Austrian Sportnews (2015-1)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige12345Nächste »

Trotz 8 Toren nur 4 Punkte!

ZAT 5, Markus für LASK Linz am 12.02.2015, 16:04

Nachdem man sich beim dritten ZAT über 9 Punkte freuen konnte, musste man sich im vierten ZAT mit 4 Punkten begügen.
Im ersten Spiel des Zugabgabetermins ging es nach Grödig. Hier war man sich sicher mit 3 Punkten nach Hause zu fahren. Der trainerlose Verein im salzburger Land machte dem LASK Linz aber einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Was dazu führte, dass man sich bei einem torreichen 3:3 (1:0) die Punkte teilen musste.
Das zweite Spiel des ZAT's schien schon eher nach Plan zu verlaufen. Man empfing die Gäste aus Wien. Das Linzer Stadion war komplett ausverkauft. Die Stimmung war aufgeheizt! Die Spieler der Heimmannschaft hatten einfach einen guten Tag. Endergebnis 5:0! Der Wiener SC durfte ohne Tore und ohne Punkte zurück in die Hauptstadt fahren!
Zum dritten und letzten Spiel des vierten ZAT's ging es nach Mattersburg. Hier musste man sich mit einer 1:0 Niederlage zufrieden geben.

Fazit des Zugabgabetermins:

Trotz drei guten Spielen und 8 Toren(!) reichte es nur für 4 Punkte. Der LASK bleibt somit auf Platz Acht der Tabelle.

192 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Durchaus zufrieden

ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien am 10.02.2015, 09:39

Der österreichische Rekordmeister ist mit den bisherigen Leistungen in der Meisterschaft durchaus zufrieden. So konnten die Hütteldorfer auch im letzten ZAT überzeugen und fuhren 6 Punkte ein. Die Überraschung war aber sicher der 5:3 Auswärtssieg gegen den Wiener Sportklub. Die Dornbacher waren von Beginn an gegen agressive Gäste unter Druck und wussten sich nur selten zu wehren - so kam auch dieses Resultat zu stande. Zu Hause gaben sich die Grün-Weißen auch keine Blöße und besiegten die Mattersburger mit 3:1. Im letzten Spiel gab es nach diesen 2 harten Spielen auswärts für die Wiener nichts zu holen und so verloren die Grünen gegen den amtierenden Meister Blau Weiß Linz mit 4:0. Doch in der Tabelle kletterten die Hütteldorfer auf den 3. Tabellenrang - ein ordentlicher 5. ZAT muss noch gespielt werden und dann war das eine super Hinrunde.

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Weiter an der Spitze

ZAT 5, Fanki für SK Sturm Graz am 09.02.2015, 08:20

Zuhause bleiben die Grazer eine Macht, mit 8 Tore in zwei Heimspielen bleiben die Grazer trotz desaströser Auswärtsleistung an der Tabellenspitze. Sechs Punkte in den letzten drei Spielen und die Presse spricht nur über die unnötige Auswärtspleite. STURM GRAZ, AUSWÄRTS NUR EIN SCHATTEN SEINER SELBST; MAL WIEDER RISKIEREN SIE AUSWÄRTS NICHTS; DIE GRAZER ZU FEIGE UM ZU SIEGEN; waren nur ein paar der Schlagzeilen am Tag nach der Niederlage. Dass der Trainer Fanki nicht sehr erfreut mit der Presse ist,  ließ er nach seiner täglichen, morgendlichen Sitzung, bei der er immer die Möglichkeit hat die Zeitung zu lesen freien Lauf:   „Als ich heute Früh bei meiner Sitzung, in der ich einen Obama ins weiße Haus gesetzt habe, die Zeitung aufschlug, erwartete ich mir tolle Schlagzeilen von den Heimsiegen  und dem Verbleib an der Tabellenspitze. Doch wie in Österreich üblich hängten sich die Journalisten an den negativen Ereignisen auf. Ich finde gegen Allerheiligen mit ihrem jahrelangen Trainer, Auswärts knapp zu verlieren ist kein Beinbruch. Wir haben uns auch nicht so blöd angestellt, finde ich. Wir hatten einfach kein Glück und wir hätten mehr fürs Spiel machen können. Dennoch hoffen wir jetzt Herbstmeister zu werden, denn in den letzten Saisonen ist der Herbstmeister immer auch Meister geworden.“  

262 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

International leider ausgeschieden

ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien am 06.02.2015, 09:13

Die Grün-Weißen sind es ja bereits gewohnt - auf ein Hoch folgt ein Tief. Letztes Jahr konnte die gleiche Mannschaft bis in das Achtelfinale der Europa League vordringen - heuer ist diese Mannschaft bereits in der Qualifikation zur Europa League gescheitert. Das negative an der ganzen Sache ist, dass jede Menge wichtige Punkte für die 5 Jahreswertung auf der Strecke bleiben.
Doch es scheint auch etwas positives zu haben - die Hütteldorfer können sich nun voll und ganz auf die nationale Liga konzentrieren und sind keiner Doppel- bzw. Dreifachbelastung (mit Cup) ausgesetzt.
Der Trainer kann die Kräfte nun besser einteilen und muss nicht mehr all zu viel rotieren lassen, um die Spieler der Europa League zu schonen. Im nächsten ZAT müssen die Grünen gegen starke Gegner ran - gegen den Wiener Sportklub auswärts, Mattersburg zu Hause und nochmals auswärts gegen den amtierenden Meister Blau-Weiß Linz.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

9 Punkte!

ZAT 4, Markus für LASK Linz am 05.02.2015, 02:02

Der 3. ZAT war für den LASK Linz endlich ein erfolgreicher!

Der erste Gegner des Zugabgabetermins war der FK Austria Wien.
In Wien konnte man das Spiel mit einem 3:4 Sieg den Gegner klar bezwingen.
Anschließend spielte der LASK zuhause gegen Rapid Wien. Das Spiel war komplett ausverkauft. Die Mannschaft nutzte dies zu ihrem Vorteil. So gab es einen Kantersieg gegen einen stark unterlegenen Rapid Wien. Die Mannschaft und Trainer Markus waren sichtlich erleichtert.
Zum Abschluss des ZATs durfte der LASK noch ein Spiel im heimischen Linzer Stadion absolvieren. Zu Gast war der TSV Hartberg. Die Linzer gingen nach dem letzten Heimsieg mit viel Euphorie in die Begegnung und konnten so die Gäste aus Hartberg mit einem 3:2 Sieg wieder nach Hause schicken!

Darauf kann man aufbauen. Vielleicht wird es mit dem Internationalen Ligaplatz am Ende der Saison ja doch noch was?!

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schwarz-Weiß dominiert den 3. ZAT

ZAT 4, gaupi für Wiener Sportklub am 02.02.2015, 12:40

Was war das für ein 3. ZAT für die Schwarz-Weißen aus den Bundesländern Steiermark, Oberösterreich und Wien. Sowohl Sturm, Lask als auch der Wiener Sportklub konnten in dieser Runde 9 Punkte einfahren und somit haben sich die Grazer und die Wiener vorerst an die Tabellenspitze gesetzt. 

"Das war eine bärenstarke Leistung meiner Jungs. Chapeau an meine gesamte Mannschaft, die in dieser Runde bis zur letzten Minute gekämpft hat und sich im Anschluss mit 9 Punkten selbst beschenkt hat. Genau wie ich es letzte Woche angekündigt hatte, der Sportklub wird mit aller Gewalt 3 Siege einfahren und so war es auch. Besonders freuen mich natürlich die beiden Siege in den Wiener Derbys die noch dazu auswärts stattfanden. Da die Fans aber keine weite Anreise hatten, konnten sie die Fans der gegnerischen Mannschaften noch um einige Dezibel überstimmen. Wir haben echt die geilsten Fans", frohlockte Trainer gaupi auf der Pressekonferenz die im Anschluss an den 3. ZAT stattfand.

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der SK Sturm ist wieder da!!!!!!

ZAT 4, Fanki für SK Sturm Graz am 02.02.2015, 08:48

Der SK Sturm ist mit einer grandiosen Leistung in der 3. ZAT wieder an die Tabellenspitze vorgedrungen. Wie gewohnt, waren sie zu Hause wieder eine Klasse für sich. 3:0 gegen die ansonsten sehr starke Admira aus Mödling war der Startschuss für eine tolle ZAT. Die bis jetzt  in der Ferne noch sieglose Grazer, haben endlich ein Rezept gefunden um Auswärts zu punkten. Mit einem starken 3:1 gegen den TSV Hartberg  haben sich die Schwarzen für das schwere Spiel in Ried warm geschossen. Mit dem ersten Auswärtssieg im Gepäck fuhren die Grazer zu den Riedern. Doch das neu erlangte Selbstvertrauen, war gegen die bis jetzt stärkste Heimmannschaft der Liga gar nicht notwendig. Der Trainer der Oberösterreicher Willi Banane hat es nicht für wichtig empfunden persönlich anwesend zu sein. Man sah von Beginn an, dass den Riedern die leitende Hand fehlte. Diese Unkoordiniertheit nutzten  die Blackys scharmlos aus und bezwangen die Bananentruppe mit 2:0. „Für uns war es sehr wichtig die ersten Punkte in der Ferne zu hohlen. Die Tabellenplatzierung ist eine schöne Momentaufnahme, wenn man aber genauer hinschaut, sieht man vier Teams mit 18 Punkte, die hinter uns lauern und nur darauf warten, dass wir einen Fehler machen.“  sagte der Trainer der Grazer.

257 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Punktverlust im eigenen Haus

ZAT 3, gaupi für Wiener Sportklub am 01.02.2015, 10:19

Die Schwarz Weißen aus Wien stehen derzeit nur auf Rang 7. Warum das ganze jedoch so gekommen ist, wissen die Spieler und der Trainer ganz genau.
"Punktverlust im eigenen Stadion ist einfach absolutes no-go. Wenn du Zuhause 3 Tore schießt, darfst du einfach hinten keine 4 Dinger bekommen. Im nächsten ZAT spielen wir vor eigener Kulisse gegen den Tabellenersten aus der Mozartstadt. Meine Jungs wissen jetzt ganz genau, dass sie den Fans einfach einen Heimsieg schuldig sind und den werden sie auch versuchen mit aller Gewalt durchzusetzen", kommentiert Trainer gaupi zuversichtlich die nächste Runde 
Ob der Wiener Sportklub den Sprung an die Tabellenspitze wieder schaffen kann, wird sich spätestens nach dem nächsten ZAT zeigen. 2 mal auswärts und einmal Zuhause sollten den Weg vorgeben, den der WSK in den nächsten Wochen gehen wird.

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf Schlagdistanz

ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien am 30.01.2015, 10:46

Die Grünen aus Wien befinden sich nach dem letzten ZAT 3 Punkte hinter dem Tabellenführer - den Dosen aus der Mozartstadt. 2 Siege zu Hause konnten die Hütteldorfer gewinnen - und beide waren es emotionale Derbys bei denen die Auswärtsmannschaft sich schwer mit dem Tore schießen tat. Und wie traten die Hütteldorfer selbst auswärts auf? Grauenhaft - eine blamable Vorstellung im Bullenstall. Daraus resultierte auch das 3:0 der Dosen das ohne zu glänzen zu stande kam. Dennoch ist der Coach der Wiener nicht unzufrieden nach diesem ZAT - es war ein guter Start und man hält sich in der vorderen Regin auf.
Interantional scheint es, können die Grün-Weißen nicht an die Erfolge des letzten Jahres anknüpfen - es droht bereits in der Qualifikation das vorzeitige Aus.

129 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auswärts zu schwach

ZAT 3, Fanki für SK Sturm Graz am 29.01.2015, 09:34

Der SK Puntigamer Sturm Graz kommt Auswärts einfach nicht in Schuss. Bis jetzt konnte noch kein Spiel in der Ferne von den Schwarzen gewonnen werden. Gott sei Dank hat Sturm deshalb in der nächsten Runde schon wieder zwei Auswärtsspiele. Das erste der Beiden gegen das Team aus der Heimat des Trainers Fanki und das andere gegen das bis jetzt stärkste Heimteam der Saison, die SV Ried. Die Rieder mit ihrem Startrainer Willi Banane sind diese Saison auf einen guten Weg. Das passt dem Trainer der Grazer gar nicht: „Für mich hat die Meisterschaft nicht so erfolgreich begonnen, wie ich mir das vorgestellt habe. Wir bekommen Auswärts einfach zu viele Tore. Für mich ist es aber zur Zeit wichtiger, zu Hause eine ansprechende Leistung zu zeigen, um wenigstens irgendwie vorne dran zu bleiben.“ denn zu Hause konnte man die vergangene Runde zwar gewinnen, doch hatte man mehr Glück als Verstand. 1:0 gegen den Meister der letzten Saison sind zwar 3 Punkte, aber der Grazer Sport Klub hat einfach andere Ansprüche.

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12345Nächste »