in allem ein erfolgreicher ZAT bei dem man 6 Punkte holen konnte. Wieder zwei Tabellenplätze nach oben geklettert! Von 10 auf 8!!!

246 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wenig zufriedenstellend...

ZAT 8, gaupi für Wiener Sportklub am 05.03.2015, 08:00

Die Stimmung im 17. Wiener Gemeindebezirk ist mittlerweile alles andere als gut. Im ÖFB Pokal aufgrund des schlechteren Torverhältnis ausgeschieden, in der Liga gerade nur Platz 5. Einzig und allein die positiven Ergebnisse auf internationaler Bühne geben den Fans des Wiener Sportklubs etwas zum jubeln.

"Die Enttäuschung ist natürlich groß. Im Pokal hätten wir uns sicherlich mehr erwartet und auch die Tabellensituation in der Liga scheint nicht gerade die beste zu sein. Wir müssen einfach in den nächsten Partien zu alter Stärke zurückfinden um am Ende so viele Punkte wie möglich in die eigene Tasche zu bekommen. Auch international müssen wir weiterkämpfen und dürfen uns jetzt keine Fehler mehr erlauben. Ziel bleibt wie immer für die nächste Saison international zu spielen. Wie wir das erreichen werden wir letztendlich sehen."

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nicht top...

ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien am 04.03.2015, 14:22

.... aber auch nicht ganz schlecht präsentieren sich im Moment die Grünen aus dem Westen Wiens. Doch was fehlt um top zu sein? Wir fragten beim Trainer nach.
"Der letzte Wille, die Entschlossenheit zu Siegen - das vermisse ich bei einigen Spielern. Es ist als Profi zu wenig 99% zu geben - es muss jeder an das Limit gehen - egal ob im Match oder im Training - nur dann werden wir erfolgreich sein und top sein. Denn die Spiele gewinnt man nicht nur durch taktischen Feilen - die knappen Spiele entscheiden sich im Kopf durch die Einstellung der Spieler. Und daran arbeiten wir gerade. Der Fokus liegt bei uns nicht im fußballerischen Bereich sondern wir setzen den Hebel im mentalen Bereich an - es muss jeder frei und fit im Kopf sein!"

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12345Nächste »