ÖFB Pokal (2013-3)

Willkommen in Österreichs Pokal-Archiv! Schwelge in alten Zeiten und schau dir an, wie du alle ausgestochen und dir die begehrte Trophäe geholt hast!

Spielplan Zeitung  

Zeitung

In der Pokal-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige1Nächste »

Finale OHH OHH

ZAT 6, Fanki für SK Sturm Graz am 17.12.2013, 14:24

Es ist geschafft der Sk Puntigamer Sturm Graz hat den aller ersten Titel in der Tasche. Dieser Triumpf wurde von den Grazern gefeiert als würde es kein Morgen geben. Unzählige hübsche Frauen aus Wien, Innsbruck, Ried, Mödling und Mattersburg sind extra nach Graz gefahren um auch wieder mal guten Sex mit Gewinnern zu haben. Und für das sind die Steirer ja in ganz Österreich bekannt.

Ebenso haben sie noch die Chance sich den ÖFB Pokal zu sichern und das Double einzufahren. Dass wird aber sehr schwer werden, denn die Grazer treffen auf die starke Admira aus Mödling. Diese Mödlinger haben es als einzige Mannschaft schon geschafft sich das Double zu holen. 

Unklarheit gab es jedoch beim Spielplan. Als der Trainer Fanki den Termin fürs Finale suchte stellte er fest dass es garnicht nur ein Spiel gibt sondern zwei. Man muss abwarten ob es ein Fehler der Spielleitung ist, oder ob wirklich was Neues probiert wird.

Ich wünsche AndiHofi alles Gute und viel Glück im Finale!!!

175 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Halbfinale

ZAT 5, Fanki für SK Sturm Graz am 05.12.2013, 12:38

Der Sk Puntigamer Sturm Graz hat wie in der Vorsaison das Halbfinale des ÖFB Pokals erreicht. Dort war dann auch Schluss, doch dieses Jahr darf sich der Tabellenführer der Bundesliga vielleicht ein bischen mehr ausrechnen. Doch mit dem SV Allerheiligen, die zu Hause gegen den Meister aus Wien mit einem unglaublichen 5:0 noch das Unmögliche schafften und ihre starke Cupsaison mit dem Halbfinaleinzug krönten, könnte es auch dieses Jahr wieder sehr schwer werden. Auf die Frage ob man sich schon Double-Sieger Schals vorbereitet hat sagte Fanki: "Es ist in beiden Bewerben noch garnichts entschieden. Es könnte auch sein, dass wir am Ende wieder ohne Titel dastehen. Nichts desto trotz, bin ich auf meine Mannschaft sehr stolz." Für die Fans von Sturm Graz ist es fix, dass die Schwarzen zumindest einen Titel nach Graz holen.

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Viertelfinale erreicht

ZAT 4, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 02.12.2013, 14:39

Die Hütteldorfer haben überraschend das Viertelfinale des ÖFB Cups erreicht - nun will man natürlich auch das Maximum herausholen. Auf Nachfrage beim Trainer was denn das Maximum bedeute, bekamen wir leider keine Antwort. So wenig Tore wie möglich in den Partien kassieren - oder so viele wie möglich zu erzielen - oder viellicht volle Stadien um die Klubkasse klingeln zu lassen - oder etwa den Pokal gewinnen - oder villeicht besser sein als letztes Jahr und das Halbfinale erreichen? Das alles könnte das Maximum bedeuten - was aber wirklich damit gemeint ist - werden wir vom Österreichischen Rekordmeister hoffentlich beim ersten Aufeinandertreffen gegen die Oberösterreicher sehen. Eines ist klar - der Respekt vor den Oberösterreichern ist sehr groß - tun sie sich in der Fremde doch immer schwer mit dem Gewinnen...

138 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hoffnung schöpfen

ZAT 3, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 24.11.2013, 19:07

Das gilt im Moment in Hütteldorf - die Grünen schöpfen nach dem knappen Heimsieg wieder Hoffnung im Kampf um den Aufstieg ins ÖFB Cup Viertelfinale. "Wenn uns das gelingen würde, hätten wir wenigstens etwas Positives auf das wir in dieser Saison zurück blicken könnten. In der Champions League gilt natürlich das selbe Ziel - da stehen wir aber noch ganz am Anfang der Gruppenphase und müssen International noch etwas Fuß fassen. Aber im heimischen Fußball sollten wir eigentlich stets unter den Besten Mannschaften der Liga vertreten sein - leider läuft es halt nicht immer wie geplant. Aber ich freue mich dass wir in den letzten Tagen einen neuen Präsidenten für unseren Verein gewinnen konnten der einen sehr fokusierten Eindruck macht und ein Siegertyp zu sein scheint" so der Rapid Kapitän im Interview nach dem letzten Cup Spiel.

153 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alles in der eigenen Hand

ZAT 2, Fanki für SK Sturm Graz am 21.11.2013, 13:21

Auch im ÖFB Pokal sieht es für den Tabellenführer der Österreichischen Bundesliga ganz gut aus. Sechs Punkte aus den ersten zwei Spielen beschährt den Grazern auch in der schweren Monstergruppe D mit dem Meister Rapid Wien, Ried und Mattersburg den derzeitig ersten Platz. "Wir wussten, dass es sehr schwer sein wird in dieser Gruppe zu überstehn. Deshalb haben wir bei jedem Spiel von Anfang an auf Sieg gespielt. Diese Momentaufnahme ist natürlich toll, aber wir haben jetzt zwei schwere Auswärtsspiele vor uns, die alles wieder verändern können. Aber natürlich haben wir es jetzt in der eigenen Hand und werden versuchen, den Sack so schnell wie möglich zu zumachen." sagte Fanki bei der Pressekonferenz in Wien, kurz vor dem großen Schlager gegen Rapid.

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schwierige Aufgabe

ZAT 2, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 19.11.2013, 10:08

Eine schier unlösbare Aufgabe für den SK Rapid Wien im ÖFB Cup - die Wiener hatten zwar 3 Punkte im ersten ZAT eingefahren doch sieht es bereits jetzt schon sehr düster im Kampf um die Viertelfinaltickets aus. Mit Sturm Graz, Mattersburg und dem SV Ried hat man richtig starke Rivalen - hier entscheiden oft nur minimale Fehler. Und da gilt es nun, den Kopf frei zu bekommen und die Spieler ohne Druck in die wichtigen Spiele gegen die direkten Konkurrenten zu schicken. Doch das hört sich alles so einfach an - viele ehemalige Spieler wissen wie hart die bittere Realität wirklich ist. Wenns einmal nicht läuft dann läuft es eben nicht - da kannst du machen was du willst so ein Zitat eines berühmten Fussballers. Auf jeden Fall wird der Meister versuchen, das Viertelfinale mit viel Einsatz und Kampfgeist zu erreichen um die bereits verkorkste Saison in ein besseres Licht zu rücken.

161 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Unglaubliche Glücksfee

ZAT 1, Newheart für SK Rapid Wien (P) am 11.10.2013, 10:55

Ein Hammerlos bescherte die Glücksfee den Grün-Weißen - sie wurden in die letzte Gruppe zusammen mit Sturm Graz, SV Ried und dem SV Mattersburg gelost. Letztere Mannschaft kennt man bereits aus dem Vorjahr.
Nicht nur sportlich - alle 4 Teams sind abolute Top Teams und können jederzeit Pokal und Meisterschaft für sich entscheiden - sondern auch emotional eine sehr schwierige Gruppe mit viel Brisanz und Zündstoff.
Wir erinnern uns an das Meisterschaftsfinale, in dem die Wogen übergegangen sind. Herr Willi Banane fühlte sich persönlich beleidigt - wobei man aus Wien ganz klar festhält - nie eine Person - in diesem Falle Willi Banane - persönlich angegriffen oder beleidigt habe. Sondern lediglich eine Aussage in Frage stellte und diese auch kommentierte. 
Daraufhin fragte die APA bei dem Trainer der Wiener nach wie das Verhältnis zu seinem Rieder Trainierkollegen sei: "Das Verhältnis ist im Moment weder strapaziert noch angespannt - wir werden diese Situation und unsere Aufeinandertreffen sachlich bewerten. Für mich ist diese Sache erledigt und bedarf keinen weiteren Kommentar."

183 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige1Nächste »