Austrian Sportnews (2013-3)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige12Nächste »

Glückwunsch nach Graz zur Meisterschaft

ZAT 12, Willi Banane für SV Ried am 12.12.2013, 10:50

Da haben die Grazer einen tollen Sturmlauf abgeliefert und konsequent ihre Titelchance zu wahren gewusst. Der 7:1 Kantersieg in Ried hat ihnen den Titel verdientermaßen beschert. Wäre das Spiel Remis ausgegangen, wären die Grazer untergegangen, so mussten die Rieder vabanque spielen und wurden mit einer weiteren Heimniederlage gegen den Wiener Sportklub bestraft. Die Wiener wussten, dass man in Ried nicht einfach den SK aus dem Stadion schießen wird, da man 5 Punkte aufzuholen hatte. Der Spielplan mit zwei Auswärtsspielen trägt sein übriges dazu bei, um "planbar" für Gegner zu sein. Auch das 2:3 in Allerheiligen war nur noch ein fader Versuch doch noch Meister zu werden, da hatten sich die Rieder schon selbst aufgegeben.

42 Gegentore sind Negativrekord für die Rieder und spotten jeder Beschreibung, denn 3 Heimniederlagen und ein Remis sind jedem Versuch Titel zu erringen abträglich.

Der Letzte ZAT geht klar, die Fronten sind geklärt und die Rieder hoffen zumindest einen intnationalen Startplatz zu erreichen .

Das Pokalfinale wird von den zwei derzeit besten Teams bestritten, da der Tabellenführer und der Tabellenzweite aufeiandertreffen, wird sicher ein würdiger Cupsieger gefunden.

Frohes Fest und guten Rutsch,

die neue Saison kann nur besser werden :-)

209 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wer hätte sich das gedacht...

ZAT 11, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 05.12.2013, 21:10

... dass die Hütteldorfer nach einer miserablen Hinrunde 4 Runden vor dem Ende der Meisterschaft auf Rang 4 dastehen - und mittlerweile mit kleinen Hoffnungen Richtung Europa blicken. Eine unglaubliche Rückrunde ist dafür verantwortlich dass der noch amtierende Meister die verkorkste Meisterschaft noch nicht vorzeitig abhacken muss sondern noch um jeden Punkt und Rang in der Tabelle kämpft.
Im Cup allerdings war das Glück den Grünen nicht treu - denn gegen Allerheiligen schied man im Viertelfinale mit einem Gesamtscore von 6:6 dennoch aus - Grund dafür war das erzielte Auwärtstor der Oberösterreicher. Aber nach dem letzten ZAT und der bislang erfolgreichen Champions League scheint über Hütteldorf wieder die Sonne nach vielen heftigen Gewitterwolken...
Wir hoffen natürlich alle dass die Sonnenstrahlen trotz Wintereinbruchs lange anhalten...

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Noch an der Spitze

ZAT 10, Fanki für SK Sturm Graz am 04.12.2013, 14:59

Der Trainer des Sk Puntigamer Sturm Graz hat sich sehr über den klaren Sieg gegen Ried gefreud. Aber nur ganz kurz, denn jetzt stehen die Grazer mit dem Rücken zur Wand. "Ein paar Siege werden wir schon noch einfahren. Aber die Rieder stehen jetzt sicher vor einer Siegesflut und da sind fünf Punkte Vorsprung nicht sehr viel, denn es sind noch achtzehn Punkte zu holen." sagte Fanki mit etwas trauriger Stimme. Trotzdem bleibt es für alle spannend, denn im Fußball kann bis zur letzten Runde noch alles passieren. Hoffentlich ergeht es den Blackys nicht so wie in der Champions League, wo man bis zum letzten Spiel auf einem Aufstiegsplatz war und es dann doch nicht schaffte. Dieser jungen Mannschaft mit diesen tollen Fans wäre schon ein Titel zu vergönnen.

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erstmals unter den Top 10

ZAT 10, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 02.12.2013, 14:35

Für die Hütteldorfer läuft es weiterhin rund - sie sind im Aufwind. Wieder konnte man 2 Siege einfahren  und sich in der Tabelle auf den 7. Tabellenrang vorschieben. Für den bisherigen Saisonverlauf eine zufriedenstellende Zwischenbilanz. Aber der Trainer geht davon aus, dass man die Meisterschaft auf einem nicht viel besseren Platz abschließen wird. 6 Spiele sind noch zu bestreiten und die Kräfte gilt es clever einzuteilen - trifft man im Cupviertelfinale auf den SV Allerheiligen und auch in der Champions League sind die Grünen (hoffentlich) in der Hauptrunde vertreten. Das bedeutet viele Spiele und wenig Erholungspausen - für viele Spieler ein Albtraum. Aber man kann die Situation auch positiv sehen - die Spieler sind im Spielrhytmus und brauchen sicher kein zusätzliches Konditionstraining mehr.

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Spitzenspiel in der 24. Runde

ZAT 9, Fanki für SK Sturm Graz am 29.11.2013, 12:39

Der Sk Puntigamer Sturm Graz muss im letzten Drittel der Meisterschaft zu den Riedern in die "Keine Sorgen" Arena. Die Sorgen wären aber groß wenn die Rieder wie in den letzten Spielen ungeschlagen bleiben würde. Denn es ist gut möglich, dass sich die Rieder in den nächsten Runden absetzen. "Wenn die Rieder so weiter machen, werden sie nicht zu stoppen sei. Trotzdem werden wir nach Ried fahren um zu gewinnen." sagte Fanki vor der Abfahrt nach Ried. Es ist ausserdem ein starker Sturm und Schneefall vorhergesagt. " Wir haben die ganze Woche schon mit diesen Bedingungen trainiert und uns abgehärtet. Also das Wetter darf keine Entschuldigung sein." Gibt der Trainer der Grazer die Marschrichtung von. Wir sind gespannt, ob wir ein starkes Sturm sehn oder doch nur ein Lüftche.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erfolgreichster ZAT

ZAT 9, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 29.11.2013, 10:36

In der letzten Runde feierte der noch amtierende Meister den bislang erfolgreichsten ZAT in dieser verkorksten Saison - 7 Punkte aus 3 Spielen. Die waren so wichtig wie jedes Stück Brot - weg von den Abstiegsrängen. Denn das ist das letzte was man brauchen könnte. In der Tabelle auf Platz 10 zu finden - im ÖFB Cup im Viertelfinale gegen Allerheiligen - und in der Champions League sieht es danach aus, als ob man in den Hauptbewerb aufsteigen könnte. Also von dieser Seite betrachtet ist die Saison gar nicht mal so erfolglos verlaufen. Doch das große Ziel einen internationalen Platz für das nächste Jahr zu ergattern scheint weit weg zu sein. Auf jeden Fall sorgt der Vorstand bereits vor und bindet die jungen Talente längerfristig an die Hütteldorfer - Konstanz steht bei den Grünen an oberster Stelle. Und zusätzlich sollten permanent 1, 2 junge Talente pro Jahr in die Kampfmannschaft hochgezogen werden, um das Gleichgewicht zwischen Routiniers und Jungen zu erhalten.

172 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Da ist der Wurm drin

ZAT 8, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 25.11.2013, 17:18

Im Spiel des österreichischen Meisters ist der Wurm drin - wieder nur ein Unentschieden gegen einen trainerlosen Verein - das stinkt den verantwortlichen des NOCH regierenden Meisters natürlich. Im letzten Jahr als graue Maus feierte man Sieg um Sieg und heuer als Titelverteidiger fährt man von einer Schmach zur anderen. Für die Verwantwortlichen des Traditionsvereines ist die Saison natürlich schon lange abgehackt - zu weit ist man von der Spitze und von den internationalen Plätzen entfernt. Diesen Platz will man sich aber mit Hilfe des nationalen Cups sichern - das ist das einzige Ziel das man national noch verfolgt. "Wir könnten  natürlich das Ziel ausgeben die Champions League zu gewinnen in der wir noch vertreten sind, aber dieses Ziel ist wohl vermessen. Deshalb sollten wir am Boden der Realität bleiben und uns auf den Cup konzentrieren  der leider auch alles andere als leicht zu gewinnen ist und nicht im vorbeigehen geht..." so ein Verantworlticher der Hütteldorfer.

167 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jetzt wollen wir ALLES!!

ZAT 8, Fanki für SK Sturm Graz am 21.11.2013, 12:18

Der Sk Puntigamer Sturm Graz hält sich mit beissen und kratzen an der Tabellenspitze fest. Der Herbstmeistertitel ist schon ein großer Erfolg für die Blackys aus Graz, jetzt will man aber auch nach der 30. Runde noch an der Spitze der Tabelle stehen. Aber das wird eine fast unlösbare Aufgabe, da die Rieder zurzeit in einer absoluten Überform spielen und aus fast nichts Punkte machen. Für Fanki der sich mit Willi Banane am Ende der letzten Saison ein bischen in die Haare gekommen ist, ist es nun Zeit sich bei ihm zu Entschuldigen: "Es tut mir leid, dass ich mich in der letzten Saison so unpassend verhalten habe, das hatte mit Sport nichts mehr zu tun." sagte Fanki bei einer Pressekonferenz in Graz, einen Tag vor dem Pokalschlager in Ried. Damit sind hoffentlich alle Weichen für eine faire und spannende Rückrunde gestellt. Für die Schwarzen aus Graz war es der erste Herbstmeistertite  ihrer Geschichte, ob es auch zu einem ersten richtigen Titel reicht, wird man sehn.

176 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Meister abstiegsgefährdet

ZAT 6, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 06.11.2013, 13:21

Der amtierende österrreichische Meister findet sich in der Tabelle nur in den unteren Rängen wieder - 0 Tore und somit auch 0 Punkte konnten aus den letzten 2 Spielen erzielt werden. Die Mannschaft gleicht einem Scherbenhaufen - das ist nicht wie erhofft die gelungene Vorbereitung auf die Champions League Meisterrunde. Dort gilt es ja nach wie vor durchzustarten und die Hauptrunde zu erreichen um zahlreiche Punkte für Österreich zu hamstern. Doch gelingt es den Trainern die Spielermotivation wieder herzustellen und hoch zu halten? Vielleicht wurde gerade deshalb die letzten Tage des öfteren ein sehr bekannter Motivationsktünstler in Hütteldorf gesichtet - vielleicht kann er sicher stellen dass gegen Wacker und gegen Sturm wieder ein paar Tore erzielt werden. Nötig hätten sie es...

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

NMR sehr auswärtsstark

ZAT 5, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 04.11.2013, 17:27

Alles anders in diesem Jahr - reichten letztes Jahr noch 2 Tore im Heimspiel gegen einen trainerlosen Verein, so muss man dieses Jahr mehr Heimtore gegen diese Vereine investieren. Aber Vorsicht - dies ist nicht bei jeder Mannschaft der Fall...
Natürlich tragen die Grünen ein großes Laster mit sich mit - die Meisterschaft. Sie sind der amtierende Titelverteidiger und da ist es nur logisch wenn man als Verein gegen den Meister gewinnen will - aber denken auch NMR Vereine so???
Auf jeden Fall macht man sich in Hütteldorf nicht wirklich große Gedanken über der Verlauf der heurigen Saison - hat man auf die Titelverteidigung sowieso keine Chance mehr. Wichtig ist nur, dass die Hütteldorfer international eine gute Figur machen und fleißig Punkte heimsen für die UEFA Wertung.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12Nächste »