Austrian Sportnews (2016-1)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer Łber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 WŲrter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige1234567Nšchste »

Das gro√üe R√§stel der NMR¬īs

ZAT 1, Flo fŁr SK Rapid Wien am 11.01.2016, 17:14

Es ist soweit. Die neue Saison f√ľr 2016 steht vor der T√ľr. Und wie zu jedem Jahres√ľbergang, bzw Beginn stehen Vors√§tze auf dem Plan.
F√ľr Flo, der Rapid Wien erst relativ am Saisonende der Saison 2015-3 √ľbernommen hatte, hat wohl noch nicht viel Preis in Sachen Potential f√ľr einen Titelgewinn gegeben.
Ja, man konnte den 3. Platz und somit die EL-Playoffs f√ľr die kommende Saison 2016-1 verbuchen, was wirklich fantastisch ist, aber es ist schon eine andere Sache, wenn eine ganze Saison gespielt wird.

Die gro√üe Schmach der letztj√§hrigen R√ľckrunde ist ganz klar:
Flo erschien zum entscheidenden ZAT der EL-Gruppenphase nicht, in welcher sein Team wohl m√∂glich den Gruppensieg h√§tte verbuchen k√∂nnen und so m√∂glicherweise auch den Cup nach √Ėsterreich h√§tte bringen k√∂nnen! Die ganze Liga ist schockiert gewesen! Flo brauch sich also weiterhin nicht √ľber Spott und Seitenhieber seiner Rivalen Webbster und tommygraz zu wundern.
Mittlerweile wurde mit Webbster sogar eine Wette abgeschlossen, ob Flo nun diese Saison einen NMR habne wird oder nicht. Im Raum steht 1 TK! Auch wenn die werte LL Jassi es wohl noch abkl√§ren und pr√ľfen muss - Flo ist willig dieses TK zu Rapid Wien zu bringen!

Das Saisonziel? Das Management von Rapid Wien gibt einen internationalen Startplatz vor. Doch Flo m√∂chte unbedingt die Liga gewinnen, auch wenn es diesmal eine komplette Saison f√ľr ihn wird. Hei√üester Anw√§rter auf die Spitze ist wohl Sturm Graz. Tommygraz ist ein √ľberragender Trainer, der seine F√§higkeiten schon in Deutschland so wie im Kaiserpokal und im Blitztunier, von welchem Flo leider nichts erfahren hat, unter Beweis gestellt hat.
Auch war man der √úberzeugung, dass Mono mit seinem Allerheiligen, der letzte Saison das double geholt hat, ein gro√üer Favorit ist. Doch dann die ern√ľchternde Botschaft der LL - Mono verl√§sst √Ėsterreich f√ľr D√§nemark - Paukenschlag! An dieser Stelle w√ľnscht man Mono viel Gl√ľck und auf eine erfolgreiche Saison in D√§nemark.
Auch mit an Bord ist Webbster mit seinem violetten Pack. Webbster hat durchaus das Potential f√ľr den Titelgewinn, wenn da nicht nur die ber√ľchtige R√ľckrunde w√§re.. Nun gut, im Saisonendspurt hat er kaum Heimspiele, welche er doch letzte R√ľckrunde so verkorkst hat. Vielleicht ein gutes Omen f√ľr Webbster.
Markus. Er ist der 3. im Bunde, dem Flo den Titelgewinn zutraut. Letzte Saison noch knapp mit seinem LASK Linz dem Abstieg entkommen, möchte er nun mit seinem Team voll angreifen und diese verkorkste Saison vergessen lassen! Die Euphorie scheint groß zu sein..
Auch in der Favoritenrolle ist Admira mit ihrem Trainer andihofi, der seit Jahren eine √ľberragende Arbeit leistet. Letzte Saison war es Platz 2. Und die kommende Saison? Auch ihm ist der Titelgewinn durchaus zuzutrauen!
Last but not least - Flo mit seinem Rapid Wien - Flo m√∂chte nach fast 3 Jahren die Meisterschaft wieder mit Rapid Wien nach Hause bringen. Ob Flo den Druck seiner Rivalen aush√§lt? Die Zeichen stehen gut, denn in der Liga hat man keinen NMR zu vorbuchen gehabt, auch nicht im Pokal - auch wenn es eine sehr fragw√ľrdige Setzung in der K.O.-Runde war, aber das ist egal. Mit den EL-Playoffs im R√ľcken hat man zwar auch Doppel bzw. Dreifachbelastung, aber auch gest√§rktes Selbstbewusstsein, welches im Fu√üballgesch√§ft enorm wichtig ist!

Man möchte diese Saison 100 %ig ohne NMR auskommen, denn ein großes Ziel ist auch die AC-Teilnahme, welche in der Saison 2016-2 verwirklicht werden soll!

Was die EL-Playoff betrifft.. es wird keinen NMR geben, dies hat auch die Vereinsf√ľhrung betont, da Flo sich dann wohl ein Sabatjahr g√∂nnen muss.

Auch m√∂chte man Hermsi, Webbster, Markus und tommygraz f√ľr die AC-Teilnahme begl√ľckw√ľnschen - bringt dat Ding nach √Ėsterreich!
Abgesehn davon hofft man darauf, dass der √ĖFB Tommy als Nationaltrainer f√ľr die kommende Torrausch-WM verpflichtet, da er den Cup wohl tats√§chlich nach √Ėsterreich bringen k√∂nnte!

Diese Saison wird auf jedenfall eine gute Saison mit Höhen und Tiefen. Es wird spannend werden.

PS: Webbster, das TK ist mein! :D

706 WŲrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Austria mit Webbster hochmotiviert,gibt es am Ende wieder das böse erwachen?

ZAT 1, Webbster fŁr FK Austria Wien am 10.01.2016, 22:48

Herzlich Willkommen zu Saison 2016-1. In K√ľrze startet die neue Meisterschaft und am Verteilerkreis in Wien Favoriten brodelt es schon gewaltig. Wiedergutmachung nach einer kompletten Seuchensaison steht an. Die neverending Story Europacup geht weiter.

 

Die Mannschaft der Veilchen befindet sich gerade im Trainingslager in Zell am See. Auf den Bergen wird kr√§ftig Kondition getankt um auf den 3 Hochzeiten plus Nachspielzeiten (Kaiserpokal und Blitzturnier) genug Kraft zu haben. Trainer Webbster schw√∂rt seine Mannen auf das ausgegebene Vereinsziel internationaler Startplatz ein, jeder, der sich das Lachen nicht verkneifen kann (die R√ľckrunden lassen gr√ľ√üen) fliegt aus dem Kader. Hoffentlich stehen zu Saisonbeginn noch genug Spieler im Kader.¬†

Die Kaderplanung selbst ist bereits abgeschlossen, es wird aber eventuell doch noch bei einem Schn√§ppchen zugeschlagen werden. Abh√§ngig nat√ľrlich auch von den Launen des Trainers, wieviel Spieler das Trainingslager √ľberstehen.¬†

 

Vor dem Auftakt am nächsten Montag gegen den WSK, Innsbruck und RB Salzburg hat sich ein Reporter mit Trainer Webbster getroffen, um ihn das eine oder andere Detail zu entlocken. Hier finden Sie das unzensierte Interview.

Infos an die Fans: Das Heimspiel gegen Innsbruck ist ausverkauft.

 

Reporter: Wie zufrieden waren Sie mit der letzten Saison?

 

Webbster: Im großen und ganzen nicht nur unzufrieden. In der Meisterschaft haben wir lange eine Rolle gespielt, sind aber am Ende eingebrochen. Im Pokal sind wir gegen die Übermannschaft schlechthin ausgeschieden, aber zumindest erst im Halbfinale und im Kaiserpokal...

 

Reporter: Ja? Was war im Kaiserpokal?

 

Webbster: ...ja, da waren wir wohl zu √ľbermotiviert und haben uns durch Hochmut selbst zur Schie√übude gemacht. Anscheinend wollte keiner die Austria in der Finalrunde.

Wir haben ja auch noch am weihnachtlichen Blitzturnier teilgenommen. Dort konnten wir grandios nicht letzter werden. Bei den Topvereinen, die dort teilgenommen haben, schon eine beachtliche Leistung. Immerhin waren wir das erste mal dabei und konnten gleich unsere LL im direkten Duell besiegen. Gratulation hier an Tommy von Sturm Graz, der nur knapp das Turnier nicht gewonnen hat. Das w√§re ein Meilenstein f√ľr √Ėsterreich gewesen. Da wollen wir auf jeden Fall wieder dabei sein.

 

Reporter: Welche √Ąnderungen nehmen Sie am Kader oder an der Taktik f√ľr die neue Saison vor?

 

Webbster: Naja, Konditionstraining f√ľr bessere Ausdauer, damit wir am Ende nicht wieder so einbrechen. Vor allem m√ľssen wir an unserer Heimst√§rke arbeiten. Es kann nicht sein, dass wir in der R√ľckrunde kaum Heimspiele gewinnen und von Platz 3 auf 7 durchgereicht werden. Wobei die Auslosung am Ende ungl√ľcklich war. Der SV Horn hat sich eingebildet, gegen uns sein Abstiegspulver zu verschie√üen, Ried gewinnt alles daheim und Innsbruck hat uns zum Abschied nochmal kr√§ftig eingeschenkt. Abnormal. Aber ein positives gibt es. Diesmal haben wir in den letzten 6 Spielen 4 Ausw√§rtsspiele, da k√∂nnen wir es daheim eigentlich nicht mehr verlieren...

 

Reporter: Danke f√ľr die offenen Worte, reden wir nun √ľber Ihre Erwartungen an die neue Saison.¬†

 

Webbster: Zuerst m√∂chte ich mich mal bedanken bei den Verantwortlichen der Wiener Austria, dass sie mir noch ein Jahr das Vertrauen schenken. Es gab ja viele Spekulationen um meine Nachfolge, aber wir haben uns dazu entschlossen, nochmals gemeinsam Vollgas zu geben. Als Ziel bleibt weiterhin ganz klar ein internationaler Startplatz vorgegeben. Egal √ľber welchen Bewerb dieser erreicht wird. Zweimal waren wir knapp dran, jetzt muss es klappen. Wobei die Liga sicher nicht leichter geworden ist. Die Konkurrenz schl√§ft nicht, deshalb w√§ren wir nie so vermessen, um davon zu reden, dass wir Meister werden wollen, wie die Kollegen hinterm Wechsel. Wir wollen einfach eine gute Rolle spielen und am Ende unter den Top 6 landen. Im Pokal schauen wir mal, was uns das Losgl√ľck bringt, ein bisschen Zufall ist da auch im Spiel.

 

Reporter: Stichwort Konkurrenz, wie schätzen Sie diese ein?

 

Webbster: Naja, schwer zu sagen. In Wien selbst wird der Hut brennen. Mit dem WSK, Rapid, der Vienna, dem FAC und uns gibt es viele Derbys. Dann kommen noch die Prestigeduelle gegen Sturm Graz und dem LASK dazu. Das Dosenfutter aus Salzburg wollen wir eigentlich auch immer schlagen und zu guter letzt das Austria Duell gegen die wahren Salzburger. Ganz vorne sehen wir auf jedenfalls wieder die S√ľdst√§dter mitspielen. Andihofi macht da einen grandiosen Job. Sturm, die sich ja selber zum Meisterschaftsfavoriten erkl√§rt haben, m√ľssen ja quasi mit oben dabei sein. Die Derbys werden knallhart, mit Flo hat Rapid einen Toptrainer an Land gezogen. Wenn er nicht vergisst, zu den Spielen zu erscheinen, ist er ein hei√üer Kandidat auf den Titel. Genauso Markus und der LASK. Letzte Saison noch knapp dem Abstieg entronnen, wollen die Linzer nicht wieder so eine Schmach erleben. Bei der Vienna sitzt niemand geringerer als mein Sohn im Amt, der wird uns auch die H√∂lle hei√ü machen und hat im Kaiserpokal bewiesen, dass er sicher oben reinschnuppern kann. Wenn Ried die ausw√§rtsschw√§che ablegt, sieht man dort vielleicht auch wieder internationale Spiele. Bleibt noch der WSK, Gaupi ist auch eher ruhig und bescheiden, aber nie zu untersch√§tzen. Von BW Linz erwarte ich mir auch wieder einiges, vielleicht sogar den ein oder anderen Zeitungsartikel. Schade ist nur, das der absolute Toptrainer der letzten Saison das Weite gesucht hat. Mono hat uns verlassen und Allerheiligen hat noch keinen Nachfolger. Wenn bald einer gefunden wird, z√§hlen auch sie sicher zum erweiterten Kreise der Favoriten. Und einen letzten darf man auch nicht vergessen. Der Gro√übauer Luki und seine Hartberger haben sich ja den Zusatz Kaiser verdient. Wer diesen Pokal gewinnt, darf auch im Konzert der gro√üen nicht fehlen. Wo wir da am Ende stehen werden, ist ganz schwer einzusch√§tzen. Wir brauchen viel Gl√ľck und eine knallharte R√ľckrunde, um da auch nur ansatzweise eine Chance zu haben.

 

Reporter: Auch wenn die Austria nicht daran teilnimmt, was erwarten Sie vom Auftritt der √Ėsterreicher im Europacup.

 

Webbster: Zuallererst gratuliere ich nat√ľrlich nochmal allen Teilnehmern ganz herzlich.¬†

Ich erwarte mir gute Leistungen. Es f√§llt f√ľr √Ėsterreich ein schlechtes Jahr aus der 5 Jahreswertung heraus. Damit r√ľcken wir noch enger an die oberen Pl√§tze heran. Das ist unsere Chance, einen dritten CL Platz zu ergattern. Leider k√∂nnen wir nicht aktiv mithelfen, allerdings dr√ľcken wir allen Teilnehmern die Daumen. Wir haben einige hei√üe Eisen im Ofen, Sturm war letzte Saison in der KO Phase, da geht vielleicht sogar mehr, Rapid w√§re fast dorthin gekommen, warum nur fast, haben wir schon genug breitgetreten. Hartberg ist ungl√ľcklich raus, Admira auch sehr ungl√ľcklich, BW Linz geht neu in den Europa Cup und bei Allerheiligen hoffe ich auf ein gutes H√§ndchen unserer Ligaleiterin. Es kann das Jahr der √Ėsterreicher werden, wenn es der ein oder andere in die KO Phase schafft.

 

Reporter: Was sagen Sie zu den Ger√ľchten, der FC Barcelona sei an Tommy aus Graz interessiert?

 

Webbster (lacht laut auf): Schuster bleib bei deinen Leisten. Aus gut informierten Quellen wei√ü ich, dass Tommy, den ich als Konkurrent und Trainer sch√§tze (wie einige andere in dieser Liga auch), in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel hat, wenn er das Triple gewinnt. Meisterschaft, Pokal und Europacup. Und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Was will er √ľberhaupt dort, hier in unserer Liga ist doch bei weitem mehr los und nur ein gro√üer Name bringt keine Erfolge.

 

Reporter: Bleiben wir beim Thema Trainerwechsel. Was passiert, wenn Sie wieder nicht den Europacup erreichen?

 

Webbster (wird pl√∂tzlich sehr ruhig): Die Frage stellt sich gar nicht. Wir werden den Europacup erreichen. Und sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten (Anm.d.Red. So wie in den letzten beiden Saisonen), dass es nicht klappt, verzichte ich halt wieder, wie diese Saison, auf mein Gehalt, um andere Trainer uninteressant f√ľr die Austria zu machen. So schnell wird man mich am Verteilerkreis nicht los.¬†

 

Reporter: Zum Abschluss, Sie nehmen mit dem LASK, BW Linz und dem TV Sturm am Alpen Cup Teil. Wie legen Sie die Strategie dort an?

 

Webbster: Da wir im Europacup diese Saison nur zuschauen, ist das unser wichtigstes Turnier. Hier k√∂nnen wir uns mit international starken Gegnern messen und als Grundziel habe ich das erreichen der KO Phase ausgegeben. Mit 4 √∂sterreichischen Vertretern w√§re nat√ľrlich ein rein √∂sterreichisches Halbfinale ein Traum. Daran werden wir arbeiten, gemeinsam mit den anderen Teilnehmern. Wir w√ľrden uns folgendes w√ľnschen, wenn er es hier denn liest, Hermsi, melde Dich f√ľr den AlpenCup in unserer WhattsApp Gruppe an.

 

Reporter: Herzlichen Dank f√ľr diesen ausf√ľhrlichen R√ľck- und Ausblick.

 

Webbster: Danke f√ľr das Interview. Ich muss jetzt eh zum Billa Regale schlichten, muss ja meine Rechnungen bezahlen.

 

 

 

Die Verantwortlichen des FK Austria Wien richten ganz besonderen Dank an den √ĖFB in Form von LL Jassi, die hier in √Ėsterreich einen super Job gemacht hat. Leider sind aktuell 3 Vereine frei, allerdings, wenn die Qualit√§t der Ausrichter und Teilnehmer so hoch bleibt, ist das sicher nur eine Momentaufnahme.¬†

Die Wiener Austria w√ľnscht allen eine sch√∂ne, spannende und auch ereignisreiche Saison 2016-1, m√∂ge der bessere gewinnen, nur Rapid bitte nicht.

Weiters hei√üen wir zwei neue Trainer herzlich willkommen, Ph√∂nix beim wohl Traditionsreichsten Club √Ėsterreichs, der Vienna, und Magdalena bei den Veilchen aus Salzburg. M√∂get ihr einen guten Einstand haben.

 

Lasset die Spiele beginnen.

 

Ps Tommy, was hast du an der Wortanzeige gedreht? Aber egal, √ľberbiete das!! ¬†

1613 WŲrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tommygraz außer Rand und Band

ZAT 1, tommygraz fŁr SK Sturm Graz am 08.01.2016, 11:29


Die Saison 2016-1 steht vor der T√ľr und somit die Zeit, mal kurz zur√ľck zu blicken auf die vergangene Saison und einen Ausblick auf die kommende Spielzeit zu wagen. F√ľr Sturm Graz verlief die vergangene Saison nicht so schlecht, AC Sieger, Achtelfinale in der EL, Finale Kaiserpokal und nach einem Zitterfinale noch gerade den 6. Platz f√ľr die Teilnahme an der EL in dieser Saison! Eine durchaus gelungene Saison mit dem Highlight AC-Sieg nat√ľrlich! Sturm Graz h√§lt auch weiterhin an ihrem Trainer fest, auch wenn die Ger√ľchte um einen Wechsel zum FC Barcelona nicht abrei√üen!


Aber man muss auch festhalten, dass Sturm Graz nur noch die dritte Kraft in der Steiermark war, ein Umstand der die Verantwortlichen nat√ľrlich ins Gr√ľbeln bringt‚Ķ.. Tommygraz scheint derzeit aber eher auf dem Trip zu sein, dass er mit Sturm mehr erreichen m√∂chte, als ihm die Vereinsf√ľhrung derzeit vorgibt! Spannende Zeiten in Graz, spannende Zeiten f√ľr die Liga! Denn soeben hat uns die Nachricht erreicht, dass der Doublegewinner des Vorjahres, Mono, den Klub in Richtung D√§nemark verlassen wird! Sogar eine Reduzierung der Liga steht im Raum, alles im Umbruch in √Ėsterreich wie es scheint! Gerade war auf dem Weg eine Fixgr√∂√üe im Torrauschuniversum zu werden, da geht das Zugpferd verloren, schade f√ľr die Liga! Nichts desto trotz sollte der eingeschlagene Weg weitergegangen werden und mit der Ligaleitung und der Dichte an Trainern braucht man sich keine Sorgen um √Ėsterreich zu machen!!! H√∂ren wir nun in die PK der Grazer, man darf gespannt sein wie die Zielsetzung f√ľr die neue Saison aussehen wird:


Der Sportmanager ergreift das Wort: Wir sind sehr zufrieden mit der vergangenen Saison, wir sind international dabei, haben den AC gewonnen, mehr als wir uns erwartet hatten, den AC holt man nicht jeden Tag! Diesen Weg wollen wir auch weiterhin beschreiten, mit unserem hochgesch√§tzen Trainer Tommygraz, der unser absolutes Vertrauen genie√üt!!! Die Vorbereitung verl√§uft bislang so wie geplant, wir verzichten auf ein Trainingslager im S√ľden und bereiten uns diesmal in der Heimat vor! Was bringt es bei 30 Grad zu trainieren, wenn bei Ligastart der Eisb√§r √ľber das Feld marschiert? Wir wollen vom Start weg da sein, pr√§sent sein, bei dieser Konkurrenz muss man von Anfang an hellwach sein. Fehler werden da bestraft! Wir m√ľssen unseren ¬†¬†¬†¬†¬† Weg weitergehen, der ist best√§ndig‚Ķ.


Pl√∂tzlich ergreift Tommygraz das Wort: Aber Gerdschi, wir k√∂nnen doch mehr, wir d√ľrfen uns damit nicht zufrieden geben! Das ist zu wenig‚Ķ.


Sofort √ľbernimmt der Sportmanager wieder das Kommando: Gusch, ich gebe hier die Richtung vor! Ich sage wir m√ľssen es langsam und best√§ndig angehen, die Mannschaft und das Umfeld nicht zu sehr unter Druck setzen! Internationaler Startplatz ist ausreichend, die Mannschaft behutsam aufbauen, etwas entstehen lassen, das braucht Zeit und Geduld! (Tommygraz vergr√§bt sich zusehend in seinen Nordkurvenschal, den er von den Fanklubs √ľberreicht bekommen hat). Wir sch√§tzen unseren Trainer, aber die Richtung gibt die sportliche Leitung vor. Was zu viel Druck anrichten kann, sieht man eindrucksvoll bei der Wiener Austria! Eine spielstarke Mannschaft und ein ausgezeichneter Trainer, aber die R√ľckrunde geht regelm√§√üig in die Hose, das wollen wir nicht!


Tommygraz platzt nun endg√ľltig der Kragen und springt auf!¬† Sehr geehrte Medienvertreter! Ich breche diesen Termin nun an dieser Stelle ab, ich werde in 30 Minuten im Gasthaus Hoffnung, hier um die Ecke , eine eigene Pressekonferenz abhalten, sie sind alle herzlich willkommen! Danke und auf Wiedersehen!


Der Sportdirektor wiegelt sofort ab: Bitte, bitte meine Herren! Bleiben sie sitzen, ich m√∂chte ihnen noch finanzielle Bilanz des Vorjahres pr√§sentieren und einen √úberblick √ľber die Aktivit√§ten des Vorstandes, ich bin mir sicher, dass sie das sehr interessieren wird!


Aber bis auf zwei Journalisten, die offensichtlich eingeschlafen sind, verlassen alle Vertreter den Saal und folgen der Einladung des Trainers- wir auch und wir machen weiter bei der Konferenz des Trainers Tommygraz:


 


Sehr geehrter Herr Trainer- was ist los bei Ihnen im Verein?:


 


Das schaut jetzt im Moment nicht so gut aus, aber ich kann mich nicht immer nur zur√ľckhalten! Ich habe mich schon bei der Kaderplanung zur√ľckgenommen, wir gehen √ľbrigens mit derselben Mannschaft wie in der Vorsaison ins Rennen! Nur einige Jugendspieler habe ich nach oben gezogen um den Konkurrenzkampf in Schwung zu halten! Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich/ wir mit diesem Kader mehr erreichen k√∂nnen als ‚Äěnur‚Äú die internationalen Pl√§tze!


 


Was zum Beispiel?


 


Ganz klar, Meister zu werden! Das ist heuer mein Ziel, das heißt nicht unbedingt, dass wir das auch erreichen werden, aber mein Ziel ist das zumindest!


 


Woher dieses Selbstvertrauen?




Hmmmm, einerseits waren wir letzte Saison und die Saison davor nicht so weit weg von der Musik! Etwas mehr Besonnenheit von meiner Seite und wir w√§ren weiter vorne gelandet, vor allem in der Saison 2015-2! Wir sind Alpencupsieger und 2015-2 wurden wir Pokalsieger, da darf man diesen Anspruch schon haben, meine ich! Au√üerdem wurden wir bei DEM Blitzturnier des Torrauschuniversums, ¬†Zweiter! Nur ein Punkt fehlte uns am Ende zum Titel, und das auch nur weil der Freund unserer LL, Micha (selber mal LL √Ėsterreich, das nur am Rande) mir im letzten Spiel 7 Tore einschenken musste, um einen Turniersieg meinerseits zu verhindern. Bei diesem Turnier nahmen gef√ľhlte 100 Meistertitel und 20 internationale Titel teil, die creme de la creme der Szene also. Da Zweiter zu werden stimmt mich auch f√ľr die Meisterschaft sehr optimistisch! Teilgenommen haben da √ľbrigens wie schon erw√§hnt Micha, der 11. Wurde, Webbster musst sich mit dem 13. Platz zufrieden geben und auch unsere LL landete mit dem 10 Platz im hinteren Feld. Sie k√∂nnen also sehen wie schwer dieses Turnier war und umso h√∂her ist unser zweiter Platz zu bewerten!


¬†Wir wollen in Europa wieder in die Finalrunde kommen, diese Saison im Pokal die Gruppenphase √ľberstehen und mit einer sehr starken Mannschaft auch im Alpencup f√ľr Furiore sorgen! Wir haben viele Gelegenheiten uns zu beweisen, aber die Meisterschaft steht an erster Stelle! Wir wissen aber, dass das kein leichtes Unterfangen wird, die Trainer in √Ėsterreich sind sehr, sehr stark geworden! Auch der Abgang von Mono √§ndert nichts daran!


 


Wenn wir schon beim Thema sind, wer sind ihre Favoriten auf den Meistertitel?


 


Andihofi, Luki, Hermsi und Flo sind meine ersten Titelanw√§rter und in zweiter Reihe sehe ich Webbster, Markus und Gaupi, auch Ph√∂nix sollte man nicht aus den Augen verlieren! Willi Banane ist auch nicht zu untersch√§tzen! Mit Sturm also neun Temas die sich berechtigte Chancen auf den Titel machen d√ľrfen, da entscheiden Kleinigkeiten! Wenn wir ruhig und fokussiert bleiben, dann k√∂nnen wir was erreichen, leicht wird es nicht, aber Titel gibt es halt nicht im Vorbeigehen!


 


Webbster und Markus als Favoriten?


 


Ja sicher! Markus ist aufgrund seiner verpatzten Saison sicher ganz hei√ü auf mehr, mit dem LASK muss man heuer sicher rechnen! Auch mit Webbster! Kann er seine Kr√§fte auch zur R√ľckrunde b√ľndeln, dann f√ľhrt an ihm kein Weg vorbei! Wir m√ľssen so eine Hinrunde spielen wie Webbster und in der R√ľckrunde so ein Torkonto haben, wie es Mono immer hatte, dann kann es mit dem gro√üen Wurf klappen, nur dann!


Und Luki? Der Nebenerwerbsbauer ohne Smartphone soll ein Titelkandidat sein? √úbertreiben sie da nicht ein wenig?


Keineswegs! Luki und Hartberg konnten mit dem Kaiserpokal den ersten Titel der Vereinsgeschichte einfahren, mit dem Landwirt aus der Oststeiermark wird zu rechnen sein, wir haben ihn jedenfalls ganz oben auf der Rechnung!


 


Und zum Schluss noch eine ganz andere Frage! Ger√ľchteweise sollen sie ganz oben auf der List des √ĖFB stehen, sie sollen der neue Nationaltrainer √Ėsterreichs werden‚Ķ.. Bei der im April anstehenden WM sollen sie √Ėsterreich coachen, was sagen sie dazu?


 


Ja es stimmt, es gab schon einige, sehr intensive Gespr√§che mit dem √ĖFB, ich w√ľrde gerne Trainer von √Ėsterreich werden! Aber noch ist leider nichts fix, f√ľr mich w√ľrde ein Bubentraum in Erf√ľllung gehen! Trainer der √∂sterreichischen Nationalmannschaft! Wahnsinn! Ich kann es noch nicht glauben, aber wie gesagt, noch ist der Vertrag nicht in trockenen T√ľchern, wir m√ľssen bis zum Wochenende abwarten, dann gibt es eine Entscheidung! Aber alleine, dass ich schon im Gespr√§ch bin macht mich sehr stolz, das k√∂nnen sie mir glauben! Vielleicht ist es auch eine Belohnung f√ľr eine starke Saison was die Vereinsranglist und Trainerrangliste anbelangt! Sturm Graz liegt derzeit ja auf dem ausgezeichneten 9.!!! Platz!!! Sturm Graz und somit ein √∂sterreichischer Verein unter den Top 10 der Torrauschwelt, das kann sich schon sehen lassen! Auch im Trainerranking ging es um 8. Pl√§tze nach vorne, ich rangiere derzeit auf dem guten 31. Platz, mit der Hoffnung auch da noch weiter nach vorne zu kommen! Der n√§chste √∂sterreichische Trainer befindet sich mit andihofi √ľbrigens auf dem 80. Platz, nur um zu verdeutlichen wie schwer es ist weiter nach vorne zu kommen! Jetzt wurde aktuell bekannt, dass tommygraz √∂sterreichischer Nationaltrainer geworden ist und somit √Ėsterreich bei der WM vertreten wird. Ich bedanke mich bei den Trainern f√ľr ihr Vertrauen und ihre Stimme!!! Ich werde sicherlich alles geben und mich bem√ľhen unser √Ėsterreich bestm√∂glich zu vertreten!!! Leicht wird es sicher nicht werden, aber so soll es sein! √Ėsterreich hat sicher eine gute Mannschaft und muss sich nicht verstecken! Ziel kann nur sein, dass wir den Weg √ľber die Quali in den Hauptbewerb schaffen! Das wird eine hammerschwere Aufgabe, aber wir werden uns bestm√∂glich vorbereiten!!! Die Challenge in der Liga ist schon sehr hoch, so werden wir sicher sehr gut vorbereitet in den Bewerb starten k√∂nnen! Also danke nochmals an alle, die mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben!!!!!


 


Wie soll das funktionieren? Neben der schweißtreibenden Tätigkeit bei Sturm Graz noch die Nationalmannschaft zu trainieren?




Alles geht, alles ist m√∂glich! Wenn man nur will! In meiner Zeit beim BVB habe ich gelernt, die √∂sterreichische Mentalit√§t abzulegen! Nicht mit Gem√ľtlichkeit, sondern nur mit harter konsequenter Arbeit kann man erfolgreich sein!!! Vor allem wenn die Trainer so stark aufgestellt sind wie hier in √Ėsterreich! Bei der WM warten sowieso die besten Trainer, aber ich traue mir diese Aufgabe zu!


 


 


Ein Ger√ľcht gibt es ja noch zu besprechen! Sie wollen Trainer des FC Barcelona werden, so haben sie es angeblich in einer ‚ÄěWhatsapp-Gruppe‚Äú verk√ľndet!


 


Ich? Nein! Nie! Ich habe ein Stillhalteabkommen mit dem FC Barcelona abgeschlossen, ich darf nichts nach außen dringen lassen, sonst ist der Vertrag mit den Katalanen auch wieder geplatzt! Also ich habe nie gesagt, dass ich schon fix der neue Trainer des FC Barcelona bin und der Vorvertrag schon unterschrieben ist!


 


 Gesagt nicht! Aber geschrieben!


Ahhhhhhh, anderes Thema bitte…….


 


Na gut, es geht diese Saison um die Titelverteidigung im AC, was sagen Sie zu den Chancen und der Mannschaft?


 


Ich freue mich schon auf den AC, keine Frage! Eine erfolgreiche Titelverteiddigung sehe ich nicht, zu schwer ist diese Aufgabe, aber ich glaube fest an einen erfolgreichen Auftritt der √∂sterreichischen Mannschaft! Wir d√ľrfen 4 Teams entsenden und wir kommen ¬īmit einem ganz starken Team in den Bewerb! Darum hoffe ich meinem Team behilflich zu sein, den Titel auch heuer wieder nach √Ėsterreich zu holen! Die Gegner sind sehr, sehr stark, vor allem aus dem S√ľden, aus Italien sehe ich die gr√∂√üte Konkurrenz auf uns zukommen! Aber wie gesagt, ich sehe berechtigte und gro√üe Hoffnung, dass wir das auch diese Saison hinbekommen werden und unseren Stellenwert auch nach au√üen hin sichtbar machen k√∂nnen! Immerhin werden wir in einer Gruppe mit unserer LL spielen, das wird schon eine Herausforderung. Wer die EL der letzten Saison verfolgt hat, hat gesehen, dass unsere LL gerne die eigenen Trainer der Liga hinauswirft, egal ob sie selbst damit den Aufstieg schafft, wir werden auf der Hut sein!!! Aber wir werden nicht √ľber unsere Verh√§ltnisse gehen, lieber scheiden wir in der Vorrunde aus! Die Chance auf den Titel muss auch nach der Vorrunde gegeben sein, sonst mach die Veranstanltung keinen Sinn!!!


 


¬†Na gut, dann w√ľnschen wir Ihnen und ihrer Mannschaft alles Gute, viel Kraft f√ľr die anstehenden Aufgaben, sie werden es gebrauchen k√∂nnen!


¬†Danke, das stimmt, aber ich freue mich schon auf den Saisonstart und auf die vielen packenden Duelle!¬† Und ich m√∂chte auch liebe Gr√ľ√üe an webbster senden und ihm ausrichten, egal was der Z√§hler zeigt, durch die Erg√§nzungen meines Artikels, bin ich so oder so wieder in Front was die L√§nge anbelangt- die Qualit√§t mal ausgeklammert! Ich muss schon sagen, dass aufgrund meiner sehr limitierten PC-Kenntnisse eine Manipulation des Z√§hlers gar nicht m√∂glich w√§re! Aber vielleicht kan man das auch als Zeichen sehen, dass diese Saison sogar die Zeitung hinter Sturm Graz zu stehen scheint, hinter dem neuen Meister Sturm Graz? Diese Frage wird nach 30 Runden beantwortet werden!


 


Nach diesem Interview möchten wir uns nun unserem Experten, dem Loddar zuwenden, lieber Loddar, wer ist dein Favorit?


 


Das kann man nicht so leicht beantworten! Es gibt nicht nur einen Favorit, es gibt diese Saison sehr viele Antw√§rter auf den Titel! Es fehlt zwar Mono, aber es gibt so viele qualitativ hochwertige Trainer in √Ėsterreich, da einen herauszupicken ist schwer! Nat√ľrlich ist an erster Stelle der Vizemeister zu nennnen! Andihofi ist der gro√üe Favorit heuer, keine Frage! Nur Mono konnte eine erfolgreiche Titelverteidigung in der letzten Saison verhindern und Luki mit seinem merkw√ľrdigen Setzverhalten! Die Admira ist auch heuer wieder der gro√üe Favorit, der Weg zum Titel f√ľhrt nur √ľber die S√ľdstadt, dessen bin ich mir sicher!!!


Dann sehe ich schon Rapid und Hartberg auf einer H√∂he, was die Favoritenrolle anbelangt! Flo gaz sicher ein heisser Tip, wenn er wirklich schaffen sollte, p√ľnktlich zu jedem Spiel anwesend zu sein, was er ja hoch und heilg versprochen hat! Und dann Hartberg, Luki hat den ersten Titel nach Hause geholt, quasi die Ernte eingefahren! Man darf gespannt sein, ob auch nach dieser Saison ein Titel geholt werden kann und ob somit das pers√∂nliche Erntedankfest von Luki eine Fortsetzung finden wird!


In der dritten Ebene sehe ich Webbster und Tommy auf einer Linie! Den Austriatrainer sehe ich heuer ganz weit vorne, mindestens in den europ√§ischen R√§ngen, zuviel an Pech hatte er in den letzten beiden Saisonen, das Gl√ľck ist ein Vogerl und setzt sich wohl diese Saison endlich auf die Schultern von Webbster! √úber das K√∂nnen m√ľssen wir an dieser Stelle nicht reden, das steht au√üer Zweifel!


Das Gleiche gilt auch f√ľr Toommy, er muss nur versuchen seinen, ja fast kranken Ehrgeiz, unter Kontrolle zu bringen. Ruhig und besonnen m√ľsste er agieren, ob ihm das jemals gelingen wird, ja das bleibt abzuwarten, ich glaube jedenfalls nicht daran! Da √§ndert auch sein Vorsto√ü nichts, dass er sich selbst als neuer Meister sieht, das Gegenteil ist der Fall! Es erh√∂ht den Druck in Graz und k√∂nnte hemmend wirken, man darf auch hier gespannt sein was die Zukunft bringt!


Und ich sehe noch Markus, Ph√∂nix und Gaupi im Kreis der Favoriten! Markus kann wieder befreit aufspielen und ist somit ganz, ganz gef√§hrlich f√ľr die anderen Teams! So eine verpatze Saison wird ihm nicht noch einmal passieren, da bin ich mir sicher! Die anderen Teams werden auf Markus aufpassen m√ľssen, der LASK ist wieder da! Die Vienna und Ph√∂nix wird in der Zukunft zu beachten sein! Da reift ein beachtliches Talent heran bei der Vienna! Gef√§hrlich k√∂nnte nur die sp√§te Beginnzeit des ZATS sein, ich wei√ü nicht, ob der Trainer zu so einem sp√§ten Zeitpunkt noch auf ist? Es kann schon ein entscheiner Nachteil sein, die Geschicke eines Fussballvereins vom Bett aus f√ľhren zu m√ľssen, aber man wird auch das noch sehen!


Auch Gaupi habe ich auf meiner Rechnung! Ich bin mir sicher, dass der Mann von der Friedhofstrib√ľne wieder vorne zu finden sein wird! Er hat sich ja jetzt einige Saisonen eine Bildungskarenz verordnet, die in dieser Saison beendet zu sein scheint! Die D√∂blinger werden zu beachten sein!


 


Ich bin mir sicher dass diese Saison eine ganz spannende und enge Saison sein wird! Da werden Kleinigkeiten √ľber den Titel entscheiden!


7872 WŲrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es ist wieder soweit!

ZAT 1, Markus fŁr LASK Linz am 04.01.2016, 22:57

Es ist wieder soweit, die letzten Silvesterraketen wurden abgeschossen, der letzte Sektkorken ist geflogen und der letzte Betrunkene ausgen√ľchtert!

2016!

In kurzer Zeit beginnt die erste Saison im Jahre 2016! Die meisten √Ėsterreicher k√∂nnen es kaum noch erwarten!¬†
Nachdem der LASK das Halbfinale im Kaiserpokal erreichte sind die Erwartungen der Fangemeinde gro√ü. Trainer Markus scheint die Mannschaft nach der letzten verkorksten Saison endlich wieder zu erreichen. Die Ziele sind klar formuliert: Ein internationaler Startplatz muss her! Der LASK m√∂chte wieder durch Europa reisen und zeigen wie man in √Ėsterreich Fu√üball spielt. Die Konkurrenz ist sehr stark.¬†
Als Sekund√§rziel sieht man das Pokalfinale. In Linz findet man seit l√§ngerer Zeit eine Vitrine f√ľr die Pokale und Meisterschalen. Bis dato ist diese Vitrine allerdings leer! Dies soll sich im Jahr 2016 √§ndern!

Ich w√ľnsche allen Trainern viel Spa√ü und Erfolg in 2016 - 1 !

160 WŲrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige1234567Nšchste »